Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (267) « Erste ... 259 260 [261] 262 263 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
[M] U5 Pasing (-Freiham) und Alternativen [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Mark8031
  Geschrieben am: 25 Apr 2018, 11:34


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 9 Apr 12
Beiträge: 1890

Alter: 42
Wohnort: Maisach


QUOTE (Iarn @ 24 Apr 2018, 22:23)
Früher war die Inbetriebnahme in mehreren Abschnitten eigentlich häufiger als die Komplett Inbetriebnahme

Die einzigen längeren zusammenhängenden Inbetriebnahmen* waren Scheidplatz-Neuperlach Süd, Odeonsplatz-Arabellapark/Innsbrucker Ring, Implerstraße-Forstenrieder Allee, Scheidplatz-Dülferstraße, Kolumbusplatz-Mangfallplatz und Innsbrucker Ring-Messestadt Ost. Zieht sich also eigentlich durch die ganze Geschichte der U-Bahn. Und nicht bei allen Abschnitten wäre eine Teileröffnung sinnvoll gewesen.

*Eröffnungsstrecke ausgenommen

--------------------
Eisenbahn-Wiki | Twitter | Facebook | Flickr |Instagram | Gemischtwaren.blog | Radio Smirne

Ist die Bahn zu billig? | Kooperationsprojekt: MVG bildet Flüchtlinge zu Fahrern aus | Die S-Bahn-Tunnelbahnhöfe werden modernisiert – die unendliche Geschichte | MVG IsarTiger: ein weiteres Ridesharing-Angebot für München | Augsburg plant kostenlosen Innenstadt-Nahverkehr | MVV-Tarifreform: Einigung erzielt | Erster Schnee – warum die Bahn Störungen hat | Zugtaufe Anne Frank – Würdigung oder Demütigung? | Wenn man mal den Notruf braucht… funktioniert er nicht | Störfall S-Bahn: Informationspolitik katastrophal
    
        Link zum BeitragTop
bestia_negra
  Geschrieben am: 25 Apr 2018, 11:44


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Feb 17
Beiträge: 750




QUOTE (Mark8031 @ 25 Apr 2018, 11:34)
Die einzigen längeren zusammenhängenden Inbetriebnahmen* waren Scheidplatz-Neuperlach Süd, Odeonsplatz-Arabellapark/Innsbrucker Ring, Implerstraße-Forstenrieder Allee, Scheidplatz-Dülferstraße, Kolumbusplatz-Mangfallplatz und Innsbrucker Ring-Messestadt Ost. Zieht sich also eigentlich durch die ganze Geschichte der U-Bahn. Und nicht bei allen Abschnitten wäre eine Teileröffnung sinnvoll gewesen.

*Eröffnungsstrecke ausgenommen

Kommt halt immer drauf an, ob eine Teileröffnung den Bau der restlichen Strecke verzögert/verteuert.

Ist das nicht der Fall, dann spicht mMn nichts dagegen, dass man beispielsweise den Abschnitt Laimer Platz - Gotthardstraße eröffnet, bevor bis Pasing alles fertig ist. Spart immerhin den Anwohnern dort einen Umstieg und bringt eine schnellere Verbindung in die Innenstadt.

Solange der Aufwand sich in vertretbaren Grenzen hält würde ich das machen.
    
     Link zum BeitragTop
Lazarus
  Geschrieben am: 25 Apr 2018, 12:10


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 6 Aug 06
Beiträge: 16692

Wohnort: München


Kleine Korrektur, die besagte Station soll wohl Willibaldstraße heißen. Zumindest taucht das so in allen Unterlagen auf.

--------------------
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!

    
    Link zum BeitragTop
Lazarus
  Geschrieben am: 19 May 2018, 19:26


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 6 Aug 06
Beiträge: 16692

Wohnort: München


http://www.sueddeutsche.de/muenchen/u-bahn...linde-1.3986115

Im Zweifelsfall, wenn es nicht anders geht, soll man halt die Gotthardstrasse für Busse und MIV dichtmachen.

--------------------
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!

    
    Link zum BeitragTop
Meikl
  Geschrieben am: 20 May 2018, 06:03


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Nov 06
Beiträge: 598

Alter: 48
Wohnort: P-Town


Das ist ja direkt ein Grund, dem Bund Naturschutz doch mal was zu spenden... biggrin.gif
    
       Link zum BeitragTop
viafierretica
  Geschrieben am: 20 May 2018, 07:09


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 12 Jun 04
Beiträge: 2387

Alter: 48



Seltsamerweise hatte der Bund Naturschutz keine Bedenken, 1170 alte Bäume für den Autotunnel im Englischen Garten zu opfern.
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 20 May 2018, 07:12


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 16312




Und man weiß nicht, gegen was die als nächstes opponieren. Westtangente, Nordtangente, U9? Irgendwo muss sicher noch mal ein Baum gefällt werden.

Bearbeitet von Iarn am 20 May 2018, 07:13

--------------------
Auf unsere Anfrage [MM] hin teilt der Sprecher der Münchner Verkehrsgesellschaft, Matthias Korte mit, dass „nach 2030 auf jeden Fall droht, dass das U-Bahnsystem kollabiert“.

Wie wäre es, dann mal was dagegen zu tun?
    
     Link zum BeitragTop
Metropolenbahner
  Geschrieben am: 20 May 2018, 13:42


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Oct 13
Beiträge: 2519




QUOTE (viafierretica @ 20 May 2018, 08:09)
Seltsamerweise hatte der Bund Naturschutz keine Bedenken, 1170 alte Bäume für den Autotunnel im Englischen Garten zu opfern.

Na den Autotunnel gibts jetzt immer noch, in der Gotthardstr. sollen die Bäume aber nur weg, weil man während des Baus eine Ausweichstraße haben will.
Nach der Fertigstellung rollt der Verkehr wieder oberhalb der UBahn und die Bäume werden an gleicher Stelle nachgepflanzt.

Das kann man schon kritisieren. Möglicherweise geht der Bau auch schneller über die Bühne, wenn die Arbeiter und Baulogistik nicht auf den Verkehr achten müssen.

Fragt sich halt, wie verstopft die restlichen Straßen dann sind. Aber hej - je schlimmer desto mehr Befürworter wird es für UBahn und Tramausbau geben ^^
    
     Link zum BeitragTop
Trapeztafelfanatiker
  Geschrieben am: 20 May 2018, 14:56


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 17 May 14
Beiträge: 849




Diese Leute wissen einfach nicht was sie wollen, sie sind einfach gegen alles und haben entweder gar keine Vorschläge oder keine vernünftigen. Ist ja auch egal, hauptsache dagegen.

Wir reden hier von Bäumen, die kann man wieder anpflanzen. Wo ist jetzt das Problem?
Man kann es wirklich auch übertreiben, aber leider treiben solche Klagen die Kosten in die Höhe und verzögern die Bauzeit, obwohl man das Projekt damit nicht verhindert. So schadet man dem ÖPNV.
Diese Klagehanselei gehört eingebremst, so dass nur Klagen mit Erfolgsaussichten angenommen werden. Beim Rest wird weitergebaut und im Hintergrund mediatorisch über einen Ausgleich oder was auch immer verhandelt.
    
     Link zum BeitragTop
Lazarus
  Geschrieben am: 20 May 2018, 15:08


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 6 Aug 06
Beiträge: 16692

Wohnort: München


Im Zweifel sperrt man halt die Gotthardstrasse für den MIV. Ich sehe da kein Problem, ausser das der 57er dann halt auch weichen müsste.

--------------------
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!

    
    Link zum BeitragTop
P-fan
  Geschrieben am: 21 May 2018, 09:05


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 May 07
Beiträge: 3302




QUOTE (Trapeztafelfanatiker @ 20 May 2018, 15:56)

Wir reden hier von Bäumen, die kann man wieder anpflanzen. Wo ist jetzt das Problem?

Ganz so einfach ist es nicht. Zitat aus dem Artikel:

"Nach Ansicht des BN könnten die Bäume wohl erhalten bleiben, wenn man die Straße alleine für den Stadtbus, Radler und Fußgänger offen halten würde. Bäume hätten den größten Einfluss auf das urbane Mikroklima. Sie filterten zudem Schadstoffe und Feinstaub aus der Luft. Die geplanten Nachpflanzungen könnten diese Funktion erst nach Jahrzehnten erfüllen."

--------------------
Symmetrische Fahrpläne: Voraussetzung für gute Anschlüsse in beiden Richtungen Symmetrieminute
    
     Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 21 May 2018, 09:28


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 10682

Alter: 36
Wohnort: München


Wenn man "nur" die Straße aufreißen muss ohne die Bäume abzureißen wäre ich dafür...aber wegen den Bäumen eine U-Bahn zu verhindern! Da bin ich dagegen. Außerdem stellt sich die Frage wie alt solche Bäume überhaupt werden. Einige Sorten haben ja mit 40 Jahren ihren Zenit eh schon überschritten...

--------------------
Welcher Kurs darf heute kommentarlos entfallen?

2% Fahrgastzuwachs bei 4% Bevölkerungszuwachs ist keine Glanzleistung!
    
    Link zum BeitragTop
Lazarus
  Geschrieben am: 21 May 2018, 09:39


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 6 Aug 06
Beiträge: 16692

Wohnort: München


QUOTE (Jean @ 21 May 2018, 10:28)
Wenn man "nur" die Straße aufreißen muss ohne die Bäume abzureißen wäre ich dafür...aber wegen den Bäumen eine U-Bahn zu verhindern! Da bin ich dagegen. Außerdem stellt sich die Frage wie alt solche Bäume überhaupt werden. Einige Sorten haben ja mit 40 Jahren ihren Zenit eh schon überschritten...

Oder man sperrt halt die Strasse für den MIV, wenn es nicht anders geht. Solange die Grundstücke erreichbar bleiben, sehe da kein Problem. Gerade die Fischer-von-Erlach-Str ist zu verschmerzen.

--------------------
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!

    
    Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 28 Jun 2018, 14:50


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 16312




Nächsten Dienstag (3.7.) auf der Agenda des Bauausschuss
QUOTE
Verlängerung der U-Bahn-Linie 5-West
von Laim nach Pasing

Hier:
Planfeststellungsabschnitt 78
zwischen Fischer-von-Erlach-Straße und Josef-Felder-Straße
einschließlich U-Bahnhof Am Knie

und

Planfeststellungsabschnitt 79
zwischen Josef-Felder-Straße und Pippinger Straße
einschließlich U-Bahnhof Pasing

im 21. Stadtbezirk Pasing - Obermenzing und
im 25. Stadtbezirk Laim

Antrag auf Planfeststellung


--------------------
Auf unsere Anfrage [MM] hin teilt der Sprecher der Münchner Verkehrsgesellschaft, Matthias Korte mit, dass „nach 2030 auf jeden Fall droht, dass das U-Bahnsystem kollabiert“.

Wie wäre es, dann mal was dagegen zu tun?
    
     Link zum BeitragTop
Lazarus
  Geschrieben am: 28 Jun 2018, 16:41


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 6 Aug 06
Beiträge: 16692

Wohnort: München


Bedeutet also, wenn die Regierung von Oberbayern mal fix ist, könnten da tatsächlich bald die Bauarbeiten starten?

--------------------
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!

    
    Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
3994 Antworten seit 22 Sep 2008, 09:38 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (267) « Erste ... 259 260 [261] 262 263 ... Letzte »
<< Back to U-Bahn
Antworten | Neues Thema |