Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (19) « Erste ... 16 17 [18] 19  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
Was sollte sich im EF ändern?, Versuch einer Konstruktivisierung [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Iarn
  Geschrieben am: 4 Jan 2020, 19:38


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 21193




Und dann in welche Kategorie ? Immer noch Stadtverkehr?

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
Mark8031
  Geschrieben am: 4 Jan 2020, 20:14


Lebende Forenlegende


Status: Validating
Mitglied seit: 9 Apr 12
Beiträge: 2950

Alter: 45
Wohnort: MBAL


Natürlich nicht, sondern Eisenbahn. Ja, ich weiß, auch da ist es mittlerweile fließend....aber irgendwo ist da immer noch EBO mit dabei

--------------------
Diese Menschen, die in einem Eisenbahnforum pro Auto argumentieren und in ihrer Kleinsichtigkeit ständig für das Auto Werbung machen, finde ich hier schon etwas deplaziert.
    
      Link zum BeitragTop
einen_Benutzernamen
  Geschrieben am: 4 Jan 2020, 22:34


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 5 Apr 18
Beiträge: 1910




QUOTE
ich habe schon über ein Skript nachgedacht, was mir Texte EF tauglich umformatiert.
Was meinst du damit?
Die Städte haben nun mal eine gewisse Schreibweise!

--------------------
🚨 Nur ein kleines Forum. Nichts spezielles. Einfach ignorieren. 🚨
    
     Link zum BeitragTop
Auer Trambahner
  Geschrieben am: 5 Jan 2020, 00:13


Lebende Forenlegende


Status: Globaler Moderator
Mitglied seit: 4 May 05
Beiträge: 10441

Wohnort: Drunt in da greana Au


QUOTE (Hot Doc @ 4 Jan 2020, 19:02)
Wenn ein Herr Lazarus zum hundertdrölfzigsten Mal im Thema U-Bahnausbau die Benachteiligung Pasings anprangert, dann gehört das schnell gelöscht und der Kerl für 48h zum durchatmen an die frische Luft gesetzt.

Wenn mal wieder jemand meint, auf Lazarus draufhauen zu müssen, darf der dann auch Pause machen müssen?

--------------------
Der mit dem Ölkännchen tanzt!
    
       Link zum BeitragTop
JLanthyer
  Geschrieben am: 5 Jan 2020, 00:54


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 30 Sep 13
Beiträge: 1021




QUOTE (Hot Doc @ 4 Jan 2020, 18:02)
... Inhaltsfremdes ...
In der Regel wird etwas zum Thema geschrieben. Aber, bei manchem Wortwahl kann es vorkommen, daß auf das Wort themen- bzw. inhaltfremdes geantwortet wird. Auf die Aktion folgt die Reaktion.

QUOTE
Beleidigungen
Dann solltest Du ein Beispiel an Dir nehmen und nicht auf "Roß und Reiter" ausweichen. (Sorry, wenn ich solche Angriffe woanders lese, dann braucht man sich nicht zu wundern, daß das irgendwann "zurückgeschossen" (Ein anderes Wort dafür habe ich leider nicht) wird).

QUOTE
... Hetze und Hass.
Nicht jede Kritik (egal, ob Religion, Ethik, oder sonstwas) ist eine Hetze oder Haß. In letzter Zeit gab es zu Recht viel Islam- und Migrationskritik (und aber auch die Politikkritik), nicht nur hier, sondern auch anderswo im Netz (Warum sonst haben die Betroffene, insbesondere im "Facebook", eine anwaltliche Unterstützung erhalten!?). Da die Kritik meistens sachlich und konstruktiv war/ist, kann man daraus weder Haß noch Hetze ableiten. Auch Deutschenhaß, wie es hierzulande praktiziert wird, hat weder in der Öffentlichkeit, noch im Netz zu suchen. Kritik an Deutschen, Franzosen (auf Frankreich bezogen z.B.) ja, aber der Haß und die Hetze an die im Heimatland geborenen Menschen sind genau so verpönt, wie an Fremden.

QUOTE
Wenn ein Herr Lazarus zum hundertdrölfzigsten Mal im Thema U-Bahnausbau die Benachteiligung Pasings anprangert, dann gehört das schnell gelöscht und der Kerl für 48h zum durchatmen an die frische Luft gesetzt.
Ich bin zwar nicht angesprochen, aber es gehört nun mal zur freien Meinungsäußerung eines Forenmitglieds, wenn er der Ansicht ist, daß er den U-Bahn-Ausbau in der Form nicht gut findet und was man hätte besser machen können/sollen.

QUOTE
Wenn ein 110%-iger Deutscher meint, er müsste 110x schreiben dass er irgendwem 110%ig zustimmt, dann gehört er eben 110 Stunden/Tage/Jahre freigestellt, damit er sich mal in der realen Welt umschauen kann und wieder etwas mehr lernt Realität von irgendeiner Blase zu unterscheiden.
Das mit 110% ist so eine Eigenart von Autoverbot. Aber ihn wegen so was vor die Tür setzen zu wollen, nur damit er das "lernt", was eine Realität ist, ist sowas von daneben. Die Realität ist etwas, was der Mensch vor den Augen hat. Keine Realität ist gleich - nichts, nirgends. Die Realität ist weniger objektiv, aber vielmehr subjektiv.

Deshalb sollte sich das Forum bei Ermahnungen und Sperren auf Beleidigungen und Angriffen auf Forenmitgliedern beschränken.

Übrigens finde ich, daß die Bilder von Graffitiverschmierte Fahrzeugen im Forum nicht veröffentlicht werden sollten. So lange die Bilder, das nur Fahrzeuge im einwandfreien Zustand (Auch wenn sie verschmutzt sind) zeigt, veröffentlicht werden, spricht das nichts dagegen. Bevor ich das Bild von einem mit einer kleinen Graffitischmiererei im Front des ET425 (Ersatzzug für Abellio) im anderen Forum veröffentlicht habe, habe ich das kleine Geschmier auf dem Foto mittels GIMP mit einer, soweit es ging, passenden Farbe übertüncht. Denn die Schmiererei auf den Bildern gehört nicht im Netz zur Schau gestellt, weil das eine Verherrlichung einer Straftat darstellt/ist.

Daher eine Anregung an das Forenteam, die Bilder (nicht nur die eingebundene, sondern auch die verlinkte) bei erkennbaren Graffitischmierereien (Auch, wenn es so klein ist, selbst, wenn es auch im Ausland aufgenommen wurde) an den Fahrzeugen zu entfernen.

Bearbeitet von JLanthyer am 5 Jan 2020, 01:32
    
    Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 5 Jan 2020, 01:33


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 8142




QUOTE (Auer Trambahner @ 5 Jan 2020, 01:13)
Wenn mal wieder jemand meint, auf Lazarus draufhauen zu müssen, darf der dann auch Pause machen müssen?

Natürlich! Ich habe ja bereits selbstkritisch geschrieben, dass ich wohl in letzter Zeit auch hin oder wieder mal dran gewesen wäre.
Auf der anderen Seite wären mir die allermeisten dieser Posts erspart geblieben, wenn die Moderation so wäre wie ich es mir vorstelle.
Da beißt sich die Katze in den Schwanz.

@JL:
QUOTE
Ich bin zwar nicht angesprochen, aber es gehört nun mal zur freien Meinungsäußerung eines Forenmitglieds, wenn er der Ansicht ist, daß er den U-Bahn-Ausbau in der Form nicht gut findet und was man hätte besser machen können/sollen.
Das ist - im richtigen Thema - nicht das Problem. Nur wenn er zum Tausenddreihunderfünundsiebzigsten Mal im Tramforum meint, dass Pasing so schlecht angebunden ist und dabei darauf verweist, dass mit Stamm2 alles noch schlechter wird - was schlicht nicht stimmt - dann ist das zwar immer noch eine Meinungsäußerung, aber eben für die Diskussion und das Forum einfach nicht passend. Wie oft haben sich die Aussagen Lazarus' als schlicht falsch erwiesen, was er selber locker hätte rausfinden können. Immerhin kann man ihm kaum eine Bösartigkeit vorwerfen.
Ein moderiertes Forum heißt eben so, weil auf eine gewisse Stringenz und Lesbarkeit geachtet wird und störendes und nicht zum Thema passendes auch mal gelöscht werden kann.
Sonst kann ich auch auf 8Chan ein Eisenbahnthema aufmachen und mich dann ab Seite 2 auspeitschen lassen weil ich ein Deutscher bin oder nicht deutsch genug bin.....

QUOTE
Nicht jede Kritik (egal, ob Religion, Ethik, oder sonstwas) ist eine Hetze oder Haß.
Da hast du noch Recht.
QUOTE
In letzter Zeit gab es zu Recht viel Islam- und Migrationskritik (und aber auch die Politikkritik), nicht nur hier, sondern auch anderswo im Netz (Warum sonst haben die Betroffene, insbesondere im "Facebook", eine anwaltliche Unterstützung erhalten!?)
Zurecht? Soso und du wunderst dich, dass man dich so einordnet, wie nahezu jeder deiner Beiträge es einfach hinausschreit? Und warum die anwaltliche Unterstützung? Weil es eben NICHT nur Kritik war, sondern eben durch aus "Hetze und Hass" und weil es eben nicht "zu Recht" war sonder zu Unrecht!
QUOTE
Kritik an Deutschen, Franzosen (auf Frankreich bezogen z.B.) ja, aber der Haß und die Hetze an die im Heimatland geborenen Menschen sind genau so verpönt, wie an Fremden.
Wo ist der Bezug zum EF? Hast du ein Beispiel aus dem Forum?

QUOTE
Deshalb sollte sich das Forum bei Ermahnungen und Sperren auf Beleidigungen und Angriffen auf Forenmitgliedern beschränken.
I strongly disagree! Ich lasse dir hier gerne deine Meinung. Aber ich bin genau eben anderer Meinung, da ich denke, dass eben ein moderiertes Forum genau deswegen moderiert wird, dass man themenbezogen diskutieren kann und sollte. Wer das nicht kann, der muss darauf hingewiesen werden. Zur Not mit etwas Nachdruck.
(Und dass es nicht falsch verstanden wird: Autoverbot ist nicht wegen den "110%" zu sperren, sondern wegen der unverhohlen rechtsradikalen Posts die er gemacht hat und die Gott sei Dank eingezogen wurden. Zudem wäre das ständige einzeilige inhaltsleere Reinkotzen von immer der selben Zeil ins Forum aus meiner Sicht ein sehr guter Grund für eine kurzzeitige Auszeit. Wie es in tausenden anderen Foren gang und gäbe ist.)

Bearbeitet von Hot Doc am 5 Jan 2020, 01:35
    
     Link zum BeitragTop
218 466-1
  Geschrieben am: 5 Jan 2020, 02:42


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Aug 10
Beiträge: 7145

Alter: 42
Wohnort: Red Bank NJ, ex-Ingolstadt


QUOTE (Mark8031 @ 4 Jan 2020, 07:37)
Auch auf die Gefahr hin, dass man mich (wegen ein Haufen Arbeit*) steinigt: ich möchte eher eine große Reform vorschlagen.
Zum Beispiel:

Eisenbahn
Regionalverkehr (inkl. S-Bahn)
Fernverkehr
Güterverkehr
Infrastruktur
Das wäre nichts weiter, als die depperte Aufteilung des DB-Konzerns ins Forum zu übernehmen.
Ich würde dich nicht wegen Arbeit steinigen, sondern für die "Reform" die total unübersichtlich wäre. Es gibt sehr viele Themen, die sich mit dieser Aufteilung überschneiden würden.

Leute, das Forum ist gut, wie es ist! Es besteht kein Befarf für jegliche Änderungen und schon garnicht für eine komplett neues Forum.

Das wäre genauso dämlich, wie n-Wagen durch Plastikzüge zu ersetzen, oder ein Neubau des Münchner Hbf - einfach Unsinn und unnötig.

--------------------
Keine Alternative zum Transrapid MUC
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Bayernlover
  Geschrieben am: 5 Jan 2020, 03:09


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Aug 09
Beiträge: 14003
Chat: Bayernlover 

Alter: 32
Wohnort: Dresden (4, 6, 10, 12, 65, 85)


Ich hätte auch nichts dagegen, wenn ich ab und zu eine Sperre kassiere, wenn dafür wenigstens die rechten Hetzer, Demagogen, Doppelaccounts und Sinnlosposter auch einen auf den Deckel bekommen würden.

Mittlerweile habe ich das Gefühl, hier wird gar nicht mehr administriert und eine Hand voll Moderatoren darf ab und zu bisschen mit der Wasserpistole auf den Waldbrand losgehen.

In dieser Form wirkt das Forum irgendwie aufgegeben. Man kann es Boris nicht mal zum Vorwurf machen, vielleicht hat er keine Lust mehr und/oder keine Zeit, aber dann muss man halt andere Leute (Admins) mit ins Boot holen. Irgendwas tun.

So wie aktuell ist das jedenfalls kein Zustand!

--------------------
Für mehr Administration. Gegen Sittenverfall. Für den Ausschluss nerviger Weiber.
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 5 Jan 2020, 09:48


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 21193




Und auch die wenigen Regeln hier im Forum wie Paragraph 5.7 Links zu kommerziellen Webseiten, Werbung, politische Aussagen/Forderungen oder ähnliches sind in Signaturen und Avataren nicht gestattet. werden nicht durchgesetzt, sonst müssten wir uns mit manchen Herren nicht mehr rumschlagen.

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
Boris Merath
  Geschrieben am: 5 Jan 2020, 21:25


Lebende Forenlegende


Status: Admin
Mitglied seit: 18 Nov 02
Beiträge: 18302
Chat: BorisM 

Wohnort: München


Eine Reihe Beiträge entfernt. Bitte wieder zum Hauptthema (Anpassung der Forenstruktur) zurückkommen.

--------------------
Bis zur vollzogenen Anbringung von ausreichenden Sandstreuapparaten an allen Maschinen haben die Bahnwärter bei aufwärtsgehenden Zügen auf stärkeren Steigungen die Schienen ausgiebig mit trockenem Sand zu bestreuen und für die Bereithaltung eines entsprechenden Vorrathes zu sorgen.

Fahrdienstvorschrift bayerische Staatsbahnen 1876
    
     Link zum BeitragTop
Cloakmaster
  Geschrieben am: 5 Jan 2020, 21:47


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 10126




Das Thema lautet nicht "Was sollte sich an der Forenstruktur, und nur an dieser, ändern?"

Ein besseres durchgreifen gegen rechte Hassrede wäre durchaus auch eine Veränderung gegenüber dem aktuellen Stand. Und zwar eine sehr begrüßenswerte.
    
     Link zum BeitragTop
Auer Trambahner
  Geschrieben am: 5 Jan 2020, 23:20


Lebende Forenlegende


Status: Globaler Moderator
Mitglied seit: 4 May 05
Beiträge: 10441

Wohnort: Drunt in da greana Au


Dann sollten sich aber alle mit der gegenseitigen Eskaliererei, nur um wieder einen Spielplatz zu haben, bremsen.
Das grad die beiden Johannes(Kzf)indarmgefülltefleischmasse(Mz.) freudig drauf anspringen ist klar.

--------------------
Der mit dem Ölkännchen tanzt!
    
       Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 6 Jan 2020, 12:29


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 8142




QUOTE (Boris Merath @ 5 Jan 2020, 22:25)
Eine Reihe Beiträge entfernt. Bitte wieder zum Hauptthema (Anpassung der Forenstruktur) zurückkommen.

Vielen Dank dafür!
    
     Link zum BeitragTop
Mark8031
  Geschrieben am: 20 Apr 2020, 11:06


Lebende Forenlegende


Status: Validating
Mitglied seit: 9 Apr 12
Beiträge: 2950

Alter: 45
Wohnort: MBAL


Als Reaktion auf Iarns Verwenden von Zitaten-Themas.

QUOTE (Iarn @ 19 Apr 2020, 21:58)
Ich möchte als Grundlage für eine sinnvolle Diskussion alle Mitforisten bitten, beim Zitieren bitte die Zitatfunktion des Forums zu verwenden, da dann auch Datum und Uhrzeit mitzitiert werden.
Ansonsten muss man die Suchfunktion verwenden, um den Kontext eines Zitates zu ergründen, insbesondere wenn das Zitat nicht in unmittelbaren Kontext des Geschriebenen steht.
(...)
Das sollte bitte dringend unterlassen werden, da so Dinge sehr drastisch aus dem Kontext gerückt werden können.

Das ist Dein Problem? Ich finde das viel problematischer, dass manche Neuigkeiten einfach ins nächstbeste Thema reingerotzt wird, ob es passt oder nicht. Es wird sich nicht einmal mehr die Mühe gemacht, nach einem richtigen Thema zu suchen. Dazu dann noch Doppel- und Dreifachbeiträge durch unterschiedliche Nutzer in verschiedenen Themen - mehr oder weniger passend - zur gleichen Sache. DAS ist nervig, macht es extrem unübersichtlich und erstickt teilweise Diskussionen bzw. ist es einfach müssig, in zwei, drei Themen alles durchzudiskutieren.

Ohne den Leuten nahe treten zu wollen, ich sage das jetzt absichtlich auch etwas scharf, aber ein gutes Beispiel war die Entscheidung zum FTX. Obwohl es dazu ein Thema gab (auf Seite 3 im Inhaltsverzeichnis, man musste nicht einmal viel suchen) wurde das einmal zum MüNüX (ganz falsch! Und danke, wer das verschoben hat) und einmal in Regionalverkehr Bayern (schon richtiger) reingekübelt und wird jetzt in beiden(!) Themen diskutiert. Das macht es einem echt madig, überhaupt noch in dieses Forum rein zu schauen und oft genug erwische ich mich dabei, dass ich nur kurz anklicke und einfach keinen Bock mehr habe. Am besten finde ich noch die Leute, die Beiträge schon beginnen mit "ich weiß nicht, ob das hier richtig ist, aber ich wollte jetzt nicht suchen, im Zweifel bitte verschieben". Ja, das gab es tatsächlich schon öfter und zwar von jemanden, der hier regelmäßig und länger dabei ist und von dem man durchaus erwarten kann, das richtige Thema zu finden. Das ist einfach nur respektlos. Gegenüber den anderen Nutzern und vor allem gegenüber Moderatoren und dem Admin.

Ich möchte daher - ich habe es leider schon öfter vergeblich, aber werde nicht müde - alle Forenuser zu mehr Selbstdisziplin aufrufen. Das gilt zum Einstellen von Beiträgen in die richtigen Themen, für das Zitieren und für die Diskussion (KEIN Offtopic oder Abschweifen und totdiskutieren außerhalb des richtigen Themas und erst recht nicht nach Pasing). Und lasst manche Trolle einfach Trolle sein und reagiert erst gar nicht darauf, dann kommt auch weniger Unmut auf, ob das Forenteam überhaupt noch moderiert. Möglicherweise hat das Team dann auch wieder mehr Lust dazu, wenn aus diesem Kindergarten mal wieder Grundschule geworden ist.

Tante Edit(h) hat mir gerade noch einen Vorschlag, den ich hier noch aufgreifen und zur Diskussion stellen möchte: Wie wäre es mit in den Boards einen angepinnten Index zu haben. Also beispielweise beim Regionalverkehr ein als Thema angepinnt einen Index, in dem man über KBS-Nummern, Streckennetznamen oder Betreiber die entsprechenden Themen findet. Es ist viel und eine längere Arbeit, aber ich wäre bereit, die auf mich zu nehmen, zu erstellen und zu pflegen, wenn so etwas gewünscht ist.

Bearbeitet von Mark8031 am 20 Apr 2020, 11:22

--------------------
Diese Menschen, die in einem Eisenbahnforum pro Auto argumentieren und in ihrer Kleinsichtigkeit ständig für das Auto Werbung machen, finde ich hier schon etwas deplaziert.
    
      Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 20 Apr 2020, 11:41


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 21193




QUOTE (Mark8031 @ 20 Apr 2020, 11:06)
Als Reaktion auf Iarns Verwenden von Zitaten-Themas.
QUOTE (Iarn @ 19 Apr 2020, 21:58)
Ich möchte als Grundlage für eine sinnvolle Diskussion alle Mitforisten bitten, beim Zitieren bitte die Zitatfunktion des Forums zu verwenden, da dann auch Datum und Uhrzeit mitzitiert werden.
Ansonsten muss man die Suchfunktion verwenden, um den Kontext eines Zitates zu ergründen, insbesondere wenn das Zitat nicht in unmittelbaren Kontext des Geschriebenen steht.
(...)
Das sollte bitte dringend unterlassen werden, da so Dinge sehr drastisch aus dem Kontext gerückt werden können.

Das ist Dein Problem?

Wäre es nicht sinnvoller gewesen, mir diese Frage in dem Thema "Verwenden von Zitaten" zu stellen?

Ansonsten bin ich bei Dir, ich sehe allerdings weder den Zusammenhang zum Zitatthema, noch die Notwendigkeit hier zu dem Zitatthema zu diskutieren. Das ist eigentlich genau das Gegenteil von dem, was Du einforderst.


--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
277 Antworten seit 6 Sep 2011, 00:23 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (19) « Erste ... 16 17 [18] 19 
<< Back to Anregungen & Kritik
Antworten | Neues Thema |