Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | Chat | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Hilfe

Seiten: (6) « Erste ... 4 5 [6]  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
Eisenbahn in den USA/Kanada, Personenverkehr [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
DSG Speisewagen
  Geschrieben am: 21 Mar 2017, 22:20


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 17 Mar 14
Beiträge: 3618




QUOTE (146225 @ 20 Mar 2017, 23:10)
QUOTE (Catracho @ 20 Mar 2017, 22:04)
[...] und nicht an Deutschland, wo man ja offensichtlich irgendwann mal diese Verpflichtung eingegangen ist.


Ganz andere Baustelle, hierzulande ist das ja auch notwendig, um nicht an der Kundschaft vorbei zu fahren.

Dafür gäbe es normale Linien und Sprinterlinien die eben nur an ausgewählten Orten nach französischen Vorbild halten. Wäre kein Nachteil für andere Orte da sie ja trotzdem ihren FV-Taktverkehr hätten.

Dieses Schlechtreden von Fichtenmoped ist so nach dem Motto "Ich kann es mir nicht vorstellen, also wird es nichts, bringt ja eh alles nichts". In China werden da mit HGV auch derartige Distanzen zurückgelegt und das sicher nicht wenn keiner fahren würde. Auch in den USA wäre Potential da und es fliegen ja nicht alle. Es wäre eine Konkurrenz zu diesem siffigen Greyhoundmurks und der Fahrt mit dem Auto.
Für die Zwischenhalte wäre man auch dem Flugzeug überlegen, da nicht jede mittelgroße Stadt einen eigenen Flughafen hat (oder entsprechend gute Verbindungen).

--------------------
Trassengebühren halbieren! Schwerverkehrsabgabe ab 3,5t für Lkw und Busse einführen! Infrastrukturausbau, Knotenausbau, Kapazitätsausbau! Verminderter Mehrwertsteuersatz für alle Zugfahrkarten! Fahrgastrechte für alle Verkehrsträger gleich!
    
     Link zum BeitragTop
Galaxy
  Geschrieben am: 29 Mar 2017, 21:57


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Mar 11
Beiträge: 2617




Für viele Bahnprojekte scheint es doch eine Zukunft zu geben. Alles was mit Nachtzügen zutun hat fällt zwar weg, aber Z.B. der Northeast Corridor soll mehr Geld bekommen, angeblich auch Metros und U-Bahnen.

Die Budgets wurden zwar beim Transport Ministerium gestrichen sollen aber in einem zukünftigen Infrastrukturfond wieder auftauchen. Das Transport Ministerium soll was den Bau von Eisenbahnen, Flughäfen, und Straßen angeht nicht mehr involviert sein. Das ganze ist in Zukunft im Oval Office Chefsache.

Ein Bahnhof, oder ein Flughafen ist zwar kein Luxushotel oder Golfplatz trotzdem, etwas zu bauen scheint für Trump ja eine Leidenschaft zu sein, also bin ich vorsichtig optimistisch dass das durchaus etwas ist was er beherrscht. Wenn ich Bombardier oder Siemens wäre würde ich jetzt Blattgold, und Marmor Spezialisten ins Haus holen.

Bearbeitet von Galaxy am 29 Mar 2017, 22:00

--------------------
user posted image
Quelle: NASA
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 1 Benutzer gelesen (1 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
76 Antworten seit 16 Mar 2008, 19:39 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (6) « Erste ... 4 5 [6] 
<< Back to Bahn International
Antworten | Neues Thema |