Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (15) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
ABS + NBS Augsburg-Ulm [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
AndiFant
  Geschrieben am: 15 Jul 2014, 15:58


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 15 Nov 11
Beiträge: 724

Wohnort: Monaco di Baviera


In der Süddeutschen gibt es heute einen Artikel über den Ausbau Augburg-Ulm ... die Variante über Burgau. Diese wurde in den Bundesverkehrswegeplan aufgenommen. In dem Artikel ist von einem Zeithorizont 2030 die Rede.
    
    Link zum BeitragTop
DumbShitAward
  Geschrieben am: 15 Jul 2014, 16:12


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 11 May 09
Beiträge: 3633

Wohnort: München


Wobei ich mich da schon frage, weshalb gerade für diesen Abschnitt über eine NBS nachgedacht wird, der eigentliche "Gurkenabschnitt" ist ja doch eher westlich von Burgau angesiedelt.

Grundsätzlich ist das aus Kapazitätsgründen, gerade mit der Neubaustrecke Ulm - Wendlingen und dem Südbahnausbau, gar keine völlig bescheuerte Idee... dann sollte man den Flaschenhals aber nur verkleinern sondern gleich ganz weiten.

--------------------
Lektion 73 in unserer Serie "Rechtsstaat für Anfänger", heute: §81 StGB

Wer es unternimmt, mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu beeinträchtigen oder die auf dem Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland beruhende verfassungsmäßige Ordnung zu ändern, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.
    
     Link zum BeitragTop
DSG Speisewagen
  Geschrieben am: 15 Jul 2014, 16:19


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 17 Mar 14
Beiträge: 3618




Augsburg - Dinkelscherben ist doch schon für 200 km/h ausgebaut, daher würde ich hier eher eine NBS Dinkelscherben - Unterfahlheim vorschlagen, für die es ja auch schon mal Ideen gab.

--------------------
Trassengebühren halbieren! Schwerverkehrsabgabe ab 3,5t für Lkw und Busse einführen! Infrastrukturausbau, Knotenausbau, Kapazitätsausbau! Verminderter Mehrwertsteuersatz für alle Zugfahrkarten! Fahrgastrechte für alle Verkehrsträger gleich!
    
     Link zum BeitragTop
AndiFant
  Geschrieben am: 15 Jul 2014, 19:00


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 15 Nov 11
Beiträge: 724

Wohnort: Monaco di Baviera


Ehrlich gesagt -- der Artikel ist so diffus, dass wirklich jede Variante in Frage kommt, einschließlich der "Nulllösung". Es ist nicht klar, wie konkret der Eintrag im Bundesverkehrswegeplan wirklich ist. Den müsste man sich erstmal anschauen ...
    
    Link zum BeitragTop
AndiFant
  Geschrieben am: 15 Jul 2014, 19:03


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 15 Nov 11
Beiträge: 724

Wohnort: Monaco di Baviera


QUOTE (DumbShitAward @ 15 Jul 2014, 17:12)
Wobei ich mich da schon frage, weshalb gerade für diesen Abschnitt über eine NBS nachgedacht wird, der eigentliche "Gurkenabschnitt" ist ja doch eher westlich von Burgau angesiedelt.

Der Ausbau von Neu-Ulm nach Neuoffingen ist im Bundesverkehrswegeplan bereits enthalten.
    
    Link zum BeitragTop
spock5407
  Geschrieben am: 15 Jul 2014, 19:21


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Dec 05
Beiträge: 13148




Wobei das der Abschnitt ist, der noch am schnellsten von der Altstrecke ist: 160 km/h mit Ausnahme der Kurve am Bf Günzburg.


Alleine für die Geschwindigkeit rentiert sich keine NBS von Augsburg nach Burgau wie in dem Artikel ist. Es sei, man hat dort Kapazitätsprobleme.

Der eigentliche Gurkenabschnitt ist ja Dinkelscherben-Neuoffingen.

Bearbeitet von spock5407 am 15 Jul 2014, 19:23

--------------------
München, Stadt der Nachfrage und Gerechtigkeit. Make Munich Tram Great Again!
#zpool create poolname raidz2 /dev/da0 /dev/da1 /dev/da2 /dev/da3 /dev/da4 /dev/da5
    
     Link zum BeitragTop
G36K
  Geschrieben am: 15 Jul 2014, 19:36


Mitglied


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Sep 10
Beiträge: 46




Könnte man aber ruhig nochmal modifizieren. Für eine ICE-Strecke macht es nicht wirklich Sinn den Umweg über Günzburg zu nehmen inklusive der engen Kurven bei Offingen und Günzburg. Und für Burgau - Neuoffingen gäbe es nach dem Szenario ja auch noch keine Beschleunigung. Stattdessen sollte man die (definitiv sinnvolle) NBS gleich bis Leipheim bauen.

Bearbeitet von G36K am 15 Jul 2014, 19:37
    
     Link zum BeitragTop
ropix
  Geschrieben am: 15 Jul 2014, 19:57


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Apr 04
Beiträge: 14259
Chat: ropix 

Alter: 38
Wohnort: Überm großen Teich: Zumindest kann man mit der MVG gemütlich hinschippern


Naja - das ganz wird hoffentlich irgendwann auf eine durchgehende NBS Augsburg - Burgau Abzw - Neu Ulm hinauslaufen. Den dreigleisigen Ausbau Neu Ulm bis Neuoffingen braucht man eigentlich sowieso. Schlecht wäre es halt das, ich kann grad nicht nachsehen, meineswissens im Bundesverkehrswegeplan ebenfalls enthaltene 3 Gleis zwischen Dinkelscherben und Augsburg zu bauen. Wenn die halbe Strecke steht dann wird sie irgendwann auch komplettiert werden (und selbst wenn nicht, der eine Abschnitt ist grad noch verkraftbar)

/Edit: nein, geht bis Gessertshausen. Siehe http://www.stmwi.bayern.de/fileadmin/user_..._UEbersicht.pdf Seite 15

Interessanter find ich - immer neue Planungen, von denen irgendwann nichts mehr übrig bleibt. Angeblich ist die DB ja keine Modellbahn wo jeder in seinem Hobbykeller hat, aber die Planungen verlaufen doch genau so, nur dass hier nicht der Raum sondern die Zeit (und Zeit ist Geld) das begrenzende Medium ist.

Ganz ehrlich - bevor man sich jetzt über eine NBS Augsburg - Burgau Gedanken macht sollte man doch erst mal für trockene Tücher bei deutlich wichtigeren Projekten sorgen und erst wenn die Planer dort freie Kapazitäten haben diese NBS angehen.

Aber irgendwie will man nach 10 Jahren nichts jetzt wieder alles auf einmal und bekommt damit 40 weitere Jahre nichts weil die Planungskapazitäten nicht ausreichen auch nur ein Projekt konsequent durchzuziehen.

Dabei wäre es so leicht. Zuerst die Eisenbahn, dann erst die Autobahn ausbauen. Beschleunigt den Eisenbahnausbau um Faktor 100. Mindestens biggrin.gif

--------------------
-
    
      Link zum BeitragTop
DSG Speisewagen
  Geschrieben am: 15 Jul 2014, 20:24


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 17 Mar 14
Beiträge: 3618




Ich bleibe dabei dass das sinnvollste eine NBS Dinkelscherben - Unterfahlheim ist, also genau der langsamste Abschnitt und der unsinnige Bogen über Günzburg.

Natürlich gibt es dringlichere Projekte die zuerst angepackt werden müssen, aber dennoch gehört das Projekt schon benannt, sonst dauert es am Ende noch länger.
Es bleibt natürlich festzuhalten dass der Schiene mehr Geld zur Verfügung gestellt werden muss, auch zu lasten von Straßenbaugeldern. Hier sollte man nur noch ausbauen, Neubauten möglichst auf null reduzieren. Verkehrlslenkung und -verlagerung erfordert auch restriktive Maßnahmen und eine Vermeidung von Attraktivierung.


--------------------
Trassengebühren halbieren! Schwerverkehrsabgabe ab 3,5t für Lkw und Busse einführen! Infrastrukturausbau, Knotenausbau, Kapazitätsausbau! Verminderter Mehrwertsteuersatz für alle Zugfahrkarten! Fahrgastrechte für alle Verkehrsträger gleich!
    
     Link zum BeitragTop
spock5407
  Geschrieben am: 15 Jul 2014, 20:47


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Dec 05
Beiträge: 13148




Es gibt deutlich dringlichere Strecken (auch wenn sie nicht in Bayern liegen). Ich sag nur Kinzigtalbahn nebst Umfahrung Hanau. Da kommt die halbe FV-Republik durch.

So langsam ist die Strecke Dinkelscherben-Ulm nicht. In den 90ern (vor der Freigabe 200 km/h bis Dinkelscherben) fuhr man mit der Linie 6 München-Ulm in 1h10 (ohne Halt in Pasing).

Bearbeitet von spock5407 am 15 Jul 2014, 20:49

--------------------
München, Stadt der Nachfrage und Gerechtigkeit. Make Munich Tram Great Again!
#zpool create poolname raidz2 /dev/da0 /dev/da1 /dev/da2 /dev/da3 /dev/da4 /dev/da5
    
     Link zum BeitragTop
JeDi
  Geschrieben am: 15 Jul 2014, 21:21


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Apr 06
Beiträge: 19187

Alter: 29
Wohnort: Schlafwagen


Die aktuellen ICE haben etwa 8 Minuten Reserve.

--------------------
Kein Sex mit Nazis! Queerdenken statt Querdenken!
    
      Link zum BeitragTop
ropix
  Geschrieben am: 15 Jul 2014, 21:22


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Apr 04
Beiträge: 14259
Chat: ropix 

Alter: 38
Wohnort: Überm großen Teich: Zumindest kann man mit der MVG gemütlich hinschippern


Naja, wenn man da einen Blick in die schweren Teuren Bahnatlanten wirft sieht man eigentlich - es gäbe ein Schnellfahrnetz. Und man sieht die Lücken darin. Mittelfristig müssten die alle geschlossen werden, egal wie.

--------------------
-
    
      Link zum BeitragTop
G36K
  Geschrieben am: 16 Jul 2014, 21:21


Mitglied


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Sep 10
Beiträge: 46




Natürlich sind Frankfurt - Fulda und ganz besonders Frankfurt - Mannheim wichtiger (vor allem in einer HGV-tauglichen Art und Weise und nicht alles dem Güterverkehr untergeordnet), aber nach Fertigstellung letzterer und Stuttgart - Ulm ist der Abschnitt Ulm - Augsburg der letzte Bereich zwischen Düsseldorf und München wo auch außerhalb der Knoten mit erbärmlichen Geschwindigkeiten und Reisezeiten umhergeschlichen wird. Und die Fertigstellung dieses Korridors sollte mal deutlich höhere Priorität haben als im Vergleich eher unbedeutende Relationen wie München - Berlin.

Und nein, den Ausbau der A8 sollte man nicht verschieben, der ist genauso wichtig. Geld hat der Bund auch mehr als genug, ein Einnahmenproblem haben wir hierzulande definitiv nicht, nur eine generelle Unlust dieses auch da einzusetzen wo es nötig und sinnvoll wäre. Die komplette Infrastruktur in Deutschland - Straßen genauso wie Schienen - ist chronisch unterfinanziert. Aber mit teuren Sozialgeschenken lassen sich hierzulande leider mehr Stimmen fangen, als mit zukunftsorientierter Politik.
    
     Link zum BeitragTop
DSG Speisewagen
  Geschrieben am: 16 Jul 2014, 21:30


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 17 Mar 14
Beiträge: 3618




QUOTE (G36K @ 16 Jul 2014, 22:21)
Und nein, den Ausbau der A8 sollte man nicht verschieben, der ist genauso wichtig. Geld hat der Bund auch mehr als genug, ein Einnahmenproblem haben wir hierzulande definitiv nicht, nur eine generelle Unlust dieses auch da einzusetzen wo es nötig und sinnvoll wäre. Die komplette Infrastruktur in Deutschland - Straßen genauso wie Schienen - ist chronisch unterfinanziert. Aber mit teuren Sozialgeschenken lassen sich hierzulande leider mehr Stimmen fangen, als mit zukunftsorientierter Politik.

Ich sehe das anders, man sollte Straßen nicht attraktiver machen und daher auch Ausbauten wirklich auf das notwendigst beschränken. Das gesparte Geld lieber in einen massiven Kapazitätsausbau auf der Schiene stecken.
Wenn wir weiter munter Autobahnen neu bauen und ausbauen wird man nie was verlagern können oder irgendwelche Ziele erreichen wie sie die Schweiz oder Österreich definieren.

Gut, über die A 8 lässt sich streiten, die A 94 ist als Autobahn pure Geldverschwendung und die B 15 neu ebenso.

--------------------
Trassengebühren halbieren! Schwerverkehrsabgabe ab 3,5t für Lkw und Busse einführen! Infrastrukturausbau, Knotenausbau, Kapazitätsausbau! Verminderter Mehrwertsteuersatz für alle Zugfahrkarten! Fahrgastrechte für alle Verkehrsträger gleich!
    
     Link zum BeitragTop
ropix
  Geschrieben am: 16 Jul 2014, 22:23


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Apr 04
Beiträge: 14259
Chat: ropix 

Alter: 38
Wohnort: Überm großen Teich: Zumindest kann man mit der MVG gemütlich hinschippern


QUOTE (G36K @ 16 Jul 2014, 22:21)
Und nein, den Ausbau der A8 sollte man nicht verschieben, der ist genauso wichtig.

Hierzulande haben Projekte doch eh nichts mit konkreter Wichtigkeit zu tun.

--------------------
-
    
      Link zum BeitragTop
Thema wird von 1 Benutzer gelesen (1 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
216 Antworten seit 15 Jul 2014, 15:58 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (15) [1] 2 3 ... Letzte »
<< Back to Fernverkehr
Antworten | Neues Thema |