Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (152) « Erste ... 150 151 [152]  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
Bahnstrecke München-Lindau wird elektrifiziert [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
mapic
  Geschrieben am: 9 Sep 2021, 20:02


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 3 Apr 04
Beiträge: 2563

Alter: 33
Wohnort: Holzkirchen


QUOTE (Rohrbacher @ 9 Sep 2021, 18:03)
Da fahren aber auch noch "falsche" (?) Fernzüge nach Rosenheim.

Auch wenn ich deinem Beitrag grundsätzlich zustimme, ist aber München-Rosenheim dafür doch eher ein schlechtes Beispiel. Da gibts nämlich bei den Halten und Fahrzeiten wirklich exakt gar keinen Unterschied zwischen den IC/EC und dem RE5. Daher ist das gar nicht mal so ganz abwegig, die als "falschen" Fernverkehr zu bezeichnen.
Allerdings gibts ja auch durchaus RJ, die in Rosenheim und am Ostbahnhof halten.

--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
218 466-1
  Geschrieben am: 10 Sep 2021, 03:24


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Aug 10
Beiträge: 7100

Alter: 42
Wohnort: Red Bank NJ, ex-Ingolstadt


QUOTE (JeDi @ 9 Sep 2021, 01:14)
Das ist aber auch kein Grund. Bei einer 80er-Kurve würde ich selbstverständlich von 80er-Weichen ausgehen.
Dann geht sich der Platz bis Aeschach zur Gürtelbahn nicht mehr aus. Abgesehen davon ist bei Kurven mit vergleichbarem Radius ohnehin bei 70 km/h Schluss und wegen nur 10 km/h auf unter 1000m Distanz steht das kosten-nutzen Verhältnis einem Umbau entgegen.
Ausserdem ginge jegliche gewonnene Zeit in Memmingen und Bregenz bei den Kreuzungen wieder verloren, sodass es schlicht keinen Bedarf für eine Beschleunigung der Reutiner Kurve gibt.

--------------------
Keine Alternative zum Transrapid MUC
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
JeDi
  Geschrieben am: 10 Sep 2021, 06:48


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Apr 06
Beiträge: 19420

Alter: 30
Wohnort: Land der Küchenbauer


QUOTE (ET 415 @ 9 Sep 2021, 08:31)
Was soll das bringen, wenn der Zug bis auf München Hbf nirgends halten kann, weil die Bahnsteige zu kurz sind?

Man könnte in St. Magrethen halten, und würde den zweiten Zugteil halt einfach leer und verschlossen mitnehmen.

--------------------
"Gleichzeitig" und "Zeitgleich" sind keine Synonyme.
    
      Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 10 Sep 2021, 07:08


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 15321

Alter: 39
Wohnort: München


QUOTE (JeDi @ 10 Sep 2021, 07:48)
Man könnte in St. Magrethen halten, und würde den zweiten Zugteil halt einfach leer und verschlossen mitnehmen.

Das Verschließen dauert vielleicht sogar noch länger als das Abhängen...du kannst ja nicht den Wagen mit Fahrgästen verschließen...außerdem höre ich schon welche schreien dass man Energieverschwendung betreibt...

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing (aber über das Krankenhaus, Fachhochschule), für die U4
    
    Link zum BeitragTop
ralf.wiedenmann
  Geschrieben am: 10 Sep 2021, 08:30


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Mar 11
Beiträge: 2226

Alter: 60
Wohnort: Kanton Zürich, Schweiz, (1975-1988: Puchheim (Oberbayern))


Offensichtlich wird es nicht gelingen, alle Pendolinos bis Dezember so umzurüsten, dass die Umstellung des Zugsicherungssystem in St. Margrethen schnell genug klappt. Dieses Manko kann angeblich erst in April 2022 behoben werden. Bezüglich der Auswirkung auf den Fahrplan gibt es 2 Varianten.
Gemäss St. Galler Tagblatt vom 1.9.21:
QUOTE
Ab dem Fahrplanwechsel im kommenden Dezember werden die Züge (zunächst drei von ihnen, voraussichtlich ab April dann alle sechs) sogar noch schneller fahren.

https://www.tagblatt.ch/ostschweiz/rheintal...lern-ld.2181380

Zürich an 7:33 nach München an 11:04.
Zürich ab 13:33, München an 17:04
Zürich ab 17:33, München an 21:04
verkehren erst ab St. Margrethen ab 8:51; 14:51; 18:51

Erst ab 11. April 2022 verkehren alle ECs ab Zürich.
Auch in der Gegenrichtung verkehren die ECEs
München ab 8:55; 12:55; 18:52 bis 10.4.22 nur bis St. Margrethen.

Anschluss von und nach Zürich mit IR13, 24 Minuten längere Fahrzeit.
Siehe https://www.xn--fahrplanauskunft-v-t3b.ch/





--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
ralf.wiedenmann
  Geschrieben am: 10 Sep 2021, 09:57


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Mar 11
Beiträge: 2226

Alter: 60
Wohnort: Kanton Zürich, Schweiz, (1975-1988: Puchheim (Oberbayern))


Ausschreibung Gleiserneuerung Gleis 206 in Pasing. Geschwindigkeit: 160 km/h.
Ist das vielleicht das Gleis, damit die ECE nach und von Zürich in Haupthalle des Hbf kommen?
QUOTE
Gleiserneuerung München Pasing Gleis 206 FUB Strecke 5540 Präqualifikation Oberbau: Leitgeschwindigkeitsbereich Gleise 160 km/h

Siehe: https://bieterportal.noncd.db.de/evergabe.b...9b-def706968f0b


QUOTE
Fristen und Termine

Bekanntmachung
07.09.2021, 14:19:34
Einreichungsfrist
29.09.2021, 10:00:00
Frist Bieterfragen
23.09.2021, 06:00:00
Bindefrist
28.10.2021
Auftragsdauer von
28.11.2021
Auftragsdauer bis
29.11.2021

Siehe: https://bieterportal.noncd.db.de/evergabe.b...817e3b3/details


--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
218 466-1
  Geschrieben am: 10 Sep 2021, 10:57


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Aug 10
Beiträge: 7100

Alter: 42
Wohnort: Red Bank NJ, ex-Ingolstadt


QUOTE (ralf.wiedenmann @ 10 Sep 2021, 03:57)
Ausschreibung Gleiserneuerung Gleis 206 in Pasing. Geschwindigkeit: 160 km/h.
Ist das vielleicht das Gleis, damit die ECE nach und von Zürich in Haupthalle des Hbf kommen?

Siehe: https://bieterportal.noncd.db.de/evergabe.b...9b-def706968f0b
Strecke 5540 sind die sbahnlogo.gif Gleise Gauting - Pasing - Stammstrecke bis Hbf.

--------------------
Keine Alternative zum Transrapid MUC
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
ralf.wiedenmann
  Geschrieben am: 13 Sep 2021, 17:52


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Mar 11
Beiträge: 2226

Alter: 60
Wohnort: Kanton Zürich, Schweiz, (1975-1988: Puchheim (Oberbayern))


QUOTE (ralf.wiedenmann @ 10 Sep 2021, 08:30)
Offensichtlich wird es nicht gelungen, alle Pendolinos bis Dezember so umzurüsten, dass die Umstellung des Zugsicherungssystem in St. Margrethen schnell genug klappt. Dieses Manko kann angeblich erst in April 2022 behoben werden. Bezüglich der Auswirkung auf den Fahrplan gibt es 2 Varianten.
Gemäss St. Galler Tagblatt vom 1.9.21:

https://www.tagblatt.ch/ostschweiz/rheintal...lern-ld.2181380

Zürich an 7:33 nach München an 11:04.
Zürich ab 13:33, München an 17:04
Zürich ab 17:33, München an 21:04
verkehren erst ab St. Margrethen ab 8:51; 14:51; 18:51

Erst ab 11. April 2022 verkehren alle ECs ab Zürich.
Auch in der Gegenrichtung verkehren die ECEs
München ab 8:55; 12:55; 18:52 bis 10.4.22 nur bis St. Margrethen.

Anschluss von und nach Zürich mit IR13, 24 Minuten längere Fahrzeit.
Siehe https://www.xn--fahrplanauskunft-v-t3b.ch/

Hier ist die PM der SBB vom 17.8.21 zu diesem Thema: https://company.sbb.ch/de/medien/medienstel...l/2021/8/1708-1
QUOTE
Ab dem Fahrplanwechsel am 12. Dezember 2021 kann die Fahrtzeit [Zürich-München] bei drei Zügen pro Richtung auf dreieinhalb Stunden reduziert werden. Bei den anderen Verbindungen bleibt die Fahrtzeit vorerst unverändert bei vier Stunden, und die Reisenden müssen in St. Margrethen jeweils vom bzw. auf den IR13 umsteigen.
...
Nach jetzigem Stand ist vorgesehen, dass ab Frühling 2022 alle Züge zwischen Zürich und München in beiden Richtungen direkt und in dreieinhalb Stunden verkehren können.
...
Für die Verkürzung der Fahrzeit zwischen Zürich und München müssen die Züge des Typs Astoro mit dem Zugbeeinflussungssystem ETCS Baseline 3 ausgerüstet werden.
...
Die Integration des neuen Zugsicherungssystem in ein bestehendes Fahrzeug sowie die Erstellung der entsprechenden Nachweise haben sich als aufwändiger erwiesen als geplant. Deshalb konnten die Zulassungsunterlagen erst später als geplant eingereicht werden. Kommt hinzu, dass der Zulassungsprozess neu ist, die ERA [EU-Eisenbahnagentur] hat ihren vollen Betrieb 2020 aufgenommen. Der Astoro ist eines der ersten Fahrzeuge, die den neu aufgesetzten Zulassungsprozess durchlaufen.


Interessant ist, dass der EC Zürich ab 17:33 zunächst nur bis St. Gallen verkehrt. Fahrgäste Zürich nach München müssen den IR 13 Zürich ab 17:09 nehmen und in St. Margrethen auf den EC umsteigen.

Auch die Frühverbindung (Mo-Fr) Lindau-Reutin ab 6:52 nach Zürich (der in Bregenz abgehängte Teil des EC Zürich ab 17:33 nach München) verkehrt erst ab dem Frühjahr.

Bearbeitet von ralf.wiedenmann am 13 Sep 2021, 17:54

--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
ralf.wiedenmann
  Geschrieben am: 14 Sep 2021, 13:32


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Mar 11
Beiträge: 2226

Alter: 60
Wohnort: Kanton Zürich, Schweiz, (1975-1988: Puchheim (Oberbayern))


QUOTE (TramBahnFreak @ 18 Jun 2021, 13:40)
Ich wäre ja mit einem durchgängigen 2-Stunden-Takt schon zufrieden...


QUOTE (TramBahnFreak @ 18 Jun 2021, 21:23)
Ohne Corona bin ich ja einigermassen regelmässig auf dieser Verbindung unterwegs und muss sagen, eine 4-Stunden-Lücke mitten am Tag ist verglichen mit den 3 Fahrtenpaaren von früher auch nicht das gelbe vom Ei.
Und meine Alternative heisst halt nicht Lufthansa oder Swiss, sondern 4x S-Bahn + knapp 3 Stunden 612... ph34r.gif


Antwort auf meine Fahrplaneingabe, die Taktlücken zu schliessen:
QUOTE
Bis vor Ausbruch der Corona-Krise war durch SBB Fernverkehr vorgesehen, das 7. Zugspaar Zürich - München ab Fahrplan 2022 ganzjährig zu fahren. Die Taktlücke wäre damit eliminiert gewesen. Bedingt durch den starken Rückgang der Passagierfrequenzen verzögert sich die Einführung des 7. Zugspaares.

Siehe: https://www.sg.ch/verkehr/oeffentlicher-ver...%20Fpl.2022.pdf

Im Gegensatz zu Deutschland dürfen die Fahrgäste/Pendler in der Schweiz zum Fahrplanentwurf ihren Senf dazu geben.

Bearbeitet von ralf.wiedenmann am 14 Sep 2021, 13:39

--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
TramBahnFreak
  Geschrieben am: 14 Sep 2021, 17:48


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Oct 09
Beiträge: 10888

Alter: 27
Wohnort: Da drüben, gleich da hinter'm Wellblechzaun


QUOTE (ralf.wiedenmann @ 14 Sep 2021, 14:32)
Bedingt durch den starken Rückgang der Passagierfrequenzen

Kann ich so nicht bestätigen...

--------------------
Huift ja doch nix...
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
2274 Antworten seit 21 Jun 2003, 09:55 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (152) « Erste ... 150 151 [152] 
<< Back to Fernverkehr
Antworten | Neues Thema |