Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (21) « Erste ... 19 20 [21]  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |
20 Jahre Bahnreform in Deutschland, ...und ihre Folgen [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Metropolenbahner
  Geschrieben am: 4 Apr 2019, 21:05


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Oct 13
Beiträge: 2962




QUOTE (Metropolenbahner @ 3 Apr 2019, 15:02)
Die EVG wird mal forsch und fordert 10 Mrd. vom Bund für den Bahnausbau:

Zusatz dazu. Wegen der aktuellen Nato-2%-Diskussion hab ich mal kurz nachgeschaut, was diese 2% des BIPs überhaupt in Zahlen bedeutet.
Aktuell beträgt das dt. BIP 3,39 Billionen Euro, also 3390 Milliarden. 1% sind davon nach Adam Riese 33,9 Milliarden mal 2 bedeutet das also fast 68 Milliarden Euro für Waffen und Co.

Dagegen wären die 10 Mrd. fürs Schienennetz ja fast schon Peanuts.

Ich schlage vor den Wehretat um 10 Mrd zu erhöhen und davon die für den Verteidigungsfall wichtige Schieneninfrastruktur auszubauen (mehr Strecken, Elektrifizierung, ETCS für den schnellen Truppen-/Panzertransport über die Grenzen hinweg. Das wäre doch mal ne Lösung, oder? laugh.gif )

Bearbeitet von Metropolenbahner am 4 Apr 2019, 21:06
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 4 Apr 2019, 21:12


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 17257




Tatsächlich wurde im NATO Umfeld schon über die von Dir skizzierte Möglichkeit diskutiert. Allerdings müssten Länder wie Deutschland dann auch den Weiterbau in Polen und Tschechien finanzieren, damit das strategisch einen Sinn macht.

Bearbeitet von Iarn am 4 Apr 2019, 21:37

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
Entenfang
  Geschrieben am: 4 Apr 2019, 21:32


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 27 Aug 12
Beiträge: 5093

Alter: 24
Wohnort: München


QUOTE (Iarn @ 4 Apr 2019, 21:12)
Tatsächlich wurde im NATO Umfeld schon über die von Dir skizzierte Möglichkeit diskutiert. Allerdings müssten Länder wir Deutschland dann auch den Weiterbau in Polen und Tschechien finanzieren, damit das strategisch einen Sinn macht.

Ist doch super! Dann wird endlich auch Dresden-Görlitz, Nürnberg-Cheb und Regensburg-Pilsen elektrifiziert... Kann man nicht vielleicht ein paar lästige Teile des Planfeststellungsverfahren umgehen, wenn man das als Militärprojekt deklariert? laugh.gif

--------------------
Meinungsfreiheit auf diesem Forum: user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Metropolenbahner
  Geschrieben am: 8 Apr 2019, 00:19


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Oct 13
Beiträge: 2962




QUOTE (Iarn @ 4 Apr 2019, 22:12)
Tatsächlich wurde im NATO Umfeld schon über die von Dir skizzierte Möglichkeit diskutiert. Allerdings müssten Länder wie Deutschland dann auch den Weiterbau in Polen und Tschechien finanzieren, damit das strategisch einen Sinn macht.

Naja, die müssen doch auch auf ETCS aufrüsten, sollte ein allzugroßes Problem sein.

Anonsten trommelt Pofalle mal wieder für die Digitalisierung, nun wird ne Gesellschaft gegründet:

QUOTE
Industrie bietet zu wenig

Statt Systemangeboten für die Fahrzeuge biete die Industrie nur "individuelle Manufakturleistungen", sagte Pofalla. "Mein Eindruck ist, dass die Forschungskapazitäten in der deutschen Wirtschaft dafür durchaus erhöht werden können."

Die Bahn gründe deshalb eine Digitalgesellschaft, um gemeinsam mit der Industrie Lösungen zu entwickeln. Das könne eines der europäischen Leuchtturm-Industrieprojekte der nächsten 20 Jahre werden, sagte Pofalla.


https://www.tagesschau.de/inland/bahn-digit...echnik-101.html
    
     Link zum BeitragTop
Trapeztafelfanatiker
  Geschrieben am: 8 Apr 2019, 12:23


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 17 May 14
Beiträge: 1328




Es ist ein Irrglaube zu meinen, nur mit Digitalisierung alleine könnte man alle Probleme lösen.
Das ist doch nur ein kleiner Baustein, aber diese bahnfremden "Experten" sehen es schon wieder als die alleinige Lösung.
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 1 Benutzer gelesen (1 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
304 Antworten seit 13 Jan 2014, 20:20 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (21) « Erste ... 19 20 [21] 
<< Back to Eisenbahn allgemein
Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |