Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

  Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |
Umgetauschte Reservierung nicht im Ticket [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
EasyDor
  Geschrieben am: 5 Aug 2019, 10:43


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 12 Aug 02
Beiträge: 2502

Alter: 36
Wohnort: [M] Schwabing


Hallo,

ich habe letztens für mich und meine Freundin ein Ticket inkl. Reservierung gekauft. Nun habe ich diese auf die schnelle getätigte Reservierung umgetauscht und uns Plätze in der Lounge gesichert.
Nun ist es aber so, dass die alte Reservierung einfach aus dem Onlineticket verschwunden ist und ich ein neues nur für die Reservierung habe.
Und das, obwohl ich die Umtausch-Funktion im DB-Navigator genutzt habe...
Nun ist das nicht nur ein Gewurschtel im Navigator sondern es geht auch kein Komfort-Checkin...

Ist hier ein Fehler passiert oder soll das so? Und macht es Sinn den Kundenservice anzuschreiben und darum zu bitten die neue Reservierung in den alten Auftrag zu integrieren oder machen die sowas eh nicht?


Und noch eine allgemeine Frage an die Runde... Wie macht ihr das so mit der Platzwahl?
Muss man hier wirklich Grahnert/Fernbahn.de bzw. die ICE-Fanpage studieren, mit Google Maps abgleichen in welche Richtung der Zug fährt und auf den Produkt-PDFs prüfen wo wirklich ein Fenster ist, wenn man einfach nur die Anforderung hat: Größtenteils in Fahrtrichtung, richtiges Fenster...
Bei den Zügen ohne Richtungswechsel wird ja ein (in der Legende nicht erklärter) Pfeil angezeigt - warum zeigt man den nicht bei Richtungswechsel einfach für das längere Teilstück auch an?

--------------------
Geld ist wie Mist: Wenn alles auf einem Haufen ist stinkt es und lockt Ungeziefer an. Wenn es allerdings auf dem Land verteilt wird sorgt es für blühende Landschaften.
    
     Link zum BeitragTop
Entenfang
  Geschrieben am: 5 Aug 2019, 11:05


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 27 Aug 12
Beiträge: 5340

Alter: 25
Wohnort: München


QUOTE (EasyDor @ 5 Aug 2019, 10:43)
Nun ist das nicht nur ein Gewurschtel im Navigator sondern es geht auch kein Komfort-Checkin...

Ist hier ein Fehler passiert oder soll das so? Und macht es Sinn den Kundenservice anzuschreiben und darum zu bitten die neue Reservierung in den alten Auftrag zu integrieren oder machen die sowas eh nicht?



Komfort Check-in geht doch inzwischen sogar ohne Reservierung. Mir wäre der Aufwand zu groß, dass jetzt zwanghaft in einen Auftrag integrieren zu wollen. Ich meine, warum auch? Die Reservierung musst du doch normalerweise eh nicht vorzeigen.

QUOTE
Und noch eine allgemeine Frage an die Runde... Wie macht ihr das so mit der Platzwahl?
Muss man hier wirklich Grahnert/Fernbahn.de bzw. die ICE-Fanpage studieren, mit Google Maps abgleichen in welche Richtung der Zug fährt und auf den Produkt-PDFs prüfen wo wirklich ein Fenster ist, wenn man einfach nur die Anforderung hat: Größtenteils in Fahrtrichtung, richtiges Fenster...
Bei den Zügen ohne Richtungswechsel wird ja ein (in der Legende nicht erklärter) Pfeil angezeigt - warum zeigt man den nicht bei Richtungswechsel einfach für das längere Teilstück auch an?

Ganz ehrlich - genau deswegen reserviere ich selten, sondern setze mich einfach da hin, wo es mir gefällt. Gut, wenn man zu zweit reist, kann es schon schwieriger werden, Wunschplätze zu ergattern. Aber über die grafische Sitzplatzanzeige habe ich mich auch schon geärgert. Mir fällt auch keine andere Variante ein, als das mit den Wagenskizzen abzugleichen. Vielleicht hilft dir noch Vagonweb, dort sind die Wagenreihungen nach Zugnummern hinterlegt, die Richtungswechsel angegeben und teilweise auch direkt die Wagenskizzen.
Wenn du mit jemandem reist, der absolut nicht rückwärts fahren kann, würde ich empfehlen, zwei Plätze am Tisch gegenüber zu nehmen. Dann könnt ihr einfach tauschen, wenn die Wagenreihung doch umgekehrt ist oder ein Richtungswechsel kommt.

--------------------
Für ein Ende der Ausschreibungen und für eine integrierte Eisenbahn - Netz und Betrieb sind untrennbar.
SBS kollidiert mit Baum wegen mangelhafter Vegetationspflege von DB Netz - Kompletteinstellung der SBS ohne Vorankündigung wegen Rechtsstreitigkeiten - Ausfall "einzelner" Züge bei der OPB und Alex Nord wegen Personalmangel - Totalausfall Alex Immenstadt - Oberstdorf vom 20.07. bis 09.09 wegen Personalmangel - Urlaub für die BRB zwischen Kaufering und Landsberg vom 29.07. bis 08.09. wegen Personalmangel - Zahlreiche Zugausfälle bei der BRB wegen Personalmangel - Massive Einschränkungen bei der BOB im Januar wegen nicht geräumter Gleise Ausfälle bei der Regio-S-Bahn Bremen über fast 1 Jahr - Vertrag mit der NWB trotzdem verlängert
    
     Link zum BeitragTop
EasyDor
  Geschrieben am: 5 Aug 2019, 11:36


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 12 Aug 02
Beiträge: 2502

Alter: 36
Wohnort: [M] Schwabing


QUOTE (Entenfang @ 5 Aug 2019, 11:05)
Komfort Check-in geht doch inzwischen sogar ohne Reservierung. Mir wäre der Aufwand zu groß, dass jetzt zwanghaft in einen Auftrag integrieren zu wollen. Ich meine, warum auch? Die Reservierung musst du doch normalerweise eh nicht vorzeigen.


Echt? Das wusste ich nicht, ich dachte das wäre an eine Reservierung gebunden und dass man auch auf genau diesem Platz sitzen müsste...

QUOTE (Entenfang @ 5 Aug 2019, 11:05)
Ganz ehrlich - genau deswegen reserviere ich selten, sondern setze mich einfach da hin, wo es mir gefällt. Gut, wenn man zu zweit reist, kann es schon schwieriger werden, Wunschplätze zu ergattern. Aber über die grafische Sitzplatzanzeige habe ich mich auch schon geärgert. Mir fällt auch keine andere Variante ein, als das mit den Wagenskizzen abzugleichen. Vielleicht hilft dir noch Vagonweb, dort sind die Wagenreihungen nach Zugnummern hinterlegt, die Richtungswechsel angegeben und teilweise auch direkt die Wagenskizzen.
Wenn du mit jemandem reist, der absolut nicht rückwärts fahren kann, würde ich empfehlen, zwei Plätze am Tisch gegenüber zu nehmen. Dann könnt ihr einfach tauschen, wenn die Wagenreihung doch umgekehrt ist oder ein Richtungswechsel kommt.


Wir können beide rückwärts sitzen, mögen das aber aber einfach nicht so wink.gif
Bis vor einiger Zeit fand ich Vagonweb richtig klasse, allerdings sind seit 1-2 Jahren viele Züge nicht mehr oder gar nicht gepflegt, da kann dir nur die Seite von Marcus Grahnert (fernbahn.de) empfehlen, hier sind wirklich alle Züge aufgelistet und die Angaben hatten bis jetzt immer gestimmt. (Bis auf die berühmte außerplanmäßige umgekehrte Wagenreihung)
Hier ist nur die Bedienung extrem doof weil man sich erst das richtige PDF suchen und dann die richtige Version des Zuges. Wenn man - wie ich im vorliegenden Fall - 4 ICEs mit änlichen Nummern hat wirds verwirrend...
Kommen diese PDFs eigentlich so von der Bahn?




--------------------
Geld ist wie Mist: Wenn alles auf einem Haufen ist stinkt es und lockt Ungeziefer an. Wenn es allerdings auf dem Land verteilt wird sorgt es für blühende Landschaften.
    
     Link zum BeitragTop
rautatie
  Geschrieben am: 5 Aug 2019, 12:03


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Aug 08
Beiträge: 3098

Alter: 54
Wohnort: München


QUOTE (Entenfang @ 5 Aug 2019, 12:05)
Ganz ehrlich - genau deswegen reserviere ich selten, sondern setze mich einfach da hin, wo es mir gefällt.

Das geht mir auch so. Mir macht es zwar weniger aus, rückwärts zu fahren, aber ich persönlich mag diese Wandfensterplätze überhaupt nicht, bei denen man zwar theoretisch am Fenster sitzt, aber wegen einer Wand keinen Blick nach draußen hat. Da ich noch nicht herausgefunden habe, ob man in der grafischen Darstellung die Sitzplatz/Fensterzuordnung erkennen kann, reserviere ich lieber gar nicht und suche mir im Zug einen Sitzplatz aus. Bei den BahnComfort-Plätzen ist das immer relativ einfach, wenn man zum Beispiel in München einsteigt und früh dran ist.

--------------------
Wo ist das Problem?
    
     Link zum BeitragTop
EasyDor
  Geschrieben am: 5 Aug 2019, 12:14


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 12 Aug 02
Beiträge: 2502

Alter: 36
Wohnort: [M] Schwabing


bahn.comfort habe ich leider nicht (obwohl ich eigentlich genug Punkte hätte - muss ich checken, anderes Thema)

Daher ist mir der Platz an sich schon sehr wichtig, in vielen Zügen gibt es ja kaum mehr welche davon. Und wenn, dann nicht für den kompletten Fahrtweg und man muss sich ab Halt X schon wieder was neues suchen.
Wenn ich alleine fahre mache ich das vielleicht noch, aber zu mehreren ist das echt blöd.
Klappt das bei euch wirklich so gut?

Okay, meine Fahrten gingen jetzt auch eher über stark ausgelastete Strecken...

--------------------
Geld ist wie Mist: Wenn alles auf einem Haufen ist stinkt es und lockt Ungeziefer an. Wenn es allerdings auf dem Land verteilt wird sorgt es für blühende Landschaften.
    
     Link zum BeitragTop
Entenfang
  Geschrieben am: 5 Aug 2019, 12:30


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 27 Aug 12
Beiträge: 5340

Alter: 25
Wohnort: München


QUOTE (EasyDor @ 5 Aug 2019, 11:36)
Echt? Das wusste ich nicht, ich dachte das wäre an eine Reservierung gebunden und dass man auch auf genau diesem Platz sitzen müsste...



War es auch anfangs, inzwischen aber nicht mehr. Wenn man nicht reserviert hat, muss man beim Komfort Check-in Wagennummer und Sitzplatznummer eingeben. Ich habe es aber erst einmal ausprobiert und da kam ohnehin kein Zub durch.

QUOTE
Hier ist nur die Bedienung extrem doof weil man sich erst das richtige PDF suchen und dann die richtige Version des Zuges. Wenn man - wie ich im vorliegenden Fall - 4 ICEs mit änlichen Nummern hat wirds verwirrend...

Kannte ich natürlich - trotzdem danke. smile.gif Eigentlich finde ich die Einordnung nach Zugnummern recht übersichtlich.

QUOTE
Kommen diese PDFs eigentlich so von der Bahn?

Ja, vom Fahrzeuglexikon.

Edit:
QUOTE (EasyDor @ 5 Aug 2019, 12:14)
Klappt das bei euch wirklich so gut?

Klarer Fall von kommt drauf an. Da ich meistens alleine reise, habe ich eigentlich kein Problem, einen Sitzplatz zu finden. Das liegt aber auch daran, dass ich 1. oft eher spät/ antizyklisch unterwegs bin, 2. oft in Bahnhöfen einsteige, wo der Zug beginnt (München, Dresden) oder umsteige, wo viel Fahrgastwechsel herrscht und darum reichlich Plätze freiwerden (Leipzig, Frankfurt), 3. eigentlich immer irgendwo Gepäck auf dem Sitz liegt, das auf meine Aufforderung hin mehr oder weniger bereitwillig entfernt wird und 4. - ich denke ganz entscheidend - ich steige sehr taktisch ein. Wenn du in München den 1. Wagen am Prellbock nimmst, stehen die Leute, während im 1. Wagen an der Zugspitze freie Platzwahl herrscht. Gleiches gilt für alle anderen Bahnhöfe auch - am besten immer ganz weit vom Zugang weggehen, dann steigen mehr Leute aus als ein und du findest einen Sitzplatz.
Ungünstiger ist es dagegen, wenn du oft zu stark nachgefragten Zeiten in der Mitte des Zuglaufs einsteigst - bspw. wirst du in Halle vermutlich große Schwierigkeiten haben, Plätze im Sprinter nach München zu ergattern. Da würde ich dann auch reservieren.

Bearbeitet von Entenfang am 5 Aug 2019, 12:38

--------------------
Für ein Ende der Ausschreibungen und für eine integrierte Eisenbahn - Netz und Betrieb sind untrennbar.
SBS kollidiert mit Baum wegen mangelhafter Vegetationspflege von DB Netz - Kompletteinstellung der SBS ohne Vorankündigung wegen Rechtsstreitigkeiten - Ausfall "einzelner" Züge bei der OPB und Alex Nord wegen Personalmangel - Totalausfall Alex Immenstadt - Oberstdorf vom 20.07. bis 09.09 wegen Personalmangel - Urlaub für die BRB zwischen Kaufering und Landsberg vom 29.07. bis 08.09. wegen Personalmangel - Zahlreiche Zugausfälle bei der BRB wegen Personalmangel - Massive Einschränkungen bei der BOB im Januar wegen nicht geräumter Gleise Ausfälle bei der Regio-S-Bahn Bremen über fast 1 Jahr - Vertrag mit der NWB trotzdem verlängert
    
     Link zum BeitragTop
Jojo423
  Geschrieben am: 5 Aug 2019, 12:48


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Nov 06
Beiträge: 3839

Wohnort: München bei Pasing


QUOTE (rautatie @ 5 Aug 2019, 12:03)
Das geht mir auch so. Mir macht es zwar weniger aus, rückwärts zu fahren, aber ich persönlich mag diese Wandfensterplätze überhaupt nicht, bei denen man zwar theoretisch am Fenster sitzt, aber wegen einer Wand keinen Blick nach draußen hat. Da ich noch nicht herausgefunden habe, ob man in der grafischen Darstellung die Sitzplatz/Fensterzuordnung erkennen kann, reserviere ich lieber gar nicht und suche mir im Zug einen Sitzplatz aus. Bei den BahnComfort-Plätzen ist das immer relativ einfach, wenn man zum Beispiel in München einsteigt und früh dran ist.

Oder man vertreibt die Nicht-BahnComfort Kunden von den Plätzen. Ist meistens aber eher unangenehm und nicht so meins.

Bearbeitet von Jojo423 am 5 Aug 2019, 12:48

--------------------
Viele Grüße

Jojo423
BahnComfort Status
    
     Link zum BeitragTop
rautatie
  Geschrieben am: 5 Aug 2019, 13:05


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Aug 08
Beiträge: 3098

Alter: 54
Wohnort: München


QUOTE (Jojo423 @ 5 Aug 2019, 13:48)
Oder man vertreibt die Nicht-BahnComfort Kunden von den Plätzen. Ist meistens aber eher unangenehm und nicht so meins.

Dafür bin ich ehrlich gesagt zu "nett", d.h. ich mag mich nicht mit anderen Fahrgästen anlegen. Wobei ich es immer wieder mal mitbekomme, dass Fahrgäste ganz direkt fragen "Haben Sie Bahn.comfort?" - "Ja? Bitte vorzeigen".

Die Bahn.comfort-Plätze sind außerdem die einzigen Plätze, von denen man auch dann sicher sein kann, dass sie nicht reserviert sind, wenn mal wieder die Reservierungsanzeige ausgefallen ist. Wobei ich es trotzdem erlebt habe, dass irregeleitete Fahrgäste behaupten, sie hätten meinen Platz reserviert (und in fast jedem dieser Fälle stimmt die Wagennummer nicht).

--------------------
Wo ist das Problem?
    
     Link zum BeitragTop
Entenfang
  Geschrieben am: 5 Aug 2019, 13:12


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 27 Aug 12
Beiträge: 5340

Alter: 25
Wohnort: München


QUOTE (rautatie @ 5 Aug 2019, 13:05)
Die Bahn.comfort-Plätze sind außerdem die einzigen Plätze, von denen man auch dann sicher sein kann, dass sie nicht reserviert sind, wenn mal wieder die Reservierungsanzeige ausgefallen ist.

Ja, deswegen bekenne ich mich in solchen Fällen als unberechtigter Nutzer dieser Plätze... Dass jemand den Comfortstatus überprüft, habe ich aber noch nie erlebt.

QUOTE
Wobei ich es trotzdem erlebt habe, dass irregeleitete Fahrgäste behaupten, sie hätten meinen Platz reserviert (und in fast jedem dieser Fälle stimmt die Wagennummer nicht).

Das habe ich schon so oft gehabt - bevor ich aufstehe oder ein Streit in der Nähe eskaliert, kontrolliere ich immer Datum, Zugnummer, Wagennummer, Platznummer, Abfahrtszeit (nach 15 min. verfällt die Reservierung). Und siehe da, weder sitze ich auf einem reservierten Platz noch ist die Bahn zu doof und reserviert Plätze zweimal, sondern zu doof sind in 99% die Fahrgäste, die steif und fest behaupten, sie hätten wirklich überhaupt und ganz sicher genau diesen Platz reserviert. biggrin.gif

--------------------
Für ein Ende der Ausschreibungen und für eine integrierte Eisenbahn - Netz und Betrieb sind untrennbar.
SBS kollidiert mit Baum wegen mangelhafter Vegetationspflege von DB Netz - Kompletteinstellung der SBS ohne Vorankündigung wegen Rechtsstreitigkeiten - Ausfall "einzelner" Züge bei der OPB und Alex Nord wegen Personalmangel - Totalausfall Alex Immenstadt - Oberstdorf vom 20.07. bis 09.09 wegen Personalmangel - Urlaub für die BRB zwischen Kaufering und Landsberg vom 29.07. bis 08.09. wegen Personalmangel - Zahlreiche Zugausfälle bei der BRB wegen Personalmangel - Massive Einschränkungen bei der BOB im Januar wegen nicht geräumter Gleise Ausfälle bei der Regio-S-Bahn Bremen über fast 1 Jahr - Vertrag mit der NWB trotzdem verlängert
    
     Link zum BeitragTop
JeDi
  Geschrieben am: 5 Aug 2019, 13:29


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Apr 06
Beiträge: 18678

Alter: 28
Wohnort: Schlafwagen


QUOTE (rautatie @ 5 Aug 2019, 13:05)
"Haben Sie Bahn.comfort?" - "Ja? Bitte vorzeigen"

Warum sollte man darauf eigentlich reagieren? biggrin.gif

--------------------
Nebengattungszeichen werden klein geschrieben!
    
      Link zum BeitragTop
rautatie
  Geschrieben am: 5 Aug 2019, 13:40


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Aug 08
Beiträge: 3098

Alter: 54
Wohnort: München


QUOTE (Entenfang @ 5 Aug 2019, 14:12)
Dass jemand den Comfortstatus überprüft, habe ich aber noch nie erlebt.

Ich habe es bisher zwei- oder dreimal erlebt, und zwar auf sehr stark nachgefragten Streckenabschnitten. Beispielsweise bin ich mal in Altona in Richtung München eingestiegen (Altona ist ein guter Bahnhof, um sich in Ruhe einen freien Platz auszusuchen), und am Hamburger Hbf. stiegen sehr viele Leute ein. Als alle Plätze belegt waren, fingen die ersten an, die auf den Comfort-Plätzen sitzenden Leuten nach ihrem Comfort-Status zu fragen. Wer keinen vorweisen konnte, wurde zum Aufstehen aufgefordert. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob man das Aufstehen verweigern könnte, bzw. wie es wohl weitergehen würde, wenn es da zu einem Konflikt kommt.

--------------------
Wo ist das Problem?
    
     Link zum BeitragTop
146225
  Geschrieben am: 5 Aug 2019, 18:29


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Apr 07
Beiträge: 14808

Alter: 41
Wohnort: TH


Ich sehe das eigentlich auch so wie der Entenfang - einfach nicht da einsteigen, wo alle einsteigen, freien Platz suchen, fertig ist die Laube. Der Zwang, jede 5 Minuten Fernverkehr panisch zu reservieren, ist in Deutschland auch schon beinahe krankhaft geworden. Klar schreibt sich das als Einzelreisender leichter, aber ich würde definitiv erst ab einer Kleingruppe von 4-5 Leuten aufwärts damit anfangen. Und niemals, nur weil es "kostenlos" angeboten wird, Anschlusszüge wie z.B. Mannheim-Heidelberg oder Köln-Düsseldorf oder ähnliches mit reservieren, denn unter normalen Verhältnissen kriegt man für die Kurzstrecke auch so irgendeinen Platz, und an Großkampftagen sieht man bei der üblichen Pünktlichkeit von DB Fernverkehr den vorgesehenen Anschlusszug doch eh meistens nicht.

Hamburg ist echt ein schönes Beispiel für "antizyklisch" - man nehme sich die paar Minuten mehr Zeit und steige, wenn denn möglich, "nur" in Dammtor statt am überlasteten Hbf um - das erhöht den Reisekomfort beträchtlich.

Mir bei "das ist mein Platz" die Reservierung zeigen zu lassen, habe ich mir auch angewöhnt - erst neulich wieder im 1085 (verkehrt als ICE2-Doppel) den Klassiker gehabt: "Ihr Platz ist im Wagen 21, hier ist Wagen 31." Zwei Zugteile sind halt schon böse schwierig...



--------------------
Tågskryt!
    
     Link zum BeitragTop
FloSch
  Geschrieben am: 6 Aug 2019, 17:07


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Mar 03
Beiträge: 4574
Chat: FloSch 

Alter: 38
Wohnort: München


QUOTE (rautatie @ 5 Aug 2019, 13:40)
Wobei ich mir nicht sicher bin, ob man das Aufstehen verweigern könnte, bzw. wie es wohl weitergehen würde, wenn es da zu einem Konflikt kommt.

Es gibt keinen Anspruch darauf, dass man auf diesen Plätzen nur als Comfort-Kunde sitzen darf. Ich zeige da niemand meine Bahncard, der mich danach fragt (und ich bin selbst Comfort-Kunde).

--------------------
user posted image
Twitter: @muenchnerubahn | Facebook: facebook.com/muenchnerubahn | Instagram: @muenchnerubahn
    
          Link zum BeitragTop
rautatie
  Geschrieben am: 7 Aug 2019, 08:11


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Aug 08
Beiträge: 3098

Alter: 54
Wohnort: München


QUOTE (146225 @ 5 Aug 2019, 19:29)
Ich sehe das eigentlich auch so wie der Entenfang - einfach nicht da einsteigen, wo alle einsteigen, freien Platz suchen, fertig ist die Laube. Der Zwang, jede 5 Minuten Fernverkehr panisch zu reservieren, ist in Deutschland auch schon beinahe krankhaft geworden.

Wobei wir in Deutschland glücklicherweise wenigstens keine Reservierungspflicht haben, wie es sie leider in vielen anderen Ländern im Fernverkehr gibt. Im TGV muss man immer reservieren, sobald man in Frankreich unterwegs ist. Nur innerhalb Deutschlands (oder auf dem Streckenabschnitt Stuttgart - München) ist die Reservierungspflicht aufgehoben. Ich finde, dass eine Reservierungspflicht das Reisen deutlich unflexibler macht. Außerdem landet man dann oft auf einem Platz, den man sich freiwillig nie ausgesucht hätte.

--------------------
Wo ist das Problem?
    
     Link zum BeitragTop
146225
  Geschrieben am: 7 Aug 2019, 18:50


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Apr 07
Beiträge: 14808

Alter: 41
Wohnort: TH


QUOTE (rautatie @ 7 Aug 2019, 08:11)
Ich finde, dass eine Reservierungspflicht das Reisen deutlich unflexibler macht.

Ja, definitiv! Bei dem Niveau, welches DB Fernverkehr üblicherweise bietet, könnte man davon ausgehen, dass bei ungünstigen Konstellationen kaum noch sinnvolle Fahrkarten für Langstrecken erhältlich sind, weil auf kürzeren Teilabschnitten der "3-rote-Männchen-Status" "ausgebucht" bereits erreicht ist. Stundenlang keine Chance z.B. mit dem ICE von Düsseldorf nach Stuttgart zu kommen, weil zwischen Frankfurt Flughafen Fernbahn und Mannheim starker Andrang herrscht? In Deutschland definitiv vorstellbar!

--------------------
Tågskryt!
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 1 Benutzer gelesen (1 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
14 Antworten seit 5 Aug 2019, 10:43 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken

<< Back to Tarif
Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |