Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (51) « Erste ... 48 49 [50] 51  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
[M] (Aus-)Baumaßnahmen S2 Ost, Ringschluß, viergleisiger Ausbau, etc. [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Iarn
  Geschrieben am: 20 Dec 2020, 10:18


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 20687




Ich denke die Gefahr die von Dorfen und den V&R Alternativplanungen für den Ausbau der Strecke ausgeht ist im letzten halben Jahr deutlich geringer geworden. Der Dorfener Stadtrat ist in letzter Zeit deutlich ernücht in der Presse zitiert worden. Ansonsten hat man an der Strecke schon umfangreiche Baugrunduntersuchungen vorgenommen und ist planerisch in den letzten Zügen. Ich gehe davon aus, dass man vermutlich die Mühldorfer Bahn fertig hat wenn man sich bei der S2 durch Planfeststellungsverfahren quält.

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
Südostbayer
  Geschrieben am: 20 Dec 2020, 14:14


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 15 Jul 03
Beiträge: 2013

Alter: 44
Wohnort: nahe Mühldorf


QUOTE (andreas @ 20 Dec 2020, 09:57)
Vor allem Dingen hast du ja von Mühldorf kommend schon Aufgrund der Eingleisigkeit der Strecke relativ wenig Züge, die da fahren. Momentan hast du grob einen Regionalzug pro Stunde und so viele Güterzüge werden dann da auch nicht mehr Platz haben oder?

Der Grundtakt umfasst pro Stunde drei S-Bahnen und einen Regionalzug. Allerdings verkehren morgens und abends durch die Verstärker dann doch drei Regionalzüge pro Stunde. Güterverkehr zwar überwiegend außerhalb der Hauptverkehrszeiten des Personenverkehrs, aber nicht zwingend - eine häufig genutzte Güterverkehrstrasse ist zum Beispiel die um kurz nach 17 Uhr ab München Ost gen Mühldorf.
    
    Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 20 Dec 2020, 14:36


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 14970

Alter: 39
Wohnort: München


Mittelfristig müssen eh alles S-Bahnen eigene Gleise kriegen, aber nicht dieses Mischmasch was nach Gelteegeplant ist.

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing (aber über das Krankenhaus, Fachhochschule), für die U4
    
    Link zum BeitragTop
ralf.wiedenmann
  Geschrieben am: 29 Jan 2021, 23:07


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Mar 11
Beiträge: 2105

Alter: 60
Wohnort: Kanton Zürich, Schweiz, (1975-1988: Puchheim (Oberbayern))


Ein neues Überwerfungsbauwerk in Riem ist ein Projekt zur Engpassbeseitigung im Deutschlandtakt. Siehe S.42 von https://assets.ctfassets.net/scbs508bajse/1..._15.07.2020.pdf


Von einem 4-Gleisen Ausbau Riem-Markt Schwaben ist nichts erwähnt. Macht das Sinn? Oder hab ich da etwas verpasst?

--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
ralf.wiedenmann
  Geschrieben am: 30 Jan 2021, 13:49


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Mar 11
Beiträge: 2105

Alter: 60
Wohnort: Kanton Zürich, Schweiz, (1975-1988: Puchheim (Oberbayern))


Oder handelt es sich um die geplante Überwerfung zum RBf Riem, welche allerdings ja schon Teil des BVWP 2030 - Projekts Knoten München ist?

Bearbeitet von ralf.wiedenmann am 30 Jan 2021, 13:50

--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Downtown
  Geschrieben am: 30 Jan 2021, 22:33


Mitglied


Status: Mitglied
Mitglied seit: 13 Mar 10
Beiträge: 28




Zum 4-gleisigen Ausbau Riem Markt Schwaben:

Warum lässt man die Bestandsstrecke nicht einfach wie sie ist und lässt auf dieser nur noch die S2 fahren?

Warum baut man nicht eine Neubaustrecke für Fern-/Regional- und Güterverkehr abzweigend zwischen Berg am Laim und Riem, über die Messe mit Regiohalt, und weiter entlang der A94, um kurz vor Markt Schwaben wieder einzuschwenken neben die Bestandsstrecke.

Eine direkte Verbindung vom Flughafen zur Messe könnte man dann mit Regio machen, natürlich einen 2-gleisigen Ausbau Markt Schwaben Erding vorausgesetzt.

Damit wäre wirklich Allen gedient, sogar mit einer Lärmentlastung entlang der Orte statt zusätzlicher Belastung. Keinen Messeschwenk, keinerlei Veränderungen an der Altstrecke nötig, keine jahrelangen Baustellen und Behinderungen des Bahnverkehrs.

Eine solche Strecke wäre eine Hochleistungsstrecke mit einem vermutlich sehr hohen Nutzen Kosten Faktor.

Bearbeitet von Downtown am 30 Jan 2021, 22:36
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 30 Jan 2021, 23:39


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 20687




Neben der A94 ist nicht wirklich viel Platz. Die A94 soll ja nochmal um eine Spur pro Richtung aufwachsen. In Feldkirchen reicht die Bebauung heute schon bis an die Lärmschutzwand heran.
Dazu kommt die Tatsache, dass die Bahnlinie nahezu auf der Luftlinie und sehr gradlinig verläuft, eine A94 Trasse wäre ein Umweg und im Zweifel nicht so schnell befahrbar.

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 12 Feb 2021, 11:01


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 20687




Hallo München mit einem Artikel zum Messeschwenk und Ausbau der S2 Ost
Interessant ist, dass sich Feldkirchen jetzt doch bewegt und anscheinend nun die Blockadehaltung aufgegeben hat, nachdem die Planer ihnen wohl maximal entgegen gekommen sind.

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 12 Feb 2021, 14:36


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 8047




Danke für den Link. Leider steht nichts zu den möglichen Varianten im Text und auch nicht, mit welcher Variante sich denn Feldkirchen evtl. erweweichen ließe.

Im Plan am Anfang des Artikels sieht man sehr schön verschiedene Möglichkeiten. Wobei mir schwarz und rot am sinnvollsten vorkommen. Schwarz wird wohl wegen des langen Verlaufs über Gemeindegebiet abgelehnt worden sein. Ob das bei rot auch noch der Fall ist?

Die nördlichen Varianten mit Halt an der Autobahn halte ich für einen schlechtern Scherz. Da wäre der Bahnhof zu weit weg vom eigentlichen Gelände. Wenn, dann müsste man einen Zugang z.B. mit Rollbändern anlegen.

Und die türkise Variante reduziert die Geschwindigkeit zu stark, nur um ein paar qm Grund auf deren Gebiet zu sparen. Das hielte ich für keinen guten Kmpromiss.
    
     Link zum BeitragTop
Cloakmaster
  Geschrieben am: 12 Feb 2021, 14:56


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 9896




Ich verstehe nicht, warum rot die flächenschonenste Variante sein soll, das wäre eher türkis. Soll der Schwenk eigentlich komplatt oberirdisch verlaufen, oder (teilweise) im Tunnel? In meinen Augen schreit der Schwenk, mit dem ich mich noch immer nicht recht anfreunden mag, danach, die Felder zwischen Bahn und BAB zum Gewerbegebiet zu machen (meinetwegen auch Wohnen, aber wer würde da wohnen wollen?) , und ich würde eine unterirdische Führung bevorzugen.
Und mit Gewerbe macht dann schwarz fast am meisten Sinn.
    
     Link zum BeitragTop
ralf.wiedenmann
  Geschrieben am: 27 Feb 2021, 06:55


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Mar 11
Beiträge: 2105

Alter: 60
Wohnort: Kanton Zürich, Schweiz, (1975-1988: Puchheim (Oberbayern))


Eisenbahnbundesamt leitet Planfeststellung für Walpertskirchener Spange ein
Pressemitteilung des STMB vom 26.2.21;
https://www.stmb.bayern.de/med/pressemittei...21/36/index.php

--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
kometMUC
  Geschrieben am: 28 Feb 2021, 09:48


Doppel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 12 Apr 09
Beiträge: 141

Alter: 45
Wohnort: Feldkirchen


QUOTE (Iarn @ 12 Feb 2021, 11:01)
Hallo München mit einem Artikel zum Messeschwenk und Ausbau der S2 Ost
Interessant ist, dass sich Feldkirchen jetzt doch bewegt und anscheinend nun die Blockadehaltung aufgegeben hat, nachdem die Planer ihnen wohl maximal entgegen gekommen sind.

Hier im Ort wurden jetzt an diversen prominenten Stellen Plakate/Schilder eines "Bürgerbegehrens" gegen den Messeschwenk aufgestellt und aufgehängt. Credo ist "Wir wollen keinen Lärm". Da frage ich mich ernsthaft, welchen Lärm die meinen können - nur weil durch das Kieswerk dann Schienen verlaufen, die lange vor den ersten Häusern sowieso wieder in die schon vorhandene Strecke einschwenken? Ich verstehe wirklich nicht, welche lärmtechnische Mehrbelastung da gemeint sein kann.
Hauptsache "dagegen". Das nervt so tierisch...
    
    Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 28 Feb 2021, 10:49


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 20687




Das Schlimme ist, die Feldkirchener wehren sich ja auch gegen einen 4 gleisigen Ausbau des Bestands.

Ich weiß es ist total unrealistisch, aber am besten wäre es, die S-Bahn so zu verschwenken, dass sie nicht mehr auf Feldkirchener Flur hält, den dortigen Bahnhof aufgeben und auf den Bestandsgleisen nur noch Güter, Regional- und Fernverkehr abzuwickeln nach dem Motto, ihr habt es so gewollt. ph34r.gif

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
Domo
  Geschrieben am: 28 Feb 2021, 12:12


Doppel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Oct 13
Beiträge: 130




QUOTE (kometMUC @ 28 Feb 2021, 09:48)
QUOTE (Iarn @ 12 Feb 2021, 11:01)
Hallo München mit einem Artikel zum Messeschwenk und Ausbau der S2 Ost
Interessant ist, dass sich Feldkirchen jetzt doch bewegt und anscheinend nun die Blockadehaltung aufgegeben hat, nachdem die Planer ihnen wohl maximal entgegen gekommen sind.

Hier im Ort wurden jetzt an diversen prominenten Stellen Plakate/Schilder eines "Bürgerbegehrens" gegen den Messeschwenk aufgestellt und aufgehängt. Credo ist "Wir wollen keinen Lärm". Da frage ich mich ernsthaft, welchen Lärm die meinen können - nur weil durch das Kieswerk dann Schienen verlaufen, die lange vor den ersten Häusern sowieso wieder in die schon vorhandene Strecke einschwenken? Ich verstehe wirklich nicht, welche lärmtechnische Mehrbelastung da gemeint sein kann.
Hauptsache "dagegen". Das nervt so tierisch...

Ohne Worte... Die Feldkirchener haben sich damals auch gegen IKEA durchgesetzt. Als dieser mit einem schönen Park für die Bürger ansiedeln wollte.
    
     Link zum BeitragTop
kometMUC
  Geschrieben am: 28 Feb 2021, 12:20


Doppel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 12 Apr 09
Beiträge: 141

Alter: 45
Wohnort: Feldkirchen


QUOTE (Iarn @ 28 Feb 2021, 10:49)
Ich weiß es ist total unrealistisch, aber am besten wäre es, die S-Bahn so zu verschwenken, dass sie nicht mehr auf Feldkirchener Flur hält, den dortigen Bahnhof aufgeben und auf den Bestandsgleisen nur noch Güter, Regional- und Fernverkehr abzuwickeln nach dem Motto, ihr habt es so gewollt.  ph34r.gif

Ja, da kann ich nur zustimmen. Die U-Bahn wollte man ja auch nicht von der Messe verlängert haben (bzw. nicht bezahlen) - dann ist das halt so.
Wutbürgertum pur. Keine Ahnung von gar nix, aber davon sehr viel. Und einfach dagegen. Egal, was.
In diesen Momenten bin ich dann doch froh, dass mir neben der S-Bahn und dem Bus auch noch andere Verkehrsmittel zur Verfügung stehen, wenn nötig...
    
    Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
752 Antworten seit 26 Oct 2002, 15:08 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (51) « Erste ... 48 49 [50] 51 
<< Back to S-Bahn Netze & Allgemeines
Antworten | Neues Thema |