Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (13) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
Diesel, Strom & Hybrid, neue Antriebskonzepte, aus: Alle ICE-TD werden ausgemustert [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
corsa636
  Geschrieben am: 3 Jan 2013, 23:24


Tripel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Dec 12
Beiträge: 213




QUOTE (Boris Merath @ 21 Aug 2004, 22:12)
Suedostbayer: Der ICE-TD ist doch dieselelektrisch? Von daher ist der "Dieselantrieb" ja nur ein Generator, der den noetigen Strom ohne Leine bereitstellt. Ich weiss zu wenig darueber, aber wenn diese Moeglichkeit besteht, wuerde dieser Stromabnehmerwagen wohl einfach zum Generator parallelgeschaltet, je nach Strecke wuerde halt dieser Wagen oder der DIeselmotor den noetigen Strom bereitstellen., und die Motoren koennten alle - gleich welchem Antrieb - angetrieben werden.

Ich habe keine Ahnung, ob das in der Praxis funktioniert, kommt mir aber doch recht logisch so vor :-)

Die Idee hört sich interessant an!!
Das wäre mal ein innovatives Konzept, mit dem verhindert wird dass "unter Strippe" gedieselt wird - das Fahrzeug ist jedoch weiterhin flexibel einsetzbar und kann somit auf Strecken eingesetzt werden, ohne die Investition einer Oberleitung zu erforderlich zu machen.

Meiner Meinung nach ,eignet sich der ICE-TD besonders gut für so ein "Versuch-Diesel-Elektro-Fahrzeug", da:

1) Nur wenig diesel-Elektrische Triebhzuüge bei der DB im Einsatz sind

2) Evtl. sogar auf Mittelwagen aus dem ICE-T zurückgeriffen werden kann, die die elektrische Ausrtüstung beinhalten (Wenn die Neigetechnik eh nicht genutz wird, ist es ja egal ob hydraulische oder elektrische NT.)

3) Wie ich gelesen habe müssen die ICE-TD mit der ausgebauten NT eh neu zugelassen werden, dann könnte man doch eine solche Änderung gleich mit einfließen lassen.

Für einen solchen IC(E) gäbe es bestimmt zahlreiche sinnvolle Einsatzgebiete.
Spontan würde mir einfallen:

- München - Dresden (evtl. alternierend über Augsburg-Donauwörth-Nürnberg-Hof und Landshut-Regensburg-Weiden-Hof)
- München-Zürich (bis die Oberleitung mal irgendwann in 201x fertig ist)

Wenn ich auf das Datum des Beitrags sehe, wird die Idee jedoch scheinbar nicht weiterverfolgt. Schade, im "Bahnfahrerland" USA gibt es offensichtlich schon eine Elektro-Diesel-Lok (Bombardier ALP-45D), während bei uns weiterhin Ludmillas und "Allgäu-Trommeln" (=V160 - Sorry, den fand ich gut :-)) unter Fahrdraht rußen..
    
     Link zum BeitragTop
Galaxy
  Geschrieben am: 4 Jan 2013, 07:55


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Mar 11
Beiträge: 3227




QUOTE (corsa636 @ 3 Jan 2013, 23:24)
[ Schade, im "Bahnfahrerland" USA gibt es offensichtlich schon eine Elektro-Diesel-Lok (Bombardier ALP-45D), während bei uns weiterhin Ludmillas und "Allgäu-Trommeln" (=V160 - Sorry, den fand ich gut :-)) unter Fahrdraht rußen..

Diese Lok wird in Deutschland als eine Variante der Bombardier TRAXX Familie angeboten. Aus Deutschland liegen auch Bestellungen vor. Ich kann mich allerdings nicht daran Erinnern ob von DB, oder einem anderen Unternehmen.
    
     Link zum BeitragTop
chris232
  Geschrieben am: 4 Jan 2013, 14:18


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 30 Jul 05
Beiträge: 6134

Wohnort: Myunkhen


Die 132-Familie ist doch dieselelektrisch rolleyes.gif ph34r.gif

--------------------
Eisenbahnen sind in erster Linie nicht zur Gewinnerzielung bestimmt, sondern dem Gemeinwohl verpflichtete Verkehrsanstalten. Sie haben entgegen dem freien Spiel der Kräfte dem Verkehrsinteresse des Gesamtstaates und der Gesamtbevölkerung zu dienen.
Otto von Bismarck

Daher hat die Bahn dem Gemeinwohl und nicht privaten Profitinteressen zu dienen, begreifen Sie es doch endlich mal!
    
    Link zum BeitragTop
Galaxy
  Geschrieben am: 4 Jan 2013, 16:14


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Mar 11
Beiträge: 3227




QUOTE (chris232 @ 4 Jan 2013, 14:18)
Die 132-Familie ist doch dieselelektrisch  rolleyes.gif  ph34r.gif

Dieselelektrische Lokomotiven gibt es auf der Welt wie Sand am Meer. Gemeint sind hier Dieselzüge die auch imstande sind Strom aus einer Oberleitung zu zapfen.

Bearbeitet von Galaxy am 4 Jan 2013, 16:14
    
     Link zum BeitragTop
chris232
  Geschrieben am: 4 Jan 2013, 16:32


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 30 Jul 05
Beiträge: 6134

Wohnort: Myunkhen


Ich beantrage bei der Adminschaft die Einführung von Ironie-, Sarkasmus- und ähnlichen Tags.

--------------------
Eisenbahnen sind in erster Linie nicht zur Gewinnerzielung bestimmt, sondern dem Gemeinwohl verpflichtete Verkehrsanstalten. Sie haben entgegen dem freien Spiel der Kräfte dem Verkehrsinteresse des Gesamtstaates und der Gesamtbevölkerung zu dienen.
Otto von Bismarck

Daher hat die Bahn dem Gemeinwohl und nicht privaten Profitinteressen zu dienen, begreifen Sie es doch endlich mal!
    
    Link zum BeitragTop
TramBahnFreak
  Geschrieben am: 4 Jan 2013, 16:34


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Oct 09
Beiträge: 10094

Alter: 25
Wohnort: GR


QUOTE (chris232 @ 4 Jan 2013, 16:32)
Ich beantrage bei der Adminschaft die Einführung von Ironie-, Sarkasmus- und ähnlichen Tags.

Dagegen!
Ohne ist lustiger... ph34r.gif

--------------------
Aus Gründen...

Für mehr Zwergi nach Pasing!
    
     Link zum BeitragTop
rabauz
  Geschrieben am: 4 Jan 2013, 21:08


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jun 07
Beiträge: 419




die ALP-45D wiegt aber 130 Tonnen, für Deutschland ist das ein bisserl sehr schwer. Und das mit vier Achsen ....
    
     Link zum BeitragTop
Galaxy
  Geschrieben am: 4 Jan 2013, 22:10


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Mar 11
Beiträge: 3227




QUOTE (chris232 @ 4 Jan 2013, 16:32)
Ich beantrage bei der Adminschaft die Einführung von Ironie-, Sarkasmus- und ähnlichen Tags.

Ich war mir nicht ganz sicher ob rolleyes.gif ph34r.gif Sarkasmus darstellen sollte, oder in der DDR war nicht alles schlecht. biggrin.gif

Edit: Waren die Made in DDR, oder ein anderes UDSSR land?

Bearbeitet von Galaxy am 4 Jan 2013, 22:15
    
     Link zum BeitragTop
Galaxy
  Geschrieben am: 4 Jan 2013, 22:12


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Mar 11
Beiträge: 3227




QUOTE (rabauz @ 4 Jan 2013, 21:08)
die ALP-45D wiegt aber 130 Tonnen, für Deutschland ist das ein bisserl sehr schwer. Und das mit vier Achsen ....

Die TRAXX Version sollte um die 86 Tonnen wiegen. Allerdings habe ich gerade mal nachgeschaut; anders als der ALP-45D kann der TRAXX unter Diesel nur 50km/h fahren. sad.gif
    
     Link zum BeitragTop
146225
  Geschrieben am: 4 Jan 2013, 22:24


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Apr 07
Beiträge: 14903

Alter: 41
Wohnort: TH/EDBU


QUOTE (Galaxy @ 4 Jan 2013, 22:10)
Edit: Waren die Made in DDR, oder ein anderes UDSSR land?

Erstens: Die DDR war zwar sozialistischer Bruderstaat und Mitglied im Warschauer Pakt sowie im RGW und was weiß ich noch alles, aber sie war kein Teilstaat der UdSSR

Zweitens: Der Ort, wo die damaligen Baureihen 130-132 und 142 der Deutschen Reichsbahn der DDR gebaut wurden, liegt heute auf ukrainischem Staatsgebiet (Lugansk).


QUOTE
Die TRAXX Version sollte um die 86 Tonnen wiegen. Allerdings habe ich gerade mal nachgeschaut; anders als der ALP-45D kann der TRAXX unter Diesel nur 50km/h fahren.


Die "Baureihe 187" ist ja auch nicht als vollwertige Streckenbrennkraftlokomotive konzipiert, hauptsächlich ist das eine E-Lok. Der integrierte Dieselantrieb dient lediglich zum Rangieren, um nicht für die letzten Meter von der Hauptstrecke in den Gleisanschluß eine extra Rangierlok bereithalten zu müssen.

Bearbeitet von 146225 am 4 Jan 2013, 22:26

--------------------
Tågskryt!
    
     Link zum BeitragTop
218 466-1
  Geschrieben am: 5 Jan 2013, 22:27


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Aug 10
Beiträge: 6456

Alter: 40
Wohnort: Red Bank NJ, ex-Ingolstadt


QUOTE (corsa636 @ 3 Jan 2013, 23:24)
Die Idee hört sich interessant an!!
Das wäre mal ein innovatives Konzept, mit dem verhindert wird dass "unter Strippe" gedieselt wird - das Fahrzeug ist jedoch weiterhin flexibel einsetzbar und kann somit auf Strecken eingesetzt werden, ohne die Investition einer Oberleitung zu erforderlich zu machen.
Meiner Meinung nach ,eignet sich der ICE-TD besonders gut für so ein "Versuch-Diesel-Elektro-Fahrzeug", da:
1) Nur wenig diesel-Elektrische Triebhzuüge bei der DB im Einsatz sind
2) Evtl. sogar auf Mittelwagen aus dem ICE-T zurückgeriffen werden kann, die die elektrische Ausrtüstung beinhalten (Wenn die Neigetechnik eh nicht genutz wird, ist es ja egal ob hydraulische oder elektrische NT.)
3) Wie ich gelesen habe müssen die ICE-TD mit der ausgebauten NT eh neu zugelassen werden, dann könnte man doch eine solche Änderung gleich mit einfließen lassen.



"Deselelektrisch" hat nichts damit zu tun, dass man mit Diesel und mit Eletrischer Traktion fahren kann. laugh.gif laugh.gif laugh.gif
Erkärung bei Wiki: Dieseleletrisch(ICE-TD, 232, 245, 246,...) Dieselhydraulisch (218).
Die 246.0 sind für einen Umbau in 146.2 vorbereitet, aber selbst da ist es unwahrscheinlich, dass ein EVU davon Gebrauch machen wird. Und auch da gilt: Diesel ODER Elektro aber nicht beides in einem. Um einen 605 in einen 415 umzubauen, müsste man den Zug komplett entkernen und neu aufbauen.
Um beises vollwertig in einer Lok zu haben wäre die Lok zu schwer und es wäre so, als ob man immer eine abgeschatete zweite Lok mitschleppen würde und daher nicht sinnvoll.

QUOTE
Wenn ich auf das Datum des Beitrags sehe, wird die Idee jedoch scheinbar nicht weiterverfolgt. Schade, im "Bahnfahrerland" USA gibt es offensichtlich schon eine Elektro-Diesel-Lok (Bombardier ALP-45D), während bei uns weiterhin Ludmillas und "Allgäu-Trommeln" (=V160 - Sorry, den fand ich gut :-)) unter Fahrdraht rußen..

Brüller haaaaaaaa haaaaaaaaa dry.gif

Bearbeitet von 218 466-1 am 5 Jan 2013, 22:28

--------------------
Keine Alternative zum Transrapid MUC
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
DumbShitAward
  Geschrieben am: 5 Jan 2013, 23:42


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 11 May 09
Beiträge: 3633

Wohnort: München


QUOTE (218 466-1 @ 5 Jan 2013, 22:27)

Brüller haaaaaaaa haaaaaaaaa dry.gif

Na so schlecht war der jetzt nicht...

--------------------
Lektion 73 in unserer Serie "Rechtsstaat für Anfänger", heute: §81 StGB

Wer es unternimmt, mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu beeinträchtigen oder die auf dem Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland beruhende verfassungsmäßige Ordnung zu ändern, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.
    
     Link zum BeitragTop
PascalDragon
  Geschrieben am: 6 Jan 2013, 13:04


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 11 Jun 10
Beiträge: 538




QUOTE (218 466-1 @ 5 Jan 2013, 22:27)
Die 246.0 sind für einen Umbau in 146.2 vorbereitet, aber selbst da ist es unwahrscheinlich, dass ein EVU davon Gebrauch machen wird. Und auch da gilt: Diesel ODER Elektro aber nicht beides in einem.

Zumindest was Triebzüge angeht scheint es aber mittlerweile mindestens ein Angebot für einen Hybrid zu geben: der FLIRT 3.

Gruß,
Sven
    
     Link zum BeitragTop
TramBahnFreak
  Geschrieben am: 6 Jan 2013, 16:12


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Oct 09
Beiträge: 10094

Alter: 25
Wohnort: GR


Vielleicht hab ich das auch schonmal angemerkt gehabt: durch das Baukasten-Prinzip vom GTW ließe sich da ein hybrid auch relativ einfach verwirklichen, indem man einfach einen Elektro- und einen Diesel-Antriebs-Container einbaut. Man hätte allerdings auch hier wieder den Nachteil, dass mein eine gesamte Antriebs-Einheit kalt mit schleppen müsste...

--------------------
Aus Gründen...

Für mehr Zwergi nach Pasing!
    
     Link zum BeitragTop
Galaxy
  Geschrieben am: 6 Jan 2013, 16:46


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Mar 11
Beiträge: 3227




QUOTE (TramBahnFreak @ 6 Jan 2013, 16:12)
Vielleicht hab ich das auch schonmal angemerkt gehabt: durch das Baukasten-Prinzip vom GTW ließe sich da ein hybrid auch relativ einfach verwirklichen, indem man einfach einen Elektro- und einen Diesel-Antriebs-Container einbaut. Man hätte allerdings auch hier wieder den Nachteil, dass mein eine gesamte Antriebs-Einheit kalt mit schleppen müsste...

Das wäre im Prinzip auch beim ICE-TD machbar. Die eigentlichen Fahrmotoren sind ja dort elektrisch. Und diese Option wurde auch in Erwägung gezogen. Warum man das letztendlich nicht gemacht hat weiß ich nicht. Ich weiß Vielleicht kann ICE-T Fan was dazu sagen.
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
185 Antworten seit 3 Jan 2013, 23:24 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (13) [1] 2 3 ... Letzte »
<< Back to Technik
Antworten | Neues Thema |