Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (32) « Erste ... 30 31 [32]  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |
[M] Seilbahnen für München?, Sammelthema - alle Strecken [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
eightyeight
  Geschrieben am: 11 Oct 2019, 19:36


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 9 Aug 07
Beiträge: 897

Alter: 31



Vll. ein bisschen später Einstieg in das Thema, aber wenn hier die Tram mit Tunnel und Rampen diskutiert wird frage ich mich, ist der Preisunterschied zu einer U-Bahn zwischen bspw. Obersendling und Wettersteinplatz wirklich so groß?

Zum Thema, wo man die Tram in Obersendling verschwinden lassen könnte:
Wenn man die Tram von der Aidenbachstraße her, durch die Kistlerhofstraße weiter bis zur Unterführung an der Rupert-Mayer-Straße führt, könnte man die Rampe der Unterführung als Tunneleinfahrt nutzen.
Mag absurd klingen, weil die Straßenverbindung der Rupert-Mayer-Straße wegfällt, aber es gibt nördlich und südlich keinen Kilometer entfernt größere Straßen. Man hätte den Vorteil, dass man die U-Bahn bereits gequert hätte und die S-Bahn ohne Probleme unterquert und gleichzeitig zu beiden Verkehrsmitteln einen Übergang hätte.



--------------------
Ohne Zaster beißt der Mensch ins Straßenpflaster.
    
    Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 20 Oct 2019, 08:19


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 12096

Alter: 37
Wohnort: München


Hier von ein Beitrag vom ZDF zu den Seilbahnen.

Angeblich soll bei modernen Seilbahnen bis zu 4000 Personen pro Stunde und Richtung befördert werden sollen. Wenn ich aber dann höre dieses ach so moderne Netz in Bolivien La Paz macht mit seinen 11 Linien gerade mal 30% des ÖPNV aus...dann ist das echt nicht viel. Und man sieht, dass es Lenker in bestinmmten Stationen gibt...und die Fahrgäste stauen sich... ob man da wirklich von Erfolg reden kann? Die Seilbahn ist wohl doch kein Massenverkehrsmittel!

Interessant ist das auch der Beitrag von Reiter. Bis 2023 will er die Seilbahn am Frankfurter Ring fertig haben, und schön in die Höhe schweben...in bis zu 60 Meter Höhe über die Häusergrenze. Wie da die Stationen aussehen sollen sagt er nicht.

Paris will auch bald eine Seilbahn realisieren. Hier das Projekt. Die meiste Zeit verläuft die Strecke über Gründstreifen und Parks... rolleyes.gif

Also eine Seilbahn auf falscher Strecke ist für mich einfach nur Blödsinn!

Bearbeitet von Jean am 20 Oct 2019, 08:20

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing, für die U4
    
    Link zum BeitragTop
andreas
  Geschrieben am: 20 Oct 2019, 08:59


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Feb 04
Beiträge: 5768

Wohnort: 85777


gut, ist halt die Frage, Wettersteinplatz - Tierpark - Obersendling ist ja von der Topographie erstmal gar nicht so falsch. Aber ob halt 4000 Leute pro Richtung und Stunde langen in München, wenn man überlegt, daß das eine der größten Verkehrslücken im Süden ist.

Am Frankfurter Ring dagegen seh ich auch keinen Sinn für die Seilbahn...

--------------------
Es heißt nicht, nicht net.
    
     Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 20 Oct 2019, 09:03


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 12096

Alter: 37
Wohnort: München


QUOTE (andreas @ 20 Oct 2019, 09:59)
gut, ist halt die Frage, Wettersteinplatz - Tierpark - Obersendling ist ja von der Topographie erstmal gar nicht so falsch. Aber ob halt 4000 Leute pro Richtung und Stunde langen in München, wenn man überlegt, daß das eine der größten Verkehrslücken im Süden ist.

Am Frankfurter Ring dagegen seh ich auch keinen Sinn für die Seilbahn...

Da sind wir uns ja einig.

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing, für die U4
    
    Link zum BeitragTop
einen_Benutzernamen
  Geschrieben am: 20 Oct 2019, 09:31


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 5 Apr 18
Beiträge: 672




QUOTE
Paris will auch bald eine Seilbahn realisieren.
Bei uns in Wien gibt es auch solche ideen.
Zugegeben über die Donau wäre es eine nicht von der Hand zu weisende idee.


--------------------
🚨 Nur ein kleines Forum. Nichts spezielles. Einfach ignorieren. 🚨
    
     Link zum BeitragTop
bestia_negra
  Geschrieben am: 20 Oct 2019, 10:17


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Feb 17
Beiträge: 1305




Eine Seilbahn am Frankfurter Ring wird doch nur aus einem Grund diskutiert:

Man kann damit den ÖPNV ausbauen, ohne dass es am Boden allzuviel Platz kostet, den man dem Autoverkehr in Form von Fahrspuren oder Parkplätzen entziehen müsste.

Ich persönlich fände eine Umstellung der Linie 50 auf Tram deutlich sinnvoller, auch wenn das in der Domagkstraße einige Parkplätze und die ein oder andere Abbiegerspur kosten würde.

Damit hätte man S8, Tram 16, U6, Tram 23, U2, U3 und U1 im Norden verbunden und gleichzeitig eine bessere Feinerschließung als es die Seilbahn je könnte.

Dazu gibt es für die Tram auch noch interessante Verlängerungsoptionen, die man bei einer Seilbahn nicht hat.



Im Süden kann man aufgrund der schwierigen Situation mit Steilhang und Isarquerung über eine Seilbahn nachdenken. Im Norden macht das mMn keinen Sinn.
    
     Link zum BeitragTop
andreas
  Geschrieben am: 20 Oct 2019, 10:54


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Feb 04
Beiträge: 5768

Wohnort: 85777


Und wenn man schon sich Gedanken macht, sich vom Boden nach oben zu verabschieden, dann kann man ja auch die Tramtrasse in Hochlage verlegen....

--------------------
Es heißt nicht, nicht net.
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 20 Oct 2019, 14:41


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 18476




Mittlerweile bin ich zu dem Schluss gekommen, lass sie ruhig eine Seilbahn bauen. Dann werden sie vermutlich im ersten Jahr doppelt so viel Fahrgäste haben wie geplant und im zweiten drüber nachdenken, welches leistungsfähigere Verkehrsmittel man denn eigentlich bräuchte.

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front

Zufriedenheit mit U-Bahn, Bus und Bahn in München (Herbstzahlen, gesamt): 2015 80,6% / 2016 73,3 %/ 2017 70,6% / 2018 65,5% / 2019 53,3%
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 1 Benutzer gelesen (1 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
472 Antworten seit 10 Dec 2014, 19:42 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (32) « Erste ... 30 31 [32] 
<< Back to Sonderbauformen von öffentlichen Verkehrsmitteln
Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |