Druckbare Version des Themas
Hier klicken um das Thema im Original Format zu betrachten.
Eisenbahnforum.de > Anregungen & Kritik > Was sollte sich im EF ändern?


Geschrieben von: GSIISp64b am 6 Sep 2011, 00:23
Moin,

da Boris ja darum gebeten hat, mache ich hier mal einen Thread mit möglichst konstruktiven Diskussionen zu Problemen, Verbesserungsvorschlägen, Anregungen im EF auf. Und ich senfe auch gleich mal meine Meinung dazu (und zum besseren Verständnis fasse ich es nochmal vollständig zusammen - Doppelungen sind daher unvermeidbar).

Also, wo liegen Probleme?

* Moderation: Über den Umgang mit Trollen kann man streiten. Ich wäre hier gelegentlich für eine etwas härtere Gangart sorry, aber das ist meine persönliche Meinung. Etwas weniger Konfliktpotential bietet z. B. der Umgang mit Offtopic - und alleine ein Threadsplit ist im EF oft ein Ding der Unmöglichkeit.
* Unübersichtlichkeit im Bilderforum: Mit Verlaub, 400-Seiten-Threads sind in puncto Übersicht völliger Müll. Es ist letzten Endes egal, ob man jetzt nach Thema, nach Ort oder nach Autor ordnet (oder gleich jeder Bilderserie einen eigenen Thread gibt - wäre vielleicht auch gar nicht so verkehrt), Hauptsache anders als heute.
* Umgang mit Feedback: Wahlweise erfolgt keine Reaktion oder es wird abgeblockt ("wird es nicht geben"). Die Forenadministration hat zwar durchaus das Recht, einfach mal ihren Willen durchzupushen - für das Forenklima ist es aber imho besser, auch mal die Diskussion mit den Usern zu suchen.

* peripher: veraltete Software mit tonnenweise Macken, die noch dazu immer wieder als Entschuldigung für "Das ist nicht umsetzbar" herhalten muss. Ja, ich weiß, dass es ein Scheißaufwand ist, das zu konvertieren, upzugraden oder was auch immer. Es wäre durchaus ein sinnvolles Projekt, aber dass die Admins sich da nicht sofort ranmachen, kann ich verstehen.

Und was sind meine persönlichen (und höchst subjektiven) Wünsche?

* Das Unterforum "Sonstige Verkehrsmittel". Stört keinen, schließt die letzte noch verbleibende Lücke (wir haben ja schon fast alles, einschließlich Paternostern). Oder zumindest ein etwas offenerer Umgang mit Flugzeugthemen im 10 vorne (ich erinnere da mal an gewisse moderative Äußerungen in meinem letzten Versuch, einen solchen Thread zu eröffnen).
* das war's derzeit auch fast schon.

Es wäre schön, wenn man diese Punkte mal konstruktiv, ohne Selbstzerfleischung und in einem dafür gedachten Thread diskutieren kann. Und wenn das Forenteam sich daran auch beteiligt, natürlich biggrin.gif

Gruß,
Stephan

Geschrieben von: Boris Merath am 6 Sep 2011, 00:51
QUOTE (GSIISp64b @ 6 Sep 2011, 01:23)
Über den Umgang mit Trollen kann man streiten. Ich wäre hier gelegentlich für eine etwas härtere Gangart sorry, aber das ist meine persönliche Meinung.

Da ist halt die Frage - was ist ein Troll? Und diese Frage ist nicht so leicht zu beantworten. Ich definiere einen Troll als jemand, der bewusst den Forenbetrieb stören will - viele andere scheinen ihn meinem Eindruck nach zu definieren als jemand, der sie persönlich stört. Und auch die Grenze zwischen bewusst stören sowie eine ungewöhnliche Meinung vertreten ist nicht leicht zu ziehen.

QUOTE
Etwas weniger Konfliktpotential bietet z. B. der Umgang mit Offtopic - und alleine ein Threadsplit ist im EF oft ein Ding der Unmöglichkeit.

Das ist nicht nur eine Zeit- sondern auch eine Motivationsfrage. Dauernd irgendwelchen abgleitenden Diskussionen hinterherzuräumen ist auf Dauer eine ziemlich nervige Sache. Hier sind auch die Mitglieder des Forums gefragt, ein bisschen mehr Ordnung zu halten. Ich will hier keine zu große Kritik üben - die Diskussion gleitet nunmal leicht ab. Aber man kann von uns auch nicht erwarten dass wir jeden Tag viel Zeit mit splitten, Verschmelzen und den Diskussionen, warum man jetzt so und nicht anders gesplittet hat, verbringen. Gerade der letzte Punkt hat bei mir eine wesentliche Rolle gespielt dass ich in dieser Hinsicht inzwischen deutlich weniger mache.

QUOTE
* Umgang mit Feedback: Wahlweise erfolgt keine Reaktion oder es wird abgeblockt ("wird es nicht geben").

Hier kann ich nur das schreiben was ich in einem anderen Thema schon geschrieben habe: Ich kann nicht jedes Thema mit allen Leuten wochenlang diskutieren.

QUOTE
* Das Unterforum "Sonstige Verkehrsmittel". Stört keinen

Damit hast Du schon das Hauptproblem angesprochen: Das stört eben doch viele. Ich weiß nicht wie viele Diskussionen ich schon geführt haben über das Bus-Forum - gefühlt jedenfalls über 50. Und auch bezüglich des Flugzeug-Bereichs kamen viele Proteste bei mir an.

Geschrieben von: GSIISp64b am 6 Sep 2011, 01:03
QUOTE (Boris Merath @ 6 Sep 2011, 01:51)
Da ist halt die Frage - was ist ein Troll? Und diese Frage ist nicht so leicht zu beantworten. Ich definiere einen Troll als jemand, der bewusst den Forenbetrieb stören will - viele andere scheinen ihn meinem Eindruck nach zu definieren als jemand, der sie persönlich stört. Und auch die Grenze zwischen bewusst stören sowie eine ungewöhnliche Meinung vertreten ist nicht leicht zu ziehen.

Das Musterbeispiel ist da wohl Eisenbahnniki... damals hat sich die Moderation nu echt nicht mit Ruhm bekleckert.

QUOTE
Das ist nicht nur eine Zeit- sondern auch eine Motivationsfrage. Dauernd irgendwelchen abgleitenden Diskussionen hinterherzuräumen ist auf Dauer eine ziemlich nervige Sache. Hier sind auch die Mitglieder des Forums gefragt, ein bisschen mehr Ordnung zu halten. Ich will hier keine zu große Kritik üben - die Diskussion gleitet nunmal leicht ab. Aber man kann von uns auch nicht erwarten dass wir jeden Tag viel Zeit mit splitten, Verschmelzen und den Diskussionen, warum man jetzt so und nicht anders gesplittet hat, verbringen. Gerade der letzte Punkt hat bei mir eine wesentliche Rolle gespielt dass ich in dieser Hinsicht inzwischen deutlich weniger mache.


Dass das lästig ist, mag ja durchaus sein. Aber irgendwer muss es nun mal leider machen, so wenig Spaß es auch macht. Und das ist imho eine der Grundvoraussetzungen für ein funktionierendes Forum - dass die Moderation solche Grundlagen eben auf die Reihe kriegt. So wirklich viele Fälle, in denen ein Offtopic absolut ausartet, gibt es ja zum Glück nicht. Aber in den Fällen, in denen es das alle paar Tage mal richtig extrem tut, sollte dann eben mal eingegriffen werden. Das wäre wirklich nicht zu viel verlangt, wenn es denn ausreichend Admins gibt... wobei ich mich da des Eindrucks nicht erwehren kann, dass das einfach nicht der Fall ist. Mit grob überschlagen zwei bis drei Moderatoren+Admins, die wirklich bei der Sache sind, kommt man einfach nicht zu viel, leider.

QUOTE
Hier kann ich nur das schreiben was ich in einem anderen Thema schon geschrieben habe: Ich kann nicht jedes Thema mit allen Leuten wochenlang diskutieren.


Mag sein, mag sein. Aber leider ist die Realität oft das andere Extrem...

QUOTE
Damit hast Du schon das Hauptproblem angesprochen: Das stört eben doch viele. Ich weiß nicht wie viele Diskussionen ich schon geführt haben über das Bus-Forum - gefühlt jedenfalls über 50. Und auch bezüglich des Flugzeug-Bereichs kamen viele Proteste bei mir an.


Dann sollte man das vielleicht mal quantifizieren: "Sonstige Verkehrsmittel einführen / nicht einführen / nicht einführen und Busforum einstellen / lasst mich in Ruhe, ist mir schnurz" als Umfrage auf der Startseite, da wo neulich noch Bin Laden war. Dann hat man zumindest mal was belastbares. Oder (vorsicht, Techie-Lösung, die leider auch wieder an der derzeitigen Software scheitert): Es ermöglichen, einzelne Unterforen auszublenden. Schwupp, alle sind glücklich und niemanden muss in den sauren Apfel beißen... ja, leider scheitert das derzeit an der praktischen Umsetzung.

Gruß,
Stephan

Geschrieben von: Jojo423 am 6 Sep 2011, 01:30
QUOTE (GSIISp64b @ 6 Sep 2011, 01:23)
* Das Unterforum "Sonstige Verkehrsmittel". Stört keinen

Doch mich, weil es Eisenbahnforum und nicht Flugzeugforum heißt... Aber die Disskusion hatten wir hier auch schon

Geschrieben von: GSIISp64b am 6 Sep 2011, 01:33
QUOTE (Jojo423 @ 6 Sep 2011, 02:30)
Doch mich, weil es Eisenbahnforum und nicht Flugzeugforum heißt... Aber die Disskusion hatten wir hier auch schon

Ein Update ist in Planung. Mehr sollen dann aber die Admins sagen. Möchte nichts ausplaudern (Habe ich das gerade? unsure.gif laugh.gif )

Das begründet aber nicht, dass es irgendjemanden stört. Du musst es ja nicht nutzen, nur weil es da ist. Und ja, das hatten wir schon mal - hier ist es aber ontopic und wir können es mal durchdiskutieren, ohne jemanden zu stören.

Was die Software angeht: Ja, ich habe von Boris auch schon gehört, dass da was im Busch ist - vor $LANGER_ZEIT. Seitdem ist leider nix mehr passiert. Könnte man auch auf die Vorschlagsliste setzen: Zumindest gelegentlich mal einen Wasserstand angeben, was die Admins grade tun.

Geschrieben von: Jojo423 am 6 Sep 2011, 01:36
QUOTE (GSIISp64b @ 6 Sep 2011, 02:33)
QUOTE (Jojo423 @ 6 Sep 2011, 02:30)
Doch mich, weil es Eisenbahnforum und nicht Flugzeugforum heißt... Aber die Disskusion hatten wir hier auch schon

Das begründet aber nicht, dass es irgendjemanden stört. Du musst es ja nicht nutzen, nur weil es da ist. Und ja, das hatten wir schon mal - hier ist es aber ontopic und wir können es mal durchdiskutieren, ohne jemanden zu stören.

Naja, es würde mich aber stören, irgendwelche Thread über jedes einzelne Flugzeug lesen "zu müssen". Die "spammen" nur die Startseite voll..

Geschrieben von: Boris Merath am 6 Sep 2011, 01:37
QUOTE (GSIISp64b @ 6 Sep 2011, 02:33)
Was die Software angeht: Ja, ich habe von Boris auch schon gehört, dass da was im Busch ist - vor $LANGER_ZEIT. Seitdem ist leider nix mehr passiert. Könnte man auch auf die Vorschlagsliste setzen: Zumindest gelegentlich mal einen Wasserstand angeben, was die Admins grade tun.

Nein, das ist nicht sinnvoll, weil das so lang dauert wie es dauert - und wenn ich noch zwei Jahre brauch dann brauch ich zwei Jahre. Ich halte nichts davon Ankündigungen zu machen die ich dann ggf. nicht halten kann.

Geschrieben von: Fichtenmoped am 6 Sep 2011, 01:39
QUOTE (Jojo423 @ 6 Sep 2011, 02:30)
Doch mich, weil es Eisenbahnforum und nicht Flugzeugforum heißt... Aber die Disskusion hatten wir hier auch schon

Dann müssten nach Deiner Definition auch raus:
- (zum Teil) http://www.eisenbahnforum.de/index.php?s=907be8a0ace40bceeed276ad7c4fa6f6&act=SF&f=29
- http://www.eisenbahnforum.de/index.php?s=907be8a0ace40bceeed276ad7c4fa6f6&act=SF&f=8
- http://www.eisenbahnforum.de/index.php?s=907be8a0ace40bceeed276ad7c4fa6f6&act=SF&f=32
- http://www.eisenbahnforum.de/index.php?s=907be8a0ace40bceeed276ad7c4fa6f6&act=SF&f=33
- http://www.eisenbahnforum.de/index.php?s=907be8a0ace40bceeed276ad7c4fa6f6&act=SF&f=24
- http://www.eisenbahnforum.de/index.php?act=ST&f=30&t=7864&s=907be8a0ace40bceeed276ad7c4fa6f6

Und vor allem:
- http://www.eisenbahnforum.de/index.php?s=907be8a0ace40bceeed276ad7c4fa6f6&act=SF&f=9

Egal...

Edit: Zum Thema Bilder... Wenn Bilder hochgeladen werden - kann man nicht eine automatische Skalierung (Verkleinerung) einführen? Es ist echt blöd wenn man ein Bild mit der Kamera einstellen will und dann kommt hier ein Seitenfüllendes Format raus - Bandbreite ist ja nicht mehr DAS Problem, es geht hier eher um die Übersichtlichkeit! Ich kenne das aus anderen Foren, da wird das Bild automatisch von der Forensoftware geschrumpft wenn es eine bestimmte Größe überschreitet und man kann mit einem Klick auf das Bild den Originallink aufrufen...

Edit2.0: Und was spricht dafür einfach dieses (nicht gewünschte) Unterforum zu ignorieren? Einfach nicht reinschauen, das hilft am meisten! Ich mag Busse nicht sonderlich - deswegen schau ich seltenst in das Busforum rein! Aber würde ich jetzt auf einer Schließung des Unterforums bestehen? Es gibt so was wie Meinungsfreiheit - auch hier im Forum! Und solange diese Meinungsfreiheit nicht in Beleidigungen, Beschuldigungen, Spammen, Trolling oder sonstiges ausartet dürfte wohl nix gegen sprechen, oder? Schließlich sollte man inzwischen reif genug sein um die Meinung Andersdenkender hier zu respektieren, immerhin hat man es geschafft sich hier zu registrieren! wink.gif

Geschrieben von: GSIISp64b am 6 Sep 2011, 01:39
QUOTE (Jojo423 @ 6 Sep 2011, 02:36)
Naja, es würde mich aber stören, irgendwelche Thread über jedes einzelne Flugzeug lesen "zu müssen". Die "spammen" nur die Startseite voll..

Diese Furcht ist aber überzogen, meines Erachtens nach. Ist ja nicht so, als würden die "Sonstigen" dann das ganze Forum fluten - tuen die Seilbahnen ja auch nicht. Die Busse ein Stück weit - die sind aber auch noch näher am eigentlichen Thema dran.

Das wäre effektiv vielleicht alle zwei Wochen mal ein Thema. DAS auf der Portalseite als störend zu empfinden, wäre dann doch überzogen. Selbst im EF-Chat-Flugzeug-Hinterzimmer haben wir gar nicht genug flugzeugbezogene Themen, als dass man das Forum damit ernsthaft vollspammen könnte. (De facto quasseln wir da grade über Stellwerke.)

Und auch bei den Bahnthreads gibt es mal ganz ehrlich doch so einiges, was einen nicht interessiert.

Geschrieben von: Jojo423 am 6 Sep 2011, 01:45
QUOTE (Fichtenmoped @ 6 Sep 2011, 02:39)
Dann müssten nach Deiner Definition auch raus:
- (zum Teil) http://www.eisenbahnforum.de/index.php?s=907be8a0ace40bceeed276ad7c4fa6f6&act=SF&f=29
- http://www.eisenbahnforum.de/index.php?s=907be8a0ace40bceeed276ad7c4fa6f6&act=SF&f=8
- http://www.eisenbahnforum.de/index.php?s=907be8a0ace40bceeed276ad7c4fa6f6&act=SF&f=32
- http://www.eisenbahnforum.de/index.php?s=907be8a0ace40bceeed276ad7c4fa6f6&act=SF&f=33
- http://www.eisenbahnforum.de/index.php?s=907be8a0ace40bceeed276ad7c4fa6f6&act=SF&f=24
- http://www.eisenbahnforum.de/index.php?act=ST&f=30&t=7864&s=907be8a0ace40bceeed276ad7c4fa6f6

Und vor allem:
- http://www.eisenbahnforum.de/index.php?s=907be8a0ace40bceeed276ad7c4fa6f6&act=SF&f=9

Egal...

Edit: Zum Thema Bilder... Wenn Bilder hochgeladen werden - kann man nicht eine automatische Skalierung (Verkleinerung) einführen? Es ist echt blöd wenn man ein Bild mit der Kamera einstellen will und dann kommt hier ein Seitenfüllendes Format raus - Bandbreite ist ja nicht mehr DAS Problem, es geht hier eher um die Übersichtlichkeit! Ich kenne das aus anderen Foren, da wird das Bild automatisch von der Forensoftware geschrumpft wenn es eine bestimmte Größe überschreitet und man kann mit einem Klick auf das Bild den Originallink aufrufen...

Naja, das nur teilweise:
Eine U-Bahn bzw. eine Straßenbahn, ist für mich auch eine Eisenbahn. Und Busse stehen der Bahn ziehmlich nahe - zumindest näher als dem Flugzeug.... Zudem braucht jedest Forum "Spammecken" die mit dem Hauptthema nichts zu zun haben.

Geschrieben von: Jojo423 am 6 Sep 2011, 01:47
QUOTE (GSIISp64b @ 6 Sep 2011, 02:39)
Und auch bei den Bahnthreads gibt es mal ganz ehrlich doch so einiges, was einen nicht interessiert.

Naja, hier ist die wahrscheinlichkeit -zumindest bei mir- höher, dass es mich interressiert, als dass sie mich nerven

QUOTE
Diese Furcht ist aber überzogen, meines Erachtens nach. Ist ja nicht so, als würden die "Sonstigen" dann das ganze Forum fluten - tuen die Seilbahnen ja auch nicht. Die Busse ein Stück weit - die sind aber auch noch näher am eigentlichen Thema dran.

Naja, im Seilbahnforum wird ja nicht sonderlich viel geschrieben.

Geschrieben von: Fichtenmoped am 6 Sep 2011, 01:53
QUOTE (Jojo423 @ 6 Sep 2011, 02:45)
Naja, das nur teilweise:
Eine U-Bahn bzw. eine Straßenbahn, ist für mich auch eine Eisenbahn. Und Busse stehen der Bahn ziehmlich nahe - zumindest näher als dem Flugzeug.... Zudem braucht jedest Forum "Spammecken" die mit dem Hauptthema nichts zu zun haben.

Naja, da bin ich anderer Meinung - eine Straßenbahn ist für mich KEINE "richtige" Eisenbahn sondern nur etwas was auf Schienen durch die Gegend fahren kann... Und eine U-Bahn zählt für mich persönlich auch nicht als Eisenbahn - auch wenn sie auf irgend eine Art verwandt sind!

Busse stehen der Bahn als Ersatzverkehr wirklich nahe, da hast Du recht! wink.gif

Und was spricht gegen ein Schiffsunterforum? ph34r.gif

O.K. ist spät...

Edit: Wie wäre es mit einem "Reputationssystem" für Forenbeiträge, wo jeder registrierte Benutzer Posts anderer Nutzer "bewerten" kann? So mit "Plus = Gefällt mir!" und "Minus = Gefällt mir NICHT"!? Bitte nicht ernst nehmen den Vorschlag...

Geschrieben von: Jojo423 am 6 Sep 2011, 01:54
QUOTE (Fichtenmoped @ 6 Sep 2011, 02:53)
Und was spricht gegen ein Schiffsunterforum? ph34r.gif

O.K. ist spät...

Bist du nun für das Flugzeugforum oder nicht? laugh.gif Naja wie wahr... *gähn*

Geschrieben von: Fichtenmoped am 6 Sep 2011, 01:56
QUOTE (Jojo423 @ 6 Sep 2011, 02:54)
QUOTE (Fichtenmoped @ 6 Sep 2011, 02:53)
Und was spricht gegen ein Schiffsunterforum?  ph34r.gif

O.K. ist spät...

Bist du nun für das Flugzeugforum oder nicht? laugh.gif Naja wie wahr... *gähn*

Das sagt doch unsere Signatur! Oder etwa nicht? tongue.gif

Geschrieben von: Ubile am 6 Sep 2011, 02:44
QUOTE
Unübersichtlichkeit im Bilderforum: Mit Verlaub, 400-Seiten-Threads sind in puncto Übersicht völliger Müll.

Mir sind solche Mega-Threads viel lieber, als für jeden Bilderbeitrag in ein neues Thema wechseln zu müssen. Jetzt kann man in OdB-Thema sehr angenehm durch alle Einzelbeiträge durchscrollen. Wenn jemand eine größere Reise unternimmt und darüber einen größeren Bericht verfasst, so ist es ja jetzt schon üblich dafür gesonderte Themen aufzumachen.

QUOTE
Edit: Zum Thema Bilder... Wenn Bilder hochgeladen werden - kann man nicht eine automatische Skalierung (Verkleinerung) einführen?

Hier werden aber keine Bilder hochgeladen, sondern lediglich Bilder von anderen Diensten eingebunden. Das EF kann da also nichts skalieren. (Mal von einer Verkleinerung über HTML-Attribute abgesehen, aber dann müssten weiterhin die originalen großen Fotos heruntergeladen werden.)

QUOTE
Das Unterforum "Sonstige Verkehrsmittel". Stört keinen, schließt die letzte noch verbleibende Lücke

Unabhängig vom Namen kann man wohl sagen, dass ein wichtiger Themenschwerpunkt in diesem Forum der ÖPNV ist. Diesen muss man auch als ganzes betrachten, so dass das Ausschließen einzelner Beförderungssysteme, wie etwa von Bussen, keinen Sinn macht. Der Flugverkehr gehört da nicht dazu. Außerdem gibt es zu dem Thema bereits wirklich genug Foren im Internet.

QUOTE
Wie wäre es mit einem "Reputationssystem" für Forenbeiträge, wo jeder registrierte Benutzer Posts anderer Nutzer "bewerten" kann? So mit "Plus = Gefällt mir!" und "Minus = Gefällt mir NICHT"!? Bitte nicht ernst nehmen den Vorschlag...

Was ich mir übrigens fürs Bilder-Unterforum (und nur dort) wünschen würde, ist eine "Gefällt mir"- oder "Danke"-Funktion. Oft sehe ich dort hübsche Bilder und würde dies auch gerne zum Ausdruck bringen. Wenn aber jeder, der so denkt, nach jedem Bilderbeitrag "Nettes Bild" drunter schreibt, dann ist das auch nicht das Wahre. Aber wie gesagt: nur fürs Bilder-Unterforum, nicht im restlichen Forum.

Geschrieben von: Boris Merath am 6 Sep 2011, 02:49
QUOTE (Fichtenmoped @ 6 Sep 2011, 02:39)
Bandbreite ist ja nicht mehr DAS Problem

Doch, im Festnetz zwar inzwischen weniger, aber im Mobilfunk ist es durchaus wieder relevant. Ich habe zum Beispiel einen Volumentarif beim Handy.

Geschrieben von: Jojo423 am 6 Sep 2011, 03:29
QUOTE (Fichtenmoped @ 6 Sep 2011, 02:53)
Edit: Wie wäre es mit einem "Reputationssystem" für Forenbeiträge, wo jeder registrierte Benutzer Posts anderer Nutzer "bewerten" kann? So mit "Plus = Gefällt mir!" und "Minus = Gefällt mir NICHT"!? Bitte nicht ernst nehmen den Vorschlag...

Wäre vor allem bei Witzigen Beiträgen gut wink.gif

Geschrieben von: 146225 am 6 Sep 2011, 04:36
Also wenn man sich überlegt, den großen "Objekte-der-Begierde-Sammelkasten" zu spalten, sollte man es m.E. nur regional tun. Bundesländer bieten sich als bekannte Größenordnung an, und da kann man ja sinnvoll zusammenfassen, z.B. Rheinland-Pfalz und Saarland, Bremen-Hamburg-Niedersachsen etc.

Geschrieben von: Auer Trambahner am 6 Sep 2011, 05:38
QUOTE (GSIISp64b @ 6 Sep 2011, 02:03)
Das Musterbeispiel ist da wohl Eisenbahnniki... damals hat sich die Moderation nu echt nicht mit Ruhm bekleckert.

Die Moderation oder die Administration?
Als Mod kann man nur Beiträge entsorgen, das sieht der normale Nutzer garnicht, wenn er danach reinkommt. Kann ich dir bei Gelegenheit ja mal demonstrieren.
Blos kann man auch nicht ständig drauf lauern, ob so ein Vogel wieder was abkippt. Und ja, ich hätte den schon viel eher gesperrt.


Geschrieben von: Auer Trambahner am 6 Sep 2011, 05:42
Man könnte ja mal eine Umfrage aufs Portal packen:

Ein Flugzeugbereich ist gewünscht
Ja Nein

Ein Schiffsbereich ist gewünscht
Ja Nein

Ein Kettensägenbereich
Ja Nein

Ein Taxibereich
Ja Nein


Geschrieben von: Iarn am 6 Sep 2011, 07:57
QUOTE (Jojo423 @ 6 Sep 2011, 02:36)
Naja, es würde mich aber stören, irgendwelche Thread über jedes einzelne Flugzeug lesen "zu müssen". Die "spammen" nur die Startseite voll..


Das tut das Bus Forum auch.
[Meinung]
Nun gut dafür haben wir ein Bus Forum, wo diskutiert wird welcher Subunternehmer welchen Kurs fährt und welche Werbe Flyer diese Woche im Watzinger ausliegen.
Man kann Busse mögen oder nicht, aber die Informationensdichte des Bus Forums ist kaum zu unterbieten.
[/Meinung]

Ich denke mit einem Forum Sonstige Verkehrsmittel sollte alles außer Kettensägen abgedeckt sein, Seilbahnen, Rohrpost (haten wir hier auch schon), Flughzeuge, Schiffe.

Auer: falls die Umfrage ernst gemeint war, bitte ich das Bus Forum auch zur Disposition zu stellen

Zum Thema Moderation: Evtl bräuchte es etwas mehr Moderatoren, evtl nicht mit globalen Rechten, aber manchmal hat man schon den Eindruck es passiert tagelang nichts wenn ein neuer Provokateur auftaucht .
Irgendwie habe ich eh den Eindruck früher gab es mehr aktive Moderatoren, aber das kann auch die bekannte früher-war-alles-besser-und-aus-Holz Einbildung sein.

Technisch finde ich das Forum ok, nicht berauschend aber zweckmäßig und man kann es wirklich gut auf dem Smartphone nutzen.

Geschrieben von: JNK am 6 Sep 2011, 08:32
QUOTE (Boris Merath @ 6 Sep 2011, 01:51)
Aber man kann von uns auch nicht erwarten dass wir jeden Tag viel Zeit mit splitten, Verschmelzen und den Diskussionen, warum man jetzt so und nicht anders gesplittet hat, verbringen. Gerade der letzte Punkt hat bei mir eine wesentliche Rolle gespielt dass ich in dieser Hinsicht inzwischen deutlich weniger mache.

Wieviel Zeit kostet das EF denn so im Durchschnitt? Ich kann das gar nicht abschätzen.

QUOTE (Fichtenmoped @ )
Edit: Wie wäre es mit einem "Reputationssystem" für Forenbeiträge, wo jeder registrierte Benutzer Posts anderer Nutzer "bewerten" kann? So mit "Plus = Gefällt mir!" und "Minus = Gefällt mir NICHT"!? Bitte nicht ernst nehmen den Vorschlag...

Der Vorschlag ist schon mal abgelehnt worden, er war mit der Forensoftware nicht durchführbar, wenn ich mich recht erinnere.

QUOTE (146225 @ )
Also wenn man sich überlegt, den großen "Objekte-der-Begierde-Sammelkasten" zu spalten, sollte man es m.E. nur regional tun. Bundesländer bieten sich als bekannte Größenordnung an, und da kann man ja sinnvoll zusammenfassen, z.B. Rheinland-Pfalz und Saarland, Bremen-Hamburg-Niedersachsen etc.

Also brauchen wir vier neue Themen: NRW, Bayern, BaWü, Berlin. Da wären mir Regionen schon lieber, also z.B. München-Stadt, Oberbayern, Rheinland, Niederrhein, Bergisches Land, Sauerland, ...


Ach noch zur Forensoftware: Wenn eine Renovierung zuviel Zeit und Kosten erfordert, macht es vielleicht Sinn auszuziehen und das alte hinter sich zu lassen. (Wobei ich persönlich nicht unzufrieden mit dem Forum bin, aber ich seh' ja auch nur die Fassade.)


Geschrieben von: Deo Thi Le am 6 Sep 2011, 10:21
Lasst doch einfach alles so, wie es ist! biggrin.gif

Geschrieben von: ET 423 am 6 Sep 2011, 11:15
QUOTE (Deo Thi Le @ 6 Sep 2011, 11:21)
Lasst doch einfach alles so, wie es ist! biggrin.gif

Darauf wird es auch hinauslaufen. wink.gif

Ansonsten bleibt mir nur zu sagen, daß ich mich Iarns Beitrag @ 6 Sep 2011, 08:57 zu 100% anschließe. Er hat den Nagel auf den Kopf getroffen.

Geschrieben von: Bayernlover am 6 Sep 2011, 11:50
Ich antworte mal aus einem Guss, denn das Zitieren ist mir doch zu umständlich jetzt (wo wir schon wieder bei der Software wären biggrin.gif):

Zum Thema Moderation:

Es ist Arbeit, die nervig ist und viel Zeit kostet. Wenn man bedenkt dass diejenigen die das hier betreiben nebenbei noch so etwas wie eine Arbeit und ein Real Life (das wird bei der Diskussion viel zu oft vergessen!) haben, kommt man zu dem Schluss dass es entweder alles so bleibt wie es ist, oder eben mehr Moderatoren eingestellt werden müssen. Warum das nicht passiert? Wahrscheinlich erscheint den Admins im Moment einfach keiner für geeignet wink.gif

Zum Thema Offtopic und Themensplitting:

Man kann das so sehen dass sich Diskussionen am Thema vorbei entwickeln, das ist durchaus menschlich und nicht zu vermeiden. Daraus jetzt aber als User den Anspruch ableiten zu wollen jeglichen Gedankengang in irgendein grad offenes Thema werfen zu dürfen und hinterher die Moderation anzumeckern warum denn nicht gesplittet und verschoben und was weiß ich wird, halte ich für ziemlich vermessen. Dafür bräuchte man eine Heerschar von Moderatoren, die im Prinzip 24h live alles mitlesen und dann direkt eingreifen. Die andere Lösung ist, dass sich die User an die eigene Nase fassen und sich kurz überlegen ob der Beitrag der ein Thema ins Offtopic abdriften lässt noch sein muss oder eben nicht. Eigenverantwortung ist das Stichwort.

Zum Thema Trolle:

Trolle gibt es in jedem Forum, in vielen werden sie direkt erkannt und rausgeworfen, in anderen werden sie eine Weile geduldet und dann erst hinausgeworfen. Dass das EF in diesem Falle eher zu letzterem gehört ist kein Geheimnis, kann aber auch lustig sein biggrin.gif
Anstatt hier aber immer die Mods und Admins anzufallen, dass sie ja gefälligst sich innerhalb von Sekunden um so ein Problem zu kümmern haben, appelliere ich wieder ganz klar an die eigene Verantwortung: Melde-Button und dann den Troll ignorieren! Gerade die die hier am lautesten schreien wie langsam die Forenleitung reagiert und wie sehr ein Troll doch das Forenleben bereichert oder auch nicht, sind die die als allererstes auf solche Beiträge antworten. Das sollte irgendwie zu denken geben...
Schlussendlich ist auch nicht jeder Troll direkt als solcher zu erkennen, auch wenn manche meinen einen eingebauten Trolldetektor zu besitzen.

Zum Thema Forensoftware:

Ja, sie ist veraltet aber das EF ist das übersichtlichste Forum das ich kenne. Kein Bling-Bling, keine übergroßen Buttons und keine ewig langen Ladezeiten und vor allem keine Baumstruktur. Eine mobile Version ist eigentlich gar nicht nötig, denn die hier lädt sowieso schon sehr fix. Bitte macht diese Einfachheit bei einem Update nicht kaputt!
Eine etwas fortschrittlichere Art und Weise Zitate zu erstellen wäre allerdings ganz nett wink.gif

Zum Thema Bilder:

Es gibt da verschiedene Möglichkeiten. Man kann es nach Zuggattungen, Monaten, Regionen und von mir aus auch nach Fotograf ordnen. Was die beste Lösung ist weiß ich bisher auch nicht, der Megathread ist aber irgendwie keine Lösung, der ist so dermaßen unübersichtlich und voll, dass man gar keine Lust hat dort was zu suchen. Und wirklich gute Sachen verschwinden dann einfach in der Versenkung. Bei der Trambahn ist die Kategorisierung zugegebenermaßen einfacher, da es einzelne Netze gibt. Ein Danke-Button unter den Bilderbeiträgen (aber nur dort!) wäre ziemlich gut, ließe sich aber wohl nur umsetzen wenn man seine Bilder direkt ins Forum laden könnte, wie soll die Software sonst wissen was ein Bilderbeitrag ist? Das kostet allerdings viel Speicherplatz...oder kann die Software einen IMG-Tag erkennen? Dann ginge das wohl auch via Einbinden...

Zum Thema Demokratie:

Ich glaube manche machen sich einfach keine Vorstellung davon was "Demokratie" für Arbeit bedeutet, oder sie nehmen die Mehrbelastung einfach hin. Deshalb ist es in Ordnung solche Threads hier zu führen, basisdemokratische Abstimmungen über alles mögliche halte ich aber für den falschen Weg, das klappt ja noch nichtmal bei politischen Parteien zufriedenstellend. Was echte Forendiktatur bedeutet, kann man sich gern im DSLR-Forum anschauen, hier ist das jedenfalls sehr gemäßigt. Und auch nicht jeder Kritikpunkt kann eingehend diskutiert werden, da stimme ich Boris vollkommen zu. Deshalb steht auch die Entscheidung fürs Flugzeugforum fest nehme ich an, und das wird man akzeptieren müssen. Flugzeug und Eisenbahn sind grundverschiedene Dinge, und weiter darüber zu nörgeln dass es das nicht geben wird wird mit Sicherheit nicht zum Erfolg führen.

Was bleibt mir noch zu sagen? Ich denke dass das EF eines der besten Eisenbahnforen im deutschen Raum (im Ausland kenne ich mich nicht aus) ist, man kennt sich untereinander und es ist so dass man eigentlich alles schafft zu lesen - und Grabenkämpfe halten sich sehr in Grenzen. Ich weiß dass es viele gibt die diese Meinung nicht (mehr) teilen, das steht ihnen ja zu, aber dann ist das eben so, wir sind ja zum Glück alle verschieden.

Geschrieben von: TramBahnFreak am 6 Sep 2011, 11:56
Wie war das gelich nochmal mit dem "Danke"-Button? rolleyes.gif

Ich kann Bayernlover nur zustimmen - er bringts einfach auf den Punkt wink.gif

Geschrieben von: GSIISp64b am 6 Sep 2011, 12:24
Bayernlover: Wenn denn der Melden-Button "funktionieren" würde. Leider kann ich "User X ist ein Troll" auch gleich an meine Badezimmerwand schreiben. (Gut, es ist mittlerweile besser geworden...).

Zum Thema "Offtopic": Die Ausführungen zum Thema Gesprächsdynamik hatte ich dir ja schon mal erklärt (allerdings im Chat, weshalb ich es für den Rest des Forums nochmal tun muss). Es ist NICHT vorher absehbar, wie langwierig sich eine Nebenfrage wirklich entwickelt. Heißt: Wenn ich nur zu einer Äußerung z. B. in der Störungschronik eine kleine Nebenfrage habe ("Bremst die Geschwindigkeitsvorwahl bei der 143 nur elektrisch oder auch mit Luft?") und denke "Die ist in einem Post abgehandelt", mache ich natürlich KEINEN Thread auf.

Und jetzt gibt jemand eine kurze und knappe Antwort darauf. Dann kommt ein anderer User und erklärt, dass das so einfach auch nicht wäre, und führt über 50 Zeilen aus, wie es wirklich funktioniert. Dann entbrennt eine erbitterte Diskussion zwischen drei Tfs darüber, dass im vorigen Beitrag doch der dritte und der vierte Störschalter von oben links verwechselt worden wären. Und so weiter.

Zwei Seiten später ist das Thema dann durch.

Alternativ: Ich habe eine Nebenfrage ("Bremst die Geschwindigkeitsvorwahl bei der 143 nur elektrisch oder auch mit Luft?") und stelle sie in einen eigenen Thread. Einer der Erklärbären des Forums kommt daher, sagt "Lässt sich einstellen", packt noch nen Link zur Erklärung daher und ich schreibe "Danke, beantwortet die Frage vollständig".

Dann war der eigene Thread für'n Arsch und hat mehr Übersicht gekostet als er bringt.


Und im Voraus lässt sich das schlicht nicht absehen. Natürlich, ein Stück weit ist das Eigenverantwortung (zum Beispiel sollte man Bilderthreads von anderen Leuten nicht einfach für persönliche Abrechnungen nutzen). Aber ein Stück weit ist es wegen normaler Gesprächsdynamik schlicht nicht absehbar, was rauskommt. Das lässt sich nur im Nachhinein bewerten und dann können nur noch Mods eingreifen.

Von "Basisdemokratie" habe zumindest ich btw. nie irgendwas gesagt. Schon alleine weil Boris am Ende für alles verantwortlich ist, was hier läuft, wird das nicht funktionieren. Was ich sage, ist "mehr Einbeziehung der Nutzer und ggf. Einholung von Meinungsbildern". Bitte nicht gleich wieder bei der Interpretation meiner Beiträge über das Ziel hinaussschießen.

Deo Thi Les Antwort fand ich übrigens äußerst erheiternd.

Gruß zu früher Morgenstunde,
Stephan

Geschrieben von: Bayernlover am 6 Sep 2011, 12:50
QUOTE (GSIISp64b @ 6 Sep 2011, 13:24)
Bayernlover: Wenn denn der Melden-Button "funktionieren" würde. Leider kann ich "User X ist ein Troll" auch gleich an meine Badezimmerwand schreiben. (Gut, es ist mittlerweile besser geworden...).

Der Meldebutton ist ein Werkzeug, um Deiner subjektiven Wahrnehmung in einer angemessenen Art und Weise Ausdruck zu verleihen, ohne dabei den Gesprächsfluss zu stören. Er ist in keinster Weise eine automatische Trolllöschungs- oder Beitragseinziehungsmaschine.


Geschrieben von: GSIISp64b am 6 Sep 2011, 12:53
QUOTE (Bayernlover @ 6 Sep 2011, 13:50)
Der Meldebutton ist ein Werkzeug, um Deiner subjektiven Wahrnehmung in einer angemessenen Art und Weise Ausdruck zu verleihen, ohne dabei den Gesprächsfluss zu stören. Er ist in keinster Weise eine automatische Trolllöschungs- oder Beitragseinziehungsmaschine.

Eben - und das Problem ist, dass selbst bei offenkundigen Trollen (Eisenbahnniki? Oder wollen wir darüber auch nochmal diskutieren) eine Meldung oft dazu führt, dass weiterhin gar nichts passiert.

Ich finde auch schlicht den Bewertungsmaßstab, der da angelegt wird, stark verzerrt. Das ist das Problem - nicht, dass die Moderation nicht in jedem Fall meiner Auffassung folgt.

Geschrieben von: Bayernlover am 6 Sep 2011, 12:55
QUOTE (GSIISp64b @ 6 Sep 2011, 13:53)
Ich finde auch schlicht den Bewertungsmaßstab, der da angelegt wird, stark verzerrt.

Subjektiv, subjektiv, subjektiv! biggrin.gif

Geschrieben von: GSIISp64b am 6 Sep 2011, 12:59
QUOTE (Bayernlover @ 6 Sep 2011, 13:55)
Subjektiv, subjektiv, subjektiv! biggrin.gif

Wenn man jetzt schon Meinungen alleine damit angeht, dass sie ja subjektiv sind, können wir das Forum auch gleich dicht machen. Eine Diskussion ist eben immer auch ein Austausch subjektiver Auffassungen.

Im Übrigen sollte jeder, der im Deutschunterricht aufgepasst hat, die Subjektivität meiner Äußerung anhand der Formulierung "Ich finde" selbst feststellen können. Danke, dass du es für die richtig Dummen noch mal erklärst.

Geschrieben von: Bayernlover am 6 Sep 2011, 13:02
QUOTE (GSIISp64b @ 6 Sep 2011, 13:59)
Wenn man jetzt schon Meinungen alleine damit angeht, dass sie ja subjektiv sind, können wir das Forum auch gleich dicht machen. Eine Diskussion ist eben immer auch ein Austausch subjektiver Auffassungen.

Du stellst aber an Deine Meinung gleich eine Forderung an - nämlich dass sich doch etwas ändern solle. Und dass die Art und Weise wie mit Trollen umgegangen wird doof ist, etc. pp.

Nicht alle denken hier so wie Du und nicht alle finden dass man da was verändern sollte.

Geschrieben von: GSIISp64b am 6 Sep 2011, 13:05
Richtig. Und festzustellen, wie es denn die anderen sehen, ob ich WIRKLICH der einzige bin, der hier Probleme und Verbesserungspotential sieht (dieser Thread zeigt schon, dass dem nicht uneingeschränkt so ist), und zu umsetzbaren und zufriedenstellenden Lösungen zu kommen, ist Sinn dieses Threads.

Trag dazu bitte sachlich bei. Eine Diskussion darüber, ob man die Diskussion führen sollte, bringt nämlich absolut niemanden weiter.

edith: Wenn beispielsweise Marcel deiner Meinung kein Troll ist/war, woher nimmst du eigentlich das Recht, ihn in deiner Signatur implizit als solchen hinzustellen?

Geschrieben von: Bayernlover am 6 Sep 2011, 13:10
QUOTE (GSIISp64b @ 6 Sep 2011, 14:05)
Wenn beispielsweise Marcel deiner Meinung kein Troll ist/war, woher nimmst du eigentlich das Recht, ihn in deiner Signatur implizit als solchen hinzustellen?

Da stand dass mich das Gelaber nervt. Von Troll stand da nichts. Was ich zum Thema Marcel denke ist aber vollkommen unerheblich, solange es die Admins anders sehen. Ich ignoriere ihn einfach, und mittlerweile kommen auch einige sinnvolle Sachen.

Dass man die Diskussion führen sollte, ist mir klar. Nur dass die eigenen Vorstellungen uneingeschränkt durchgesetzt werden, dagegen habe ich was. Und da warst Du auch mal ganz vorn mit dabei, das ist gar nicht so lange her (na gut, ein Jahr ca.)

Geschrieben von: GSIISp64b am 6 Sep 2011, 13:16
QUOTE (Bayernlover @ 6 Sep 2011, 14:10)
Dass man die Diskussion führen sollte, ist mir klar. Nur dass die eigenen Vorstellungen uneingeschränkt durchgesetzt werden, dagegen habe ich was. Und da warst Du auch mal ganz vorn mit dabei, das ist gar nicht so lange her (na gut, ein Jahr ca.)

Nein, dass meine Vorstellungen 1:1 durchzusetzen sind, habe ich nie gefordert oder absichtlich impliziert.

Geschrieben von: Zp T am 6 Sep 2011, 13:24
QUOTE (GSIISp64b @ 6 Sep 2011, 13:05)
Richtig. Und festzustellen, wie es denn die anderen sehen, ob ich WIRKLICH der einzige bin, der hier Probleme und Verbesserungspotential sieht (dieser Thread zeigt schon, dass dem nicht uneingeschränkt so ist), und zu umsetzbaren und zufriedenstellenden Lösungen zu kommen, ist Sinn dieses Threads.

Trag dazu bitte sachlich bei. Eine Diskussion darüber, ob man die Diskussion führen sollte, bringt nämlich absolut niemanden weiter.

edith: Wenn beispielsweise Marcel deiner Meinung kein Troll ist/war, woher nimmst du eigentlich das Recht, ihn in deiner Signatur implizit als solchen hinzustellen?

Nur mal halb lang! Du signaturierst doch auch, dass ich lt. deiner Meinung Blödsinn erzähle... Will ich nur mal erwähnen! Mir ists wurscht, was du über mich schreibst, aber beleidige nicht andere dafür!

Zum thema:
Im Prinzip kanns wirklich so bleiben, wie es ist! Dies ist ein Eisenbahnforum und sollte auch nur mit schienengebundenen Fahrzeugen thematisiert werden. Verbesserungswürdig finde ich allerdings die "Suchfunktion". Diese siebt nur grob aus, d. h. wenn man Schlagworte eingibt, kommt gleich eine Anzahl von Threats, wo man sich erstmal durchwühlen muss... Da muss man sich nicht wundern, wenn eben nochmal ein gewisses Thema aufgegriffen wird! Ich würde mir auch wünschen, wenn wieder mehr Insider dieses Forum mit Fachwissen schmücken. Angeblich sollten diese von den sog. Trollen vergrault worden sein. Könnte die man nicht wieder mit ins Boot holen? Wäre echt toll...

Geschrieben von: Bayernlover am 6 Sep 2011, 13:28
QUOTE (Zp T @ 6 Sep 2011, 14:24)
Ich würde mir auch wünschen, wenn wieder mehr Insider dieses Forum mit Fachwissen schmücken. Angeblich sollten diese von den sog. Trollen vergrault worden sein. Könnte die man nicht wieder mit ins Boot holen? Wäre echt toll...

Und wie willste das machen? Gutscheine verteilen?

Die "Insider" (wenns denn welche waren) die sich hier verabschiedet haben finden sich selbst so wichtig dass sie irgendwelche Sonderbehandlungen fordern. Das wird aber nicht geschehen.

Geschrieben von: GSIISp64b am 6 Sep 2011, 13:32
QUOTE (Bayernlover @ 6 Sep 2011, 14:28)
Die "Insider" (wenns denn welche waren) die sich hier verabschiedet haben finden sich selbst so wichtig dass sie irgendwelche Sonderbehandlungen fordern. Das wird aber nicht geschehen.

Das ist deine ganz persönliche Wahrnehmung. Ich gestatte mir allerdings, zu glauben, dass ich die von dir gemeinten Personen besser kenne als du.

Ich möchte darauf nicht näher eingehen, aber deine Aussage ist, wie sie ist, Unfug.

Der beste Weg, Leute mit Ahnung ins Forum zu bringen, ist imho immer noch, interessante und kompetente Diskussionen zu führen - und dafür zu sorgen, dass diese auch geführt werden können, was insbesondere heißt, dass gelegentlich mal der Müll raus muss...

Geschrieben von: Bayernlover am 6 Sep 2011, 13:34
QUOTE (GSIISp64b @ 6 Sep 2011, 14:32)
Das ist deine ganz persönliche Wahrnehmung. Ich gestatte mir allerdings, zu glauben, dass ich die von dir gemeinten Personen besser kenne als du.

Ich möchte darauf nicht näher eingehen, aber deine Aussage ist, wie sie ist, Unfug.

Das mag sein. Was ich von ihnen gelesen und gesehen habe reicht für eine Meinungsbildung aus.

Ist hier aber auch nicht Thema, da diese "Insider" eh nicht mehr wiederkommen werden.

Geschrieben von: GSIISp64b am 6 Sep 2011, 13:34
QUOTE (Zp T @ 6 Sep 2011, 14:24)
Nur mal halb lang! Du signaturierst doch auch, dass ich lt. deiner Meinung Blödsinn erzähle... Will ich nur mal erwähnen! Mir ists wurscht, was du über mich schreibst, aber beleidige nicht andere dafür!

Just for protocol: Du hast angefangen mit Blödsinn in der Signatur. Aber da deine Ergüsse bei mir jetzt eh im Filter landen, kann ich's eigentlich auch wieder streichen.

Geschrieben von: Auer Trambahner am 6 Sep 2011, 14:02
QUOTE (GSIISp64b @ 6 Sep 2011, 13:24)
Bayernlover: Wenn denn der Melden-Button "funktionieren" würde. Leider kann ich "User X ist ein Troll" auch gleich an meine Badezimmerwand schreiben. (Gut, es ist mittlerweile besser geworden...).


Andererseits steht man vor dem Problem, jetzt jemanden quasi auf die Forderung von nichtmal einem Promille der registrierten Nutzer "verarzten" zu müssen. Das ist auch ein wenig wenig, etwas mehr aktive Beteiligung von stillen Mitlesern wäre kein vergehen.

Und fragt mal den VT609, der wurde für sein Durchgreifen gleich wieder zum globalen Dikdator ernannt.

Geschrieben von: Guido am 6 Sep 2011, 18:43
QUOTE (JNK @ 6 Sep 2011, 09:32)
Wieviel Zeit kostet das EF denn so im Durchschnitt? Ich kann das gar nicht abschätzen.

Das kann man pauschal gar nicht mal sagen, wenn alle ganz lieb sind ist man schnell durch ...

Ich hab hier aber auch schonmal bei einer groß angelegten Trollaktion Themen schließen müssen weil man gar nicht mehr so schnell hinterher gekommen ist das alles wieder raus zu nehmen, und da saß man dann geschlagene 1 1/2 Stunden um den ganzen Scheiß auszusortieren.

Wenn man hier ein Thema splitten will, dann erscheint das KOMPLETTE Thema auf dem Bildschirm, mit allen Beiträgen die je geschrieben wurden, und dann darf man ankreuzeln welche denn heraus gelöst werden sollen ... je mehr Beiträge das werden umso aufwändiger wird der Spaß, vorallem wenn dann zwischendurch die Themen durchmischt werden und einiges halt im Ursprungsthema bleiben soll ... Ist halt bissl doof, aber bei anderer Forensoftware auch nicht wirklich besser gelöst.



QUOTE
Die "Insider" (wenns denn welche waren) die sich hier verabschiedet haben finden sich selbst so wichtig dass sie irgendwelche Sonderbehandlungen fordern. Das wird aber nicht geschehen.

Das mag zwar für den einen oder anderen Einzelfall gelten, gerade für jene die dann unter irgendwelchen Pseudonamen sich neu registrieren und sich auf die Stufe von Nicki und Co stellen ohne jetzt hierbei Namen zu nennen, aber nicht zwingend für alle. Ursachen können sein daß sich schlicht die Interessen oder das private Umfeld geändert haben, so daß schlicht kaum mehr Zeit fürs Forum besteht. Und manch einer will sich nicht stetig von irgendwelchen dahergelaufen neunmalklugen Gscheidhaferl belehren lassen was sie in ihrem erlernten Beruf zu tun und zu lassen haben inklusive der Belehrung in welchem Unternehmensbereich man was zu suchen hätte und wo nicht - das hat nichts mit Sonderbehandlung zu tun, sondern einfach nur mit respektvollem Umgang miteinander.


So, nochwas zu den Bildern:

Ich halte das Thema "Objekte der Begierde" als solches wofür es gedacht ist eigentlich für ganz sinnvoll. Nur sollte man wirklich eine Unterscheidung zwischen Eisenbahn, Trambahn und Gummibahn herstellen. Es gibt ja für alles mögliche bereits eigene Themen, gerade für Bus, Tram und U-Bahn haben ja viele Regionen schon eigene Themen, das hat somit nix bei den OdB zu suchen. Und bei größeren Reiseberichten hat es sich bereits jetzt etabliert das Thema "Kleinere und größere Fototouren" herzunehmen oder gleich ein eigens Thema "Reisebericht xyz" zu erstellen. Allerdings, und die Frage darf man sich stellen, wie definiert sich denn ein Objekt der Begierde?? Für den einen ist es ein ICE3 auf der Neubaustrecke, für den nächsten ein 423er im Feld, für den nächsten eine blaue E94, für den nächsten ein O405G, für den nächsten der A380, für den nächsten ein Porsche944, für den nächsten die schneebedeckte Zugspitze und für den nächsten die Dame vom horizontalen Gewerbe am Straßenrand (was prinzipiell auch öffentlicher Nahverkehr ist). Fakt ist, der Begriff "Objekt der Begierde" ist so nicht speziell definierbar und je nach persönlichem Interesse sehr weit gefächert. Ich für meinen Teil stelle halt dort die Eisenbvahnbilder ein die ich so zwischendurch schieße und für zeigenswert erachte ...

Was kann man an den OdB ändern? Meiner Meinung nach täte es schon sehr viel bringen ein Thema "[Bilder] Eisenbahnbilder aus Deutschland" oder so aufzumachen wo dann wirklich NUR Eisenbahnbilder drin landen. Ein Thema für Objekte der Begierde abseits von Gleisen gibts ja auch schon, da kann man dann halt seine Zugspitze einstellen, um bei dem Beispiel zu bleiben.

Fakt ist weiterhin, daß man es mit irgendwelchen Forderungen die forenthematisch zweifelhaft sind nicht zu weit treiben sollte. Auch wenn sich hier 3 Leute für z.B. Flugzeuge interessieren so gibt es 20 die damit nix anfangen können und sich dagegen aussprechen können, genauso gibt es dann widerum 10 die meinen irgendwas abstruses für sich zu fordern, und alles damit begründen es handelt sich doch um öffentlichen Nahverkehr (z.B. Taxis oder venizianische Kanalgondeln). Das mit dem "Nah"verkehr kann man nämlich auch sehr weit ausdehnen. Irgendwann kommt noch wer auf die Idee wir brauchen ein Rollschuhforum, und jede Idee sei sie noch so blöd findet irgendeinen Anhänger der sich sofort mit der Idee solidarisiert und mindestens genauso viele Gegener. Drum sei an der Stelle einfach mal angemahnt ein wenig Maß zu halten. Das hier soll immernoch ein Eisenbahnforum sein, mit dem Kernschwerpunkt Eisenbahn, daß es immer mehr zu einem Bus- und Politikforum mit vereinzelten Bahnthemen verkommt passt mir persönlich auch nicht (auch wenn ich an dem einen oder anderen Busbild nicht unschuldig bin, gebe ich auch zu).


So, und noch ein Schlußsatz zum Thema moderativer Eingriffe ... Würde man hier so aussortieren wie es manch einer fordert dann wäre nicht wenige Beiträge von eben diesen Fordernden in engerer Auswahl raus zu fliegen - von daher sei mal angemahnt darüber nachzudenken ob man wirklich jeden themenabweichenden Beitrag wirklich braucht. Und ja, es darf sich der eine oder anderer Off-Topic-Power-Poster jetzt auf den Fuß getippt fühlen ...


Edit: Ich habe mal meinen Beitrag ein wenig farbig abgesetzt, um eine Unterscheidung herzustellen was persönliche und was moderative MEINUNG ist.

Geschrieben von: GSIISp64b am 6 Sep 2011, 19:00
Guido, aber eines der Probleme mit Mammutthreads sprichst du ja schon selber an. Sie sind in der Moderation major pain in the ass.

Damit würde man gleich zwei Probleme lösen, wenn man den OdB-Mammutthread z. B. nach Monaten ordnet, alle x Seiten schließt und eine neue Folge aufmacht oder gleich schließt und die Leute bittet, andere Threads zu nutzen. Auch für so Sachen wie die S-Bahn-München-Fragensammlung wäre das interessant.

Diese Sammelthreads haben einfach per se das Problem, dass man kaum mehr etwas wiederfindet.

Und weil du es zum x-ten Mal ansprichst: Ein dediziertes Flugzeugforum muss es ja gar nicht sein. Ein Forum "sonstige Verkehrsmittel" löst auch das Problem "da fühlen sich dann die Gondolieri ungerecht behandelt". Und wenn nicht jeder dieses Unterforum nutzen will, steht es ihm doch völlig frei, das nicht zu tun. Ich will auch keine Diskussionen zur Straßenbahn München lesen, würde aber trotzdem nicht fordern, diese hier im Forum zu unterlassen.

Geschrieben von: Dark Angel am 6 Sep 2011, 19:13
QUOTE (GSIISp64b @ 6 Sep 2011, 20:00)
Und weil du es zum x-ten Mal ansprichst: Ein dediziertes Flugzeugforum muss es ja gar nicht sein. Ein Forum "sonstige Verkehrsmittel" löst auch das Problem "da fühlen sich dann die Gondolieri ungerecht behandelt". Und wenn nicht jeder dieses Unterforum nutzen will, steht es ihm doch völlig frei, das nicht zu tun. Ich will auch keine Diskussionen zur Straßenbahn München lesen, würde aber trotzdem nicht fordern, diese hier im Forum zu unterlassen.

Mal ne unbedarfte Frage von einem, den sowohl Eisenbahnen als auch Flugzeuge interessieren: Wo liegt das Problem, dafür auf www.mucforum.de auszuweichen?

Ich nehme Dich jetzt nur als Beispiel und ich will damit niemanden angreifen, sondern nur die Diskussion verstehen: Du propagierst hier eine Dezentralisierung zwecks Übersicht, gleichzeitig bittest Du aber um Zentralisierung aller möglichen Fortbewegungsmittel in einem, nämlich diesem Forum.

Ich persönlich würde gut mit einem Flugzeug-Unterforum klarkommen. Was mich nicht interessiert, klick ich nicht an, z.B. die Busse, die find ich langweilig. Aber für meine "Sucht" nach Flugzeugen und deren Bildern gehe ich halt auf ein spezialisiertes Forum, genauso wie ich dieses Forum als spezialisiert auf Eisenbahnen ansehe.

Um auf den Punkt zu kommen: Ich bin zwiegespalten ob einer Lösung, denn ich hab keine.

Geschrieben von: Bayernlover am 6 Sep 2011, 19:13
QUOTE (GSIISp64b @ 6 Sep 2011, 20:00)
Und wenn nicht jeder dieses Unterforum nutzen will, steht es ihm doch völlig frei, das nicht zu tun. Ich will auch keine Diskussionen zur Straßenbahn München lesen, würde aber trotzdem nicht fordern, diese hier im Forum zu unterlassen.

Du vergisst dass diese Threads auch im Portal auftauchen - und da nerven sie dann schon. Klar, allen kann man es nicht recht machen, aber das Thema "Straßenbahn" ist in einem Eisenbahnforum eindeutig besser zu vermitteln als "Flugzeuge". Dafür gibt es das doch sehr gute mucforum. Oder wird dort auch über Eisenbahnen diskutiert?

Geschrieben von: GSIISp64b am 6 Sep 2011, 19:20
QUOTE (Bayernlover @ 6 Sep 2011, 20:13)
Du vergisst dass diese Threads auch im Portal auftauchen - und da nerven sie dann schon. Klar, allen kann man es nicht recht machen, aber das Thema "Straßenbahn" ist in einem Eisenbahnforum eindeutig besser zu vermitteln als "Flugzeuge". Dafür gibt es das doch sehr gute mucforum. Oder wird dort auch über Eisenbahnen diskutiert?

Und Busse haben nichts mit Bahnen zu tun, außer dass beides ÖPNV-Verkehrsmittel sind. Flugzeuge sind genau wie Bahnen öffentlicher Fernverkehr.

Und wenn dich ein Thread im Portal schon nervt, kauf dir Baldriantropfen. Man kann auch wirklich alles übertreiben. Das ist einfach eine Frage der Toleranz - wie gesagt, mir gehen auch viele Threads hier völlig am Allerwertesten vorbei. Aber da kann man auch mal einfach drüber weg lesen im Portal. Wir reden hier ja nicht von einer Flugzeuginvasion.

Und ich hatte ja gelegentlich erwähnt, dass sich das mit einer brauchbaren Software auch sicherlich technisch umsetzen ließe.

Es gibt btw auch sehr gute Busforen. Lagern wir doch alles dahin aus.

Na ja, packe ich Flugzeugthemen halt weiter ins 10 vorne. Dann ist das ja überhaupt kein Problem und niemand wird belästigt biggrin.gif

Geschrieben von: Auer Trambahner am 6 Sep 2011, 19:22
Was hängst eigentlich so verbissen am Thema Flugzeugforum?

Geschrieben von: Guido am 6 Sep 2011, 19:24
QUOTE (GSIISp64b @ 6 Sep 2011, 20:00)
major pain in the ass.


Die Forensprache ist Deutsch!

Jede Form der Übersichtlichkeit ist ein Kompromiß, spaltet man die Themen zu sehr werden es schnell viele Themen und die Übersicht wird nicht einfacher dadurch, der moderative Aufwand relativiert sich dadurch weil man eh von unten nach oben beginnt ... also ob man jetzt die letzten 10 Seiten aus einem 200-Beiträge-Thema rausnehmen bzw sortieren muß oder die letzten 10 Seiten aus einem 10000-Beiträge-Thema ist letztenendes wenn man die Ladezeit außer Acht läßt egal.


QUOTE
Und wenn nicht jeder dieses Unterforum nutzen will, steht es ihm doch völlig frei, das nicht zu tun.

Das mag für die Nutzer vom Board zutreffen, die Portalbenutzer haben aber immer alles was neu ist aufm Schirm. Die Forensoftware bietet keine Möglichkeit auszuwählen was man angezeigt haben will und was nicht. Im Übrigen bietet andere Forensoftware diese Möglichkeit auch nicht unbedingt, und gerade das Portal finde ich persönlich einen ganz großen Pluspunkt an diesem Forum und seiner Software. Jetzt kann man natürlich darlegen, daß es jedem frei überlassen ist auf entsprechend gekennzeichnete Links zu klicken oder es zu lassen, aber auch das ist nicht jedem wirklich frei überlassen, da gibt es noch so eine winzige Minderheit die in der Anzahl nicht mal wirklich weniger als die Fordernden darstellen die auch ab und an in Themen rein schauen sollten die sie so total periphär interessieren. Natürlich kann man auch da eine Lösung finden, nur wenn es dann wieder nur einen gibt der sich z.B. für Rollschuhe interessiert der dann aber hin und wieder auch anderen Verpflichtungen nachkommen muß und alle anderen Mods da ned reinschauen da sie einen auf den zweiten Blick nicht ganz so standhaltigem Argument nachgehen, nämlich das was sie ned interessiert überlesen, dann kommt wieder der Rüffel zum Moderationsumfang - hilf mir auf die Sprünge, wer war das doch gleich der da so lautstark dabei war? Man kann jedes Blatt auch 3 mal falten bevor man es umdreht wink.gif

Geschrieben von: GSIISp64b am 6 Sep 2011, 19:25
QUOTE (Auer Trambahner @ 6 Sep 2011, 20:22)
Was hängst eigentlich so verbissen am Thema Flugzeugforum?

Ich hänge nicht so verbissen daran. Aber in einem Verbesserungsthread spreche ich eben auch Dinge an, die eher peripherer Natur sind.

Umgekehrt wird ein Schuh drum: Sofort argumentieren alle verbissen und mit schon x-mal durchdiskutierten Argumenten dagegen biggrin.gif

Geschrieben von: JNK am 6 Sep 2011, 19:27
Ich habe mich nach längerem Nachdenken mit den Regionen angefreundet. Ich bin dafür. Man muss dabei ja nicht sklavisch vorgehen, man könnte zum Beispiel ein eigenes Thema für die NIM einrichten oder auch für die Quietschies aus München. Das sei den jeweiligen Verfassern überlassen. Außerdem würde ich ein "Sichtungsthema" oder auch ein "Testthema" einrichten, indem Bilder ohne Kritik gezeigt werden können, die nicht wegen der fotografischen Qualität eingebunden werden, sondern weil der Verfasser ein anderes Anliegen hat. Wenn zum Beispiel ein Neufahrzeug durch eine Lärmschutzwand fotografiert wurde und das eines der ersten Fotos ist.

Geschrieben von: GSIISp64b am 6 Sep 2011, 19:30
QUOTE (JNK @ 6 Sep 2011, 20:27)
Ich habe mich nach längerem Nachdenken mit den Regionen angefreundet. Ich bin dafür. Man muss dabei ja nicht sklavisch vorgehen, man könnte zum Beispiel ein eigenes Thema für die NIM einrichten oder auch für die Quietschies aus München. Das sei den jeweiligen Verfassern überlassen. Außerdem würde ich ein "Sichtungsthema" oder auch ein "Testthema" einrichten, indem Bilder ohne Kritik gezeigt werden können, die nicht wegen der fotografischen Qualität eingebunden werden, sondern weil der Verfasser ein anderes Anliegen hat. Wenn zum Beispiel ein Neufahrzeug durch eine Lärmschutzwand fotografiert wurde und das eines der ersten Fotos ist.

Ungewöhnliche Zugsichtungen? biggrin.gif

Aber letzten Endes stimme ich dir zu. Dass es gewisse Überschneidungen zwischen zwei oder drei Threads geben könnte, ist dann recht klar, aber egal. Wir sind ja ein Forum, keine Behörde.

Geschrieben von: Bayernlover am 6 Sep 2011, 19:31
QUOTE (JNK @ 6 Sep 2011, 20:27)
Ich habe mich nach längerem Nachdenken mit den Regionen angefreundet. Ich bin dafür. Man muss dabei ja nicht sklavisch vorgehen, man könnte zum Beispiel ein eigenes Thema für die NIM einrichten oder auch für die Quietschies aus München. Das sei den jeweiligen Verfassern überlassen. Außerdem würde ich ein "Sichtungsthema" oder auch ein "Testthema" einrichten, indem Bilder ohne Kritik gezeigt werden können, die nicht wegen der fotografischen Qualität eingebunden werden, sondern weil der Verfasser ein anderes Anliegen hat. Wenn zum Beispiel ein Neufahrzeug durch eine Lärmschutzwand fotografiert wurde und das eines der ersten Fotos ist.

Bin ich absolut bei Dir und werde das beim nächsten mal so beherzigen smile.gif

Geschrieben von: stfn am 6 Sep 2011, 19:32
QUOTE (Bayernlover @ 6 Sep 2011, 19:13)
Du vergisst dass diese Threads auch im Portal auftauchen - und da nerven sie dann schon. Klar, allen kann man es nicht recht machen, aber das Thema "Straßenbahn" ist in einem Eisenbahnforum eindeutig besser zu vermitteln als "Flugzeuge". Dafür gibt es das doch sehr gute mucforum. Oder wird dort auch über Eisenbahnen diskutiert?

Auf der Seite muss man aber auch argumentieren, dass das Auftauchen im Portal angesichts der zu erwartenden Beiträge nicht wirklich ein Störfall sein kann. Ist ja nicht so dass 20 User sofort einen [Flugzeuge] Thread eröffnen, und im Portal auf einmal nichts anderes mehr zu sehen ist. Mich z.B. interessiert die Landespolitik im zweitbesten Freistaat herzlich wenig, ich ignoriere den Thread also. Auf der anderen Seite verstehe ich jedoch auch die Tatsache, dass sich das Eisenbahnforum auf Schienenverkehr konzentrieren sollte, was aber nicht bedeuten muss, dass es dieses Thema ausschliesslich behandeln soll. Denn wenn sich, ausgehend von der Eisenbahn das Interesse über die Tram in den ÖPNV und in letzter Konsequenz zum Bus hin entwickelt hat, so finde ich es nicht wirklich schlimm, wenn man auch in "die andere Richtung" (Sprich - längere Distanzen als die Bahn ) geht. Inwiefern das für Schienenfremde Verkehrsmittel ( Bus wie Flugzeug wie Pogo - Stock ) ein eigenes Subforum rechtfertigt, mag ich nicht zu Beurteilen. Ich finde die Threadorganisation mittels der Tags im Titel ( [Berlin], [Tram], [Flugzeug] ) eigentlich ganz okay. Für Diskussionen über Busse, Flugzeuge, Pogo-Sticks und Bordsteinschwalben mag man evtl alles in einem eigenen Subforum zusammenfassen, meinetwegen "Diskussionen über sonstige Verkehrsmittel". Das wäre sicher für alle beteiligten Parteien ein fairer Kompromiss.

Geschrieben von: JNK am 6 Sep 2011, 19:35
QUOTE (GSIISp64b @ 6 Sep 2011, 20:30)
Ungewöhnliche Zugsichtungen? biggrin.gif


Genau, das Thema findet sich aber unter "Eisenbahn allgemein" und ist somit nicht für Bilder gedacht.

Geschrieben von: Cloakmaster am 6 Sep 2011, 19:36
Es gibt Menschen mit vielfältigen Interessen. Warum sollten Eisenbahnfans, die sich in einem Eisenbahnforum treffen nicht auch über aktuelle Politik (welche ja auch die BAHnpolitik betrieffen kann) Sport etc unterhalten bzw austauschen? Oder eben Flugzeuge, Kettensägen und sonstige Dinge ausserhalb der Spurweite 1435. Wenn ich wissen will, was die MTOM des Boeing "Dreamlifters" ist, frage ich sicher nicht im Eisenbahnforum. Aber wenn man sich über die BAHNseitige Anbindung von Flughäfen unterhält, oder sich darüber austauscht, ob man von München nach Nürnberg besser BAHN fährt, oder fliegt, dann kommt das Flugzeug nunmal auch im Eisenbahnforum nicht wirklich falsch daher. Und das man leicht abdrfiten kann, zeigt sich immer wieder aufs neue. Überigends wird sich im Mucforum auch über die Bundesliga, den FC Bayern, und die Champions League ausgelassen, ohne daß sich jemand aufregt, daß das ja nix mit Flugzeugen zu tun hat.

Die Busse halte ich zB durchaus angebracht hier, auch wenn sie nicht mein Hauptintersse sind. Trotzdem lese ich mir fast alle Busthemem zumindest ansatzweise durch. Gedanklich setze ich "Eisenbahnforum" eh mit "Öffentlicher-Personen- und Güterverkehrs-Forum" gleich. Wegen der hier vorliegenden Abneigung gegen Flugzeuge und Schiffe sollte ich es vielleicht eher mit "öffentlicher, ERDGEBUNDENER Person- und Güterverkehrsforum" gleichsetzten - mit der Schwierigkeit, daß man jetzt noch mit den Brummis (LKW) als (mehr oder minder) öffentlichem Güterverkehr kommen könnte.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich würde es durchaus begrüssen, wenn man sich auch im Eisenbahnforum über nicht-Bahnthemen austauschen könnte. Wie eben Flugzeuge, Sport, und meinetwegen auch Kettensägen... Flugzeuge noch ein wenig mehr als das andere, weil sie - wie eben auch Seilbahnen, Busse etc auch zu den Verkehrsmitteln gehören.

Geschrieben von: stfn am 6 Sep 2011, 19:37
QUOTE (JNK @ 6 Sep 2011, 19:35)
QUOTE (GSIISp64b @ 6 Sep 2011, 20:30)
Ungewöhnliche Zugsichtungen? biggrin.gif


Genau, das Thema findet sich aber unter "Eisenbahn allgemein" und ist somit nicht für Bilder gedacht.

Aber das in erster Linie, weil manche User eben nicht sofort ein Foto machen können und ihre Beobachtung bzw Frage nur in Textform stellen können. Jedoch soll das doch nicht ausschliessen, eine interessante Sichtung auch per Bild zu dokumentieren.

Geschrieben von: GSIISp64b am 6 Sep 2011, 19:44
Zumindest wird das "Ungewöhnliche Zugsichtungen" für genau diese Art von Bildern genutzt - für Sichtungsfotos. Aber ja, gegen einen entsprechenden Thread "Sichtungsbilder" spricht nu auch nix.

Geschrieben von: Guido am 6 Sep 2011, 19:46
QUOTE (JNK @ 6 Sep 2011, 20:35)
QUOTE (GSIISp64b @ 6 Sep 2011, 20:30)
Ungewöhnliche Zugsichtungen? biggrin.gif


Genau, das Thema findet sich aber unter "Eisenbahn allgemein" und ist somit nicht für Bilder gedacht.

Guter Einwand, aber, Bilder in einem Sichtungsthread sind durchaus erwünscht unter Beachtung der Forenregeln, zudem kann man da auch Bilder einstellen die eben nur als Beweis zu sehen sind daß eben gerade die Dampflok 03 1010 den ICE-T von der Strecke schleppte. Den Bereich des Bilder- und Videoforums gibt es primär deswegen, weil Bilder in dessen Themen nicht der allgemeinen Größenbeschränkung laut Forenregeln unterliegen und somit auch (deutlich) größer sein dürfen (aber auch hier sollte man Maß halten ^^), und qualitativ (deutlich) besser als ein Handysichtungsbild einer roten 218er am Bahnsteig sein sollten.

Geschrieben von: stfn am 6 Sep 2011, 19:48
QUOTE (GSIISp64b @ 6 Sep 2011, 19:44)
Zumindest wird das "Ungewöhnliche Zugsichtungen" für genau diese Art von Bildern genutzt - für Sichtungsfotos. Aber ja, gegen einen entsprechenden Thread "Sichtungsbilder" spricht nu auch nix.

Das würde ich jetzt für etwas kleinkariert halten. Wenn mir im ICE auf der NIM ein 628 entgegen kommt und ich hab keinen Fotoapparat dabei ist das mMn ebenso ein Fall für Ungewöhnliche Zugsichtungen wie wenn ich in 4 Stunden Fuzzen am Bahnhof eine Dampflock sehe oder eine 143 abbrennt. Nur weil wir ein Bilderforum haben heisst das doch nicht, dass nur ausschliesslich dort Bilder gepostet werden dürfen, zumal hier im Forum eh nur verlinkt und nicht selber hochgeladen wird.

Geschrieben von: GSIISp64b am 6 Sep 2011, 19:49
Das Signalfoto-Thema habe ich seinerzeit auch bewusst _nicht_ ins Bilderforum gepackt, weil es zwar ein Bilderthema ist, aber nicht als reiner Bilderschaukasten gedacht ist, sondern als Thema für Diskussionen und Fachsimpeleien.

Beim Ungewöhnliche Zugsichtungen-Thema hat man halt irgendwie ein etwas doofes hybrides Thema. Aber wie gesagt: Alles perfekt einordnen geht nicht...

Geschrieben von: Boris Merath am 6 Sep 2011, 20:40
QUOTE (JNK @ 6 Sep 2011, 09:32)
Wieviel Zeit kostet das EF denn so im Durchschnitt? Ich kann das gar nicht abschätzen.

Ich auch nicht, weil das sehr verschieden ist - und auch davon abhängt wie viel Zeit verfügbar ist. In der Prüfungszeit kann ich z.B. nicht mal eben drei Stunden fürs EF investieren, da gibt es für mich einfach wichtigeres - Uni geht vor. Und es hängt auch davon ab was grade so los ist im EF.

QUOTE
Der Vorschlag ist schon mal abgelehnt worden, er war mit der Forensoftware nicht durchführbar, wenn ich mich recht erinnere.

Durchführbar ist alles, es rentiert sich nur nicht so viel Zeit in die alte Forensoftware zu investieren.

QUOTE
Ach noch zur Forensoftware: Wenn eine Renovierung zuviel Zeit und Kosten erfordert, macht es vielleicht Sinn auszuziehen und das alte hinter sich zu lassen.

Das ist mit mir nicht zu machen :-) Datenverluste im Detail werden sich nicht vermeiden lassen, aber alles größere soll mit umziehen - das ist aber halt auch sehr aufwendig.

QUOTE (Guido @ 6 Sep 2011, 19:43)
Das mit dem "Nah"verkehr kann man nämlich auch sehr weit ausdehnen. Irgendwann kommt noch wer auf die Idee wir brauchen ein Rollschuhforumauch zu).

Hm - Du bringst mich auf eine Idee: Ich bin ja bekanntlich militanter Fußgänger, ich möchte also ein Gehwegforum haben!

:-)

QUOTE (GSIISp64b @ 6 Sep 2011, 20:00)
Guido, aber eines der Probleme mit Mammutthreads sprichst du ja schon selber an. Sie sind in der Moderation major pain in the ass.

Ähm nein - das würde ich so nicht unterschreiben. Das Problem ist nicht die absolute Länge des Themas, das Problem ist die Länge des Abschnittes, in dem Offtopic-Beiträge und Ontopic-Beiträge vermischt sind, sowie das Feststellen, wo man den Schnitt ansetzt - das ist auch nicht so leicht. Ob da oben drüber 20 oder 2000 Ontopic-Beiträge sind ist in meinen Augen ziemlich egal.

QUOTE
Diese Sammelthreads haben einfach per se das Problem, dass man kaum mehr etwas wiederfindet.

Nur: Wird das besser, wenn man alle 20 Themenseiten ein neues Thema aufmacht? Findet man alte Beiträge wirklich besser wenn man die Themen "Objekte der Begierde Teil 1" bis "Objekte der Begierde Teil 48" hat? Ich denke eher dass das die Themenliste zumüllt, und damit eher für schlechteren als für besseren Überblick sorgt. Wenn dann sollte man schon thematisch sortieren, das könnte das Wiederfinden wirklich erleichtern. Eine laufende Nummer - oder auch ein laufendes Datum - sorgt in meinen Augen für keinen Vorteil.

QUOTE (GSIISp64b @ 6 Sep 2011, 20:20)
Das ist einfach eine Frage der Toleranz

Toleranz ist in einem Forum sehr wichtig - Toleranz darf man aber nicht nur für seine eigenen Wünsche fordern, sondern sollte sie auch selber leben.

QUOTE (Cloakmaster @ 6 Sep 2011, 20:36)
Lange Rede, kurzer Sinn: Ich würde es durchaus begrüssen, wenn man sich auch im Eisenbahnforum über nicht-Bahnthemen austauschen könnte.

Kann man doch, wird gemacht und steht nicht zur Diskussion. Aber man sollte halt auch nicht übertreiben.

Zum Thema Trolle: Das ist ein sehr schweres Thema. Die Frage ist eigentlich weniger ob man einen Troll sperrt, sondern was ein Troll ist.

Viele bezeichnen jeden als Troll, der sich seltsam und vielleicht auch störend verhält. Ich persönlich schaue mir aber auch an, warum sich jemand so verhält wie er sich verhält. Und häufig stellt sich dann der böse böse Troll zum Beispiel als 9jähriges Kind oder geistig behinderte Person heraus - und zumindest ich habe ein (Gewissens-)Problem damit diese Personengruppe einfach als Troll abzustempeln und rauszuwerfen.
Genauso schwer ist es die Grenze zu ziehen zwischen extremer Meinung und Troll, der nur stören will. Jemand, der überzeugt davon ist dass die Bahn in 20 Jahren komplett eingestellt ist und das wirklich ernst meint - ist das ein Troll? Soll man so jemanden rauswerfen, nur weil man dieser Meinung nicht zustimmt? Und wo zieht man die Grenze?

Geschrieben von: GSIISp64b am 6 Sep 2011, 20:47
QUOTE
Hm - Du bringst mich auf eine Idee: Ich bin ja bekanntlich militanter Fußgänger, ich möchte also ein Gehwegforum haben!


Das ist vom Themenkomplex ÖPNV ja gar nicht mal so eindeutig zu trennen. Dafür! biggrin.gif

Wie gesagt - ein Unterforum "Sonstige Verkehrsmittel" würde das ja auch lösen.

QUOTE
Ähm nein - das würde ich so nicht unterschreiben. Das Problem ist nicht die absolute Länge des Themas, das Problem ist die Länge des Abschnittes, in dem Offtopic-Beiträge und Ontopic-Beiträge vermischt sind, sowie das Feststellen, wo man den Schnitt ansetzt - das ist auch nicht so leicht. Ob da oben drüber 20 oder 2000 Ontopic-Beiträge sind ist in meinen Augen ziemlich egal.

Das ist natürlich auch immer ein Problem, aber zumindest laut Guido ist die technische Seite hier auch nicht ganz unspannend.

QUOTE
Toleranz ist in einem Forum sehr wichtig - Toleranz darf man aber nicht nur für seine eigenen Wünsche fordern, sondern sollte sie auch selber leben.

Worum ich mich zumindest bemühe. Und auch wenn mir Busse im Allgemeinen auf den Keks gehen, lasse ich die Busforisten machen biggrin.gif Ernsthaft fordern würde ich eine Einstampfung der Busforen nicht im Traum.

Geschrieben von: Boris Merath am 6 Sep 2011, 20:50
QUOTE (GSIISp64b @ 6 Sep 2011, 21:47)
Das ist natürlich auch immer ein Problem, aber zumindest laut Guido ist die technische Seite hier auch nicht ganz unspannend.

Aus technischer Seite ist das (nach einer Modifikation der Software) überhaupt kein Problem - die Originalsoftware hat da aber in der Tat gezickt, das Problem ist aber schon seit Jahren gelöst. Ansonsten hat Guido in einem anderen Beitrag noch geschrieben, dass die absolute Zahl der Beiträge kein Problem ist - es kommt wirklich nur auf die Zahl der Beiträge im betreffenden Zeitraum an.

Geschrieben von: stfn am 6 Sep 2011, 20:52
@Boris:

Du musst aber, speziell was den OdB angeht zugeben, dass es echt aufwändig sein kann, wenn du ein etwas älteres Bild suchst. Da weiss nämlich keiner mehr, ob das auf seite 82, 239 oder 511,5 gepostet wurde, und die SuFu hilft da auch nicht.

Wie man nun die Bilder aufsplitten könnte ( was ich übrigens nicht unbedingt nachträglich erwarten würde, d.H. ich erwarte von niemanden den OdB im nachhinein sinnvoll aufzusplitten ) muss man diskutieren. Pro Monat ist sicher kein verkehrter Ansatz, da eine Aufteilung nach Regionen hier sehr München / Bayernlastig werden würde.

Geschrieben von: Iarn am 6 Sep 2011, 20:54
Wie wäre es als Kompromiss, alle Nichteisenbahn-Verkehrsthemen in ein Unterforum zu packen, also Bus, Sonderbauformen aber auch alle bisher nicht gewürdigten Verkehrsmittel (Flugzeug, Schiff, Taxi, Rohrpost, Rollschuhe)?

Ich könnte mit nem fehlenden Flugzeugforum perfekt leben, schließlich ist das hier das eisenbahnforum.de, aber ganz ehrlich solange es für Busse ne Extrawurst gibt, ist mein Gerechtigkeitsempfinden gestört wink.gif

Geschrieben von: GSIISp64b am 6 Sep 2011, 21:00
QUOTE (Iarn @ 6 Sep 2011, 21:54)
Wie wäre es als Kompromiss, alle Nichteisenbahn-Verkehrsthemen in ein Unterforum zu packen, also Bus, Sonderbauformen aber auch alle bisher nicht gewürdigten Verkehrsmittel (Flugzeug, Schiff, Taxi, Rohrpost, Rollschuhe)?

Ich könnte mit nem fehlenden Flugzeugforum perfekt leben, schließlich ist das hier das eisenbahnforum.de, aber ganz ehrlich solange es für Busse ne Extrawurst gibt, ist mein Gerechtigkeitsempfinden gestört wink.gif

Dem Busforum würde ich, wenn ich Admin wäre, sogar noch Bestandsschutz gewähren. Da hat sich ja doch eine recht große Community gebildet - da würde alles andere dann drunter untergehen... wink.gif

Geschrieben von: TramBahnFreak am 6 Sep 2011, 21:12
QUOTE (stfn @ 6 Sep 2011, 21:52)
@Boris:

Du musst aber, speziell was den OdB angeht zugeben, dass es echt aufwändig sein kann, wenn du ein etwas älteres Bild suchst. Da weiss nämlich keiner mehr, ob das auf seite 82, 239 oder 511,5 gepostet wurde, und die SuFu hilft da auch nicht.

Wie man nun die Bilder aufsplitten könnte ( was ich übrigens nicht unbedingt nachträglich erwarten würde, d.H. ich erwarte von niemanden den OdB im nachhinein sinnvoll aufzusplitten ) muss man diskutieren. Pro Monat ist sicher kein verkehrter Ansatz, da eine Aufteilung nach Regionen hier sehr München / Bayernlastig werden würde.

Wäre es vielleicht auch möglich, bei der Suchfunktion auch die entsprechende(n) Seite(n) mitanzuzeigen, denn - wie von stfn erwähnt - kann es schon manchmal recht langwierig werden, wenn man einen 50-Seiten-Thread nach einem bestimmten Wort durchsuchen muss, von dem man nur weiß, dass es da drin vorkommt wink.gif ?
Wär das technisch möglich und der Aufwand vertretbar, oder würde das alle Rahmen sprengen? wink.gif

Geschrieben von: GSIISp64b am 6 Sep 2011, 21:14
TramBahnFreak, es gibt schon die Möglichkeit, nicht Threads, sondern einzelne Beiträge aus der Forensuche ausgespuckt zu kriegen. Das ist die Auswahl "Zeige Ergebnisse nach Themen" / "Zeige Ergebnisse nach Beiträgen" in der Suchmaske.

Wenn das schon bekannt war, einfach ignorieren. Dann hab ich nix gesagt.

Geschrieben von: stfn am 6 Sep 2011, 21:16
Bei Worten geht das noch. Bei Bildern wird das schon kritischer, weil die SuFu ja nicht weiss, nach welchen Gesichtspunkten sie die Bilder indizieren soll. Desweiteren ist mir kein Forum bekannt, wo ein Admin einfluss auf die generelle Funktion der SuFu hätte.

Geschrieben von: GSIISp64b am 6 Sep 2011, 21:20
QUOTE (stfn @ 6 Sep 2011, 22:16)
Bei Worten geht das noch. Bei Bildern wird das schon kritischer, weil die SuFu ja nicht weiss, nach welchen Gesichtspunkten sie die Bilder indizieren soll. Desweiteren ist mir kein Forum bekannt, wo ein Admin einfluss auf die generelle Funktion der SuFu hätte.

Ja, das ist ein valider Punkt. Das löst man aber nicht durch Seitenzahlangaben in der Suche, sondern durch aussagekräftige Bilderbeschreibungen (und eine Sortierung des Bilderforums) biggrin.gif

Und doch - die Admins können an der SuFu basteln, zumindest indem sie die Software entsprechend umbiegen (oder Mods/Plugins installieren, die das tun). Das ist aber ein gewisser Arbeitsaufwand - und Boris sagte es ja schon, in die alte Software wird nimmer wirklich viel Arbeit investiert.

Geschrieben von: stfn am 6 Sep 2011, 21:34
QUOTE (GSIISp64b @ 6 Sep 2011, 21:20)
Ja, das ist ein valider Punkt. Das löst man aber nicht durch Seitenzahlangaben in der Suche, sondern durch aussagekräftige Bilderbeschreibungen (und eine Sortierung des Bilderforums) biggrin.gif

Sag ich doch. Ich bin doch genauso für den verdienten Ruhestand des OdB und für eine sinnvolle Unterteilung. Je mehr ich darüber nachdenke rücke ich übrigens ab von der zeitlichen Sortierung hin zu einer Sortierung pro User. Das hat den Vorteil dass man sich qualitativ besser darauf einschiessen kann, was einem Gefällt oder nicht und vor allem legt man mehr Aufmerksamkeit auf den Fotografen und dessen qualitativer Weiterentwicklung, was dem geneigten Fuzzer sicher ein Anliegen ist. Auch inhaltlich ist da in gewisser Weise eine Kategorisierung möglich. Ich weiss, dass Guido Bilder aus München postet, JNK aus Wuppertal usw. Nicht so speziell als würde da [Kleinkleckersdorf],[05.08.2011], Bahnbilder stehen, aber man muss auch nicht alles in Schubladen stecken. Die grobe Richtung und der grobe Stil der Stammposter im Bilderforum ist sicher allen bekannt.

Geschrieben von: Boris Merath am 6 Sep 2011, 21:35
QUOTE (stfn @ 6 Sep 2011, 21:52)
Du musst aber, speziell was den OdB angeht zugeben, dass es echt aufwändig sein kann, wenn du ein etwas älteres Bild suchst. Da weiss nämlich keiner mehr, ob das auf seite 82, 239 oder 511,5 gepostet wurde

Aber weißt Du noch, ob das im Oktober, November oder Dezember war? (und wenn man das Datum wirklich noch weiß, kann man daran auch die Seitenzahlen abschätzen)

QUOTE (GSIISp64b @ 6 Sep 2011, 22:20)
und Boris sagte es ja schon, in die alte Software wird nimmer wirklich viel Arbeit investiert.

Hängt davon ab wie aufwendig es ist. Wenn es einfach realisierbar ist spricht nichts dagegen. Eine Möglichkeit, Foren auszublenden, ist ein erheblicher Eingriff in die Forensoftware - das würd ich mit mindestens 100 Stunden Arbeit veranschlagen, und das kommt definitiv nicht in Frage. Wenn was in einer Stunde realisierbar ist und wirklich was bringt - warum nicht?

Geschrieben von: Didy am 6 Sep 2011, 23:25
QUOTE (Boris Merath @ 6 Sep 2011, 21:40)
Nur: Wird das besser, wenn man alle 20 Themenseiten ein neues Thema aufmacht? Findet man alte Beiträge wirklich besser wenn man die Themen "Objekte der Begierde Teil 1" bis "Objekte der Begierde Teil 48" hat? Ich denke eher dass das die Themenliste zumüllt, und damit eher für schlechteren als für besseren Überblick sorgt. Wenn dann sollte man schon thematisch sortieren, das könnte das Wiederfinden wirklich erleichtern. Eine laufende Nummer - oder auch ein laufendes Datum - sorgt in meinen Augen für keinen Vorteil

Ja, wenn ich noch im Kopf hab "das war 2009" hilft das ungemein. Derzeit muss man erstmal in 400 Seiten sich bis 2009 zurückklicken, was in der Navigationsleiste nur in 2-seiten-schritten geht...

Monatsweise ist in meinen Augen dann wieder zu feinfühlig und somit Unsinn. Und nach Regionen eher auch, das wird über kurz oder lang der selbe Monsterthread.

Geschrieben von: Einsamer_Wolf86 am 6 Sep 2011, 23:36
Halbjährlich oder Vierteljährlich würds auch tun...?
Sicher, es gibt immer mal flauten wo ne Woche lang keiner was posten will oder kann, aber darauf folgen wieder höhen wo 20 Bildbeiträge und mehr pro Tag gepostet werden. Und der Übersichtlichkeit würde auch genüge getan...

Geschrieben von: JNK am 7 Sep 2011, 08:20
QUOTE (Didy @ 7 Sep 2011, 00:25)
Ja, wenn ich noch im Kopf hab "das war 2009" hilft das ungemein. Derzeit muss man erstmal in 400 Seiten sich bis 2009 zurückklicken, was in der Navigationsleiste nur in 2-seiten-schritten geht...

Monatsweise ist in meinen Augen dann wieder zu feinfühlig und somit Unsinn. Und nach Regionen eher auch, das wird über kurz oder lang der selbe Monsterthread.

Und wie wäre es mit einer Kombination? Regionen erhalten ein Thema pro Jahr, also: "[Bilder] S-Bahn München 2011" oder "[Bilder] Bergisches Land 2011"

Natürlich läuft man dann Gefahr, dass Themen nach zwei Bildern schon ein neues bekommen, aber bei seltenen Themen wird ja sowieso oft ein neues aufgemacht.

Geschrieben von: dragon46 am 7 Sep 2011, 10:04
Regionale Themen finde ich nicht stimmig, da im Prinzip jede Baureihe in jedem Bundesland unterwegs ist. Daher macht eine derartige Sortierung irgendwie keinen Sinn, weil die Inhalte zueinander ähnlich sind. Persönlich würde ich einen Bilderthread (evtl. als Sticky) in jedem Unterforum (U-Bahn, Fernverkehr, Güterverkehr) etc. favorisieren. Dann hat man die Bilder kategorisiert, und man kann sich das anschauen, was man möchte (und auch die 423-Hasser sind besänftigt).

Bezüglich des zugemüllten Threads: Wie wäre es denn mit einer anderen Idee? Eine Entkoppelung von Bild und Diskussion. Im Bilderthread werden nur Bilder gepostet (mit entsprechenden Untertiteln halt, wie immer). Alle anderen Beträge werden konsequent entfernt (das spielt sich dann auch irgendwann ein). Für die Diskussionen oder Anmerkungen gibt es dann einen Extrathread, dort kann man dann entweder das entsprechende Bild zitieren oder den Beitrag im Bilderthread verlinken. Dann hat man alles sauber getrennt. Wenn es forentechnisch möglich ist, kann man ja in den Bilderthread einen "Gefällt mir" und einen "Gefällt mir nicht"-Button einbauen, dann findet man unter jedem Beitrag auch eine kumulierte Wertung der Bilder (was mehrere Beiträge à la "gefällt mir" einsparen würde). So hat man alles sauber getrennt und jeder kann entscheiden, was man sich ansieht.

Für Flugzeuge würde ich einen eigenen Thread in 10 vorne eröffnen. Das ist ein spannendes Thema, allerdings ja in einem Eisenbahnforum irgendwo Offtopic, denke ich.. Das wäre auch meiner Meinung nach ein guter Kompromiss, so kann man den Bereich etwas herausstellen, ohne gleich das EF zu weit zu streuen, was meiner Meinung nach nicht gut wäre und der fachlichen Kompetenz des Portals schaden würde.

Meine 2 Cent.

Grüße


dragon46

Geschrieben von: GSIISp64b am 7 Sep 2011, 11:53
Ein Sammelthread für alle Flugzeugthemen ist auch wieder unpraktikabel. Ich erwähnte imho bereits, dass ich Sammelthreads ohnehin für "train wrecks" halte.

Diskussionen von den Bildern trennen? Dann sind sie de facto nicht mehr wirklich möglich. Das erschwert sie schlicht zu sehr.

Und wieso muss man denn nach Baureihen sortieren? Und auch die von dir vorgeschlagenen Sammelthreads in den Unterforen werden nicht weniger an Größe und Unübersichtlichkeit kranken als heute das OdB.

Weil hier ja einige Vorschläge kommen, bei denen dann im Detail irgendwelche Überschneidungen oder Probleme erwähnt werden: Wie gesagt, das hier ist ein Forum und keine Behörde. Die Zuordnung darf unpräzise sein.

Ich bleibe dabei, dass eigentlich thematische Threads ("Kopfstehende Straßenbahn in Wuppertal", "S-Bahn München", "Regionalverkehr im Ruhrpott", "Architekturfotos", "Flugzeugfotos", "Die Baureihe 430 ist da!") ohne perfekt vorgegebenes Schema das effektivste sind. Oder halt ein Thread pro User (was nicht mal Überschneidungen gäbe).

Man kann nicht alles nach JEDEM Kriterium sortieren, sondern immer nur nach einem. Das ist eine technische Beschränkung des Forums und wäre nur durch eine angepasste Software zum Bilder zeigen (vgl. Flickr) lösbar. Auf ein Schema muss man sich daher einigen. Gleich gar nicht zu sortieren oder nur so grob, wie dragon46 anregt, ist dabei leider ein ziemlicher Vogel-Strauß-Ansatz.

Gruß,
Stephan

Geschrieben von: dragon46 am 7 Sep 2011, 13:49
Ich hätte dann mal gerne erklärt, wie Du eine Vogel-Strauss-Lösung definierst, das sind meine Vorschläge nämlich beizeiten nicht.

QUOTE
Ein Sammelthread für alle Flugzeugthemen ist auch wieder unpraktikabel. Ich erwähnte imho bereits, dass ich Sammelthreads ohnehin für "train wrecks" halte.


Ich meine, das reicht. Mit einem derartig hohem Postaufkommen ist IMHO nicht zu rechnen, als dass sich ein extra Subforum eignen würde. Davon abgesehen, ist das hier das EISENBAHNFORUM. Geh ins DSO-Forum, da findest Du keinen Bereich für Flugzeuge, geh ins MUC-Forum, da findest Du keinen Eisenbahnbereich. Es passt einfach nicht thematisch zur Ausrichtung des Forums und ist daher Offtopic. Im Prinzip ist es doch ganz einfach...


QUOTE
Diskussionen von den Bildern trennen? Dann sind sie de facto nicht mehr wirklich möglich. Das erschwert sie schlicht zu sehr.


Definitiv nicht. Wo ist das Problem? User A stellt eine Frage und postet das Bild mit. User B, C und D beantworten dann. Oder User E macht eine Aussage zu einem Bild und zitiert das gleich mit. Im OdB-Thread steht ja auch nicht mehr. Aber so hält man die Bilderthreads rein von Diskussionen, "Gefällt mir"-Beträgen etc. Und der Mehraufwand für den User ist gleich 0.


QUOTE
Und wieso muss man denn nach Baureihen sortieren?


Wo soll ich das denn bitte gesagt haben?


QUOTE
Und auch die von dir vorgeschlagenen Sammelthreads in den Unterforen werden nicht weniger an Größe und Unübersichtlichkeit kranken als heute das OdB.


Wenn viele User viel Posten, entstehen viele Beiträge, das ist völlig normal. Daher verstehe ich Deinen Einwand nicht. Und mir sind 5 Threads lieber, in denen viele Bilder liegen, als 50 Threads, in denen nur ein oder zwei Bilder gespostet sind.


QUOTE
Weil hier ja einige Vorschläge kommen, bei denen dann im Detail irgendwelche Überschneidungen oder Probleme erwähnt werden: Wie gesagt, das hier ist ein Forum und keine Behörde. Die Zuordnung darf unpräzise sein.


Wieso darf sie das? Dann können wir ja alles zukünftig in nur einen Thread packen. Ich finde eine präzise Unterscheidung tut deswegen Not, da ich als User nicht lange nach Bildern meines Interessengebietes suchen möchte (oder möchtest Du das?). Wenn wir Zuordnungen oder Kategorien verwenden, müssen sie konkret und präzise sein, sonst führen sie siche selbst ad absurdum.


QUOTE
bleibe dabei, dass eigentlich thematische Threads ("Kopfstehende Straßenbahn in Wuppertal", "S-Bahn München", "Regionalverkehr im Ruhrpott", "Architekturfotos", "Flugzeugfotos", "Die Baureihe 430 ist da!") ohne perfekt vorgegebenes Schema das effektivste sind. Oder halt ein Thread pro User (was nicht mal Überschneidungen gäbe).


Und wenn ein Wuppertaler einen Bus fotografiert hat? Ein Münchner einen ICE oder ein Pottler einen Güterzug? Dann vermischt sich alles und das Chaos ist größer als vorher. Interessanterweise unterstützt Du hier wieder einen eigenen Thread für Flugzeugbilder, den Du mir im ersten Absatz noch verwehrst, genau wie thematisch geordnete Bilderthreats.


QUOTE
Man kann nicht alles nach JEDEM Kriterium sortieren, sondern immer nur nach einem.


Genau, und deswegen sollte man das eine Kriterium möglicht eindeutig gestalten, damit die Bilder sich thematisch nicht überschneiden.


QUOTE
Gleich gar nicht zu sortieren oder nur so grob, wie dragon46 anregt, ist dabei leider ein ziemlicher Vogel-Strauß-Ansatz.


Also Du meinst, dass eine Sortierung unpräzise sein darf, aber nicht grob? Irgendwie widersprichst Du Dir.


Spielen wir es mal durch: Es gibt für jedes Subforum einen Bilderthread (mit oder ohne Diskussionsbereich, das sei dahingestellt), in dem sind die Bilder thematisch zusammengefasst.

User A interessiert sich besonders für den Regionalverkehr -> Findet er einen Thread zu.
User B hat keine Lust mehr auf die ewigen S-Bahn-Fotos -> Kann den einen Thread locker umgehen und braucht in selbigem nicht rumätzen.
User C interessiert sich für alles, was auf Schienen fährt, aber keine Busse -> auch diesem Mann kann geholfen werden.

Was wäre da grob oder unpräzise? Das ist ein leicht verständliches System, wo jeder Fotos nach seinem Geschmack finden kann, auch ohne zu wissen, wo der Zug des Interesses fährt. Zusätzlich kann sich jeder die Fotos des eigenen Interessengebietes einfach ansehen. Wenn wir regionale Threads haben, sind a) die Fotomotive überall vermischt (U-Bahn und Busse und REs und wasauchimmer) und cool.gif fällt es wahnsinnig schwer nach Fotos zu einem bestimmten Thema zu suchen (besonders für Halblaien oder externe Besucher, die wegen den Bildern kommen und dann auch bleiben).

No offense, aber irgendwie habe ich den Eindruck, dass Du mich nicht verstanden hast...

Grüße


dragon46

Geschrieben von: GSIISp64b am 7 Sep 2011, 14:01
QUOTE (dragon46 @ 7 Sep 2011, 14:49)
Ich hätte dann mal gerne erklärt, wie Du eine Vogel-Strauss-Lösung definierst, das sind meine Vorschläge nämlich beizeiten nicht.

Eine Lösung, die das eigentliche Problem ignoriert.

QUOTE
Ich meine, das reicht. Mit einem derartig hohem Postaufkommen ist IMHO nicht zu rechnen, als dass sich ein extra Subforum eignen würde. Davon abgesehen, ist das hier das EISENBAHNFORUM. Geh ins DSO-Forum, da findest Du keinen Bereich für Flugzeuge, geh ins MUC-Forum, da findest Du keinen Eisenbahnbereich. Es passt einfach nicht thematisch zur Ausrichtung des Forums und ist daher Offtopic. Im Prinzip ist es doch ganz einfach...


EIN Thread - EIN Thema. MEHRERE Themen - MEHRERE Threads. Das ist schon alleine für die Übersicht notwendig. Auf den Rest gehe ich mal nicht ein.

QUOTE
Definitiv nicht. Wo ist das Problem? User A stellt eine Frage und postet das Bild mit. User B, C und D beantworten dann. Oder User E macht eine Aussage zu einem Bild und zitiert das gleich mit. Im OdB-Thread steht ja auch nicht mehr. Aber so hält man die Bilderthreads rein von Diskussionen, "Gefällt mir"-Beträgen etc. Und der Mehraufwand für den User ist gleich 0.


Der Mehraufwand ist gleich 0, wenn ich zwei Threads parallel verfolgen "muss", weil zwei thematisch verbundene Dinge einfach mal weggesplittet werden? Nein, ist er nicht.

QUOTE
Wo soll ich das denn bitte gesagt haben?


Du sagstest, dass verschiedene Baureihen auch in unterschiedlichen Gebieten fahren, weshalb eine regionale Sortierung Unsinn sei.

QUOTE
Und wenn ein Wuppertaler einen Bus fotografiert hat? Ein Münchner einen ICE oder ein Pottler einen Güterzug? Dann vermischt sich alles und das Chaos ist größer als vorher. Interessanterweise unterstützt Du hier wieder einen eigenen Thread für Flugzeugbilder, den Du mir im ersten Absatz noch verwehrst, genau wie thematisch geordnete Bilderthreats.


Moment - einmal geht es um FlugzeugBILDER, einmal um einen Thread für ALLES in Bezug auf Flugzeuge. Das sind zwei Paar Schuhe.

QUOTE
Genau, und deswegen sollte man das eine Kriterium möglicht eindeutig gestalten, damit die Bilder sich thematisch nicht überschneiden.


Kann man nicht.

QUOTE
Also Du meinst, dass eine Sortierung unpräzise sein darf, aber nicht grob? Irgendwie widersprichst Du Dir.


Nein. Grob ist eine Einteilung, wenn man nur "GV", "FV" und "NV" trennt. Das löst das Problem der Mega-Threads nicht. Präzise ist eine Einteilung, bei der nicht 100% eindeutig ist, wo ein Bild hingehört. Das ist zwar suboptimal (aber das Optimum ist nun mal nicht verwirklichbar), löst aber das Eingangsproblem.

QUOTE
Was wäre da grob oder unpräzise? Das ist ein leicht verständliches System, wo jeder Fotos nach seinem Geschmack finden kann, auch ohne zu wissen, wo der Zug des Interesses fährt. Zusätzlich kann sich jeder die Fotos des eigenen Interessengebietes einfach ansehen. Wenn wir regionale Threads haben, sind a) die Fotomotive überall vermischt (U-Bahn und Busse und REs und wasauchimmer) und cool.gif fällt es wahnsinnig schwer nach Fotos zu einem bestimmten Thema zu suchen (besonders für Halblaien oder externe Besucher, die wegen den Bildern kommen und dann auch bleiben).


Für dich sind also alle REs, alle U-Bahnen und alle Busse gleich? Was, wenn jemand Interesse an Bussen in Berlin hat, aber nicht am Regionalbus Hintertupflfing? Oder an der U-Bahn München, aber nicht an der in Paris? DAS meine ich mit "grob".

Geschrieben von: Cloakmaster am 7 Sep 2011, 14:18
QUOTE (dragon46 @ 7 Sep 2011, 14:49)
Ich meine, das reicht. Mit einem derartig hohem Postaufkommen ist IMHO nicht zu rechnen, als dass sich ein extra Subforum eignen würde. Davon abgesehen, ist das hier das EISENBAHNFORUM. Geh ins DSO-Forum, da findest Du keinen Bereich für Flugzeuge, geh ins MUC-Forum, da findest Du keinen Eisenbahnbereich. Es passt einfach nicht thematisch zur Ausrichtung des Forums und ist daher Offtopic. Im Prinzip ist es doch ganz einfach...


Ganz so einfach ist das nicht. Das "Mucforum" ist eignelich das Florum für den Flughafen München. Trotzdem gibt es Extra Foren für Frankfurt, München etc. Extra Foren für Pilotenthemen, extra Forum für Fluglotsenthemen, extra Forum für Technkierthemen etc.

Das Einsanbehnforum war zu keiner Zeit ein reines Eisenbahnforum. U-Bahnen, Trams etc sind für mein streng genommen keine Eisenbahnen. Von da her war und ist das EF schon immer ein Verkehrsforum. mit Schwerpunkt Schienenverkehr. Und da würde der Bereich Luftverkehr durchaus auch als eigener Themenbereich reinpassen.

Geschrieben von: GSIISp64b am 7 Sep 2011, 14:23
QUOTE (Cloakmaster @ 7 Sep 2011, 15:18)
Von da her war und ist das EF schon immer ein Verkehrsforum. mit Schwerpunkt Schienenverkehr.

Den Satz müsste man eigentlich einrahmen und an die Wand hängen. Trifft ganz gut, wie ich das Forum sehe. Ich meine, wir hatten hier sogar schon Radfahrerthemen.

Geschrieben von: Bayernlover am 7 Sep 2011, 15:03
Mein Vorschlag für die Bilderthemen wäre folgender:

"S-Bahn München"
"Regionalverkehr in Bayern"
"Regional- und Fernverkehr in Berlin/Brandenburg"
"ICE auf Schnellfahrstrecken"
"Fernverkehr in Süddeutschland"
"Güterverkehr Süddeutschland"

etc. pp.

Das sind nur Vorschläge, aber in etwa so würde ich die Eisenbahnbilder einteilen. Sollte das S-Bahn-München-Thema dann in einem Jahr schon 100 Seiten haben, kann man immer noch einen Strich ziehen und "S-Bahn München 2011" und "S-Bahn München 2012" draus machen.

Sagt was dazu wink.gif

Geschrieben von: GSIISp64b am 7 Sep 2011, 15:04
Einfach eine thematische Einteilung, wie wir sie ja ein Stück weit schon haben. Ja, genau dafür bin ich ja auch.

Geschrieben von: Ubile am 7 Sep 2011, 15:48
QUOTE
"S-Bahn München"
"Regionalverkehr in Bayern"
"Regional- und Fernverkehr in Berlin/Brandenburg"
"ICE auf Schnellfahrstrecken"
"Fernverkehr in Süddeutschland"
"Güterverkehr Süddeutschland"

Ich bin gegen eine solche Einteilung, viele Bilder lassen sich nicht in solche Schubladen stecken.
Ich kann verstehen, dass Leute die sich nicht für Busse interessieren, keine Busse anschauen wollen, aber eine solche Einteilung haben wir doch schon. Busse, Trambahnen und U-Bahnen haben jeweils eigene Bilderthemen. Im OdB-Thread landen in Prinzip nur Eisenbahnfotos.
Und was an Mega-Themen schlimm sein soll habe ich noch immer nicht verstanden. Die Moderation ist es schon einmal nicht. Immer wieder angeführt wird, die Möglichkeit alte Bilder wiederzufinden. Aber für so etwas ist ein Forum nun einmal grundsätzlich ungeeignet, egal wie man das ganze thematisch unterteilt. Für Bildersuche braucht man andere Software, Software wo man die Bilder taggen und zusammenfassen kann und die einem EXIF-Daten anzeigt und diese auch durchsuchbar macht. So etwas wie Flickr zum Beispiel. Viele Fotographen hier haben ja auch ihre eigenen Galerien bei solchen Diensten bzw. eine eigene Website. Wer sich für Bilder eines konkreten Fotographen interessiert, kann dessen Aktivität ja auch dort verfolgen. Und wenn man weiß von wem das Foto war, das man sucht, findet man es dort bestimmt schneller als hier im Forum.

Geschrieben von: Lazarus am 7 Sep 2011, 15:50
Soweit find ich den Vorschlag ganz gut, allerdings müsste man die Diskussionen wie von dragon46 vorgeschlagen herauslassen. Ansonsten sag ich vorraus, das man z.b. für die S-Bahn München jeden Monat einen Thread braucht.

Geschrieben von: GSIISp64b am 7 Sep 2011, 16:03
Ubile, jedes Bild lässt sich zumindest mit einigen Stichworten versehen. Und wenn es keinen passenden Thread gibt, macht man ihn auf.

Ja - ein Forum ist eine suboptimale Plattform, aber auch in einem Forum geht es besser als der Status quo ist. Und bei weitem nicht jeder nutzt andere, sinnvollere Plattformen.

Geschrieben von: Autobahn am 7 Sep 2011, 17:00
QUOTE (Ubile @ 6 Sep 2011, 03:44)
Unabhängig vom Namen kann man wohl sagen, dass ein wichtiger Themenschwerpunkt in diesem Forum der ÖPNV ist. Diesen muss man auch als ganzes betrachten, so dass das Ausschließen einzelner Beförderungssysteme, wie etwa von Bussen, keinen Sinn macht. Der Flugverkehr gehört da nicht dazu. Außerdem gibt es zu dem Thema bereits wirklich genug Foren im Internet.

Geht es nicht auch um den öffentlichen Verkehr, also den ÖV?

Zu den öffentlichen Verkehrsmitteln gehört alles, mit dem Personen von A nach B transportiert werden. Also Taxen, Busse, Tram- und U-Bahnen, S-Bahnen, RB und RE, Intercity, ICE und auch das Flugzeug wink.gif

Aber keine Sorge, mir ist das egal.

Geschrieben von: JNK am 7 Sep 2011, 19:25
QUOTE (Bayernlover @ 7 Sep 2011, 16:03)
Mein Vorschlag für die Bilderthemen wäre folgender:

"S-Bahn München"
"Regionalverkehr in Bayern"
"Regional- und Fernverkehr in Berlin/Brandenburg"
"ICE auf Schnellfahrstrecken"
"Fernverkehr in Süddeutschland"
"Güterverkehr Süddeutschland"

etc. pp.

Das sind nur Vorschläge, aber in etwa so würde ich die Eisenbahnbilder einteilen. Sollte das S-Bahn-München-Thema dann in einem Jahr schon 100 Seiten haben, kann man immer noch einen Strich ziehen und "S-Bahn München 2011" und "S-Bahn München 2012" draus machen.

Sagt was dazu wink.gif

Ist mir ehrlich gesagt noch zu grob. Warum S-bahn München, aber Regionalverkehr Bayern und Fernverkehr Süddeutschland? Dann müsste man von einer Fotostelle in vier verschieden Themen einsortieren, wenn noch Gütergerümpel auf den Bildern ist.

Da wäre mir ein Regionalthema (unterhalb der Bundeslandeinteilung) lieber, wo dann aber alle Zuggattungen rein kommen. Ausnahmen bestätigen die Regel: S-Bahn München kann einen eigenen Thread vertragen.

Geschrieben von: GSIISp64b am 7 Sep 2011, 19:27
Na ja - wie eng man die Themen definieren sollte, hängt schlicht davon ab, wie viel zu diesem Thema wohl beigetragen wird. Nahverkehr in Brandenburg braucht derzeit eigentlich nicht mehr als einen Thread, da kommt ja z. B. kaum was. In Bayern ist aber eine ziemliche Häufung von Usern zu beobachten, da muss man dann durchaus etwas feiner werden.

Geschrieben von: Jojo423 am 7 Sep 2011, 19:45
Ergebnis des Threads: Am besten es bleibt alles so, wie es ist!

Geschrieben von: GSIISp64b am 7 Sep 2011, 19:48
QUOTE (Jojo423 @ 7 Sep 2011, 20:45)
Ergebnis des Threads: Am besten es bleibt alles so, wie es ist!

Wow, den Kommentar hat's jetzt echt gebraucht! biggrin.gif

Geschrieben von: Jojo423 am 7 Sep 2011, 19:52
QUOTE (GSIISp64b @ 7 Sep 2011, 20:48)
Wow, den Kommentar hat's jetzt echt gebraucht! biggrin.gif

Naja, 7 Seiten unnötige Disskusion, denn laut den Admins wird sich nicht viel ändern, außer wenn es leicht zu realisieren ist.

Geschrieben von: GSIISp64b am 7 Sep 2011, 19:55
QUOTE (Jojo423 @ 7 Sep 2011, 20:52)
Naja, 7 Seiten unnötige Disskusion, denn laut den Admins wird sich nicht viel ändern, außer wenn es leicht zu realisieren ist.

Und im Bilderforum Bilder in Zukunft anders organisieren oder ein Unterforum umbenennen ist jetzt genau WESHALB leicht zu ändern?

(Ich würde mich ja schon freiwillig für das Flugzeugforum als Mod melden, wenn es denn daran hakt - aber ich bin mir schon ganz sicher, dass die Admins MICH nicht als Mod wollen biggrin.gif)

Abgesehen davon würde ich gerne bei einer sachlichen Diskussion über Verbesserungsvorschläge bleiben und keine Metadebatte aufmachen, ob man die Debatte führen darf oder nicht. Wenn dich das Thema nicht interessiert, halte dich bitte einfach raus.

Gruß,
Stephan

Geschrieben von: stfn am 7 Sep 2011, 20:46
QUOTE (Jojo423 @ 7 Sep 2011, 19:52)
Naja, 7 Seiten unnötige Disskusion, denn laut den Admins wird sich nicht viel ändern, außer wenn es leicht zu realisieren ist.

So unnötig ist das doch gar nicht. Wir hatten einige interessante Vorschläge zu einer neuen Struktur. Boris kann eigentlich froh sein dass es User gibt die das ausdiskutieren anstatt nur "Ist im moment nicht toll" zu sagen. Und lieber wir reden hier drüber, als das jeder jetzt auf eigene Faust anfängt Dinge so zu posten wie er es für richtig hält. ( Nix gegen JNK an der Stelle, immerhin hat sein Thread die Diskussion hier ja eigentlich ausgelöst, war also gar nicht so verkehrt. )

Geschrieben von: Jojo423 am 7 Sep 2011, 20:50
QUOTE (GSIISp64b @ 7 Sep 2011, 20:55)
Abgesehen davon würde ich gerne bei einer sachlichen Diskussion über Verbesserungsvorschläge bleiben und keine Metadebatte aufmachen, ob man die Debatte führen darf oder nicht. Wenn dich das Thema nicht interessiert, halte dich bitte einfach raus.

Das habe ich auch nie behauptet, blos ist man nach 7 Seiten auch nicht weiter. Die Bilderthreads werden so bleiben wie sie sind, weil es so noch am übersichtlichsten ist, wie viele andere und ich finden. Und interessieren tut es mich schon, es war lediglich eine Feststellung wink.gif

Geschrieben von: GSIISp64b am 7 Sep 2011, 20:50
QUOTE (Jojo423 @ 7 Sep 2011, 21:50)
Das habe ich auch nie behauptet, blos ist man nach 7 Seiten auch nicht weiter. Die Bilderthreads werden so bleiben wie sie sind, weil es so noch am übersichtlichsten ist, wie viele andere und ich finden.

Viele andere und ich finden es hingegen so, wie es ist Moppelkotze.

Geschrieben von: Didy am 7 Sep 2011, 22:38
QUOTE (Cloakmaster @ 7 Sep 2011, 15:18)
Das Einsanbehnforum war zu keiner Zeit ein reines Eisenbahnforum. U-Bahnen, Trams etc sind für mein streng genommen keine Eisenbahnen.

Das sehe ich anders.
Tram/U-Bahn und "richtige" Bahn sind sehr enge Verwandte. So richtig unterscheidet sie sich zur großen Bahn nur durch ein wenig Vorschriftenwerk.
Von der Technischen Seite tut sich da nix grundsätzliches. Es ist die Selbe Grundtechnologie, es sind die selben Hersteller, es sind auf Komponentenebene sogar dieselben Normen.
Klar sind die Haltestellenabstände und Geschwindigkeiten anders. Aber dann müsstest du einem Regioshuttle und einem Velaro die Verwandtschaft viel eher absprechen als einem RS und einer Tram.
Es gibt denn sogar Fahrzeuge die für beide Normenwelten zugelassen sind!
Und ja Trambahnen haben noch das mit Straßenverkehr und fahren auf Sicht - aber die U-Bahnen die definitionsgemäß eigentlich Trambahnen sind haben das schon wieder nicht.
Was unterscheidet denn eine U-Bahn von der Berliner Ring-S-Bahn so wesentlich?

Und überhaupt ist diese Trennung nach EBO und BoStrab auch so ne nationale Sache. In der Schweiz fahren ICE und Tram auf der selben gesetzlichen Grundlage.

Ein Bus ist zwar technisch etwas abderes, aber im Einsatzzweck der Tram extrem ähnlich. Und ein Tram/U-Netz kann kaum ohne Bus, sodass wohl jeder Trambetrieb auch ein Busbetrieb ist.


Flugzeug hingegen hat vom Anwendungsfall nur das untere Ende eine gewisse Überlappung zum oberen Ende vom Bahnverkehr. Hersteller kenn ich nur Bombardier der Flugzeuge und Bahnen baut - und da dürften die zwei Sparten wohl kaum was miteinander zu tun haben. Technische Grundlagen sind völlig andere und Normative ebenfalls. (Naja, wenn man ganz zu den Basics von Mechanik, Elektrotechnik etc. heruntergeht - aber wenn das zählt ist mein Toaster auch mit ner Ariane verwandt)

Geschrieben von: Bayernlover am 7 Sep 2011, 23:03
QUOTE (Didy @ 7 Sep 2011, 23:38)
Was unterscheidet denn eine U-Bahn von der Berliner Ring-S-Bahn so wesentlich?

Sie fährt mit der bestellten Zuglänge.

SCNR laugh.gif

Geschrieben von: Fichtenmoped am 7 Sep 2011, 23:03
QUOTE (Didy @ 7 Sep 2011, 23:38)
Flugzeug hingegen hat vom Anwendungsfall nur das untere Ende eine gewisse Überlappung zum oberen Ende vom Bahnverkehr. Hersteller kenn ich nur Bombardier der Flugzeuge und Bahnen baut - und da dürften die zwei Sparten wohl kaum was miteinander zu tun haben. Technische Grundlagen sind völlig andere und Normative ebenfalls. (Naja, wenn man ganz zu den Basics von Mechanik, Elektrotechnik etc. heruntergeht - aber wenn das zählt ist mein Toaster auch mit ner Ariane verwandt)

Naja, mit Mehdorn hat ja die Politik gekonnt den Bogen von Luftfahrtindustrie zur Bahn überspannt... ph34r.gif

Geschrieben von: Bayernlover am 2 Oct 2011, 20:03
Wie sieht es jetzt eigentlich mit der Umgestaltung des Bilderforums aus? Die "Objekte der Begierde" werden nach wie vor wahllos zugekippt, Struktur - was ist das? wink.gif

Geschrieben von: mvgmichael am 18 Apr 2013, 16:51
Ein Wunsch fürs Bilderforum

Wäre es möglich, dass im Bilderforum nur Bilder geposted werden dürfen? Wollte mir mal eben wieder einiges anschauen und bin auf viele Links gestoßen, die mich einfach aufregen. Wenn, möchte ich das Bild (natürlich vom User gemacht) gleich sehen. Alles andere kann man googeln!

Danke :-)

Geschrieben von: Auer Trambahner am 18 Apr 2013, 17:23
Meinst du die Objekte oder eher allgemein?

Geschrieben von: mvgmichael am 18 Apr 2013, 17:28
QUOTE (Auer Trambahner @ 18 Apr 2013, 18:23)
Meinst du die Objekte oder eher allgemein?

Eher allgemein. Also das ganze Bilderforum.

Geschrieben von: GSIISp64b am 18 Apr 2013, 18:42
Alternativ könnte man auch ein Sammelthema aufmachen (das ist ja eh die Lieblingsbeschäftigung von EF-Nutzern smile.gif ), in dem Links zu interessanten Fremdbildern gesammelt werden.

Geschrieben von: NJ Transit am 18 Apr 2013, 19:22
Wie wäre es denn mit einer eindeutigen Kennzeichnung? Also, [xy-Stadt|Bilder] und [xy-Stadt|Bildlinks]?

Geschrieben von: GSIISp64b am 18 Apr 2013, 19:23
Kennzeichnung geht doch eh schief.

Geschrieben von: NJ Transit am 18 Apr 2013, 19:29
QUOTE (GSIISp64b @ 18 Apr 2013, 20:23)
Kennzeichnung geht doch eh schief.

Nicht, wenn einer konsequent durchkennzeichnet - da bastel ich eh immer mal wieder dran. Ist aber auch nur ein Kompromissvorschlag wink.gif

Geschrieben von: mvgmichael am 18 Apr 2013, 19:54
Ist sicher ein richtiger Weg.
Mir wäre einfach nur wichtig, dass man es auf einen Blick erkennt.
Nicht à la: Ich freu mich auf die Bilder der xy-Stadt....klick.....ähhh Link....is nix!

Geschrieben von: Iarn am 18 Apr 2013, 21:03
Aufgrund der Veränderung der Qualität der Beiträge insbesondere der Art der Debatten in 10 Vorne würde ich anregen, dass es nicht mehr möglich sein sollte, dass ein User die Mehrzahl seiner Beiträge in 10 Vorne verfasst. Früher gab es eine(n) Sonne, heute habe ich manchmal das Gefühl die Poster die kaum Bezug zur Bahn haben, aber einfach nur mal ihre Weltsicht rausposaunen wollen nimmt überhand.

Wenn man mal schaut, wer in der Kategorie "Aktivsten in" 10 Vorne drin stehen hat, bildet sich für mich ein gewisses Muster.

Geschrieben von: JeDi am 18 Apr 2013, 21:04
Klingt durchaus sinnvoll - aber ist das in irgendeiner Weise sinnvoll umsetzbar?

Geschrieben von: Bayernlover am 18 Apr 2013, 21:05
Die Folge daraus wäre, dass die Leute in den anderen Foren Sinnlosbeiträge verfassen würden, nur um im 10 Vorne weiterschreiben zu können (ich weiß gar nicht wo ich am meisten schreibe fällt mir grad auf)

Geschrieben von: JeDi am 18 Apr 2013, 21:06
QUOTE (Bayernlover @ 18 Apr 2013, 22:05)
Die Folge daraus wäre, dass die Leute in den anderen Foren Sinnlosbeiträge verfassen würden, nur um im 10 Vorne weiterschreiben zu können (ich weiß gar nicht wo ich am meisten schreibe fällt mir grad auf)

Man könnte ja auch konsequent(er) gegen Blödpostings vorgehen.

Geschrieben von: Iarn am 18 Apr 2013, 21:09
QUOTE (Bayernlover @ 18 Apr 2013, 22:05)
Die Folge daraus wäre, dass die Leute in den anderen Foren Sinnlosbeiträge verfassen würden, nur um im 10 Vorne weiterschreiben zu können (ich weiß gar nicht wo ich am meisten schreibe fällt mir grad auf)

Touché. Da hast Du natürlich recht. Wobei Du wirklich nicht gemeint warst.

PS. Eventuell sollte es eine Art Voting System geben, nur wer eine gewisse Anzahl an sinnvollen Posts hinterlassen hat wird zu 10 Vorne zugelassen, quasi als Chatrunde der EF Stammuser.

Geschrieben von: Rev am 18 Apr 2013, 21:15
Also das was sich wirklich am dringendsten ändern sollte ist die Foren Software. Ich kenne wirklich kein anders Board das so viele Beiträge am Tag hat aber eine so - es tut mir leid - "grottige" Forensoftware einsetzt. Allein was mich das Zitieren jeden Tag an nerven kostet sad.gif

Zum anderen mach ich mir auch langsam über die Datensicherheit meiner Daten Gedanken wenn ich mir Software Version so ansehe.

Geschrieben von: Bayernlover am 18 Apr 2013, 21:19
QUOTE (Iarn @ 18 Apr 2013, 22:09)
Wobei Du wirklich nicht gemeint warst.

Ups, es ist bei mir ja wirklich das 10 Vorne biggrin.gif

Früher waren es mal die S-Bahnen, so ändern sich die Zeiten.

Geschrieben von: NJ Transit am 18 Apr 2013, 21:24
QUOTE (Rev @ 18 Apr 2013, 22:15)
Also das was sich wirklich am dringendsten ändern sollte ist die Foren Software. Ich kenne wirklich kein anders Board das so viele Beiträge am Tag hat aber eine so - es tut mir leid - "grottige" Forensoftware einsetzt. Allein was mich das Zitieren jeden Tag an nerven kostet sad.gif

Zum anderen mach ich mir auch langsam über die Datensicherheit meiner Daten Gedanken wenn ich mir Software Version so ansehe.

In Arbeit. Die macht sich aber leider nicht von selbst, und bei Boris und mir gibt es grade wichtigeres, als die Forensoftware, tut mir leid...

Geschrieben von: Autobahn am 18 Apr 2013, 21:34
QUOTE (Iarn @ 18 Apr 2013, 22:09)
Eventuell sollte es eine Art Voting System geben, nur wer eine gewisse Anzahl an sinnvollen Posts hinterlassen hat wird zu 10 Vorne zugelassen, quasi als Chatrunde der EF Stammuser.

Wobei hier die Frage auftaucht: Wer bestimmt, welcher Beitrag "sinnvoll" ist. Da ist der Zensur Tür und Tor geöffnet.

Geschrieben von: Rev am 18 Apr 2013, 21:36
QUOTE
In Arbeit. Die macht sich aber leider nicht von selbst, und bei Boris und mir gibt es grade wichtigeres, als die Forensoftware, tut mir leid...

War jetzt nicht als Vorwurf gemeint aber den Punkt ist halt nicht zu unterschätzen. Solltet ihr beim Upgrade irgendwo hängen kann ich euch vielleicht auch ein paar Tipps geben hab bis vor 2-3 Jahren sehr viele alte Foren auf Technisch neue Plattformen umgestellt.

Darf man fragen wohin es eigentlich geht bleibt es bei IPB oder gibt was ganz neues? Persönlich bin ich ja ein großer Fan des Burning Board, sowohl von der User als auch der Admin Seite smile.gif

Geschrieben von: Lazarus am 18 Apr 2013, 21:36
QUOTE (Autobahn @ 18 Apr 2013, 22:34)
Wobei hier die Frage auftaucht: Wer bestimmt, welcher Beitrag "sinnvoll" ist. Da ist der Zensur Tür und Tor geöffnet.

Die Frage lässt sich aber ziemlich einfach beantworten. Im Zweifel entscheidet Boris, denn es ist nunmal sein Forum.

Geschrieben von: JeDi am 18 Apr 2013, 21:37
QUOTE (Autobahn @ 18 Apr 2013, 22:34)
Wobei hier die Frage auftaucht: Wer bestimmt, welcher Beitrag "sinnvoll" ist.

Deine nicht - was du mit diesem wieder erfolgreich bewiesen hast.

Geschrieben von: ropix am 18 Apr 2013, 21:55
QUOTE (Autobahn @ 18 Apr 2013, 22:34)
Da ist der Zensur Tür und Tor geöffnet.

Wobei der in privaten Foren grundsätzlich Tür und Tor geöffnet sind und es nur vom Goodwill bzw. Unlust der Betreuer abhängt diese zu vollziehen oder es bleiben zu lassen.

Geschrieben von: GSIISp64b am 18 Apr 2013, 23:16
EINMAL klare und wirkungsvolle moderative Eingriffe (und wenn's nur ein freundlicher Hinweis ist!), bevor die Scheiße durch den Ventilator fliegt. EINMAL.

Geschrieben von: Boris Merath am 19 Apr 2013, 00:37
QUOTE (Rev @ 18 Apr 2013, 22:15)
Also das was sich wirklich am dringendsten ändern sollte ist die Foren Software. Ich kenne wirklich kein anders Board das so viele Beiträge am Tag hat aber eine so - es tut mir leid - "grottige" Forensoftware einsetzt. Allein was mich das Zitieren jeden Tag an nerven kostet sad.gif

Das Problem ist dass es für die grottige Forensoftware keinen sinnvollen Konverter auf eine sinnvolle Software gibt :-)

Inzwischen ist ein Konverter fast fertig - mit der Betonung auf fast.

QUOTE
Zum anderen mach ich mir auch langsam über die Datensicherheit meiner Daten Gedanken wenn ich mir Software Version so ansehe.


Die ist vermutlich besser als im phpbb - die meisten Angriffe sind ja eh automatisiert und gehen gegen viele Foren gleichzeitig, und wer greift schon ein IPB in Uraltversion an, das hat doch eh keiner mehr als das EF :-)

Generell muss man aber leider sagen, dass eine absolute Datensicherheit nicht gewährleistet werden kann, unabhängig von der Forensoftware. Auch wenn man eine aktuelle Software immer sofort aktualisiert, sind mit Sicherheit ettliche kritische Fehler drin, unabhängig von der konkreten Software.

QUOTE (Rev @ 18 Apr 2013, 22:36)
kann ich euch vielleicht auch ein paar Tipps geben hab bis vor 2-3 Jahren sehr viele alte Foren auf Technisch neue Plattformen umgestellt.


Das Problem sind nicht die Kenntnisse, sondern die Zeit (und auch ein bisschen manchmal die Motivation :-) )

QUOTE
Darf man fragen wohin es eigentlich geht bleibt es bei IPB oder gibt was ganz neues? Persönlich bin ich ja ein großer Fan des Burning Board, sowohl von der User als auch der Admin Seite smile.gif

phpBB. Burning Board find ich persönlich extrem nervig. Mal davon abgesehen kommt mir keine kommerzielle Forensoftware mehr auf den Server, das hat beim IPB schon genug Probleme gemacht.

QUOTE (Autobahn @ 18 Apr 2013, 22:34)
Wobei hier die Frage auftaucht: Wer bestimmt, welcher Beitrag "sinnvoll" ist. Da ist der Zensur Tür und Tor geöffnet.

Das ist dann halt Pech gehabt. Und die Frage ist ja schon, ob konsequentes Nerven und Missachtung von sämtlichen Hinweisen darauf noch von der Meinungsfreiheit gedeckt ist.....

Geschrieben von: Mark8031 am 19 Apr 2013, 08:18
QUOTE (Rev @ 18 Apr 2013, 22:15)
Zum anderen mach ich mir auch langsam über die Datensicherheit meiner Daten Gedanken wenn ich mir Software Version so ansehe.

Du hast auch so viele schützenswerte Daten in einem Forum... im Sinne der Datenschutzgesetze überhaupt keine.

Geschrieben von: Rev am 28 May 2013, 21:30
QUOTE
Du hast auch so viele schützenswerte Daten in einem Forum... im Sinne der Datenschutzgesetze überhaupt keine.

E-Mail Adresse, IP, Geburtsdatum, Passwort.

Geschrieben von: GSIISp64b am 28 May 2013, 21:36
E-Mail-Adresse: Nimm eine eigene Mailaddy für's EF, mache ich auch so.
IP: Das einzige halbwegs personenbezogene. Kann man aber nicht viel mit anfangen.
Geburtsdatum: Freiwillige Angabe.
Passwort: Wenn du nicht eh für jede Webseite ein eigenes Passwort verwendest, selbst schuld.

Man kann's auch übertreiben. Bei SozNets hätte ich für solche Bedenken ja Verständnis, aber hier ist das echt übertrieben.

Nichtsdestotrotz wäre eine sinnvolle Forensoftware schon schön. Aber klar, das dauert.

Geschrieben von: 218 466-1 am 29 May 2013, 01:14
Dass http://www.eisenbahnforum.de/index.php?act=ST&f=2&t=14325 und http://www.eisenbahnforum.de/index.php?act=ST&f=2&t=10898 nicht mehr länger im Fernverkehr steht. Weder Flugzeuge noch Busse haben m.E. im Fernverkehr, (wo extra steht: "Strecken und Fahrzeuge von DB Fernverkehr") etwas zu suchen. Dafür gibt es "10 vorne" und "Bus".

Geschrieben von: Auer Trambahner am 29 May 2013, 07:43
http://www.youtube.com/watch?v=5FoW-Q-31TI

Geschrieben von: JeDi am 29 May 2013, 11:36
QUOTE (218 466-1 @ 29 May 2013, 02:14)
Dass http://www.eisenbahnforum.de/index.php?act=ST&f=2&t=14325 und http://www.eisenbahnforum.de/index.php?act=ST&f=2&t=10898 nicht mehr länger im Fernverkehr steht. Weder Flugzeuge noch Busse haben m.E. im Fernverkehr, (wo extra steht: "Strecken und Fahrzeuge von DB Fernverkehr") etwas zu suchen. Dafür gibt es "10 vorne" und "Bus".

Das HKX-Thema gehört also auch in 10 Vorne?

Geschrieben von: Martin H. am 29 May 2013, 12:00
Stimmt. Das sollte man vielleicht mittlerweile in "Strecken und Fahrzeuge des Fernverkehrs" umbenennen. Im Regionalverkehr gibt es die Trennung nach EVU ja auch nicht.
Eine Trennung des Busbereiches in Nah und Fern lohnt sich meiner Meinung nach noch nicht.

Geschrieben von: GSIISp64b am 29 May 2013, 13:54
Eigentlich würde es schon reichen, gelegentlich mal den "Neues Thema"-Knopf zu benutzen und gelegentlich mal auf die Existenz dieses Knopfes hinzuweisen (dazu muss man nicht mal Moderator sein).

Geschrieben von: Rev am 24 Feb 2014, 20:05
Darf ich mal Anfragen wie es den mit nem Upgrade auf ne neuere Version welcher Software auch immer aussieht? Ist ja jetzt doch schon wieder ein Jahr her...

Geschrieben von: Guido am 24 Feb 2014, 20:43
"Unbestimmt verspätet" ... wink.gif

Geschrieben von: NJ Transit am 24 Feb 2014, 20:45
Bis 30. Mai passiert da definitiv gar nichts. Danach können dann die Mühlen wieder anlaufen smile.gif

Geschrieben von: GSIISp64b am 25 Feb 2014, 19:47
Das ist jetzt zwar eigentlich Off-Topic, da im Thread ja steht "Versuch einer Konstruktivierung" und meine Bitte alles andere als produktiv ist.

Aber ich wünsche mir, dass Beiträge von Sockenpuppen nach deren Sperrung in Zukunft restlos gelöscht werden.

Geschrieben von: Rev am 25 Feb 2014, 20:00
QUOTE
Bis 30. Mai passiert da definitiv gar nichts. Danach können dann die Mühlen wieder anlaufen smile.gif

Ich kann es euch nur anbiete wenn irgendwo was ein Problem auftaucht oder so helfe ich gern weiter.

QUOTE
Aber ich wünsche mir, dass Beiträge von Sockenpuppen nach deren Sperrung in Zukunft restlos gelöscht werden.

Sehe ich kritisch die Beiträge von Usern zu löschen die ihre Accounts gelöscht haben / gelöscht wurden das zerhaut dermaßen alte Threads so das die fast nicht mehr lesbar sind.

Geschrieben von: Jogi am 25 Feb 2014, 20:11
QUOTE (GSIISp64b @ 25 Feb 2014, 19:47)
Aber ich wünsche mir, dass Beiträge von Sockenpuppen nach deren Sperrung in Zukunft restlos gelöscht werden.

Was erhoffst Du dir denn davon?

Als weiteren Nachteil, neben dem Zerschießen und Aufreißen von Verständnislücken in alten Threads, wie es Rev schrieb, (OK, bei der Sonnennachtwanderung eher weniger das Problem), ginge dabei auch der transparente "Nachweis" flöten, was die Sternensocke selbst für Internetverhältnisse für menschenverachtenden Bullshit geschrieben hat (etwa im Zusammenhang mit dem Winnendener Amoklauf). Wer erst später einsteigt und davon nichts bekommen hat, kann dann gar nicht nachvollziehen, warum die vermeintlichen Neu-Sonnen ganz schnell gesperrt werden.

@ Admin & Mods: Danke für das zügige Sperren des Sternenflötenschlumpfes!

Geschrieben von: GSIISp64b am 25 Feb 2014, 20:11
QUOTE (Rev @ 25 Feb 2014, 20:00)

Sehe ich kritisch die Beiträge von Usern zu löschen die ihre Accounts gelöscht haben / gelöscht wurden das zerhaut dermaßen alte Threads so das die fast nicht mehr lesbar sind.

[ ] Du weißt, was eine Sockenpuppe ist.

Ich rede von Leuten, die sich nach einer Sperrung neu anmelden und dann hoffentlich nach höchstens einem Tag wieder rausfliegen.

Leider hält die Nachwirkung des Gelabers dieser Leute oft noch nach der Sperrung an, und das motiviert wiederum zur Wiederholung. Derzeit haben wir ja das Problem mit dem mindestens fünfzehnten Konto des Nutzers "sonne".

Geschrieben von: Wildwechsel am 25 Feb 2014, 20:51
Ich werfe mal den gelöschten Account Taschenschieber in den Raum - auch eine Sockenpuppe? rolleyes.gif ph34r.gif

Geschrieben von: Auer Trambahner am 25 Feb 2014, 20:52
Nö, der darf das! biggrin.gif

Geschrieben von: GSIISp64b am 25 Feb 2014, 20:52
QUOTE (Wildwechsel @ 25 Feb 2014, 20:51)
Ich werfe mal den gelöschten Account Taschenschieber in den Raum - auch eine Sockenpuppe? rolleyes.gif  ph34r.gif

Moment - der Account wurde nicht wegen wiederholten Regelverstößen gesperrt (wie zum Beispiel sonne), sondern auf meinen expliziten Wunsch hin gelöscht.

Und daraus, dass das mein alter Account war, habe ich auch nie einen Hehl gemacht.

Gesperrt werden Sockenpuppen ja schon heute, und das mit Recht. Ich fände es nur schön, den Abschreckungs-Regler etwas hochzudrehen.

Geschrieben von: Jogi am 25 Feb 2014, 21:36
QUOTE (GSIISp64b @ 25 Feb 2014, 20:52)
Gesperrt werden Sockenpuppen ja schon heute, und das mit Recht. Ich fände es nur schön, den Abschreckungs-Regler etwas hochzudrehen.

Wenn das abschreckend wirkt, dann führt das doch höchstens dazu, dass die Sockensonne sich in Zukunft 15 statt 20 Mal unter Stricksonne, Stehsocke und Suppenschlürfer anmeldet. Der rubbelt sich doch viel mehr einen drauf, dass wir (damit soll weder jemand konkret angesprochen noch ich explizit ausgenommen werden) auf seine Beiträge anspringen, sie kommentieren und der sich entweder in eine Opferrolle flüchten darf resp. kann oder eher einen auf sächsisch-sozialistischen Obermacker machen kann und sich nochmal einen drauf wedelt, dass er wenigstens dafür die Eier hat, in diesem neumodischen Internetz rumzupöpeln. Ein Troll eben, wie er im Buche steht. Ich mein, der gibt sich doch nicht mal Mühe, sich zu verstellen, was juckt es ihn da, ob sein Hirnpups von vor zwei Monaten noch online steht? Der Mümmelmampf rückt eh immer weiter nach hinten (Fernverkehr in Rotsock Rostock - der Thread ist doch in drei Tagen zurecht vergessen) oder geht im allgemeinen Trubel unter. n-Wagen sind schließlich immer aktuell, das wird in Bahnforen wahrscheinlich noch von unseren Urenkeln mit der gleichen Leidenschaft ausdisk... - besprochen.

Was den Sonnenfinsternisser eher abtörnen dürfte, hat Boris schon mal vor Jahren geschrieben - und das ist die "Grundregel" bei Trollen. Nicht mit Aufmerksamkeit beglücken (-> Rubbellos), sondern einfach n der bedeutungslosen Ecke stehen lassen, wo er hingehört und das Gefasel ignorieren - und den schniecken Button "Beitrag einem Moderator melden" betätigen.

Geschrieben von: GSIISp64b am 25 Feb 2014, 22:02
Also mir würde der Gedanke enorme Genugtuung verschaffen, dass alles, was er schreibt, danach im Limbus von /dev/null landet.

Geschrieben von: 146225 am 25 Feb 2014, 22:28
QUOTE (GSIISp64b @ 25 Feb 2014, 20:52)
Gesperrt werden Sockenpuppen ja schon heute, und das mit Recht. Ich fände es nur schön, den Abschreckungs-Regler etwas hochzudrehen.

Von Dir hätte ich eigentlich erwartet, das Dir bekannt ist, dass die Gleichung härtere Strafen = mehr Abschreckung in der bösen realen Welt die meiste Zeit nicht sauber funktioniert. Ganz ohne jegliche Genugtuung. Und ja, der Genosse ging mir auch auf den Keks - aber dennoch...

Geschrieben von: GSIISp64b am 25 Feb 2014, 22:29
QUOTE (146225 @ 25 Feb 2014, 22:28)
Von Dir hätte ich eigentlich erwartet, das Dir bekannt ist, dass die Gleichung härtere Strafen = mehr Abschreckung in der bösen realen Welt die meiste Zeit nicht sauber funktioniert. Ganz ohne jegliche Genugtuung. Und ja, der Genosse ging mir auch auf den Keks - aber dennoch...

Na ja, "Abschreckung" ist eher das falsche Wort. "Verringerte Erfolgsaussichten" trifft's eher.

Geschrieben von: 146225 am 25 Feb 2014, 22:36
QUOTE (GSIISp64b @ 25 Feb 2014, 22:29)
Na ja, "Abschreckung" ist eher das falsche Wort. "Verringerte Erfolgsaussichten" trifft's eher.

Speziell für den heutigen Keksbeschwerer eine ganz falsche Herangehensweise. Er lebt doch nicht für die kapitalistische Gier nach Macht über andere und Erfolg, sondern, er, er hat einen Plan zur erfüllen! Ganz nach Parteitagsbeschluß. Wo kann man sich den "Helden der sozialistischen Arbeit" downloaden?

Geschrieben von: Iarn am 13 Sep 2014, 22:52
Mein Vorschlag des Tages:
maximal 10 % (bin für andere Prozentzahlen offen) aller Nutzerbeiträge sollten in 10 vorne erstellt werden dürfen.

Geschrieben von: Entenfang am 13 Sep 2014, 22:59
QUOTE (Iarn @ 13 Sep 2014, 23:52)
Mein Vorschlag des Tages:
maximal 10 % (bin für andere Prozentzahlen offen) aller Nutzerbeiträge sollten in 10 vorne erstellt werden dürfen.

Nun, dann müssten wir unseren Admin absetzen....

Geschrieben von: Boris Merath am 13 Sep 2014, 23:03
QUOTE (Entenfang @ 13 Sep 2014, 23:59)
Nun, dann müssten wir unseren Admin absetzen....

Tschau.

Geschrieben von: ET 423 am 13 Sep 2014, 23:35
QUOTE (Iarn @ 13 Sep 2014, 23:52)
Mein Vorschlag des Tages:
maximal 10 % (bin für andere Prozentzahlen offen) aller Nutzerbeiträge sollten in 10 vorne erstellt werden dürfen.

Wie kommst du auf diese Idee?

Geschrieben von: Baureihe 401 am 14 Sep 2014, 10:16
QUOTE (Boris Merath @ 14 Sep 2014, 00:03)
Tschau.

Boris, hab dir schon öfter angeboten das ich dein Amt übernehmen kann rolleyes.gif

Geschrieben von: JeDi am 14 Sep 2014, 10:30
QUOTE (Baureihe 401 @ 14 Sep 2014, 11:16)
Boris, hab dir schon öfter angeboten das ich dein Amt übernehmen kann rolleyes.gif

Mit gleich mal doppelt so viel OT-Anteil? ph34r.gif

Geschrieben von: Baureihe 401 am 14 Sep 2014, 10:40
QUOTE (JeDi @ 14 Sep 2014, 11:30)
Mit gleich mal doppelt so viel OT-Anteil? ph34r.gif

Mensch JeDi, raub mir doch nicht meine Illusionen sad.gif

Geschrieben von: Entenfang am 14 Sep 2014, 11:13
Mal im Ernst, diese Idee halte ich für äußerst ungut. Das hält schließlich niemanden davon ab, dann einfach Sinnlosposts in Eisenbahnthreads zu schreiben. Es wird immer Leute geben, die sich nicht für Eisenbahn interessieren, sondern lieber ihre deutschen Sprachkenntnisse verbessern wollen. Aber das sehe ich jetzt nicht als so großes Problem an, dass man deswegen Nachteile für alle anderen Nutzer in Kauf nehmen sollte.

Geschrieben von: Froschkönig am 14 Sep 2014, 11:18
Was sollte sich im Eisenbahnforum ändern?
Als Häufig-Leser und Selten-Schreiber ist mir in den letzten Jahren wie so vielen hier ein schleichender Verfall des Umgangstons aufgefallen.
Statt sachlich Informationen auszutauschen, die man in dieser Zusammenstellung nirgendwo sonst bekommt, wird hier sinnlos aufeinander herumgehackt.
Statt Meinungsverschiedenheiten konstruktiv zu behandeln, steigern sich einige regelrecht in die persönliche Auseinandersetzung hinein und verlieren sich in der Suche nach Schuldigen.

Die Beantwortung der Schuldfrage führt aber niemals zur Problemlösung, sie findet nur Schuldige!

Nach dem Verfassen eines Beitrages ist die Vorschaufunktion sehr nützlich. Neben der Korrektur von Schreibmurks bietet sie die Möglichkeit einer Selbstkontrolle, für die ich folgende Checkliste vorschlage:

Ist mein Beitrag sachlich gehalten?
Hat mein Beitrag einen Informationsgewinn für die Leser oder beinhaltet er eine Frage an die Gemeinschaft?
Könnte sich durch meinen Beitrag jemand verletzt fühlen?
Sollte meinen Beitrag eher ein Moderator schreiben?
Ist mein Beitrag Produkt meines Ärgers?


Die Aufrechterhaltung solch eines Forums über so eine lange Zeit verdient Respekt und Anerkennung der Nutzer.
Ich möchte auf dieses Forum nicht verzichten, es gehört für mich zu meinem täglichen Rundgang durchs Internet dazu wie die Nachrichtenseiten, Wikipedia oder Google.
Meine Sorge ist, dass die Verantwortlichen irgendwann keine Lust mehr auf den Kindergarten haben und wegen mangelnder Wertschätzung die Sache hier einfach schließen.

Leute, dann wäre das Forum weg, es wäre nicht mehr da und mit ihm ein riesiger Fundus an Informationen über das Verkehrsgeschehen!
Also ich hoffe, dass wir uns endlich mal zusammenreißen und nicht andauernd mit dem Arsch einreißen, was andere mühevoll mit Händen aufgebaut haben!

Geschrieben von: Baureihe 401 am 14 Sep 2014, 11:32
Haben ja schon einige Leute das Handtuch geworfen. Teils wegen dem Verfall des Umgangstones teils auch wegen anderen Dingen. Mir reicht z.b. 8-11 Stunden Eisenbahn auf Arbeit, weshalb ich dann auch hier eher in Off Topic Themen reinschaue. Aber das mit dem Verfall des Umgangstons ist kein EF-spezifisches Problem, einen Abstieg der Diskussionskultur und wertvollem Inhalt der Beiträge ist auch in anderen Foren zu beobachten. Die Moderatoren sind die ärmsten Säue, lassen sie nichts einreissen und greifen durch heisst es von Personengruppe A "hier herrscht die reinste Zensur", lassen die Moderatoren die Leine locker heisst es von Personengruppe B "die Moderatoren lassen sich auf der Nase herumtanzen."

Geschrieben von: NJ Transit am 14 Sep 2014, 11:39
Drum hat man im EF ja als Kompromiss die quasi-Nichtexistenz von Moderatoren mit einzelnen Ausnahmen eingeführt.

Geschrieben von: Entenfang am 14 Sep 2014, 11:51
@Froschkönig
Unterstützt! Sehr schön zusammengefasst, manchmal ist es einfach besser, die Tatstatur stillzuhalten.

Und ja, ich habe Respekt vor der Arbeit der Moderatoren, die sicher keine einfache ist und der Kindergarten hier ist ja noch vergleichsweise erträglich im Vergleich zur bekannten Konkurrenz.

Geschrieben von: 218 466-1 am 14 Sep 2014, 11:54
QUOTE (Baureihe 401 @ 14 Sep 2014, 12:32)
Haben ja schon einige Leute das Handtuch geworfen. Teils wegen dem Verfall des Umgangstones teils auch wegen anderen Dingen. (...) Aber das mit dem Verfall des Umgangstons ist kein EF-spezifisches Problem, einen Abstieg der Diskussionskultur und wertvollem Inhalt der Beiträge ist auch in anderen Foren zu beobachten.

Bei DSO soll es schlimmer sein, aber dort schaue ich wegen der Unübersichtlichkeit nie rein, außer wenn mich ein Link dorthin führt.
Insgesamt geht es hier noch, auch wenn manchen langweilig zu sein scheint wie offenbar dem Verfasser http://www.eisenbahnforum.de/index.php?s=688677af0f0e6a6e130fd8bb72238fa9&act=ST&f=3&t=6920&st=945&#entry562203
Solche Beiträge nur mit Ablehnung und andere Beiträge mit persönlichen Sticheleinen sollten konsequent eingezogen werden, da sie unnötig Platz verschwenden. In einigen Fällen ist das auch geschehen, aber es könnte noch etwas besser sein.

Geschrieben von: Auer Trambahner am 14 Sep 2014, 12:25
QUOTE (218 466-1 @ 14 Sep 2014, 12:54)
Solche Beiträge nur mit Ablehnung ... sollten konsequent eingezogen werden,In einigen Fällen ist das auch geschehen,

Die nichtduldung gegenteiliger Meinung als Pflicht? Und wo fängt man da an?

QUOTE
da sie unnötig Platz verschwenden.

Welchen Platz? Die handvoll Byte reißens ned raus, zumal gelöschte Beiträge nicht wirklich im Datenorkus landen.

QUOTE
aber es könnte noch etwas besser sein.

Stuhlkreis und so vor jedem Beitrag?

Geschrieben von: Baureihe 401 am 14 Sep 2014, 12:40
Stuhlkreis? Bitte nicht ! Bin raus ! laugh.gif

Geschrieben von: TramBahnFreak am 14 Sep 2014, 13:26
QUOTE (218 466-1 @ 14 Sep 2014, 12:54)
Bei DSO soll es schlimmer sein, aber dort schaue ich wegen der Unübersichtlichkeit nie rein, außer wenn mich ein Link dorthin führt.
Insgesamt geht es hier noch, auch wenn manchen langweilig zu sein scheint wie offenbar dem Verfasser http://www.eisenbahnforum.de/index.php?s=688677af0f0e6a6e130fd8bb72238fa9&act=ST&f=3&t=6920&st=945&#entry562203
Solche Beiträge nur mit Ablehnung und andere Beiträge mit persönlichen Sticheleinen sollten konsequent eingezogen werden, da sie unnötig Platz verschwenden. In einigen Fällen ist das auch geschehen, aber es könnte noch etwas besser sein.

Und auch hier bleibe ich bei meiner Meinung: Eigene Haustür!

Dann kann ich dem Beitrag vom Froschlönig auch uneingeschränkt beipflichten. wink.gif

Geschrieben von: Iarn am 27 Sep 2014, 11:04
Ihr könnt es drehen und wenden wie ihr wollt:
Mittlerweile wird in 10vorne offen auf rechtsextreme Seiten wie Politically Incorrect oder den Kopp Verlag verwiesen. Vielleicht wollen die User auch ihr deutsch aufbessern oder Kontakt mit ihrer Schwiegermutter halten wollen. Aber bei mir verfestigt sich der Verdacht, dass bei großen 10vorne Anteilen in der Postinghistorie der Hang zu gewissen Weltanschauungen zunimmt.

Geschrieben von: andreas am 27 Sep 2014, 11:38
QUOTE (Iarn @ 27 Sep 2014, 12:04)
Ihr könnt es drehen und wenden wie ihr wollt:
Mittlerweile wird in 10vorne offen auf rechtsextreme Seiten wie Politically Incorrect oder den Kopp Verlag verwiesen. Vielleicht wollen die User auch ihr deutsch aufbessern oder Kontakt mit ihrer Schwiegermutter halten wollen. Aber bei mir verfestigt sich der Verdacht, dass bei großen 10vorne Anteilen in der Postinghistorie der Hang zu gewissen Weltanschauungen zunimmt.

echt jetzt oder? Sonst geht's dir noch gut? Alles klar? Termin beim Psychiater schon vereinbart? Paranoia soll ja heilbar sein....

Geschrieben von: Bayernlover am 27 Sep 2014, 14:19
Ich schließe mich Iarn an. Schlimm, was im 10vorne momentan abgeht.

Geschrieben von: JeDi am 27 Sep 2014, 20:41
QUOTE (Bayernlover @ 27 Sep 2014, 15:19)
Ich schließe mich Iarn an. Schlimm, was im 10vorne momentan abgeht.

Vorallem war braune scheiße hier mal das einzige, was wirklich konsequent eingezogen wurde...

Geschrieben von: Woodpeckar am 28 Sep 2014, 11:55
Ich finde Iarn's Hinweis auf die Entwicklung zu einer speakers corner ziemlich zutreffend.
Der Einfachheit halber wird für jeden User ein eigener Themenpfad eröffnet, in dem kein Fremder antworten oder sich sonst beteiligen kann.

Was mich ein wenig verwundert ist, wie schnell User-Accounts die in den Morgenstunden angelegt wurden und zu ähnlich früher Zeit Schuh- und Textilangebote per Link verbreiteten samt ihrem Themenpfad verschwunden sind, ein User, der hier seit Tagen aber nur der Selbsdarstellung und nach eigener Aussage zum Zwecke der Kapitalbeschaffung hier aktiv ist, zudem entgeltliche Rechtsberatung /-dienstleistung anbietet (der Link zum Eisenbahnforum wurde angeblich - wenn ja, dann dankenswerterweise - von ihm selbst an die Arbeitsagentur übermittelt) völlig unbeschadet rumwurschteln darf. Dass dabei Forenregeln und Gesetze der eigensüchtigen Rosinenpickerei entsprechend interpretiert werden, wird offensichtlich auch der hochgepriesenen Meinungsfreiheit (oder gar der Allgemeinen Politik?) zugeordnet.

Was ist der Unterschied zur Anpreisung von Schuhen und Textilien?

Leider finden sich auch immer wieder Forennutzer, die sich einer offensichtlich ungewollten Diskussion stellen und die selbstgerechten (Nichtdiskussions-)Beiträge des Users dadurch potenzieren.
Zu meinem Bedauern darf in diesem Ausmaß nicht über verlinkte Schuh- und Textilangebote diskutiert werden. wink.gif

Geschrieben von: wodim am 28 Sep 2014, 12:58
QUOTE (Woodpeckar @ 28 Sep 2014, 11:55)
Der Einfachheit halber wird für jeden User ein eigener Themenpfad eröffnet, in dem kein Fremder antworten oder sich sonst beteiligen kann.

Wo?

QUOTE (Woodpeckar @ 28 Sep 2014, 11:55)
Was mich ein wenig verwundert ist, wie schnell User-Accounts die in den Morgenstunden angelegt wurden und zu ähnlich früher Zeit Schuh- und Textilangebote per Link verbreiteten samt ihrem Themenpfad verschwunden sind, ...

Was soll daran verwunderlich sein?

QUOTE (Woodpeckar @ 28 Sep 2014, 11:55)
... ein User, der hier seit Tagen aber nur der Selbsdarstellung und nach eigener Aussage zum Zwecke der Kapitalbeschaffung hier aktiv ist, zudem entgeltliche Rechtsberatung /-dienstleistung anbietet (der Link zum Eisenbahnforum wurde angeblich - wenn ja, dann dankenswerterweise - von ihm selbst an die Arbeitsagentur übermittelt) völlig unbeschadet rumwurschteln darf. Dass dabei Forenregeln und Gesetze der eigensüchtigen Rosinenpickerei entsprechend interpretiert werden, wird offensichtlich auch der hochgepriesenen Meinungsfreiheit (oder gar der Allgemeinen Politik?) zugeordnet.

Ziemlicher Quatsch, bis auf einen Punkt: Den Link hab' ich dem guten Mann gemailt und meiner Hoffnung Ausdruck verliehen, dass wir dem nächsten Termin (08.10.) damit erstmalig einen Sinn geben können. Voraussetzung: Er ist diesmal etwas besser vorbereitet als auf den letzten (also gar nicht).

QUOTE (Woodpeckar @ 28 Sep 2014, 11:55)
Was ist der Unterschied zur Anpreisung von Schuhen und Textilien?

Ganz einfach: Dass ich nicht irgendwas anpreise, was ich verkaufen will.

Geschrieben von: NJ Transit am 28 Sep 2014, 13:46
QUOTE (wodim @ 28 Sep 2014, 13:58)
Wo?

http://www.eisenbahnforum.de/index.php?act=ST&f=9&t=15166&s=6da5abf39b3af6960cb111b122e20ab8

QUOTE
Ganz einfach: Dass ich nicht irgendwas anpreise, was ich verkaufen will.

http://www.eisenbahnforum.de/index.php?s=6da5abf39b3af6960cb111b122e20ab8&act=ST&f=9&t=15166&st=30&#entry563242

Geschrieben von: wodim am 28 Sep 2014, 13:55
QUOTE (NJ Transit @ 28 Sep 2014, 13:46)
http://www.eisenbahnforum.de/index.php?act=ST&f=9&t=15166&s=6da5abf39b3af6960cb111b122e20ab8

Entschuldige nur, dass da niemand mehr antworten kann, liegt einfach daran, dass der Thread geschlossen wurde. Doch nicht von mir.

QUOTE (NJ Transit @ 28 Sep 2014, 13:46)
http://www.eisenbahnforum.de/index.php?s=6da5abf39b3af6960cb111b122e20ab8&act=ST&f=9&t=15166&st=30&#entry563242

Ich sehe da nichts, was ich zum Verkauf angepriesen (beworben) haben soll.

Geschrieben von: Cloakmaster am 28 Sep 2014, 13:55
Popcorn!

Geschrieben von: wodim am 28 Sep 2014, 13:59
QUOTE (Cloakmaster @ 28 Sep 2014, 13:55)
Popcorn!

Danke für die Anregung (s. Thema). wink.gif Solltest du mangels eigener Beiträge jetzt erwarten, dass dir ein "Userbattle" geboten wird, müssen wir dich leider enttäuschen.

Geschrieben von: NJ Transit am 28 Sep 2014, 14:02
QUOTE (wodim @ 28 Sep 2014, 14:55)
Entschuldige nur, dass da niemand mehr antworten kann, liegt einfach daran, dass der Thread geschlossen wurde.

Zum Glück.
QUOTE
Ich sehe da nichts, was ich zum Verkauf angepriesen (beworben) haben soll.

Anteile an deiner... Firma? Aber gut, dass du nichts siehst, wundert mich nicht.

@Cloakmaster: Greif lieber zu echten Drogen, ich mach mit wacko.gif

QUOTE (wodim @ 28 Sep 2014, 14:59)
Solltest du mangels eigener Beiträge jetzt erwarten, dass dir ein "Userbattle" geboten wird, müssen wir dich leider enttäuschen.

Nö.

Geschrieben von: Cloakmaster am 28 Sep 2014, 14:50
NJ: Die Drogen lass ich lieber dem, der eh schon Bewusstseinsstörungen hat. Ich bleib da lieber beim Popcorn, das ist nicht ganz so ungesund, und macht auch mehr Spaß smile.gif

60 Jahre, und kein bisschen...

Geschrieben von: Iarn am 28 Sep 2014, 15:27
Was ich von anderen Foren kenne, dass es abseits das Hauptthemas eine Plauderecke gibt, in die man halt aufgrund bestimmter Kriterien oder einfach per Autokratie eingeladen wird und frei posten darf man erstmal nur im Ontopic Bereich. Dann kann man sich im EF auch über eisenbahnferne Themen unterhalten aber man spart sich die Leute die wegen ganz anderen Dingen kommen.
Im Endeffekt liegt die Sache bei Boris aber ich muss auch ganz ehrlich sagen, wenn sich hier Leute nur anmelden um ihre Weltanschauung loszuwerden, dann bin ich wahrscheinlich über kurz oder lang weg und ein paar andere auch.
Und wenn man einmal einen PI Link im Forum hat, dann wissen das dank Google die etwas begabteren anderen Hetzer bald auch und "bereichern" dann die nächste politische Debatte.

Geschrieben von: raa am 28 Sep 2014, 17:13
Hi,

ich verfolge das schon eine ganze Weile, ist wirklich unterhaltsam.
QUOTE (NJ Transit @ 28 Sep 2014, 14:02)
Anteile an deiner... Firma?

Er hat keine Firma, also kann er auch keine Anteile anbieten. Ist das vielleicht dieser "wodim"?

http://forum.elektor.com/search.php?keywords=&terms=all&author=wodim&sc=1&sf=all&sr=topics&sk=t&sd=d&st=0&ch=300&t=0&submit=Search

http://www.internetforen.de/search.php?keywords=&terms=all&author=wodim&sc=1&sf=all&sk=t&sd=d&sr=topics&st=0&ch=300&t=0&submit=Suche

Geschrieben von: ropix am 28 Sep 2014, 19:23
Hätte da auch noch ein passendes Thema http://www.finanz-forum.de/userbattle_wodim_vs_bolitho_t5911.html

Geschrieben von: raa am 28 Sep 2014, 19:32
QUOTE (ropix @ 28 Sep 2014, 19:23)
Hätte da auch noch ein passendes Thema http://www.finanz-forum.de/userbattle_wodim_vs_bolitho_t5911.html

Wozu soll das passen? Da sieht man auch nur, dass er schon länger auf Kapitalsuche ist, aber das ist ja nichts Neues.

Geschrieben von: Bayernlover am 28 Sep 2014, 22:03
Danke ans Forenteam für die doch recht deutliche und zügige Deeskalation, bevor es noch mehr ausarten konnte.

Geschrieben von: Auer Trambahner am 29 Sep 2014, 05:30
Ich stöpsel mal kurz ein paar Zitate mit einem ">" kenntlichgemacht ohne Urhebernennung zusammen:

>Was mich ein wenig verwundert ist, wie schnell User-Accounts die in den Morgenstunden angelegt wurden und zu ähnlich früher Zeit
> Schuh- und Textilangebote per Link verbreiteten samt ihrem Themenpfad verschwunden sind,
Weil das offenkundiger Werbemüll war.
Das ist wieder das Problem, das mancher dann gleich wieder wegen Zensur heult.
Deswegen hab ich die Investorensuche als Warnschuß erstmal nur geschlossen.
Leider kam der Schuß nicht am Ziel an, aber für größere Kaliber fehlt den Mod die Waffe.

> Kopp Verlag, PI-News?!
Kannte ich bis dahin nicht. der Beitrag mit Link zu ersterem kam z.B. am
> 27 Sep 2014, 11:26
Da bin ich wieder beim Thema Reaktionsgeschwindigkeit und Privatleben des Forenteams.
Die Schuhwerbung kam in der Früh, als ich noch zuhause war.
Um nach 11.26 zu reagieren hätte ich um nur 23ct/MB erstmal nachforschen und die Themen zerpflücken müssen
Das wir mir keiner erstatten.

>Schlimm, was im 10vorne momentan abgeht.
>Aber bei mir verfestigt sich der Verdacht, dass bei großen 10vorne Anteilen in der Postinghistorie der Hang zu gewissen Weltanschauungen zunimmt.
Die Geister, die man rief. Das Eisenbahnforum braucht ja unbedingt Politiktheman, also müßts auch mal mit unbequemer Geisteshaltung rechnen.

Geschrieben von: Woodpeckar am 29 Sep 2014, 07:02
QUOTE (Auer Trambahner @ 29 Sep 2014, 06:30)
Weil das offenkundiger Werbemüll war.
Das ist wieder das Problem, das mancher dann gleich wieder wegen Zensur heult.
Deswegen hab ich die Investorensuche als Warnschuß erstmal nur geschlossen.
Leider kam der Schuß nicht am Ziel an, aber für größere Kaliber fehlt den Mod die Waffe.

Mein Beitrag war kein Vorwurf an die Moderation, sondern eher leichtes, ironisches zaunpfahlwinken. wink.gif
Die moderativen Eingriffe weiss ich wohl zu schätzen!

QUOTE (Iarn @ 28 Sep 2014, 16:27)
..., wenn sich hier Leute nur anmelden um ihre Weltanschauung loszuwerden, dann bin ich wahrscheinlich über kurz oder lang weg und ein paar andere auch.
Und wenn man einmal einen PI Link im Forum hat, dann wissen das dank Google die etwas begabteren anderen Hetzer bald auch und "bereichern" dann die nächste politische Debatte.

Beide Auswirkungen wären zu bedauern.

Geschrieben von: raa am 29 Sep 2014, 08:19
QUOTE (Auer Trambahner @ 29 Sep 2014, 05:30)
Weil das offenkundiger Werbemüll war.
Das ist wieder das Problem, das mancher dann gleich wieder wegen Zensur heult.
Deswegen hab ich die Investorensuche als Warnschuß erstmal nur geschlossen.

Was hat Investorensuche mit Schuh- und Textilwerbung zu tun?

QUOTE (Auer Trambahner @ 29 Sep 2014, 05:30)
Leider kam der Schuß nicht am Ziel an, aber für größere Kaliber fehlt den Mod die Waffe.

Eher schon übers Ziel hinausgeschossen.

QUOTE (Auer Trambahner @ 29 Sep 2014, 05:30)
Die Geister, die man rief. Das Eisenbahnforum braucht ja unbedingt Politiktheman, also müßts auch mal mit unbequemer Geisteshaltung rechnen.

Das ist doch nichts Schlechtes. Es muss ja keine Hetze sein.

Geschrieben von: ropix am 29 Sep 2014, 09:32
QUOTE (raa @ 29 Sep 2014, 09:19)
QUOTE (Auer Trambahner @ 29 Sep 2014, 05:30)
Weil das offenkundiger Werbemüll war.
Das ist wieder das Problem, das mancher dann gleich wieder wegen Zensur heult.
Deswegen hab ich die Investorensuche als Warnschuß erstmal nur geschlossen.

Was hat Investorensuche mit Schuh- und Textilwerbung zu tun?

Die Textilwerbung kam von jemand anders, war aber eindeutig Werbung und entsprechend schnell ohne Gemecker entsorgbar.

Geschrieben von: raa am 29 Sep 2014, 09:52
QUOTE (ropix @ 29 Sep 2014, 09:32)
Die Textilwerbung kam von jemand anders, war aber eindeutig Werbung und entsprechend schnell ohne Gemecker entsorgbar.

Es gäbe auch die Möglichkeit, dass neu registrierte User sich erst freischalten lassen müssen.

Geschrieben von: JLanthyer am 29 Sep 2014, 10:03
QUOTE (raa @ 29 Sep 2014, 10:52)
Es gäbe auch die Möglichkeit, dass neu registrierte User sich erst freischalten lassen müssen.
Ob das mit dem verbundenen Arbeitsaufwand und der Wartezeit einfach machbar ist, ist eine andere Frage. Auch die Administratoren haben ihre Freizeit und sind nicht immer mit dem Forum verbunden, um nachzuschauen, wer sich gerade eben registriert hat. Selbst wenn bei jemanden eine Mail-Nachricht eingegangen ist, ist es durchaus möglich, daß er erst mal um die wichtige Mails und andere wichtige Sachen kümmern muß, bevor er sich um zweitrangige Mails kümmert.

Daß sich die registrierte Nutzer per Link im eigenen Mailnachricht freischalten lassen können ist auch gut so und vereinfacht die Sache ungemein.

Geschrieben von: Wildwechsel am 29 Sep 2014, 13:00
Mmmm, lecker Schreibtischplatte. huh.gif

Geschrieben von: Michi Greger am 29 Sep 2014, 16:19
Essig&Öl oder Salz&Pfeffer?

Gruß Michi

Geschrieben von: Auer Trambahner am 29 Sep 2014, 16:50
Artgerecht mit Kräuter und Waldpilzen! biggrin.gif

Geschrieben von: Boris Merath am 29 Sep 2014, 17:24
QUOTE (Iarn @ 28 Sep 2014, 16:27)
Was ich von anderen Foren kenne, dass es abseits das Hauptthemas eine Plauderecke gibt, in die man halt aufgrund bestimmter Kriterien oder einfach per Autokratie eingeladen wird und frei posten darf man erstmal nur im Ontopic Bereich. Dann kann man sich im EF auch über eisenbahnferne Themen unterhalten aber man spart sich die Leute die wegen ganz anderen Dingen kommen.

Da wäre die Frage aber auch: Welches Kriterium soll man nehmen? Die subjektive Variante "Person xy ist mir sympathisch, der darf" würde vermutlich zu einigem Streit führen. Wenn man es nur an der Beitragszahl festmacht, würde das wohl dazu führen, dass die Leute irgendwelche sinnlosen Beiträge schreiben, um auf die benötigte Menge zu kommen. Zumindest ist so etwas in anderen Foren zu beobachten, die solche Mindestanforderungen haben.

QUOTE
Und wenn man einmal einen PI Link im Forum hat, dann wissen das dank Google die etwas begabteren anderen Hetzer bald auch und "bereichern" dann die nächste politische Debatte.

Ich habe das mit dem PI-Link leider nur am Rande am Handy mitbekommen, weil ich kaum am PC war an diesen Tagen. Effektiv habe ich mich nach längerem Überlegen dazu entschieden, die Beiträge drin zu lassen, aus mehreren Gründen:

1) Auf die Art sieht man mal, welche Gesinnung manche Leute haben.
2) Es war in meinen Augen kein so hetzerischer Artikel, wie viele andere von PI, sondern vergleichsweise sachlich.
3) Das Thema an sich zu diskutieren ist nicht falsch - ich finde es katastrophal, dass dieses Bürgerbegehren die nötigen Unterschriften zusammenbekommen hat, und hätte das so glaube ich gar nicht mitbekommen.
4) Ich glaube nicht, dass man Hetzerei am rechten Rand löst, indem man sie totschweigt. Aktiver Protest, wie bei der Unterschriftensammlung der Partei mit dem höhnischen Namen "Die Freiheit" auf dem Stachus üblich (Ein Stand, darum ein Zaun, darum 30 Polizisten, darum 300 Leute die Pfeifen und protestieren), finde ich da besser.

Das soll jetzt aber keine Einladung sein, nach Lust und Laune von PI zu zitieren. Ich behalte mir ausdrücklich vor, alle Links auf solche Seiten zu entfernen, wenn ich das für richtig halte.

Geschrieben von: JeDi am 29 Sep 2014, 19:43
QUOTE (JLanthyer @ 29 Sep 2014, 11:03)
Ob das mit dem verbundenen Arbeitsaufwand und der Wartezeit einfach machbar ist, ist eine andere Frage. Auch die Administratoren haben ihre Freizeit und sind nicht immer mit dem Forum verbunden, um nachzuschauen, wer sich gerade eben registriert hat. Selbst wenn bei jemanden eine Mail-Nachricht eingegangen ist, ist es durchaus möglich, daß er erst mal um die wichtige Mails und andere wichtige Sachen kümmern muß, bevor er sich um zweitrangige Mails kümmert.

Daß sich die registrierte Nutzer per Link im eigenen Mailnachricht freischalten lassen können ist auch gut so und vereinfacht die Sache ungemein.

In anderen Foren, in denen ich so schreibe, muss man eine Art Motivationsschreiben an die Admins verfassen, um Aufgenommen zu werden. Klappt erstaunlich gut, und hält die Deppenquote niedrig. Hält übrigens auch keine "Fremdsprachler" davon ab, sich zu registrieren, mancheiner schreibt sogar nur auf Englisch...

Geschrieben von: Fichtenmoped am 4 Oct 2014, 14:26
Wir bräuchten noch einen Thread über Passagierschiffe... Gilt das jetzt als Fernverkehr?

Geschrieben von: JeDi am 4 Oct 2014, 15:26
QUOTE (Fichtenmoped @ 4 Oct 2014, 15:26)
Wir bräuchten noch einen Thread über Passagierschiffe... Gilt das jetzt als Fernverkehr?

http://www.deindampfer.de/

Geschrieben von: Iarn am 16 Oct 2014, 10:59
QUOTE (Boris Merath @ 29 Sep 2014, 18:24)
Da wäre die Frage aber auch: Welches Kriterium soll man nehmen? Die subjektive Variante "Person xy ist mir sympathisch, der darf" würde vermutlich zu einigem Streit führen. Wenn man es nur an der Beitragszahl festmacht, würde das wohl dazu führen, dass die Leute irgendwelche sinnlosen Beiträge schreiben, um auf die benötigte Menge zu kommen. Zumindest ist so etwas in anderen Foren zu beobachten, die solche Mindestanforderungen haben.


Sorry das ich so spät erst antworte, aber irgendwie hatte ich Dein Posting bisher nicht wahrgenommen.
Sicherlich würde eine Hürde nicht alle abschrecken, aber ich denke schon eine Verfügbarkeit von 10Vorne erst ab 100 und 200 Postings würde eine gewisse Abschreckung darstellen. Zumal man für Nutzer mit wneiger Posts das 10 Vorne einfach verschwinden lassen könnte (also nur Nutzern ab 100 Posts darstellen), so dass nicht der Anreiz besteht, sich heir anzumelden, wenn man nur seine private politische Agenda betreiben will.


QUOTE (Boris Merath @ 29 Sep 2014, 18:24)
Ich habe das mit dem PI-Link leider nur am Rande am Handy mitbekommen, weil ich kaum am PC war an diesen Tagen. Effektiv habe ich mich nach längerem Überlegen dazu entschieden, die Beiträge drin zu lassen, aus mehreren Gründen:

1) Auf die Art sieht man mal, welche Gesinnung manche Leute haben.
2) Es war in meinen Augen kein so hetzerischer Artikel, wie viele andere von PI, sondern vergleichsweise sachlich.
3) Das Thema an sich zu diskutieren ist nicht falsch - ich finde es katastrophal, dass dieses Bürgerbegehren die nötigen Unterschriften zusammenbekommen hat, und hätte das so glaube ich gar nicht mitbekommen.
4) Ich glaube nicht, dass man Hetzerei am rechten Rand löst, indem man sie totschweigt. Aktiver Protest, wie bei der Unterschriftensammlung der Partei mit dem höhnischen Namen "Die Freiheit" auf dem Stachus üblich (Ein Stand, darum ein Zaun, darum 30 Polizisten, darum 300 Leute die Pfeifen und protestieren), finde ich da besser.

Das soll jetzt aber keine Einladung sein, nach Lust und Laune von PI zu zitieren. Ich behalte mir ausdrücklich vor, alle Links auf solche Seiten zu entfernen, wenn ich das für richtig halte.


Einige jetzt bewusst provokante Gegenpunkte:

1) Dann vielleicht gleich einen Smiley mit Rotzbremse einführen, damit sich gewisse Kreise besser outen können
2) angenommen jemand findet eine harmlose Passage aus "Mein Kampf", wäre das nach der Logik auch ok ?
3) d'accord
4) es ist eine Frage wem man hier eine Bühne bietet. Zudem mein Standpunkt ist, allein ein gesetzter Link auf PI zieht dank google weite "Diskussionsfreudige" an, die gezielt nach solchen links suchen um dann in solchen Foren die "gesunde Volksmeinung" zu verstärken

QUOTE (MAN ND 202 @ 16 Oct 2014, 00:40)
Text vorläufig entfernt, da laut Meldungen 1:1 aus internen Papieren.


Sicher bleibt es Eure Entscheidung, was weg kommt und was nciht, aber die tatsache dass hier PI stehen bleiben darf und Fahrpläne nicht, finde ich persönlich moralisch höchst bedenklich. Für mcih kommt da irgendwie der verdacht hoch, die Betriebsgeheimnisse der MVG haben hier einen höheren Stellenwert als die freiheitlich demokratisch Grundordnung.




Geschrieben von: Auer Trambahner am 16 Oct 2014, 11:27
Das ist jetzt aber schon etwas zurechtkonstruiert.

QUOTE
aber die tatsache dass hier PI stehen bleiben darf und Fahrpläne nicht,

Zum Thema Interna veröffentlichen hats halt u.A. schonmal einen Warnschuß aus der Emmy-Noether-Str. 2 gegeben.
Auch wenn die MVG selber schuld ist, derlei relativ ungesichert im Internet bereitzustellen isses nunmal so.



QUOTE
allein ein gesetzter Link auf PI zieht dank google weite "Diskussionsfreudige" an

Scheinbar bisher nicht.
Nach der Prämisse müßte dann aber auch jeder Link auf irgendwelche Antifakasperseiten entfernt werden.
Solcherlei wirklich sicher zu unterbinden würde schließung jedes Politthemas bedeuten.
Auch hier nochmal meine Meinung, man will unbedingt Politthemen haben, dann muß man auch mit solchen Folgen leben können.

Geschrieben von: Iarn am 16 Oct 2014, 11:50
QUOTE (Auer Trambahner @ 16 Oct 2014, 12:27)
Das ist jetzt aber schon etwas zurechtkonstruiert.


Zum Thema Interna veröffentlichen hats halt u.A. schonmal einen Warnschuß aus der Emmy-Noether-Str. 2 gegeben.
Auch wenn die MVG selber schuld ist, derlei relativ ungesichert im Internet bereitzustellen isses nunmal so.




Ich schrieb bewusst provokant.

Ja wobei ich mich wie schon bei anderen "Vorfällen" frage, wieso hier Firmeninteressen so rigide durchgesetzt werden, während bei anderen Sachen Sachen laissez-faire das Motto ist.
Wie gesagt ich würde mcih an Eurer Stelle schon fragen wie weit Ihr Euch der demokatratischen Grundordnung verpflichtet fühlt und wie weit der Emmy Noether Straße. Manchmal hat man fast das Gefühl es ist hier in SWM/MVG Firmenforum mit Hausrecht der entsprechenden Firma.

Geschrieben von: NJ Transit am 16 Oct 2014, 12:11
Das hier ist immer noch ein Privatforum. Die freiheitlich-demokratische Grundordnung kommt da im Gegensatz zur SWM nicht mit dem Anwalt.

Geschrieben von: JeDi am 16 Oct 2014, 17:15
Sagt Bescheid, wenn tatsächliche Neuigkeiten wieder erwünscht sind. Von sowas lebt ein Forum - hier wäre viel eher ein sinnvoller Informantenschutz angebracht.

Geschrieben von: Wildwechsel am 16 Oct 2014, 20:15
QUOTE (JeDi @ 16 Oct 2014, 18:15)
hier wäre viel eher ein sinnvoller Informantenschutz angebracht.

Hast Du einen guten Vorschlag, wie das realisiert werden könnte?

Geschrieben von: Boris Merath am 16 Oct 2014, 20:39
Bei solchen Themen ist die Entscheidung, wie man damit umgeht, immer schwer.

Was halt generell nicht geht ist, einfach per Copy&Paste aus internen Unterlagen zu kopieren. Die Regelung, dass keine fremden Texte übernommen werden dürfen, ist in dem Forum ja auch unabhängig davon, ob die nötige Schöpfungshöhe erreicht ist - schon alleine, weil ich kein Jurist bin, und mich nicht in der Lage fühle das in allen Grenzfällen zu beurteilen.

Speziell bei dem Thema zur Tram 28 wurde in meinen Augen auch sehr sachte aufgeräumt - die Kopie wurde entfernt, aber ich glaube aus dem erhaltenen Diskussionsstrang ist auch noch erkennbar worum es geht.

Es passiert in diesem Forum sehr selten, dass Internas entfernt werden, von daher verstehe ich die Aufregung ehrlich gesagt nach wie vor nicht.

Geschrieben von: Iarn am 16 Oct 2014, 20:57
Ich kann nicht für andere sprechen, aber mir persönlich stößt halt sauer der Unterschied auf, mit der angebliche MVG Betriebsinterna und andere Dinge angegangen werden. Während bei eigentlich allem im Forum inkl rechter Betätigung das Prinzip "im Zweifel für den Angeklagten" gilt, ist es bei MVG Sachen "im Zweifel gegen den Angeklagten". Und nur bei der MVG, kein anderes Unternehmen scheint in ähnlichen Genuss zu kommen.

Geschrieben von: 146225 am 17 Oct 2014, 05:05
QUOTE (Iarn @ 16 Oct 2014, 21:57)
Und nur bei der MVG, kein anderes Unternehmen scheint in ähnlichen Genuss zu kommen.

Naja gut, das könnte wieder von der "München-Zentrierung" des Forums her stammen - weil in diesen Fällen durch den einen oder anderen Insider halt feststellbar ist, was Interna sind und was nicht. Hätte ich hier z.B. einen Zugriff auf SWH-VB-Interna, würde das kaum jemand merken, wenn ich nicht gerade das Original-Dokument als Scan einstelle.

Geschrieben von: ropix am 17 Oct 2014, 08:49
Und andererseits ist dieses Forum halt vor allem bei der MVG bekannt. Wenn 146225 den Original-Scan hier einstellt fällt das vermutlich beim betroffenen Unternehmen auch niemand auf.

Geschrieben von: Iarn am 9 Nov 2014, 22:47
Nachdem hier Kopp Verlag, PI, Deutsche Wirtschafts Nachrichten etc ja offen geduldet werden, bekomme ich dann wenigstens eine Adolf Smiley für die humoristische Aufbereitung ? Weil das Einbinden fremder Grafiken ist ja verboten.

Geschrieben von: Entenfang am 25 Sep 2019, 21:38
Wäre es eigentlich ein großer Aufwand, die Forensoftware so anzupassen, dass auch Sonderzeichen wie die tschechischen Buchstaben oder kyrillische Buchstaben korrekt angezeigt werden?

Kurioserweise gehen ja ¨ und ¸, nicht aber e, c und r mit Hacek. Und neuerdings gehen auch keine Anführungszeichen mehr, die ich aus Word rauskopiere. Es ist ziemlich mühselig, alle Reiseberichte immer auf Sonderzeichen und auch noch Anführungszeichen zu überprüfen, diese zu löschen und durch neu eingegebene zu ersetzen.

Geschrieben von: Iarn am 25 Sep 2019, 21:45
Dem möchte ich mich anschließen. Die meisten Pressemitteilungen muss man relativ aufwändig umformatieren, weil Anführungszeichen und Aufzählungszeichen nicht angezeigt werden.

Aber ich bin mir bewusst, dass eine Änderung der Forensoftware diesbezüglich alles andere als trivial sein kann.

Geschrieben von: Metropolenbahner am 26 Sep 2019, 12:57
Spiegelstriche / Minuszeichen gehen auch nicht:

QUOTE
– der Auftraggeber hat Interesse daran, dass alle Fahrzeuge dieses Auftrags als gekuppelte Einheiten mit Triebzügen der BR 407 des Auftraggebers, gesteuert vom jeweils führenden Fahrzeug, im Fahrgastbetrieb verkehren können und dürfen.

Geschrieben von: Boris Merath am 26 Sep 2019, 15:35
Ich schaue es mir mal an ob man da was machen kann.

Geschrieben von: einen_Benutzernamen am 10 Oct 2019, 10:56
Wieso ned einfach auf phpBB umsteigen?
Bei mir funktioniert alles 1A.

Geschrieben von: Auer Trambahner am 10 Oct 2019, 11:01
QUOTE (einen_Benutzernamen @ 10 Oct 2019, 11:56)
Wieso ned einfach auf phpBB umsteigen?

Meinst, der Gedanke war noch nicht da?

QUOTE
Bei mir funktioniert alles 1A.

Bei 0 Beiträgen kann wenig falsch laufen?

Geschrieben von: einen_Benutzernamen am 10 Oct 2019, 11:21
wink.gif Ja kann sich ja jeder Registrieren.
Ich muss noch die Homepage machen aber mit Jommla 4.0 erst.

Geschrieben von: Meikl am 11 Oct 2019, 06:42
QUOTE (Auer Trambahner @ 10 Oct 2019, 11:01)
Bei 0 Beiträgen kann wenig falsch laufen?

Falsch, es sind sogar -2 Beiträge (steht bei der Statistik unten)... biggrin.gif

Geschrieben von: einen_Benutzernamen am 11 Oct 2019, 08:34
wink.gif Ich habe die Spams gelöscht.
Zugegeben das Forum wird früher oder später auf meine Haupt Domain umziehen.
Also forum.hauptdomain .at

Geschrieben von: Didy am 26 Oct 2019, 19:15
QUOTE (Metropolenbahner @ 6 Nov 2018, 13:10)
Ich will jetzt keinen Extrathread für die ABS nach Donauwörth aufmachen

Warum nicht, dass man auch ja nie die passenden Beiträge zu einem Thema findet? unsure.gif ph34r.gif

LEUTE! Neue Themen kosten kein Extra Geld und VERBESSERN die Ordnung im Forum, wie oft muss man euch das noch sagen?

Geschrieben von: Metropolenbahner am 26 Oct 2019, 21:03
QUOTE (Didy @ 26 Oct 2019, 20:15)
LEUTE! Neue Themen kosten kein Extra Geld und VERBESSERN die Ordnung im Forum, wie oft muss man euch das noch sagen?

Deine Antwort auf einen fast 1 Jahre alten Beitrag zeigt, dass genau das nicht der Fall ist. Hier ist sowieso nicht viel los und die Beiträge wandern in der normalen Ansicht dann auf die hinteren Seiten, die sowieso keiner anschaut. Je mehr Threads es gibt, desto schneller.

Ein extra Donauwörth-Betragsbaum hätte bisher nur das eine Posting.
Wer Infos danach sucht, muss so oder so die Suchfunktion verwendet, da der Beitrag nicht mehr auf der 1. Seite wäre, die SuFu findet dann aber auch den einzelnen Beitrag.

Also im Groben geb ich Dir gerne recht, aber bei solchen Themen wie hier, wo spärlich Infos alle paar Monate (Jahre) bekannt werden, rentiert es sich aus meiner Sicht nicht. Ein großes Thema: "Ausbauten rund um Augsburg" würde reichen.

Geschrieben von: Didy am 26 Oct 2019, 22:26
QUOTE (Metropolenbahner @ 26 Oct 2019, 22:03)
Deine Antwort auf einen fast 1 Jahre alten Beitrag zeigt, dass genau das nicht der Fall ist.

Doch. Ich hab ihn ja nur zufällig gelesen.
Hätte ich nach Beiträgen zum Ausbau Augsburg-Donauwörth gesucht, hätte ich ihn wohl kaum gefunden.

QUOTE (Metropolenbahner @ 26 Oct 2019, 22:03)
Wer Infos danach sucht, muss so oder so die Suchfunktion verwendet, da der Beitrag nicht mehr auf der 1. Seite wäre, die SuFu findet dann aber auch den einzelnen Beitrag.

Richtig, dafür ist er sehr leicht auffindbar, indem man nach Donauwörth nur im Beitragstitel sucht. Die Suche nach Donauwörth überall findet ZWÖLF Seiten an Threads. Und dann weißt du noch nicht, in welchem Thread wo genau das Wort vorkommt, und erst recht nicht in welchem Zusammenhang.

QUOTE (Metropolenbahner @ 26 Oct 2019, 22:03)
Ein extra Donauwörth-Betragsbaum hätte bisher nur das eine Posting.

Dafür wäre es sauber nach Thema gegliedert, man findet es sehr leicht mit der Suchfunktion, und sieht auch gleich die Vorgeschichte (was man mit drei einzelnen Beiträgen verstreut auf x Seiten anderen Themas nicht erkennt.)

QUOTE (Metropolenbahner @ 26 Oct 2019, 22:03)
bei solchen Themen wie hier, wo spärlich Infos alle paar Monate (Jahre) bekannt werden, rentiert es sich aus meiner Sicht nicht.

Bislang war es sehr spärlich. Die nächsten Jahre werden wir sicher mehr davon hören, wenn dann erst gebaut wird erst recht. Dann hat man es von Anfang an sauber nach Thema sortiert und findet die gesamte zusammenhängende Geschichte.
Dadurch hat man für das einzelne Thema viel mehr Übersichtlichkeit, und für ein konkretes Thema auch viel leichtere Auffindbarkeit.

Stell dir mal vor, das Thema "zweite Stammstrecke" wäre von Anfang an in einem allgemeinen "S-Bahn-Ausbau München" mit allem anderen gewesen.

Und wenn jetzt das Argument kommt "man kanns ja später immer noch auftrennen". Laut Boris ist das ne scheiß Arbeit, nachträgliches Zusammenfügen von Threads ist viel einfacher.

Geschrieben von: EasyDor am 28 Oct 2019, 12:52
Ich hätte auch mal wieder einen Vorschlag den ich seit mehr als 10 Jahren eigentlich immer wieder bringe. Da meine Versuche aber in letzter Zeit nicht mehr wegmoderiert wurden stoße ich damit jetzt vielleicht auf offenere Ohren:

Mehr Einzel- statt Sammelthreads!
Gerade bei der in Foren meistens eher schlechten Suchfunktion bietet es sich doch an lieber 100 Themen mit 10 Beiträgen zu haben als 1 mit 1000...?
Mir ist klar, dass es nicht für jeden Furz ein eigenes Thema braucht, aber ich hätte sogar eine gute Definition parat:

1. Wird das Thema eine eigene Diskussion mit mehr als 5 Beiträgen bekommen? J/N
2. Handelt es sich um ein besonderes Ereignis welches sich nicht in den nächsten 2 Jahren wiederholt? J/N
3. Wird man in Zukunft auf dieses bestimmte Ereignis referenzieren? J/N

Wenn mindestens 2, besser drei der Fragen mit Ja beantwortet wurden --> Eigenes Thema.

Beispiele:
Der erste Avenio wurde bestellt --> Eigenes Thema
Aus dieser Serie werden weitere Fahrzeuge bestellt --> gleiches Thema wie oben
Es werden Avenios einer zweiten Serie mit Doppeltraktion bestellt --> Eigenes Thema weil es im ersten Thread untergeht und die pro/contra Grundsatzdiskussion Doppeltraktion wichtige Neuigkeiten wie "Avenios der ersten Serie dürfen überall fahren" untergehen.
---
Die S4 hat heute 15 min Verspätung, Taktverstärker fallen aus --> Störungschronik
Die Stammstrecke steht unter Wasser, der S-Bahnverkehr steht tagelang still --> Eigenes Thema!!



Was haltet ihr davon?

Geschrieben von: 218 466-1 am 28 Oct 2019, 17:17
QUOTE (EasyDor @ 28 Oct 2019, 06:52)
Ich hätte auch mal wieder einen Vorschlag den ich seit mehr als 10 Jahren eigentlich immer wieder bringe. Da meine Versuche aber in letzter Zeit nicht mehr wegmoderiert wurden stoße ich damit jetzt vielleicht auf offenere Ohren:
Nein!
QUOTE (EasyDor @ 28 Oct 2019, 06:52)
Mehr Einzel- statt Sammelthreads!
Nein! mad.gif
QUOTE (EasyDor @ 28 Oct 2019, 06:52)
Gerade bei der in Foren meistens eher schlechten Suchfunktion bietet es sich doch an lieber 100 Themen mit 10 Beiträgen zu haben als 1 mit 1000...?
Nein! Man muss nur wissen, wie man die Suchfunktion richtig nutzt: Standardeinstellungen ändern wie "Ergebnisse sortieren nach... Beitragsdatum" statt nach Themendatum, sowie "Zeige Ergebnisse nach Beiträgen" statt "Zeige Ergebnisse nach Themen" und den Zeitraum eingrenzen in "Beiträge suchen aus..." hilft sehr.
QUOTE (EasyDor @ 28 Oct 2019, 06:52)
Was haltet ihr davon?
Gar nichts!
Ich suche sehr oft bestimmte Themen mit Schlüsselworten und "Nur in Titeln suchen". Es ist sehr unübersichttlich, wenn ich z.B. 200 Themen für "Störung" angezeigt bekomme.
Es ist gerade die Stärke dieses Forums, dass es langlebige Themen gibt. Den Kram mit hunderten Kurzthemen gibt es schon in genug anderen Foren u.a. DSO wo man überhaupt nichts findet, ohne Google zur Hilfe zu nehmen. Es gibt ettlich Themen zur selben Sache, sodass einzelne Beiträge noch schwieriger zu finden sind und fortlaufende Diskussionen verteilen sich auf mehrere dieser gleichen Themen. Das brauchen wir hier nicht!
Ich werde jedenfalls weiterhin nur dann neue Themen eröffnen, wenn es trotz gründlicher Themensuche nach Titeln noch kein passendes zu geben scheint.
Sollte sich aus einem Beitrag eine grössere Diskussion entwickeln, wird dass von Martin dann nachträglich in ein eigenes Thema ausgelagert.
Faszit: Vorschlag seit 10 Jahren zurecht abgelehnt!

Geschrieben von: einen_Benutzernamen am 28 Oct 2019, 17:27
QUOTE
DSO
Das ist kein Forum sondern eine Zumutung!

Deswegen sage Ich ja das auf phpbb umzustellen.

Geschrieben von: Lazarus am 28 Oct 2019, 17:29
QUOTE (einen_Benutzernamen @ 28 Oct 2019, 17:27)
Das ist kein Forum sondern eine Zumutung!

Deswegen sage Ich ja das auf phpbb umzustellen.

Und wer bezahlt das? So eine Forensoftware ist nicht gerade billig.

Geschrieben von: TramBahnFreak am 28 Oct 2019, 17:34
QUOTE (218 466-1 @ 28 Oct 2019, 18:17)
Sollte sich aus einem Beitrag eine grössere Diskussion entwickeln, wird dass von Martin dann nachträglich in ein eigenes Thema ausgelagert.

"Sollen doch die anderen arbeiten, bevor ich mir Mühe machen muss!" oder wie?
Interessantes Selbstverständnis, muss ich schon sagen... dry.gif

Geschrieben von: 218 466-1 am 28 Oct 2019, 17:50
QUOTE (TramBahnFreak @ 28 Oct 2019, 11:34)
"Sollen doch die anderen arbeiten, bevor ich mir Mühe machen muss!" oder wie?
Interessantes Selbstverständnis, muss ich schon sagen... dry.gif
Das war keine Aufforderung, sondern eine Feststellung, so wie es eben ist. Ich habe ja extra Martin erwähnt, der das Forum wacker alleine vor dem Untergang bewahrt (einmal ein grosses Danke an dieser Stelle) und nicht "die Moderatoren" weil ausser ihm machen die anderen ja nix. sad.gif

Und man weiss vorher eben nicht, ob und wie viele Antworten auf eine Neuigkeit kommen. Sonst muss man auch konsequent alle Themen mit weniger als 10 Antworten in Bestandsthemen einlagern, was eher zu noch mehr Arbeit führt.

Geschrieben von: EasyDor am 28 Oct 2019, 22:04
QUOTE (218 466-1 @ 28 Oct 2019, 17:17)
Den Kram mit hunderten Kurzthemen gibt es schon in genug anderen Foren u.a. DSO wo man überhaupt nichts findet, ohne Google zur Hilfe zu nehmen. Es gibt ettlich Themen zur selben Sache, sodass einzelne Beiträge noch schwieriger zu finden sind und fortlaufende Diskussionen verteilen sich auf mehrere dieser gleichen Themen. Das brauchen wir hier nicht!
Ich werde jedenfalls weiterhin nur dann neue Themen eröffnen, wenn es trotz gründlicher Themensuche nach Titeln noch kein passendes zu geben scheint.
Sollte sich aus einem Beitrag eine grössere Diskussion entwickeln, wird dass von Martin dann nachträglich in ein eigenes Thema ausgelagert.
Faszit: Vorschlag seit 10 Jahren zurecht abgelehnt!

Danke für deine Meinung. Ich möchte hier aber dazu sagen, dass das deine ist auch wenn du sie so darstellst als wäre sie die der Allgemeinheit.

Es macht für viele eben schon einen Unterschied, wenn man sich z.B. durch hunderte Beiträge Störungschronik lesen muss (wenn man z.B. ein paar Tage/Wochen nicht ins Forum geschaut hat - solls geben) um relevante Beiträge zu einem bestimmten Thema zu finden, z.B. wenn eben die Stammstrecke unter Wasser stand oder ein Zug in Flammen, es einen Zusammenstoß gab oder was auch immer.
Das schöne an einer Forensoftware (und das was DSO benutzt ist keine solche, da waren Newsgroups noch besser zu lesen...) ist ja, dass alte Themen einfach nach unten rutschen und irgendwann auf Seite 5 der Forenübersicht auf die warten die explizit danach suchen - ohne dass sie die Suchfunktion ausreizen.

Aus deinen anderen Beiträgen weiß ich, dass du, ohne dass ich das jetzt böse meine, aus einer etwas "älteren" Generation kommst was die Einstellung angeht. Ich gehöre eben zu denjenigen die am liebsten auf einen Blick alles neue sehen und einfach beim Lesen der Threadtitel entscheiden ob etwas lesenswert ist oder nicht.
Und mit diesem Beitrag hoffe ich, ein paar Mitstreiter oder zumindest eine Meinung seitens der Admins zu bekommen.

Mir geht es ja mitnichten darum, dass jetzt für jeden Mist ein eigenes Thema aufgemacht wird, aber ab einer gewissen Relevanz haben mache Sachen einfach nichts mehr in einer "Chronik"* zutun.
Und ein neues Thema welches keines eigenen Bedarf ist für die Moderatoren mit 2 Klicks in den Sammelthread geschoben, beim herauslösen - wie du es gerne hättest - muss sich der Mod über jeden Beitrag Gedanken machen damit bestehender und neuer Thread für sich allein nachvollziehbar bleiben.


*)Bedeutet ja im eigentlichen Sinne nur eine Auflistung an Vorfällen, nicht die dazugehörigen Diskussionen.

Geschrieben von: Entenfang am 28 Oct 2019, 23:43
QUOTE (EasyDor @ 28 Oct 2019, 13:52)
Ich hätte auch mal wieder einen Vorschlag den ich seit mehr als 10 Jahren eigentlich immer wieder bringe. Da meine Versuche aber in letzter Zeit nicht mehr wegmoderiert wurden stoße ich damit jetzt vielleicht auf offenere Ohren:

Ja!

QUOTE
Mehr Einzel- statt Sammelthreads!

Ja!

QUOTE
Was haltet ihr davon?

Sehr viel. Denn ich habe es noch nie verstanden, warum man einen Beitrag mit "Ich habe keinen besseren Thread gefunden, also poste ich es mal hier rein" einleitet und damit klar ist, dass es Off-Topic ist.


So viel mal dazu, damit nicht der Eindruck entsteht, 218 466 Meinung entspricht der schweigenden Mehrheit.

Geschrieben von: Martin H. am 28 Oct 2019, 23:49
Ich bin auch eher für Einzelthemen.

Wer sagt, dass ein Thema ohne Antwort in ein anderes eingelagert werden muss.

Ah, bin hier auch nur noch der Depp vom Dienst.

Ich trenne Themen I. d. R. nur am PC, und der läuft vielleicht einmal die Woche.

Zwei, drei andere Leute machen auch noch was, aber wenn das dann so ist......
Aus verschiedenen Gründen mache auch ich kaum noch was, und das ganz sicher nicht wacker....
Gute Nacht


In aller Kürze mobil erstellt, fehlende Zitate sollten aber klar sein.

Geschrieben von: Boris Merath am 29 Oct 2019, 11:22
QUOTE (EasyDor @ 28 Oct 2019, 13:52)
Ich hätte auch mal wieder einen Vorschlag den ich seit mehr als 10 Jahren eigentlich immer wieder bringe. Da meine Versuche aber in letzter Zeit nicht mehr wegmoderiert wurden stoße ich damit jetzt vielleicht auf offenere Ohren:

Mir persönlich geht die übertriebene Sammelthreadtitis hier im Forum ziemlich auf die Nerven, ich glaube das habe ich an einigen Stellen auch schon mal geschrieben.

Grundsätzlich finde ich die langlaufenden Threads hier im Forum schon gut, wir brauchen nicht 500 Störungsthemen zur S-Bahn München, und Beiträge zum Avenio T1 in München sind auch im bestehenden Avenio-München-Thema denke ich ganz gut aufgehoben.

Besondere Ereignisse gehören aber definitiv in ein eigenes Thema, genauso wie neue Fahrzeugbestellungen. Bevor man etwas in ein bestehendes Thema schreibt sollte man auch nachdenken ob das was man schreibt wirklich zu dem Thementitel passt. Wenn Bremen einen Avenio bestellt, hat das jedenfalls in "Avenio München" nichts verloren.

Geschrieben von: 218 466-1 am 29 Oct 2019, 12:08
QUOTE (EasyDor @ 28 Oct 2019, 16:04)
Ich gehöre eben zu denjenigen die am liebsten auf einen Blick alles neue sehen und einfach beim Lesen der Threadtitel entscheiden ob etwas lesenswert ist oder nicht.
Aber sowas gibt es doch schon z.B. http://www.ice-treff.de/index.php. Dort hast du wirklich auf einer Seite alle Beiträge auf einem Blick und neue Beiträge seit dem letzten logoff sind rot markiert. Man kann die Threads einklappen, ausklappen, nur einzelne Beiträge anclicken oder ganze Threads auf einmal anzeigen lassen. Threads nach deren Erstellung oder nach der letzten Antwort sortieren. Übersichtlicher geht es nicht.
Das gefällt mir dort auch, aber das ist eine ganz andere characteristic als hier im EF, NUR mit kurzen Themen und es gibt z.B. tgl. einen neuer Ersatzzugthread und wenn es nach ein paar Wochen wieder etwas zum ICE4 zu vermelden gibt, wird das auch in einem neuen Thread behandelt, der sich speziell nur mit dieser eine Sache des ICE4 beschäftigt. Dafür gibt es halt schon weit über 50 Threads alleine zum ICE4.
Hier ist ja gewollt ganz anders, mit den Dauerthemen, die man wie ein Buch ganz von Anfang an durchlesen kann und alles zum ICE4 nur im einen ICE4-Thema zu finden ist.

Vlt. wären Foren, wie ice-treff für Leute wie dich besser geeignet. Wenn man hier erwartet, kurze, neue Themen lesen zu können, statt Fortsetzungen bestehendr Themen, ist das etwa so, wie wenn man Erdbeer Eis isst und dann vorschlägt, dass es besser wäre, wenn Erdbeer Eis wie Schokoladen Eis schmecken würde. wink.gif

Problem ist halt, dass so mache "Helden" von hier, sich dort nicht über Politik auslassen können, weil da geht es nur um Eisenbahn. Alles OT was nichts mit der Eisenbahn zu tun hat, wird umgehend eingezogen und es wird von den Admins dort noch deutlich härter durchgegriffen, als hier.

Geschrieben von: Boris Merath am 29 Oct 2019, 12:28
Es geht ja nicht darum zu lauter Kurzthemen überzugehen, auch EasyDors Vorschlag hat das nicht zum Ziel.

Es geht darum Dinge, die nur im entferntesten mit dem eigentlichen Thema zu tun haben, oder die einen so großen Diskussionsbedarf haben dass die sich nicht mit einem Sammelthread vermischen sollten auch in eigene Threads zu packen.

Der zweihundertste normale BÜ-Unfall kann von mir aus gerne im Sammelthema BÜ-Unfälle bleiben, aber die Gleisabsenkung Rastatt gehört nicht in die "Störungschronik Fernverkehr".

Geschrieben von: 218 466-1 am 29 Oct 2019, 12:46
Aber das ist doch schon so. Da muss sich nix ändern.

Wenn es eine neue Meldung gibt, dass ein Zug entgleist ist, dann liegen am Anfang noch nicht viele Informationen dazu vor und es ist oft nicht möglich, zu beurteilen, ob das ein eigenes Thema wert ist. Es kann sich um ein einzelnes Drehgestell handeln, das mit dem Hilfzug aufgegleist wird und nach vier Stunden ist der ganze Spuk vorbei und ausser dem Eröffnugsbeitrag kommt nix mehr und das neue Thema war für die Katz. Oder es liegt der halbe Zug im Wald mit schwerwiegenden Auswirkungen, die das Forum noch Wochen beschäftigen. Dann ist es natürlich ein eigenes Thema wert.
Ich würde halt doch im Zwifel zunächst bei den Bestandsthemen bleiben, mit ggf. nachträglicher Auslagerung, als häufiger Themen mit <10 Antworten übrig zu haben.

Geschrieben von: EasyDor am 29 Oct 2019, 16:10
Ich glaube dann sind wir uns irgendwie doch alle einig. wink.gif
Einzig diejenigen die immer als erste irgendwelche Ereignisse mitbekommen und hier gleich posten müssten kurz nachdenken und abschätzen ob es ein eigenes Thema wert ist.
Wenn hier irgendwo (von Admin-/Mod-Seite) in den Neuigkeiten vermeldet wird, dass eigene Themen zu wichtigen bzw. diskussionsträgchtigen Themen gewünscht sind und man nicht mehr auf die Finger bekommt wenn man neue Threads eröffnet.
@Boris: Könntest du das machen? smile.gif


@218 466: Eine nachträgliche Auslagerung ist eben leider viel zeitaufwändiger und bedarf etwas Ruhe und ein geeignetes Gerät/PC, auch Martin hat dafür leider nicht mehr die Zeit wie er geschrieben hat.
Ein unnötiges Einzelthema hingegen in einen Sammelthread zu schieben geht mit ein paar Klicks und vermutlich auch vom Handy aus.
Daher nun der neue Weg...

Übrigens, die Software vom ICE-Treff finde ich genauso schaurig wie von DSO... Jeden Beitrag anklicken zu müssen bzw. in der Threadansicht hoch und runter scrollen zu müssen weil Antworten auf alte Beiträge unter diesen erscheinen erleichtert nicht gerade den Lesefluss...
Die Forensoftware hier ist schon genau richtig, lediglich die Anwendung gehört ein kleines bisschen verändert. wink.gif

Geschrieben von: Didy am 29 Oct 2019, 19:40
QUOTE (218 466-1 @ 29 Oct 2019, 13:46)
Aber das ist doch schon so. Da muss sich nix ändern.

Nein ist es nicht.

Es landen Beiträge zu Avenio Bremen im Thema Avenio München.

Es landen Beiträge zum Ausbau der Strecke Augsburg-Donauwörth im Thema "Ausbau Augsburg-Ulm".
https://www.eisenbahnforum.de/index.php?s=047b7f3b8ea09eca3dd6dcb8b1b75913&act=ST&f=2&t=15963&st=165&#entry710773

Und im von Boris zitierten Beispiel war die Erstmeldung auch nicht eine Entgleisung wo man noch nix näher wusste (es ist nämlich zum Glück gar nix entgleist), sondern es war von Anfang an recht klar, was Sache war.

Geschrieben von: 218 466-1 am 30 Oct 2019, 05:42
QUOTE (Didy @ 29 Oct 2019, 13:40)
Es landen Beiträge zu Avenio Bremen im Thema Avenio München.
Avenio geht mir sonstwo vorbei. Wie alle Themen, die mit [M] beginnen. Kann ich also nix zu sagen.
QUOTE (Didy @ 29 Oct 2019, 13:40)
Es landen Beiträge zum Ausbau der Strecke Augsburg-Donauwörth im Thema "Ausbau Augsburg-Ulm".
https://www.eisenbahnforum.de/index.php?s=047b7f3b8ea09eca3dd6dcb8b1b75913&act=ST&f=2&t=15963&st=165&#entry710773
Es gibt solche und solche Fälle. Dafür hat Augsburg - Ulm völlig unnötigerweise https://www.eisenbahnforum.de/index.php?act=ST&f=2&t=15081&hl=augsburg&s=75518b3132d936eea6aca249ba597e19 und https://www.eisenbahnforum.de/index.php?act=ST&f=2&t=15963&hl=augsburg&s=75518b3132d936eea6aca249ba597e19 Themen.
Edit: Der Bremen Thread ist nur eine uralte Geschichte https://www.eisenbahnforum.de/index.php?s=75518b3132d936eea6aca249ba597e19&act=ST&f=32&t=16538&st=30&#entry710937,die du halt wieder ausgegraben hast und m.M. kein eigenes Thema wert. Klar, es passt nicht zur bayerischen Milchkanne, aber dann doch bitte alles Nicht-München in ein Thema, statt nur auf Bremen begrenzt, weil pro Stadt ist wirklich zu viel.
QUOTE (Didy @ 29 Oct 2019, 13:40)
Und im von Boris zitierten Beispiel war die Erstmeldung auch nicht eine Entgleisung wo man noch nix näher wusste (es ist nämlich zum Glück gar nix entgleist), sondern es war von Anfang an recht klar, was Sache war.
Ich bezog mich nicht darauf, sondern auf ein allgemeines Beispiel. Wenn-Fall.

Geschrieben von: JeDi am 30 Oct 2019, 07:25
QUOTE (218 466-1 @ 30 Oct 2019, 05:42)
aber dann doch bitte alles Nicht-München in ein Thema, statt nur auf Bremen begrenzt, weil pro Stadt ist wirklich zu viel.

Du scheinst da aber d* einzige mit dieser Meinung zu sein, wenn ich mir die Reaktionen so anschaue ;-).

Geschrieben von: Didy am 30 Oct 2019, 09:22
QUOTE (218 466-1 @ 30 Oct 2019, 06:42)
Der Bremen Thread ist nur eine uralte Geschichte https://www.eisenbahnforum.de/index.php?s=75518b3132d936eea6aca249ba597e19&act=ST&f=32&t=16538&st=30&#entry710937,die du halt wieder ausgegraben hast

Das ist grundsätzlich hochaktuell, die Fahrzeuge werden gerade gebaut.

QUOTE (218 466-1 @ 30 Oct 2019, 06:42)
aber dann doch bitte alles Nicht-München in ein Thema, statt nur auf Bremen begrenzt, weil pro Stadt ist wirklich zu viel.

Eindeutig nein.
Ich hätte kein Problem damit, nur ein Thema für die ganze Bremer Straßenbahn statt eines separat zum Avenio zu haben. Aber der Vorschlag ein Thema für alle Städte außer München ist wirklich sowas von daneben...

Geschrieben von: 218 466-1 am 30 Oct 2019, 11:27
QUOTE (JeDi @ 30 Oct 2019, 01:25)
Du scheinst da aber die einzige mit dieser Meinung zu sein, wenn ich mir die Reaktionen so anschaue ;-).
Jo, ein einziger User und noch zwei weitere, die gerne mehr Threads hätten und auf den Bandwagon gesprungen sind... Wirklich überragend der Zuspruch für mehr Themen. biggrin.gif
QUOTE (Didy @ 30 Oct 2019, 03:22)
Eindeutig nein.
Ich hätte kein Problem damit, nur ein Thema für die ganze Bremer Straßenbahn statt eines separat zum Avenio zu haben. Aber der Vorschlag ein Thema für alle Städte außer München ist wirklich sowas von daneben...
Schon lustig, wie du deine Meinung änderst und dir 2017 noch https://www.eisenbahnforum.de/index.php?s=0363ae3fb0c891fcc058138290335f99&act=ST&f=32&t=16538&st=0&#entry649627 Tja, ausgerutscht. wink.gif

Geschrieben von: TramBahnFreak am 30 Oct 2019, 12:07
QUOTE (218 466-1 @ 30 Oct 2019, 06:42)
Klar, es passt nicht zur bayerischen Milchkanne, aber dann doch bitte alles Nicht-München in ein Thema, statt nur auf Bremen begrenzt, weil pro Stadt ist wirklich zu viel.

Du beschwerst dich implizit über die München-Lastigkeit und schlägst im selben Atemzug vor, dass man für alles ausserhalb Münchens eh nix eigenes braucht &#8211; ist das nicht ein wenig inkonsequent?
Und am Ende hätte man dann wieder ein thematisch ganz und gar nicht zusammenpassendes Sammelbecken.
(Am besten "Siemens-Fahrzeuge ausserhalb Münchens", in dem dann gleichzeitig parallel über die Bremer Avenios, den RRX und die Vectrons für die ÖBB diskutiert wird... wacko.gif )

Geschrieben von: Didy am 30 Oct 2019, 12:59
QUOTE (218 466-1 @ 30 Oct 2019, 12:27)
Schon lustig, wie du deine Meinung änderst und dir 2017 noch https://www.eisenbahnforum.de/index.php?s=0363ae3fb0c891fcc058138290335f99&act=ST&f=32&t=16538&st=0&#entry649627 Tja, ausgerutscht. wink.gif

https://de.wikipedia.org/wiki/Ironie, schon mal gehört?

Geschrieben von: Boris Merath am 30 Oct 2019, 14:50
QUOTE (EasyDor @ 29 Oct 2019, 17:10)
Wenn hier irgendwo (von Admin-/Mod-Seite) in den Neuigkeiten vermeldet wird, dass eigene Themen zu wichtigen bzw. diskussionsträgchtigen Themen gewünscht sind und man nicht mehr auf die Finger bekommt wenn man neue Threads eröffnet.
@Boris: Könntest du das machen?  smile.gif

Also erstmal ist das nur meine Privatmeinung - denke aber wenn dann gehört sowas in die Forenregeln.

Gab es denn in der letzten Zeit etwas auf die Finger wenn man neue Themen angelegt hat?

Wobei auch in Zukunft sollte man schauen ob es ein passendes (mit Betonung auf passend) Thema schon gibt.

Geschrieben von: Metropolenbahner am 30 Oct 2019, 16:38
QUOTE (Didy @ 26 Oct 2019, 23:26)
Richtig, dafür ist er sehr leicht auffindbar, indem man nach Donauwörth nur im Beitragstitel sucht.

Ok überzeugt, das ist ein gutes Argument. Ich mach mal nen Thread auf, gibt auch was Neues.

Geschrieben von: Metropolenbahner am 30 Oct 2019, 16:43
Kurze Frage: Wieso gibts kein Unterforum für Streckenausbauten?

Im Moment frag ich mich, wo das Thema "3. Gleis Donauwörth - Augsburg" hin soll. FV, NV, nützt ja irgendwie beidem? Oder Technik, weils ja ein Ausbau ist? Sonstiges ist eher für total bahnfremde Themen, das triffts auch nicht.
Die bisherigen Strecken sind unter FV, also pack ich das jetzt auch rein, aber langfristig, mit Deutschlandtakt, BVWP 2030 etc. pp. würde sich ein extra Unterforum für Bahnstrecken rentieren. Reaktivierung, Elektrifizierung aber auch Stilllegungen könnte man auch darunter einordnen.

Schöne Grüße

MB

Geschrieben von: Martin H. am 30 Oct 2019, 16:53
Da stimme ich Dir zu.
Erstmal zum Fernverkehr, aber für jede Strecke wo mehr als eine Zugkategorie fährt muss eigentlich was eigenes her, und da dann konsequent auch alles zu solchen Ausbauten rein. Eigentlich.
Den Rest aus dem Thema hab ich jetzt auch mal hierher verschubst.

Geschrieben von: Iarn am 3 Jan 2020, 11:03
Ich möchte das Thema Unterforum für Streckenausbauten noch mal aufgreifen:

Ich würde es allgemein "Infrastruktur" nennen. Damit hat man auch Sanierungen, welche in den nächsten Jahren anstehen, mit erschlagen.

Und falls es nicht zu viel Aufwand ist, würde ich anregen, das Thema "S-Bahn Fahrzeuge" auf °Fahrzeuge" zu erweitern und aus dem Stadtverkehr in den Eisenbahn Bereich zu überführen. Ich vermute das Unterforum entstammt der Zeit der Umstellung vom ET420 auf die Quietschis. Aber es gibt ja auch andere Fahrzeuge die irgendwelche anderen ablösen und dann ist die Grenze S-Bahn zu Regionalverkehr mittlerweile auch Fahrzeugseitig total verwaschen.
Ist ein ET425 nun eine S-Bahn oder ein Regionalverkehrszug?

Geschrieben von: Mark8031 am 4 Jan 2020, 13:37
Auch auf die Gefahr hin, dass man mich (wegen ein Haufen Arbeit*) steinigt: ich möchte eher eine große Reform vorschlagen.
Zum Beispiel:

Eisenbahn
Regionalverkehr (inkl. S-Bahn)
- Linien
- Fahrzeuge
- Unternehmen
- Bilder

Fernverkehr
- Linien
- Fahrzeuge
- Unternehmen
- Bilder

Güterverkehr
- Fahrzeuge
- Unternehmen
- Bilder

Infrastruktur
- Strecken
- Bahnhöfe
- Leit- und Signaltechnik
- Bilder

International
- Strecken
- Fahrzeuge
- Unternehmen
- Bilder

Tarif


Stadtverkehr
U-Bahn
- Strecken und Linien
- Fahrzeuge
- Technik
- Bilder

Straßenbahn
- Strecken und Linien
- Fahrzeuge
- Technik
- Bilder

Bus
- Strecken und Linien
- Fahrzeuge
- Technik
- Bilder

Unternehmen

Tarif

Vermischtes
Fotoreportagen und Reiseberichte

Sonderbauformen

Modelleisenbahn

Homepages

10 vorne

*den Haufen Arbeit könnte man sich insofern vereinfachen, dass man die bisherige Gruppierung in eine Gruppe alte Struktur schiebt und nur die aktuellen Themen, in denen gerade geschrieben wird, verschiebt. Vielleicht tut es auch dem ein oder anderem Thema auch gut geschlossen und neu begonnen zu werden.

Was auf alle Fälle wichtig ist - egal ob neu-, um- oder aktuellstrukturiert: Die ganzen Off-Topic-Themen müssen endlich aufhören und da muss sich jeder Einzelne von uns mal zusammen reißen. Denn die beste Struktur bringt nichts, wenn man vom Brenner-Basistunnel über die U5 Freiham, den T2 auf dem 19er bis zur Torfbahn in Timbuktu in einem Thema diskutiert, nur weil man bei einem Worttrigger wieder einen Gehirnfurz bekommt.

Geschrieben von: Entenfang am 4 Jan 2020, 13:53
QUOTE
Was auf alle Fälle wichtig ist - egal ob neu-, um- oder aktuellstrukturiert: Die ganzen Off-Topic-Themen müssen endlich aufhören und da muss sich jeder Einzelne von uns mal zusammen reißen. Denn die beste Struktur bringt nichts, wenn man vom Brenner-Basistunnel über die U5 Freiham, den T2 auf dem 19er bis zur Torfbahn in Timbuktu in einem Thema diskutiert, nur weil man bei einem Worttrigger wieder einen Gehirnfurz bekommt.

Zustimmung!


QUOTE (Iarn @ 25 Sep 2019, 21:45)
Dem möchte ich mich anschließen. Die meisten Pressemitteilungen muss man relativ aufwändig umformatieren, weil Anführungszeichen und Aufzählungszeichen nicht angezeigt werden.

QUOTE (Boris Merath @ 26 Sep 2019, 15:35)
Ich schaue es mir mal an ob man da was machen kann.

Ich wollte mal nachfragen, zu welchem Ergebnis du gekommen bist. smile.gif Das würde das Erstellen mancher Beiträge deutlich erleichtern und lästiges Umformatieren ersparen.

Geschrieben von: einen_Benutzernamen am 4 Jan 2020, 14:00
@Mark8031
Schaue dir mal das Forum in der Signatur an. wink.gif
So kann ein modernes Forum mit phpbb aussehen dazu ist alles mehrsprachig oben rechts kannst du sogar auf Englisch wechseln. tongue.gif
Darum sage Ich ja das Forum auf Archiv stellen und neu anfangen.

Geschrieben von: gmg am 4 Jan 2020, 14:05
QUOTE (Mark8031 @ 4 Jan 2020, 14:37)
Die ganzen Off-Topic-Themen müssen endlich aufhören und da muss sich jeder Einzelne von uns mal zusammen reißen.

Was ich manchmal mache: Ich kopiere einen OT-Beitrag, auf den ich antworten möchte, gehe ins passende Thema, füge das Zitat ein und schreibe dann wer es wo geäußert hat und was ich dazu zu sagen habe. Schon ist das Thema, wo es hingehört.

Geschrieben von: TramBahnFreak am 4 Jan 2020, 14:12
QUOTE (einen_Benutzernamen @ 4 Jan 2020, 14:00)
Darum sage Ich ja das Forum auf Archiv stellen und neu anfangen.

Lieber dich archivieren und nicht neu anfangen.

Geschrieben von: Rev am 4 Jan 2020, 14:18
@einen_Benutzernamen das ist ein schlecht installiertes phpbb im Standard Theme sowas macht man in 3 min und das hier zu erwähnen ist eher peinlich als ein Vorbild für ein Forum. Außerdem ging es um die Struktur das hat nichts mit Software zu tun. Aber wie immmer bei dir voll am Thema vorbei. Den Vorschalg von TramBahnFreak untersütze ich zu 100%.

QUOTE
Was ich manchmal mache: Ich kopiere einen OT-Beitrag, auf den ich antworten möchte, gehe ins passende Thema, füge das Zitat ein und schreibe dann wer es wo geäußert hat und was ich dazu zu sagen habe. Schon ist das Thema, wo es hingehört.

Hm das ist hier im Forum immer etwas zweischneidig. Da der Zitiert das dann nicht mitbekommt, bei modernen Boards wird man benachrichtig hier geht das leider nicht.

Geschrieben von: Iarn am 4 Jan 2020, 14:24
@Mark: Prinipiell finde ich Deine Struktur gut, nur mit der Umsetzung habe ich meine Zweifel. Der Vorschlag eine Doppelstruktur zu machen aus einer Kategorie "alte Struktur" und einer neuen, ich habe das paar Mal in anderen Foren gesehen und fand es eher unübersichtlich.
Und alles um zu sortieren dürfte zu aufwändig sein.
Dem Vorschlag von TramBahnFreak bezüglich "einen_Benutzernamen" möchte ich mich anschließen, das würde das ot Gespamme sicher reduzieren.

Geschrieben von: Mark8031 am 4 Jan 2020, 14:35
QUOTE (Iarn @ 4 Jan 2020, 14:24)
Der Vorschlag eine Doppelstruktur zu machen aus einer Kategorie "alte Struktur" und einer neuen, ich habe das paar Mal in anderen Foren gesehen und fand es eher unübersichtlich.
Und alles um zu sortieren dürfte zu aufwändig sein.

Man könnte auch komplett bei Null anfangen, mit aktueller Software und das hier einfach schließen und als Archiv verlinken. Nachdem sich hier eh 99% der Diskussionen ständig und laufend im Kreis drehen und kaum etwas Neues dabei ist, hat sich das schnell wieder aufgebaut.

Geschrieben von: einen_Benutzernamen am 4 Jan 2020, 17:29
QUOTE
Man könnte auch komplett bei Null anfangen, mit aktueller Software und das hier einfach schließen und als Archiv verlinken.
Meine rede weil eine Software von 2003 die nicht mal Umlaute unterstützt sowie andere Satzzeichen ist einfach nicht mehr zeitgemäß.
QUOTE
Dem Vorschlag von TramBahnFreak bezüglich "einen_Benutzernamen" möchte ich mich anschließen, das würde das ot Gespamme sicher reduzieren.
Nur weil Ich eventuell nicht deiner meinung bin verbreite Ich sicher kein Spam.
QUOTE
das ist ein schlecht installiertes phpbb
Wieso was passt nicht?
Anregungen hier rein -> https://publictransportforum.at/app.php/contactadmin?sid=

QUOTE
im Standard Theme
rolleyes.gif DAs ist Blau Ich habe die Farben geändert. Und das Default ist immer noch welches am besten funktioniert. Manche haben komische da ist nicht Barrierefrei!

Hier ist jeder Beitrag sauber von den nächsten abgegrenzt bei anderen Foren (Themes) ist alles Weiss in Weiss.
QUOTE
Außerdem ging es um die Struktur das hat nichts mit Software zu tun. Aber wie immmer bei dir voll am Thema vorbei.
Es geht darum das Forum bzw die Software hier ist recht alt und sollte upgegradet werden oder eben ersetzt.
QUOTE
Da der Zitiert das dann nicht mitbekommt, bei modernen Boards wird man benachrichtig hier geht das leider nicht.
Noch ein grund wieso man zu etwas Modernes wechseln sollte.

Geschrieben von: Boris Merath am 4 Jan 2020, 18:01
Also einzelne Boardbezeichnungen anpassen - darüber kann man diskutieren. Die komplette Struktur neu zu machen sehe ich aber ehrlich gesagt nicht die Notwendigkeit.

Wegen den Sonderzeichen - stimmt, da war was... Ich versuch es demnächst mal anzugehen.

Geschrieben von: Hot Doc am 4 Jan 2020, 18:02
QUOTE (einen_Benutzernamen @ 4 Jan 2020, 18:29)
Nur weil Ich eventuell nicht deiner meinung bin verbreite Ich sicher kein Spam.

Auch wenn die 2 Beiträge hier immerhin zum Thema passen (auch wenn ich die Wertigkeit des Inhalts eher kritisch beurteile), die meisten übrigen Beträge von dir kommen der Definition von Spam schon sehr nahe!

Und damit wäre ich bei meinem Vorschlag was sich ändern müsste:
Viel härteres Moderieren und eben auch Zeitsperren oder auch mal einen Bann. Und das gilt für Inhaltsfremdes genau so wie für Beleidigungen oder Hetze und Hass.
Wenn ein Herr Lazarus zum hundertdrölfzigsten Mal im Thema U-Bahnausbau die Benachteiligung Pasings anprangert, dann gehört das schnell gelöscht und der Kerl für 48h zum durchatmen an die frische Luft gesetzt.
Wenn ein 110%-iger Deutscher meint, er müsste 110x schreiben dass er irgendwem 110%ig zustimmt, dann gehört er eben 110 Stunden/Tage/Jahre freigestellt, damit er sich mal in der realen Welt umschauen kann und wieder etwas mehr lernt Realität von irgendeiner Blase zu unterscheiden.

Und ja, da hätte es mich in letzter Zeit durchaus auch mal erwischt. Aber ich kann auf der einen Seite bei bestimmten Ausfällen nicht einfach stumm zusehen und gucken wie wieder nicht moderiert wird und auf der anderen Seite tut es mir dann schrecklich leid, wie das Thema wieder mal zerpflückt wird.

Geschrieben von: Iarn am 4 Jan 2020, 18:07
QUOTE (Boris Merath @ 4 Jan 2020, 18:01)
Also einzelne Boardbezeichnungen anpassen - darüber kann man diskutieren. Die komplette Struktur neu zu machen sehe ich aber ehrlich gesagt nicht die Notwendigkeit.

Okay, danke dass Du Dir die Mühe machst.
Ich würde noch mal die Kategorien:

Infrastruktur
Fahrzeuge (statt S-Bahn Fahrzeuge)

vorschlagen.

QUOTE
Wegen den Sonderzeichen - stimmt, da war was... Ich versuch es demnächst mal anzugehen.


Das wäre super, ich habe schon über ein Skript nachgedacht, was mir Texte EF tauglich umformatiert. Nur schreibe ich meistens von unterwegs.

@Hot Doc: Volle Zustimmung!

Geschrieben von: TramBahnFreak am 4 Jan 2020, 18:58
QUOTE (Hot Doc @ 4 Jan 2020, 18:02)
Und damit wäre ich bei meinem Vorschlag was sich ändern müsste:
Viel härteres Moderieren und eben auch Zeitsperren oder auch mal einen Bann. Und das gilt für Inhaltsfremdes genau so wie für Beleidigungen oder Hetze und Hass.
Wenn ein Herr Lazarus zum hundertdrölfzigsten Mal im Thema U-Bahnausbau die Benachteiligung Pasings anprangert, dann gehört das schnell gelöscht und der Kerl für 48h zum durchatmen an die frische Luft gesetzt.
Wenn ein 110%-iger Deutscher meint, er müsste 110x schreiben dass er irgendwem 110%ig zustimmt, dann gehört er eben 110 Stunden/Tage/Jahre freigestellt, damit er sich mal in der realen Welt umschauen kann und wieder etwas mehr lernt Realität von irgendeiner Blase zu unterscheiden.

Danke, dem möchte ich uneingeschränkt zustimmen!

Geschrieben von: Mark8031 am 4 Jan 2020, 19:24
QUOTE (Iarn @ 4 Jan 2020, 18:07)
Fahrzeuge (statt S-Bahn Fahrzeuge)

Dafür! Und zur Rubrik Eisenbahn verschieben. Ich würde auch noch vorschlagen, S-Bahn Netze mit Regionalverkehr zu verschmelzen. Zu Anfangszeiten mochte man das noch gut trennen können, aber gerade mit diesen ganzen Regio-S-Bahnen, die es zwischenzeitlich gibt, ist die Definition immer verwaschener. Und die kommenden Express-S-Bahnen mit der zweiten Stammstrecke in München verwässert das noch mehr.

Geschrieben von: Iarn am 4 Jan 2020, 19:38
Und dann in welche Kategorie ? Immer noch Stadtverkehr?

Geschrieben von: Mark8031 am 4 Jan 2020, 20:14
Natürlich nicht, sondern Eisenbahn. Ja, ich weiß, auch da ist es mittlerweile fließend....aber irgendwo ist da immer noch EBO mit dabei

Geschrieben von: einen_Benutzernamen am 4 Jan 2020, 22:34
QUOTE
ich habe schon über ein Skript nachgedacht, was mir Texte EF tauglich umformatiert.
Was meinst du damit?
Die Städte haben nun mal eine gewisse Schreibweise!

Geschrieben von: Auer Trambahner am 5 Jan 2020, 00:13
QUOTE (Hot Doc @ 4 Jan 2020, 19:02)
Wenn ein Herr Lazarus zum hundertdrölfzigsten Mal im Thema U-Bahnausbau die Benachteiligung Pasings anprangert, dann gehört das schnell gelöscht und der Kerl für 48h zum durchatmen an die frische Luft gesetzt.

Wenn mal wieder jemand meint, auf Lazarus draufhauen zu müssen, darf der dann auch Pause machen müssen?

Geschrieben von: JLanthyer am 5 Jan 2020, 00:54
QUOTE (Hot Doc @ 4 Jan 2020, 18:02)
... Inhaltsfremdes ...
In der Regel wird etwas zum Thema geschrieben. Aber, bei manchem Wortwahl kann es vorkommen, daß auf das Wort themen- bzw. inhaltfremdes geantwortet wird. Auf die Aktion folgt die Reaktion.

QUOTE
Beleidigungen
Dann solltest Du ein Beispiel an Dir nehmen und nicht auf "Roß und Reiter" ausweichen. (Sorry, wenn ich solche Angriffe woanders lese, dann braucht man sich nicht zu wundern, daß das irgendwann "zurückgeschossen" (Ein anderes Wort dafür habe ich leider nicht) wird).

QUOTE
... Hetze und Hass.
Nicht jede Kritik (egal, ob Religion, Ethik, oder sonstwas) ist eine Hetze oder Haß. In letzter Zeit gab es zu Recht viel Islam- und Migrationskritik (und aber auch die Politikkritik), nicht nur hier, sondern auch anderswo im Netz (Warum sonst haben die Betroffene, insbesondere im "Facebook", eine anwaltliche Unterstützung erhalten!?). Da die Kritik meistens sachlich und konstruktiv war/ist, kann man daraus weder Haß noch Hetze ableiten. Auch Deutschenhaß, wie es hierzulande praktiziert wird, hat weder in der Öffentlichkeit, noch im Netz zu suchen. Kritik an Deutschen, Franzosen (auf Frankreich bezogen z.B.) ja, aber der Haß und die Hetze an die im Heimatland geborenen Menschen sind genau so verpönt, wie an Fremden.

QUOTE
Wenn ein Herr Lazarus zum hundertdrölfzigsten Mal im Thema U-Bahnausbau die Benachteiligung Pasings anprangert, dann gehört das schnell gelöscht und der Kerl für 48h zum durchatmen an die frische Luft gesetzt.
Ich bin zwar nicht angesprochen, aber es gehört nun mal zur freien Meinungsäußerung eines Forenmitglieds, wenn er der Ansicht ist, daß er den U-Bahn-Ausbau in der Form nicht gut findet und was man hätte besser machen können/sollen.

QUOTE
Wenn ein 110%-iger Deutscher meint, er müsste 110x schreiben dass er irgendwem 110%ig zustimmt, dann gehört er eben 110 Stunden/Tage/Jahre freigestellt, damit er sich mal in der realen Welt umschauen kann und wieder etwas mehr lernt Realität von irgendeiner Blase zu unterscheiden.
Das mit 110% ist so eine Eigenart von Autoverbot. Aber ihn wegen so was vor die Tür setzen zu wollen, nur damit er das "lernt", was eine Realität ist, ist sowas von daneben. Die Realität ist etwas, was der Mensch vor den Augen hat. Keine Realität ist gleich - nichts, nirgends. Die Realität ist weniger objektiv, aber vielmehr subjektiv.

Deshalb sollte sich das Forum bei Ermahnungen und Sperren auf Beleidigungen und Angriffen auf Forenmitgliedern beschränken.

Übrigens finde ich, daß die Bilder von Graffitiverschmierte Fahrzeugen im Forum nicht veröffentlicht werden sollten. So lange die Bilder, das nur Fahrzeuge im einwandfreien Zustand (Auch wenn sie verschmutzt sind) zeigt, veröffentlicht werden, spricht das nichts dagegen. Bevor ich das Bild von einem mit einer kleinen Graffitischmiererei im Front des ET425 (Ersatzzug für Abellio) im anderen Forum veröffentlicht habe, habe ich das kleine Geschmier auf dem Foto mittels GIMP mit einer, soweit es ging, passenden Farbe übertüncht. Denn die Schmiererei auf den Bildern gehört nicht im Netz zur Schau gestellt, weil das eine Verherrlichung einer Straftat darstellt/ist.

Daher eine Anregung an das Forenteam, die Bilder (nicht nur die eingebundene, sondern auch die verlinkte) bei erkennbaren Graffitischmierereien (Auch, wenn es so klein ist, selbst, wenn es auch im Ausland aufgenommen wurde) an den Fahrzeugen zu entfernen.

Geschrieben von: Hot Doc am 5 Jan 2020, 01:33
QUOTE (Auer Trambahner @ 5 Jan 2020, 01:13)
Wenn mal wieder jemand meint, auf Lazarus draufhauen zu müssen, darf der dann auch Pause machen müssen?

Natürlich! Ich habe ja bereits selbstkritisch geschrieben, dass ich wohl in letzter Zeit auch hin oder wieder mal dran gewesen wäre.
Auf der anderen Seite wären mir die allermeisten dieser Posts erspart geblieben, wenn die Moderation so wäre wie ich es mir vorstelle.
Da beißt sich die Katze in den Schwanz.

@JL:
QUOTE
Ich bin zwar nicht angesprochen, aber es gehört nun mal zur freien Meinungsäußerung eines Forenmitglieds, wenn er der Ansicht ist, daß er den U-Bahn-Ausbau in der Form nicht gut findet und was man hätte besser machen können/sollen.
Das ist - im richtigen Thema - nicht das Problem. Nur wenn er zum Tausenddreihunderfünundsiebzigsten Mal im Tramforum meint, dass Pasing so schlecht angebunden ist und dabei darauf verweist, dass mit Stamm2 alles noch schlechter wird - was schlicht nicht stimmt - dann ist das zwar immer noch eine Meinungsäußerung, aber eben für die Diskussion und das Forum einfach nicht passend. Wie oft haben sich die Aussagen Lazarus' als schlicht falsch erwiesen, was er selber locker hätte rausfinden können. Immerhin kann man ihm kaum eine Bösartigkeit vorwerfen.
Ein moderiertes Forum heißt eben so, weil auf eine gewisse Stringenz und Lesbarkeit geachtet wird und störendes und nicht zum Thema passendes auch mal gelöscht werden kann.
Sonst kann ich auch auf 8Chan ein Eisenbahnthema aufmachen und mich dann ab Seite 2 auspeitschen lassen weil ich ein Deutscher bin oder nicht deutsch genug bin.....

QUOTE
Nicht jede Kritik (egal, ob Religion, Ethik, oder sonstwas) ist eine Hetze oder Haß.
Da hast du noch Recht.
QUOTE
In letzter Zeit gab es zu Recht viel Islam- und Migrationskritik (und aber auch die Politikkritik), nicht nur hier, sondern auch anderswo im Netz (Warum sonst haben die Betroffene, insbesondere im "Facebook", eine anwaltliche Unterstützung erhalten!?)
Zurecht? Soso und du wunderst dich, dass man dich so einordnet, wie nahezu jeder deiner Beiträge es einfach hinausschreit? Und warum die anwaltliche Unterstützung? Weil es eben NICHT nur Kritik war, sondern eben durch aus "Hetze und Hass" und weil es eben nicht "zu Recht" war sonder zu Unrecht!
QUOTE
Kritik an Deutschen, Franzosen (auf Frankreich bezogen z.B.) ja, aber der Haß und die Hetze an die im Heimatland geborenen Menschen sind genau so verpönt, wie an Fremden.
Wo ist der Bezug zum EF? Hast du ein Beispiel aus dem Forum?

QUOTE
Deshalb sollte sich das Forum bei Ermahnungen und Sperren auf Beleidigungen und Angriffen auf Forenmitgliedern beschränken.
I strongly disagree! Ich lasse dir hier gerne deine Meinung. Aber ich bin genau eben anderer Meinung, da ich denke, dass eben ein moderiertes Forum genau deswegen moderiert wird, dass man themenbezogen diskutieren kann und sollte. Wer das nicht kann, der muss darauf hingewiesen werden. Zur Not mit etwas Nachdruck.
(Und dass es nicht falsch verstanden wird: Autoverbot ist nicht wegen den "110%" zu sperren, sondern wegen der unverhohlen rechtsradikalen Posts die er gemacht hat und die Gott sei Dank eingezogen wurden. Zudem wäre das ständige einzeilige inhaltsleere Reinkotzen von immer der selben Zeil ins Forum aus meiner Sicht ein sehr guter Grund für eine kurzzeitige Auszeit. Wie es in tausenden anderen Foren gang und gäbe ist.)

Geschrieben von: 218 466-1 am 5 Jan 2020, 02:42
QUOTE (Mark8031 @ 4 Jan 2020, 07:37)
Auch auf die Gefahr hin, dass man mich (wegen ein Haufen Arbeit*) steinigt: ich möchte eher eine große Reform vorschlagen.
Zum Beispiel:

Eisenbahn
Regionalverkehr (inkl. S-Bahn)
Fernverkehr
Güterverkehr
Infrastruktur
Das wäre nichts weiter, als die depperte Aufteilung des DB-Konzerns ins Forum zu übernehmen.
Ich würde dich nicht wegen Arbeit steinigen, sondern für die "Reform" die total unübersichtlich wäre. Es gibt sehr viele Themen, die sich mit dieser Aufteilung überschneiden würden.

Leute, das Forum ist gut, wie es ist! Es besteht kein Befarf für jegliche Änderungen und schon garnicht für eine komplett neues Forum.

Das wäre genauso dämlich, wie n-Wagen durch Plastikzüge zu ersetzen, oder ein Neubau des Münchner Hbf - einfach Unsinn und unnötig.

Geschrieben von: Bayernlover am 5 Jan 2020, 03:09
Ich hätte auch nichts dagegen, wenn ich ab und zu eine Sperre kassiere, wenn dafür wenigstens die rechten Hetzer, Demagogen, Doppelaccounts und Sinnlosposter auch einen auf den Deckel bekommen würden.

Mittlerweile habe ich das Gefühl, hier wird gar nicht mehr administriert und eine Hand voll Moderatoren darf ab und zu bisschen mit der Wasserpistole auf den Waldbrand losgehen.

In dieser Form wirkt das Forum irgendwie aufgegeben. Man kann es Boris nicht mal zum Vorwurf machen, vielleicht hat er keine Lust mehr und/oder keine Zeit, aber dann muss man halt andere Leute (Admins) mit ins Boot holen. Irgendwas tun.

So wie aktuell ist das jedenfalls kein Zustand!

Geschrieben von: Iarn am 5 Jan 2020, 09:48
Und auch die wenigen Regeln hier im Forum wie Paragraph 5.7 Links zu kommerziellen Webseiten, Werbung, politische Aussagen/Forderungen oder ähnliches sind in Signaturen und Avataren nicht gestattet. werden nicht durchgesetzt, sonst müssten wir uns mit manchen Herren nicht mehr rumschlagen.

Geschrieben von: Boris Merath am 5 Jan 2020, 21:25
Eine Reihe Beiträge entfernt. Bitte wieder zum Hauptthema (Anpassung der Forenstruktur) zurückkommen.

Geschrieben von: Cloakmaster am 5 Jan 2020, 21:47
Das Thema lautet nicht "Was sollte sich an der Forenstruktur, und nur an dieser, ändern?"

Ein besseres durchgreifen gegen rechte Hassrede wäre durchaus auch eine Veränderung gegenüber dem aktuellen Stand. Und zwar eine sehr begrüßenswerte.

Geschrieben von: Auer Trambahner am 5 Jan 2020, 23:20
Dann sollten sich aber alle mit der gegenseitigen Eskaliererei, nur um wieder einen Spielplatz zu haben, bremsen.
Das grad die beiden Johannes(Kzf)indarmgefülltefleischmasse(Mz.) freudig drauf anspringen ist klar.

Geschrieben von: Hot Doc am 6 Jan 2020, 12:29
QUOTE (Boris Merath @ 5 Jan 2020, 22:25)
Eine Reihe Beiträge entfernt. Bitte wieder zum Hauptthema (Anpassung der Forenstruktur) zurückkommen.

Vielen Dank dafür!

Geschrieben von: Mark8031 am 20 Apr 2020, 11:06
Als Reaktion auf Iarns https://www.eisenbahnforum.de/index.php?act=ST&f=11&t=17463&s=25f8a5fb9fd84d5ab6c346c2c09be84b-Themas.

QUOTE (Iarn @ 19 Apr 2020, 21:58)
Ich möchte als Grundlage für eine sinnvolle Diskussion alle Mitforisten bitten, beim Zitieren bitte die Zitatfunktion des Forums zu verwenden, da dann auch Datum und Uhrzeit mitzitiert werden.
Ansonsten muss man die Suchfunktion verwenden, um den Kontext eines Zitates zu ergründen, insbesondere wenn das Zitat nicht in unmittelbaren Kontext des Geschriebenen steht.
(...)
Das sollte bitte dringend unterlassen werden, da so Dinge sehr drastisch aus dem Kontext gerückt werden können.

Das ist Dein Problem? Ich finde das viel problematischer, dass manche Neuigkeiten einfach ins nächstbeste Thema reingerotzt wird, ob es passt oder nicht. Es wird sich nicht einmal mehr die Mühe gemacht, nach einem richtigen Thema zu suchen. Dazu dann noch Doppel- und Dreifachbeiträge durch unterschiedliche Nutzer in verschiedenen Themen - mehr oder weniger passend - zur gleichen Sache. DAS ist nervig, macht es extrem unübersichtlich und erstickt teilweise Diskussionen bzw. ist es einfach müssig, in zwei, drei Themen alles durchzudiskutieren.

Ohne den Leuten nahe treten zu wollen, ich sage das jetzt absichtlich auch etwas scharf, aber ein gutes Beispiel war die Entscheidung zum FTX. Obwohl es dazu ein Thema gab (auf Seite 3 im Inhaltsverzeichnis, man musste nicht einmal viel suchen) wurde das einmal zum MüNüX (ganz falsch! Und danke, wer das verschoben hat) und einmal in Regionalverkehr Bayern (schon richtiger) reingekübelt und wird jetzt in beiden(!) Themen diskutiert. Das macht es einem echt madig, überhaupt noch in dieses Forum rein zu schauen und oft genug erwische ich mich dabei, dass ich nur kurz anklicke und einfach keinen Bock mehr habe. Am besten finde ich noch die Leute, die Beiträge schon beginnen mit "ich weiß nicht, ob das hier richtig ist, aber ich wollte jetzt nicht suchen, im Zweifel bitte verschieben". Ja, das gab es tatsächlich schon öfter und zwar von jemanden, der hier regelmäßig und länger dabei ist und von dem man durchaus erwarten kann, das richtige Thema zu finden. Das ist einfach nur respektlos. Gegenüber den anderen Nutzern und vor allem gegenüber Moderatoren und dem Admin.

Ich möchte daher - ich habe es leider schon öfter vergeblich, aber werde nicht müde - alle Forenuser zu mehr Selbstdisziplin aufrufen. Das gilt zum Einstellen von Beiträgen in die richtigen Themen, für das Zitieren und für die Diskussion (KEIN Offtopic oder Abschweifen und totdiskutieren außerhalb des richtigen Themas und erst recht nicht nach Pasing). Und lasst manche Trolle einfach Trolle sein und reagiert erst gar nicht darauf, dann kommt auch weniger Unmut auf, ob das Forenteam überhaupt noch moderiert. Möglicherweise hat das Team dann auch wieder mehr Lust dazu, wenn aus diesem Kindergarten mal wieder Grundschule geworden ist.

Tante Edit(h) hat mir gerade noch einen Vorschlag, den ich hier noch aufgreifen und zur Diskussion stellen möchte: Wie wäre es mit in den Boards einen angepinnten Index zu haben. Also beispielweise beim Regionalverkehr ein als Thema angepinnt einen Index, in dem man über KBS-Nummern, Streckennetznamen oder Betreiber die entsprechenden Themen findet. Es ist viel und eine längere Arbeit, aber ich wäre bereit, die auf mich zu nehmen, zu erstellen und zu pflegen, wenn so etwas gewünscht ist.

Geschrieben von: Iarn am 20 Apr 2020, 11:41
QUOTE (Mark8031 @ 20 Apr 2020, 11:06)
Als Reaktion auf Iarns https://www.eisenbahnforum.de/index.php?act=ST&f=11&t=17463&s=25f8a5fb9fd84d5ab6c346c2c09be84b-Themas.
QUOTE (Iarn @ 19 Apr 2020, 21:58)
Ich möchte als Grundlage für eine sinnvolle Diskussion alle Mitforisten bitten, beim Zitieren bitte die Zitatfunktion des Forums zu verwenden, da dann auch Datum und Uhrzeit mitzitiert werden.
Ansonsten muss man die Suchfunktion verwenden, um den Kontext eines Zitates zu ergründen, insbesondere wenn das Zitat nicht in unmittelbaren Kontext des Geschriebenen steht.
(...)
Das sollte bitte dringend unterlassen werden, da so Dinge sehr drastisch aus dem Kontext gerückt werden können.

Das ist Dein Problem?

Wäre es nicht sinnvoller gewesen, mir diese Frage in dem Thema "Verwenden von Zitaten" zu stellen?

Ansonsten bin ich bei Dir, ich sehe allerdings weder den Zusammenhang zum Zitatthema, noch die Notwendigkeit hier zu dem Zitatthema zu diskutieren. Das ist eigentlich genau das Gegenteil von dem, was Du einforderst.

Geschrieben von: Iarn am 23 Nov 2021, 23:17
QUOTE
Die entsprechenden Beiträge sind natürlich entfernt.
schrieb Boris beim Schließen des Themas Bahn und die Covid Maßnahmen.

Das ist sicher richtig und ich möchte ich auch nicht kritisieren. Kritisieren möchte ich dass immer Beiträge entfernt werden und Themen geschlossen, werden, statt das Problem wirklich anzugehen und User zu entfernen,
Es werden um bei der Seuchen Allegorie zu bleiben, immer nur die Symptome bekämpft und nie die Ursachen.

Geschrieben von: TramBahnFreak am 23 Nov 2021, 23:28
Hauptsache irgendwelche fadenscheinigen Vorwände, die dann sehr selektiv durchgesetzt werden.

Geschrieben von: 146225 am 24 Nov 2021, 05:53
Da verliert man dann auch das Interesse daran, irgendwelchen Beiträgen die völlige Grütze sind noch Konter zu geben. Dann bleibt die Grütze halt stehen.

Geschrieben von: Jean am 24 Nov 2021, 07:10
Ich finde es ok wenn bestimmte Themen nicht angesprochen werden dürfen. Sie führen einfach zu unnötigen Unfrieden.
Ich hoffe aber inständig, dass es auch Verwarnungen für bestimmte Mitglieder gibt.

Geschrieben von: TramBahnFreak am 24 Nov 2021, 11:34
Was genau spricht eigentlich gegen Gesundheits-Themen in der Signatur?

Was hab ich da übersehen?


(edit: Das passende Thema ist leider zu... :/ )

Geschrieben von: 218 466-1 am 25 Nov 2021, 10:18
QUOTE (TramBahnFreak @ 24 Nov 2021, 05:34)
Was genau spricht eigentlich gegen Gesundheits-Themen in der Signatur?

Was hab ich da übersehen?
https://www.eisenbahnforum.de/index.php?s=1608012134521f0c361c4691a478b267&act=ST&f=10&t=974&st=630&#entry741084

Geschrieben von: TramBahnFreak am 25 Nov 2021, 12:58
QUOTE (218 466-1 @ 25 Nov 2021, 10:18)
QUOTE (TramBahnFreak @ 24 Nov 2021, 05:34)
Was genau spricht eigentlich gegen Gesundheits-Themen in der Signatur?

Was hab ich da übersehen?
https://www.eisenbahnforum.de/index.php?s=1608012134521f0c361c4691a478b267&act=ST&f=10&t=974&st=630&#entry741084

Ist bekannt, hat aber mit meiner Frage nichts zu tun.

Geschrieben von: 218 466-1 am 26 Nov 2021, 04:29
QUOTE (TramBahnFreak @ 25 Nov 2021, 06:58)
Ist bekannt, hat aber mit meiner Frage nichts zu tun.
Kommt drauf an, was genau du da in der Signaur stehen hattest oder schreiben willst.
Wenn das mit irgendwelchen Regelungen, Verhaltensarten ö.ä. zu tun hat, was sonst politisch geregelt werden müsste, dann trifft obiges eben doch zu. wink.gif

Powered by Invision Board (http://www.invisionboard.com)
© Invision Power Services (http://www.invisionpower.com)