Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (438) « Erste ... 418 419 [420] 421 422 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
Störungschronik U-Bahn München [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Laimer88
  Geschrieben am: 13 Jun 2018, 08:54


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 May 12
Beiträge: 467

Alter: 30



Weiterer („bedauerlicher“) Einzelfall: U5 ab LP um 9.46 h ist eben kommentarlos mit +6 gestartet. Persönlicher Anschluss deshalb nicht erreichbar, d. h. mind +20 am Ziel.
    
    Link zum BeitragTop
eightyeight
  Geschrieben am: 13 Jun 2018, 16:39


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 9 Aug 07
Beiträge: 891

Alter: 30



Gerade kein Zugverkehr auf Grund Notarzteinsatz zwischen Odeonsplatz und Goetheplatz.
Leider spuckt die MVG App gerade außer der Störmeldungen nichts aus, was nicht hilfreich ist um Alternativverbindungen zu suchen.

--------------------
Ohne Zaster beißt der Mensch ins Straßenpflaster.
    
    Link zum BeitragTop
Jojo423
  Geschrieben am: 13 Jun 2018, 19:04


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Nov 06
Beiträge: 3515

Wohnort: München bei Pasing


QUOTE (eightyeight @ 13 Jun 2018, 16:39)
Gerade kein Zugverkehr auf Grund Notarzteinsatz zwischen Odeonsplatz und Goetheplatz.
Leider spuckt die MVG App gerade außer der Störmeldungen nichts aus, was nicht hilfreich ist um Alternativverbindungen zu suchen.

U-Bahn in der Suche ausschalten sollte doch in der Regel die Alternativen anzeigen?

--------------------
Viele Grüße

Jojo423
Diesel-SUV-Fahrer + BahnComfort Status
    
     Link zum BeitragTop
mmouse
  Geschrieben am: 13 Jun 2018, 19:05


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Sep 12
Beiträge: 873

Wohnort: München


QUOTE (Jojo423 @ 13 Jun 2018, 19:04)
U-Bahn in der Suche ausschalten sollte doch in der Regel die Alternativen anzeigen?

Nicht besonders hilfreich, wenns z.B. vom Odeonsplatz am schnellsten mit der U4/5 weiterginge...

--------------------
Ein Vier-Milliarden-Tunnel ist kein Ersatz für ein sinnvolles Nahverkehrskonzept.
    
     Link zum BeitragTop
imp-cen
  Geschrieben am: 13 Jun 2018, 19:09


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Jan 08
Beiträge: 1187

Wohnort: [M] ON


Gegen 18.30h war auf der U3 nordwärts wenigstens wieder ein 10-Minuten-Takt.

--------------------
Für die dauerhafte werktägliche U8
sommerzeitfreier Lebensstil
    
    Link zum BeitragTop
Jojo423
  Geschrieben am: 13 Jun 2018, 19:10


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Nov 06
Beiträge: 3515

Wohnort: München bei Pasing


QUOTE (EasyDor @ 12 Jun 2018, 09:38)
Klar ist dieser Satz eine subjektive Feststellung und lässt sich schlecht in Zahlen ausdrücken...

Aber: Bist du vor 2000 regelmäßig gependelt? Wenn ich mir deinen Avatar so ansehe schätze ich dich eher jünger und somit nicht vertraut mit der damaligen Zeit.
Man muss den Betrieb damals aber erlebt haben um den Unterschied zu so merken wie es die etwas älteren hier tun.
Ich z.B. fahre seit der dritten Klasse 1993, also seit 25 Jahren fast täglich mit der U-Bahn und bin mit 35 jetzt noch nicht so senil dass man mir den Vergleich von früher zu heute ausreden kann....

Ich will weder den Betrieb von damals verteufeln, noch den heutigen damit schönreden. Um was es mir geht: Auch damals war nicht alles perfekt. Wieso es heute hakt, ist doch kein Wunder: 4/6er Takte (die nunmal notwendig sind, anders kann man den 2-Min-Takt nicht fahren), Steigerung der Einwohnerzahlen in München in den letzten 20 Jahren um rund 25% -> Dadurch auch höhere Fahrgastzahlen, Veraltete Infrastruktur (sowohl bei Fahrzeugen als auch bei den Strecken, dafür kann man aber niemanden verantwortlich machen, das ist nun mal ein Fakt), stetiges Erweitern auf den Außenstrecken, aber keine Kapazitätsvergrößerung in der Innenstadt. Ja, und auch die Eigenwirtschaftlichkeit hat was damit zu tun. In meinen Augen ist das aber eher eine politische Angelegenheit, als irgendwelchen Mitarbeitern die Schuld an dieser Situation zu geben, wie es Iarn schon mehrfach hier versucht hat.

--------------------
Viele Grüße

Jojo423
Diesel-SUV-Fahrer + BahnComfort Status
    
     Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 13 Jun 2018, 19:23


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 10684

Alter: 36
Wohnort: München


Die am wenigstens Schuld haben sind die Fahrer...die sind eher auch die leidtragenden...

--------------------
Welcher Kurs darf heute kommentarlos entfallen?

2% Fahrgastzuwachs bei 4% Bevölkerungszuwachs ist keine Glanzleistung!
    
    Link zum BeitragTop
eightyeight
  Geschrieben am: 21 Jun 2018, 13:42


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 9 Aug 07
Beiträge: 891

Alter: 30



U3/6 aktuell Chaos wegen Schadzug am Marienplatz.
Es wird fleißig gewendet am Odeonsplatz.

Heute morgen auf beiden Linien Lücken von über 20 Minuten wegen Notarzteinsatz.

Edit: Schadzug steht am Odeonsplatz. Ein B P6 Richtung Norden, direkt dahinter ein A im Tunnel mit 1m Abstand, bereit zum schieben so wie es aussah.

Bearbeitet von eightyeight am 21 Jun 2018, 13:47

--------------------
Ohne Zaster beißt der Mensch ins Straßenpflaster.
    
    Link zum BeitragTop
Step_3
  Geschrieben am: 21 Jun 2018, 14:19


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 16 Jan 04
Beiträge: 970

Wohnort: München


Mal ne (blöde) Frage:
So n Altwagen-P6 besteht ja eigentlich aus drei autarken Zügen.
Sofern Murphy nicht voll zugeschlagen hat und alle drei gleichzeitig kaputt sind, kann der sich nicht selber wegschieben? Zumindest im absoluten Kriechgang erst mal aus dem Weg schaffen?

    
    Link zum BeitragTop
Eisenbahn Alex
  Geschrieben am: 21 Jun 2018, 15:18


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 15 Oct 05
Beiträge: 952

Alter: 27
Wohnort: München


Naja meistens ist es aber so dass erstmal alle 3 nicht wollen.
Hängt oft aber damit zusammen, dass gerne die Störung von dem betroffenem Zug über die E-Kupplung an die anderen weitergetragen wird.


--------------------
Wir würden uns freuen sie bald wieder bei uns begrüßen zu dürfen. Ihre MVG U-Bahn, Bus und Tram für München
    
     Link zum BeitragTop
eightyeight
  Geschrieben am: 21 Jun 2018, 15:26


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 9 Aug 07
Beiträge: 891

Alter: 30



Die Infos der MVG waren auch eher mau.

Der Ubahnfahrer in der U3 Richtung Süden hat noch informiert, dass sein Zug am Odeonsplatz wendet und zurück nach Moosach fährt.
Am Odeonsplatz gab es nur gelbe Laufbänder mit der Standardinfo. Die zwei U-Bahnwachen am Bahnsteig wussten vermutlich genauso viel wie die Fahrgäste und somit gab es keine weitere Info.

20 Minuten später am Marienplatz, war eine U3 Richtung Süden angezeigt, vermutlich eine, die am Odeonsplatz gewendet hat da sie dann auch wieder verschwand. Anschließend eine Durchsage, dass die U6 Richtung Norden vom anderen Gleis fährt und das war es auch wieder mit Info. Keine Durchsage wann wieder Züge Richtung Süden fahren.

Bin dann auf DriveNow umgestiegen, das war deutlich verlässlicher, wenn auch teurer.

--------------------
Ohne Zaster beißt der Mensch ins Straßenpflaster.
    
    Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 21 Jun 2018, 15:49


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 16315




QUOTE (Jojo423 @ 13 Jun 2018, 19:10)
Ja, und auch die Eigenwirtschaftlichkeit hat was damit zu tun. In meinen Augen ist das aber eher eine politische Angelegenheit, als irgendwelchen Mitarbeitern die Schuld an dieser Situation zu geben, wie es Iarn schon mehrfach hier versucht hat.

Ich habe die Schuld zwar mehrfach dem Management der MVG gegeben, nicht aber den operativen Mitarbeitern, im Gegenteil habe ich diese ausgenommen. Einzige Ausnahme sind die Gelangweilten in Warnwesten und auch hier mache ich eher die verantwortlich, die diese eingestellt haben. Die Fahrer etc machen alle einen hervorragenden Job unter schwierigen Umständen.
Wie mehrfach betont, stinkt der Fisch vom Kopf. Und die Idee der Eigentwirtschaftlichkeit wurde vom Management jahrelang propagiert. Genauso wurde jahrelanges Schönreden betrieben. Ich kann mich noch erinnern, als der Sonnenkönig sich im Stadtrat hingestellt hat und erklärt hat, überfüllte Züge wären Panikmache der Fahrgast Verbände und 2 Minuten Takt wäre technisch unmöglich. Paar Jahre später war eine U9 wegen überfüllten Zügen angesagt und 2 Minuten Takt war möglich (auch wenn er bis heute an fehlenden Fahrzeugen, Fahrern etc scheitert).
Nächstes Beispiel Münchner Linien. Erst betreibt man Lohndumping via Outsourcen, dann wundert man sich, wenn man keine Fahrer hat.

Bearbeitet von Iarn am 21 Jun 2018, 15:50

--------------------
Auf unsere Anfrage [MM] hin teilt der Sprecher der Münchner Verkehrsgesellschaft, Matthias Korte mit, dass „nach 2030 auf jeden Fall droht, dass das U-Bahnsystem kollabiert“.

Wie wäre es, dann mal was dagegen zu tun?
    
     Link zum BeitragTop
Boris Merath
  Geschrieben am: 21 Jun 2018, 16:12


Lebende Forenlegende


Status: Admin
Mitglied seit: 18 Nov 02
Beiträge: 17907
Chat: BorisM 

Alter: 33
Wohnort: München


QUOTE (Iarn @ 21 Jun 2018, 16:49)
Paar Jahre später war eine U9 wegen überfüllten Zügen angesagt und 2 Minuten Takt war möglich

Ist er denn möglich? Wirklich ausführlich getestet ist er ja glaube ich noch nicht?

--------------------
user posted image
Bis zur vollzogenen Anbringung von ausreichenden Sandstreuapparaten an allen Maschinen haben die Bahnwärter bei aufwärtsgehenden Zügen auf stärkeren Steigungen die Schienen ausgiebig mit trockenem Sand zu bestreuen und für die Bereithaltung eines entsprechenden Vorrathes zu sorgen.

Fahrdienstvorschrift bayerische Staatsbahnen 1876
    
              Link zum BeitragTop
imp-cen
  Geschrieben am: 21 Jun 2018, 17:00


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Jan 08
Beiträge: 1187

Wohnort: [M] ON


Es wäre am Morgen aber auch schön gewesen, wenn man am/vorm Scheidplatz durchgegeben hätte, das auf der U3/6 innerstädtisch Probleme sind.

Das wäre schon möglich gewesen, weil
- am Petuelring bereits die U-Bahn nur bis MüFr gelabelt war (denkst dir halt Zug wird rausgezogen, steigst halt in die U6 um - wenn sie halt durchfahren würde)
- im Zug als Ziel dann auch MüFr stand (auch wenn als nächste Stationen trotzdem Giselastr./Uni/Odenonsplatz angezeigt wurden)
- am Scheidplatz am Bahnsteig irgendeine Ansage mit Störung lief, die man aber im Zug nicht verstanden hat

Wär man schneller am Sendlinger Tor gewesen. Von da kommt man ja dann auch besser weiter...

--------------------
Für die dauerhafte werktägliche U8
sommerzeitfreier Lebensstil
    
    Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 21 Jun 2018, 17:13


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 16315




QUOTE (Boris Merath @ 21 Jun 2018, 16:12)
Ist er denn möglich? Wirklich ausführlich getestet ist er ja glaube ich noch nicht?

Ich bezog mich auf die wechselnden Aussagen des ehemaligen MVG Chefs.

Tatsächlich magst Du recht haben, dass der Beweis nie erbracht wurde.

--------------------
Auf unsere Anfrage [MM] hin teilt der Sprecher der Münchner Verkehrsgesellschaft, Matthias Korte mit, dass „nach 2030 auf jeden Fall droht, dass das U-Bahnsystem kollabiert“.

Wie wäre es, dann mal was dagegen zu tun?
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
6568 Antworten seit 15 Jan 2004, 19:28 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (438) « Erste ... 418 419 [420] 421 422 ... Letzte »
<< Back to U-Bahn
Antworten | Neues Thema |