Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (11) 1 [2] 3 4 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |
[M|MUC] Der Peoplemover (Die Flughafen-U-Bahn:-) ), war: Ausschr Personentransporter für MUC [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Oliver-BergamLaim
  Geschrieben am: 16 Jun 2011, 13:33


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 26 Nov 04
Beiträge: 6307

Alter: 35
Wohnort: München


QUOTE (Iarn @ 16 Jun 2011, 14:21)
Weiterhin dürfte der Flughafen mittlerweile der einzige aktuelle U-Bahn Neubau (bis Martinsried) im Umkreis München sein rolleyes.gif

Es wird in München leider allgemein bald sehr ruhig um große Bauprojekte. Gut, die 2. Stammstrecke ist auf dem Papier vielleicht weit fortgeschritten, aber ob sie nun wirklich kommt - ich bin (noch) nicht davon überzeugt.

Ansonsten haben wir momentan noch die Großbaustelle Pasing (Bahnhof/Busbahnhof/Straßen/2. Bauabschnitt Arcaden) und die Ringtunnel-Baustelle am Mittleren Ring Südwest, das war's.

Abgesehen davon ist keine Autobahn mehr im Bau, keine große neue Hauptstraße, keine U-Bahn, ab Dezember auch keine Straßenbahn mehr (die 800m für die Pasing-Schleife bis 2013 zählen nicht wirklich als großes Bauprojekt). Messe und Stadion sind auch fertige Projekte, um Hochhäuser wird es nach Fertigstellung des ADAC-Turms auch sehr ruhig werden.

Bald darf man wirklich zum Flughafen fahren, wenn man Bautätigkeit im großen Stil sehen will...
    
     Link zum BeitragTop
ropix
  Geschrieben am: 16 Jun 2011, 13:58


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Apr 04
Beiträge: 14255
Chat: ropix 

Alter: 37
Wohnort: Überm großen Teich: Zumindest kann man mit der MVG gemütlich hinschippern


Außer wir bekommen Olympia. Dann gilt es noch ein paar Stätten als Stadt in der Stadt hochzuziehen tongue.gif

(z.B. Olydorf II, Pressedorf II)

Auch nicht verachtet werden sollte die Tram-Westtangente und vielleicht die Nordtangente, aber letzteres hängt jetzt erstmal vom Wahlausgang 2014 ab.

Auch kommen weitere Ausbaumaßnahmen im S-Bahn Außenbereich, die Umgestaltung vom Münchner Hauptbahnhof, Tunnelsanierungen und Bahnhofsumbauten bei der U-Bahn, wir bekommen neue Kraftwerke für Fernwärme und Strom usw usf...

--------------------
-
    
      Link zum BeitragTop
Cloakmaster
  Geschrieben am: 16 Jun 2011, 15:46


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 8877




QUOTE (Oliver-BergamLaim @ 16 Jun 2011, 14:05)
Zeit wird's für die zusätzlichen Gates. Im Terminal 2 sind die Kapazitäten mittlerweile so ausgelastet, dass teilweise selbst große A321 (Platz für etwa 200 Passagiere) auf dem Vorfeld abgestellt werden...

Du nennst einen A321 (Zulassungsgrenze ist 220 PAX) "gross"? In FRA wurde bisweilen selbst der A306 (max. 345 Sitze) draussen geparkt.. Inzwischen wird die "beste Boeing, die Airbus je gebaut hat" ja immer seltener. Thai Airways dürfte noch ein paar haben, aber ob die damit nach Deutschland kommen, entzieht sich meiner Kenntnis.

Ich finde es schon etwas seltsam, daß der automatische People Mover die einzige Verbindung zum/vom Satellit werden soll. Ich hätte mir zusätzlich, auch als "Rückfallebene", noch einen Gang mit Rollsteigen ähnlich der Ebene 4 im T1 gewünscht. Die einzige Redundanz ist, daß man 2 Gleise baut, und auch auf nur einem Gleis den Betrieb aufrecht erhalten kann, mit verminderter Kapazität versteht sich.
    
     Link zum BeitragTop
luc
  Geschrieben am: 21 Jun 2011, 01:07


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Mar 04
Beiträge: 3212

Wohnort: Ghetto


QUOTE (Cloakmaster @ 16 Jun 2011, 16:46)
Du nennst einen A321 (Zulassungsgrenze ist 220 PAX) "gross"? In FRA wurde bisweilen selbst der A306 (max. 345 Sitze) draussen geparkt.. Inzwischen wird die "beste Boeing, die Airbus je gebaut hat" ja immer seltener. Thai Airways dürfte noch ein paar haben, aber ob die damit nach Deutschland kommen, entzieht sich meiner Kenntnis.

Ich finde es schon etwas seltsam, daß der automatische People Mover die einzige Verbindung zum/vom Satellit werden soll. Ich hätte mir zusätzlich, auch als "Rückfallebene", noch einen Gang mit Rollsteigen ähnlich der Ebene 4 im T1 gewünscht. Die einzige Redundanz ist, daß man 2 Gleise baut, und auch auf nur einem Gleis den Betrieb aufrecht erhalten kann, mit verminderter Kapazität versteht sich.

In Frankfurt ist der Vorfeldbus bei den relativ kleinen Flugzeugen, die ich benutz (Boeing 737-330, 737-530 bzw. an schlechten Tagen Airbus A 320-211) leider Standard. Ist aber als Entschädigung fast immer ein Citaro ;-). Für die oben genannten Flugzeuge reichen 2 Standard-Gelenkbusse aus. Oder der Abflug ist am A. d. W. bei Gate A50 oder so ähnlich (Fußmarsch von Checkin ca. 15 Minuten).

--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 3 Jul 2011, 09:33


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 18118




Kurzer Animationsfilm des Flughafens der auch den Peoplemover zeigt

Bearbeitet von Iarn am 3 Jul 2011, 09:33

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
Cloakmaster
  Geschrieben am: 3 Jul 2011, 09:54


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 8877




Jetzt nochmal ganz blöd gefragt: Wenn die Technikzentrale abraucht, und damit den People Mover lahmlegt, dann sitzen Hunderttausend Leute im Satellit wie auf einer Insel, und müssen per Bus ins Terminal gebracht werden? Ob das so wirklich das gelbe vom Ei ist?
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 3 Jul 2011, 10:03


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 18118




QUOTE (Cloakmaster @ 3 Jul 2011, 10:54)
Jetzt nochmal ganz blöd gefragt: Wenn die Technikzentrale abraucht, und damit den People Mover lahmlegt, dann sitzen Hunderttausend Leute im Satellit wie auf einer Insel, und müssen per Bus ins Terminal gebracht werden? Ob das so wirklich das gelbe vom Ei ist?

Also für den seltenen Fall eines Totalausfalls halte ich Busse als Backuplösung für akzeptabel. Es gibt ja auch Peoplemover (mit weniger Redundanz) auf anderen Großflughäfen.

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
Cloakmaster
  Geschrieben am: 3 Jul 2011, 10:22


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 8877




Ehrlich? Wo gibt es denn noch so "Insel-Terminals (bzw. "Satelleiten", die nur per Bähnle erreichbar sind?

Anderes Szenario: Feueralarm. Dann rennen die Paxe mangels Alternative aufs Vorfeld, und lassen sich von den Bobbys&Bussen überrollen...
Ok, ist auch unwahrscheinlich. Trotzdem wäre mir mit einem zusätzlichen "Fluchttunnel", den man natürlich auch im Alltag nutzen könnte, irgendwie wohler zumute.


Davon ab finde ich die weitere Ausbauplanung mit dem "T" nicht so dolle. Lieber einen weiteren Parallel-Riegel, das schafft mehr Platz. (Atlanta lässt grüssen...) Aber das ist ja nicht das Thema hier.

Bearbeitet von Cloakmaster am 3 Jul 2011, 10:24
    
     Link zum BeitragTop
NJ Transit
  Geschrieben am: 3 Jul 2011, 11:00


EF-Pensionist


Status: EF-Pensionist
Mitglied seit: 7 Sep 09
Beiträge: 5638

Alter: 22
Wohnort: Wabe 320


QUOTE (Cloakmaster @ 3 Jul 2011, 11:22)
Ehrlich? Wo gibt es denn noch so "Insel-Terminals (bzw. "Satelleiten", die nur per Bähnle erreichbar sind?

Charles de Gaulle mit dem Terminal S3 und der LISA, das Zürcher Dock E (mit Luftkissen!) und (ich glaube) Sea-Tac haben meines Wissens auch solche Minimetros.

--------------------
My hovercraft is full of eels.

SWMdrölf. Jetzt noch nächer, noch hältiger, noch fitter. Bist auch du Glasfaser und P-Wagen?
    
      Link zum BeitragTop
Cloakmaster
  Geschrieben am: 3 Jul 2011, 11:45


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 8877




Zürich Dock E hat soweit ich weiss noch einen Tunnel zusätzlich zur Skymetro - und nein, ich meine damit nicht die Gepäckförderanlage.
    
     Link zum BeitragTop
eightyeight
  Geschrieben am: 3 Jul 2011, 11:48


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 9 Aug 07
Beiträge: 896

Alter: 31



London Stansted müsste auch so einen PeoplaMover haben wink.gif

--------------------
Ohne Zaster beißt der Mensch ins Straßenpflaster.
    
    Link zum BeitragTop
Cloakmaster
  Geschrieben am: 3 Jul 2011, 11:55


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 8877




Meine Frage ist ja nicht, wo es einen People Mover gibt - Frankfurt hat bekanntlich auch einen - sondern wo ein solcher Mover abgesehen vom Flugsteig die einzige Möglichkeit darstellt, ein isoliertes Gebäude zu betreten oder zu verlassen, und man bei zeitweiliger Nicht-Einsetzbarkeit des Movers praktisch gestrandet wäre.
    
     Link zum BeitragTop
3247
  Geschrieben am: 3 Jul 2011, 14:51


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Aug 03
Beiträge: 415

Wohnort: München


QUOTE (eightyeight @ 3 Jul 2011, 12:48)
London Stansted müsste auch so einen PeoplaMover haben wink.gif

Das Terminal 5 in London Heathrow hat ganz sicher einen. Auch dort gibt es keine andere Zugangsmöglichkeit (außer Flugzeug bzw. Vorfeldbussen).

Das ist ein für größere Terminals übliches Konzept

Bearbeitet von 3247 am 3 Jul 2011, 14:52
    
    Link zum BeitragTop
Boris Merath
  Geschrieben am: 3 Jul 2011, 22:05


Lebende Forenlegende


Status: Admin
Mitglied seit: 18 Nov 02
Beiträge: 18004
Chat: BorisM 

Wohnort: München


QUOTE (Cloakmaster @ 3 Jul 2011, 11:22)
Anderes Szenario: Feueralarm. Dann rennen die Paxe mangels Alternative aufs Vorfeld, und lassen sich von den Bobbys&Bussen überrollen...

Also die Busse sollten es schon hinbekommen herumlaufende Fluggäste zu sehen und ggf. anzuhalten. Die heizen ja nicht mit 300 übers Vorfeld. Herumrollende Flugzeuge sollten eigentlich per Funk an die Vorfeldkontrolle angeschlossen sein, und wenn man den Alarm bei der Vorfeldkontrolle auflaufen lässt sollten die den Rumrollverkehr doch eigentlich schnell anhalten können?

QUOTE
Trotzdem wäre mir mit einem zusätzlichen "Fluchttunnel", den man natürlich auch im Alltag nutzen könnte, irgendwie wohler zumute.

Also im Brandfall halte ich es für viel sinnvoller die Fluggäste einfach aufs Vorfeld zu schicken als durch irgendeinen Tunnel durchzuzwängen.

--------------------
Bis zur vollzogenen Anbringung von ausreichenden Sandstreuapparaten an allen Maschinen haben die Bahnwärter bei aufwärtsgehenden Zügen auf stärkeren Steigungen die Schienen ausgiebig mit trockenem Sand zu bestreuen und für die Bereithaltung eines entsprechenden Vorrathes zu sorgen.

Fahrdienstvorschrift bayerische Staatsbahnen 1876
    
     Link zum BeitragTop
Cloakmaster
  Geschrieben am: 4 Jul 2011, 04:22


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 8877




Heathrow T5 hat neben dem internen People Mover eine eigene U-Bahn Haltestelle. Atlanta hat - trotz deutlich grösserer Dimensionen - zusätzlich zum automatischen Shuttlesystem auch noch einen "Fussweg", der die Abfertigungsriegel untereinander verbindet. Mag sein, daß es inzwischen "Normal" ist, darauf zu verzichten, und die extrem hohe Zuverlässigkeit der Auto-Shuttles (in welcher Form auch immer) rechtfertigt diesen Verzicht ja auch.
Trotzdem komm ich mir dabei irgendwie komisch vor, nur eine einzige "Nabelschnur" zum Rest der Welt zu haben. Und das gerade in der Luftfahrt, wo eigentlich alles durch doppelte und dreifache Redundanzen gegeneinander abgescihert ist.
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
151 Antworten seit 15 Oct 2010, 22:32 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (11) 1 [2] 3 4 ... Letzte »
<< Back to Sonderbauformen von öffentlichen Verkehrsmitteln
Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |