Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (28) « Erste ... 26 27 [28]  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
[M] "Münchner Fenster": Infotainment in U und Tram [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Wildwechsel
  Geschrieben am: 22 Sep 2017, 06:59


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Jan 03
Beiträge: 6957

Wohnort: München


524, 554 und 564 haben die Sprinkleranlage seit Jahren eingebaut, damit aber ihre Zulassung verloren. Ich habe diese drei seit nunmehr 7 bis 8 Jahren nicht mehr gesehen. Es wäre interessant, ob es diese sind, die nun wieder dürfen, oder ob man bei einem anderen eine andere technische Lösung gefunden hat, die leichter zu einem Fahren-dürfen führt.

--------------------
Beste Grüße usw....
Christian


Die drei Grundsätze der öffentlichen Verwaltung in Bayern:
1. Des hamma no nia so gmacht
2. Wo kamat ma denn da hi
3. Da kannt ja a jeda kemma
    
    Link zum BeitragTop
cilio
  Geschrieben am: 22 Sep 2017, 09:09


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Aug 09
Beiträge: 799




QUOTE (Wildwechsel @ 22 Sep 2017, 06:59)
524, 554 und 564 haben die Sprinkleranlage seit Jahren eingebaut, damit aber ihre Zulassung verloren. Ich habe diese drei seit nunmehr 7 bis 8 Jahren nicht mehr gesehen. Es wäre interessant, ob es diese sind, die nun wieder dürfen, oder ob man bei einem anderen eine andere technische Lösung gefunden hat, die leichter zu einem Fahren-dürfen führt.

564 war es glaube ich. Es ist eh eine Frechheit, das keine weiteren Modifizierungen vorgenommen werden.

Bearbeitet von cilio am 22 Sep 2017, 09:59

--------------------
Mein YouTube Kanal Mein Flickr-Kanal
    
     Link zum BeitragTop
Mark8031
  Geschrieben am: 6 Oct 2017, 18:06


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 9 Apr 12
Beiträge: 2234

Alter: 43
Wohnort: Maisach


Bild hatten wir noch nicht, oder? Klick

--------------------
Live on Air:
Freitag 16-18 Uhr Marcus on Air
Samstag 16-18 Uhr Brandneu - Die Neuerscheinungen der Woche
auf Radio Smirne
    
        Link zum BeitragTop
Flogg
  Geschrieben am: 6 Oct 2017, 19:07


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 14
Beiträge: 359




QUOTE (Mark8031 @ 6 Oct 2017, 19:06)
Bild hatten wir noch nicht, oder? Klick

Mit Bild noch nicht. Aber schön, dass nun auch B-Wagen mit den Bildschirmen ausgestattet werden!
    
    Link zum BeitragTop
Oliver-BergamLaim
  Geschrieben am: 25 Oct 2018, 09:32


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 26 Nov 04
Beiträge: 6287

Alter: 35
Wohnort: München


Weil mir gestern in der U5 auf dem Anschlussmonitor vor dem Ostbahnhof mal wieder ein "54 Lorettoplatz - 1 (Minute)" aufgefallen ist: welchen Sinn macht es eigentlich, Anschlüsse anzuzeigen, die für 98% der Fahrgäste eh nicht erreichbar sind? Mag ja sein, dass ein 20jähriger Leistungssportler, der an der richtigen U-Bahn-Tür zum Aussteigen steht und die tiefe Rolltreppe hochrast, auf den letzten Drücker noch in die sich schließende Tür des Busses reinspringt, aber für alle anderen Fahrgäste ist diese Information doch völlig irrelevant.

Mag ja sein, dass an einigen Außenästen, wo die Stationen nicht so tief liegen und die Bushaltestelle ideal situiert ist, eine Umsteigezeit von 1-2 Minuten teilweise machbar ist, aber an allen anderen Bahnhöfen würde es m.E. Sinn machen, in Bezug auf Tram und Bus nur noch Anschlüsse ab 3 Minuten Umsteigezeit anzuzeigen. Das gesamte System auf die unrealistische Annahme, jeder sei ein fitter Spitzensportler, auszulegen, ist irgenwie der komplett falsche Ansatz.
Und weil es an vielen U-Bahnhöfen eben viele mögliche Anschlüsse im Oberflächenverkehr gibt, sieht man oft nur lauter Anschlüsse in 1 oder 2 Minuten, von denen man allesamt weiß, dass man sie eh nicht schaffen wird. Der eigentliche interessante Zeitrahmen, die Anschlüsse der nächsten 3 bis 7 Minuten, dafür ist kein Platz mehr.

Bearbeitet von Martin H. am 25 Oct 2018, 13:01
    
     Link zum BeitragTop
Luckner
  Geschrieben am: 25 Oct 2018, 09:43


Doppel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Jul 18
Beiträge: 145




Ich finde es durchaus interessant zu wissen, welcher Bus mir gerade vor der Nase davon fährt, sodass ich nun 10 oder 20 Minuten Zeit habe, im Buchladen zu stöbern oder Einkäufe zu erledigen. An manchen Orten (Rotkreuzplatz, Hauptbahnhof/Nord) gibt es auch noch eine zweite Haltestelle, an der es sich vielleicht schlechter warten lässt, man dafür aber dank schlechter Ampelschaltungen noch den Bus oder die Tram erreicht.
    
     Link zum BeitragTop
Oliver-BergamLaim
  Geschrieben am: 25 Oct 2018, 09:53


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 26 Nov 04
Beiträge: 6287

Alter: 35
Wohnort: München


QUOTE (Luckner @ 25 Oct 2018, 10:43)
Ich finde es durchaus interessant zu wissen, welcher Bus mir gerade vor der Nase davon fährt, sodass ich nun 10 oder 20 Minuten Zeit habe, im Buchladen zu stöbern oder Einkäufe zu erledigen.

Der Ansatz ist nachvollziehbar, wird aber zu vielen Tageszeiten mit hohem Verkehrsaufkommen bzw. bei Linien mit bekannter Neigung zur Pulkbildung auch nicht funktionieren.

Wenn mir am Ostbahnhof in der U5 im abendlichen Berufsverkehr ein 54er Lorettoplatz in 1 Minute angezeigt wird, dann kann ich eben nicht davon ausgehen, dass der nächste in 11 Minuten kommt. Er kann je nach aktueller Pulkbildung oder Stau entlang der Linie in 3, 5, 7, 9, 11, 13, 15 oder auch erst in 20 Minuten kommen. An Wissen gewonnen habe ich hier also auch nichts.
Lösen könnte man das dadurch, dass z.B. die Anzeige:
54 Lorettoplatz 1, 9
lauten würde, also dass man in einer Zeile die jeweils zwei nächsten Abfahrten einer Linie anzeigt. Müsste ja technisch machbar sein.
    
     Link zum BeitragTop
Michi Greger
  Geschrieben am: 25 Oct 2018, 10:22


Lebende Forenlegende


Status: Moderator
Mitglied seit: 6 Sep 02
Beiträge: 4254
Chat: MichiG 

Alter: 33
Wohnort: dahoam


QUOTE (Oliver-BergamLaim @ 25 Oct 2018, 09:32)
Weil mir gestern in der U5 auf dem Anschlussmonitor vor dem Ostbahnhof mal wieder ein "54 Lorettoplatz - 1 (Minute)" aufgefallen ist: welchen Sinn macht es eigentlich, Anschlüsse anzuzeigen, die für 98% der Fahrgäste eh nicht erreichbar sind?

Keinen.
QUOTE
Und weil es an vielen U-Bahnhöfen eben viele mögliche Anschlüsse im Oberflächenverkehr gibt, sieht man oft nur lauter Anschlüsse in 1 oder 2 Minuten, von denen man allesamt weiß, dass man sie eh nicht schaffen wird. Der eigentliche interessante Zeitrahmen, die Anschlüsse der nächsten 3 bis 7 Minuten, dafür ist kein Platz mehr.

Genauso wie die tollen Anschlüsse der Gegenrichtung, oder noch besser: der nachfolgende Zug der gleichen Linie.
Symbolfoto von einer U3 an der Giselastraße Richtung Fürstenried West:
CODE
U6 Fröttmaning              0
U6 Klinikum Großhadern 1
54 Ostbahnhof               1
U3 Moosach                   2
U3 Fürstenried West       2

Sinngehalt: nahe 0.

Die offizielle Auskunft, ob man diesen Unfug nicht ändern kann...
QUOTE (Oliver-BergamLaim @ 25 Oct 2018, 09:53)
Müsste ja technisch machbar sein.

...ist übrigends "Das ist technisch nicht möglich." rolleyes.gif

Naja, es war ja auch eine Jubelmeldung, als die glorreiche MVG es nach Monaten kompliziertester Programmierung und Softwareentwicklung endlich gelöst hatte, dass auf den DEFAS-Monitoren an den Abgängen (z.B. Hbf an den Treppen zur Oberfläche) immerhin keine Abfahrten mit "in 0 Min." mehr angezeigt werden (die für den ankommenden Fußgänger gar nicht mehr zu schaffen sind).
Die "in 1 Min." stehen nach wie vor drin...auch "technisch nicht anders machbar"; vermutlich müsste man nochmal mehrere Jahre an Softwareentwicklung für die Programmierung eines Filters investieren.

Gruß Michi

--------------------
Achtung! Entladezeit länger als 1 Minute!
    
     Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 25 Oct 2018, 11:24


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 6562




Sollte man denen schreiben, dass Sie in der Zeile
if t > 0 than write(line,dest, t)
die 0 durch ne 1 ersetzen sollen oder kommen die da irgendwann selber drauf?

Mal im Ernst, dass ist für einen Informatikstudenten in wenigen Minuten programmierbar. Und wenn der n Wochenende dranhockt und das ganze Schrottprogramm neu schreibt, auch kein Drama.

Die MVG-App bekommts ja auch hin den Fußweg zur Haltestelle mit einzuberechnen und die Fahrten, die man nicht mehr erwischt nicht anzuzeigen. (Was manchmal recht blöd ist, weil ich nämlich deutlich schneller bin, als die denken.) Vielleicht sollte man den Programmierer mal fragen wie der diese technische Meisterleistung hinbekommen hat, etwas technisch nicht mögliches zu programmieren.

Sag mal, wollen die uns für blöd verkaufen???
    
     Link zum BeitragTop
Flogg
  Geschrieben am: 3 Jun 2019, 19:04


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 14
Beiträge: 359




Heute Nachmittag fuhr die U7 zeitweise nicht nach Neuperlach, sondern zum Mangfallplatz. Im Zug automatische Ansage "U7 Mangfallplatz" und bis Kolumbusplatz wurden die Stationen korrekt angesagt und angezeigt. Ab Kolumbusplatz gab es dann keine automatischen Ansagen mehr. Auf den Bildschirmen im Zug wurde der Verlauf der regulären U7 angezeigt, als Ziel stand da jedoch Mangfallplatz... Wie flexibel sind denn die Anzeiger in den Zügen und warum beschildert man den Zug nicht gleich von Beginn an - wie an den Stationen - als U1?
    
    Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
414 Antworten seit 4 Mar 2010, 12:58 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (28) « Erste ... 26 27 [28] 
<< Back to Stadtverkehr allgemein
Antworten | Neues Thema |