Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (3) [1] 2 3  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
Bayerische ÖPNV-Strategie 2030 [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
ralf.wiedenmann
  Geschrieben am: 23 Apr 2021, 08:03


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Mar 11
Beiträge: 2107

Alter: 60
Wohnort: Kanton Zürich, Schweiz, (1975-1988: Puchheim (Oberbayern))


STMB, 20.4.2021:
QUOTE
Die Erarbeitung einer bayerischen „ÖPNV-Strategie 2030“ ist in vollem Gange. Zeit, kurz innezuhalten und die Schwerpunkte und Herausforderungen gemeinsam mit Ihnen zu diskutieren.


QUOTE
Das interaktive Talkformat des StMB startet am Freitag, den 30.04.2021 ab 10 Uhr. In der ersten Folge diskutiert Verkehrsministerin Kerstin Schreyer gemeinsam mit Experten, wie unsere Mobilität und der ÖPNV in Bayern zukünftig aussehen werden. Sie können live dabei sein, Fragen stellen und sich beteiligen.


QUOTE
Parallel zum Live-Talk können Sie Fragen stellen und kurze Umfragen beantworten.
Die Ergebnisse werden im Anschluss dem Begleitgremium bei der Erarbeitung der „ÖPNV-Strategie 2030“, dem Zukunftsrat ÖPNV, übergeben. Wir freuen uns auf ein spannendes Gespräch rund um das Thema „Mobilität und ÖPNV in Bayern“.

Die neue Live-Homepage des StMB finden Sie unter: www.stmb-live.de

Die Webseite wird am Veranstaltungstag freigeschaltet.


Die gesamte Meldung des STMB findet ihr hier: https://www.stmb.bayern.de/med/aktuell/arch...420imgespraech/

Statt hier im Eisenbahnforum zu lamentieren, sollten wir die Verantwortliche mit unseren Anliegen konfrontieren.

--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 23 Apr 2021, 08:29


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 14972

Alter: 39
Wohnort: München


Wie es laut Verkehrsminister aussehen soll wissen wir doch alle: Flugtaxis für alle und auf der Straße autonom fahrende Taxis... rolleyes.gif

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing (aber über das Krankenhaus, Fachhochschule), für die U4
    
    Link zum BeitragTop
146225
  Geschrieben am: 23 Apr 2021, 16:55


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Apr 07
Beiträge: 15573

Alter: 43
Wohnort: TH/EDBU


Wenn auch 2030 noch die CSU dilettiert regiert, dann das wofür sie das meiste Geld bekommen. Rest ist egal.

--------------------
O mia patria, si bella e perduta! (Giuseppe Verdi)
    
     Link zum BeitragTop
Metropolenbahner
  Geschrieben am: 27 Apr 2021, 11:09


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Oct 13
Beiträge: 4126




QUOTE (ralf.wiedenmann @ 23 Apr 2021, 08:03)
Statt hier im Eisenbahnforum zu lamentieren, sollten wir die Verantwortliche mit unseren Anliegen konfrontieren.

Das ist klar, aber mal schauen, wie die Beteiligung am Ende ausschaut ...

Am Ende wird das nur ein TV-Event, wo man Kommentare nur durch 08/15-Floskeln beseite wischt und schlimmstenfalls kapern ein paar BIs aus dem Inntal den Event laugh.gif

Mal schauen, was bei rum kommt.
    
     Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 27 Apr 2021, 11:22


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 14972

Alter: 39
Wohnort: München


QUOTE (Metropolenbahner @ 27 Apr 2021, 12:09)
Das ist klar, aber mal schauen, wie die Beteiligung am Ende ausschaut ...

Am Ende wird das nur ein TV-Event, wo man Kommentare nur durch 08/15-Floskeln beseite wischt und schlimmstenfalls kapern ein paar BIs aus dem Inntal den Event laugh.gif

Mal schauen, was bei rum kommt.

Wenn es noch gut hinkommt wird dann ein autonom fahrender Bus als die Zukunft des ÖPNV präsentiert.

Sorry, wir sind in Bayern. Ich glaube nur an geschaffene Fakten.

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing (aber über das Krankenhaus, Fachhochschule), für die U4
    
    Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 27 Apr 2021, 14:05


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 8047




Um 10 Uhr!!!
Die wollen doch, dass da nur irgendwelche Hutablagen-5er-BWM-Rentner mitmachen! Jeder, der irgendwie jeden Tag am Berufsverkehr "teilnehmen" muss, ist doch um diese Zeit beschäftigt oder liegt wahlweise komplett zerlegt mit Schlafmangel von der Nachtschicht im Bett.
    
     Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 27 Apr 2021, 14:15


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 14972

Alter: 39
Wohnort: München


QUOTE (Hot Doc @ 27 Apr 2021, 15:05)
Um 10 Uhr!!!
Die wollen doch, dass da nur irgendwelche Hutablagen-5er-BWM-Rentner mitmachen! Jeder, der irgendwie jeden Tag am Berufsverkehr "teilnehmen" muss, ist doch um diese Zeit beschäftigt oder liegt wahlweise komplett zerlegt mit Schlafmangel von der Nachtschicht im Bett.

Der Begriff "Experten" wurde in letzter Zeit auch sehr strapaziert. Ich könnte mich auch Experte nennen. rolleyes.gif
Seriös geht anders. Wahrscheinlich einfach nur Wahlkampftaktik.

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing (aber über das Krankenhaus, Fachhochschule), für die U4
    
    Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 27 Apr 2021, 17:18


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 8047




Also den Gästen würde ich ihr Expertentum nicht absprechen wollen. Aber die Ausrichtung ist wohl schon bewußt ausgewählt. Der eine forscht hauptsächlich zu free-floating Car-Sharing-Systemen und Verkehrsinformationen und Verkehrslenkung - also komplett dem Individualverkehr verschrieben. Da wird man wenig kritisches zum Auto hören, höstens an der Art wie wir es nutzen.
Der andere ist etwas breiter aufgestellt, da spielt auch Rad und Scooter ne Rolle. Aber zum ÖPNV hab ich auch auf seiner Homepage eher wenig gefunden......
    
     Link zum BeitragTop
Rohrbacher
  Geschrieben am: 28 Apr 2021, 16:40


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Apr 06
Beiträge: 13079

Wohnort: ja


"Welche Angebote fördern die Nutzung des ÖPNV zur Entlastung der Straßen?" -> Für viele Regionen Bayerns ist die Antwort ganz einfach: Überhaupt mal welcher! ph34r.gif

--------------------
Nur echt mit Schachtelsatz.
    
    Link zum BeitragTop
Cloakmaster
  Geschrieben am: 28 Apr 2021, 17:05


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 9896




Henne-Ei-Problem: Dort, wo kein ÖPNV ist, haben die Leute sich darauf eingestellt, und "brauchen" auch keinen ÖPNV. Künftige/potentielle Bewohner haben erst gar keine Wahl: wo nix ist, kann nix gewählt werden.
    
     Link zum BeitragTop
146225
  Geschrieben am: 29 Apr 2021, 04:57


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Apr 07
Beiträge: 15573

Alter: 43
Wohnort: TH/EDBU


Das ist Quatsch. Ein gutes (also kein Bus mit Taktlücken und schlechten Anschlüssen) ÖPNV-Angebot schafft sich tatsächlich ein gutes Stück weit seine Nachfrage selber. Einfach weil es verfügbar ist. Dabei darf es aber natürlich weder Mängel bei der Zuverlässigkeit geben (der RAB-Modus, jeder 3. Zug fällt aus, der Rest kommt später ist da echt hinderlich) und es darf natürlich auch nicht passieren, dass im Jahr nach der Einführung Freistaat und/oder Kreise und Kommunen das Interesse am ÖPNV wieder völlig verlieren und das Angebot wieder auf 3x am Tag zusammen kürzen.

--------------------
O mia patria, si bella e perduta! (Giuseppe Verdi)
    
     Link zum BeitragTop
rautatie
  Geschrieben am: 29 Apr 2021, 08:22


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Aug 08
Beiträge: 3748

Alter: 55
Wohnort: München


QUOTE (146225 @ 29 Apr 2021, 04:57)
und es darf natürlich auch nicht passieren, dass im Jahr nach der Einführung Freistaat und/oder Kreise und Kommunen das Interesse am ÖPNV wieder völlig verlieren und das Angebot wieder auf 3x am Tag zusammen kürzen.

Ich habe selbst schon so zögerlich-halbherzige Versuche der Einführung von ÖPNV-Linien miterlebt, die an sich selbst gescheitert sind. Der Landkreis Rottal-Inn ist ja nicht gerade berühmt für seinen guten ÖPNV, und man hat vor einigen Jahren mal versuchsweise eine Buslinie von Simbach in Richtung Pfarrkirchen eingerichtet. Aber soweit ich mitbekommen hatte (meine Mutter hatte mir davon erzählt), war der Takt recht dünn und am Wochenende fast gar nicht vorhanden. Für die potentiellen Fahrgäste war das Angebot wahrscheinlich von Anfang an unzureichend, und man ist lieber weiterhin Auto gefahren. Prompt hat man das Angebot wieder (weitgehend?) eingestellt, anstatt sich zu überlegen, was man besser machen könnte.

In dieser Region habe ich bisher generell nur wenige gute Erfahrungen mit dem ÖPNV gemacht, auch was den angrenzenden Landkreis Passau betrifft. Meine Eltern waren schon mehrfach im Krankenhaus Rottalmünster gewesen - eines der wichtigsten Krankenhäuser der Region - aber wenn man ohne Auto hinkommen will, ist das eine Herausforderung. Es gibt zwar eine Bushaltestelle vor dem Krankenhaus, aber der Fahrplan ist eher als sporadisch zu bezeichnen. Da muss man schon Glück haben, dass ein Bus gerade dann fährt, wenn man ihn braucht.

--------------------
Wo ist das Problem?
    
     Link zum BeitragTop
MVG-Wauwi
  Geschrieben am: 29 Apr 2021, 09:13


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Nov 04
Beiträge: 2587

Alter: 49
Wohnort: München


Man darf das nicht so eindimensional betrachten - ich bin sicher, mit Scheuer Andis 'Nationalem Radverkehrsplan' wird sich das bis 2030 deutlich verbessern - die Voraussetzungen in Rotthalmünster sind hervorragend ph34r.gif .

--------------------
Gruß vom Wauwi
    
      Link zum BeitragTop
Südostbayer
  Geschrieben am: 29 Apr 2021, 09:56


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 15 Jul 03
Beiträge: 2013

Alter: 44
Wohnort: nahe Mühldorf


QUOTE (rautatie @ 29 Apr 2021, 08:22)
Der Landkreis Rottal-Inn ist ja nicht gerade berühmt für seinen guten ÖPNV, und man hat vor einigen Jahren mal versuchsweise eine Buslinie von Simbach in Richtung Pfarrkirchen eingerichtet. Aber soweit ich mitbekommen hatte (meine Mutter hatte mir davon erzählt), war der Takt recht dünn und am Wochenende fast gar nicht vorhanden. Für die potentiellen Fahrgäste war das Angebot wahrscheinlich von Anfang an unzureichend, und man ist lieber weiterhin Auto gefahren. Prompt hat man das Angebot wieder (weitgehend?) eingestellt, anstatt sich zu überlegen, was man besser machen könnte

Es gibt drei Buslinien zwischen Simbach und Pfarrkirchen, über Tann, über Triftern und direkt. Deren Fahrplan ist meiner Erinnerung nach seit Jahren relativ unverändert auf dem regionsüblichen Niveau, ausgelegt auf den Schülerverkehr, aber auch einem minimalen Samstagsverkehr. Das ist sozusagen die "ostbayerische ÖPNV-Strategie 1990": In der Fläche durchaus breit, denn es gibt kaum ein Dorf ganz ohne Busangebot, aber sonst sehr dünn.

War die erwähnte Erweiterung der Klinikbus im Jahr 2012? Der ist aus meiner Sicht erstens am von Haus aus dünnen Angebot gescheitert, zum anderen aber auch daran, dass man das Angebot schon wieder eingestellt hat, bevor sich ein gewisser Bekanntheitseffekt eingestellt hat.
    
    Link zum BeitragTop
rautatie
  Geschrieben am: 29 Apr 2021, 11:33


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Aug 08
Beiträge: 3748

Alter: 55
Wohnort: München


QUOTE (Südostbayer @ 29 Apr 2021, 09:56)
War die erwähnte Erweiterung der Klinikbus im Jahr 2012? Der ist aus meiner Sicht erstens am von Haus aus dünnen Angebot gescheitert, zum anderen aber auch daran, dass man das Angebot schon wieder eingestellt hat, bevor sich ein gewisser Bekanntheitseffekt eingestellt hat.

Ja genau, ich glaube, das war es, was ich meinte. Wie du schreibst, das Problem war anscheinend, dass der Takt von Anfang an zu dünn war, um attraktiv zu sein. Und bevor die Leute überhaupt mitbekommen hatten, dass es das neue Angebot gibt, wurde es schon wieder eingestellt.

--------------------
Wo ist das Problem?
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 1 Benutzer gelesen (1 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
39 Antworten seit 23 Apr 2021, 08:03 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (3) [1] 2 3 
<< Back to Stadtverkehr allgemein
Antworten | Neues Thema |