Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (23) « Erste ... 21 22 [23]  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
[M/RO] Ausbau Filzenexpress, (bis 2013) [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Mark8031
  Geschrieben am: 8 Feb 2021, 07:09


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 9 Apr 12
Beiträge: 2759




QUOTE (Metropolenbahner @ 8 Feb 2021, 04:11)
So ne S-Bahn ist auch kein Hexenwerk.

Das ist ne Lok und ein paar Wagen auch nicht. *hust*Skoda*hust*

--------------------
MVG - Wir können Aufkleber.
    
    Link zum BeitragTop
146225
  Geschrieben am: 8 Feb 2021, 19:44


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Apr 07
Beiträge: 15524

Alter: 43
Wohnort: TH/EDBU


QUOTE (Mark8031 @ 8 Feb 2021, 07:09)
Das ist ne Lok und ein paar Wagen auch nicht. *hust*Skoda*hust*

Mal abgesehen davon, dass zwischen einem relativ Standard-S-Bahn-ET (von der antiquierten Einstiegshöhe 96 cm mal abgesehen) und einem für die Benutzung einer SFS bei Tempo 200 km/h mit allerlei Sonderwünschen und -vorschriften gespickten Wendezug vielleicht doch noch ein kleiner Unterschied besteht, dürfte die Kunst zumindest für das ach so tolle Deutschland nicht darin bestehen, ein funktionierendes Fahrzeug zu bauen, sondern eines welche die behördlichen Absonderlichkeiten der Zulassung übersteht. Und seitens der DB ist das Vorgehen auch eher uneinheitlich: neue Lieferanten wie Skoda müssen perfekter als perfekt sein, "alteingesessene" Murkser wie Bombardier dürfen alles abliefern (z.B. den IC2). Darüber, dass dann anschließend im Betrieb wegen Personalmängeln in diversen Werkstätten viele Fahrzeuge im Lauf der Zeit nicht mehr im besten Zustand sind, wollen wir auch nicht länger nachdenken.



--------------------
O mia patria, si bella e perduta! (Giuseppe Verdi)
    
     Link zum BeitragTop
Mark8031
  Geschrieben am: 8 Feb 2021, 21:17


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 9 Apr 12
Beiträge: 2759




QUOTE (146225 @ 8 Feb 2021, 19:44)
Standard-S-Bahn-ET (von der antiquierten Einstiegshöhe 96 cm mal abgesehen)

München braucht keinen Standard-S-Bahn-ET. Zum einen benötigt er die entsprechende LZB-Ausrüstung mit in Deutschland einmaliger höherer Auflösung im Entfernungsanzeiger (ich nenn den jetzt mal so, Fachbegriff fällt mir nicht ein), zum anderen benötigt er, soweit ich weiß, für die zweite Stammstrecke ETCS-Ausrüstung. Für S-Bahn ist das beides bisher kein Standard. Und wenn was nicht Standard und neu ist, dann geilen sich die Behörden erstmal dran auf.

--------------------
MVG - Wir können Aufkleber.
    
    Link zum BeitragTop
146225
  Geschrieben am: 9 Feb 2021, 06:06


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Apr 07
Beiträge: 15524

Alter: 43
Wohnort: TH/EDBU


Was die Ausrüstung mit ETCS angeht, könnte München allerdings von den Erfahrungen aus dem "digitalen Knoten" Stuttgart profitieren.

--------------------
O mia patria, si bella e perduta! (Giuseppe Verdi)
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 9 Feb 2021, 20:02


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 20631




QUOTE (146225 @ 9 Feb 2021, 06:06)
Was die Ausrüstung mit ETCS angeht, könnte München allerdings von den Erfahrungen aus dem "digitalen Knoten" Stuttgart profitieren.

Schaun wir mal was zuerst fertig ist laugh.gif

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
146225
  Geschrieben am: 9 Feb 2021, 20:05


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Apr 07
Beiträge: 15524

Alter: 43
Wohnort: TH/EDBU


QUOTE (Iarn @ 9 Feb 2021, 20:02)
Schaun wir mal was zuerst fertig ist laugh.gif

Okay, guter Punkt! biggrin.gif

--------------------
O mia patria, si bella e perduta! (Giuseppe Verdi)
    
     Link zum BeitragTop
ralf.wiedenmann
  Geschrieben am: 16 Feb 2021, 12:06


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Mar 11
Beiträge: 2074

Alter: 60
Wohnort: Kanton Zürich, Schweiz, (1975-1988: Puchheim (Oberbayern))


QUOTE (ralf.wiedenmann @ 7 Feb 2021, 11:37)
Theoretisch würde es funktionieren.
Die S1 aus Freising kommt gemäss heutigem Fahrplan zur Minute 46 in München Ost an. Gemäss Fahrplan Ausschreibung S-Bahn München fährt die S1 nach Wasserburg zur Minute 47 am Ostbahnhof ab und kommt in Grafing zur Minute 10 an. Die S6 fährt am Ostbahnhof zur Minute 38 ab und kommt zur Minute 6 in Grafing an. Die S4 fährt am Ostbahnhof zur Minute 48 ab und kommt in Grafing zur Minute 17 an. Wegen der Fahrplansymmetrie sollte es auch in der Gegenrichtung klappen.

Ob 2026 tatsächlich schon neue Triebwagen verfügbar sind, bezweifle ich ebenso wie Mark. Notfalls müssten noch mehr 420er eingesetzt werden.

Hier noch der geplante Fahrplan Freising-Wasserburg: https://www.railblog.info/?s=Freising-Wasse...g&search=Suchen

Auskunft der BEG: Durchgehend in die S-Bahn-Stammstrecke verkehrende Züge des heutigen Filzen-Express wird es erst mit Inbetriebnahme der 2. Stammstrecke geben. Derzeit prüft die BEG, inwieweit bei einem früheren Abschluss der Elektrifizierung mit einem Vorlaufbetrieb mit Triebzügen begonnen werden kann, die denen der S-Bahn München ähneln, aber entsprechend den heutigen Gegebenheiten der Stationen des Filzen-Express eine Einstiegshöhe von 76 cm haben. Der übergangsweise Einsatz dieser Fahrzeuge steht jedoch noch unter einem erheblichen Vorbehalt der Verfügbarkeit.

Das heisst also, Elektrifizierung und Erhöhung der Bahnsteige soll nicht in einem Aufwasch gemacht werden.


--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Flo
  Geschrieben am: 16 Feb 2021, 18:54


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 16 May 02
Beiträge: 1840

Alter: 38
Wohnort: An der S3 und ein paar Buslinien


Das klingt dann nach Richtung Et 425 übergangsweise
    
    Link zum BeitragTop
Metropolenbahner
  Geschrieben am: 16 Feb 2021, 22:44


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Oct 13
Beiträge: 4109




QUOTE (ralf.wiedenmann @ 16 Feb 2021, 12:06)
Das heisst also, Elektrifizierung und Erhöhung der Bahnsteige soll nicht in einem Aufwasch gemacht werden.

Ja - wobei ich mich aber wundere, dass die Diesel-Nebenstrecke überhaupt schon auf 76cm ausgebaut ist. Also da gäbs im schönen Bayernlande ganz andere Strecken, die das teilweise nötiger hätten.

QUOTE
Derzeit prüft die BEG, inwieweit bei einem früheren Abschluss der Elektrifizierung mit einem Vorlaufbetrieb mit Triebzügen begonnen werden kann, die denen der S-Bahn München ähneln, aber entsprechend den heutigen Gegebenheiten der Stationen des Filzen-Express eine Einstiegshöhe von 76 cm haben. 

Wieso sollen die Fahrzeuge ähnlich sein? Irgendein ET mit 76er Stiegen tuts doch. Talent2 werden frei, z.B: die die aktuell noch den Üfex Regensburg-Landshut-MUC fahren. Die sind doch noch gut in Schuss und gerade erst renoviert.
Alternativ könnte man außerdem doch schon mal ein paar Prototypen der neuen ETs testen. Zumindest die könnte es schon geben und der Ausstieg an 76cm wäre übergangsweise ja auch ok.

Bearbeitet von Metropolenbahner am 16 Feb 2021, 22:45
    
     Link zum BeitragTop
ralf.wiedenmann
  Geschrieben am: 16 Feb 2021, 22:53


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Mar 11
Beiträge: 2074

Alter: 60
Wohnort: Kanton Zürich, Schweiz, (1975-1988: Puchheim (Oberbayern))


Bahnsteige sind zu kurz: Steinhöring: 120m. Reicht nur für einen Kurzzug. Siehe: https://www.deutschebahn.com/de/geschaefte/...hoering-4523972

--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Metropolenbahner
  Geschrieben am: 16 Feb 2021, 23:01


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Oct 13
Beiträge: 4109




QUOTE (Mark8031 @ 8 Feb 2021, 21:17)
München braucht keinen Standard-S-Bahn-ET. Zum einen benötigt er die entsprechende LZB-Ausrüstung mit in Deutschland einmaliger höherer Auflösung im Entfernungsanzeiger (ich nenn den jetzt mal so, Fachbegriff fällt mir nicht ein), zum anderen benötigt er, soweit ich weiß, für die zweite Stammstrecke ETCS-Ausrüstung.

Das wurde doch auf LZB geändert, oder solls jetzt doch wieder ETCS werden?
    
     Link zum BeitragTop
Metropolenbahner
  Geschrieben am: 16 Feb 2021, 23:03


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Oct 13
Beiträge: 4109




QUOTE (ralf.wiedenmann @ 16 Feb 2021, 22:53)
Bahnsteige sind zu kurz: Steinhöring: 120m. Reicht nur für einen Kurzzug. Siehe: https://www.deutschebahn.com/de/geschaefte/...hoering-4523972

Achso Du meinst für die neuen 200m Züge, oder? Ok, dann fällt die Möglichkeit mal weg - außer man hat doch noch eine Option für 100m in der Ausschreibung. Blieben noch die Talent2.
    
     Link zum BeitragTop
Rohrbacher
  Geschrieben am: 16 Feb 2021, 23:35


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Apr 06
Beiträge: 13031

Wohnort: ja


QUOTE (Metropolenbahner @ 16 Feb 2021, 22:44)
Ja - wobei ich mich aber wundere, dass die Diesel-Nebenstrecke überhaupt schon auf 76cm ausgebaut ist. Also da gäbs im schönen Bayernlande ganz andere Strecken, die das teilweise nötiger hätten.

Nachdem die Grashügel modernisiert wurden, sieht man den früheren Investionsbedarf jetzt natürlich nicht mehr. wink.gif

Ich würde auch drauf wetten, dass der Pendelzug, der eh immer klar war, und auch die 76 cm hohen Bahnsteige noch ein bisschen bleiben. Die Länge von 120 m und Höhe von 76 cm hat man sicher nicht für 420, 423 oder 425 gebaut, sondern schon für einen künftigen halben S-Bahn-Langzug bzw. ET420-freie Längenraster, die im Regionalverkehr schon länger relativ üblich sind, also 2x 612 (104 m), 2x 622 (109 m), 2x 643 (105 m), 2x 440.4 (lange Dreiteiler: 116 m), 2x 442-Dreiteiler (113 m), 2x Flirt-Dreiteiler (117 m), 1x Flirt-Fünfteiler XL (107 m), 1x Flirt-Sechsteiler (107 m), 1x Desiro HC (106 m, Vierteiler), 4x n-Wagen/Dosto (106 m, ohne Lok) oder auch 3x 642 (125 m) bzw. 3x 648 (127 m), wobei die Kupplung ja nicht am Bahnsteig stehen muss.

QUOTE (Metropolenbahner @ 16 Feb 2021, 23:03)
außer man hat doch noch eine Option für 100m in der Ausschreibung.

Genau sowas soll in einer späteren Stufe kommen, oder nicht? Und ich denke mal, bis dahin werden hauptsächlich die Pendelzüge auf dem Filzenexpress fahren (vgl. Altomünster oder die Vorortverkehre wie Buchloe), vorher wird man keine tunneltauglichen Züge haben, weil schon mit Fristablauf ausgemustert oder für baureihenunabhängige Langzüge im Kernnetz bzw. Strecken mit nur vollzugtauglichen Bahnsteigen im Bestandsnetz oder als Reserve verwurstet oder gar als "gerade erst eingefahren" in andere Netze abgegeben.

Bearbeitet von Rohrbacher am 16 Feb 2021, 23:38

--------------------
*Gong* Sie haben das Ende des Beitrags erreicht.
    
    Link zum BeitragTop
ralf.wiedenmann
  Geschrieben am: 4 Mar 2021, 08:30


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Mar 11
Beiträge: 2074

Alter: 60
Wohnort: Kanton Zürich, Schweiz, (1975-1988: Puchheim (Oberbayern))


Elektrifizierung Ebersberg-Wasserburg wird über LuFV 8.7 und nicht über GVFG finanziert. Siehe Beitrag im Thema "Elektrifizierung von Bahnstrecken": https://www.eisenbahnforum.de/index.php?s=6...90&#entry738203

und gehe auf Excel-Liste: https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Anlage/E/...publicationFile

--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 1 Benutzer gelesen (1 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
343 Antworten seit 8 Aug 2009, 08:20 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (23) « Erste ... 21 22 [23] 
<< Back to Regionalverkehr
Antworten | Neues Thema |