Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (5) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
[M] ÖDP will A-Züge für Takt 2 behalten, aus: Allgemeine Diskussion ü Politik i D [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Valentin
  Geschrieben am: 26 Mar 2018, 17:56


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 31 May 15
Beiträge: 1286




AZ: ÖDP will A-Wagen weiterbetreiben, um trotz Fahrzeugmangels einen 2-Minuten-Takt zu ermöglichen. Das Nachbestellen von Fahrzeugen wird nicht thematisiert.
    
     Link zum BeitragTop
spock5407
  Geschrieben am: 26 Mar 2018, 18:04


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Dec 05
Beiträge: 12578

Wohnort: neben 8000261-Vorfeld


Störfaktor im dichten Takt bzgl. Beschleunigung. Sobald die C2 mehr Linien dürfen, betriebsfest sind und genug da sind: weg mit den alten Dingern.

Bearbeitet von spock5407 am 26 Mar 2018, 18:04

--------------------
München, Stadt der Nachfrage und Gerechtigkeit. Make Munich Tram Great Again!
#zpool create poolname raidz2 /dev/da0 /dev/da1 /dev/da2 /dev/da3 /dev/da4 /dev/da5
    
     Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 26 Mar 2018, 18:48


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 5740




Ich hielte es schon für eine Überlegung wert, die alten A-Kraxn z.B. auf die U4 zu verbannen, wo der Takt erstmal bei den 5 Minuten (bzw. 2,5- Minuten auf der gemeinsam bedienten Strecke) bleibt und auch die Problematiken nicht so groß sind.
Solange Fahrzeugmangel herrscht in größerem Stil Wagen zu verschrotten halte ich nicht für angebracht.
Klar muss man das defferenzierter sehen, sicher gibt es Wagen, die auf dem letzten Loch pfeiffen, da muss man drüber reden, ob sich eine Instandhaltung lohnt. Aber es gibt sicher auch Exemplare, die sich gut gehalten haben. Es kann nicht sein, dass ein 2-Minuten-Takt später eingeführt wird, obwohl man eine Linienkombination mit neuen Zügen ausstatten könnte, weil die alten dann auf den anderen Strecken fehlen!
    
     Link zum BeitragTop
146225
  Geschrieben am: 26 Mar 2018, 19:12


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Apr 07
Beiträge: 13706

Alter: 40
Wohnort: TH


Diese Diskussion ist wichtig und sollte auch im EF geführt werden, aber bitte erst nach dem Umrangieren - denn im aktuellen Thema ist das nicht ganz so passsend. Ja, in Bayern läuft der Wahlkrampf an und für den geheiligten Popanz "absolute Mehrheit" würden sich CSU-Minister auch beim rituellen nackten Opfern einer Ziege filmen lassen, würde es ihnen denn weiterhelfen. Der Rest von Deutschland reagiert darauf aber eher von desinteressiert bis belustigt, und auch die Sorgenfalten der Münchner U-Bahn dürften in Kirchhammelwarden, Bannemin-Mölschow oder Etzen-Gesäß dann doch eher von untergeordnetem Belang sein.

Vielen Dank für die freundliche Aufmerksamkeit.

--------------------
Und vergessen Sie nicht: Bevor Sie gehen -
HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!
    
     Link zum BeitragTop
U6 Münchner Freiheit
  Geschrieben am: 29 Mar 2018, 09:08


Doppel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 3 Oct 17
Beiträge: 144




QUOTE (spock5407 @ 26 Mar 2018, 18:04)
Störfaktor im dichten Takt bzgl. Beschleunigung. Sobald die C2 mehr Linien dürfen, betriebsfest sind und genug da sind: weg mit den alten Dingern.

Die A Züge sehen richtig alt und abgenutzt aus. Die gegen moderne C2 zu ersetzen ist sinnvoll. Der C2 hat Barrierefreiheit, beschleunigt schneller, bietet mehr Fahrgästen Platz, hat ein verbessertes Sicherheitsgefühl und sieht deutlich besser aus. Die LED Signalfarben an den Türen sehen auch schick aus. Im Innenraum fühlt man sich wie im Raumschiff aus Star Trek.

Aber man sollte nicht alle A-Züge verschrotten. Etwas Reserve sollte man aufbewahren, falls mehr C2 in die Werkstatt müssen und bei Sonderverkehr zur Allianz Arena oder Olympia Zentrum.
    
     Link zum BeitragTop
Cloakmaster
  Geschrieben am: 29 Mar 2018, 09:36


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 7879




Ja, der C2 ist besser, als ein A-Zug. Welche Erkenntnis. Man stelle sich vor, man hätte den C so entwickelt, daß er weniger barrierefrei wäre, schlechter beschleunigen, weniger Platzangebot... Das wäre doch mal eine Idee für die D-Serie?
    
     Link zum BeitragTop
Balduin
  Geschrieben am: 29 Mar 2018, 11:56


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Mar 10
Beiträge: 1016




Im Grunde ist es derselbe Witz wie bei den Straßenbahnen: Klar könnte man die Alten relativ problemlos noch vielleicht 3,4 Jahre länger in Betrieb halten. Ist sogar zum Teil sinnvoll. Nur ist das eine beschränkte kurzfristige Massnahme. Man muss dann jetzt auch schon langfristig planen was man will, denn investieren muss man auf alle Fälle. Entweder in zusätzliche Neufahrzeuge, oder eben ein Redesign der alten Garnituren. Wobei man sich bei letzteren Bewusst sein muss, dass man dann auch erst mal in der Zeit so einen Renvorvierung erst mal weniger Fahrzeuge zur Verfügung hat.
Man verschiebt insgesamt das Grundproblem "teure Investition" (egal in was) nur ein bißchen in die Zukunft.

--------------------
Angie, Angie,when will those clouds all disappear? Angie, Angie, where will it lead us from here? With no loving in our souls and no money in our coats you can't say we're satisfied. But, Angie, Angie, they can't say we never tried. Angie, you're beautiful, yeah, but ain't it time we said goodbye?
Europe is falling apart: In the absence of war we are questioning peace
    
     Link zum BeitragTop
Metropolenbahner
  Geschrieben am: 29 Mar 2018, 12:40


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Oct 13
Beiträge: 2519




QUOTE (Balduin @ 29 Mar 2018, 12:56)
Man muss dann jetzt auch schon langfristig planen was man will, denn investieren muss man auf alle Fälle. Entweder in zusätzliche Neufahrzeuge, oder eben ein Redesign der alten Garnituren.

Wieso nicht beides?

Es gibt doch sicher auch bei den A-Wagen Gute und Schlechter, oder ist der gesamte Fahrzeugpool komplett zu 100% irreparabel beschädigt?

Würde 1/3 - 1/2 des Bestandes (je nach Zustand) aufarbeiten lassen, halt die, bei denen es sich rentiert. Die DB machts beim ICE1 auch nicht anders. Danach AUfstocken durch Neufahrzeuge, je nachdem wieviel man für einen Takt 2, 2,5 oder 3 den man fahren will braucht.

Wenn natürlich eine sprudelnde Geldquelle entdeckt wurde und man sich ne Komplettausstattung mit Neufahrzeugen leisten kann, dann gerne was Neues. Aber das ist ja in 99% der Fälle nie der Fall wink.gif

Bearbeitet von Metropolenbahner am 29 Mar 2018, 12:41
    
     Link zum BeitragTop
Jojo423
  Geschrieben am: 29 Mar 2018, 12:55


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Nov 06
Beiträge: 3514

Wohnort: München bei Pasing


QUOTE (Metropolenbahner @ 29 Mar 2018, 12:40)
Die DB machts beim ICE1 auch nicht anders.

Du vergleichst einen HGV-Zug aus den 90ern mit einer U-Bahn aus den 60/70ern? Ernsthaft?

--------------------
Viele Grüße

Jojo423
Diesel-SUV-Fahrer + BahnComfort Status
    
     Link zum BeitragTop
Cloakmaster
  Geschrieben am: 29 Mar 2018, 13:02


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 7879




Wie lange fahren U-Bahnen denn schon in Städten wie New York oder London?
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 29 Mar 2018, 13:07


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 16312




QUOTE (Cloakmaster @ 29 Mar 2018, 13:02)
Wie lange fahren U-Bahnen denn schon in Städten wie New York oder London?

Insbesondere NYC ist da gewiss kein Vorbild.

--------------------
Auf unsere Anfrage [MM] hin teilt der Sprecher der Münchner Verkehrsgesellschaft, Matthias Korte mit, dass „nach 2030 auf jeden Fall droht, dass das U-Bahnsystem kollabiert“.

Wie wäre es, dann mal was dagegen zu tun?
    
     Link zum BeitragTop
Mark8031
  Geschrieben am: 29 Mar 2018, 13:08


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 9 Apr 12
Beiträge: 1890

Alter: 42
Wohnort: Maisach


Nicht jeder C2 soll ja gleich 3 A-Wagen ablösen. Der Mehrbedarf für den Takt 2 ist ja in den bereits getätigten Bestellungen berücksichtigt. Und man darf nicht vergessen, dass die A-Wagen mit Baujahr ab 1983 noch in Betrieb bleiben sollen. Auch für den ganztägigen Takt 5 wird es Mehrbedarf an Zügen geben, die sicherlich in einer weiteren Bestellung von Neufahrzeugen enden wird.

Aber mehr Fahrzeuge ist nicht die einzige Voraussetzung für Takt 2. Die Stromversorgung muss in den betroffenen Abschnitten ertüchtigt werden, das geht auch nicht von heute auf morgen. Und dann braucht es auch noch Fahrer, die sich auch nicht so einfach aus der Petrischale züchten lassen. Insofern bewerte ich den Vorschlag der ÖDP zwar als nett gemeint, aber eine schnellere Verfügbarkeit von Takt 2 sehe ich als nicht machbar und halte den jetzigen Plan schon für sehr ambitioniert.

--------------------
Eisenbahn-Wiki | Twitter | Facebook | Flickr |Instagram | Gemischtwaren.blog | Radio Smirne

Ist die Bahn zu billig? | Kooperationsprojekt: MVG bildet Flüchtlinge zu Fahrern aus | Die S-Bahn-Tunnelbahnhöfe werden modernisiert – die unendliche Geschichte | MVG IsarTiger: ein weiteres Ridesharing-Angebot für München | Augsburg plant kostenlosen Innenstadt-Nahverkehr | MVV-Tarifreform: Einigung erzielt | Erster Schnee – warum die Bahn Störungen hat | Zugtaufe Anne Frank – Würdigung oder Demütigung? | Wenn man mal den Notruf braucht… funktioniert er nicht | Störfall S-Bahn: Informationspolitik katastrophal
    
        Link zum BeitragTop
Cloakmaster
  Geschrieben am: 29 Mar 2018, 13:17


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 7879




QUOTE (Iarn @ 29 Mar 2018, 14:07)
Insbesondere NYC ist da gewiss kein Vorbild.

Warum? Werden da die Fahrzeuge alle 10 Jahre verschrottet, und durch Neufahrzeuge ersetzt?
    
     Link zum BeitragTop
Rev
  Geschrieben am: 29 Mar 2018, 13:26


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Nov 11
Beiträge: 2794

Alter: 34



Eher weil man da mit Baujahr 1964 noch Züge im Einsatz hat die die Münchner noch um ein paar Jahre schlagen
    
     Link zum BeitragTop
modercol
  Geschrieben am: 29 Mar 2018, 13:32


Tripel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 13 Feb 12
Beiträge: 150

Wohnort: Oberbayern


QUOTE (Mark8031 @ 29 Mar 2018, 14:08)
Nicht jeder C2 soll ja gleich 3 A-Wagen ablösen. Der Mehrbedarf für den Takt 2 ist ja in den bereits getätigten Bestellungen berücksichtigt. Und man darf nicht vergessen, dass die A-Wagen mit Baujahr ab 1983 noch in Betrieb bleiben sollen.

Hieß es nicht auch mal offiziell, dass alle A-Wagen, die das "Münchner Fensterl" bekommen, noch mindestens 10 Jahre im Einsatz bleiben sollen?
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
63 Antworten seit 26 Mar 2018, 17:56 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (5) [1] 2 3 ... Letzte »
<< Back to U-Bahn
Antworten | Neues Thema |