Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (71) « Erste ... 69 70 [71]  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |
[M] Politik, Wirtschaft und Vermischtes [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Iarn
  Geschrieben am: 21 Feb 2020, 22:19


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 19149




QUOTE (Tram-Bahni @ 21 Feb 2020, 22:10)
Die Verkehrsfragen sind aber auch nicht allzu besonders. Beim Blick ins FDP-Programm kommt einem beim Thema Verkehr das Grausen. Immerhin im Gegensatz zur CSU auch noch ÖPNV-Ideen, aber der Rest (und darum gehts dann in der Praxis) übel.

Für mich besteht Politik nicht nur aus Verkehr. Teilweise finde ich die Position vieler Parteien zu anderen Themen erschreckend. Vermutlich werde ich ich unter den für mich gefunden Wahlempfehlungen auf die SPD setzen, was auch vorher mein Trend war. Aber hilfreich fand ich es auf jeden Fall. Teilweise für mich ein Augenöffner was für ein Blödsinn (aus meiner Sicht) da verzapft wird.

Generell bin ich definitiv nicht Mainstream, die durchschnittliche Zustimmung liegt deutlich unter dem Erwartungswert von 50%.

Für mich auch interessant, dass viele die das 365¤ Ticket zu Beginn als Populismus und nicht zielführend (lieber Ausbau als Preissenkung) bezeichnet haben, jetzt umgefallen sind und auf den Zug aufgesprungen.

Bearbeitet von Iarn am 21 Feb 2020, 22:24
    
     Link zum BeitragTop
Lazarus
  Geschrieben am: 21 Feb 2020, 22:46


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 6 Aug 06
Beiträge: 18408

Wohnort: München


Interessantes Spielzeug. Danke dafür. Die SPD und Grüne wie erwartet lol.

--------------------
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!

    
    Link zum BeitragTop
Metropolenbahner
  Geschrieben am: 22 Feb 2020, 09:35


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Oct 13
Beiträge: 3613




QUOTE (Iarn @ 21 Feb 2020, 23:19)
Für mich besteht Politik nicht nur aus Verkehr.

Zustimmung - aber in M drückt der Schuh genau in dem Segment und wenn Du (mit Verkehrsexpertise) dann die FDP vorgeschlagen bekommst, bedeutet dass doch, dass keine oder nur sehr wenig Fragen in dem Bereich abgefragt wurden. Das finde ich dann wiederum zu wenig.
    
     Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 22 Feb 2020, 10:03


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 12599

Alter: 38
Wohnort: München


Das Ergebnis war bei mir auch als Erstes SPD. Klar es werden Versprechen bewertet. Die SPD hat viel versprochen und wenig gehalten. rolleyes.gif

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing, für die U4
    
    Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 22 Feb 2020, 10:53


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 19149




QUOTE (Metropolenbahner @ 22 Feb 2020, 09:35)
Zustimmung - aber in M drückt der Schuh genau in dem Segment und wenn Du (mit Verkehrsexpertise) dann die FDP vorgeschlagen bekommst, bedeutet dass doch, dass keine oder nur sehr wenig Fragen in dem Bereich abgefragt wurden. Das finde ich dann wiederum zu wenig.

Tatsächlich führte vermutlich eine Verkehrsfrage zu dem knappen Ergebnis. Bei der Frage des 365 Euro Ticktes ist die offizielle Position der SPD ja anscheinend Zustimmung, während ich wie die FDP ablehnend bin. Lustigerweise Folge ich damit der Argumentaion unseres SPD Bürgermeisters, der sagt, es sei wichtiger den ÖPNV auszubauen als ihn billiger zu machen.

In München drückt der Schuh aber auch im Segemnt Wohnen, wo SPD und FDP für eine kompromisslose Linie für mehr Wohnungen baue sind. Deswegen dürfte abgesehen von Kleinstparteien (Volt und DIE PARTEI) auvh der große Abstand zu den anderen Parteien sein, da diese beim Thema Wohnungsbau rumeiern (Grüne) oder de facto dagegen sind (CSU, FW, BP, Ödp).

Für mich hat das ganze nur mein Bauchgefühl bestätigt. Nur bei der Grünen war es interessant zu sehen, wie weit die Partei und ich inhaltlich noch voneinander weg sind.
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 22 Feb 2020, 10:55


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 19149




QUOTE (Jean @ 22 Feb 2020, 10:03)
Das Ergebnis war bei mir auch als Erstes SPD. Klar es werden Versprechen bewertet. Die SPD hat viel versprochen und wenig gehalten. rolleyes.gif

Tatsächlich finden sich außer dem 365 Euro Ticket relativ wenig Versprechen in der Liste sondern eher Dinge wie 'soll die Stadt das und das machen/verbieten/versuchen?
    
     Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 22 Feb 2020, 12:40


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 12599

Alter: 38
Wohnort: München


Ist die CSU schon so verzweifelt, dass sie Postwurfsendungen verschickt?

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing, für die U4
    
    Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 22 Feb 2020, 13:47


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 7025




Ja.

Der Wahlomat der SZ ist auf der einen Seite sehr vereinfachend. Das sind einfach zu viele zu grobe Fragen, die dann andere Bereiche wieder auslassen.

Ich habe aber doch ein in 3 Blöcke gegliedertes Ergebnis:

68-72% Volt, Linke, SPD, Grüne und noch ein paar kleine.
38-58% CSU (ganz unten), FDP, Bayern Partei, Freie Wähler)
28% AfD

Gerade bei den Parteien im oberen Segment gab es öfter die Problematik, dass ich mich schwer entscheiden konnte. Klar ist Wohnungsbau wichtig, aber ohne jede Rücksicht? Hab mich dann doch für den Wohnugsbau entschieden, obwohl ich durchaus für Rücksichtnahme bin. Nicht in Bezug auf die Anzahl der Wohnungen, aber sehr in Bezug auf Gestaltung und ÖPNV-Anbindung.

Einige Punkte, die mir sehr wichtig sind, wurden gar nicht abgefragt. Die muss ich noch dazuzählen und da haben einige Parteien ein ziemliches Alleinstellungsmerkmal.

PS: Es gibt von einem Ableger der Fridays for Future-Bewegung einen Klimacheck der Münchner Parteien: https://muenchen.klimawahl2020.de/
Mit teilweise sehr detaillierten Angaben zu den einzelnen Punkten.
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 23 Feb 2020, 09:06


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 19149




QUOTE (Hot Doc @ 22 Feb 2020, 13:47)
PS: Es gibt von einem Ableger der Fridays for Future-Bewegung einen Klimacheck der Münchner Parteien: https://muenchen.klimawahl2020.de/
Mit teilweise sehr detaillierten Angaben zu den einzelnen Punkten.

Den finde ich wiederum sehr vereinfachend und darüber hinaus noch manipulativ. Während der SZ Positionen von Parteien mit Positionen vergleicht, werden beim FFF Check Positionen der Parteien mit FFF verglichen.

Dabei fällt (vermutlich gewollt) die Frage unter den Teppich, habe ich als Wähler überhaupt die gleichen Positionen wie FFF ? Weiterhin wird selbstanmaßend einfach angenommen, die Positionen von FFF wären sowohl zu 100% umsetzbar als auch die beste Lösung fürs Klima. Soviel Selbstgerechtigkeit kenne ich sonst nur aus den Reden des besten Präsidenten aller Zeiten.
    
     Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 23 Feb 2020, 13:47


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 7025




Ich halte deine Einschätzung für massiv fehl am Platz. Die Seite will ja keinenfalls den Eindruck erwecken, dass es ein neutraler Vergleich für alle sein soll, sondern sagt sehr deutlich, was dort abzulesen ist und was geprüft wurde. Nämlich genau das, was du auch schon geschrieben hast, was FFF fordern wird mit den Programmen der Parteien vergleichen.
Es wäre was anderes, wenn hier suggeriert würde, es wäre sowas wie ein Wahlomat, wo auch der AfD-Wähler am Ende rausbekommt, dass er AfD wählen soll.
Die Seite macht genau das, was sie ankündigt. Im Gegensatz zum GröPaz, der vorgibt sich mit anderen zu vergleichen, aber das Egebnis steht von vornherein fest.

Ob man mit den Forderungen von FFF einverstanden ist, diese wichtig findet oder eben unrealistisch, bleibt hierbei jedem selbst überlassen. Die Frage fällt nicht unter den Teppich, sondern ist Kern der Seite. WENN du mit den Forderungen (die transparent dargestellt sind) übereinstimmst, dann ist hier unser Parteiencheck dazu.

Die Forderungen des FFF sind mit vielen Wissenschaftlern aus verschiedensten Fachrichtungen zusammen erarbeitet und auf ihre Umsetzbarkeit geprüft worden. Das muss man nicht für sich übenehmen, aber man muss ja auch den Klimawandel nicht glauben. Das kann jeder selbst für sich ausmachen.
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 23 Feb 2020, 17:43


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 19149




Wenn ich die Seite aufmache steht da erst mal
QUOTE
(KLIMA)WAHLHELFER
Diese Übersicht soll dabei helfen, am 15.3.2020 eine informierte Wahlentscheidung in puncto Klimaschutz in München treffen zu können.

erst wenn ich bei weiterlesen mich durch den Text gearbeitet habe, sehe ich dass nur Forderungen von FFF als Kriterium aufgestellt wurden. Ich finde eine so entscheidende Information sollte auf die Startseite aber nun gut.

Wenn wir die wissenschaftliche Betrachtung des Klimawandels mal näher ansehen, fehlern mir ein paar wichtige Punkte, zum Beispiel die Tatsache, dass Mehrfamilienhäuser einen deutlich kleineren klimatischen Fussabdruck haben als EFH. Allerdings kommt das als Kriterium nicht vor, wundersamerweise wäre das aber genau ein Punkt wo die klassischen Ökoparteien eher rumeiern, weil sie ihre Anhänger nicht verprellen wollen. FInde ich als neutraler Beobachter zumindest seltsam.
    
     Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 23 Feb 2020, 18:11


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 7025




Der (Klima)Wahlhelfer auf den ich direkt verlinkt habe, ist aber nicht die Startseite, sondern schon eine Unterseite der Seite "https://muenchen-muss-handeln.de/". Hier geht es hauptsächlich um die aufgestellten Forderungen, um Was-wäre-wenn-Szenarien und um eine Podiumsdiskussion um diese Forderungen.
Jetzt kann ich die Kritik auf mich nehmen, nicht auf die Hauptseite verlinkt zu haben. Dennoch finde ich, dass in der Gesamtschau schon sehr offen damit umgegangen wird, um was es sich hier handelt.

Ob einem das selber wichtig ist oder wie realistisch man das ganze hält, ist hier erstmal außen vor.
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 1 Benutzer gelesen (1 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
1061 Antworten seit 29 Dec 2010, 16:01 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (71) « Erste ... 69 70 [71] 
<< Back to 10 vorne
Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |