Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (178) « Erste ... 176 177 [178]  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
[M] Planspiele U-Bahn München, war: unmögliche Netzerweiterungen [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
bestia_negra
  Geschrieben am: 18 Oct 2019, 08:38


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Feb 17
Beiträge: 1305




QUOTE (imp-cen @ 17 Oct 2019, 18:42)
Mich beschäftigt derzeit eher die Frage (nachdem die dritte Nord-Süd-Strecke allgemein als notwendig anerkannt wird) wie sieht es mit einer 2. Ost-West Verbindung aus?

Am Odeonsplatz rumpeln gefühlt bald mehr Leute aus dem Zug raus als nachfolgend am Marienplatz.

Dafür würde sich mittelfristig die Trennung von U4 und U5 anbieten, die man als eine Art Halbring bauen könnte.



U5 neu: (Ottobrunn/Neubiberg -) Neuperlach Süd - Innsbrucker Ring - Ostbahnhof - Max-Weber-Platz - Universität - Schellingstraße - Josephsplatz - Hochschule München - Mailingerstraße - Donnersberger Brücke - Heimeranplatz - Partnachplatz - Aidenbachstraße - Parkstadt Solln

alternativ statt Universität und Schellingstraße zur Giselastraße und zum Elisabethplatz

U4 neu: Messe - Riem - SEM Nordost - Englschalking - Arabellapark - Max-Weber-Platz - Odeonsplatz - Stachus - Hauptbahnhof - Heimeranpaltz - Laimer Platz - Paisng

Dafür müsste natürlich der Max-Weber-Platz entweder viergleisig werden oder ein zweiter Bahnhof am Max-Weber-Platz dazugebaut werden.
    
     Link zum BeitragTop
panurg
  Geschrieben am: 19 Oct 2019, 09:22


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 11 Nov 12
Beiträge: 400

Wohnort: Saurüssel, Südostbayern


Nicht zu vergessen eine weitere Isarquerung, aber das Konzept an sich hat was...
    
     Link zum BeitragTop
Cloakmaster
  Geschrieben am: 19 Oct 2019, 09:49


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 9005




Ich würde die U5 via Giselastraße führen, und hier auch die U3/U9 halten lassen, wie im ursprünglichen Entwurf. Dann Hohenzollernplatz (U2), Rotkreuzplatz (U1), Hirschgarten sbahnlogo.gif , Agnes-Bernauer-Str (T), Laimer Platz, (-Blumenau, Lochham). Der Abstecher nach Süden macht in meinen Augen verkehrlich wenig Sinn. In die Parkstadt Soll würde ich noch eher die U1 führen, von Mangfallplatz-Klinikum Harlaching-Solln Bf her, weiter nach Fürstenried und Planegg, so daß die U3 von Fürstenried via Großhadern (U6), Blumenau (U5), Pasing-Mitte (U4), Pasing sbahnlogo.gif, Untermenzing sbahnlogo.gif zur Ringlinie werden kann

    
     Link zum BeitragTop
Autoverbot
  Geschrieben am: 19 Oct 2019, 11:28


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 13 Dec 10
Beiträge: 1138




Wenn der U-Bahnhof Implerstraße wegfällt, würde ich einen zusätzl. bauen, nämlich Ecke Oberländer-/Aberlestr.! Alles andere ist für einen Sendlinger dann ziemlich weit zu laufen sad.gif
Zwischen Silberhornstr. und Giesing wurde auch einer dazwischengebaut.

Bearbeitet von Autoverbot am 19 Oct 2019, 11:29

--------------------
U5 = letzter U-Bahn-Neu- und Ausbau in München!
    
     Link zum BeitragTop
bestia_negra
  Geschrieben am: 19 Oct 2019, 11:49


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Feb 17
Beiträge: 1305




QUOTE (Cloakmaster @ 19 Oct 2019, 09:49)
Ich würde die U5 via Giselastraße führen, und hier auch die U3/U9 halten lassen, wie im ursprünglichen Entwurf. Dann Hohenzollernplatz (U2), Rotkreuzplatz (U1), Hirschgarten sbahnlogo.gif , Agnes-Bernauer-Str (T), Laimer Platz, (-Blumenau, Lochham).

Dann würde die Linie aber halt auf nahezu exakt der selben Strecke fahren wie die Tram. Außerdem ist der viergleisige Bahnhof Giselastraße ja anscheinend nicht mehr im Gespräch.

Und die südlichere Führung hätte den Vorteil, dass dann die Hochschule an die U-Bahn angebunden wird.

Aber man könnte die Routen ja kombinieren:

U5 neu: (Ottobrunn/Neubiberg -) Neuperlach Süd - Innsbrucker Ring - Ostbahnhof - Max-Weber-Platz - Universität - Schellingstraße - Josephsplatz - Hochschule München - Rotkreuzplatz - Hirschgarten - Agnes-Bernauer - Laimer Platz

U1 und U3 fände ich deinen Vorschlag gut.
    
     Link zum BeitragTop
andreas
  Geschrieben am: 19 Oct 2019, 12:31


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Feb 04
Beiträge: 5778

Wohnort: 85777


QUOTE (bestia_negra @ 19 Oct 2019, 12:49)
Dann würde die Linie aber halt auf nahezu exakt der selben Strecke fahren wie die Tram. Außerdem ist der viergleisige Bahnhof Giselastraße ja anscheinend nicht mehr im Gespräch.

Und die südlichere Führung hätte den Vorteil, dass dann die Hochschule an die U-Bahn angebunden wird.

Aber man könnte die Routen ja kombinieren:

U5 neu: (Ottobrunn/Neubiberg -) Neuperlach Süd - Innsbrucker Ring - Ostbahnhof - Max-Weber-Platz - Universität - Schellingstraße - Josephsplatz - Hochschule München - Rotkreuzplatz - Hirschgarten - Agnes-Bernauer - Laimer Platz

U1 und U3 fände ich deinen Vorschlag gut.

So bekommt man halt in München wahrscheinlich am ehesten eine Mehrheit - die böse Tram kann dann weg....

Ich würde ja nach wie vor aus der U3 Nord eine Tangente basteln - (Pasing -) Moosach - OEZ - Münchner Freiheit - Ostbahnhof (- Neuperlach)
Damit würde man viel Umsteigeverkehr von der S-bahn schon am Ostbahnhof und in Pasing kassieren, viele Arbeitsplätzen anbinden und die Netzwirkung verbessern.

Zudem hat man so eine Trennung von U3/U6 Nord auf der Stammstrecke und kann so die U6 im 5 Minutentakt ab Fröttmaning fahren lassen.


--------------------
Es heißt nicht, nicht net.
    
     Link zum BeitragTop
Cloakmaster
  Geschrieben am: 19 Oct 2019, 14:56


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 9005




Ich würde die Tram aber nicht weg machen, sondern zusätzlich fahrelem lassen. Patallelverkehr mit der sollte inzwischen kein Unwort mehr sein. Es hat ja seinen Grund, warum da eine Tram fährt. Ja, die FH hat dann eben keinen direkten Abgang zur U Bahn im Innenhof, sondern eben einige Meter weiter. Aber U 9 und U5 neu zu planen, ohne einen Kreuzungsbahnhof halte ich für einen groben Fehler.
    
     Link zum BeitragTop
NatchO
  Geschrieben am: 22 Oct 2019, 19:31


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jan 18
Beiträge: 254




QUOTE (andreas @ 19 Oct 2019, 12:31)
QUOTE (bestia_negra @ 19 Oct 2019, 12:49)
Dann würde die Linie aber halt auf nahezu exakt der selben Strecke fahren wie die Tram. Außerdem ist der viergleisige Bahnhof Giselastraße ja anscheinend nicht mehr im Gespräch.

Und die südlichere Führung hätte den Vorteil, dass dann die Hochschule an die U-Bahn angebunden wird.

Aber man könnte die Routen ja kombinieren:

U5 neu: (Ottobrunn/Neubiberg -) Neuperlach Süd - Innsbrucker Ring - Ostbahnhof - Max-Weber-Platz - Universität - Schellingstraße - Josephsplatz - Hochschule München - Rotkreuzplatz - Hirschgarten - Agnes-Bernauer - Laimer Platz

U1 und U3 fände ich deinen Vorschlag gut.

So bekommt man halt in München wahrscheinlich am ehesten eine Mehrheit - die böse Tram kann dann weg....

Ich würde ja nach wie vor aus der U3 Nord eine Tangente basteln - (Pasing -) Moosach - OEZ - Münchner Freiheit - Ostbahnhof (- Neuperlach)
Damit würde man viel Umsteigeverkehr von der S-bahn schon am Ostbahnhof und in Pasing kassieren, viele Arbeitsplätzen anbinden und die Netzwirkung verbessern.

Zudem hat man so eine Trennung von U3/U6 Nord auf der Stammstrecke und kann so die U6 im 5 Minutentakt ab Fröttmaning fahren lassen.

Ich finde die Idee einer U-Bahntangente Pasing-Moosach-U3 Nord-Mü Freiheit- MWP super.

Ich würde die U5 entsprechend umleiten, um so Pasing und Ostbahnhof mit dem Norden direkt zu verbinden. Nachteil wäre halt die fehlende Direktverbindung von Neuperlach zur Innenstadt, was jedoch durch den Umsteig am MWP am gleichen Gleis und den Halt am Obf. aufgefangen wird.
Die U3 würde ich tatsächlich an der Freiheit enden lassen, um eine gewisse Linienfreiheit zu gewähren.
    
     Link zum BeitragTop
andreas
  Geschrieben am: 24 Oct 2019, 17:06


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Feb 04
Beiträge: 5778

Wohnort: 85777


Im Prinzip bräuchts wieder einen Plan, wie man ihn früher immer hatte. Aber seit man den Wiederaufbau/Erhalt der Trambahn beschlossen hat, hat man keinen Plan mehr.

Man bräuchte jetzt dringend ein neues Konzept für die Zukunft, wie man mit U -bahn, Trambahn, S-bahn, Seilbahn, Wasauchimmer, den Verkehr in der Zukunft gestalten will.
Bisher hat man ja Stamm 2 als Ausrede benutzt, um sich auf der Vergangenheit auszuruhen....

--------------------
Es heißt nicht, nicht net.
    
     Link zum BeitragTop
noebi
  Geschrieben am: 28 Oct 2019, 21:04


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 24 Jul 07
Beiträge: 423




QUOTE (NatchO @ 22 Oct 2019, 20:31)
Ich finde die Idee einer U-Bahntangente Pasing-Moosach-U3 Nord-Mü Freiheit- MWP super.

Ich würde die U5 entsprechend umleiten, um so Pasing und Ostbahnhof mit dem Norden direkt zu verbinden. Nachteil wäre halt die fehlende Direktverbindung von Neuperlach zur Innenstadt, was jedoch durch den Umsteig am MWP am gleichen Gleis und den Halt am Obf. aufgefangen wird.
Die U3 würde ich tatsächlich an der Freiheit enden lassen, um eine gewisse Linienfreiheit zu gewähren.

Die Idee gefällt mir gut und die Innenstadtverbindung Münchner Freiheit - Max-Weber-Platz ist auch nicht übermäßig lang. Die Frage ist, wie man am Max-Weber-Platz ein viertes Gleis baut. Wäre da an der Südseite noch Platz? Der Seitenbahnsteig ist ja da schon relativ breit.
    
     Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 29 Oct 2019, 06:43


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 12105

Alter: 37
Wohnort: München


QUOTE (andreas @ 24 Oct 2019, 17:06)
Im Prinzip bräuchts wieder einen Plan, wie man ihn früher immer hatte. Aber seit man den Wiederaufbau/Erhalt der Trambahn beschlossen hat, hat man keinen Plan mehr.

Man bräuchte jetzt dringend ein neues Konzept für die Zukunft, wie man mit U -bahn, Trambahn, S-bahn, Seilbahn, Wasauchimmer, den Verkehr in der Zukunft gestalten will.
Bisher hat man ja Stamm 2 als Ausrede benutzt, um sich auf der Vergangenheit auszuruhen....

Ich glaube da sind wir uns alle einig.

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing, für die U4
    
    Link zum BeitragTop
Thema wird von 1 Benutzer gelesen (1 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
2665 Antworten seit 20 Feb 2003, 16:55 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (178) « Erste ... 176 177 [178] 
<< Back to U-Bahn
Antworten | Neues Thema |