Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (131) 1 [2] 3 4 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
Ausbau der S4 West in München, war: S4 Ausbau, dann S8, jetzt wieder S4 [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
mellertime
Geschrieben am: 19 Nov 2004, 12:32


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 13 Oct 02
Beiträge: 5160

Wohnort: MPFF


aus urheberrechtlichen Gründen wurde das Zitat gelöscht

Bearbeitet von ET 423 am 19 Jan 2005, 01:04

--------------------
Tf der Münchner S-Bahn.
user posted image
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
MarcusMMA
Geschrieben am: 18 Jan 2005, 23:42


Unregistered









Vier Gleise und zehn Minuten für Eichenau (Münchner Merkur, 15.1.2005)
    
  Link zum BeitragTop
ET 423
Geschrieben am: 19 Jan 2005, 01:30


Lebende Forenlegende


Status: Validating
Mitglied seit: 23 Oct 02
Beiträge: 14773




QUOTE (Münchner Merkur @ 15 Jan 2005)
[...] In Eichenau soll dann die S-Bahn auf den beiden mittleren Gleisen, die über einen Mittelbahnsteig zu erreichen sind, verkehren. [...]


blink.gif blink.gif Häh? Also das klingt zwar durchweg interessant, aber wie sieht das dann vom Betrieblichen her aus? blink.gif Bisher ist es bei viergleisigen Strecken ja so, daß jeweils zwei Gleise eine "Strecke" bilden und somit eine viergleisige Strecke dann folglich aus zwei betrieblich voneinander getrennten Strecken besteht. Wenn jetzt aber die S-Bahn in der Mitte fährt und der Rest auf den beiden außenliegenden Gleisen, dann müßten das ja vom Betrieblichen her drei "Strecken" werden, oder sehe ich das jetzt falsch?

--------------------
Ich schaue weg, weil mir hier Einiges nicht paßt.
    
    Link zum BeitragTop
ropix
Geschrieben am: 19 Jan 2005, 01:59


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Apr 04
Beiträge: 14254
Chat: ropix 

Alter: 37
Wohnort: Überm großen Teich: Zumindest kann man mit der MVG gemütlich hinschippern


QUOTE (ET 423 @ 19 Jan 2005, 01:30)

blink.gif blink.gif Häh? Also das klingt zwar durchweg interessant, aber wie sieht das dann vom Betrieblichen her aus? blink.gif Bisher ist es bei viergleisigen Strecken ja so, daß jeweils zwei Gleise eine "Strecke" bilden und somit eine viergleisige Strecke dann folglich aus zwei betrieblich voneinander getrennten Strecken besteht. Wenn jetzt aber die S-Bahn in der Mitte fährt und der Rest auf den beiden außenliegenden Gleisen, dann müßten das ja vom Betrieblichen her drei "Strecken" werden, oder sehe ich das jetzt falsch?

Als Beispiel fällt mir dazu jetzt sofort das hintere Stuttgarter Ende der dortigen Stammstrecke ein - mitten zwischen den Gleisen der Gäubahn. Trozdem bleibt die Gäubahn wohl eine Linie - und wird nicht gespalten. Vorrausgesetzt, sie ist das nicht sowieso und besteht aus zwei eingleisigen Strecken.

Gehen würde das schon, wenn man die Verknüpfungspunkte als Bahnhöfe ausbaut. Wer sagt denn, das die beiden Gleise einer Strecke NEBENEINANDER liegen müssen.

Überhaupt nicht gut finde ich die Idee, die Gleise Nr. 3 und 4 auf halbem Weg der Linie 4 verhungern zu lassen. Bis Geltendorf hätte nicht geschadet. Zumal die Strecke ja bei einer Sperrung der AUgsburger Strecke eventuell noch mehr Umleiterverkehr aufnehmen muss.

Und auch eine Wiederherstelltung der Güterbahn wäre wohl nicht schlecht. Einerseits für den Umleiterverkehr, andererseits für Güterzüge die von der Schweiz her kommen - und das sollen, wenns nach der Schweiz geht ja demnächst mehr werden.

--------------------
-
    
      Link zum BeitragTop
mellertime
Geschrieben am: 19 Jan 2005, 11:33


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 13 Oct 02
Beiträge: 5160

Wohnort: MPFF


QUOTE
aus urheberrechtlichen Gründen wurde das Zitat gelöscht

Ey, hatte ich keinen Link dazu, daß du alles gelöscht hast? Mir war so.

QUOTE
Vier Gleise und zehn Minuten für Eichenau (Münchner Merkur, 15.1.2005)


Der Link ist übrigens vom Fürstenfeldbrucker Tagblatt!

QUOTE
Häh? Also das klingt zwar durchweg interessant, aber wie sieht das dann vom Betrieblichen her aus?  Bisher ist es bei viergleisigen Strecken ja so, daß jeweils zwei Gleise eine "Strecke" bilden und somit eine viergleisige Strecke dann folglich aus zwei betrieblich voneinander getrennten Strecken besteht. Wenn jetzt aber die S-Bahn in der Mitte fährt und der Rest auf den beiden außenliegenden Gleisen, dann müßten das ja vom Betrieblichen her drei "Strecken" werden, oder sehe ich das jetzt falsch?


Könnte sein. Bei der Berliner S-Bahn z.B. gibt es viele zwei-gleisige Strecken, die eigentlich 2 ein-gleisige sind.

Bearbeitet von mellertime am 19 Jan 2005, 11:34

--------------------
Tf der Münchner S-Bahn.
user posted image
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Südostbayer
Geschrieben am: 19 Jan 2005, 12:00


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 15 Jul 03
Beiträge: 1801

Alter: 42
Wohnort: nahe Mühldorf


QUOTE (mellertime @ 19 Jan 2005, 11:33)
QUOTE
Vier Gleise und zehn Minuten für Eichenau (Münchner Merkur, 15.1.2005)

Der Link ist übrigens vom Fürstenfeldbrucker Tagblatt!

Das "Fürstenfeldbrucker Tagblatt" ist eine von rund 30 Lokalausgaben des Münchner Merkurs im Großraum München.
    
    Link zum BeitragTop
ET 423
Geschrieben am: 19 Jan 2005, 13:26


Lebende Forenlegende


Status: Validating
Mitglied seit: 23 Oct 02
Beiträge: 14773




QUOTE (ropix @ 19 Jan 2005, 01:59)
Wer sagt denn, das die beiden Gleise einer Strecke NEBENEINANDER liegen müssen.

Ich nicht; ich habe es nur in den Raum gestellt, weil ich mich fragte, welche Variante da wohl gewählt wird.

QUOTE (mellertime @ 19 Jan 2005, 11:33)
Ey, hatte ich keinen Link dazu, daß du alles gelöscht hast? Mir war so.


Leider nicht, ansonsten hätte ich die Verlinkung gelassen. Aber ohne genaue URL konnte ich leider nichts anfangen, darum mußte ich alles löschen, leider. sad.gif Nichtsdestotrotz fand ich den Artikel sehr interessant und vor allem die Tatsache, daß ein Herr Zöller von der CSU Puchheim immer noch nicht in der Realität lebt und immer noch seinen teilweise seltsamen Ideen nachjagt. laugh.gif Hat sich wirklich nichts geändert, seitdem ich da weg bin. biggrin.gif

--------------------
Ich schaue weg, weil mir hier Einiges nicht paßt.
    
    Link zum BeitragTop
Jörg.L.E.
Geschrieben am: 19 Jan 2005, 14:40


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Apr 04
Beiträge: 589

Alter: 39
Wohnort: Leipzig / Arbeit : FFB


QUOTE (ropix @ 19 Jan 2005, 01:59)
Überhaupt nicht gut finde ich die Idee, die Gleise Nr. 3 und 4 auf halbem Weg der Linie 4 verhungern zu lassen. Bis Geltendorf hätte nicht geschadet. Zumal die Strecke ja bei einer Sperrung der AUgsburger Strecke eventuell noch mehr Umleiterverkehr aufnehmen muss.

Ich denke aber mal,daß der 10min-Takt nur bis Buchenau gelten wird.Ob sich das andere rechnet mag ich mal zu bezweifeln.

Zwecks Baustellen-/Havariebedingte Umleitung der Strecke Augsburg-München auf der Geltendorfer Strecke: Wird das auch in dem Umfang genutzt ,sodaß sich das rechnen würde?

--------------------
Bahnstatistik 2009:
83770 km (229,5 km pro Tag )
Stand: 31.12.2009

Extra Lipsiam vivere est miserrime vivere !
    
      Link zum BeitragTop
mellertime
Geschrieben am: 19 Jan 2005, 16:39


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 13 Oct 02
Beiträge: 5160

Wohnort: MPFF


QUOTE (Jörg.L.E. @ 19 Jan 2005, 14:40)
Ich denke aber mal,daß der 10min-Takt nur bis Buchenau gelten wird.Ob sich das andere rechnet mag ich mal zu bezweifeln.

10-min-Takt außerhalb des stadtnahen Bereiches? Du träumst wohl?! wink.gif Es gibt ja noch nicht einmal den durchgängigen 20-min-Takt zu den Endbahnhöfen. sad.gif

--------------------
Tf der Münchner S-Bahn.
user posted image
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
ET 423
  Geschrieben am: 6 Sep 2005, 18:19


Lebende Forenlegende


Status: Validating
Mitglied seit: 23 Oct 02
Beiträge: 14773




Ich weiß nicht, ob es was damit zu tun hat, aber in letzter Zeit scheint irgendwas auf der S4 im Gange zu sein. Erst laufen überall Gleisbauarbeiter rum, dann tauchen verdeckte Lf-Tafeln auf und seit heute ist auch noch der Bahnübergang in Aubing geschlossen - hat jemand eine Ahnung, was da vor sich geht? blink.gif unsure.gif ph34r.gif

--------------------
Ich schaue weg, weil mir hier Einiges nicht paßt.
    
    Link zum BeitragTop
Wildwechsel
  Geschrieben am: 14 Feb 2007, 10:44


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Jan 03
Beiträge: 6956

Wohnort: München


*Thema-mal-wieder-rauskram* - auch, wenn's inzwischen die S8 ist:

QUOTE
Planfeststellung ..., Auflassung des Bahnübergangs in Bahn-km 12,6 der Bahnstrecke München-Pasing-Buchloe ...

Der Plan ... liegt zur allgemeinen Einsicht aus bei

Landeshauptstadt München,
Referat für Stadtplanung und Bauordnung,
Blumenstraüe 28b (Hochhaus), 80331 München,
Erdgeschoss - Raum 071 (Auslegungsraum),

in der Zeit vom 26.01.2007 bis 26.02.2007

während der Dienststunden
Montag bis Freitag von 06.30 Uhr bis 20.00 Uhr (am Faschingsdienstag, 20.02.2007, von 06.30 Uhr bis 12.00 Uhr)

...
Quelle: Amtsblatt der Landeshauptstadt München - Nr. 2/2007, Seite 11


Nachtrag: aus � mach ä/ü

Bearbeitet von Wildwechsel am 14 Feb 2007, 10:45

--------------------
Beste Grüße usw....
Christian


Die drei Grundsätze der öffentlichen Verwaltung in Bayern:
1. Des hamma no nia so gmacht
2. Wo kamat ma denn da hi
3. Da kannt ja a jeda kemma
    
    Link zum BeitragTop
VT 609
  Geschrieben am: 14 Feb 2007, 13:17


Unregistered









Ich habe dieses Thema umbenannt in Ausbau der S8 West in München, da seit gut einem Jahr nicht mehr die S 4, sondern die S 8 nach Geltendorf fährt.

VT 609
Moderator
    
  Link zum BeitragTop
ubahnfahrn
  Geschrieben am: 14 Feb 2007, 13:55


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Sep 05
Beiträge: 5399

Alter: 43
Wohnort: MMB


QUOTE (VT 609 @ 14 Feb 2007, 13:17)
Ich habe dieses Thema umbenannt in Ausbau der S8 West in München, da seit gut einem Jahr nicht mehr die S 4, sondern die S 8 nach Geltendorf fährt.

VT 609
Moderator

Und ab 2009 darf dann das Thema in S5 West umbenannt werden biggrin.gif

Die S8 fährt dann nach Herrsching und die Strecke nach Geltendorf ist immer noch nicht ausgebaut ...

--------------------
user posted image

Grüße vom Holledauer Tor
    
     Link zum BeitragTop
VT 609
  Geschrieben am: 14 Feb 2007, 14:48


Unregistered









QUOTE (ubahnfahrn @ 14 Feb 2007, 13:55)
QUOTE (VT 609 @ 14 Feb 2007, 13:17)
Ich habe dieses Thema umbenannt in Ausbau der S8 West in München, da seit gut einem Jahr nicht mehr die S 4, sondern die S 8 nach Geltendorf fährt.

VT 609
Moderator

Und ab 2009 darf dann das Thema in S5 West umbenannt werden biggrin.gif

Warum das? Da wird es dann wohl zurückbenannt in "S4 West", weil nach dem geplanten Konzept wieder die S 4 von Geltendorf nach Ebersberg fährt. Im Moment wird die Strecke aber von der S 8 bedient, daher hab ich es umbenannt.
    
  Link zum BeitragTop
ET 423
  Geschrieben am: 17 Feb 2007, 02:12


Lebende Forenlegende


Status: Validating
Mitglied seit: 23 Oct 02
Beiträge: 14773




QUOTE (Wildwechsel @ 14 Feb 2007, 10:44)
Planfeststellung ..., Auflassung des Bahnübergangs in Bahn-km 12,6 der Bahnstrecke München-Pasing-Buchloe ...

Eine sehr gute Idee. Dieser blöde Wald- und Wiesn-BÜ spinnt eh fast mehr rum als daß er funktioniert. Und wenn man schon dabei ist, könnte man gleich noch den BÜ zwischen MEIC und MFB entsorgen. Aber das ist wohl ein Traum, der erst dann wahr werden dürfte, wenn der viergleisige Ausbau der S4/S8/S4/wasauchimmer West erfolgt...

--------------------
Ich schaue weg, weil mir hier Einiges nicht paßt.
    
    Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
1956 Antworten seit 12 Mar 2004, 17:23 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (131) 1 [2] 3 4 ... Letzte »
<< Back to S-Bahn Netze & Allgemeines
Antworten | Neues Thema |