Druckbare Version des Themas
Hier klicken um das Thema im Original Format zu betrachten.
Eisenbahnforum.de > Anregungen & Kritik > Statt gegeneinander - mehr miteinander


Geschrieben von: Mark8031 am 6 Mar 2014, 18:49
Liebe Mitteilnehmer und Mitteilnehmerinnen dieser Diskussionsplattform,

seit einiger Zeit lässt sich in den Beiträgen des Eisenbahnforums bemerken, dass eine „raue“ Stimmung zwischen verschiedenen Benutzern herrscht und Hänseleien bzw. Diffamierungen gegenüber einzelnen Benutzern alltäglich sind. Gerade in den letzten Wochen habe ich das Gefühl, dass es sich verschlimmert hat und es sich in nahezu jedem Themenpfad abspielt. Eingriffe der Moderation werden dabei konsequent ignoriert und in einem anderen, notfalls neu eröffneten, Themenpfad weiter gestritten oder gehetzt.

Die Motivation jedes Einzelnen sich daran zu beteiligen mögen verschieden sein. Oft ist es nur der sprichwörtliche Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt, mag es Resignation sein, die man (unpassend) kommentieren möchte, man kann sich von der Stimmung gegen jemand mitreißen lassen und noch mal Öl ins Feuer gießen oder sei es Überheblichkeit und das Bedürfnis, für das eigene Selbstwertgefühl andere niedermachen zu müssen. Andere dulden es stillschweigend, weitere versuchen zu schlichten und werden dadurch selbst hinein gezogen. Es sind keine bestimmten Benutzer in diesem Forum, es sind wir alle, ich nehme hier keinen aus, auch mich selbst nicht.

QUOTE
Wer von euch ohne Sünde ist, werfe als Erster einen Stein auf sie.
Johannes 8:7

Ich würde mir wünschen, dass wir zur Sachlichkeit zurückkommen und wieder eine positive Diskussionskultur schaffen, bei der es Spaß macht, sich gegenseitig auszutauschen. Hierbei ist jeder Einzelne von uns gefordert. Geschrieben und abgeschickt sind Beiträge schnell, manchmal zu schnell. Man kann aber auch sich vorher Gedanken darüber machen und ihn in der Beitragsvorschau erst noch einmal durchlesen und sich um entscheiden. Man muss auch nicht sofort antworten und kann sich erst in aller Ruhe Zeit nehmen, eine Antwort zu formulieren. Und fühlt man sich auf den Schlips getreten, kann man das auch über die Funktion der persönlichen Nachrichten nachfragen und es unter sich ausreden – auch hier können einfach Missverständnisse vorliegen.

QUOTE
Gedacht ist nicht geschrieben / geschrieben ist nicht gelesen / gelesen ist nicht verstanden.
in Anlehnung an Konrad Lorenz

Wir alle hier können uns einander an Wissen und Informationen bereichern. Dazu sind wir hier, deshalb haben wir uns angemeldet. Also packen wir es an. Statt gegeneinander – miteinander.

Geschrieben von: 146225 am 6 Mar 2014, 20:34
Ich bedanke mich bei Dir für Deine Worte und für die löbliche Intention, die ihnen inne wohnt.

Mein persönlicher Verbesserungsvorschlag wäre - und da nehme ich mich selber keineswegs aus davon - dass man sich vielleicht mehr bemühen sollte, andere Teilnehmerinnen und Teilnehmer so zu akzeptieren, wie sie sind, auch wenn einem die geäußerten Beiträge höchst quer gegen den Strich gehen. Es spricht ja nichts dagegen, einem Beitrag argumentativ zu widersprechen - aber ohne persönlichen Beißreflex. Denken wir daran, es wird immer Menschen geben, die sehen "grün", wo wir "blau" sehen - oder wahlweise umgekehrt, vielleicht auch mit mehr orange.

Wenn wir übrigens schon bei den Bibelsprüchen waren, würde ich Matthäus 7, Vers 1 vorziehen:

"Richtet nicht, auf dass ihr nicht gerichtet werdet."

Geschrieben von: GSIISp64b am 6 Mar 2014, 20:42
Ganz ehrlich: Der Versuch, die Diskussionskultur hier durch ein paar freundliche Worte zu kitten, ist zwar sehr lobenswert.

Aber der Zug ist abgefahren.

Ich persönlich bemühe mich entgegen landläufiger Meinung sehr wohl darum, höflich und sachlich zu argumentieren, solange das mein Gegenüber auch tut. Heißt: Wer wissen will, was ich über das hiesige Klima denke, braucht sich nur irgendeinen meiner Beiträge anzugucken.

Einige der Experten hier machen es quasi unmöglich, noch höflich zu bleiben. Und der einzige Grund, dass ich keine Namen nenne, ist der, dass die Forenregeln da bestimmt was gegen haben. Egal, es weiß so oder so jeder, wen ich meine.

Geschrieben von: 146225 am 6 Mar 2014, 20:51
QUOTE (GSIISp64b @ 6 Mar 2014, 20:42)
Aber der Zug ist abgefahren.

In einem guten Fahrplan ist kein Zug jemals so wirklich der letzte. Zynische Menschen unter uns könnten jetzt allerdings nicht ganz zu unrecht fragen: Wo, bitteschön gibt es dennoch gute Fahrpläne? Und haben wir einen solchen bestellt?

Geschrieben von: GSIISp64b am 6 Mar 2014, 20:54
QUOTE (146225 @ 6 Mar 2014, 20:51)
In einem guten Fahrplan ist kein Zug jemals so wirklich der letzte. Zynische Menschen unter uns könnten jetzt allerdings nicht ganz zu unrecht fragen: Wo, bitteschön gibt es dennoch gute Fahrpläne? Und haben wir einen solchen bestellt?

Wie gut, dass es in diesem Forum keine Zyniker gibt.

Geschrieben von: Rev am 6 Mar 2014, 20:57
Hm ja ich weiß ich war gestern etwas gereizt laugh.gif zu 99,95% schluck ich es normal auch herunter tongue.gif aber es gibt hier wirklich viele Sticheleien untereinander gerade so Beiträge mit 0 Inhalt zu irgend einem Thema egal ob off oder ontopic nur um in irgend einer weise freundschaftlich oder auch nicht einander anzustacheln‎ gibt es hier extrem viele. Oft postet der User seiten davor und danach nichts Hauptsache er hat was geschrieben, so kommt es mir hier oft vor. Das kenne ich aus keinem anderem Forum so extrem wie hier. So ein Post war es halt gestern der das mich etwas in Rage gebracht hat wink.gif, allerdings gibt es die auch bei sehr vielen anderen Usern / gesprächen wo ich nur mitlese.

Wenn alle hier nur noch Fachlich posten würde und sobald es persönlich wird den Post sein lassen könnten wäre dem Forum hier sehr geholfen und es würde der gesprächsqualität sehr gut tun smile.gif

Ich finde deinen beitrag sehr gut Smirne76 cool.gif

Geschrieben von: GSIISp64b am 6 Mar 2014, 20:59
QUOTE (Rev @ 6 Mar 2014, 20:57)
Wenn alle hier nur noch Fachlich posten würde und sobald es persönlich wird den Post sein lassen könnten wäre dem Forum hier sehr geholfen und es würde der gesprächsqualität sehr gut tun smile.gif

Es gibt aber Leute, die sind dazu nicht bereit. Ich wäre das - aber ich mache nicht den ersten Schritt. Das habe ich zu oft versucht, am Ende hats aber nix gebracht und nur mich nen Haufen Energie gekostet.

Rhetorik löst halt keine Probleme.

Und ganz ehrlich - es gibt einen Haufen von Dingen, bei denen weigere ich mich, einfach die Klappe zu halten. Sei es jetzt homophone Propaganda, oder sei es vorsätzliche Kommunikationsstörung im Forum, oder sei es Ausgrenzung von Nichtbahnern (ich geh doch auch nicht rum und fordere alle Nicht-Ingenieursstudenten auf, gefälligst die Fresse zu halten!) oder sei es das Abtun eines sorgfältig ausgeführten Arguments mit einem simplen "Das meinst du doch hoffentlich nicht ernst".

Mich dazu zu bringen, im Forum höflich, nett und umgänglich zu bleiben, ist eigentlich ganz einfach: Selber nett, höflich und umgänglich bleiben, Nachdenken vor dem Schreiben, Mitlesen, bereit sein, sein Unrecht zuzugeben, und keinen fundamentalistischen Bullshit daherlabern. Ich bin nur ein großer Verfechter des dritten Newtonschen Axioms in der rhetorischen Anwendung ("wie man in den Wald ruft...").

Jetzt ist "Nachdenken vor dem Schreiben" hier im Forum aber nicht unbedingt en vogue, das mit dem Unrecht passiert auch nie, und jede noch so absurde Meinung muss in jedem noch so unpassenden Kontext zum Besten gegeben werden. Da habe ich es dann schwer, die Ruhe zu bewahren - und mittlerweile versuche ich es auch gar nicht mehr. Das habe ich anderswo auch erst vor ein paar Tagen lang und ausführlich zum Besten gegeben.

Und wenn bestimmte Nutzer immer wieder mit dem Ölkännchen rumrennen (ihr wisst, wen ich meine!) und sich dann wundern, dass es brennt, dann sind diese Nutzer auch bitte selbst schuld. Und dann möchte ich auch keine schönen Worte von wegen "wir sind ja alle schuld" hören. Nein, sind wir nicht.

Geschrieben von: 146225 am 6 Mar 2014, 21:20
Ich glaube auch nicht, dass der Ausgangsbeitrag beinhaltet, jedem gegen die guten Sitten verstoßenden Beitrag - damit sind explizit Äußerungen gemeint, welche andere User und/oder allgemein Menschen herabsetzen, erniedrigen, beleidigen, entwürdigen oder in sonstiger Form diskriminierend abhandeln - tatenlos hinzunehmen. Dazu bin ich auch nicht bereit, und wer hier in Richtung Rassen- oder Minderheitenhass agiert, wird auch mit mir wenig Freude haben, um nur ein Beispiel zu nennen. Manche Dinge benötigen die klare Ansage und den eindeutigen Widerspruch, da gibt es kein Vertun.

Nicht alles, was in letzter Zeit "Ärger" gab, war allerdings gleich derart extrem gepolt schwerwiegend. Vielleicht hilft eine Überarbeitung der Oberfläche hin und wieder doch, wenn sie die allgemeine Reibung etwas herabsetzt?


Geschrieben von: Electrification am 6 Mar 2014, 22:27
Grüezi mitenand!

Ich finde den Beitrag sehr gut, danke Smirne, denn es sollte doch das Ziel jeden Forums sein miteinander auszukommen.

Mein Beitrag zu den Betriebsfremden ist etwas übers Ziel hinausgeschossen, gut, aber dass manche das hier dann ausschlachten ist Kindergartenniveau. Doch auch das finde ich ok, jeder muss selbst eine Form finden mit seinen Gefühlen umzugehen.

Da dies mein letzter Tag in diesem Forum ist, finde ich es gut hier nochmal einen Dank an die guten Moderatoren auszusprechen, sie haben immer fair und besonnen reagiert. So ein Forum zu moderieren erfordert viel Arbeit und ist nicht immer leicht. Diese Arbeit sollte mehr anerkannt werden und verdient höchsten Respekt.
Auch mit den Usern war es immer ein gutes Miteinander, manchmal hat man sich auch gefetzt, ist ja kein Geheimnis dass mich der eine oder andere nicht leiden kann, was allerdings nicht auf Gegenseitigkeit beruht, ich hege gegen niemanden einen Groll, auch nicht gegen meinen besten Freund im Forum.

Den Holzhammer werde ich einpacken, was immer ein Wunsch einiger weniger User war und ich denke dieses Forum wird danach ein Forum in dem es nur noch Freundschaft, Liebe und gegenseitiges Vertrauen gibt. Dem will ich mit meiner manchmal sehr offenen Art nicht im Weg stehen, es besteht die Chance für euch, für einen Neuanfang und das Forum wird an Qualität gewinnen.

Wagt es, miteinander, ihr schafft das, ich habe vollstes Vertrauen in euch. Viel Glück auf einem besseren Weg in diesem Forum.

Geschrieben von: GSIISp64b am 6 Mar 2014, 22:29
QUOTE (Electrification @ 6 Mar 2014, 22:27)
Ich finde den Beitrag sehr gut, danke Smirne, denn es sollte doch das Ziel jeden Forums sein miteinander auszukommen.

Mach mal!

QUOTE
Mein Beitrag zu den Betriebsfremden ist etwas übers Ziel hinausgeschossen, gut, aber dass manche das hier dann ausschlachten ist Kindergartenniveau.


Ich schlachte das deshalb aus, weil es weder dein erster Klogriff dieser Dimension ist noch Anlass zur Annahme besteht, dass es der letzte ist.

QUOTE
Da dies mein letzter Tag in diesem Forum ist, finde ich es gut hier nochmal einen Dank an die guten Moderatoren auszusprechen, sie haben immer fair und besonnen reagiert.


Das erklärt, warum ich heute schon den ganzen Tag Lust auf einen guten Rotwein habe.

QUOTE
Auch mit den Usern war es immer ein gutes Miteinander

Aha - ich fürchte, mit dem Empfinden stehst du alleine da.

Tschüss.

Geschrieben von: Iarn am 7 Mar 2014, 06:11
Ist schon traurig, dass genau die von Smirne zurecht angesprochenen Probleme auch in diesem Thema weiterleben.

Geschrieben von: Trainfan am 7 Mar 2014, 07:32
Ich bin zwar noch nicht lange hier in diesem Forum, erlaube mir aber doch dazu einige Worte zu sagen. Damit möchte ich keine bestimmten Personen ansprechen und auch mich keineswegs davon ausnehmen, es muss sich meiner Meinung nach jeder selbst Gedanken machen inwieweit er selbst betroffen sein könnte.

Auf alle Fälle finde ich den Beitrag von Smirne76 sehr konstruktiv. Ich selbst arbeite in einem technischen (wenn auch nicht eisenbahnbezogenen) Beruf, in dem öfters verschiedene Kenntnisstände und Ansichten aufeinandertreffen, so wie das ja auch in fast jedem Internetforum immer wieder der Fall ist. Ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass am meisten zu erreichen ist, wenn man seinen Gesprächspartner so nimmt, wie er ist. Und wenn mir das manchmal aus irgendwelchen Gründen schwerfällt, dann fasse ich mich kurz an meine eigene Nase und führe mir vor Augen, dass auch meine Mitmenschen mich immer wieder mit all meinen Stärken und Schwächen und Eigenheiten akzeptiert haben.

Damit meine ich natürlich nicht "Schlägt dir jemand ins Gesicht, dann halt ihm auch die andere Wange hin!" (Lukas 6,29), sondern ich meine, dass man auch in schwierigen Situationen versuchen sollte, die ganze Geschichte in eine konstruktive Richtung weiterzulenken. Wenn jemand also mit meiner Meinung unzufrieden ist und mich deshalb beleidigt oder herabsetzen will, dann führe ich mir vor Augen, dass es möglicherweise Hintergründe gibt, warum dieser Mensch aufgebracht ist, und sage zu ihm: "Hören Sie, ich bin gerne bereit, mich mit Ihnen zu unterhalten, aber nicht in diesem Ton. Also, worum geht es Ihnen und was sollten wir jetzt ganz konkret tun?" Oft merkt das Gegenüber dann, dass sein Ärger keinen Sinn gemacht hat, und es ergibt sich eine Lösung.

Geschrieben von: NJ Transit am 7 Mar 2014, 08:13
QUOTE (Iarn @ 7 Mar 2014, 06:11)
Ist schon traurig, dass genau die von Smirne zurecht angesprochenen Probleme auch in diesem Thema weiterleben.

Und genau das ist einer der Gründe, warum da links von diesem Beitrag nicht mehr nur "Administrator" steht. Keine Sorge, die roten Beiträge von mir werden auch weniger.

@Smirne: Danke - ich habe meinen Idealismus leider nach einiger Zeit in der Moderation aufgegeben. Auch wenn dieser Post überhaupt gar nichts bringen wird (s.o.), so zeigt er wenigstens, dass einige User hier noch das Interesse an vernünftigem Forenbetrieb haben.

Geschrieben von: Wildwechsel am 7 Mar 2014, 09:05
QUOTE (GSIISp64b @ 6 Mar 2014, 22:29)
Das erklärt, warum ich heute schon den ganzen Tag Lust auf einen guten Rotwein habe.

Nichts gegen einen guten Rotwein smile.gif , aber dieser Beitrag ist mal wieder sowas von daneben. mad.gif Der Nutzer mit dem Ölkännchen bist an dieser Stelle leider Du. Ich würde Dich daher höflich bitten, nicht über den Worten des Forengründers zu stehen (so kommt es zumindest bei mir an), sondern sie auch selbst zu beherzigen. Einverstanden? unsure.gif

Geschrieben von: 218 466-1 am 7 Mar 2014, 10:08
QUOTE (GSIISp64b @ 6 Mar 2014, 20:42)
Ganz ehrlich: Der Versuch, die Diskussionskultur hier durch ein paar freundliche Worte zu kitten, ist zwar sehr lobenswert.

Aber der Zug ist abgefahren.

Ah geh' es gibt fast überall midestens Stundentakt, auf einzelnen Strecken 2h-Takt. Ok, wenn DER Zug gemeint ist, dauert es aber i.d.R. nur 24 Stunden, bis er erneut fährt, vereinzelt 5 (Sa+S) oder 7 Tage (z.B. nur Sa). Ganz extrem kann es bei saisonalen Zügen sein, wo man einige Monate warten muss.
Aber entgültig abgefahren, lasse ich nicht gelten.
QUOTE
Ich persönlich bemühe mich entgegen landläufiger Meinung sehr wohl darum, höflich und sachlich zu argumentieren, solange das mein Gegenüber auch tut. Heißt: Wer wissen will, was ich über das hiesige Klima denke, braucht sich nur irgendeinen meiner Beiträge anzugucken.

Einige der Experten hier machen es quasi unmöglich, noch höflich zu bleiben. Und der einzige Grund, dass ich keine Namen nenne, ist der, dass die Forenregeln da bestimmt was gegen haben. Egal, es weiß so oder so jeder, wen ich meine.

Solange sachlich argumentiert wird, sollte auch sachlich zurück argumentiert werden. Du solltest beachten, dass andere gewisse Dinge durchaus sachlich ansehen, die du selbst jedoch als träumereien empfindest.
Zudem gibt es unterschiedliche Meinungen und es ist zwecklos zu versuchen, die Meinung anderer ändern zu wollen.
Es kommt nicht gut an, wenn man anderen z.B. "Fantasie" oder "Dachschaden" unterstellt (damit meine ich auch gewisse andere User hier dry.gif ) genauso, wenn man anderen die eigene Meinung über andere User mitteilt, wie: "mit User XXXX kann man keine vernünftige Disskussion führen" was an üble Nachrede grenzt. Ich denke jeder ist selbst in der Lage sich ein Urteil zu bilden und braucht keine Tipps dazu.

Im Zweifel gilt: Der klügere gibt nach und manchmal ist es doch auch besser, sich mit anderen Dingen zu beschäftigen, statt sich hier Stunden lang aufzuhalten, nur um am Ende "Recht" zu haben.

Zudem sollte auch beachtet werden, dass hier viele Leute mitlesen, die nicht am Ehestreit zweier Mitglieder interessirt sind, der sich aber durch mindestens neun Themen (!) hier ausgebreitet hat.

Geschrieben von: rautatie am 7 Mar 2014, 12:01
QUOTE (GSIISp64b @ 6 Mar 2014, 20:42)
Aber der Zug ist abgefahren.

Ich empfinde Aussagen wie diese ehrlich gesagt kontraproduktiv, denn er nimmt die Hoffnung. Ich finde, der Zug ist niemals abgefahren, es fährt immer wieder ein anderer Zug.

Im übrigen finde ich den Umgang miteinander in diesem Forum gar nicht so schlimm (vielleicht lese ich aber nicht die einschlägigen Threads, in denen es zur Sache geht). Es gibt andere Foren, in denen sich die User viel heftiger kloppen als hier...

Geschrieben von: Mark8031 am 7 Mar 2014, 17:54
QUOTE (Wildwechsel @ 7 Mar 2014, 09:05)
Ich würde Dich daher höflich bitten, nicht über den Worten des Forengründers zu stehen

Ich habe das Forum zwar ursprünglich mit zwei anderen Personen gegründet, das berechtigt mich aber nicht zur privilegierten oder Allein-Meinung. Ich habe es ja abgegeben und bin nur normaler Benutzer.

Dennoch.....wer nach dem Niederlegen des Ölkännchens schreit, sollte sein eigenes Ölkännchen niederlegen.

Nebenbei erwähnt: genau diese Beiträge bisher, waren mir vollends gewusst, dass sie in dieser Form und zu 90% auch von diesen Leuten so kommen. Aber für Anregungen ist es nie verkehrt.

Geschrieben von: Mark8031 am 7 Mar 2014, 18:00
QUOTE (NJ Transit @ 7 Mar 2014, 08:13)
Und genau das ist einer der Gründe, warum da links von diesem Beitrag nicht mehr nur "Administrator" steht.

U.a. warum auch ich aufgegeben hatte.

Geschrieben von: GSIISp64b am 7 Mar 2014, 19:32
QUOTE (Wildwechsel @ 7 Mar 2014, 09:05)
Ich würde Dich daher höflich bitten, nicht über den Worten des Forengründers zu stehen (so kommt es zumindest bei mir an), sondern sie auch selbst zu beherzigen. Einverstanden? unsure.gif

Nein. Und die Gründe habe ich x-mal erklärt.

Eine deeskalative Lösung erfordert Bereitschaft dazu von beiden Seiten. Die ist bei mir vorhanden und ich habe mich mehrfach darum bemüht, eine solche mit Electrification anzustreben, u. a. durch freundliche Erläuterungen, welche Teile seines Verhaltens ich als problematisch empfinde und mit welchen einfachen Verhaltensregeln wir miteinander auskommen können. Darauf kam nichts als Gepatze von wegen ich würde seine Meinungsfreiheit einschränken und bla.

Und unter solchen Vorzeichen lässt sich der Konflikt auf genau zwei Wegen lösen: Einer geht oder einer wird rausgeworfen. Ich bin schon mal gegangen, weil ich keine Lust mehr hatte, Electrifications Schmarrn lesen zu müssen.

Und deshalb noch mal: Die Worte des Forengründers klingen zwar sehr gut, gehen aber am Problem vorbei. Und ich bin nicht damit einverstanden, Maßnahmen umzusetzen, die jemand vorschlägt, dem ich nicht mal in der Problemanalyse zustimme.

Geschrieben von: O 530 L am 7 Mar 2014, 19:36
Du bist Einzelkind, oder?

Geschrieben von: GSIISp64b am 7 Mar 2014, 19:38
QUOTE (O 530 L @ 7 Mar 2014, 19:36)
Du bist Einzelkind, oder?

Das ist nicht nur ein ad hominem, dass ich mir von jemandem, der mich weder persönlich noch in diesem Forum wirklich gut kennt, nicht bieten lassen muss - es ist auch noch falsch.

Geschrieben von: Mark8031 am 7 Mar 2014, 19:40
QUOTE (GSIISp64b @ 7 Mar 2014, 19:32)
Eine deeskalative Lösung erfordert Bereitschaft dazu von beiden Seiten. Die ist bei mir vorhanden

Nein. Das hast Du in allen Beiträgen, auch bei denen in diesem Themenpfad, deutlich gemacht. Das solltest Du auch mal bei Dir selbst erkennen.

QUOTE (GSIISp64b @ 7 Mar 2014, 19:32)
Forengründers.

Bitte, das ist weder ein Titel noch sonst was. Ich bin ein Nutzer hier, mehr nicht.

Geschrieben von: GSIISp64b am 7 Mar 2014, 19:42
QUOTE (Smirne76 @ 7 Mar 2014, 19:40)
Nein. Das hast Du in allen Beiträgen, auch bei denen in diesem Themenpfad, deutlich gemacht.

Dann verstehst du leider nicht, was ich eigentlich sagen will. Sorry.

Ich bin keineswegs hier, um Stunk zu machen. Es ist nur verdammt schwer, bei der Scheiße, die hier so läuft, noch die Ruhe zu bewahren.

Geschrieben von: Iarn am 7 Mar 2014, 19:45
QUOTE (GSIISp64b @ 7 Mar 2014, 19:32)
Eine deeskalative Lösung erfordert Bereitschaft dazu von beiden Seiten. Die ist bei mir vorhanden ...

Ich glaube mit dieser Meinung stehst Du alleine da.

Geschrieben von: Cloakmaster am 7 Mar 2014, 19:53
QUOTE
Dann verstehst du leider nicht, was ich eigentlich sagen will. Sorry.


Vielleicht drückst du es dann zu missverständlich aus. Das, was du un-eigentlich sagst bewirkt nur zu oft das Gegenteil dessen, was du eigentlich
bewirken wolltest.


QUOTE
Es ist nur verdammt schwer, bei der Scheiße, die hier so läuft, noch die Ruhe zu bewahren.


Dann ist es vielleicht eine gute Gelegenheit, das EF mal ne Weile EF sein zu lassen, und draussen ne Runde spazieren zu gehen. Beruhigt die Nerven, und zeigt, daß die Welt sich nicht allein um das EF dreht. Danach sieht man die Welt (und unliebsame Beiträge anderer User) wieder mit gelasseneren Augen, und kann wieder mit vollem Elan, und weniger Groll im Bauch durchstarten.

Geschrieben von: GSIISp64b am 7 Mar 2014, 19:56
Na ja. Ich halte jetzt zu dem Thema einfach die Klappe. Von meiner Warte ist das Problem für's Erste gelöst.

Geschrieben von: gmg am 7 Mar 2014, 21:40
QUOTE (GSIISp64b @ 6 Mar 2014, 20:42)
Ich persönlich bemühe mich entgegen landläufiger Meinung sehr wohl darum, höflich und sachlich zu argumentieren, solange das mein Gegenüber auch tut.

Ich bin ja bekanntlich seit Jahren nur noch ab und zu im Forum aber wann immer ich in eine Diskussion mit dir verwickelt war, bist du sachlich und höflich geblieben, so wie ich dir gegenüber auch. Insofern kann ich deine Behauptung vollkommen bestätigen.

QUOTE (Smirne76 @ , )
seit einiger Zeit lässt sich in den Beiträgen des Eisenbahnforums bemerken, dass eine „raue“ Stimmung zwischen verschiedenen Benutzern herrscht

Wenn du mit "seit einiger Zeit" seit mindestens 10 Jahren meinst, kann ich auch dich bestätigen. Ich kenne dieses Forum nicht anders.
Ich erinnere mich noch, wie ich zum ersten Mal in einem anderen Forum war und den Umgangston von hier angewandt habe: Mein Gesprächspartner antwortete nur, dass er keine Lust hatte in so einem Ton zu kommunizieren. Er ging dann konsequent nicht mehr auf meine Beiträge ein.

Geschrieben von: JeDi am 7 Mar 2014, 22:11
Hallo Smirne, Hallo Forenteam, Hallo "Rest der Welt",

zuerst mal: Danke für diese wahren Worte. Auch wenn ich zugegebenermaßen gerne mal nicht wirklich friedensstiftende Beiträge schreibe: Die Reaktionen waren erwartbar. Da hackt Nutzer 1 hier - genau so wie in jedem anderen Thema - auf User 2 ein. Da wird bedauert, geächtet - und es ändert sich: Nichts.

Klar ist, und das hast du, Smirne, ja auch deutlich herausgestellt, dass ein Zusammenleben - gleich welcher Form - nicht ohne Streitereien auskommen wird. Gewissermaßen wie das Salz in der (Ehe-)Suppe. Ganz ohne ist schlecht, zu viel aber auch. Es gibt Leute, die der Meinung ist, dass sich das Klima hier verbessert hat, weil diverse Endlosdiskussionen verschwunden sind. Erinnert sei nur an das (längst eingezogene) MMC-Teil-1-Thema 420 vs. 423. Nur - es bilden sich immer wieder neue Endlosdiskussionen; DoSto vs. n-Wagen, 440 vs. 442, 182 vs. 146, und so weiter und so fort. Das ist - wie bereits gesagt - durchaus normal. Und ja auch kein auf die Eisenbahn bezogenes Problem - Beispiele gibts auch hier wieder viele. Während sich bei den Computerfreaks um Gnome versus KDE gestritten wird, ists bei den Flugzeugfreaks Airbus versus Boeing, bei den Busfreaks Mercedes vs. MAN und so weiter und so fort. Das wird nur in dem Moment ein Problem, wo Betonschädel auf Betonschädel trifft - und keiner einen Schritt zurück machen will, ohne dass der andere das auch tut. Das funktioniert schon direkt nicht (siehe Rückgabe eines Artikels beim örtlichen Elektronikdealer - ich kriege nicht im selben Moment mein Geld zurück, wie ich den Artikel abgebe. In einem Internetforum sind die Verzögerungen dazwischen halt nochmal größer. Leute, irgendwer muss halt einfach den ersten Schritt machen, wenns um Streitereien zwischen zwei einzelnen geht! Und fünfmal zu schreiben, dass man dazu jetzt nichts mehr schreibt, ist auch weder deeskalierend noch Zielführend. Ich gehe mal davon aus, dass sich jetzt nicht nur 2 Leute angesprochen fühlen - ich habe nämlich deutlich mehr im Sinn. Es ist mir aber ehrlich gesagt auch wurscht - das musste jetzt einfach mal raus.

Zum Thema Moderation:

Irgendwie bewundere ich euch - auch wenn es manchmal anders scheint. In aller Regel schafft ihr es doch, einigermaßen geräuschlos die wildesten Auswüchse zu bändigen. Wobei auch das vielleicht das größte Problem ist - solange sich der größte Teil der moderativen Abläufe im Hintergrund abspielen, wird sich immer jemand finden, der zu wenig Moderation bemängelt. Ebenso wird sich auch jemand finden, der halt grade zusammengeschissen wurde, und zu viel Moderation bemängelt. Wenn man sowas öffentlich macht, fühlt sich im Zweifel jemand an den Pranger gestellt - und so weiter. Ihr könnt es also nur Falsch machen - insofern kann ich eine gewisse Frustration auch durchaus nachvollziehen.

Ansonsten - ich habe hierzuforum viel gelernt (und vielleicht ist das mit ein Grund, warum mir das Niveau immer wieder sinkend vorkommt) und bin gewiss kein unbeschriebenes Blatt, was diverse Streitereien angeht, aber manchmal gehts selbst mir auf den Keks. In letzter Zeit sogar recht häufig. Trotzdem sollten wir es Neulingen nicht unnötig schwer machen...

Gruß vom
JeDi

Geschrieben von: JNK am 8 Mar 2014, 08:31
QUOTE (Smirne76 @ 7 Mar 2014, 17:54)
Nebenbei erwähnt: genau diese Beiträge bisher, waren mir vollends gewusst, dass sie in dieser Form und zu 90% auch von diesen Leuten so kommen. Aber für Anregungen ist es nie verkehrt.

Genau das ist ja das eigentlich frustrierende - man weiß genau was kommen wird/muss. Danke für diesen Thread, er macht einiges deutlich.
Auch ein Dank an @JeDi für die Beschreibung der moderativen Zwickmühle.

Geschrieben von: TramBahnFreak am 8 Mar 2014, 22:01
Ich möchte mal die Gelegenheit nutzen und mich dem JeDi anschließen. So wie er seine Sicht der Dinge beschreibt, trifft das auch auf meine zu, sodass ich mir mal sparen möchte, das hier nochmal in epischer Breite darzulegen*. wink.gif

Dank auch an Smirne für das Eröffnen dieses – wie ich finde – wichtigen Themas zur richtigen Zeit, mit einem passenden und absolut zustimmungswürdigen Inhalt!

Nur noch so viel*: Ein Forum lebt im Grunde von Diskussionen, die auch mal von zwei oder mehr vollkommen unterschiedlichen Standpunkten aus geführt werden können. Wichtig ist nur, wie im RealLife, dass jeder Diskussionsteilnehmer versuchen sollte, die konträre Meinung (und eventuell sogar ihre Entstehung) zumindest nachzuvollziehen, denn nur wenn man versteht, worauf das Gegenüber eigentlich hinaus will, lässt sich eine fruchtbare Diskussionskultur aufrecht erhalten, die ohne persönliche Angriffe auskommt. Gerade das musste man in letzter Zeit allerdings leider immer häufiger vermissen – und wenn einer einen schlechten Tag erwischt und anfängt, ein bisschen um sich zu schlagen, dann verlieren eben viele andere (inklusive mir) rasant die Lust, weiterhin sachlich zu bleiben. Eine schöne Spirale, die sich bei passend verhärteten Fronten (gerne auch persönlich und nicht inhaltlich) unendlich in die Tiefen der Niveau-Ebenen hinab spinnen lässt. Gerade vor diesem Hintergrund hoffe ich, dass dieses Thema mal das gesamte Forum und seine Mitglieder – und da möchte ich mich selbst natürlich keinesfalls ausgrenzen! (es gibt genügend Beiträge, bei denen ich mich im nachhinein irgendwann ärgere, warum ich meine Finger wieder nicht still halten konnte...) – "wach rüttelt". Das lief meiner Erinnerung nach nämlich schonmal deutlich harmonischer hier ab; wär doch gelacht, wenn wir das nicht gemeinsam wieder hinbekämen! smile.gif


(*Das war die Kurzversion – seid froh, dass ich mir die oben erwähnte epische Breite gespart habe! biggrin.gif )

Geschrieben von: Bayernlover am 8 Mar 2014, 22:57
Ich frage mich eigentlich nur, warum es gerade in diesem Forum immer so ausartet. Sind die Themen so sensibel? Sind es die Mitglieder? Ist es, weil man sich immer um den gleichen Mist zankt?

Ich weiß es nicht. Fakt ist, aus anderen Foren kenne ich das nicht. Und mich interessiert, worin der Unterschied liegt.

Geschrieben von: TramBahnFreak am 8 Mar 2014, 23:28
Eventuell eine etwas explosive Mischung aus allem dreien, plus noch so bisschen andere Sachen.

Zumindest das viel zitierte Ölkännchen ist mir andernorts noch bei weitem nicht so häufig untergekommen wie hierzuforum.

Geschrieben von: Woodpeckar am 11 Jan 2015, 20:26
aus "S-Bahn Köln plant Versuch, zum Ende der 1. Klasse"

QUOTE (NJ Transit @ 11 Jan 2015, 18:50)
Die 1. Klasse würde manchen Leuten allerdings wirklich nicht schaden wacko.gif

Nach nur neun Beiträgen eines neuen Users folgt ein knallhartes Urteil.

Es gibt viele Gründe, warum sich ein Forumsnutzer nicht so ausdrückt oder verhält, wie sich dies ein anderer Forumsnutzer wünschen würde. Ohne Kenntnis der Umstände würde ich mir nach so kurzer Zeit kein absch(l)ießendes Urteil über einen neuen Forumsnutzer erlauben wollen.

Eigentlich kenne und schätze ich Dich als überwiegend cleveren Beitragsschreiber, der durchaus über den eigenen Tellerrand blicken kann. Vielleicht war Deine Schlussfolgerung auch nur als scherzhafte Ironie gedacht; leider ich habe in meinem Leben mehr als einmal erleben müssen, dass ein ausschließlich gut gemeinter Scherz einen anderen Menschen erheblich verletzt hat.

Solange Beiträge nicht gänzlich unverständlich abgefasst werden, kann man meines Erachtens mit Formulierungsschwächen doch recht gut umgehen. Immerhin wurden die bisherigen Beiträge des neuen Foristen im Regelfall beantwortet.

Geschrieben von: ropix am 11 Jan 2015, 20:33
QUOTE (Woodpeckar @ 11 Jan 2015, 20:26)
[Es gibt viele Gründe, warum sich ein Forumsnutzer nicht so ausdrückt oder verhält, wie sich dies ein anderer Forumsnutzer wünschen würde. Ohne Kenntnis der Umstände würde ich mir nach so kurzer Zeit kein absch(l)ießendes Urteil über einen neuen Forumsnutzer erlauben wollen.

Eigentlich kenne und schätze ich Dich als überwiegend cleveren Beitragsschreiber, der durchaus über den eigenen Tellerrand blicken kann. Vielleicht war Deine Schlussfolgerung auch nur als scherzhafte Ironie gedacht; leider ich habe in meinem Leben mehr als einmal erleben müssen, dass ein ausschließlich gut gemeinter Scherz einen anderen Menschen erheblich verletzt hat.

Solange Beiträge nicht gänzlich unverständlich abgefasst werden, kann man meines Erachtens mit Formulierungsschwächen doch recht gut umgehen. Immerhin wurden die bisherigen Beiträge des neuen Foristen im Regelfall beantwortet.

Es soll aber auch genug Leute geben die erst nach solch öffentlicher Anprangerung anderer bestürzt sind, im Gegenteil, vielleicht wird der Beitrag an sich noch nicht als schlimm erachtet, aber dein Angriff legt viel mehr Wertunschätzung in einen Beitrag als darin steckt.

Kurz - erst solche Beiträge, in denen dann über statt mit Nutzern diskutiert wird sind wirklich sehr verletzend und unter aller Sau.

Geschrieben von: TramBahnFreak am 11 Jan 2015, 21:35
Schwächen in der Ausdrucksweise [ungleich] Schwächen im Inhalt

Geschrieben von: 218 466-1 am 11 Jul 2015, 21:44
Ursprünglich aus der http://www.eisenbahnforum.de/index.php?s=4348d10d12f7e10b214dafd392dee486&act=ST&f=19&t=2528&st=12900&#entry591470:

QUOTE (ET 423 @ 11 Jul 2015, 22:27)
QUOTE (218 466-1 @ 11 Jul 2015, 21:00)
Ich gehe mal davon aus, dass die "betriebliche Gründe" = [...] Fahrzeugmangel wegen hohem Schadbestand sind.
Sag mal, glaubst du das, was du hier immer wieder zum Besten gibst, eigentlich oder wirst du dafür bezahlt?

Lerne freundlichen Umgangston und dann stelle die Frage erneut. Dann bin ich gerne bereit zu anworten.

Ansonsten kannst du mit deinen Fäkalien gleich wieder abzischen. Solche Leute wie du, die nur dumm herumpöbeln brauchen wir hier nicht.

Geschrieben von: ET 423 am 11 Jul 2015, 22:47
QUOTE (218 466-1 @ 11 Jul 2015, 22:44)
Lerne freundlichen Umgangston und dann stelle die Frage erneut. Dann bin ich gerne bereit zu anworten.

Freundlicher Umgangston ist mir nicht fremd, keine Sorge. Aber bei solchen absolut an den Haaren herbeigezogenen Behauptungen (Fahrzeugmangel am Samstag, ja ne ist klar) fällt mir nur noch das Sch-Wort ein. Dazu kommt, daß uferlos den wahren Grund mit dazu geschrieben hat (und selbst wenn ers nicht dazu geschrieben hätte, könnte jeder mit fünf Minuten drüber nachdenken selber darauf kommen). Aber das würde "lesen-verstehen-anwenden" bei dir voraussetzen und DA mangelt es absolut. Das hast du nicht nur hier, sondern in der Vergangenheit schon öfters (eigentlich überall) bewiesen.

QUOTE (218 466-1 @ 11 Jul 2015, 22:44)
Solche Leute wie du, die nur dumm herumpöbeln brauchen wir hier nicht.

Ich habe kein Problem damit - meine Aktivitäten hier in diesem Forum habe ich in den letzten Jahren eh schon reduziert. Aber da solltest du dir mal die Frage gefallen lassen, wer hier wichtiger oder gar bereichernder ist. Ein Eisenbahner mit fast zehn Jahren Erfahrung, der zugegebenermaßen manchmal hoch kocht (bei so viel Blödsinn, der hier geschrieben wird), oder jemand wie du, der (fast - so viel sei gegönnt) nur Blödsinn verzapft. rolleyes.gif

Geschrieben von: TramBahnFreak am 11 Jul 2015, 22:50
QUOTE (ET 423 @ 11 Jul 2015, 23:47)
Ich habe kein Problem damit - meine Aktivitäten hier in diesem Forum habe ich in den letzten Jahren eh schon reduziert. Aber da solltest du dir mal die Frage gefallen lassen, wer hier wichtiger oder gar bereichernder ist. Ein Eisenbahner mit fast zehn Jahren Erfahrung, der zugegebenermaßen manchmal hoch kocht (bei so viel Blödsinn, der hier geschrieben wird), oder jemand wie du, der (fast - so viel sei gegönnt) nur Blödsinn verzapft. rolleyes.gif

Wobei man sagen muss, dass es genügend "Fachfremde" gibt, die das Forum durchaus sehr stark bereichern – das ist ja zum Glück keine interne Veranstaltung. smile.gif
Aber halt nicht alle...

Geschrieben von: ET 423 am 11 Jul 2015, 22:52
QUOTE (TramBahnFreak @ 11 Jul 2015, 23:50)
Wobei man sagen muss, dass es genügend "Fachfremde" gibt, die das Forum durchaus sehr stark bereichern – das ist ja zum Glück keine interne Veranstaltung. smile.gif
Aber halt nicht alle...

Auf alle Fälle, das streitet keiner ab. smile.gif Aber nicht andere Fachfremde haben mich aufgefordert, zu verschwinden, sondern soweit ich weiß, nur 218 466-1. wink.gif

Geschrieben von: TramBahnFreak am 11 Jul 2015, 22:55
QUOTE (ET 423 @ 11 Jul 2015, 23:52)
Auf alle Fälle, das streitet keiner ab. smile.gif Aber nicht andere Fachfremde haben mich aufgefordert, zu verschwinden, sondern soweit ich weiß, nur 218 466-1. wink.gif

Ich wollte nur eventuellen Missverständnissen Dritter zuvorkommen, damit die alte Diskussion nicht wieder hochkocht... wink.gif

Geschrieben von: 218 466-1 am 11 Jul 2015, 23:17
QUOTE (ET 423 @ 11 Jul 2015, 23:47)
Freundlicher Umgangston ist mir nicht fremd, keine Sorge. Aber bei solchen absolut an den Haaren herbeigezogenen Behauptungen (Fahrzeugmangel am Samstag, ja ne ist klar) fällt mir nur noch das Sch-Wort ein. Dazu kommt, daß uferlos den wahren Grund mit dazu geschrieben hat (...)

Das hatte ich übersehen. Mein Fehler, ja.
Aber dann reicht es doch, wenn man darauf hinweist, ohne irgenwelche persönlichen Angriffe, wie es ropix bereits gemacht hat.

Geschrieben von: Entenfang am 21 Jul 2015, 11:06
Antwort aus http://www.eisenbahnforum.de/index.php?s=691df297b3104b5a32e12d88e2829b60&act=ST&f=32&t=3629&st=4425&#entry592140 Thread

QUOTE (giovane7 @ 21 Jul 2015, 11:06)
Ich persönlich gehe davon aus dass es sich bei diesen Foren eher um Auslaufmodelle für Senioren handelt und sich die Kinder auf ganz anderen Ebenen mit Informationen versorgen (Gesichtsbuch vielleicht, Wazz App vor allem ?).

Da muss ich dir doch widersprechen. Anstatt sich als Konkurenz zum Fratzenbuch oder Whats App zu verstehen, könnten Foren viel mehr eine Alternative darstellen. Ich halte gar nichts von diesen Diensten - 99% der dort ausgetauschten Informationen sind Belanglosigkeiten oder auf sprachlich (für mich) nicht akzeptablen Niveau, sodass ich das nicht für eine angemessene Informationsquelle halte. Ganz im Gegensatz zu unserer schnelllebigen Welt halte ich ausführliche Artikel und Diskussionen für wesentlich sinnbringender als "Bin gleich da", "Ey, warum hat die Scheißbahn schon wieder 17 Sekunden Verspätung?" usw. usf.


QUOTE
Insofern würde ich mir was den Informationsgehalt keinen größeren Illusionen hingeben. Es ist auch nicht immer erwünscht, die ganze Armada von Freaks zu alarmieren, siehe Rückholaktion des P1 [womit mir ein sogar gewisser Bezug zum Thema hergestellt zu sein scheint :-)].

Hierzuforum gab und gibt es doch viele interessante Infos - es müssen ja nicht immer topaktuelle Sichtungsmeldungen sein, um dann dem exklusiven Sonderzug mit dem Auto hinterherzurasen.

QUOTE
Auf saudumme Antworten könnte man jedoch m. E. durchaus verzichten.

Ja, das wäre auch mein Wunsch. Liebe Leute, versteht euch nicht absichtlich falsch.
Wenn ihr nichts zu sagen habt oder nichts sagen dürft, dann lasst es doch einfach. Das sorgt für eine bessere Atmosphäre für alle Beteiligten. http://www.eisenbahnforum.de/index.php?s=691df297b3104b5a32e12d88e2829b60&act=ST&f=32&t=3629&st=4425 hat doch niemand was.

Geschrieben von: Chr18 am 28 Nov 2015, 14:44
Hallo Jean,
kannst du mal bitte dein PN aufmachen. Ich will nichts schlimmes vondir.Nur ich brauch was von dir,weil meine alte Platte kaputt ist.

Geschrieben von: rabauz am 28 Nov 2015, 15:34
Wenn wir uns alle immer einig wäre, wäre das Leben totlangweilig - so muss es bei den Borgs sein. Aber ich denke - und ich sehe das auch bei Facebook - das man die Meinung kritisieren sollte und zwar möglichst sachlich. "Das ist dummer Unsinn" - ja aber letztlich bedeutet das auch das der andere dumm ist, implizit.

Geschrieben von: Woodpeckar am 13 Dec 2015, 18:29
unter anderem aus [M] Architektur und Stadtentwicklung
QUOTE (146225 @ 13 Dec 2015, 15:38)
QUOTE (Lazarus @ 13 Dec 2015, 12:50)
Du solltest deinen Hass gegen Bayern endlich mal in den Griff bekommen. Das nervt langsam total.

Tach Herr Doktor - wenn man etwas glaubt feststellen zu müssen, was so nicht vorhanden ist, nennt sich das Fehldiagnose.

Ich empfinde "Hass gegen Bayern" durchaus als zu weit gegriffen, dennoch reicht mir Deine Selbstdiagnose nicht, um aus einem Vorwurf eine Fehldiagnose werden zu lassen.
Auch wenn es allenthalben zur Zeit an vielen Orten heißt: "Macht hoch die Tür, die Tor' macht weit, es kommt der Herr der Herrlichkeit", bist - soweit ich mich erinnere - nicht Du mit dieser Ankündigung gemeint.
Mit Begriffen wie "primitivere Mitbürger" oder dem durchgängigen Gebrauch eines negativen Kontext für den Großraum München und dessen Bewohner bzw. für das Landes Bayern und dessen Bewohner werden zur Kategorisierung von Mitmenschen die untersten Schubladen benutzt.
Gefällt dies einzelnen Mitforisten nicht, so werden die Antwortbeiträge von Dir gerne mit "der Herr", "Herr Doktor" oder ähnlichen Begriffen verziert. In Einzelfällen könnte man hier eine humorige Einlage erhoffen, der Dauergebrauch lässt diese Form der Antworten aber eher hochnäsig herablassend als "Dein Geschwätz interessiert mich nicht" einstufen.
Mehr Miteinander statt Gegeneinander, selbstkritisch statt selbstdiagnostisch. Gerade in einer ausschließlich schriftlichen Kommunikation ist die Gefahr von Missverständnissen eben sehr hoch.
Ich glaube aber nicht, dass Dir hier irgend jemand etwas Böses will, ebensowenig, dass Du irgend jemand etwas Böses willst.

QUOTE (Der Antwortbeitrag wird enthalten - oder ausfallen)
Wenn ... der Herr ... meint.

Geschrieben von: 146225 am 13 Dec 2015, 18:42
QUOTE (Woodpeckar @ 13 Dec 2015, 19:29)
Ich glaube aber nicht, dass Dir hier irgend jemand etwas Böses will, ebensowenig, dass Du irgend jemand etwas Böses willst.

Besten Dank für diese Zeilen - welchen ich in vollem Umfang zustimmen kann.

Geschrieben von: Entenfang am 14 Apr 2016, 11:37
Ich dachte eigentlich, dass wir hierzuforum einen angenehmen Umganston (im Vergleich zu DSO) haben. Liebe Leute, was führt ihr denn http://www.eisenbahnforum.de/index.php?act=ST&f=7&t=15990 für einen Kindergarten auf?
21 Antworten mit 0 Inhalt. Ich bin wirklich entsetzt, wie man sich gegenüber einer Journalistin, die eine Frage an die "Experten" gestellt hat, so verhalten kann.

Vorschlag an die Moderation: Alle Antworten entfernen (§3.1), Schloss dran mit dem Hinweis, wer etwas Relevantes beitragen kann, möge sich per PN an sie wenden.

Geschrieben von: Iarn am 14 Apr 2016, 12:44
QUOTE (Entenfang @ 14 Apr 2016, 12:37)
21 Antworten mit 0 Inhalt.

Wobei ich zu meiner Verteidigung sagen muss, durch die etwas unglückliche Themenwahl habe ich auf meinem Smartphone das Thema mit dem Hauptthema verwechselt und deshalb die Nachricht über das 12. Todesopfer in das falsche Thema gepostet.

Geschrieben von: DSG Speisewagen am 14 Apr 2016, 13:33
QUOTE (Entenfang @ 14 Apr 2016, 12:37)
Ich dachte eigentlich, dass wir hierzuforum einen angenehmen Umganston (im Vergleich zu DSO) haben. Liebe Leute, was führt ihr denn http://www.eisenbahnforum.de/index.php?act=ST&f=7&t=15990 für einen Kindergarten auf?
21 Antworten mit 0 Inhalt. Ich bin wirklich entsetzt, wie man sich gegenüber einer Journalistin, die eine Frage an die "Experten" gestellt hat, so verhalten kann.

Vorschlag an die Moderation: Alle Antworten entfernen (§3.1), Schloss dran mit dem Hinweis, wer etwas Relevantes beitragen kann, möge sich per PN an sie wenden.

Da gebe ich dir recht dass das ein mehr als trauriges Bild abgibt, eine Schande ist das und wieder mal von Frau 218 angetrieben, die hier Forenblockwärterin ist und da sollten sich manche wirklich schämen!

Geschrieben von: Maschera am 14 Apr 2016, 14:51
Muss Entenfang zustimmen, dieser Thread ist wirklich ein Wahnsinn. Muss kurz sagen, dass ich kein Bahnfachmensch bin, sondern nur am Thema interessiert, und dass ich deshalb normalerweise einfach mitlese.

Aber ich war vor gefühlten 100 Jahren etliche Jahre als Technikjournalist in einem anderen Sektor unterwegs und sehe das Spiel natürlich auch noch ein wenig aus dieser Perspektive.

Und da finde ich Folgendes:

- Eine Journalistin meldet sich mit Realnamen, Publikation und Frage um Fachunterstützung an - das lässt doch auf ein professionelles Vorgehen schließen, und sie macht ja ihre Recherchemethode auch noch öffentlich und damit nachvollziehbar und kritisierbar. Bei diesem Thema eben nicht kenntnisfrei loszulabern, sondern die Wissenslücken erst schließen zu wollen, ist doch genau die Methode, die man sich wünscht.

- Journalismus hat in Deutschland einen verfassungsmäßig festgehaltenen Auftrag im Rahmen der Meinungsbildung zwecks anschließender demokratischer Regierungsteilnahme mittels Wahl - da ist es doch sehr ehrenhaft, sich als Presse-Profi schon bei dieser Arbeit sozusagen von der Zielgruppe in die Karten schauen zu lassen und zur Diskussion zu stellen (Wenn sie's denn wirklich ist, was man, wenn man will, vor einer Antwort aber über die Redaktion herausbekommen kann). Daran ändert auch die Tatsache nichts, dass es etliche Medien gibt, die den erwünschten Standard definitiv nicht halten (Blöd etc.).

- Sich hier überhaupt umzusehen, ist doch legitim: Vor 50 Jahren ist man mit einem ähnlichen Anliegen vielleicht dahin gegangen, wo Fachleute einer Branche mittags einkehren oder abends ihr Bier trinken, und hat sie solange ausgefragt, bis man vor sich selbst verantworten konnte, zu einem Thema selbst Stellung zu nehmen. Warum heute nicht in eine als Fachforum deklarierte Online-Plattform gehen, wo ja auch tatsächlich Fachfragen diskutiert werden?

- Geld verlangen dafür, dass man einem Journalisten beim Recherchieren hilft? Bei sowas? Dazu fällt mir nix Verwertbares ein außer "dann lass es doch, aber red nicht drüber".

Jedenfalls war die Reaktion insgesamt für ein Fachforum echt übel und passt leider so gar nicht dazu, wass diese tolle Community manchen Aussetzern zum Trotz :-) hier tatsächlich bieten und beitragen könnte.

Schade.

Geschrieben von: DSG Speisewagen am 14 Apr 2016, 15:19
Wie ich schon geschrieben habe im Beitrag, werden sich sicher einige per Privatnachricht gemeldet haben, denn man sieht ja wie sonst die Meinung der Experten zerpflückt worden wäre.
Ich hoffe man erfährt ob die Anfrage weitergeholfen hat. Anstatt dankbar zu sein dass man recherchiert wird von bestimmten Personen gleich wieder alles auf die Goldwaage gelegt. Aber dann wieder schimpfen wenn Zeitungsartikel rauskommen die voller fachlicher Fehler sind. Wie soll das auch gehen wenn man bei Fragen blöd angesprochen wird.

Ich denke das alles wäre nicht ausgeartet ohne die Frau 218, die total spießig ist in solchen Dingen und das immer wieder beweist. Eine derart unfreundliche Person, wo einem der potentielle Partner (oder -in) wirklich leid tun kann!


Geschrieben von: 218 466-1 am 14 Apr 2016, 16:13
QUOTE (DSG Speisewagen @ 14 Apr 2016, 14:33)
Da gebe ich dir recht dass das ein mehr als trauriges Bild abgibt, eine Schande ist das und wieder mal von Frau 218 angetrieben, die hier Forenblockwärterin ist und da sollten sich manche wirklich schämen!

Ahja. Im Zweifel bin immer ich Schuld.
Geh wieder mit deiner Modellbahn spielen DSG.

Die Threaderöffenerin, hat ZWEI THREADS MIT EXAKT DEM SELBEN INHALT ERÖFFNET.
Der Zweite Thread war bei Regionalverkehr, der andere bei Technik.
Wenn man ZWEI THREADS eröffnet, nur wegen der Recherche, dann denke ich, dass man sich doch mal beschweren darf, dass zu viele Threads ein Durcheinander verursachen.
Und ja DSG, ich hoffe dass die Mithäftlinge den FdL bereits ordentlich in die Mangel genommen haben und er deren Fiffi spielen muss. Und jetzt darft du dich wieder schön darüber aufregen, welch herzlose, gefühlskalte Person ich doch sei. tongue.gif

Geschrieben von: ET 423 am 14 Apr 2016, 16:17
QUOTE (218 466-1 @ 14 Apr 2016, 16:13)
Und ja DSG, ich hoffe dass die Mithäftlinge den FdL bereits ordentlich in die Mangel genommen haben und er deren Fiffi spielen muss. Und jetzt darft du dich wieder schön darüber aufregen, welch herzlose, gefühlskalte Person ich doch sei. tongue.gif

Wenn die Mithäftlinge genauso drauf sind wie du***, dann ist das zu befürchten - gleichzeitig ist aber zu hoffen, dass entsprechende Maßnahmen ergriffen werden, um den Kollegen vor Übergriffen zu schützen.

*** = unwahrscheinlich; der dürfte mehr oder minder in Ruhe gelassen werden, im Gegensatz zu Vergewaltigern und Kinderschändern

Geschrieben von: DSG Speisewagen am 14 Apr 2016, 16:37
QUOTE (218 466-1 @ 14 Apr 2016, 17:13)
Ahja. Im Zweifel bin immer ich Schuld.
Geh wieder mit deiner Modellbahn spielen DSG.

Die Threaderöffenerin, hat ZWEI THREADS MIT EXAKT DEM SELBEN INHALT ERÖFFNET.

Nicht im Zweifel, du bist mit deiner spießigen Blockwart-Art auch schuld. Das wird dir nicht passen, weil das nicht zu deinem 666-Image passen dürfte, aber es ist nun mal so.

Es kann dir doch vollkommen egal sein was die Threaderöffnerin macht, dafür sind die Moderatoren zuständig und ein Urteil darüber steht dir nicht zu, denn es ist nicht dein Forum. Du hast hier nichts zu melden und das ist gut so, also halte dich hier raus, wir haben gute Moderatoren die hier ihre Arbeit machen und da braucht keiner einen Blockwart.

Über den restlichen Teil schreibe ich mal nichts, aber das ist Na*i-Gedankengut und ja, das wirst du wieder von dir weisen, aber so menschenverachtend sind nur Extremisten.

Geschrieben von: 218 466-1 am 14 Apr 2016, 16:51
QUOTE (DSG Speisewagen @ 14 Apr 2016, 17:37)
wir haben gute Moderatoren die hier ihre Arbeit machen und da braucht keiner einen Blockwart.

Wir haben den Martin.H der hier die GANZE Arbeit macht. An der Stelle mal ein Dank, denn ohne ihn wäre das Forum längst im Chaos versunken.
Teilwise auch Auer, aber sonst?

Geschrieben von: 146225 am 14 Apr 2016, 18:28
Darf ich da mal eben eingrätschen: Euer (fortgesetztes) aufeinander Eingekloppe passt nicht unbedingt zum Thementitel des gegenwärtigen Strangs und ist auch sonst im Forum eine eher nicht ganz so erfreuliche Erscheinung, liebe 218 466-1, geschätzter DSG-WR. Bitte tretet mal einen Augenblick hinter die Bahnsteig Forenkante zurück und holt mal tief Luft. Okay?

Geschrieben von: giovane7 am 14 Apr 2016, 18:39
Mein letzter Beitrag passt m. E. hier gut herein:

Ich komme ja langsam in das Alter, in dem man Strategien entwickelt, wie und wo man künftig Flaschen sammelt und sich zu überlegen, was man noch braucht und was nicht mehr.

In diesem Sinne war es schön mit Euch. Ihr werdet mir fehlen. Vermissen werde ich eure eisenbahnspezifische Kernkompetenz in Ausländerfragen (Flüchtlinge). Genial finde ich derzeit, wie gekonnt und waidmännisch ihr mit Eurem profunden Wissen die Dame von der Süddeutschen mit ihrer Fahrdienstleiteranfrage zur Strecke bringt.

VGH

Geschrieben von: JeDi am 14 Apr 2016, 18:41
QUOTE (Maschera @ 14 Apr 2016, 15:51)
Jedenfalls war die Reaktion insgesamt für ein Fachforum echt übel

Hier? Fachforum?

Geschrieben von: Iarn am 14 Apr 2016, 20:03
QUOTE (giovane7 @ 14 Apr 2016, 19:39)
Mein letzter Beitrag passt m. E. hier gut herein:

Ich komme ja langsam in das Alter, in dem man Strategien entwickelt, wie und wo man künftig Flaschen sammelt und sich zu überlegen, was man noch braucht und was nicht mehr.

In diesem Sinne war es schön mit Euch. Ihr werdet mir fehlen. Vermissen werde ich eure eisenbahnspezifische Kernkompetenz in Ausländerfragen (Flüchtlinge). Genial finde ich derzeit, wie gekonnt und waidmännisch ihr mit Eurem profunden Wissen die Dame von der Süddeutschen mit ihrer Fahrdienstleiteranfrage zur Strecke bringt.

VGH

Schade, dass du gehst. Du warst einer der wenig verbliebenen Vernünftigen.

Geschrieben von: martinl am 14 Apr 2016, 20:49
Zu den letzten Beiträgen: Manchmal vergeht mir wirklich die Lust, hier noch was beizutragen. Statt relevante Beiträge zu Nahverkehrsthemen zu bringen, geht es manchen nur noch darum, zu diskutieren, ob man einen neuen Thread eröffnen darf oder nicht, ob dieses oder jenes noch mit dem Thema zu tun hat usw.- oder man greift jemand anderen persönlich an, weil man sonst keine Argumente hat. Wieder andere sehen das hier fälschlicherweise als Politikforum an, was ja eigentlich nicht der Sinn des Eisenbahnforums ist. Aber o.k., man passt sich ja an, die folgenden Sätze haben- erstmals bei einem meiner Beiträge- nichts mit Bus und Bahn zu tun.
Zum Beitrag vom Münchner Kindl: Wenn du in deiner Signatur den Papst zitierst, dann doch bitte vollständig. Ja, er hat von einer Invasion gesprochen, aber dann geht es folgendermaßen weiter: "Wie viele Invasionen hat Europa im Laufe seiner Geschichte schon kennengelernt! Aber es hat immer gewusst, sich selbst zu übertreffen, weiterzumachen und sich dann selbst am Austausch zwischen den Kulturen wachsen zu sehen."
Und deine Nachricht an Iarn wäre, wenn überhaupt, als pn angemessen gewesen, da sie mit dem aktuellen Zusammenhang hier überhaupt nichts zu tun hat.
Schade eigentlich, dass es hier so zugeht und dass einige wenige da immer noch mal nachlegen müssen, damit das auch ja so bleibt. So kann man ein Forum auch kaputt machen.

Geschrieben von: TramBahnFreak am 14 Apr 2016, 20:56
Bevor ich jetzt hier nur wiederhole, was andere eh schon geschrieben haben, möchte ich mich den beiden Beiträgen von Maschera und martinl uneingeschränkt anschließen.

Es ist traurig anzusehen, wie sich manche Leute hier im Forum nur noch mit "Meta-Themen" beschäftigen und inhaltlich nichts beitragen, dafür aber den Mitforisten durch ihr penetrantes Auftreten gehörig auf den Sack gehen... sad.gif

Geschrieben von: viafierretica am 15 Apr 2016, 07:18
Ich schließe mich meinem Vorredner an. Bin seit vielen Jahre in diesem Forum, aber dieses präpubertäre Gehabe einiger Besserwisser, die einer Anfrage einer seriösen Journalistin derart blöd dahergekommen sind, haben mit einem Eisenbahnforum rein gar nichts zu tun. Diejenigen Besserwisser, die der Journalistin Bereicherung vorwerfen und sie als Journaleuse diffamieren, ohne dass irgendeine Form von Moderation stattfindet, ziehen dieses Forum ins Lächerliche. Stattdessen bezichtigt man sie der Blödheit, weil sie einen neuen thread aufgemacht hat - als ab eine berufstätitge Journamlsitin nichts anderes zu tun, als den ganzen Tag hier durch das Forum zu surfen. Zudem war es so ganz klar als Anfrage gekennzeichnet und nicht als 5864. unwichtiger Beitrag zu einem ausgelutschem Thema. Aber über so etwas kann man sich hier stundenlang aufregen.
Traurig, wie tief das Niveau hier gesunken ist, und dass die Moderation nicht mehr exisitiert, wo es nötig wäre.

Geschrieben von: Iarn am 15 Apr 2016, 07:32
Bezeichnend ist in meinen Augen auch, dass eine aus meiner Sicht patzige Antwort von einem Moderator kam.

Geschrieben von: TramBahnFreak am 15 Apr 2016, 08:33
QUOTE (viafierretica @ 15 Apr 2016, 07:18)
und dass die Moderation nicht mehr exisitiert, wo es nötig wäre.

Die Moderation ist im Grunde nur noch in Form einer Einzelperson existent, die halt verständlicherweise auch noch andere Dinge zu tun hat...

Geschrieben von: Balduin am 15 Apr 2016, 09:11
Schlußendlich ist das EF auch nur ein Ausschnitt aus der Gesamtgesellschaft: Und da ist die Diskussionskultur egal zu welchem Thema schon seit langem im Keller (Auf die Ursachen dafür möchte ich hier nicht mehr eingehen). Von daher wäre ein Wunder wenn es ausgerechnet hier besser wäre. Bei der DSO-Konkurrenz sieht es ja auch nicht besser aus.

Geschrieben von: Jogi am 15 Apr 2016, 09:45
Eigentlich kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen, speziell Maschera und martinl, aber auch TramBahnFreak, viafierretica und Balduin. Die meisten Antworten auf die in einem eigenen Thread lancierte Anfrage der SZ-Journalisten zeigen eigentlich, warum das EF und warum Eisenbahn-Fans an sich gerne mal schräg angeschaut werden.

Da kann man eigentlich nur hoffen, dass zur Ehrenrettung sich einer oder einige per PN gemeldet haben... Erfahren wird man das sicherlich nicht, der-/diejenigen wären ja schön blöd, sich zu offenbaren und damit in dieses Haifischbecken zu springen. Eigentlich schade, da könnte man was richtig Interessantes lernen und das EF könnte zeigen, was es kann. Aber nein, statt Antworten auf die Frage überhaupt zuzulassen lieber immer feste druff... sad.gif

Das war keine Sternstunde des EF. Und was hier in dem Thread abgeht trägt auch nicht dazu bei, neuen Glanz hier zu verteilen. Da verlagern zwei UserInnen ihren Sandkastenkrieg hierher, der "Law & Order"-Streit geht hier weiter, der übliche Troll rülpst auch kurz vorbei. Da fällt einem echt nix mehr ein.

QUOTE (TramBahnFreak @ 14 Apr 2016, 21:56)
Es ist traurig anzusehen, wie sich manche Leute hier im Forum nur noch mit "Meta-Themen" beschäftigen und inhaltlich nichts beitragen, dafür aber den Mitforisten durch ihr penetrantes Auftreten gehörig auf den Sack gehen... sad.gif

Und das wohl nicht mal merken, weil sie glauben, für die "richtige" Sache einzustehen. Mod bedauern, ach wie viel er doch zu tun hat, die ganzen Haufen wegzumachen - und dabei selber noch gehörig einen auf die Haufen setzen. Die müssen ihn ja nicht wegmachen und mit dem Ruf nach Ordnung hat man ja schon seine Pflicht erfüllt, für Ordnung zu sorgen. Alles suppi, weiter mit dem Sandkastenkrampf, der andere hat schließlich angefangen.

Ich könnt lachen, wenn's nicht derart zum metaphorische Heulen wär. Ich bin ja nun auch schon einige Jahre hier bei - an so etwas "Pubertäres" (viafierretica), wobei dagegen selbst Zwölfjährige reif wirken, kann ich mich nicht erinnern.

Vor kurzem schrieb ich sinngemäß, dass jeder User dazu beiträgt, was das EF ausmacht. Sieht man hier ja ganz schön, was das EF ausmacht. Eisenbahn eher weniger, das ist eher das Vehikel (biggrin.gif) zum forumsinternen Vergleich, wer den längsten "Atem" hat.

---

QUOTE (Iarn @ 14 Apr 2016, 13:44)
Wobei ich zu meiner Verteidigung sagen muss, durch die etwas unglückliche Themenwahl habe ich auf meinem Smartphone das Thema mit dem Hauptthema verwechselt und deshalb die Nachricht über das 12. Todesopfer in das falsche Thema gepostet.

Ich finde, da musst Du dich nicht verteidigen, das war/ist etwas unübersichtlich, was welcher Thread ist.

---

QUOTE (giovane7 @ 14 Apr 2016, 19:39)
Mein letzter Beitrag passt m. E. hier gut herein:

[...]

In diesem Sinne war es schön mit Euch. Ihr werdet mir fehlen. Vermissen werde ich eure eisenbahnspezifische Kernkompetenz in Ausländerfragen (Flüchtlinge). Genial finde ich derzeit, wie gekonnt und waidmännisch ihr mit Eurem profunden Wissen die Dame von der Süddeutschen mit ihrer Fahrdienstleiteranfrage zur Strecke bringt.

VGH

Find ich auch schade, nach dem vorherigen aber verständlich. Mögest Du woanders ein virtuelles und/oder reales Plätzchen finden, wo Du dich wieder wohl fühlst.

(Edit: Formulierung im Zusammenhang mit Moderation überarbeitet, um klar zu machen. dass Entenfangs Vorschlag damit nicht gemeint ist)

Geschrieben von: Auer Trambahner am 15 Apr 2016, 10:29
QUOTE (Jogi @ 15 Apr 2016, 10:45)
Das war keine Sternstunde des EF. 

Sternstunden im EF? laugh.gif

QUOTE
mit dem Ruf nach Ordnung

Aber bitte nur die anderen, nicht mich!

QUOTE
weil sie glauben, für die "richtige" Sache einzustehen.

und deswegen glauben, mit Beleidigungen um sich werfen zu dürfen.

QUOTE (TramBahnFreak @ 15 Apr 2016, 09:33)
Die Moderation ist im Grunde nur noch in Form einer Einzelperson existent, die halt verständlicherweise auch noch andere Dinge zu tun hat...

"Anderthalb" Personen. Wenn die Mods mehr möglichkeiten als ein eh verpuffendes "dududu" hätten würden hier schon längst manche gewaltig mit den Ohren schlackern.
Kein Wunder, das der Rest schon vollständig resigniert hat.

QUOTE (Münchner Kindl @ 14 Apr 2016, 21:25)
Hast Du denn jetzt endlich Anzeige gegen mich erstattet???

Er kanns echt nicht lassen und wäre ein sehr heißer Kandidat.
Und sein bester Sandkastenkumpel mit dem "immer einmal mehr wie Du" Förmchen gleich mit.

Geschrieben von: Iarn am 15 Apr 2016, 10:33
@Auer Wenn Du die Quotes reparierst, denke bitte auch daran, dass das Zitat[QUOTE=Iarn]nicht von mir stammt.

Geschrieben von: Auer Trambahner am 15 Apr 2016, 10:35
Schon passiert.
Und irgendwie mag der Quotel grad ned wie er soll.

Geschrieben von: Iarn am 15 Apr 2016, 10:37
Versuch mal vor den [/QUOTE] ein Space einzufügen, manchmal stören andere Sonderzeichen

Geschrieben von: JLanthyer am 15 Apr 2016, 11:11
QUOTE (Auer Trambahner @ 15 Apr 2016, 10:35)
Schon passiert.
Und irgendwie mag der Quotel grad ned wie er soll.
Generiere bitte hinter dem Quote-Anfang von Münchner Kindl und Trambahnfreak (Sie enthalten keine Beitragszeit) leere Zeile.

Geschrieben von: ropix am 15 Apr 2016, 12:16
Ne, entweder alle ohne Zeitangabe oder alle mit Zeitangaben. Gemixt aus Quote=Name und Quote=Name,DatumUhrzeit geht nicht.

/Edit: also zumindest mit ,x,y hinterm Kind und Freak gehts

Geschrieben von: 218 466-1 am 15 Apr 2016, 15:52
QUOTE (Jogi @ 15 Apr 2016, 10:45)
Ich finde, da musst Du dich nicht verteidigen, das war/ist etwas unübersichtlich, was welcher Thread ist.

Eben. Das ist die logische Folge dessen, wenn http://www.eisenbahnforum.de/index.php?act=ST&f=3&t=15989&hl=aibling&s=8e40835a27d7362541ea791a8006dc95, http://www.eisenbahnforum.de/index.php?act=ST&f=7&t=15990&hl=aibling&s=8e40835a27d7362541ea791a8006dc95 neue Themen mit innerhalb von zwei Minuten mit copy & paste und selbem Inhalt eröffnet werden, und gesamt http://www.eisenbahnforum.de/index.php?act=ST&f=9&t=15925&hl=aibling&s=8e40835a27d7362541ea791a8006dc95, http://www.eisenbahnforum.de/index.php?act=ST&f=23&t=15907&hl=aibling&s=8e40835a27d7362541ea791a8006dc95 Themen zum selben Vorfall existieren. wacko.gif
Die Hinweise zur überflüssingen Threaderöffnung sind zudem eigentlich Hinweise an die Mods mal aufzuräumen, aber auch da ist noch nichts passiert.

Wer etwas beizutragen hatte, wird sich ohnehin mittlerweile gemeldet haben, sodass 1+2 eigentlich gelöscht werden können, sogar kommentarlos. wink.gif

Geschrieben von: Catracho am 15 Apr 2016, 16:10
QUOTE (218 466-1 @ 15 Apr 2016, 16:52)
Die Hinweise zur überflüssingen Threaderöffnung sind zudem eigentlich Hinweise an die Mods mal aufzuräumen, aber auch da ist noch nichts passiert.

Man kann seinen Unmut darüber aber auch auf entsprechende Weise äußern. Wenn Dir so viel daran liegt, kannst Du ja gerne andere User permanent darauf hinweisen, dass ein Thread falsch eingeordnet oder doppelt existiert oder sonstwie fehl am Platze ist - aber das kann man dann wenigstens freundlich und sachlich tun. Aber direkt pampig, angreifend und mit unfreundlichen Emoticons ankommen, wie Du es gern tust, ist absolut nicht förderlich. Der Ton macht die Musik.

Mfg
Catracho

Geschrieben von: DSG Speisewagen am 15 Apr 2016, 18:28
QUOTE (218 466-1 @ 15 Apr 2016, 16:52)
Eben. Das ist die logische Folge dessen, wenn http://www.eisenbahnforum.de/index.php?act=ST&f=3&t=15989&hl=aibling&s=8e40835a27d7362541ea791a8006dc95, http://www.eisenbahnforum.de/index.php?act=ST&f=7&t=15990&hl=aibling&s=8e40835a27d7362541ea791a8006dc95 neue Themen mit innerhalb von zwei Minuten mit copy & paste und selbem Inhalt eröffnet werden, und gesamt http://www.eisenbahnforum.de/index.php?act=ST&f=9&t=15925&hl=aibling&s=8e40835a27d7362541ea791a8006dc95, http://www.eisenbahnforum.de/index.php?act=ST&f=23&t=15907&hl=aibling&s=8e40835a27d7362541ea791a8006dc95 Themen zum selben Vorfall existieren. wacko.gif
Die Hinweise zur überflüssingen Threaderöffnung sind zudem eigentlich Hinweise an die Mods mal aufzuräumen, aber auch da ist noch nichts passiert.

Wer etwas beizutragen hatte, wird sich ohnehin mittlerweile gemeldet haben, sodass 1+2 eigentlich gelöscht werden können, sogar kommentarlos. wink.gif

Ich habe eigentlich keine Lust mehr mich mit dir hier anzulegen, denn das schadet nur diesem Forum.
Es steht dir einfach nicht zu den Forenblockwart zu spielen und genau mit solchen blöden Antworten werden hier neue User oder eben seriöse Anfragen gleich wieder vergrault. Wenn dir das nicht passt dass jemand mehrere inhaltsgleiche Beiträge einstellt kannst du dich an einen Moderator wenden.
Wie schon richtig angemerkt wurde schaden hier manche mit ihrer Neunmalklugheit und ständigen Verbesserungen dem Ansehen des Forums.

Gründe dein eigenes Forum und da kannst du dann maßregeln wie du willst, aber hier regieren die Moderatoren und das hast auch du zu akzeptieren! Überdenke außerdem deine abweisende, feindliche Haltung gegenüber neuen Usern und Besuchern die Infos suchen.

Das Problem lässt sich lösen, sage ich jetzt mal ganz provokant: 218 466 ausschließen. Das würde dem Forum massiv gut tun.

Geschrieben von: 218 466-1 am 15 Apr 2016, 18:50
QUOTE (DSG Speisewagen @ 15 Apr 2016, 19:28)
Das Problem lässt sich lösen, sage ich jetzt mal ganz provokant: 218 466 ausschließen. Das würde dem Forum massiv gut tun.

Gegen welche Regel habe ich denn verstoßen?
Zeige mir einen einzigen Betrag, der einen Ausschluß rechtfertigt.

Kehre vor deiner eigenen Haustüre, denn du hast hier einen massiv beleidigenden Beitrag "krank im Hirn" gepostet, der nicht nur gegen die Forenregeln verstößt.

Es freut mich, dass sich solche verlogenen, scheinheiligen Leute wie DSG über mich aufregen.
Da das Thema aber genau das Gegenteil bedeutet, reagiere ich des Forenfriedens zugute auf sein Geschreibsel künftig nicht mehr und lese es erst garnicht. tongue.gif

Geschrieben von: Guido am 15 Apr 2016, 18:53
So, und jetzt ist gut, aber alle beide! mad.gif

Geschrieben von: 146225 am 15 Apr 2016, 19:02
QUOTE (DSG Speisewagen @ 15 Apr 2016, 19:28)
Das Problem lässt sich lösen, sage ich jetzt mal ganz provokant: 218 466 ausschließen. Das würde dem Forum massiv gut tun.

Wärs meine Entscheidung, wärst Du für diese Entgleisung (bist Du etwa über Stuttgart Hbf gefahren?) jetzt für einen Moment temporär z-gestellt. Nein, das ist jetzt keine Verteidigung der 218 466, aber meinst Du wirklich, es wird etwas besser, wenn Du dich wiederholt nur mit der jungen Dame anlegst? Ich denke wirklich - und da spreche ich euch jetzt beide an - dass eure Hin-und-her-Fehde nicht unbedingt das ist, was die Forenöffentlichkeit andauernd lesen möchte. Man korrigiere mich, wenn ich da irren sollte.

Der Ruf nach Ausschluss, nach Verbannung will gewisslich mit äußerster Vorsicht gehandhabt sein. Erstens wissen wir alle, dass heute Ausgeschlossene morgen als Wolf im Schafspelz wieder da sein können, zum zweiten ist das "vor-die-Forumstür"-Verweisen die Höchststrafe, die Boris hier anordnen und durchsetzen kann, in diesem Kontext sollte sie auch nur dann angewendet werden müssen, wenn besondere Umstände das für dringend geboten und gerechtfertigt halten. Das wäre nach meinem Verständnis dann der Fall, wenn Forenuser wiederholt deutlich machen, dass ihnen an Rechtsstaatlichkeit und dem was das BGB so nett mit "guten Sitten" umschreibt, wenig bis garnix gelegen ist und wenn man sich öfter mal fragen muss, ob diverse Forenbeiträge noch mit der Menschenwürde und anderen höchst kostbaren Kulturgütern des Grundgesetzes vereinbar sind. Wo Hass wütet, kann keine Saat der Gemeinschaft erblühen. In diesem Sinne ist auch blindwütiges nur-noch-gegeneinander, starrsinniges aufeinander Draufhauen ein Verstoß gegen die guten (Foren)Sitten.

Setzen wir uns vor diesem Hintergrund doch noch mal mit Deinem Wunsch auseinander, für die 218 466 eine andere Trasse zu beantragen und die Weiche in Richtung Forenausgang zu stellen. Wer kommt da jetzt eher in eine hinterfragenswerte Lage, die Hinausgewünschte oder der Wünschende? Du beteiligst Dich an diesem Forum lange genug, um zu wissen, dass ich manchmal auch schwer verdauliche Momente habe und ganz klar nicht zu aller Zeit mit jedem und allen gut Freund und immer einer Meinung bin, das schließt in dieser Gesamtheit die 218 466 genauso ein wie Dich, DSG-WR. Dennoch möchte ich keinen hier im Forum missen und leichtfertig für dauernd hinausgeworfen wissen - auch das wieder ganz klar einschließend - bevor es nicht wirklich die Ultima Ratio ist.

Danke für die Aufmerksamkeit.

Geschrieben von: DSG Speisewagen am 15 Apr 2016, 20:42
Ich habe doch gar keinen Ausschluss von 218 466 gefordert, das steht mir auch gar nicht zu das zu fordern. Ich habe nur gesagt dass es dem Forum gut tun würde wenn man 218 466 ausschließen würde. Das war nur eine Was-wäre-wenn-Feststellung.
Die Entscheidungsgewalt liegt erstens bei den Moderatoren, zweitens gibt es derzeit keinen Grund die Frau auszuschließen, da sie gegen keine Regeln im weitesten Sinne verstoßen hat, denn menschenverachtende Kommentare oder Besserwisserei sind nicht verboten.

Aber ich muss mich jetzt selber melden, denn ich habe jetzt klar gegen den Thementitel "Statt gegeneinander - mehr miteinander" verstoßen und daher werde ich mir eine freiwillige Zwangspause verordnen von ein paar Tagen.

Geschrieben von: ET 423 am 15 Apr 2016, 22:00
QUOTE (Auer Trambahner @ 15 Apr 2016, 10:29)
"Anderthalb" Personen. Wenn die Mods mehr möglichkeiten als ein eh verpuffendes "dududu" hätten würden hier schon längst manche gewaltig mit den Ohren schlackern.
Kein Wunder, das der Rest schon vollständig resigniert hat.

http://www.eisenbahnforum.de/index.php?act=ST&f=10&t=8575&s=803ea026042198258149967de1f6fe65 laugh.gif Um deinen (euren) "Job" beneide ich euch nicht, das Dasein als angeleinter (Kampf-)Hund ist vmtl. immer noch ziemlich frustrierend. rolleyes.gif

@218 466-1: Was du da geleistet hast im Bezug auf die Journalistin der SZ war keine Glanzleistung (eigentlich sogar unter aller Sau). Probier doch den 'Button' "Beitrag einem Moderator melden", wenn dir etwas so dermaßen mißfällt. Auch, wenn es ewig dauern könnte, bis darauf jemand reagiert, wäre es jedenfalls m.M.n. eine stilvollere Alternative.

@DSG Speisewagen: Als menschenverachtend (scheint aktuell dein liebstes Adjektiv zu sein - es taucht überall bei jeder sich bietenden Gelegenheit auf) sehe ich hier im Moment niemanden so wirklich. rolleyes.gif

Geschrieben von: 218217-8 am 15 Apr 2016, 22:02
QUOTE (DSG Speisewagen @ 15 Apr 2016, 18:28)
Das Problem lässt sich lösen, sage ich jetzt mal ganz provokant: 218 466 ausschließen.

QUOTE (DSG Speisewagen @ 15 Apr 2016, 20:42)
Ich habe doch gar keinen Ausschluss von 218 466 gefordert, das steht mir auch gar nicht zu das zu fordern. Das war nur eine Was-wäre-wenn-Feststellung.

Du übertriffst dich selbst!
Entschuldigung, aber das konnte ich mir jetzt nicht verkneifen. Man sitzt da, liest das und ist fassungslos: "Das hat der jetzt nicht wirklich so geschrieben, oder?"

Danke @146225 für deinen wertvollen und - wie von dir gewohnt - sehr fein ausformulierten Beitrag. Volle Zustimmung. Volle Zustimmung und danke auch für die Beiträge von Entenfang, Maschera, martinl und Jogi.

Geschrieben von: 218 466-1 am 15 Apr 2016, 22:57
QUOTE (ET 423 @ 15 Apr 2016, 23:00)
@218 466-1: Was du da geleistet hast im Bezug auf die Journalistin der SZ war keine Glanzleistung (eigentlich sogar unter aller Sau). Probier doch den 'Button' "Beitrag einem Moderator melden", wenn dir etwas so dermaßen mißfällt. Auch, wenn es ewig dauern könnte, bis darauf jemand reagiert, wäre es jedenfalls m.M.n. eine stilvollere Alternative.

Den Button "Beitrag einem Moderator melden" - da warte ich bei manchen s.i.w. schon seit 2012 vergeblich auf eine Reaktion... dry.gif

Aber gut - ich sehe ein, dass meine Hinweise auf unnötiges Eröffnen von Themen etwas zu unfreundlich waren und ich da auch noch nicht wusste, um was es genau geht. Ich habe die Doppleposts festgestellt, dachte das sei wieder irgend ein neuer Troll, der das Forum zumüllen will und habe Rot gesehen, ohne den Inhalt vollständig zu lesen.

Die Meinung, dass vieles hier kein eigenes neues Thema erfordert, sondern in ein passendes gepostet werden sollte, vertrete ich weiterhin.
Die Art, wie ich das in den beiden Threads mitgeteilt habe, nehme ich jedoch zurück.
In dem Fall wäre vollständiges lesen und ein freudlicher Hinweis wie "Hallo, willkommen im Forum, übrigens gibt es hier eine Suchfunktion in der man passende Themen und Informationen finden kann ..." besser gewesen.

Geschrieben von: Hot Doc am 16 Apr 2016, 02:31
...na, geht doch! Ob das jetzt unbedingt soooo lange hat brauchen müssen?!!!?
Na, egal. Vielleicht bekommt man auch deshalb nicht immer eine Reaktion aufs Drücken vom "Dem Mod melden"-Button, weil manches was einem selber aufstößt von den Mods nur mit einem müden Lächeln bedacht wird.

Nicht vergessen, wir sind hier Gäste!

Geschrieben von: vloppy am 18 Jul 2016, 08:11
Es geht mir (und vermutlich auch vielen anderen) echt auf die Nüsse, dass sich hier einige - meist dieselben - User immer gegenseitig anpissen - wie jetzt aktuell wieder im Landsberg-Schongau-Thread. Es war meiner Meinung nach immer ein Vorteil dieses Forums, dass man vernünftig miteinander diskutieren konnte - ohne persönliche Beleidigungen. Dies wird in letzter Zeit immer schlimmer. Langsam ist man nimmer weit weg vom DSO-Niveau - obwohl man sich hier ja immer von diesem Forum abheben möchte. Wenns da Unstimmigkeiten gibt - warum klärt man das nicht per PN? Warum greift die Moderation da nicht ein? Das sagt doch das Wort Moderator gerade aus - Diskussionen zu MODERIEREN!!! rolleyes.gif

Geschrieben von: NJ Transit am 18 Jul 2016, 08:42
Moderation? Gibts hier sowas? Gabs hier je sowas?!

Ein Globaler Moderator mit Ignore-Liste (...), einer, der ein bisschen aufräumt, aber sonst gern Öl ins Feuer gießt und äh - das wars?

Geschrieben von: Guido am 18 Jul 2016, 11:04
QUOTE (vloppy @ 18 Jul 2016, 09:11)
Es geht mir (und vermutlich auch vielen anderen) echt auf die Nüsse, dass sich hier einige - meist dieselben - User immer gegenseitig anpissen - wie jetzt aktuell wieder im Landsberg-Schongau-Thread.

Ich hab mir mal das Thema gerade durchgelesen, also da gibts durchaus schlimmeres hier im Forum. Es stimmt zwar, dass da mal wieder die selben Benutzer nicht zwingend positiv auffallen, zwei davon insbesondere, aber das geht wirklich auch schlimmer hier im Forum, in dem erwähnten Thema ist es ja noch halbwegs human vergleichsweise.

QUOTE (vloppy @ 18 Jul 2016, 09:11)
Es war meiner Meinung nach immer ein Vorteil dieses Forums, dass man vernünftig miteinander diskutieren konnte - ohne persönliche Beleidigungen. Dies wird in letzter Zeit immer schlimmer.

Hmm, dann lese ich wohl die falschen Themen. Weil den genannten Vorteil sehe ICH hier schon länger nicht mehr, aber das liegt ja vielleicht in der individuellen Betrachtungsweise eines jeden einzelnen.

QUOTE (vloppy @ 18 Jul 2016, 09:11)
Langsam ist man nimmer weit weg vom DSO-Niveau - obwohl man sich hier ja immer von diesem Forum abheben möchte.

Also bis zu dem mir bekannten Niveau(??) von DSO ist es von hier doch noch etwas entfernt, auch wenn wir da den einen oder anderen in den Reihen haben, der mit seiner Diskussionskultur durchaus besser zu DSO passen würde.

QUOTE (vloppy @ 18 Jul 2016, 09:11)
Wenns da Unstimmigkeiten gibt - warum klärt man das nicht per PN?

Weil man wenn man sich öffentlich verbal prügelt man doch viel besser zeigen kann, was für ein toller Hengst oder was für eine tolle Stute man(n) (oder Frau) ist.

QUOTE (vloppy @ 18 Jul 2016, 09:11)
Warum greift die Moderation da nicht ein? Das sagt doch das Wort Moderator gerade aus - Diskussionen zu MODERIEREN!!!  rolleyes.gif

Also, bislang sehe ich im genannten Thema noch keinen Grund da einzugreifen. Sicher, es gäbe Beiträge hier im Forum, die sollte man schlicht einfach nur wegen dem Benutzernamen davor löschen, aber so einfach ist das eben doch nicht. Das eine Diskussion auch mal etwas hitziger werden kann liegt auch in der Natur der Sache, doch solange dies nicht überkocht oder die Gefahr dahingehend besteht, sind moderative Eingriffe oftmals nicht sonderlich zweckmäßig, zumal nicht jeder Benutzer hier im Forum auch jeden Eingriff mitbekommt.

Und wird eingegriffen ist es dann auch nicht recht. Und dann gibts noch die Nutzer hier im Forum, welche Moderatoren selbst angehen, und ihnen unter anderem die eigene Meinung verbieten wollen - hilft auch nicht zwingend dafür a) die Diskussionskultur zu verbessern und b) die Motivation für moderative Eingriffe zu fördern. Von der hierzuforum schön öfter mal kritisierten Administration mal ganz zu schweigen, und solange es Leute gibt, die hier gesperrt sind und offen mit neuem Benutzernamen hier weiter ihren geistigen Dünnschiss abladen, und Sperrungen für Nutzer die regelmäßig den Rand des hier möglichen in der Diskussion ausreizen und ab und an (ungestraft) überschreiten Anträge benötigen die aufwändiger sind als ein Trambahnzulassungsverfahren bei einer Oberbayrischen Aufsichtsbehörde braucht hier keiner glauben, dass sich merklich was zum positiven ändert, und die Motivation der Moderatoren fördert sowas auch alles nicht.


QUOTE (NJ Transit @ 18 Jul 2016, 09:42)
Moderation? Gibts hier sowas? Gabs hier je sowas?!

Ja, gibt es. Und ja, gab es. Und es gab mal einen, der hat hier rigeros eingegriffen, der wurde dann von den anderen Benutzern als Diktator beschimpft und letztenendes hier aus dem Forum raus gemobbt - soviel Rückhalt bekommt man hier als Moderator wenn man wirklich durchgreift.

QUOTE (NJ Transit @ 18 Jul 2016, 09:42)
Ein Globaler Moderator mit Ignore-Liste (...), einer, der ein bisschen aufräumt, aber sonst gern Öl ins Feuer gießt und äh - das wars?

Und einer, dessen Eingriffe meist fast keiner bemerkt ... Wir sind doch eh nur zu dritt? Nagut, eigentlich vier, aber der vierte ist ein lokaler Moderator, kein globaler. Ansonsten, wundert Dich das? Du kennst doch das Forum, auch aus deiner eigenen Zeit hier mit entsprechenden Möglichkeiten ...



Zu der ganzen Geschichte mit der Moderation gibts aber ein eigenes Thema: http://www.eisenbahnforum.de/index.php?s=1033441b2c6d974164b4b3e5aec25872&act=ST&f=11&t=12421&hl=

Geschrieben von: NJ Transit am 18 Jul 2016, 11:22
Guido, ich mache dir als letzten nen Vorwurf. Den Schuh hat sich einzig und alleine Boris anzuziehen. Ansonsten sage ich zu diesem Thema nichts, denn ich bin nicht gewollt mein tadelloses freundschaftliches Verhältnis mit Boris wegen diesem geistigen Komposthaufen hier aufs Spiel zu setzen.

Geschrieben von: Entenfang am 5 Aug 2016, 12:53
Von http://www.eisenbahnforum.de/index.php?s=6052f369c216d83f42c359152135ba7c&act=ST&f=9&t=15506&st=150

QUOTE (Muffo1234 @ 4 Aug 2016, 16:46)
Mich freut, dass die Bahn jetzt dauerhaft 25 % Rabatt auf die Sparpreise mit einer BahnCard 50 gewährt.

QUOTE (218 466-1 @ 4 Aug 2016, 17:03)
Welche Bahn?


Ich habe das Gefühl, dass sich die Stimmung wieder etwas beruhigt hat und man hierzuforum wieder einigermaßen vernünftig diskutieren kann. Ich würde alle Mitforisten darum bitten, vor dem Abschicken eines Beitrags mal auf die Vorschau zu klicken und 5 Sekunden darüber nachzudenken, ob der darüberstehende Beitrag einen Mehrwert für die Leser hat.

Solche Beiträge provozieren nur unnötig irgendwelche Scherereien. Benutzt doch bitte den gesunden Menschenverstand beim Lesen von Beiträgen.
Oder bringt es uns weiter, wenn ich nun fuzzimäßig besserwisserisch frage, welche andere Bahnen dir denn bekannt sind, die eine BC 50 anbieten?

Powered by Invision Board (http://www.invisionboard.com)
© Invision Power Services (http://www.invisionpower.com)