Druckbare Version des Themas
Hier klicken um das Thema im Original Format zu betrachten.
Eisenbahnforum.de > Bahnbilder Deutschland > Chemnitz Hbf und Rbf Chemnitz Hilbersdorf


Geschrieben von: bahnbauwerke.de am 25 Sep 2012, 19:10
Hallo, hier können Fotos vom alten Chemnitzer Hbf und vom Rangierbahnhof Chemnitz Hilbersdorf bestaunt werden. Die Fotos stammen aus den Jahren 1996 bis heute. Fotos der Innenaufnahmen der Stellwerke sind nach kostenloser Registrierung sichtbar.

Viel Spaß beim Anschauen... (ehem. Fdl Chemnitz Hbf Befehlsstellwerk B3)

http://bahnbauwerke.de

Geschrieben von: Boris Merath am 25 Sep 2012, 19:15
Klingt interessant, aber die Registrierung funktioniert momentan nicht wegen Problemen mit den Captchas.

Geschrieben von: bahnbauwerke.de am 25 Sep 2012, 19:24
QUOTE (Boris Merath @ 25 Sep 2012, 19:15)
Klingt interessant, aber die Registrierung funktioniert momentan nicht wegen Problemen mit den Captchas.

Soeben behoben, vielen Dank!

Geschrieben von: ropix am 25 Sep 2012, 21:54
Hm... - zu Chemnitz hätte ich auch noch ein Bild dass ich im http://www.eisenbahnforum.de/index.php?act=ST&f=40&t=13869&view=findpost&p=480893 gar nicht gepostet hab:

http://www.ropix.com/stellwerkfotos/Chemnitz_A.JPG

na, welches isses? smile.gif

/Edit: lustig find ich hier vor allem die absolut bunte Durchmischung von Hebeln mit und ohne Knauf was auf DSO ja für ein bisserl Verwirrung gesorgt hat.

Geschrieben von: bahnbauwerke.de am 28 Sep 2012, 13:44
QUOTE (ropix @ 25 Sep 2012, 21:54)
Hm... - zu Chemnitz hätte ich auch noch ein Bild dass ich im http://www.eisenbahnforum.de/index.php?act=ST&f=40&t=13869&view=findpost&p=480893 gar nicht gepostet hab:

na, welches isses? smile.gif

/Edit: lustig find ich hier vor allem die absolut bunte Durchmischung von Hebeln mit und ohne Knauf was auf DSO ja für ein bisserl Verwirrung gesorgt hat.


... Sorry, das ist kein Stellwerk vom Chemnitzer Hbf...

aber interessant allemal...

Geschrieben von: ropix am 28 Sep 2012, 13:58
QUOTE (bahnbauwerke.de @ 28 Sep 2012, 14:44)
QUOTE (ropix @ 25 Sep 2012, 21:54)
Hm... - zu Chemnitz hätte ich auch noch ein Bild [...] na, welches isses? smile.gif



... Sorry, das ist kein Stellwerk vom Chemnitzer Hbf...

aber interessant allemal...

im Titel steht ja auch Hbf und Hilbersdorf. Bei dem gezeigten handelt es sich um das letzte genutzte Stellwerk des ehem. RBFs, das heute noch für das SEM tätig ist. (Bk CHMENITZ-Hilb / Stw A)

Im Stellwerksraum steht auch noch ein Bedienfeld für den Block Hilbersdorf bevor er dann "auf seine letzten Tage" zu euch nach B3 umgezogen wurde. (Naja. eher neugebaut worden ist. Wer überwacht den eigentlich heute?)

Geschrieben von: bahnbauwerke.de am 28 Sep 2012, 14:19
QUOTE (ropix @ 28 Sep 2012, 13:58)
QUOTE (bahnbauwerke.de @ 28 Sep 2012, 14:44)
QUOTE (ropix @ 25 Sep 2012, 21:54)
Hm... - zu Chemnitz hätte ich auch noch ein Bild [...] na, welches isses? smile.gif



... Sorry, das ist kein Stellwerk vom Chemnitzer Hbf...

aber interessant allemal...

im Titel steht ja auch Hbf und Hilbersdorf. Bei dem gezeigten handelt es sich um das letzte genutzte Stellwerk des ehem. RBFs, das heute noch für das SEM tätig ist. (Bk CHMENITZ-Hilb / Stw A)

Im Stellwerksraum steht auch noch ein Bedienfeld für den Block Hilbersdorf bevor er dann "auf seine letzten Tage" zu euch nach B3 umgezogen wurde. (Naja. eher neugebaut worden ist. Wer überwacht den eigentlich heute?)

... stimmt, denn man sieht durch das hintere Fenster das Rund-Haus für die Loks....

Geschrieben von: Moritz am 21 Nov 2012, 22:43
Hallo zusammen,

bin neu hier und interessiere mich besonders für die Geschichte der Eisenbahn in und um Chemnitz. Noch gut kann ich (BJ 1968) mich an meine Kindheit erinnern als in Chem./Hilbersdorf noch mittels Drahtseiltechnik rangiert wurde und die gute alte BR 50 noch allgegenwärtig war. Heute kann man von der Atmosphäre und dem Flair von damals nur noch träumen, obwohl es sicher keine leichte Arbeit war. Aber in einer Zeit, wo in Chemnitz fast jeder Schuppen in ein Museum umgebaut wird nur weil mal DKW, Wanderer oder Auto-Union an der Türe stand, ist es schon traurig sehen zu müssen was aus einem Rbf geworden ist, welcher mal der Grösste in ganz Deutschland war.

Oktober 2012, Sonntag, freundliches Wetter:

Mal allein sein und einfach mal schauen was noch übrig ist. Ins Auto gestiegen und die paar km nach Chemnitz gefahren, Emilienstrasse und zwischen den Brücken abgebogen. Hier war also das RAW. Mein Vater (den ich nur von Bildern kenne) hat hier gearbeitet. Leider ist alles abgezäunt - Zutritt verboten! - wie nicht anders zu erwarten. Schade! Aber halt dort im Gebüsch-ein Weg-ziemlich verwuchert-egal nehm ich und eine Zeitreise begann.
Ich begann zu laufen immer weiter an Trümmern und Resten von Eisenbahntechnik vorbei, stolperte über Schotterbette und alte Holzschwellen, kam an alten Verwaltungsgebäuden und Stellwerken vorbei und da war sie wieder, diese alte Atmosphäre aus Kindertagen, plötzlich hörte ich wieder den Donnerschlag der Dampflokomotiven, die Geräuche des Rbf (Durchsagen,Anweisungen, Fahrbefehle) und hatte unwillkürlich den eisenbahntypischen Geruch in der Nase. Ich stromerte durch alte Stellwerksbauten, fand sogar noch Dienstbücher von 1992 oder 1993. Ich sah die Arbeitsräume (völlig verwüstet) von den Arbeitern des Rbf und sah sie vor mir in ihren Uniformen mit der Aktentasche unter dem Arm an ihrem letzten Arbeitstag. Weiter gelaufen und wieder an einem Stellwerk vorbei, doch halt hier kann man noch (oder wieder) rein. Es kostete mich einige Überwindung so eine morsche Holztreppe hoch zu steigen (finden würde hier einen so schnell keiner) aber im Stellwerksraum angekommen überkam mich wieder das Früher. Ich schloß die Augen und sah unter mir die Dampfrösser mit ihren Wagenkolonnen vorbeiziehen. Ich hörte die Hämmerschläge der Lokomotiven, die Lokführer schimpfen und die Heizer fluchen. Aber plötzlich war Stille. Es war wieder Oktober 2012 und ich musste ja wieder nach Hause. Auf dem Rückweg ging mir nur noch Reinhardt Mey`s Eisembahnballade durch den Kopf und am letzten verfallenen Bahnbau traute ich meinen Augen nicht. Aus einer alten Gebäudeöffnung starrte mich eine Eule an und ließ sich von mir fotographieren

Geschrieben von: gunkeli am 15 Feb 2015, 23:50
Das ist Bk Chemnitz Hilbersdorf / Stw A!

Es gab auch noch den Bk Chemnitz Hilbersdorf HP, dieser wurde bereits seit dem Bau des Befehlsstellwerk 3 von diesen aus in einen extra Bedienraum gesteuert, und hatte nichts mit dem Fdl Stw 3 zu tun.

Der Bk A ging erst in den 70'er Jahren als Gleisbildstellwerk Bauform 2 in Betrieb, als Ersatz für die außer Betrieb genommenen Bk Chemnitz Nord und den Bk Ebersdorf, dabei wurde der Bk Hilb. HP auch von Elektromechanisch mit Felderblock auf Gleisbild Bauform 2 umgebaut.
Das Stw A war von 1989 bis 1990 Bauabzweig und erhield dabei einen neues Bedienpult in den die Bedieneinrichtungen für die Wartezeichen vom Bw integriert wurden. Davor gab es zwei getrente Pulte für die Blockstelle und die Wartezeichen.
Der Bk A wurde ca. 2001 außer Betrieb genommen.
Vor der Erweiterung zur Blockstelle war das Stellwerk A nur für die Weichen im Bw zuständig.

Der Bk Hilb. HP blieb in Betrieb bis zur Inbetriebnahme des Bauabzweig Hilbersdorf (Siemens Drts). Nach beendigung der Baumaßnahme wurde der der Abzw. in eine selbsttätige Blockstelle umgebaut, wobei das Streckengleis DNR-DC vom Fdl DC Stw 3 überwacht wurde, und das Streckengleis DC-DNR vom özF DNR von Leipzig aus überwacht wurde.
Nach Inbetriebnahme ESTW Chemnitz HBF wird der SBK Hilb. HP vom özF DC3 von Leipzig aus überwacht.

Der rote Signalhebel wurde vom Eisenbahnmuseum nachgerüstet und ist nicht original, dafür war die Hebelbank früher (im Bildhintergrund) ein Bankfeld länger und hatte da zwei Hochsperrsignalhebel die durch den Umbau auf Wartezeichen abgebaut wurden. Die Hebelbank wurde in den 90'er Jahren im Zuge einer Renovierung eingekürzt.

Viele Grüße von einem Ex. Bediener des Bk Chemnitz-Hilbersdorf / Stw A (1986-1988 u. 1992-2001) und Fdl Stw 3 Chemnitz Hilb (1996)

Powered by Invision Board (http://www.invisionboard.com)
© Invision Power Services (http://www.invisionpower.com)