Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (92) 1 [2] 3 4 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
[M] Zugzielanzeiger bei der Münchner U-Bahn, Die Fallblattanzeiger sterben aus... [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
ropix
Geschrieben am: 13 Oct 2004, 22:45


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Apr 04
Beiträge: 14254
Chat: ropix 

Alter: 36
Wohnort: Überm großen Teich: Zumindest kann man mit der MVG gemütlich hinschippern


QUOTE (TobiG Erstellt am 13 Oct 2004 @ 23:17)
also ich find schon gut wenn auch die Bahnbetriebe mit der Zeit gehen, allerdings kann ich mir momentan kaum vorstellen das die neuen Displays besser funktionieren als die alten ZZA, man denke doch nur mal an die Displays z. B am Stachus ( Sperrgeschoss ) das zeigte eine Zeit lang jeden Tag eine andere Windows-Fehlermeldung ( Thanks Bill *gg* ) biggrin.gif oder es ging gelegentlich auch garnicht, mittlerweile wurde das Display auch ausser Betrieb genommen und in Plastik verhüllt dry.gif . Ähnlich ist es mit dem am Marienplatz ( bei der Bahnsteig-Aufsicht ) das hat meistens eine stark fehlhafte Darstellung und ist daher unlesbar. Genauso ähnlich ist das auch öfters mal am Stachus. Mir ist außerdem aufgefallen das allgemein diese doch so tollen "Fahrgast-Informations-Systeme" gerne auf "Störung! Bitte Ansagen beachten!" geschalten werden, und diese Info bringt meists garnichts da ich ja sehen kann wenn wieder mal der Bahnhof vollkommen überfüllt ist und garnichts geht.
Das sind aber auch die Anzeiger von der S-Bahn. Und die bekommen ihre Daten aus Frankfurt (noch). Das das nicht wirklich funktionieren kann liegt im Prinziep, nicht im System (wieder noch). Wobei ich vermute mal, die neuen ZZAs der U-Bahn laufen nicht mit Windows NT 4.0 und Internet Explorer 5.0 über einen Proxy namens Squid und Apache. Die alten ZZAs der S-Bahn beziehen ihre Informationen ja direkt aus der mitgenommenen Zugnummer. Bei der U-Bahn steuert hingegen das Stellwerk die ZZAs, egal ob Fallblatt oder Kristal oder LCD. Damit sind diese zumindest im Normalbetrieb zuverlässig. Interessant in Punkto Kreativität bzw. Realitätsverlust werden erst die Defas Anzeiger, sofern sie denn mal kommen

--------------------
-
    
      Link zum BeitragTop
Boris Merath
Geschrieben am: 13 Oct 2004, 22:45


Lebende Forenlegende


Status: Admin
Mitglied seit: 18 Nov 02
Beiträge: 17835
Chat: BorisM 

Alter: 33
Wohnort: München


QUOTE (TobiG @ 13 Oct 2004, 23:17)
also ich find schon gut wenn auch die Bahnbetriebe mit der Zeit gehen, allerdings kann ich mir momentan kaum vorstellen das die neuen Displays besser funktionieren als die alten ZZA,

Nach meinen Beobachtungen in Froettmaning sind die neuen Anzeiger ebenso zuverlaessig wie die alten. Ich habe die seit Inbetriebnahme weder fehlerhafte Daten anzeigen sehen noch einen Totalausfall beobachten koennen. Die Teile haben von Anfang an korrekt funktioniert. Ich kann aber natuerlich nicht ausschliessen dass es Stoerungen gab, so oft komm ich da auch wieder nicht vorbei. Aber trotzdem wuerde ich sagen, da haben die Stadtwerke Verkehrsbetriebe wirklich gute Arbeit geleistet (wenn man auch ueber das optische streiten kann :-) )

Allgemein kann man denke ich wirklich sagen dass die neuen ANzeigern den alten Fallblattanzeigernzumindest ebenbuertig, wenn nicht sogar ueberlegen sind (auch wenn ich als Bahnfan den alten Anzeigern jetzt schon hinterhertrauer... :-) )

--------------------
user posted image
Bis zur vollzogenen Anbringung von ausreichenden Sandstreuapparaten an allen Maschinen haben die Bahnwärter bei aufwärtsgehenden Zügen auf stärkeren Steigungen die Schienen ausgiebig mit trockenem Sand zu bestreuen und für die Bereithaltung eines entsprechenden Vorrathes zu sorgen.

Fahrdienstvorschrift bayerische Staatsbahnen 1876
    
              Link zum BeitragTop
schorsch
Geschrieben am: 14 Oct 2004, 00:44


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 30 May 04
Beiträge: 1155

Wohnort: München


QUOTE (TobiG @ 13 Oct 2004, 23:17)
Also meiner nach sollten die alten ZZA bleiben da diese mechanisch sind und denk ich weniger empfindlich sind als die empfindlichen elektronischen LCD oder Flüssigkeitskristall Anzeigen. Klar haben auch die alten ZZA öfters macken, trotzdem meine ich sind diese zuverlässiger.

Naja, aber dann kommt das Problem der viel zu hohen Wartungs- und Reparaturkosten und es herrscht auch einfach Platzmangel in den ZZAs (genau wie bei den Typ-A und den B1.4 & B2.7). Außerdem wie sieht das aus super neuer & moderner Bhf und dann so alte Dinger (die man auch nicht mehr kaufen kann).

Außerdem sind die neueren ZZAs (egal ob die vom 2er oder der in FT) bei weitem zuverlässiger als die alten und wenn die neuen mal spinnen liegt´s (meistens) am Stw und da spinnen die alten genau so. Und man muss halt wirklich mit der Zeit gehen

Grüße, schorsch

--------------------
Doofe Tram!
    
       Link zum BeitragTop
gmg
Geschrieben am: 26 Oct 2004, 19:12


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Oct 04
Beiträge: 3827

Wohnort: München


Ihr diskutiert die ganze Zeit nur über die Anzeigen in den Bahnhöfen. Was ich viel bedauernswerter finde, ist dass die neuen Züge sowohl bei der U- Bahn als auch bei der S- Bahn mit einfarbigen Anzeigetafeln ausgestattet sind. Wenn man schnell seine Bahn erwischen muss, konnte man früher schon von Weitem, auf den ersten Blick erkennen, welcher Zug gerade im Bahnhof steht. Jetzt stellt euch bitte mal vor ihr kommt aus Richtung Wiesn über die Hackerbrücke gelaufen und seht eine 423 auf eurem Bahnsteig stehen. Ihr wisst nicht, ob euch rennen jetzt noch was bringen würde. Bei der U- Bahn stellt sich dieses Problem natürlich nicht . Aber schön sind die neuen Anzeigen auch dort nicht. Und in einer Zeit, in der sogar Handies Farbdisplays haben, finde ich, wären farbige Zielanzeigen auf den Zügen nicht zuviel verlangt.

--------------------
Aquí se habla s-bahñol.
    
     Link zum BeitragTop
Michi Greger
Geschrieben am: 26 Oct 2004, 21:13


Lebende Forenlegende


Status: Moderator
Mitglied seit: 6 Sep 02
Beiträge: 4173
Chat: MichiG 

Alter: 32
Wohnort: dahoam


QUOTE (gmg @ 26 Oct 2004, 20:12)
Und in einer Zeit, in der sogar Handies Farbdisplays haben, finde ich, wären farbige Zielanzeigen auf den Zügen nicht zuviel verlangt.

Na, ein Handy-Farbdisplay muss auch nicht diese Anforderungen an Helligkeit, Kontrast und Langzeithaltbarkeit erfüllen.

MFG Michi, froh um sein altes Handy mit 2-Farb-Display smile.gif

--------------------
Achtung! Entladezeit länger als 1 Minute!
    
     Link zum BeitragTop
Rathgeber
Geschrieben am: 27 Oct 2004, 00:23


EF-Pensionist


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Jan 03
Beiträge: 7203

Wohnort: Unter der Bavaria


Moin gmg,

QUOTE (gmg @ 26 Oct 2004, 20:12)
Was ich viel bedauernswerter finde, ist dass die neuen Züge sowohl bei der U- Bahn als auch bei der S- Bahn mit einfarbigen Anzeigetafeln ausgestattet sind. Wenn man schnell seine Bahn erwischen muss, konnte man früher schon von Weitem, auf den ersten Blick erkennen, welcher Zug gerade im Bahnhof steht.

Das sehe ich auch so. Ein im Grunde sehr gut durchaubares System wird hier im Prinzip schleichend aufgegeben. Anderereseits wird man wohl kaum noch eine Firma finden, die Brosebänder oder Faltblattanzeiger herstellt, was die Ersatzteilbeschaffung auf Dauer zur Sysiphos-Arbeit machen wird...

Und wenn ich mir mein ein Jahr altes Handy so betrachte, scheinen die Farb-Anzeigen wirklich noch nicht sehr ausgereift zu sein...

Gruß vom
Rathgeber user posted image

--------------------
| Kurz gesprochen | Länger gesprochen | Mit Bildern gesprochen |

| Kommentar zum ÖPNV-Ausbauprogramm |
    
     Link zum BeitragTop
schorsch
Geschrieben am: 27 Oct 2004, 00:59


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 30 May 04
Beiträge: 1155

Wohnort: München


Servus!
QUOTE (Rathgeber @ 27 Oct 2004, 01:23)
Anderereseits wird man wohl kaum noch eine Firma finden, die Brosebänder oder Faltblattanzeiger herstellt, was die Ersatzteilbeschaffung auf Dauer zur Sysiphos-Arbeit machen wird...

Außerdem geht in den Faltblattanzeigern der Züge auch einfach nicht mehr rein. Das passen nur 39 Ziele rein und jedes mal wenn ein neuer Bhf. (wie jetzt z.B. OE) dazukommt muss ein bisheriges Ziel weichen.

QUOTE (gmg @ 26 Oct 2004, 20:12)
Jetzt stellt euch bitte mal vor ihr kommt aus Richtung Wiesn über die Hackerbrücke gelaufen und seht eine 423 auf eurem Bahnsteig stehen.

Da sag´ ich nur FAHRPLAN... wink.gif

QUOTE (gmg @ 26 Oct 2004, 20:12)
Bei der U- Bahn stellt sich dieses Problem natürlich nicht . Aber schön sind die neuen Anzeigen auch dort nicht.

Stell dir mal den Typ-C mit Faltblattanzeigern vor...auch nicht wirklich toll...
Außerdem stimme ich Michi Greger und Rathgeber zu, dass die Farbdisplay wirklich noch nicht ausgereift sind und selbst wenn, die Farbe ist doch egal du siehst doch die Linie.
Die neuen U-Bahn-ZZAs haben ja ein Farbdisplay.

QUOTE (gmg @ 26 Oct 2004, 20:12)
Und in einer Zeit, in der sogar Handies Farbdisplays haben, finde ich, wären farbige Zielanzeigen auf den Zügen nicht zuviel verlangt.

Aber nicht unbedingt besser bzw. sinnvoller.


Grüße, schorsch

Bearbeitet von schorsch am 27 Oct 2004, 01:05

--------------------
Doofe Tram!
    
       Link zum BeitragTop
gmg
Geschrieben am: 29 Oct 2004, 14:25


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Oct 04
Beiträge: 3827

Wohnort: München


Das mit den Handies war doch nur ein Vergleich. Ich fordere weder, dass die neuen Züge mit Faltblattanzeigen ausgestattet werden, noch, dass man ihnen Handydisplays verpasst. Aber Displays wie sie auf der S- Bahnstammstrecke von den Bahnsteigdecken hängen blenden die kommenden Züge in schöner, runder Schrift ein und umrahmen die Liniennummern farbig. So in der Art stell ich mir das auch an den Zügen vor. Und soweit ich weiss, sind diese Displays von der Firma ADtrans, die ja auch massgeblich an der Herstellung der neuen U- und S- Bahnen beteiligt ist. Und das mit dem Farplan an der Hackerbrücke: Ihr müsst auch an Leute denken, die nicht so oft S- Bahn fahren und deswegen den Fahrplan nicht im Kopf haben. Ausserdem kann man sich gerade bei der S- Bahn nicht immer auf den Fahrplan verlassen. Wenn z. B. meine S5 H. zwei min. Verspätung hat und ich sie dann von Weitem dastehen sehe, denke ich natürlich, es sei schon die S7 und ich müsse 17 min. warten. Früher bei den 420 hätte ich das gelb im Sichtfenster gesehen und die Beine in die Hand genommen.

--------------------
Aquí se habla s-bahñol.
    
     Link zum BeitragTop
Elch
Geschrieben am: 29 Oct 2004, 14:35


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Jun 04
Beiträge: 1884




QUOTE (Rathgeber @ 27 Oct 2004, 01:23)
Das sehe ich auch so. Ein im Grunde sehr gut durchaubares System wird hier im Prinzip schleichend aufgegeben. Anderereseits wird man wohl kaum noch eine Firma finden, die Brosebänder oder Faltblattanzeiger herstellt, was die Ersatzteilbeschaffung auf Dauer zur Sysiphos-Arbeit machen wird...

Gruß vom
Rathgeber user posted image

Naja, also zumindest die RATP in Paris scheint mit der Beschaffung von Brosebändern kein Problem zu haben. Die haben ja selbst auf den neusesten Fahrzeugen noch das alte System. Allerdings sind die Farben in diesen BUsgewusel, das da teilweise unterwegs ist die einzige orientierung. Ist aber auch durchgängig umgestetzt, Von Linien- über Fahrplan und Haltestellen bis zu den Fahrzeugbeschriftungen.

Generell wird in Frankreich mehr in Farbe gearbeitet, selbst bei kleineren Busbetrieben (wie zB der Socitetè de Transport du Agglomeration de Biarritz Bayonne. Auch hier ist das Farbinfo-System durchgängig eingesetzt.

Find ich an sich besser als bei uns. Das erleichtert die Orientierung gerade für Auswärtige sehr!


--------------------
"Lächle, es könnte schlimmer kommen" Ich lächelte [...] und es kam schlimmer [...]

user posted image
    
     Link zum BeitragTop
elchris
Geschrieben am: 29 Oct 2004, 15:52


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 3 May 03
Beiträge: 4826

Wohnort: hier


TFT Monitore wie sie derzeit in München HBF hängen, sind erprobt und zuverlässig, aber sauteuer. Mit einem solchen (das ja nicht auf eine Dot-Matrix aufbaut, sondern durch viel mehr kleine Bildpunkte aufgebaut wird) Display kannst ja wirklich JEDEN sch...marn anzeigen.

--------------------
"Man kann auf zwei Wegen gut durch das Leben kommen, entweder man ist sehr schlau oder sehr freundlich. Früher war ich sehr schlau, nun bin ich sehr freundlich."
    
    Link zum BeitragTop
BR 103
Geschrieben am: 30 Oct 2004, 19:51


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Oct 04
Beiträge: 761
Chat: BR103 

Alter: 25
Wohnort: Santa Barbara, CA


QUOTE (andreas @ 12 Oct 2004, 21:32)
ist zwar sehr schade um die fallblattdinger, aber die dürften halt mit bis zu 30 jahren auch am ende ihrer technischen lebensdauer sein.
wobei ich fahr zwar nicht regelmäßig u-bahn, aber ein defekter fallblattanzeiger ist mir nie aufgefallen.

und die neue technik dürfte wohl flexibler sein.

Vielleicht etwas fehl am Platz aber wenn ich an der Hackerbrücke die S7 nach Wolfratshausen angeschrieben sehe kommt die S2 nach Petershausen mad.gif ph34r.gif
    
       Link zum BeitragTop
schorsch
Geschrieben am: 30 Oct 2004, 20:24


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 30 May 04
Beiträge: 1155

Wohnort: München


QUOTE (BR 103 @ 30 Oct 2004, 20:51)
Vielleicht etwas fehl am Platz

Da hast du recht wink.gif

--------------------
Doofe Tram!
    
       Link zum BeitragTop
ropix
Geschrieben am: 31 Oct 2004, 00:41


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Apr 04
Beiträge: 14254
Chat: ropix 

Alter: 36
Wohnort: Überm großen Teich: Zumindest kann man mit der MVG gemütlich hinschippern


QUOTE (elchris @ 29 Oct 2004, 15:52)
TFT Monitore wie sie derzeit in München HBF hängen, sind erprobt und zuverlässig, aber sauteuer. Mit einem solchen (das ja nicht auf eine Dot-Matrix aufbaut, sondern durch viel mehr kleine Bildpunkte aufgebaut wird) Display kannst ja wirklich JEDEN sch...marn anzeigen.
In der Anschaffung sind die am teuersten von allen Anzeigetypen, aber mich würde mal die TOC/ RoI interessieren (Gesamten Ausgaben für die Lebensdauer des Gerätes, Mehrkosten für Mehrnutzen und dadurch Mehreinnahmen) interessieren. Ich glaub vor allem bei dem Mehrnutzen haben die LCD doch die Nase vorne. Wo de MVV doch so schön ausgerechnet hat, wie viel man schon mehr an Fahrgästen haben könnte, wenn diese nur verlässlich über "Änderungen im Betriebsgeschehen" informiert werden. Allerdings müsste das endlich auch mal gemacht werden. z.B. in Fröttmaning Nächster Zug Richtung Klink um und Garching um anzeigen, anstelle entweder gar nichts oder das liebe Linienziel ohne mehr Infos als die Fallblattanzeiger..

--------------------
-
    
      Link zum BeitragTop
423 459-7
Geschrieben am: 31 Oct 2004, 14:03


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 5 Sep 04
Beiträge: 467

Alter: 32
Wohnort: Bichl


Neulich in Pasing:

Anstatt der S5 nach Herrsching wurde die alte S11 nach Olympiastadion angezeigt, während die neuen Displays auf "Bitte Ansage beachten" umgeschaltet haben.

--------------------
---
jetzt mit Bildern und einem Umbaubericht im Modellteil
    
      Link zum BeitragTop
Matze-MUC
Geschrieben am: 31 Oct 2004, 16:06


Tripel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 9 Jul 03
Beiträge: 199




QUOTE (Matze-MUC @ 12 Oct 2004, 21:34)
Wäre schön wenn man darauf in Zukunft auch die Minuten bis zur nächsten Abfahrt ablesen kann, wie auf der U2 Ost. In Fröttmaning ist dies ja (noch?) nicht der Fall...

Wie ich heute am OEZ sehen durfte, zeigen die neuen Zugzielanzieger auch die Zeit bis zur nächsten Abfahrt an im Gegensatz zu Fröttmaning.

Ich finde die Displays sehr gelungen, man kann auch alles sehr gut erkennen.
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
1377 Antworten seit 12 Oct 2004, 21:22 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (92) 1 [2] 3 4 ... Letzte »
<< Back to U-Bahn
Antworten | Neues Thema |