Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | Chat | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Hilfe

Seiten: (7) « Erste ... 5 6 [7]  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
MVG steigt ins Fahrradgeschäft ein, Leihräder als neues Standbein? [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Lazarus
  Geschrieben am: 27 Jun 2017, 17:18


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 6 Aug 06
Beiträge: 15378

Wohnort: München


QUOTE (Domo @ 27 Jun 2017, 18:13)
Falsch tongue.gif biggrin.gif user posted image

Das muss aber ganz neu sein. Wo steht das Ding?

--------------------
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!

    
    Link zum BeitragTop
khoianh
  Geschrieben am: 27 Jun 2017, 17:20


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Apr 10
Beiträge: 1491

Wohnort: links der Isar


Ich bin zwar nicht besonders oft in Pasing, aber das ist doch rechts der Kaufring und links die Arcaden...

--------------------
Keine Nordtangente ohne weitere Verbindungsstrecken (Schellingstraße, Münchner Freiheit, Daglfing, Ostbahnhof) - flickr
    
    Link zum BeitragTop
EasyDor
  Geschrieben am: 27 Jun 2017, 18:05


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 12 Aug 02
Beiträge: 2226

Alter: 34
Wohnort: [M] Schwabing


QUOTE (Iarn @ 27 Jun 2017, 15:47)
Ich Frage mich halt immer noch was so schlimm an den DB Leihrädern ist, dass man die MVG Alternative braucht. Das DB Angebot hätte sich ja auch flächendeckend angeboten.

1. Konkurrenz macht moderate Preise und 2. ein weiterer Anbieter schafft mehr verfügbare Räder bzw. eine bessere Verteilung.

Viele, mich eingeschlossen, nutzen ja einfach beides, da wird das nächste Rad genommen, egal ob nun DB oder MVG. Vom Fahrrad her sind beide gut...
Als ich nur bei Call a Bike war kam es durchaus öfter vor, dass im kompletten fußläufig erreichbaren Bereich keins mehr da war.
    
     Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 27 Jun 2017, 21:26


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 5033




Tschuldigung, aber da muss ich widersprechen! Das MVG-Rad ist - zumindest für großgewachsene Menschen - eine Tortur, ein Hexenschussgarant und eine Frechheit!
Der Sattel müsste beim herausziehen wesentlich weiter nach hinten gleiten, also die Sattelstütze schräger gestellt sein. Wenn ich auf den Rädern fahre treffe ich die Pedale bei halbwegs ergonomischer Haltung gerade noch mit meinen Fersen. So kann selbst eine nahezu ebene Strecke z.B. von der Hackerbrücke nach Westend zur endlosen Qual werden.

Hab ich auch schon an die MVG-Rädler geschrieben. Zurück kam nur der übliche Schrott von "Danke für Ihre Meinung...".
    
     Link zum BeitragTop
TravellerMunich
  Geschrieben am: 27 Jun 2017, 21:28


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Jan 09
Beiträge: 2434

Wohnort: München


Kann alles nicht sein, die haben einen Designpreis.
    
    Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 27 Jun 2017, 21:31


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 5033




Ich dache die Call-a-Bikes hätten den Designerpreis???
DIE sind deutlich angenehmer zu fahren.
    
     Link zum BeitragTop
TravellerMunich
  Geschrieben am: 27 Jun 2017, 22:32


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Jan 09
Beiträge: 2434

Wohnort: München


QUOTE (TravellerMunich @ 27 Jun 2017, 22:28)
Kann alles nicht sein, die haben einen Designpreis.

Ich Depp muss mich korrigieren:
MVG Rad hat sogar drei Preise gewonnen:
- German Design Award
- Green Product Award (obwohl die blau sind)
- Universal Design Award

https://www.mvg.de/ueber/presse-print/press...rd-mvg-rad.html

Bearbeitet von TravellerMunich am 27 Jun 2017, 22:39
    
    Link zum BeitragTop
Boris Merath
  Geschrieben am: 28 Jun 2017, 00:24


Lebende Forenlegende


Status: Admin
Mitglied seit: 18 Nov 02
Beiträge: 17531
Chat: BorisM 

Alter: 32
Wohnort: München


QUOTE (Flogg @ 27 Jun 2017, 17:18)
Mal ehrlich, was bringt eine Radlstation im Gewerbegebiet Brunnthal? Wer mietet da ein Rad an, außer vielleicht einer Handvoll Stay2Munich Besucher im Jahr um ne Runde auf den Feldern oder im Wald zu drehen? Unterhaching und Taufkirchen sollen ja Stationen bekommen (selbst da bleibt fraglich, ob das genutzt wird). Wer bitte fährt mit dem Rad von einer der beiden S-Stationen z.B. zum Ikea oder zur Metro und vor allem wieder, vollgepackt, zurück?

Das Gewerbegebiet besteht nicht nur aus Ikea und Metro, sondern hat auch Fitnesscenter, einen Busbetriebshof, diverse Einzelhandelsläden, einen McDonalds (ja, in bestimmten Altersgruppen ist das ein Anziehungspunkt!), ein Bowlincenter und vieles mehr. Dazu kommen diverse Bürogebäude etc. Ich zum Beispiel kann mir gut vorstellen gelegentlich mal nach der Arbeit nach Hause oder durch Wald und Felder nach Hohenbrunn o.ä. zu radeln - wenn ich in Brunnthal ein Rad ausleihen kann ist das ja ganz nett, am Morgen zur Arbeit im Halbschlaf muss Radfahren aber nicht sein. Außerdem ist das Gewerbegebiet Brunnthal abends verdammt schlecht angebunden - statt zu Fuß zum Bus zu laufen kann man ja auch ein Stück mit dem Rad fahren.

Außerdem, wie geschrieben, geht es ja nicht nur um das Gewerbegebiet. Die Gemeinde Brunnthal hat diverse Siedlungen, die vom ÖPNV her nicht allzu gut angebunden sind. Versuch mal um 19 Uhr von Neukirchstockach nach München zu kommen - da geht nur Auto, Taxi oder langer Fußmarsch. Da kann es zu bestimmten Zeiten schon eine Möglichkeit sein den Bus im Gewerbegebiet zu nutzen, und den Weg zwischen Kirchenstockach und Gewerbegebiet mit dem Rad zurückzulegen. Wenn man ein Mietrad nimmt hat das gegenüber dem eigenen Rad den großen Vorteil, dass man bei Bedarf in eine Richtung das Rad, und in die andere den Bus nehmen kann. Die Räder können, wenn man es schafft dass bei Bedarf immer ein Rad zur Verfügung steht, durchaus eine Lücke in der Versorgung schließen.

--------------------
user posted image
Bis zur vollzogenen Anbringung von ausreichenden Sandstreuapparaten an allen Maschinen haben die Bahnwärter bei aufwärtsgehenden Zügen auf stärkeren Steigungen die Schienen ausgiebig mit trockenem Sand zu bestreuen und für die Bereithaltung eines entsprechenden Vorrathes zu sorgen.

Fahrdienstvorschrift bayerische Staatsbahnen 1876
    
              Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 28 Jun 2017, 08:14


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 13716




QUOTE (TravellerMunich @ 27 Jun 2017, 23:32)
Ich Depp muss mich korrigieren:
MVG Rad hat sogar drei Preise gewonnen:

Und wahrscheinlich noch eine Auszeichnung der Innung der Osteopathie und Masseure für einen herausragenden Beitrag zur Geschäftsentwicklung.

--------------------
Jede Verkehrswende setzt den Ausbau des ÖPNV voraus
    
     Link zum BeitragTop
Flogg
  Geschrieben am: 29 Jun 2017, 18:06


Tripel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 14
Beiträge: 205




QUOTE (Boris Merath @ 28 Jun 2017, 01:24)
Das Gewerbegebiet besteht nicht nur aus Ikea und Metro, sondern hat auch Fitnesscenter, einen Busbetriebshof, diverse Einzelhandelsläden, einen McDonalds (ja, in bestimmten Altersgruppen ist das ein Anziehungspunkt!), ein Bowlincenter und vieles mehr. Dazu kommen diverse Bürogebäude etc. Ich zum Beispiel kann mir gut vorstellen gelegentlich mal nach der Arbeit nach Hause oder durch Wald und Felder nach Hohenbrunn o.ä. zu radeln - wenn ich in Brunnthal ein Rad ausleihen kann ist das ja ganz nett, am Morgen zur Arbeit im Halbschlaf muss Radfahren aber nicht sein. Außerdem ist das Gewerbegebiet Brunnthal abends verdammt schlecht angebunden - statt zu Fuß zum Bus zu laufen kann man ja auch ein Stück mit dem Rad fahren.

Außerdem, wie geschrieben, geht es ja nicht nur um das Gewerbegebiet. Die Gemeinde Brunnthal hat diverse Siedlungen, die vom ÖPNV her nicht allzu gut angebunden sind. Versuch mal um 19 Uhr von Neukirchstockach nach München zu kommen - da geht nur Auto, Taxi oder langer Fußmarsch. Da kann es zu bestimmten Zeiten schon eine Möglichkeit sein den Bus im Gewerbegebiet zu nutzen, und den Weg zwischen Kirchenstockach und Gewerbegebiet mit dem Rad zurückzulegen. Wenn man ein Mietrad nimmt hat das gegenüber dem eigenen Rad den großen Vorteil, dass man bei Bedarf in eine Richtung das Rad, und in die andere den Bus nehmen kann. Die Räder können, wenn man es schafft dass bei Bedarf immer ein Rad zur Verfügung steht, durchaus eine Lücke in der Versorgung schließen.

Sei mir nicht böse, aber ich glaube nicht, dass sich das dort auch nur annähernd lohnen würde. Wieviele Leute versuchen denn, ab 19 Uhr oder am Sonntag von Neukirchstockach nach München zu kommen? Und Wieviele nutzen dann zuerst ein kostenpflichtiges Leihradl, dann den 241er Bus und schließlich noch die S um in die Stadt zu kommen? Die Bewohner dort haben -so vermute ich mal- in großer Mehrheit eigene Räder.

Wohne auch in der Gegend und fahre regelmäßig, seit Entstehung, in dieses Gewerbegebiet. Da sind generell nur wenige Radler anzutreffen, im Gegensatz zum z.B. Gewerbegebiet in Unterhaching/Taufkirchen an der A995. Drum ist das auch eine von mir bevorzugte Radlstrecke (in der Regel freie Fahrt und keinerlei Fußgänger :-) ).

Da wäre eine Station am Deininger Weiher mit Verknüpfung zur S Deisenhofen wahrscheinlich profitabler.
    
    Link zum BeitragTop
TravellerMunich
  Geschrieben am: 29 Jun 2017, 18:52


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Jan 09
Beiträge: 2434

Wohnort: München


QUOTE (Iarn @ 28 Jun 2017, 09:14)
QUOTE (TravellerMunich @ 27 Jun 2017, 23:32)
Ich Depp muss mich korrigieren:
MVG Rad hat sogar drei Preise gewonnen:

Und wahrscheinlich noch eine Auszeichnung der Innung der Osteopathie und Masseure für einen herausragenden Beitrag zur Geschäftsentwicklung.

Bei Design ging es noch nie ums Funktionieren.
Sonst würden die prämierten Münchner C-Züge nicht mit den lustig geschwungenen Holzsitzen rum fahren.
    
    Link zum BeitragTop
Thema wird von 1 Benutzer gelesen (1 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
100 Antworten seit 19 Oct 2013, 09:31 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (7) « Erste ... 5 6 [7] 
<< Back to Stadtverkehr allgemein
Antworten | Neues Thema |