Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (12) « Erste ... 6 7 [8] 9 10 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
[M] Kleine, leicht zu realisierende Verbesserungen [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Hot Doc
  Geschrieben am: 24 Jun 2019, 12:20


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 6572




QUOTE (TramBahnFreak @ 24 Jun 2019, 00:28)
Berlin hat allerdings auch eine von Grund auf vollkommen andere Stadt- und Verkehrsstruktur; lässt sich damit also nur bedingt vergleichen.

Ja und du bist vollkommen anders strukturiert als Lazarus, trotzdem ist das ein Sch...argument.

Wenn ich in Berlin von einem Außenast weder in die Stadt, noch auf den Ring komme, sondern an einem Subzentrum umsteigen muss, dann ist das bitte inwiefern nicht vergleichbar mit im Subzentrum Pasing umsteigen müssen, wenn ich in die Stadt will.

Einzig der Ring gibt mir in Berlin mehr Fahrmöglichkeiten, was aber am Umsteigezwang nichts ändert.

@Iarn: genau dieses falsche Mantra meine ich. Natürlich ist es wünschenswert, dass man möglichst wenig umsteigen soll. Aber es gehört halt auch immer ein Realitätscheck dazu. Wenn ich mehr Kapazütät und mehr Verbindungen schaffen kann, dafür aber für den mehr geschaffenen Teil einmal öfter Umsteigen in Kauf nehmen muss, dann sollte man darüber nachdenken.
    
     Link zum BeitragTop
Cloakmaster
  Geschrieben am: 24 Jun 2019, 12:23


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 8767




QUOTE (TramBahnFreak @ 24 Jun 2019, 12:36)
Willst du Trollen oder meinst du die Aussage wirklich ernst...?

Du weißt schon, welches Programm der Zeit am Wochenende auf U3/6 gefahren wird? Da darf ein Fahrgast vom Harras zum Bonner Platz an Implerstr, Goetheplatz, Odeonsplatz und Münchner Freiheit, insgesamt also vier mal umsteigen.

Wolltest du rumtrollen, oder warst du wirklich so schlecht informiert?

Bearbeitet von Cloakmaster am 24 Jun 2019, 12:25
    
     Link zum BeitragTop
gmg
  Geschrieben am: 24 Jun 2019, 12:50


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Oct 04
Beiträge: 4340

Wohnort: M-Hasenbergl


QUOTE (Iarn @ 24 Jun 2019, 08:18)
Stimmt, in München ist alles auf den einfachen Umstieg bei den Schnellbahnen ausgelegt, in Berlin ist zweimal Umsteigen der Regelfall.

Das ist aber nur auf den ersten Blick eine Schwäche!
Wenn mal eine Strecke ausfällt wegen Baustelle oder warum auch immer, fährst du ohne allzu großen Umweg eine andere.
In München musst du immer riesige Umwege fahren oder aber auf den SEV warten. Wenn die Streckensperrung dann unplanmäßig ist (z.B.) OL-Störung, dann stauen sich oft Unmengen von Fahrgästen. Das habe ich alles in Berlin mehr im Fernsehen gesehen als wirklich erlebt.

--------------------
Aquí se habla s-bahñol.
    
     Link zum BeitragTop
Rohrbacher
  Geschrieben am: 24 Jun 2019, 12:56


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Apr 06
Beiträge: 11972

Wohnort: ja


QUOTE (Cloakmaster @ 24 Jun 2019, 13:23)
Da darf ein Fahrgast vom Harras zum Bonner Platz an Implerstr, Goetheplatz, Odeonsplatz und Münchner Freiheit, insgesamt also vier mal  umsteigen.

Trotz der Bauarbeiten finde ich zahlreiche Verbindungen mit nur einem Umstieg ohne einen Fuß in eine S-Bahn setzen zu müssen.

--------------------
Ja mei...
    
    Link zum BeitragTop
Cloakmaster
  Geschrieben am: 24 Jun 2019, 13:14


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 8767




QUOTE (Rohrbacher @ 24 Jun 2019, 13:56)
Trotz der Bauarbeiten finde ich zahlreiche Verbindungen mit nur einem Umstieg ohne einen Fuß in eine S-Bahn setzen zu müssen.

Mit der S-Bahn würde ich auch nicht unbedingt zum Bonner Platz fahren. Und nicht jeder steht auf eine Stadtrundfahrt per Bus. Vor allem nicht, wenn es einen präferieten Fahrtweg gibt, der auch frei steht, aber in der Regel weniger Umstiege vorsieht. Meinetwegen nimm auch den Partnachplatz oder den Haderner Stern statt Harras als Startpunkt.

Bearbeitet von Cloakmaster am 24 Jun 2019, 13:18
    
     Link zum BeitragTop
Rohrbacher
  Geschrieben am: 24 Jun 2019, 13:31


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Apr 06
Beiträge: 11972

Wohnort: ja


QUOTE (Cloakmaster @ 24 Jun 2019, 14:14)
Mit der S-Bahn würde ich auch nicht unbedingt zum Bonner Platz fahren.

Es reicht ja bis zum Hauptbahnhof. wink.gif

QUOTE (Cloakmaster @ 24 Jun 2019, 14:14)
Und nicht jeder steht auf eine Stadtrundfahrt per Bus.

Aber für die anderen ist es eine Option.

QUOTE (Cloakmaster @ 24 Jun 2019, 14:14)
Vor allem nicht, wenn es einen präferieten Fahrtweg gibt, der auch frei steht, aber in der Regel weniger Umstiege vorsieht.

Nur dass jetzt vorübergehend nicht die Regel ist, weil halt irgendwann mal gebaut werden muss.

QUOTE (Cloakmaster @ 24 Jun 2019, 14:14)
Meinetwegen nimm auch den Partnachplatz oder den Haderner Stern statt Harras als Startpunkt.

Oder wir fahren am Wochenende einfach vom Harras zum Tegernsee. biggrin.gif

--------------------
Ja mei...
    
    Link zum BeitragTop
Cloakmaster
  Geschrieben am: 24 Jun 2019, 14:02


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 8767




QUOTE (Rohrbacher @ 24 Jun 2019, 14:31)
Es reicht ja bis zum Hauptbahnhof. wink.gif

Da nehm ich dann aber en Regionalzug ! tongue.gif
    
     Link zum BeitragTop
Rohrbacher
  Geschrieben am: 24 Jun 2019, 14:14


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Apr 06
Beiträge: 11972

Wohnort: ja


QUOTE (Cloakmaster @ 24 Jun 2019, 15:02)
QUOTE (Rohrbacher @ 24 Jun 2019, 14:31)
Es reicht ja bis zum Hauptbahnhof. wink.gif

Da nehm ich dann aber en Regionalzug ! tongue.gif

Oder so. Du siehst, es gibt trotz allem so viele Optionen. wink.gif

--------------------
Ja mei...
    
    Link zum BeitragTop
TramBahnFreak
  Geschrieben am: 24 Jun 2019, 20:04


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Oct 09
Beiträge: 9990

Alter: 25
Wohnort: GR


QUOTE (Cloakmaster @ 24 Jun 2019, 13:23)
Du weißt schon, welches Programm der Zeit am Wochenende auf U3/6 gefahren wird? Da darf ein Fahrgast vom Harras zum Bonner Platz an Implerstr, Goetheplatz, Odeonsplatz und Münchner Freiheit, insgesamt also vier mal umsteigen.

Wolltest du rumtrollen, oder warst du wirklich so schlecht informiert?

Du willst also wirklich Regelbetrieb mit Baustellen vergleichen und meinst, dass da eine belastbare Aussage bei raus kommt?

--------------------
Aus Gründen...

Für mehr Zwergi nach Pasing!
    
     Link zum BeitragTop
Cloakmaster
  Geschrieben am: 24 Jun 2019, 20:42


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 8767




Wenn du wirklich 2 mal umsteigen als den Berliner Regelfall einstufen willst, und das mit München verglichen haben willst, ja.
    
     Link zum BeitragTop
andreas
  Geschrieben am: 27 Jun 2019, 18:04


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Feb 04
Beiträge: 5588

Wohnort: 85777


also ihr findet e sso zu machen wie Berline wäre eine kleine, leicht zu realisierende Verbesserung?

--------------------
Es heißt nicht, nicht net.
    
     Link zum BeitragTop
spock5407
  Geschrieben am: 27 Jun 2019, 18:16


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Dec 05
Beiträge: 12753

Wohnort: neben 8000261-Vorfeld


Nein, denn das wär an einigen Ecken eine Verschlechterung.

--------------------
München, Stadt der Nachfrage und Gerechtigkeit. Make Munich Tram Great Again!
#zpool create poolname raidz2 /dev/da0 /dev/da1 /dev/da2 /dev/da3 /dev/da4 /dev/da5
    
     Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 27 Jun 2019, 21:25


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 6572




QUOTE (andreas @ 27 Jun 2019, 19:04)
also ihr findet e sso zu machen wie Berline wäre eine kleine, leicht zu realisierende Verbesserung?

Wieder so eine typische Verallgemeinerung....

Ich will nicht ES so machen wie in Berlin, sondern ggf. lieber einen Verstärker (wie in Berlin eine ganze Außenastlinie) nicht bis ins Zentrum führen, sondern halt in Pasing enden, bevor der Verstärker ganz ausfällt oder eben so selten fährt, dass die Leute schon gar nicht mehr damit rechnen.
    
     Link zum BeitragTop
Oliver-BergamLaim
  Geschrieben am: 28 Jun 2019, 08:55


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 26 Nov 04
Beiträge: 6287

Alter: 35
Wohnort: München


QUOTE (Hot Doc @ 27 Jun 2019, 22:25)
Ich will nicht ES so machen wie in Berlin, sondern ggf. lieber einen Verstärker (wie in Berlin eine ganze Außenastlinie) nicht bis ins Zentrum führen, sondern halt in Pasing enden, bevor der Verstärker ganz ausfällt oder eben so selten fährt, dass die Leute schon gar nicht mehr damit rechnen.

Wenn es in Pasing sowas wie eine U-Bahn geben würde oder irgendein anderes Verkehrsmittel, das im Berufsverkehr ab Pasing noch freie Kapazitäten zum Weitertransport Richtung Innenstadt hätte, könnte das sogar eine akzeptable Notlösung sein. Im jetzigen status quo bringt es aber leider nichts...
    
     Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 28 Jun 2019, 11:26


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 6572




QUOTE (Oliver-BergamLaim @ 28 Jun 2019, 09:55)
Wenn es in Pasing sowas wie eine U-Bahn geben würde oder irgendein anderes Verkehrsmittel, das im Berufsverkehr ab Pasing noch freie Kapazitäten zum Weitertransport Richtung Innenstadt hätte, könnte das sogar eine akzeptable Notlösung sein. Im jetzigen status quo bringt es aber leider nichts...

Da machst du es dir zu einfach aus meiner Sicht.
Die Stammstrecke hat theoretisch Kapazitäten für Verstärkerlinien, die aber oft nicht fahren, meist wegen Wagenmangel.
Einige Linen fahren nur als Vollzug, entwerder aus Wagenmangel oder weil der dichte Takt im Tunneln nicht mehr zuläßt.

Wenn ich jetzt planmäßig die Verstärker kürze und aus dem Tunnel nehme, habe ich an 2 Stellen Vorteile:
- Der Wagenmangel wird reduziert, weil ich Kurse einsparen kann. D.h. ich kann den kurzen Verstärker wieder vollständig bedienen.
- Im Stamm fahren planmäßig weniger S-Bahnen. D.h. der Verkehr wird stabiler UND ich kann mehr Linien auf Langzüge umstellen, da die Streckenkapazität im Tunnel da ist und die Wagenverfügbarkeit erhöht wurde.

Wenn ich die Verstärker als Kurzzüge fahren lasse - was bei der heutigen Nutzung ausreicht - und gleichzeitig eine Sx in die Stadt um einen Zugteil verlängern kann, ist genau diese Kapazität da.

Das allgemeine Kapazitätsproblem der S-Bahn wird dadurch natürlich nicht gelöst, wohl aber die vorhandene Kapazität optimaler genutzt.
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
174 Antworten seit 16 Mar 2019, 18:51 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (12) « Erste ... 6 7 [8] 9 10 ... Letzte »
<< Back to Stadtverkehr allgemein
Antworten | Neues Thema |