Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (111) « Erste ... 104 105 [106] 107 108 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |
COVID-19 und die Folgen [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
einen_Benutzernamen
  Geschrieben am: 23 Jun 2020, 16:51


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 5 Apr 18
Beiträge: 1119




QUOTE
sind auch diejenigen sind die gegen das Tempolimit auf Autobahnen sind.
Bei uns darf man auch nur grossteils 130 fahren und es stört keinen. rolleyes.gif
Ist halt schon geil wenn der RJ mit 230 durch die Landschaft braust. biggrin.gif Mittlerweile lauft das ETCS auch rund. cool.gif

--------------------
🚨 Nur ein kleines Forum. Nichts spezielles. Einfach ignorieren. 🚨
    
     Link zum BeitragTop
218217-8
  Geschrieben am: 23 Jun 2020, 17:09


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 15 Jan 11
Beiträge: 1336




QUOTE (einen_Benutzernamen @ 23 Jun 2020, 16:51)
Ist halt schon geil wenn der RJ mit 230 durch die Landschaft braust.  biggrin.gif

Auch beim RJ erhöht höhere Geschwindigkeit die Gefahr für Leib und Leben von Insassen wie Außenstehenden.
    
     Link zum BeitragTop
218 466-1
  Geschrieben am: 23 Jun 2020, 17:23


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Aug 10
Beiträge: 6788

Alter: 41
Wohnort: Red Bank NJ, ex-Ingolstadt


QUOTE (Jean @ 23 Jun 2020, 06:11)
Es wäre natürlich interessant zu wissen ob diejenigen die jetzt für sehr strenge Corona Regeln sind auch diejenigen sind die gegen das Tempolimit auf Autobahnen sind. Es würde dann heißen die haben zwei Maßstäbe...

QUOTE (Jean @ 23 Jun 2020, 06:41)
Wäre interessant zu wissen wie 218.... Zum Tempolimit steht.
Das passt nicht zusammen. Ich bin für beides und habe eine klare Linie. Die Bevölkerung ist zu dumm um ohne Regeln zu leben. Man muss den Leuten immer sagen wo's lang geht. "Freie Bürger" sind eine Gefahr für sich selbst und andere.
Hier in New Jersey ist das Tempolimit ohnehin Realität und spätestens bei 65 mph (105 km/h) Schluss. Wer schneller sein will muss Bahn fahren. smile.gif


--------------------
Keine Alternative zum Transrapid MUC
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Fichtenmoped
  Geschrieben am: 23 Jun 2020, 18:00


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 5 Jul 10
Beiträge: 2354

Alter: 41
Wohnort: LK Freising


QUOTE (EasyDor @ 23 Jun 2020, 17:32)
Mal ne Frage an die medizinisch etwas bewanderteren...
Könnte an der Theorie was dran sein, dass die vielen positiven Ergebnisse in Schlachthöfen (und ich will diese Menschen und Tierverachtenden Scheissläden keinesfalls entschuldigen) etwas mit Kreuzreaktionen zu den bei den Tieren vorkommenden Corona-Viren zu tun haben könnten?
Es ist ja schon etwas seltsam, dass von über 1500 positiv getesteten gerade mal 21 im Krankenhaus gelandet (3 beatmet) sind. Da die sich ja auch nicht alle auf einmal angesteckt haben grassierte das ja wohl schon länger im Betrieb und den dazugehörigen Sklaven-Kasernen...

Der PCR-Test untersucht ja nur eine gewisse Gen-Sequenz, die durchaus in einem neuen mutierten harmlosen Tier-Corona-Virus vorkommen könnte. Und bevor das gleich als Schwachsinn abgetan wird, das original SARS-Cov2 haben wir uns ja auch durch zweifelhafte Tierhaltung eingehandelt.

Erschreckend finde ich, wie das Thema gerade die Panik wieder anheizt, Söder schwadroniert schon wieder überall über die 2. Welle die selbst von Drosten inzwischen eher ausgeschlossen wird.

Die Frage ist auch, wie viele am Ende im Krankenhaus landen. Wenn wir am Anfang stehen, dann kommt die Welle erst in 1-3 Wochen im Krankenhaus an. Das schlimme ist, dass lat. RKI sich seit Wochen die Zahlen der Hospitalisierung (18% aller Infizierten) und der Anteil der Infizierten auf der Intensivstation (7%) nur kaum geändert haben, während die Anzahl der Verstorbenen sich dem internationalen Schnitt von 5% angenähert hat.
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuar...publicationFile
Das ist der aktuelle Bericht und hier zum Vergleich vom 10.05.2020 und vom 22.04.2020.

Bearbeitet von Fichtenmoped am 23 Jun 2020, 18:00

--------------------
Aufgrund von Rostschäden besteht Signaturersatzverkehr!

Wir bitten um Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten.
    
     Link zum BeitragTop
Boris Merath
  Geschrieben am: 23 Jun 2020, 18:31


Lebende Forenlegende


Status: Admin
Mitglied seit: 18 Nov 02
Beiträge: 18187
Chat: BorisM 

Wohnort: München


QUOTE (EasyDor @ 23 Jun 2020, 17:32)
Söder schwadroniert schon wieder überall über die 2. Welle die selbst von Drosten inzwischen eher ausgeschlossen wird.

Drosten hat gemeint wir können eine zweite Welle vermeiden. Das setzt aber voraus dass man die lokalen Ausbrüche effektiv eindämmt. Solang man wie der Herr Laschet per bürokratischer Erbsenzählerei alle eigentlich für den Fall vorgesehenen Maßnahmen verhindert steuern wir vermutlich direkt auf die nächste Welle zu. Sagt übrigens auch Herr Drosten:

https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-...rona-ausbrueche

--------------------
Bis zur vollzogenen Anbringung von ausreichenden Sandstreuapparaten an allen Maschinen haben die Bahnwärter bei aufwärtsgehenden Zügen auf stärkeren Steigungen die Schienen ausgiebig mit trockenem Sand zu bestreuen und für die Bereithaltung eines entsprechenden Vorrathes zu sorgen.

Fahrdienstvorschrift bayerische Staatsbahnen 1876
    
     Link zum BeitragTop
JLanthyer
  Geschrieben am: 24 Jun 2020, 05:28


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 30 Sep 13
Beiträge: 963




Laut Südtirol News vom 08.05.2020 besteht ein Verdacht, daß die Sportgroßveranstaltung die Ausbreitung von SARS-CoV-2 begünstigt hatte.

QUOTE
Wuhan/Rom - Immer mehr wissenschaftliche Studien beschäftigen sich mit dem Ursprung und der Verbreitung des Coronavirus. Dabei wird immer wahrscheinlicher, dass der "Sprung" des Virus vom Tier auf den Menschen und die "stille" Verbreitung innerhalb der Bevölkerung zeitlich immer weiter zurückversetzt werden müssen. Letzte Erkenntnisse scheinen zu bestätigen, dass SARS-CoV-2 bereits im Oktober oder gar schon Ende September im Umlauf war. Infolgedessen gerät eine große Sportveranstaltung - die Militärweltspiele, welche vom 18. bis 27. Oktober des vergangenen Jahres in Wuhan stattfanden und an denen rund 10.000 Athleten aus 110 Nationen teilnahmen - immer stärker ins Blickfeld der Öffentlichkeit.


--------------------
#AllLivesMatter
    
     Link zum BeitragTop
Balduin
  Geschrieben am: 24 Jun 2020, 09:03


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Mar 10
Beiträge: 1187




QUOTE (Boris Merath @ 23 Jun 2020, 19:31)
Drosten hat gemeint wir können eine zweite Welle vermeiden. Das setzt aber voraus dass man die lokalen Ausbrüche effektiv eindämmt. Solang man wie der Herr Laschet per bürokratischer Erbsenzählerei alle eigentlich für den Fall vorgesehenen Maßnahmen verhindert steuern wir vermutlich direkt auf die nächste Welle zu. Sagt übrigens auch Herr Drosten:

https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-...rona-ausbrueche

Ich halte es für einen Trugschluss, dass man Ausbrüche effektiv lokal eingrenzen kann.

Webasto hatte man im Februar ja auch irgendwie unter Kontrolle gehabt, geholfen hats auch nix, einen Monat später hätten wir den Lockdown. Man hat zwar jetzt App und mehr Testkapazitäten und etwas Erfahrung - aber am Ende reagiert die Maßnahmen nur, mit immer noch zu langen Todzeiten. Da schlüpft doch vielzuviel durch.

Ich denke, damit das funktioniert müssen weiterhin über Monate alle Veranstaltungen >100 Leute, Bars usw. noch dicht bleiben. Was anderes hilft nicht. Aber wenn insbesondere die Großstädte wie Berlin im Grunde unbedingt wieder Party fast wie normal jetzt hochfahren, da ists nur eine Frage in wie vielen Wochen/Monaten wieder überall alles erheblich runtergefahren werden muss...

--------------------
Angie, Angie,when will those clouds all disappear? Angie, Angie, where will it lead us from here? With no loving in our souls and no money in our coats you can't say we're satisfied. But, Angie, Angie, they can't say we never tried. Angie, you're beautiful, yeah, but ain't it time we said goodbye?
Europe is falling apart: In the absence of war we are questioning peace
    
     Link zum BeitragTop
EasyDor
  Geschrieben am: 24 Jun 2020, 09:50


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 12 Aug 02
Beiträge: 2740

Alter: 37
Wohnort: [M] Schwabing


Erst mal abwarten wie die Zahlen nächste Woche aussehen. Dass es im Bereich der Tierhaltung/Verarbeitung zu Kreuzreaktionen und somit falsch positiven Ergebnissen kommen kann ist zwar bekannt, aber offensichtlich nicht den Entscheidungsträgern in NRW.
Meine Vermutung: Gütersloh wird nächste Woche auf dem RKI-Dashboard wieder gelb. ph34r.gif

--------------------
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.
(Albert Einstein)
    
     Link zum BeitragTop
EasyDor
  Geschrieben am: 24 Jun 2020, 11:40


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 12 Aug 02
Beiträge: 2740

Alter: 37
Wohnort: [M] Schwabing


QUOTE (EasyDor @ 24 Jun 2020, 10:50)
Erst mal abwarten wie die Zahlen nächste Woche aussehen. Dass es im Bereich der Tierhaltung/Verarbeitung zu Kreuzreaktionen und somit falsch positiven Ergebnissen kommen kann ist zwar bekannt, aber offensichtlich nicht den Entscheidungsträgern in NRW.
Meine Vermutung: Gütersloh wird nächste Woche auf dem RKI-Dashboard wieder gelb.  ph34r.gif

Das sagt übrigens Drosten selbst in seinem Podcast, Folge 16 (Ab Minute 12:10).

Wie er korrekterweise sagt, ist es für die epidemiologische Betrachtung irrelevant, aber wenn man jetzt Reihentests in Schlachthöfen durchführt, dann wird es eben schon relevant. Ich vermute dass, würde man jetzt alle Betriebe testen, man überall positive Ergebnisse hätte. (Sieht man ja jetzt bei Wiesenhof, ich warte nur auf weitere Schlachthöfe...)
Da sollte man also auf jeden Fall noch einen 2. Test durchführen, scheinbar wurde das schon angeboten aber abgelehnt bzw. den Leuten sogar untersagt.

Bearbeitet von EasyDor am 24 Jun 2020, 11:48

--------------------
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.
(Albert Einstein)
    
     Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 24 Jun 2020, 15:42


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 7360




QUOTE (EasyDor @ 23 Jun 2020, 17:32)
Mal ne Frage an die medizinisch etwas bewanderteren...
Könnte an der Theorie was dran sein, dass die vielen positiven Ergebnisse in Schlachthöfen (und ich will diese Menschen und Tierverachtenden Scheissläden keinesfalls entschuldigen) etwas mit Kreuzreaktionen zu den bei den Tieren vorkommenden Corona-Viren zu tun haben könnten?
Es ist ja schon etwas seltsam, dass von über 1500 positiv getesteten gerade mal 21 im Krankenhaus gelandet (3 beatmet) sind. Da die sich ja auch nicht alle auf einmal angesteckt haben grassierte das ja wohl schon länger im Betrieb und den dazugehörigen Sklaven-Kasernen...

Der PCR-Test untersucht ja nur eine gewisse Gen-Sequenz, die durchaus in einem neuen mutierten harmlosen Tier-Corona-Virus vorkommen könnte. Und bevor das gleich als Schwachsinn abgetan wird, das original SARS-Cov2 haben wir uns ja auch durch zweifelhafte Tierhaltung eingehandelt.

Erschreckend finde ich, wie das Thema gerade die Panik wieder anheizt, Söder schwadroniert schon wieder überall über die 2. Welle die selbst von Drosten inzwischen eher ausgeschlossen wird.

Das sollte eigentlich inzwischen nicht mehr, oder zumindest nicht mehr in der Zahl passieren. Die Tests werden ja besser und besser.
Gerade Laschet würde einen Teufel tun und jetzt höhere Zahlen als irgendwie nötig rausgeben.

Die relativ niedrigen Zahlen von Krankenhausaufenthalten und beatmeten führe ich auf die sicher nicht durchschnittliche Zusammensetzung der Schlachtbetriebmitarbeiter und auf die sicherlich nicht durchschnittliche Fitness derselben zurück.
    
     Link zum BeitragTop
EasyDor
  Geschrieben am: 24 Jun 2020, 15:58


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 12 Aug 02
Beiträge: 2740

Alter: 37
Wohnort: [M] Schwabing


QUOTE (Hot Doc @ 24 Jun 2020, 16:42)
Das sollte eigentlich inzwischen nicht mehr, oder zumindest nicht mehr in der Zahl passieren. Die Tests werden ja besser und besser.
Gerade Laschet würde einen Teufel tun und jetzt höhere Zahlen als irgendwie nötig rausgeben.

Die relativ niedrigen Zahlen von Krankenhausaufenthalten und beatmeten führe ich auf die sicher nicht durchschnittliche Zusammensetzung der Schlachtbetriebmitarbeiter und auf die sicherlich nicht durchschnittliche Fitness derselben zurück.

Hoffen wirs...
Es scheint aber - zumindest wie ich die Zahlen der letzten Tage so interpretiere - relativ gut auf den/die Betrieb(e) beschränkt gewesen zu sein. Nach dem anfänglichen Peak und sind die neueren Zahlen schon deutlich niedriger obwohl die Test-Center überrannt werden.
Jetzt bleibt aber leider erst mal nur abwarten wie sich das weiter entwickelt.

Gesamt hoffe ich aber schon, dass die Branche jetzt mal ordentlich umgekrempelt wird und sich dann auch dauerhaft ändert. Ich zahle gerne 50% mehr für mein Steak (gegenüber dem "Marken-Fleisch" vom Metzger, beim Discounter kaufe ich das aus Prinzip nicht) wenns dafür dem Tier gut ging. Und zwar richtig, nicht so scheinheilig "Tierwohl"-mäßig.... Bio ist leider immer noch nur bei Geflügel eine praktikable Alternative (Verfügbarkeit etc.).

--------------------
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.
(Albert Einstein)
    
     Link zum BeitragTop
AK1
  Geschrieben am: 24 Jun 2020, 20:05


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Mar 16
Beiträge: 751

Wohnort: München


QUOTE (einen_Benutzernamen @ 23 Jun 2020, 16:51)
Bei uns darf man auch nur grossteils 130 fahren und es stört keinen. rolleyes.gif
Ist halt schon geil wenn der RJ mit 230 durch die Landschaft braust. biggrin.gif Mittlerweile lauft das ETCS auch rund. cool.gif

Ich glaube, das ist so ähnlich wie wenn man mit dem 300 km/h fahrenden ICE zwischen Ingolstadt und Nürnberg 200 km/h fahrende Pkw auf der A9 überholt...
    
     Link zum BeitragTop
Pauline366
  Geschrieben am: 24 Jun 2020, 22:09


Doppel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Jun 19
Beiträge: 122




& scheinbar haben wir doch was übersehen, wie ich schon bei den ersten Infektionen in Schlachthöfen geschrieben & vermutet habe. Klar müssen die Arbeitsbedingungen auf den Prüfstand & Mißstände beseitigt, aber das ist nur die eine Seite der Medaille. Habe gerade einen Bericht gelesen Bildzeitung Das wäre eine andere Seite der Medaille. & dann wäre es irgendwie logisch.

--------------------
Wir sind alle Menschen & bleiben wir auch in dieser schwieriger Situation menschlich mit Anstand & Abstand.
    
     Link zum BeitragTop
EasyDor
  Geschrieben am: 25 Jun 2020, 10:53


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 12 Aug 02
Beiträge: 2740

Alter: 37
Wohnort: [M] Schwabing


Bisher nur 1 von 2000 aus der Allgemeinbevölkerung von Gütersloh positiv.
Noch ist das nach so kurzer Zeit und noch nicht soooo vielen durchgeführten Tests zwar mir Vorsicht zu genießen, aber es gibt wohl keine 2. Welle.
Wenn man außerhalb des Betriebes nun weiterhin kaum Fälle (also nicht mehr als vorher) findet, dann ist das schon sehr mysteriös. Die Mitarbeiter werden zwar extrem schlecht behandelt und leben in Wohnheimen, aber trotzdem haben sie ja Freunde, gehen einkaufen etc. Also der Kontakt zur Allgemeinbevölkerung ist da.

--------------------
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.
(Albert Einstein)
    
     Link zum BeitragTop
JLanthyer
  Geschrieben am: 25 Jun 2020, 18:17


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 30 Sep 13
Beiträge: 963




Das ist durchaus ein positives Zeichen, wenn nur einer von den 1000 getesteten positiv festgestellt wird. Wurde, nachdem bei betroffene Person ein Virus festgestellt wurde, auch untersucht, ob sie wirklich ansteckend ist?

  • Sind die Viren noch aktiv, dann besteht durchaus die Möglichkeit, daß sie die Viren an andere weitergeben könnte und eine Quarantäne durchaus erforderlich sein kann. Gerade bei "Super-Spreader" dt. "Super-Verbreiter" besteht das Problem, daß sie viele Menschen infizieren können, auch wenn sie es nicht wollen.

  • Sind die Viren inaktiv, das heißt, sie wurden vom Immunsystem beim Kampf gegen die Viren, ohne daran zu erkranken, zerstört und deshalb die Bruchstücke des Virengenoms rumliegen, was naheliegender sein kann, daß der Test deshalb anschlägt.

All die beide Möglichkeiten sollten nach dem Test berücksichtigt werden, bei letzterem kann die Infektionsgefahr von einem betroffenen Person ausgeschlossen werden.


Vera Lengsfeld Mensch vs. Tier und SARS-CoV-2-Test. Für den Autor dieses Beitrags ist die Corona-Pandemie vorbei.

Wer den Beitrag von Vera Lengsfeld nicht lesen möchte, kann den Bericht ansehen.

Bearbeitet von JLanthyer am 25 Jun 2020, 18:18

--------------------
#AllLivesMatter
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
1650 Antworten seit 25 Mar 2020, 17:36 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (111) « Erste ... 104 105 [106] 107 108 ... Letzte »
<< Back to 10 vorne
Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |