Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | Chat | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Hilfe

Seiten: (58) « Erste ... 56 57 [58]  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
[M] Bilanz der Münchner Verkehrspolitik, aus: [M] Jahresfahrplan 2014 [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Iarn
  Geschrieben am: 14 Nov 2017, 23:25


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 14059




QUOTE (Boris Merath @ 14 Nov 2017, 20:50)
Das kann ich ausschließen, im Profil von Lazarus ist nichts hinterlegt (auch nicht für mich als Admin) was Rückschlüsse auf den Klarnamen zulässt.

Für Facebook Nutzer reicht die Kenntnis der dort hinterlegten Email Adresse.

@Valentin: Danke für den Link!

--------------------
"Schöne Pläne stellen die Bevölkerung nicht mehr zufrieden." Bayerns ehemaliger Verkehrsminister Martin Zeil
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
Jojo423
  Geschrieben am: 14 Nov 2017, 23:53


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Nov 06
Beiträge: 2618

Wohnort: München bei Pasing


QUOTE (Iarn @ 14 Nov 2017, 19:01)
Ich hoffe mal nicht, dass man vor hat mit Martinsried und einer der drei Tram Projekte 6Mrd zu verbraten. Und ganz ehrlich bei mindestens der Westtangete und dem Nordnetz wäre eine Nicht Inbetriebnahme bis 2030 absolut erbärmlich.

Ansonsten @Lazarus: auch nicht fertig gestellte Projekte können Geld kosten. Beispiels Weise wird bei jetziger Planung die 2. Stammstrecke wohl bis 2023 das meiste Geld verbrauchen und danach (Inneneinrichtung etc) nur relativ wenig.

Auf jeden Fall wäre eine Investition von 6 Milliarden bis 2030 ein Paradigmenwesel in München, das wäre da eine halbe Milliarde pro Jahr. Das wäre mal klotzen statt kleckern nach Jahren der Mängelverwaltung.

Auch für die Planung solcher Projekte braucht man entsprechend Leute. Und auch die fallen nicht einfach so vom Himmel.

--------------------
Viele Grüße

Jojo423
BC 50 + Sixt Gold
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 15 Nov 2017, 07:18


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 14059




Wenn man diese Ressourcen intern nicht mehr hat, muss man halt externe Planungsleistungen von Fachfirmen einkaufen.

PS aus meiner Sicht wird man da eh nicht drum herum kommen, wenn man den Schweinezyklus durchbrechen will. Wenn man jetzt lauter junge Leute einstellt, um mehrere U-Bahn und Tram Linien gleichzeitig auf die Maschine zu setzen, dann hat man in 20 Jahren eine Menge Personal zu viel, welches noch 20 Jahre bis zur Rente hat. Die Lösung wäre moderat einzustellen und einzelne Projekte extern planen lassen.
Das Ziel der Münchner Verkehrspolitik solte ja im Verkehr liegen und nicht der Stärkung der Emmy Noether Straße, auch wenn es in den Jahren oft anderes herum rüber kam.

Bearbeitet von Iarn am 15 Nov 2017, 08:15

--------------------
"Schöne Pläne stellen die Bevölkerung nicht mehr zufrieden." Bayerns ehemaliger Verkehrsminister Martin Zeil
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
Metropolenbahner
  Geschrieben am: 15 Nov 2017, 13:11


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Oct 13
Beiträge: 1500




QUOTE (Iarn @ 15 Nov 2017, 08:18)
Die Lösung wäre moderat einzustellen und einzelne Projekte extern planen lassen.

Wird aber auch nicht viel helfen. In der PM gehts ja nicht nur um München, sondern um Gesamtdeutschland. Falls der Bund wirklich das Füllhorn für NV-Projekte ausschütten würde, wäre die Nachfrage also plötzlich in Gesamtdeutschland da. Da wird man extern nicht groß fündig werden. Höchstens ganz weit weg in Indien oder China laugh.gif
    
     Link zum BeitragTop
Valentin
  Geschrieben am: 15 Nov 2017, 18:31


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 31 May 15
Beiträge: 986




QUOTE (Iarn @ 15 Nov 2017, 07:18)
Wenn man diese Ressourcen intern nicht mehr hat, muss man halt externe Planungsleistungen von Fachfirmen einkaufen.

PS aus meiner Sicht wird man da eh nicht drum herum kommen, wenn man den Schweinezyklus durchbrechen will. Wenn man jetzt lauter junge Leute einstellt, um mehrere U-Bahn und Tram Linien gleichzeitig auf die Maschine zu setzen, dann hat man in 20 Jahren eine Menge Personal zu viel, welches noch 20 Jahre bis zur Rente hat. Die Lösung wäre moderat einzustellen und einzelne Projekte extern planen lassen.
Das Ziel der Münchner Verkehrspolitik solte ja im Verkehr liegen und nicht der Stärkung der Emmy Noether Straße, auch wenn es in den Jahren oft anderes herum rüber kam.

Wenn die Neubauten fertig sind, wird der Altbestand an Bauwerken bereits marode sein. Die Substanzerhaltung wird sicherlich einige Leute dauerhaft beschäftigen.

Notfalls kann man als Dienstleister andere Referate unterstützen. Die Schulturnhalle hier nebenan hat inzwischen auch die gleichen Lasersensoren zur Bauwerksüberwachung wie die einstürzenden U-Bahnstationen erhalten...

Bearbeitet von Valentin am 15 Nov 2017, 18:31
    
     Link zum BeitragTop
imp-cen
  Geschrieben am: 15 Nov 2017, 18:56


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Jan 08
Beiträge: 983

Wohnort: [M] ON


Hat sich doch gelohnt, dass U-Bahn-Referat aufzulösen?!
So viel wird man da nicht eingespart haben... aber fehlen tut's dann doch irgendwie?

Bearbeitet von imp-cen am 15 Nov 2017, 18:56

--------------------
Für die dauerhafte werktägliche U8
sommerzeitfreier Lebensstil
    
    Link zum BeitragTop
Lazarus
  Geschrieben am: 15 Nov 2017, 19:05


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 6 Aug 06
Beiträge: 15573

Wohnort: München


QUOTE (imp-cen @ 15 Nov 2017, 18:56)
Hat sich doch gelohnt, dass U-Bahn-Referat aufzulösen?!
So viel wird man da nicht eingespart haben... aber fehlen tut's dann doch irgendwie?

In meinen Augen der grösste Fehler, den man machen konnte....

--------------------
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!

    
    Link zum BeitragTop
Thema wird von 1 Benutzer gelesen (1 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
861 Antworten seit 30 Nov 2013, 11:04 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (58) « Erste ... 56 57 [58] 
<< Back to Stadtverkehr allgemein
Antworten | Neues Thema |