Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (119) 1 2 [3] 4 5 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
Ausbau München - Landshut - Regensburg/Hof [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
ropix
  Geschrieben am: 30 Dec 2006, 15:18


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Apr 04
Beiträge: 14255
Chat: ropix 

Alter: 37
Wohnort: Überm großen Teich: Zumindest kann man mit der MVG gemütlich hinschippern


QUOTE (DT810 @ 30 Dec 2006, 11:43)
Aber warum unbedingt die alte Wägen, btw. Doppelstockwägen einsetzen?

Weil das so die sinnvollste Art ist. Es muss nicht immer mit Triebwagen die für diesen Fall auch noch ziemlich unflexibel sind gefahren werden. Der Vorteil vom Zug liegt hier auf der Hand. Komplett durchgängig - daher sind nur zwei "Treffwagen" nötig. Es kann eingestiegen werden wo man will, und bequem in die zu flügelden Teile umgestiegen werden. Passend zur Energieversorgungsart wie die Traktion vorgespannt. Dafür braucht der Zug auf seinem Monster-Umlauf dann halt 10 Minuten mehr (was aber auch schon egal sein dürfte)

Der Taurus kann weit mehr als die Strecke - und vermutlich auch die Wagen, letztere könnten eventuell auf 140 beschränkt bleiben (das ist - wie immer - auch hier die Frage nach der Magnetschienenbremse wenn ich das richtig mitbekommen hab). Trotzdem. Es wird dann wohl die Möglichkeit geben in weite Teile Bayerns zu reisen ohne den ewigen Streit der Wagenfraktionen zu haben (mich da in der Runde umschau *g*)

Ganz abgesehen von wirklichem Mehrwert - Gepäck kann unendlich viel verstaut werden, Fenster vermutlich auch in einem Jahr noch geöffnet... Kurz und gut, ich freu mich schon.

345 übrigens noch smile.gif

--------------------
-
    
      Link zum BeitragTop
oberpfälzer
  Geschrieben am: 30 Dec 2006, 15:41


Kaiser


Status: gesperrt
Mitglied seit: 26 Dec 05
Beiträge: 1459

Alter: 33
Wohnort: Regensburg


Nun, das stimmt, die artgerechte Reise bzw. Beförderung wird erhalten bleiben. rolleyes.gif biggrin.gif

--------------------
Auf Wiedersehen Forum. Man hat mich rausgeekelt, wie man es wollte. Ich hoffe, man kann mit dieser Entscheidung leben.
Bis demnächst.

75,4 Millionen Menschen in Deutschland können kein Bairisch!
Schreib dich nicht ab, lern bairisch, du Saupreiß
    
          Link zum BeitragTop
spock5407
  Geschrieben am: 30 Dec 2006, 16:12


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Dec 05
Beiträge: 12856

Wohnort: neben 8000261-Vorfeld


Am 24.12.: Das müsste der RE 4281 mit den IR-Wagen (waren 2 oder 3 Wagen plus n-Wagen) gewesen sein, denn ich bin mit dem 11:44 Ri Regensburg los. Als Lok war, wenn ichs richtig auf die schnelle gesehen hab, ne 11er am 4281.

Bei meiner Rückfahrt von R nach München am 25.12. (um dreiviertel 4 nachmittags) gabs ne 10er, dann nen IR-Wagen mit Fahrradabteil, dann nen ABn und dann 5 n-Wagen. Wenig 1. Kl.....



Also wenn die Passau nun mit IR-Wagen bedient werden, dann ist das eine Rache von DB Regio für die Regensburg-Fahrer....wg. der Vergabe an Dritte.... Oder sind da Umläufe in München zwischen den Passauer und Regensburger Zügen gekoppelt?

Bearbeitet von spock5407 am 30 Dec 2006, 16:17

--------------------
München, Stadt der Nachfrage und Gerechtigkeit. Make Munich Tram Great Again!
#zpool create poolname raidz2 /dev/da0 /dev/da1 /dev/da2 /dev/da3 /dev/da4 /dev/da5
    
     Link zum BeitragTop
oberpfälzer
  Geschrieben am: 30 Dec 2006, 16:48


Kaiser


Status: gesperrt
Mitglied seit: 26 Dec 05
Beiträge: 1459

Alter: 33
Wohnort: Regensburg


QUOTE (spock5407 @ 30 Dec 2006, 16:12)
Bei meiner Rückfahrt von R nach München am 25.12. (um dreiviertel 4 nachmittags) gabs ne 10er, dann nen IR-Wagen mit Fahrradabteil, dann nen ABn und dann 5 n-Wagen. Wenig 1. Kl.....

Früher gabs richtige 1. Klasse-Wagen und früher waren es dann nur zwei n und 5 A/Bim(d)z.

QUOTE (spock5407 @ 30 Dec 2006, 16:12)
Also wenn die Passau nun mit IR-Wagen bedient werden, dann ist das eine Rache von DB Regio für die Regensburg-Fahrer....wg. der Vergabe an Dritte....  Oder sind da Umläufe in München zwischen den Passauer und Regensburger Zügen gekoppelt?

Hat sich die DB nicht schon längst gerächt, indem sie das Komfortniveau drastisch gesenkt hat, gleich nachdem sie die Ausschreibung verloren hat?

--------------------
Auf Wiedersehen Forum. Man hat mich rausgeekelt, wie man es wollte. Ich hoffe, man kann mit dieser Entscheidung leben.
Bis demnächst.

75,4 Millionen Menschen in Deutschland können kein Bairisch!
Schreib dich nicht ab, lern bairisch, du Saupreiß
    
          Link zum BeitragTop
ubahnfahrn
  Geschrieben am: 30 Dec 2006, 17:42


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Sep 05
Beiträge: 5399

Alter: 44
Wohnort: MMB


QUOTE (oberpfälzer @ 30 Dec 2006, 14:56)
QUOTE (spock5407 @ 30 Dec 2006, 14:38)
Also Moosburg dürfte da keinen Takthalt bekommen, der Taurus wird mit 120 durchfahren; Moosburg ist hinreichend bedient.
Die DEV  (D-Zug-Ersatz-Verkehr ;-) ) IMO mit kürzester Fahrzeit unterwegs sein.

Moosburg wird weiterhin wahrscheinlich von den Dosto-RE aus und nach Nürnberg bedient, weiterhin gibt es ja die noch die Passauer RE und die restlichen Bummelbahnen werden da auch noch halten. Also in der Bedienung seh ich da überhaupt kein Problem


Die sollen gefälligst wieder in die Regensburger Garnituren eingereiht werden. wink.gif

Kommt darauf an, wie man es sehen will (Ich rate mal dazu, den Fahrplan genauer anzusehen):

Die Anzahl der Halte ist mit 68 (Mo-Fr) zwar nicht so schlecht, aber derzeit wird für die mehr als 5.000 Fahrgäste/Tag (78 Fahrgäste/Zug) mit vielen 80-Minuten-Löchern gefahren. Und seit 2005 gibt es von Regensburg nach Moosburg a. d. Isar einen nachmittäglichen 6-h-Takt, da die RE um 15.40 und 17.40 durchfahren.

Der Belegungsgrad der RE Nürnberg-München ist durch die ICE-Vermeider fast durchgehend eine Zumutung.
Der Halt der fast leeren RE Regensburg-München hätte dagegen durchaus seine Vorteile gehabt - aber die schnellen Züge sollen ja nicht durch zu viele Halte gebremst werden ...

Besser wird es dann erst 2010:
RE München-Passau stündlich zur Minute 58 (mit vmax 160 - Betreiber: DB ???)
RB Freising-Landshut stündlich zur Minute 28 (mit 425 ? - Betreiber: DB !)
das gibt dann endlich den angemessenen Takt30 für den meistfrequentierten Durchgangsbahnhof außerhalb der S-Bahn-Gebiete in Bayern. laugh.gif

--------------------
user posted image

Grüße vom Holledauer Tor
    
     Link zum BeitragTop
josuav
  Geschrieben am: 30 Dec 2006, 17:45


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Dec 06
Beiträge: 3551

Alter: 28
Wohnort: Moosburg


QUOTE (ubahnfahrn @ 30 Dec 2006, 17:42)
Besser wird es dann erst 2010:
RE München-Passau stündlich zur Minute 58 (mit vmax 160 - Betreiber: DB ???)
RB Freising-Landshut stündlich zur Minute 28 (mit 425 ? - Betreiber: DB !)

"mit 425 ? - Betreiber: DB !" mit 425 km/h ?? ph34r.gif
Na endlich haben sies eingesehen. biggrin.gif biggrin.gif biggrin.gif
    
     Link zum BeitragTop
ChristianMUC
  Geschrieben am: 30 Dec 2006, 17:48


Unregistered









QUOTE (ubahnfahrn @ 30 Dec 2006, 17:42)
Besser wird es dann erst 2010:
RE München-Passau stündlich zur Minute 58 (mit vmax 160 - Betreiber: DB ???)
RB Freising-Landshut stündlich zur Minute 28 (mit 425 ? - Betreiber: DB !)

Das is doch eine Ausschreibung - wieso soll es da dann unterschiedliche Betreiber geben?
    
  Link zum BeitragTop
Der Adler
  Geschrieben am: 30 Dec 2006, 17:52


Unregistered









QUOTE (ChristianMUC @ 30 Dec 2006, 17:48)
Das is doch eine Ausschreibung - wieso soll es da dann unterschiedliche Betreiber geben?

Warum nicht? Dazu kann ich auch gegenfragen, ob es denn unbedingt für die verschiedene Verbindungen gleiche Betreiber sein muß?
    
  Link zum BeitragTop
ChristianMUC
  Geschrieben am: 30 Dec 2006, 17:54


Unregistered









QUOTE (DT810 @ 30 Dec 2006, 17:52)
Warum nicht? Dazu kann ich auch gegenfragen, ob es denn unbedingt für die verschiedene Verbindungen gleiche Betreiber sein muß?

Weil keine Teillose zugelassen sind?
    
  Link zum BeitragTop
Der Adler
  Geschrieben am: 30 Dec 2006, 17:55


Unregistered









QUOTE (ChristianMUC @ 30 Dec 2006, 17:54)
Weil keine Teillose zugelassen sind?

Wer weiß? unsure.gif
    
  Link zum BeitragTop
ChristianMUC
  Geschrieben am: 30 Dec 2006, 17:57


Unregistered









QUOTE (DT810 @ 30 Dec 2006, 17:55)
Wer weiß? unsure.gif

Also so stands im EU-Amtsblatt - und die drucken nur die Angaben der ausschreibenden Institution (in dem Fall: BEG) ab...
    
  Link zum BeitragTop
JeDi
  Geschrieben am: 30 Dec 2006, 18:03


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Apr 06
Beiträge: 18748

Alter: 28
Wohnort: Schlafwagen


QUOTE (ChristianMUC @ 30 Dec 2006, 17:57)
Also so stands im EU-Amtsblatt - und die drucken nur die Angaben der ausschreibenden Institution (in dem Fall: BEG) ab...

hast du das Abonniert? wink.gif

--------------------
Fight the Cistem! Fight "AfD"! Fight Nazis!
    
      Link zum BeitragTop
ropix
  Geschrieben am: 30 Dec 2006, 18:05


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Apr 04
Beiträge: 14255
Chat: ropix 

Alter: 37
Wohnort: Überm großen Teich: Zumindest kann man mit der MVG gemütlich hinschippern


Ne, das kann man im TED nachlesen - und demnach müsste die Ausschreibung wirklich an einen Anbieter gehen. 425 halt ich allerdings für fragwürdig.

--------------------
-
    
      Link zum BeitragTop
JeDi
  Geschrieben am: 30 Dec 2006, 18:06


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Apr 06
Beiträge: 18748

Alter: 28
Wohnort: Schlafwagen


QUOTE (ropix @ 30 Dec 2006, 18:05)
Ne, das kann man im TED nachlesen - und demnach müsste die Ausschreibung wirklich an einen Anbieter gehen. 425 halt ich allerdings für fragwürdig.

TED?

--------------------
Fight the Cistem! Fight "AfD"! Fight Nazis!
    
      Link zum BeitragTop
ubahnfahrn
  Geschrieben am: 30 Dec 2006, 18:07


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Sep 05
Beiträge: 5399

Alter: 44
Wohnort: MMB


QUOTE (ChristianMUC @ 30 Dec 2006, 17:48)
QUOTE (ubahnfahrn @ 30 Dec 2006, 17:42)
Besser wird es dann erst 2010:
RE München-Passau stündlich zur Minute 58 (mit vmax 160 - Betreiber: DB ???)
RB Freising-Landshut stündlich zur Minute 28 (mit 425 ? - Betreiber: DB !)

Das is doch eine Ausschreibung - wieso soll es da dann unterschiedliche Betreiber geben?

Dann rechnen wir mal nach:

Die Ausschreibung von 2,62 Mio. km/Jahr umfaßt nur die stündlichen RE München-Passau und die RB Landshut-Passau.
Es wird im Vergleich zum Fahrplan 2007 eine Mehrleistung von 25% gefahren.
2007: RE M-PA, RB M-PTL, RB PTL-PA, RB LA-PTL ergibt 2,1 Mio. km/Jahr
2,62/2,1 = 1,247619047619047619047619047619 biggrin.gif - gerundet also 1,25 --> +25%

Somit sind die RB Freising-Landshut nicht Teil der Ausschreibung und verbleiben, wie die HVZ-Verstärker und die RE M-R-N bei DB-Regio rolleyes.gif

--------------------
user posted image

Grüße vom Holledauer Tor
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
1781 Antworten seit 28 Dec 2006, 22:53 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (119) 1 2 [3] 4 5 ... Letzte »
<< Back to Regionalverkehr
Antworten | Neues Thema |