Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (85) « Erste ... 83 84 [85]  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
[M] Bilanz der Münchner Verkehrspolitik, aus: [M] Jahresfahrplan 2014 [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
imp-cen
  Geschrieben am: 30 May 2018, 18:28


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Jan 08
Beiträge: 1110

Wohnort: [M] ON


QUOTE
15 Jahre dauerte die Planung der zweiten Stammstrecke, frühestens in acht Jahren soll sie fertig sein.


Das klingt immer so, als wenn man erst 2003 damit angefangen hätte. Planung mag ja sein, aber die Diskussion muss es bereits 1990 gegeben haben - dezent 13 Jahre nochmal oben drauf.

--------------------
Für die dauerhafte werktägliche U8
sommerzeitfreier Lebensstil
    
    Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 10 Jul 2018, 15:00


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 15588




Antwort auf eine (CSU) Stadtratsanfrage zur "Darstellung der derzeit möglichen Gesamtkapazität des ÖPNV innerhalb der Stadtgrenzen Münchens "
Vorneweg, auch wenn die Antragsteller hier im Forum nicht wohlgelitten sind, halte ich die Frage für valide.

Eine gewisse Rachekomponente hat da die Nennung der Nordtangente als ein Lösungsbeispiel. Ansonsten ist der Inhalt mit wenig Überraschungen.

Bearbeitet von Iarn am 10 Jul 2018, 15:02

--------------------
Moderate nachfragegerechte Kapazitätsreduzierung
Mein Highlight des MVG Leisfungsprogramms 2019
    
     Link zum BeitragTop
Flogg
  Geschrieben am: 10 Jul 2018, 18:48


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 14
Beiträge: 309




QUOTE (Iarn @ 10 Jul 2018, 16:00)
Antwort auf eine (CSU) Stadtratsanfrage zur "Darstellung der derzeit möglichen Gesamtkapazität des ÖPNV innerhalb der Stadtgrenzen Münchens "
Vorneweg, auch wenn die Antragsteller hier im Forum nicht wohlgelitten sind, halte ich die Frage für valide.

Eine gewisse Rachekomponente hat da die Nennung der Nordtangente als ein Lösungsbeispiel. Ansonsten ist der Inhalt mit wenig Überraschungen.

2030 sind also alle Reserven der U aufgebraucht und spätestens dann größere Infrastrukturmaßnahmen erforderlich. Seien wir gespannt, was sich in den nächsten 11-12 Jahren ändern/verbessern wird. Wenn es schon mehr als vier Jahre dauert, um alleine einen neuen U-Bahn-Zug zuzulassen (für ganze 2 von 8 Linien), dann werden in 11-12 Jahren sicher viele Maßnahmen, insbesondere was die Infrastruktur betrifft, greifen & umgesetzt biggrin.gif . Oder übernehmen die Chinesen das, die waren ja gerade anwesend?
    
    Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 10 Jul 2018, 19:12


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 10307

Alter: 36
Wohnort: München


Auf der U2 fuhr heute wieder fleißig ein Veteran von 1971... ph34r.gif sieht aber immer noch ganz schick aus.

Bearbeitet von Jean am 10 Jul 2018, 19:13

--------------------
Welcher Kurs darf heute kommentarlos entfallen?

2% Fahrgastzuwachs bei 4% Bevölkerungszuwachs ist keine Glanzleistung!
    
    Link zum BeitragTop
kotzfisch
  Geschrieben am: 10 Jul 2018, 21:16


Jungspund


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Jul 18
Beiträge: 1




Die MVG hat gerade ihren Tarifduschungel gelichtet und dabei hat sich im Schnitt alles verteuert.OB Reiter nannte die Reform überfällig und sozial ausgewogen.

Für die, die den MVG nicht kennen, beschreibe ich ihn kurz, wobei ich mich auf die S Bahnen beschränke.
Chaostage durch defekte Weichen sind an der Tagesordnung oder durch "Personen im Gleis", meist Bereicherer übrigens.
Sie sind im Jahre 2018 nicht in der Lage, verständliche Lautsprecherdurchsagen
durchzuführen. Man muß Papierfahrscheine umknicken und in mechanischen Entwertern durch einen Schlitz einführen.Getreu der vorgeschriebenen Zonen oder Ringen.Ich wohne seit 45 Jahren in Oberbayern und habe das System immer noch nicht durchschaut.Während der Wiesn wird wie wild kontrolliert, weil die auswärtigen Besucher erst recht nicht zurechtkommen.Weltstadt mit Herz also.
Zum internationalen Flughafen fahren Schnecken S Bahnen im 20(!) Minuten Takt, die in jedem Kuhdorf halten und vom Hauptbahnhof 1,25 Stunden brauchen.Mal reden sie sich auf hohes Passagieraufkommen, mal auf Herbstlaub auf den Schienen heraus,wenn der Zug mal später kommt, was er gefühlt täglich tut.
Insgesamt eine low tec Lachnummer.....
    
     Link zum BeitragTop
Christoph
  Geschrieben am: 10 Jul 2018, 21:23


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Dec 02
Beiträge: 766

Wohnort: An der Lokalbahn nach Aying+Kreuzstraße


QUOTE (Iarn @ 10 Jul 2018, 16:00)
Antwort auf eine (CSU) Stadtratsanfrage zur "Darstellung der derzeit möglichen Gesamtkapazität des ÖPNV innerhalb der Stadtgrenzen Münchens "
Vorneweg, auch wenn die Antragsteller hier im Forum nicht wohlgelitten sind, halte ich die Frage für valide.

Eine gewisse Rachekomponente hat da die Nennung der Nordtangente als ein Lösungsbeispiel. Ansonsten ist der Inhalt mit wenig Überraschungen.

Ob in dieser Rechnung schon zukünftige Diesel-Fahrverbote berücksichtigt sind?

Wenn diese kommen, dürfte es auch nochmal einen signifikanten Fahrgastzuwachs, insbesondere zentrumsnah, geben.

Und wenn ich dann noch mit einbeziehe, wie unglaublich langsam Neubaustrecken umgesetzt werden (die Tram-Westtangente wird seit 20 Jahren geplant...), dann muss ich wirklich versuchen, vor 2030 in Rente zu gehen um so dem U-Bahn-Kollaps zu entgehen cool.gif
    
    Link zum BeitragTop
Jojo423
  Geschrieben am: 10 Jul 2018, 21:30


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Nov 06
Beiträge: 3341

Wohnort: München bei Pasing


QUOTE (kotzfisch @ 10 Jul 2018, 21:16)
Die MVG hat gerade ihren Tarifduschungel gelichtet und dabei hat sich im Schnitt alles verteuert.OB Reiter nannte die Reform überfällig und sozial ausgewogen.

Nein, das war der MVV. Im Schnitt hat sich auch nicht alles verteuert. Teilweise ist es sogar deutlich billiger geworden.

QUOTE
Für die, die den MVG nicht kennen, beschreibe ich ihn kurz, wobei ich mich auf die S Bahnen beschränke.


Es heißt die MVG. Die S-Bahn gehört übrigens nicht zur MVG sondern zu Deutschen Bahn.


QUOTE
Chaostage durch defekte Weichen sind an der Tagesordnung oder durch "Personen im Gleis", meist Bereicherer übrigens.
Sie sind im Jahre 2018 nicht in der Lage, verständliche Lautsprecherdurchsagen
durchzuführen.


"Bereicherer".... dry.gif

QUOTE
Man muß Papierfahrscheine umknicken und in mechanischen Entwertern durch einen Schlitz einführen.Getreu der vorgeschriebenen Zonen oder Ringen.Ich wohne seit 45 Jahren in Oberbayern und habe das System immer noch nicht durchschaut.


Man kann sich auch ein Abo zulegen. Oder sich 5 Minuten mit dem Tarifplan auseinandersetzen. Zwei Streifen pro Zone ist jetzt wirklich nicht so schwer zu verstehen.


QUOTE
Während der Wiesn wird wie wild kontrolliert, weil die auswärtigen Besucher erst recht nicht zurechtkommen.Weltstadt mit Herz also.


Das stimmt übrigens nicht. Es wird zu Wiesnzeiten genau so häufig kontrolliert wie sonst auch, so ist zumindest mein Empfinden aus den letzten 15 Jahren.

QUOTE
Zum internationalen Flughafen fahren Schnecken S Bahnen im 20(!) Minuten Takt


Die S1 und S8 bilden zusammen einen 10-Minuten-Takt.


QUOTE
ie in jedem Kuhdorf halten und vom Hauptbahnhof 1,25 Stunden brauchen.


45 Minuten sind übrigens nicht 1,25 Stunden.


QUOTE
Insgesamt eine low tec Lachnummer.....


Das war dein Beitrag auch. Außer platten Stammtischparolen hab ich jetzt nichts rauslesen können.

--------------------
Viele Grüße

Jojo423
Diesel-SUV-Fahrer
    
     Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 10 Jul 2018, 22:59


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 5483




Hey!!! sonne ist wieder da!!!

So ein Blödsinn schafft ja nicht einmal Lazarus.

PS: zur Wiesenzeit bin ich NOCH NIE kontrolliert worden, obwohl ich zu der Zeit wirklich oft mit "dem MVG" fahre. Normalerweise fahre ich überall mit dem Rad hin, wenn möglich, aber zur Wiesn ist mir das zu gefährlich - also eher von der Wiesn zurück. cool.gif
www_smiliemania_de_75814.png
    
     Link zum BeitragTop
Metropolenbahner
  Geschrieben am: 13 Jul 2018, 10:33


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Oct 13
Beiträge: 2165




Info zur Sendlinger Spange aus der von Iarn geposteten RIS Vorlage:

QUOTE
Die OBB hat dazu in ersten Gesprächen zum Bahnausbau in der Region München mitgeteilt, dass die aktuellen Planungen zur Sendlinger Spange derzeit nur eine Anbindung des Bahnhofs Laim mit einem separaten, nördlich gelegenen Bahnsteig in stadtauswärtiger Richtung vorsehen. Eine Anbindung in beide Richtungen erscheint aber, wie im Antrag 14-20 / A 03140 gefordert, aus Sicht des Referats für Stadtplanung und Bauordnung durchaus sinnvoll und soll daher in den weiteren Gesprächen eingebracht werden. Die zweite Ausbaustufe (zweiter Bahnsteig am Heimeranplatz West) soll nach Aussagen der OBB noch vor Fertigstellung der 2. Stammstrecke realisiert werden.


Klingt ja ausnahmsweise nicht so schlecht.
    
     Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 13 Jul 2018, 15:30


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 5483




Klingt gut, verstehe ich aber überhaupt nicht.
In Laim stadtauswärts und nördlich gelegen....d.h. also auf dem Rangierbahnhof im Bereich des ehemaligen Bedarfbahnsteigs. Das wäre logisch und platztechnisch machbar. (Wie es platztechnisch nach dem Umbau in Laim da ausschaut, bin ich mir nichtmehr ganz so sicher.)
Aber macht es wirklich Sinn die stadtauswärtigen Züge über den Norden zu führen und die stadteinwärtigen über das Südgleis? (Oder gilt Richtung Pasing als stadtauswärts?)
Die etwas seltsamen Möglichkeiten dann in Pasing bestimmte Bahnsteige zu erreich und das ziemlich aufwändige Umrangieren mal noch garnicht angesprochen.

Und - viel wichtiger - warum soll ein separater Bahnsteig im Süden der Gleisanlagen in Laim nicht möglich sein. Da ist eine ganze Gleisbreite Platz, sogar über der Unterführung???
    
     Link zum BeitragTop
Metropolenbahner
  Geschrieben am: 13 Jul 2018, 16:36


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Oct 13
Beiträge: 2165




QUOTE (Hot Doc @ 13 Jul 2018, 16:30)
Klingt gut, verstehe ich aber überhaupt nicht.
In Laim stadtauswärts und nördlich gelegen....d.h. also auf dem Rangierbahnhof im Bereich des ehemaligen Bedarfbahnsteigs. Das wäre logisch und platztechnisch machbar. (Wie es platztechnisch nach dem Umbau in Laim da ausschaut, bin ich mir nichtmehr ganz so sicher.)
Aber macht es wirklich Sinn die stadtauswärtigen Züge über den Norden zu führen und die stadteinwärtigen über das Südgleis? (Oder gilt Richtung Pasing als stadtauswärts?)
Die etwas seltsamen Möglichkeiten dann in Pasing bestimmte Bahnsteige zu erreich und das ziemlich aufwändige Umrangieren mal noch garnicht angesprochen.

Und - viel wichtiger - warum soll ein separater Bahnsteig im Süden der Gleisanlagen in Laim nicht möglich sein. Da ist eine ganze Gleisbreite Platz, sogar über der Unterführung???

Ich denke mal, dass die einfach nördlich der Sendlinger Spange meinen und nicht nördlich in Laim. Anders machts keinen keinen Sinn, wie Du auch schon festgestellt hast.
    
     Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 13 Jul 2018, 17:29


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 5483




Aber auch dann macht es nicht wirklich Sinn. Will man wirklich ein- und auswärtigen Verkehr trennen?

PS: Kannst du nochmal den Link schreiben, den du meinst? In dem etwas weiter oben geposteten von Iarn finde ich die Stelle nicht. Würde mich mal interessieren was da genau geplant ist.
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 13 Jul 2018, 17:35


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 15588




Er bezieht sich auf meinen Beitrag im Thema [M] Zielnetz und Pläne.

Das verlinkte Dokument S.9

--------------------
Moderate nachfragegerechte Kapazitätsreduzierung
Mein Highlight des MVG Leisfungsprogramms 2019
    
     Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 13 Jul 2018, 17:58


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 5483




Danke, wirklich schlau werde ich auch daraus nicht wirklich. Viel mehr steht ja leider auch nicht drin.....naja, man wird sehen.
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 1 Benutzer gelesen (1 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
1273 Antworten seit 30 Nov 2013, 11:04 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (85) « Erste ... 83 84 [85] 
<< Back to Stadtverkehr allgemein
Antworten | Neues Thema |