Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (130) « Erste ... 128 129 [130]  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |
Bayrische Landespolitik [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Metropolenbahner
  Geschrieben am: 21 Sep 2018, 21:22


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Oct 13
Beiträge: 2430




QUOTE (146225 @ 21 Sep 2018, 22:16)
Lässt sich auch umdrehen: Wenn sich Kohnen gegen Nahles durchsetzen kann und Horst am Ende der Verlierer dieser verrückten Aktion am geistigen Randbezirk politischen Daseins ist, wird das der Bayern-SPD noch ein paar Stimmen aus purem Respekt einbringen. Und in deren Lage ist schon 1% Zuwachs viel.

Stimmt sicherlich, aber halt nur wenn ...

QUOTE
Und die CSU sollte sich nicht im Vergleich mit den Retro-Nazis suhlen - "nicht so schlimm" wie die zu sein, ist wie statt voll in den Misthaufen halt nur in den Kuhfladen gefallen zu sein. Erbärmlich stinken tut am Ende beides.

Naja, also es macht schon nen kleinen Unterschied, ob ich bis zum Haaransatz in der Gülle ertrinke, oder nur der große Zeh etwas müffelt.
laugh.gif
    
     Link zum BeitragTop
146225
  Geschrieben am: 21 Sep 2018, 21:34


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Apr 07
Beiträge: 13580

Alter: 40
Wohnort: TH


Vermutlich fehlt mir da einfach der Ehrgeiz, beim Unterschied zwischen "ekelhaft" und "widerlich" noch aufs Siegerpodest zu wollen. wink.gif ph34r.gif

--------------------
Und vergessen Sie nicht: Bevor Sie gehen -
HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!
    
     Link zum BeitragTop
Metropolenbahner
  Geschrieben am: 21 Sep 2018, 21:36


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Oct 13
Beiträge: 2430




QUOTE (146225 @ 21 Sep 2018, 22:34)
Vermutlich fehlt mir da einfach der Ehrgeiz, beim Unterschied zwischen "ekelhaft" und "widerlich" noch aufs Siegerpodest zu wollen.  wink.gif  ph34r.gif

DU nimmst den AFD-Aufstieg also tatenlos hin? Finde ich jetzt aber gewagt ...

Edit: Kommentar der NZZ zur SPD:

QUOTE
Statt die Gemüter zu beruhigen, treibt der Deal, den die SPD-Chefin Nahles mit der Kanzlerin und dem Innenminister geschlossen hat, ihre Genossen zur Weissglut. Nun zieht Nahles die Notbremse. Ob das reicht? Deutschlands einst so stolze linke Volkspartei hat sich in eine zittrige Funktionärsversammlung verwandelt.


https://www.nzz.ch/meinung/wie-die-spd-sich...ergt-ld.1421906

Bearbeitet von Metropolenbahner am 21 Sep 2018, 21:44
    
     Link zum BeitragTop
Trapeztafelfanatiker
  Geschrieben am: 21 Sep 2018, 22:24


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 17 May 14
Beiträge: 746




QUOTE (146225 @ 21 Sep 2018, 22:16)
Lässt sich auch umdrehen: Wenn sich Kohnen gegen Nahles durchsetzen kann und Horst am Ende der Verlierer dieser verrückten Aktion am geistigen Randbezirk politischen Daseins ist, wird das der Bayern-SPD noch ein paar Stimmen aus purem Respekt einbringen. Und in deren Lage ist schon 1% Zuwachs viel.


Der Bayern-SPD fehlt einfach ein Zugpferd und natürlich muss man sich mehr als Bayern-SPD präsentieren, also Bayern mehr in den Vordergrund stellen. Man wird einfach nicht so wahrgenommen, dass man das beste für Bayern herausholt. Was man den Grünen z. B. eher zutraut (die dann das schützen was die CSU nicht mehr schützt).
Lösung habe ich auch keine wie man das verbessern kann, traurig ist es allemal.
Vielleicht sollte man sich aber wieder mehr auf die sozialdemokratischen Wurzeln besinnen. In Spiegel Online war ja zu lesen, dass die Jusos (die ich eh für weltfremd halte) sich um Kram wie feministische Pornos kümmern, was den meisten SPDlern an der Basis sonstwo vorbeigeht. Da stehen andere Dinge im Vordergrund, die wirklichen Probleme. Aber wer sich um so einen unwichtigen Mist kümmert und meint die Grünen kopieren zu müssen (dann kann man auch das Original wählen), dann muss man sich nicht über den Wählerschwund wundern.
Der klassische SPD-Wähler ist in vielen Punkten konservativ, aber eben mit sozialdemokratisch-linkem Einschlag und weit von einem CSU-Konservatismus entfernt.
    
     Link zum BeitragTop
146225
  Geschrieben am: 22 Sep 2018, 05:42


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Apr 07
Beiträge: 13580

Alter: 40
Wohnort: TH


QUOTE (Metropolenbahner @ 21 Sep 2018, 21:36)
DU nimmst den AFD-Aufstieg also tatenlos hin? Finde ich jetzt aber gewagt ...

Nein, das hast du an dieser Stelle falsch verstanden - die Aussage geht mehr in Richtung "widerliche Positionen bleiben widerlich, egal von wem sie sind".

--------------------
Und vergessen Sie nicht: Bevor Sie gehen -
HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 1 Benutzer gelesen (1 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
1939 Antworten seit 11 Aug 2011, 11:59 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (130) « Erste ... 128 129 [130] 
<< Back to 10 vorne
Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |