Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (19) « Erste ... 17 18 [19]  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |
Zukunft der Bahn im ausuferden Kapitalismus, Ideen für eine Bahn des Volkes [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Cloakmaster
  Geschrieben am: 15 Apr 2020, 13:55


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 9769




Doch Air Alps ist zB das von dir selbst genannte Paar Wien-Linz-Wien geflogen. Ich müsste mal in meinem Bilderarchiv stöbern, ob ich davon noch ein Bild auftreiben kann.

Aber da du es ja so genau weist: Welche 2 Fluggesellschaften sind den parallel und zeitgleich mit A320 inner AT geflogen, und wann soll das gewesen sein?

Erst reitest so auf Innlandsflügen rum, und dann schwenkst du auf ACH um? Und welche 2 Flugzeuge haben sie - auf dieser Strecke!! - im Einsatz?

Dann bleib doch lieber bei Salzburg-Wien, - deiner Aussage nach "Bis auf Randzeiten" ja mit Railjet durchgeführt werden. Hier kann man immerhin von bis zu vier Flügen an einem Tag, mit 2 Airlines sprechen - gegen genau EINE AirRail-Verbindung täglich. Dum nur, daß die eine Airline garde mal einen Flug pro Woche im Flugplan stehen hat - der auch schon vor Cornoa bisweilen mangels Buchungen ausgefallen ist.
QUOTE

Welcome Air -> ist vor den Bankrott für Austrian geflogen auf der Route Wien - Linz - Wien!

Welcome Air hat auch […]
Keiner von denen ist im Innsland gefloegen!



Also ist - deinen Worten nach - Welcome zwar Wien-Linz geflogen, aber nie im AT-Inland? Oder meintest du das "Inn-Land", und damit - was? Tirol? tolle Ansicht. Echt.

Unterm Strich bleibt es dabei: daß das alles nicht relevante Pipifaxfliegerei ist. Nenne doch einfach mal konkrete Zahlen, wie viele Personen auf bestimmten Inlandsrouten so unterwegs sind - und wie viele davon das Flugzeug nutzen. Trotzdem gilt auch für diese Mini-Nische: Wenn absolut kein Bedarf da wäre, dann gäbe es auch diese nicht.
    
     Link zum BeitragTop
Cloakmaster
  Geschrieben am: 15 Apr 2020, 13:58


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 9769




QUOTE (218 466-1 @ 15 Apr 2020, 13:58)
Die ganze Diskussuion seit hier ist total deplaziert. Nur 2 oder 3 Beiträge, wie wenistens das Wort "Bahn" enthalten. Alles andere besteht nur aus Fluchzeugkram oder PKW oder Beschimpfungen - wie immer - und hat überhaupt nichts mit der Bahn -  und erst recht nichts mit deren Zukunft im ausuferden Kapitalismus zu tun. 00000689.gif

@Mods: Könnte das bitte jemand ins Fluchzeugthema verschieben?

Die Sache ist nunmal die, daß hier wiederholt postuliert wurde, man könne/müsse Kurzstreckenflüge zu Gunsten der Bahn einstellen, oder gar verbieten, um die "Zukunft der Bahn im ausufernden Kapitalismus" zu sichern.

Ergo gehört eine Diskussion Pro/contra Kurzstreckenflug dann doch hier mit rein.

Aber ja, etwas näher am Thema wäre man, wenn man statt irgendwelcher Pipifaxflüge im Alpenraum zB das Routing München-Berlin ansehen würde, und mit der VDE8 vergleichen. Hat jemand die Zahlen für 2019 parat? Der Vollständigkeit halber gehören dann aber auch die Flixens mit in die Betrachtung...

Bearbeitet von Cloakmaster am 15 Apr 2020, 14:08
    
     Link zum BeitragTop
einen_Benutzernamen
  Geschrieben am: 15 Apr 2020, 14:29


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 5 Apr 18
Beiträge: 1597




QUOTE
Doch Air Alps ist zB das von dir selbst genannte Paar Wien-Linz-Wien geflogen.
Wann? Und auf den OS Stock?
QUOTE
Aber da du es ja so genau weist: Welche 2 Fluggesellschaften sind den parallel und zeitgleich mit A320 inner AT geflogen, und wann soll das gewesen sein?
AUA und NLY
QUOTE
Erst reitest so auf Innlandsflügen rum, und dann schwenkst du auf ACH um? Und welche 2 Flugzeuge haben sie - auf dieser Strecke!! - im Einsatz?
ACH ist an der Grenze zu AT/ DE! Und das ist der einzige weg wenn du nach Vorarlberg fliegen willst. Früher durfte OS noch in ACH landen. ACH ist schon fast ein Innlandsflug weil er eben von genug Leuten genutzt werden die in den Westen wollen.
https://de.wikipedia.org/wiki/People%E2%80%99s
Ich bin schon mit der Laura geflogen aber noch nie mit der Nora. laugh.gif Bist du deppert ziehen die hoch in ACH!
QUOTE
Dann bleib doch lieber bei Salzburg-Wien, - deiner Aussage nach "Bis auf Randzeiten" ja mit Railjet durchgeführt werden. Hier kann man immerhin von bis zu vier Flügen an einem Tag, mit 2 Airlines sprechen - gegen genau EINE AirRail-Verbindung täglich. Dum nur, daß die eine Airline garde mal einen Flug pro Woche im Flugplan stehen hat - der auch schon vor Cornoa bisweilen mangels Buchungen ausgefallen ist.

QUOTE
Profitieren Sie von insgesamt 32 täglichen AIRail Verbindungen zwischen Linz Hauptbahnhof und Flughafen Wien sowie 3 täglichen AIRail Verbindungen zwischen Salzburg Hauptbahnhof und Flughafen Wien, und das ganz ohne Umsteigen.
blink.gif Die haben g esperochen das Sie mehr "AIRail Verbindungen" nach Salzburg anbieten wollen.
https://www.oebb.at/dam/jcr:8032984c-6152-4...plan-airail.pdf

Abgesehen davon kann jeder ein normales RJ Ticket buchen. Immer wenn Ich zu meinen Zahnarzt fahre sind die RJ Züge am Flughafen SEHR GUT besucht!
Noch ein spannender Link: https://www.oebb.at/de/regionale-angebote/u...afen/railandfly

QUOTE
Also ist - deinen Worten nach - Welcome zwar Wien-Linz geflogen, aber nie im AT-Inland?
Wien - Linz ware für Austrian und keine Eigenleistung was Ich weiss. Gut die sind denke Ich INN - GRZ, KLU geflogen.
QUOTE
Nenne doch einfach mal konkrete Zahlen, wie viele Personen auf bestimmten Inlandsrouten so unterwegs sind - und wie viele davon das Flugzeug nutzen.
VIE - INN - VIE war bei HG immer recht voll wie Ich gefloegen bin. VIE - LNZ mit der WLC auf meinen OS Ticket war auch voll bis auf den letzten Platz. VIE - SZG - VIE mit OS war auch immer voll nur der BER, NLY Flug war spärlich besetzt.
cool.gif War schon geil damals von der Messe schnell zum Flughafen und nach VIE fliegen wehrend meine Eltern mit den Auto gefahren sind.

Sofern man keinen Transrapid (oder ähnliches) einführt wird man an VIE - INN, ACH nicht drum rum kommen.

Beispiel nach Prag fahre Ich NUR mit den Zug! Wieso? Ist (gefühlt) 1000x billiger!
Wien Hbf 14.08.2020 ab 06:39 RGJ 1030 RegioJet
Praha hl.n. an 10:42
Dauer: 4:03

--------------------
🚨 Nur ein kleines Forum. Nichts spezielles. Einfach ignorieren. 🚨
    
     Link zum BeitragTop
Cloakmaster
  Geschrieben am: 15 Apr 2020, 15:43


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 9769




QUOTE (einen_Benutzernamen @ 15 Apr 2020, 15:29)
[…]

Wann - ab dem 1.4.2012.

und welcher Inner-AT Routen haben die zwei in gegenseiter Konkurrenz mit A320 wie häufig geflogen? Spontan käme mir keine einzige Inlandsroute bei Niki in den Sinn, aber bitte, wenn du dir so socher bist, will ich da nicht widersprechen. NIKI flog eigentlich ausschließlich charter- und Urlaubsvekehr im Mittelmeerraum.



Ja, aber wie DU SELBST so betonst, ist ACH eben genau HINTER der Grenze, und damit ist VIE-ACH eben gerade KEIN Inlandsflug mehr, da ACH nunmal in der Schweiz liegt. Immerhin ist Peoples trotzdem eine AT-Fluggesellschaft, mit Sitz in Schwechat.

Hast du für die Nora auch eine LFZ-Kennung, und bist du dir _wirklich_ sicher, daß sie auch der Airline gehört? die Kisten sind nunmal leer und leicht, da kriegt man schon ganz gute Steigleistungen zusammen.

Doch, Aua ist - kurzzeitig, , vor 2012, auch VIE-LNZ selbst geflogen. Hat halt nur Geld verbrannt, darum hat man es eben abgegeben.

"Recht voll" sind halt keine Zahlen, absolut gesehen ist das halt immer noch keine Hausnummer. ACH ist in erster Linie das private Spielzeug eines, der es sich finanziell leisten kann und will.

Wien-Innsbruck sind per Bahn etwas über 4 Stunden - es gibt schlimmeres. Und so wahnsinnig viel los ist da halt immer noch nicht. Warum du zwar Wien-Prag in 4 Stunden mit der Bahn fährst, Wien-Innsbruck in der gleichen Zeit aber als unmöglich empfindest, muss ich jetzt auch nicht verstehen. Innerhalb AT gibt es doch auch die "Sparschiene" oder nicht? Dann sollte auch der Preis ein erträglicher sein. München-Berlin sind ebenfalls gute 4 Stunden, hat dann aber doch _etwas_ mehr Aufkommen zu bieten.
    
     Link zum BeitragTop
einen_Benutzernamen
  Geschrieben am: 15 Apr 2020, 16:40


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 5 Apr 18
Beiträge: 1597




QUOTE
Spontan käme mir keine einzige Inlandsroute bei Niki in den Sinn, aber bitte, wenn du dir so socher bist, will ich da nicht widersprechen. NIKI flog eigentlich ausschließlich charter- und Urlaubsvekehr im Mittelmeerraum.
Niki Flog nach INN mit der A320! Teilweise war der Lauda selber am Steuer (Ja er hatte den Piloten Schein)!
Sogar SZG - VIE flogt HG (oder AB) als übersteller wo man ein Ticket buchen konnte!
Ich denke Ich habe noch irgend wo ein schlechts Handy Foto.

HG Flog viele Ziele an zb. Berlin! Ich vermisse das gute HG Catering. unsure.gif
Wärend es bei AB nur dreck gab war das HG Catering 1000x besser!

QUOTE
Ja, aber wie DU SELBST so betonst, ist ACH eben genau HINTER der Grenze, und damit ist VIE-ACH eben gerade KEIN Inlandsflug mehr, da ACH nunmal in der Schweiz liegt.
Trotzdem kann man es schon zu einen Inlandsflug zählen da die meisten Leute nach AT wollen.
QUOTE
Hast du für die Nora auch eine LFZ-Kennung, und bist du dir _wirklich_ sicher, daß sie auch der Airline gehört?
mal sehen...
Die Austrocontrol spuckt nur die Laura aus:
LMK 4555 EMBRAER
ERJ 170-100 STD
17000150 35990

Altenrhein Luftfahrt GmbH
1300 Wien-Flughafen, Office Park 3, Top 312
Österreich

ohmy.gif Sie haben die Nora (wieder) verkauft... https://www.austrianaviation.net/detail/peo...me-fuer-oe-lmk/
QUOTE
Doch, Aua ist - kurzzeitig, , vor 2012, auch VIE-LNZ selbst geflogen. Hat halt nur Geld verbrannt, darum hat man es eben abgegeben.
Ja das weiss Ich dannach war es ein flug von Welcome Air mit den Ich selber mit gefloegen bin um auch LNZ auf meiner Liste zu haben. cool.gif
QUOTE
"Recht voll" sind halt keine Zahlen
Genau du weisst wie voll ein Flugzeug war vor 5 - 10 Jahren?
QUOTE
Wien-Innsbruck sind per Bahn etwas über 4 Stunden - es gibt schlimmeres. Und so wahnsinnig viel los ist da halt immer noch nicht.
Nicht mehr scheinbar. Bei den OS Preisen kein wunder das nur wenige direkt fliegen. smile.gif Zu HG Zeiten wo die Preise bei HG und OS niedrig(er) waren beiden Airlines VOLL!
QUOTE
Warum du zwar Wien-Prag in 4 Stunden mit der Bahn fährst, Wien-Innsbruck in der gleichen Zeit aber als unmöglich empfindest, muss ich jetzt auch nicht verstehen.
Wer sagt das Ich es als unmöglich empfinde? Ich fahre ja zu 99% mit den Zug. Bei den Preisen vergeht mir das fliegen nach INN. Jetzt mit der Schnellfahrstrecke(n) sind die Reisezeiten noch weniger. Früher bist du wirklich STUNDENLANG durch die gegen geschlichen! Alleine St.Pölten - Wien über die alte Strecke blink.gif . Und es kommt immer auf die Fahrzeiten an.
Wien Hbf 05:30 ab
Innsbruck 09:44 an

Bei Klagenfurt sieht die Zeit schon anders aus:
Wien Hbf 06:25 ab
Klagenfurt Hbf 10:20 an

Und Derzeit sieht Budapest noch schlimmer aus:
Wien Hbf ab 09:27
Budapest-Déli an 12:14

--------------------
🚨 Nur ein kleines Forum. Nichts spezielles. Einfach ignorieren. 🚨
    
     Link zum BeitragTop
karhu
  Geschrieben am: 1 May 2020, 21:31


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Dec 07
Beiträge: 1210

Wohnort: Tampere (Stuttgart)


Railway Gazette

"Trains prioritised over planes in Air France rescue deal"

Geht in die richtige Richtung aber sollte radikaler sein. Mein Vorschlag waren ja 600 km, auch mit 7 Stunden Zugfahrt erst darüber gibt es Flugverbindungen währ ich zufrieden. Diese Regelung muss jetzt europaweit (besser weltweit) umgesetzt werden.

"However, these flights would be permitted to carry passengers making connections at hub airports...."

Das ist falsch. In diesem Falle sollte es ein Kombiticket (Zug zum Flug) geben.

Bearbeitet von karhu am 1 May 2020, 21:33
    
      Link zum BeitragTop
Cloakmaster
  Geschrieben am: 2 May 2020, 00:09


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 9769




Na gut, dann fliegen die Franzosen eben Lyon-München-New York, und die Deutschen Nürnberg-London-Rom, wenn man nicht mehr über den Inlsnds Hub fliegen darf.

Bearbeitet von Cloakmaster am 2 May 2020, 00:10
    
     Link zum BeitragTop
Rohrbacher
  Geschrieben am: 2 May 2020, 03:56


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Apr 06
Beiträge: 12922

Wohnort: ja


Ne, das machen die nicht.

--------------------
*Gong* Sie haben das Ende des Beitrags erreicht.
    
    Link zum BeitragTop
Cloakmaster
  Geschrieben am: 2 May 2020, 07:09


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 9769




Wenn sie nicht anders dürfen, schon.

Bearbeitet von Cloakmaster am 2 May 2020, 07:23
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 2 May 2020, 07:47


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 20336




Wenn ich den Artikel richtig lese, dann darf nach diesem neuen Konzept AF Strecken wie Lyon -Paris anbieten aber nur als Zubringer.

Ich denke das läuft dann auf das selbe raus wie mit den Spezialpreisen für manche Märkte. Wer Lyon -Paris fliegen möchte, kauft sich ein Ticket Lyon - Paris - München und steigt dann in Paris einfach aus.

Bearbeitet von Iarn am 2 May 2020, 07:47

--------------------
Die deutsche Verkehrspolitik hat das gleiche Problem wie die Corona Politik. Es wird viel empört diskutiert, aber produziert wird zu wenig und zu spät.
    
     Link zum BeitragTop
Galaxy
  Geschrieben am: 3 May 2020, 07:21


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Mar 11
Beiträge: 3301




Vielleicht sollte Frankreich damit anfangen Sinnlose Flugverbindungen nicht mehr als obligatorisch zu deklarieren . In der EU Public Service Obligation Liste sind viele französische Verbringungen.

https://ec.europa.eu/transport/modes/air/in...l-market/pso_de

Paris - Lourdes 19 mal die Woche. WTF! laugh.gif

Ich denke das Air France relative froh ist. Die haben in den letzten Jahren sich sehr bemüht die inner französischen Verbindungen abzubauen. Eigentlich kann man die Air France HOP! komplett in die Tonne hauen. Es ist halt schwierig in Frankreich Arbeitsplatz abzubauen. Die Gewerkschaften gehen immer auf die Barrikaden wenn Flugverbindungen reduziert werden.

QUOTE (karhu @ 1 May 2020, 22:31)


"However, these flights would be permitted to carry passengers making connections at hub airports...."

Das ist falsch. In diesem Falle sollte es ein Kombiticket (Zug zum Flug) geben.


Das kannst Du nicht so verallgemeinern. Ich bin mal Grenoble - Paris - London geflogen. Wenn ich mich recht erinnere war es ~90 Minuten vs. 8 Stunden.

Bearbeitet von Galaxy am 3 May 2020, 07:26
    
     Link zum BeitragTop
Basti
  Geschrieben am: 3 May 2020, 12:37


Foren-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 24 May 08
Beiträge: 92




Easyjet und Ryanair werden sicher nichts dagegen haben, wenn sie auf innerfranzösischen Strecken weniger Konkurrenz durch Air France haben.

Aber, ob das Sinn und Zweck der Massnahme ist?
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 1 Benutzer gelesen (1 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
281 Antworten seit 16 Nov 2014, 19:31 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (19) « Erste ... 17 18 [19] 
<< Back to Eisenbahn allgemein
Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |