Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (5) 1 [2] 3 4 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
Wo sind VT 605 (ICE-TD) eingesetzt ? [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Jogi
  Geschrieben am: 15 Dec 2016, 13:43


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 12 Mar 09
Beiträge: 1582




QUOTE (Balduin @ 15 Dec 2016, 14:27)
Danke, und die anderen 2 müssten dann die beiden sein, die laut Wikipedia in den beiden letzten Jahren doch noch eine HU bekommen hatten. Die könnten noch darüber hinaus irgendwo (Reserve) eingesetzt werden. [...]

Die abgestellten Züge stehen unter db-gebrauchtzug.de (aktuelles Angebot) zum Verkauf (falls noch jemand ein Weihnachtsgeschenk sucht...). Daher kann ich mir vorstellen, die beiden Züge werden quasi als fahrbare Anschauungsobjekte vorgehalten.

Die Option auf irgendwelche Sonderfahrten wird man wohl noch mitnehmen. Aber als normale Einsatzreserve, um kurzfristig ICE Neundreiviertel zwischen King's Cross und Hogwarts zu ersetzen, dürften die nicht benutzt werden wink.gif

Außer wenn DB Fern fahrzeugseitig das Wasser bis zum Hals... OK, schlechte Referenz ph34r.gif

Bearbeitet von Jogi am 15 Dec 2016, 13:45
    
     Link zum BeitragTop
218 466-1
  Geschrieben am: 26 Dec 2016, 23:09


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Aug 10
Beiträge: 6843

Alter: 41
Wohnort: Red Bank NJ, ex-Ingolstadt


218 390-3 gefällt die Rolle als "Sensenlok". smile.gif
Am 16.12.16 holte sie den letzgebauten Tz 5520 (504 020/520) zur Verschrottung nach Espenhain. . cool.gif

--------------------
Keine Alternative zum Transrapid MUC
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
218 466-1
  Geschrieben am: 27 Oct 2018, 08:16


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Aug 10
Beiträge: 6843

Alter: 41
Wohnort: Red Bank NJ, ex-Ingolstadt


Ein noch existierender 605 ist jetzt Versuchskanninchen.
QUOTE
Mir dem advanced TrainLab stellt die Deutsche Bahn einen Versuchsträger zur Erprobung innovativer Technologien zur Verfügung. (...) Der aus einem Triebzug der Baureihe 605 (auch bekannt als ICE-TD) bestehende Erprobungszug vereinigt die bestehenden Anforderungen an eine moderne und leistungsfähige Versuchsumgebung.
Was ist das advanced TrainLab DB?

--------------------
Keine Alternative zum Transrapid MUC
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 27 Oct 2018, 10:44


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 7529




Mal ne vernünftige funktionierende Neigetechnik bauen steht wohl nicht unter innovative Technik. Bleibt ja wohl ausgeschaltet oder sogar ausgebaut.
Aus meiner Sicht ein Armutszeugnis.
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 27 Oct 2018, 10:49


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 19735




Vielleicht muss sich halt auch eingestehen, dass Neigetechnik eine Sackgassen Technologie wie Schienenzeppeline oder Gasturbinenlokomotiven.

--------------------
Das Problem mit dem öffentlichen Verlehr ist, dass wenn immer über "Zukunft" gesprochen wird, der St. Nimmerleinstag gemeint ist.
    
     Link zum BeitragTop
Entenfang
  Geschrieben am: 27 Oct 2018, 11:10


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 27 Aug 12
Beiträge: 5981

Alter: 26
Wohnort: München


QUOTE (Iarn @ 27 Oct 2018, 11:49)
Vielleicht muss sich halt auch eingestehen, dass Neigetechnik eine Sackgassen Technologie wie Schienenzeppeline oder Gasturbinenlokomotiven.

Kommt drauf an. Neigetechnik gibt es doch in vielen Ländern und sie funktioniert auch. Norwegen, Schweiz, Schweden, Tschechien, Italien...

Dass man in Deutschland erst Strecken für mehrere 100 Millionen € mit NT ausrüstet und dann Reichsbahnwagen einsetzt, ist ja kein generelles Problem der NT. Und NT kann schon sinnvoll sein. Die Knoten Nürnberg und Hof wären ohne sie nicht zu halten.

--------------------
Meinungsfreiheit auf diesem Forum user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 27 Oct 2018, 11:18


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 19735




Es gibt auch viele Länder die auf Diesel setzen. Von Verbreitung würde ich nicht auf den Sinn schließen. Aber genauso wie mit dem Diesel spart man bei der Neigetechnik halt beim Streckenbau, um es dann bei den laufenden Kosten drauf zu zahlen.

--------------------
Das Problem mit dem öffentlichen Verlehr ist, dass wenn immer über "Zukunft" gesprochen wird, der St. Nimmerleinstag gemeint ist.
    
     Link zum BeitragTop
spock5407
  Geschrieben am: 27 Oct 2018, 11:33


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Dec 05
Beiträge: 13077




Es gäbe gerade in Österreich durchaus Strecken, für die sich Neitech sehr vorteilhaft erweisen würde und nie das Aufkommen und v.a. nicht das Gelände für Neubaustrecken haben.
Tauernbahn und Arlberg z.B.

--------------------
München, Stadt der Nachfrage und Gerechtigkeit. Make Munich Tram Great Again!
#zpool create poolname raidz2 /dev/da0 /dev/da1 /dev/da2 /dev/da3 /dev/da4 /dev/da5
    
     Link zum BeitragTop
Mark8031
  Geschrieben am: 27 Oct 2018, 11:53


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 9 Apr 12
Beiträge: 2410

Alter: 44
Wohnort: MBAL


Der Allgäu-Franken-Express ist dank NT auf der Strecke Nürnberg-Augsburg 4 Minuten schneller als der ICE ohne NT (beide mit Halt in Donauwörth). Würde man konsequent auf NT setzen und damit Streckengeschwindigkeiten der Altbaustrecken erhöhen, könnte man deutschlandweit schon einiges beschleunigen. Sicher wären Neubaustrecken mit Streckengeschwindigkeiten >250 km/h noch wirkungsvoller, aber wir wissen ja alle, wie schwierig und langwierig es ist, Neubaustrecken politisch und in der Bevölkerung durchzusetzen. NT-Ausrüstung ist schneller und einfacher zu realisieren.
    
      Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 27 Oct 2018, 12:00


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 19735




Gerade die Tauernbahn wurde ja in den letzten Jahrzehnten immer mal wieder ein Stück begradigt und ausgebaut.
Ich für meinen Teil bin froh, dass man nicht einfach ein paar Balisen aufgestellt hat und sonst alles beim alten gelassen.

--------------------
Das Problem mit dem öffentlichen Verlehr ist, dass wenn immer über "Zukunft" gesprochen wird, der St. Nimmerleinstag gemeint ist.
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 27 Oct 2018, 12:06


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 19735




QUOTE (Mark8031 @ 27 Oct 2018, 11:53)
Der Allgäu-Franken-Express ist dank NT auf der Strecke Nürnberg-Augsburg 4 Minuten schneller als der ICE ohne NT (beide mit Halt in Donauwörth). Würde man konsequent auf NT setzen und damit Streckengeschwindigkeiten der Altbaustrecken erhöhen, könnte man deutschlandweit schon einiges beschleunigen. Sicher wären Neubaustrecken mit Streckengeschwindigkeiten >250 km/h noch wirkungsvoller, aber wir wissen ja alle, wie schwierig und langwierig es ist, Neubaustrecken politisch und in der Bevölkerung durchzusetzen. NT-Ausrüstung ist schneller und einfacher zu realisieren.

Dafür zahlst Du beim NT Ausbau jedes Jahr deutlich mehr für das Rollmaterial, zusätzlich sind Neigetechnik Züge energiehungriger. Die Baureihe 612 dürfte so mit der größte Spritschlucker bei der deutschen Bahn sein. Umweltschutz sieht anders aus.

Und für den Güterverkehr ist Neigetechnik im besten Fall nutzlos, evtl sogar kontraproduktiv.



--------------------
Das Problem mit dem öffentlichen Verlehr ist, dass wenn immer über "Zukunft" gesprochen wird, der St. Nimmerleinstag gemeint ist.
    
     Link zum BeitragTop
spock5407
  Geschrieben am: 27 Oct 2018, 12:29


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Dec 05
Beiträge: 13077




I.w. gings dort ja um Kapazitätserweiterung durch Zweigleisigkeit.. auf der Tauernbahn ging nichts davon in Reisezeitverkürzung, ich bin da einigermaßen regelmäßig unterwegs.
München-Villach biste immer noch knapp 4h30 unterwegs wie vor dem großen Ausbau.

Zwischen Salzburg und Schwarzach, wo die langsamsten Abschnitte sind, ist außer Sanierung und S-Bahnstationen, goar nix passiert; ebenso Spittal-Villach.
Ich habs mal durchgerechnet, man könnte durch Neitech zwischen M und Villach etwa ne knappe Stunde einsparen.

Nürnberg-Augsburg ist klar, dass es nicht viel bringt; bis Donauwörth sowieso nicht, weiter bis Treuchtlingen ist konventionell meist 130-140 und Treuchtlingen-Weißenburg ist 160, und weiter Ri Nürnberg hats auch noch 160er Abschnitte, nur ein Teil ist 120-140 bzw. ein paar schmerzhafte Einbrüche auf 100.
=> Da ist zeitlich nicht viel drin und die Diesel müssen unter Fahrdraht fast permanent AK laufen. => Einsatz IMO hier nicht sinnvoll.

Nach N-Hof ists konventionell i.d.Regel 110-130, damit kann die aktive Neitech fast das Maximum an möglicher Fahrzeitverkürzung ausspielen. Ähnlich wärs auf der Tauernachse, dort ist vielfach 100-130 mit weiteren Einbrüchen.

Bearbeitet von spock5407 am 27 Oct 2018, 12:38

--------------------
München, Stadt der Nachfrage und Gerechtigkeit. Make Munich Tram Great Again!
#zpool create poolname raidz2 /dev/da0 /dev/da1 /dev/da2 /dev/da3 /dev/da4 /dev/da5
    
     Link zum BeitragTop
218 466-1
  Geschrieben am: 27 Oct 2018, 14:47


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Aug 10
Beiträge: 6843

Alter: 41
Wohnort: Red Bank NJ, ex-Ingolstadt


Falls DB jemals noch über NT-Züge nachdenken sollte, dann wäre dringend dazu geraten, wieder auf die bewährte hydraulische Fiat-technik zurückzugreifen.
Der elektr. Käse in 605, 611 und 612 hat auf ganzer Linie versagt. 610 fuktionierte dagegen weitgehend (abgesehen von Schlingerdämpfer-problemen).

Militärtechnik und Eisenbahn, passt einfach nicht zusammen..
Das hat schon in den 1970er nicht fuktioniert, als Loks mit Gasturbinen fuhren, die eigentlich hierhin gehörten.
Und was in den Triebzugen mit Neigetechnik steckt, wurde von hier geklaut.
Das Allgäu steht praktisch doppelt für die Flops der DB - dank König Ludwig, der die Strecke so deppert trassieren lassen hat.

Noch zehren BEG und NVBW vom Entfall der Beschaffungskosten. Im Regionalverkehr dürfte nach Ablauf der gegenwärtigen Verträge für NT der Kas bissen sein. Sonst hätte man vor Jahren z.B. schon ET mit NT für die Gäubahn ausgeschrieben und würde auch sonst die problematischen 611/612 nicht länger dulden und bereits jetzt durch entsprechende Nachfolger ersetzen.
Im Fernverkehr sollte sich DB ein Beispiel an SBB & Co nehmen, die solche Kisten mit bewährter Italienischer Technik einsetzen. Aber beim 411 hat auch das nichts genutzt, weil man zunächst glaubte, an der falschen Stelle (Radsätze) sparen zu können. rolleyes.gif

Problem ist halt, dass bei DB alles nichts kosten darf und daher wird man wohl weiterhin, halbe Sachen machen und hinterher bereuen, dass man überhaupt investiert hat. ph34r.gif

--------------------
Keine Alternative zum Transrapid MUC
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Mark8031
  Geschrieben am: 27 Oct 2018, 15:15


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 9 Apr 12
Beiträge: 2410

Alter: 44
Wohnort: MBAL


QUOTE (218 466-1 @ 27 Oct 2018, 15:47)
Problem ist halt, dass bei DB alles nichts kosten darf und daher wird man wohl weiterhin, halbe Sachen machen und hinterher bereuen, dass man überhaupt investiert hat. ph34r.gif

Genau dieser Satz sagt eigentlich alles relevante aus.
    
      Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 27 Oct 2018, 21:35


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 7529




Wenn man jetzt anfängt den Deutschland-Takt umzusetzen, wird es einigen Streken geben, bei denen man durch Neigetechnik bestimmte Kantenzeiten halten kann. Muss ja auch nicht immer ein Dieselantrieb sein. Und klar ist der Unterhalt und die Beschaffung teurer. Aber bei bestimmter Topographie kann eine ausreichende Begradigung noch deutlich teurer sein. Vor allem, wenn die Zugzahlen nicht so extrem hoch sind.
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
62 Antworten seit 28 Oct 2002, 18:42 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (5) 1 [2] 3 4 ... Letzte »
<< Back to Fernverkehr
Antworten | Neues Thema |