Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (32) « Erste ... 30 31 [32]  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
Regionalverkehr Bayern [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
mapic
  Geschrieben am: 18 May 2021, 07:32


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 3 Apr 04
Beiträge: 2542

Alter: 33
Wohnort: Holzkirchen


QUOTE (146225 @ 17 May 2021, 21:53)
Mal ernsthaft: anderswo in der Republik haben Ausschreibungen und Wettbewerb der EVU keinesfalls Halbstundentakte (oder dichter) verhindert.

Einen echten Wettbewerb gibt es ja im Nahverkehr überhaupt nicht. Der sog. Wettbewerb findet ja nur alle 10-15 Jahre mal auf dem Papier statt, und nicht wirklich auf dem Markt. Und da gehts dann auch nicht um das Verkehrsangebot, sondern nur um den Preis.
Selbstverständlich hat sich das Angebot im Nahverkehr in vielen Regionen seit den Ausschreibungen deutlich verbessert. Das bedeutet aber nicht, dass die Ausschreibungen selbst der Grund für die Verbesserungen sind. Der Staat könnte ja auch alle Leistungen bei seiner eigenen Staatsbahn bestellen und sie dann trotzdem so wie heute "planen, finanzieren und kontrollieren". wink.gif Wenn man das vernünftig organisiert (nicht so wie die Bundesbahn der 80er), dann wäre das am Ende bestimmt auch wirtschaftlicher als heute. Der "Nachteil" ist nur, dass man dann nicht mit dem Finger auf andere zeigen kann, wenn es mal nicht rund läuft. laugh.gif

--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Balduin
  Geschrieben am: 18 May 2021, 09:06


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Mar 10
Beiträge: 1266




Genau, schlussendlich ist es mehr denn je der Staat der den Takt vorgibt. Und das Geld kommt noch immer zum großen Teil vom Bund, nicht aus der eigenen Tasche der Länder.
Und was nutzt eigentlich ein nomineller Halbstundentakt, der notorisch unzuverlässig ist? Gerade weil die Ausschreibungsgewinner bzgl. Personal und Fahrzeugmäßig extrem auf Kannte nähen. Bzw. die Vorgaben vom Land das zulassen...

--------------------
Angie, Angie,when will those clouds all disappear? Angie, Angie, where will it lead us from here? With no loving in our souls and no money in our coats you can't say we're satisfied. But, Angie, Angie, they can't say we never tried. Angie, you're beautiful, yeah, but ain't it time we said goodbye?
Ceterum censeo Carthaginem esse delendam
    
     Link zum BeitragTop
rautatie
  Geschrieben am: 18 May 2021, 09:54


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Aug 08
Beiträge: 3792

Alter: 55
Wohnort: München


QUOTE (Balduin @ 18 May 2021, 09:06)
Und was nutzt eigentlich ein nomineller Halbstundentakt, der notorisch unzuverlässig ist?

Auf jeden Fall immer noch besser als ein Zweistundentakt, der ebenfalls unzuverlässig ist. Wenn bei einem Zweistundentakt eine Fahrt ausfällt, ist es noch ärgerlicher, als wenn bei einem Halbstundentakt eine Fahrt ausfällt.

Sowas hatte ich neulich bei einer versuchten Fahrt von Traunstein nach Waging an einem Sonntag. Die Strecke wird dann nur zweistündlich bedient. Die Bahn fuhr auch pünktlich am Bahnsteig ein und war als pünktliche Fahrt nach Waging angezeigt. Als ich einsteigen wollte, sagte die am Bahnsteig stehende Zugebegleiterin zu mir "Halt, warum steigen Sie da ein?" Ich: "Weil ich nach Waging fahren will". Sie: "Der Zug fällt aber aus". Ich: "Da steht aber, dass er fährt". Sie: "Das ist falsch, der Zug fällt aus".

Er ist tatsächlich ausgefallen und wurde statt nach Waging in Richtung Abstellgleis gefahren. Tja, ich habe dann auf weitere Versuche einer Fahrt nach Waging verzichtet, weil ich ja damit rechnen hätte müssen, dass auch die Rückfahrt wieder ausfallen könnte, und man dann stundenlang auf eine Bahn hätte warten müssen.

Da wäre mir ehrlich gesagt ein unzuverlässiger Halbstundentakt lieber gewesen.

--------------------
Wo ist das Problem?
    
     Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 18 May 2021, 10:01


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 15106

Alter: 39
Wohnort: München


QUOTE (rautatie @ 18 May 2021, 10:54)
Er ist tatsächlich ausgefallen und wurde statt nach Waging in Richtung Abstellgleis gefahren. Tja, ich habe dann auf weitere Versuche einer Fahrt nach Waging verzichtet, weil ich ja damit rechnen hätte müssen, dass auch die Rückfahrt wieder ausfallen könnte, und man dann stundenlang auf eine Bahn hätte warten müssen.

Bei so einem schlechten Takt würde ich bei jeden Ausfall den Anbieter kräftig zu kasse bitten! Das gleiche auch bei einem Stunden Takt! Es kann doch nicht sein, dass einfach eine Fahrt ausfällt. ph34r.gif

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing (aber über das Krankenhaus, Fachhochschule), für die U4
    
    Link zum BeitragTop
rautatie
  Geschrieben am: 18 May 2021, 10:08


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Aug 08
Beiträge: 3792

Alter: 55
Wohnort: München


QUOTE (Jean @ 18 May 2021, 10:01)
Es kann doch nicht sein, dass einfach eine Fahrt ausfällt. ph34r.gif

Meiner Erfahrung nach kommt es leider ziemlich häufig vor, dass Fahrten ausfallen - zum Teil auch kurzfristig (also, dass eine Fahrt in der App noch regulär angezeigt wird, aber kurz vor der Abfahrt heißt es plötzlich "Fahrt fällt aus").

Sowas habe ich vor einiger Zeit auf dem Weg von Lindau Richtung München erlebt. Ich hatte zuvor noch die Abfahrtszeiten überprüft, alles schien in Ordnung zu sein. Doch plötzlich stand an der Anzeige "Fahrt fällt aus". Besonders blöd war, dass der Zug eigentlich nicht komplett ausgefallen, sondern von Hergatz gestartet war (eine Station von Lindau entfernt). Die Bahnhofsdurchsage hatte das aber nicht erwähnt, sondern nur mitgeteilt, dass der Zug ausfällt. Man hätte den Zug in Hergatz aber kriegen können, wenn man zuvor mit einer RB Richtung Kisslegg bis Hergatz mitgefahren wäre (worauf aber nicht hingewiesen wurde - ich hatte das nur in der App selbst herausgefunden).

Das Phänomen der kurzfristig ausfallenden Züge macht es schwierig, eine Fahrt zu planen, da man nie weiß, ob die geplante Fahrt überhaupt stattfindet. Eigentlich kann man nur zum Bahnhof gehen und hoffen, dass die Fahrt auch stattfindet.

Bearbeitet von rautatie am 18 May 2021, 10:12

--------------------
Wo ist das Problem?
    
     Link zum BeitragTop
Entenfang
  Geschrieben am: 19 May 2021, 16:59


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 27 Aug 12
Beiträge: 6555

Alter: 27
Wohnort: München


QUOTE (rautatie @ 18 May 2021, 10:54)
Er ist tatsächlich ausgefallen und wurde statt nach Waging in Richtung Abstellgleis gefahren. Tja, ich habe dann auf weitere Versuche einer Fahrt nach Waging verzichtet, weil ich ja damit rechnen hätte müssen, dass auch die Rückfahrt wieder ausfallen könnte, und man dann stundenlang auf eine Bahn hätte warten müssen.

Wirklich ärgerlich. Ich würde die Fahrkarte zur 100% Erstattung einreichen - Fahrtabbruch wegen zu erwartender Verspätung am Zielort >60 min. Kann ja nicht sein, dass man als Fahrgast auch noch für permanente Nichtleistung bezahlen muss. In einem ähnlichen Fall wurde mir übrigens das Länderticket anstandslos vollständig zurückerstattet.

--------------------
Maskenwahn und Angst und Lügen für das deutsche Panikland
Dafür lasst uns alle kämpfen völlig ohne Sinn und Verstand
Ausgangssperre und Furcht und Aktionismus sind des Söders größte Freud'
Blüh' im Glanze der Einsamkeit
Blühe deutsches Panikland!
    
     Link zum BeitragTop
rautatie
  Geschrieben am: 20 May 2021, 08:13


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Aug 08
Beiträge: 3792

Alter: 55
Wohnort: München


QUOTE (Entenfang @ 19 May 2021, 16:59)
Wirklich ärgerlich. Ich würde die Fahrkarte zur 100% Erstattung einreichen - Fahrtabbruch wegen zu erwartender Verspätung am Zielort >60 min.

Ich habe eine BC100.... Wobei ich sagen muss, dass im Lauf eines Jahres schon recht viele spontan ausgefallene Züge zusammenkommen. Eigentlich müsste ich mal mit einer Statistik anfangen, die ich ggf. bei der Bahn einreichen kann.

--------------------
Wo ist das Problem?
    
     Link zum BeitragTop
JeDi
  Geschrieben am: 20 May 2021, 09:32


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Apr 06
Beiträge: 19353

Alter: 29
Wohnort: Land der Küchenbauer


QUOTE (TramBahnFreak @ 17 May 2021, 23:31)
Wie erklärt @146225 eigentlich die Vorgänge in Graubünden?
Da bringt die "Staatsbahn" RhB ganz ohne Wettbewerb (ich wüsste niemanden, der je ernsthaft auf dem Netz fahren wollte) mal eben in wenigen Jahren ihren gesamten Betrieb auf Vordermann...

Nach meiner Kenntnis fährt oder fuhr unter anderem SBB Cargo auf RhB-Infrastruktur.

--------------------
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten!
    
      Link zum BeitragTop
JeDi
  Geschrieben am: 20 May 2021, 09:34


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Apr 06
Beiträge: 19353

Alter: 29
Wohnort: Land der Küchenbauer


QUOTE (rautatie @ 20 May 2021, 08:13)
Ich habe eine BC100....

Auch damit steht dir selbstverständlich eine Erstattung bei Fahrtabbruch wegen Sinnlosigkeit der Fahrt (im Rahmen der üblichen Bedingungen, also mindestens +61 zu erwartende Verspätung, usw) zu.

--------------------
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten!
    
      Link zum BeitragTop
TramBahnFreak
  Geschrieben am: 20 May 2021, 11:31


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Oct 09
Beiträge: 10826

Alter: 27
Wohnort: Da drüben, gleich da hinter'm Wellblechzaun


QUOTE (JeDi @ 20 May 2021, 10:32)
QUOTE (TramBahnFreak @ 17 May 2021, 23:31)
Wie erklärt @146225 eigentlich die Vorgänge in Graubünden?
Da bringt die "Staatsbahn" RhB ganz ohne Wettbewerb (ich wüsste niemanden, der je ernsthaft auf dem Netz fahren wollte) mal eben in wenigen Jahren ihren gesamten Betrieb auf Vordermann...

Nach meiner Kenntnis fährt oder fuhr unter anderem SBB Cargo auf RhB-Infrastruktur.

Freilich, und die BLS auch.

Ich meinte aber die restlichen 95% des Netzes und ich denke, das sollter auch relativ klar sein. wink.gif

--------------------
Huift ja doch nix...
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 1 Benutzer gelesen (1 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
474 Antworten seit 20 Oct 2013, 20:47 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (32) « Erste ... 30 31 [32] 
<< Back to Regionalverkehr
Antworten | Neues Thema |