Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (27) 1 [2] 3 4 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |
Neue Straßen- oder Stadtbahn in Regensburg [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Rathgeber
Geschrieben am: 18 Jan 2005, 00:44


EF-Pensionist


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Jan 03
Beiträge: 7203

Wohnort: Unter der Bavaria


QUOTE (ET 474 @ 17 Jan 2005, 20:04)
Welche Städte ein Bayern hatten jemals eine Straßenbahn?

Eine Übersicht darüber gibt's hier.

Gruß vom
Rathgeber user posted image

--------------------
| Kurz gesprochen | Länger gesprochen | Mit Bildern gesprochen |

| Kommentar zum ÖPNV-Ausbauprogramm |
    
     Link zum BeitragTop
tramfan
Geschrieben am: 21 Jan 2005, 18:41


Unregistered









Es ist eine erschreckende Entwicklung. blink.gif Wenn man sieht, wer alles eine Straßenbahn hatte, denkt man, was ist aus der Tram geworden????

Ich denke mal, wenn in München und in anderen bayerischen Städten wieder neue Strecken gebaut werden, wird der Druck in Regensburg höher. Und dann muss sie wieder kommen.

Ich wäre dann überglücklich. Aber ich denke, diese Anti-Tram-Mentalität (vor allem bei der CSU) hört wahrscheinlich nicht mehr so schnell auf. Schade mad.gif
    
  Link zum BeitragTop
bob83
Geschrieben am: 24 Jan 2005, 22:02


Mitglied


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Jul 04
Beiträge: 47




Hallo!
Als waschechter Regensburger muß ich mich zu Wort melden!
Leider istes Tatsächlich sehr still um das Projekt Stadtbahn in Rgbg. geworden. In den 90ern war eine 1000mm Tram geplant, vor 2 Jahren dann plötzlich eine Normalspurige. Jedenfalls sind an vielen Stellen freigehaltene Spuren für die Tram sichtbar, praktisch an allen neu gebauten Straßen und Brücken welche mal eine Tram befahren könnte. Dem OB Schaidinger, obwohl CSUler, war die Tram mal das wichtigste Projekt (Zeitungs-Interview), nur leider sind jetzt in Rgbg. wie überall die Kassen ziemlich leer und die Zeiten der großen zuschüsse (90er) hat man auch verpennt. Ich hoffe es wird noch was draus! Die Kurve beim Weißgerbergraben (Pkt.11 im Plan) , glaub ich könnte mit einer Tram besser gelöst werden als mit Bussen, man darf heir nur nicht in so eingefahrenen Bahnen denken, sondern muß auch wagen wie z.b. in Frankreich! Meines Wiessens ist dort eine Schnürstelle geplant.
Das Regensburger Bussystem ist stark überlastet, zudem wurde kürzlich aus Sparmaßnahme der Takt ausgedünnt, obwohl schon vorher der 10 Min Takt auf den Hauptlinen zu wenig war!
Die alte Tram in Rgensburg war zwar recht idyllisch und nett, aber, mit Verlaub (und das sag ich als großer Trambahn Fetischist) , war es nicht gerade unklug die Tram einzustellen, denn die entsprach schon nach dem 1. (!) Weltkrieg zum Großteil nicht mehr den Anforderungen der Zeit! Schon in den 30ern sollte sie zugunsten des O-busses abgeschafft werden, aber dann kam der Krieg dazwischenDer Betrieb durch die engen Innenstadtgassen war sehr beschwerlich und störanfällig, die Wagen sehr klein und V/max war 30 km/h.Erhalten werden hätte die Tram nur durch Komplett Um-(Neubau und neuer Linienführung, und das war 1964 eben nicht drin.

Noch ein paar Eckdaten:Eröffnung 1903, Stillegung 1.8.1964

in der Hochzeit gabs 4 Linien

1 Pürckelgut-Prüfening (+1964)
2 Arnulfsplatz-Augsburger Str. (+1959)
3 Schlachthof-Domplatz (+1955)
4 Bahnhof-Reihnhausen (+1945)

Falls hier Interesse besteht kann ich gerne ein Paar Zeitungsartikel und fotos schicken!

LG
Robert
    
     Link zum BeitragTop
tramfan
Geschrieben am: 25 Jan 2005, 07:46


Unregistered









Morgen,

bob83, ich stelle mir bei der Tram so eine ähnliche wie die in München oder Nürnberg vor, bloß wenn der Bus nur einzeln um den Weißgerbergraben kommt, wird es mit der Straßenbahn auch nicht anders. An der Donau-Parallele wird es sowieso immer schnell eng. Und warum, weil sie dort ab der Steinernen Brücke bis zum Arnulfplatz 7 blink.gif Linien durchjagen.

Das Bussystem ist nun mal nicht das beste, das wird sich so schnell nicht ändern. Ist zwar 00000689.gif . Aber ansprechenswert.

PS: Solche Bilder wären nicht schlecht. Vielleicht kannste sie mal einstellen. Oder mir einfach schicken.
    
  Link zum BeitragTop
Tram Regbg ?
Geschrieben am: 25 Jan 2005, 17:44


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 05
Beiträge: 269

Wohnort: Dahoam in Rengschbuag


Hallo !

Die Linienführug über die Thundorfer Strasse zum Arnulfplatz ist jetzt schon für Busse zu eng. An einigen Stellen müssen die Busse stehen bleiben damit der Gegenverkehr (Bus, PKW usw.) passieren kann. Die Strassenbahn hätte ähnliche Platzprobleme. Nicht zu vergessen der Engpass an der Oswaldkirche ( 90 Grad Kurve, sehr eng und nur einspurig befahrbar). Es gäbe aber eine alternative Linienführung, die weniger Aufwand und kürzere Fahrzeiten nach Prüfening bringen würde.

Hauptbahnhof--> Albert- o. Bahnhofstr.--> Kumpfmühler Str.--> Wittelsbacher- o. Bismarckplatz --> Prüfening rolleyes.gif

Was haltet Ihr von dieser Lösung ?? biggrin.gif

--------------------
Eine neue Strassenbahn für Regensburg ? Eine kluge Entscheidung !!
    
    Link zum BeitragTop
bob83
Geschrieben am: 25 Jan 2005, 18:20


Mitglied


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Jul 04
Beiträge: 47




Hi!

Ich halte nicht viel von der Führung über die Altstadtsüdumgehung (Albertstr.-Margaretenstr.-Bismarckplatz).
- da dort ziemlich "tote Hose" ist, fast nur Parks, Lagerhäuser und dünne Wohn und Gewerbebebauung ist.
-die gesamte Strecke durch den "Schloßriegel"(Parks, Allee, Schloßgebäüde) sowohl real und noch mehr psychisch sehr von der Altstadt abgetrennt! Zur "City müßte man quer verlaufende (Fußgänger-)Verkehrswege anlgen, und das ist fast unmöglich,da einfach das sehr ausgedehnte Schloß "im Weg" ist, und die Parkanlagen (gottlob) unter strengen Denkmalschutz stehen
-selbst wenn es Lösungen gäbe läge die Strecke zu weit abseites von der City, mind 10 Min durch Wohnbebauung gehen, und erst recht wieder umständlicher "ALtstadtbusanschlußverkehr"
- Die Straßenzüge auch nicht breiter sind als die Thundorfer/Keplerstraße und auch nicht verbreitert werden können weil eben Bebauung und v.A der Alleengürtel (Denkmalschutz) daneben sind
- Es auf dieser Frequenz einfach keine "lokalen" Fahregäste (Kurzstrecke ) gibt. Heute fährt hier die Linei 8 (Stadtbus) 17 und 13, (Regional) aber auch nur um schnell zu Bismarckplatz zu kommen. Auf der einen Haltestelle dazwischen steigen nur Shcüler einer dort befindlichen Schule ein und aus

Man könnte aber viel einfacher in der Thundorferstr./Keplerstraße den IV reduzieren (nicht ganz aussperren, das wär der Tod für die Altstadt wg. Lieferverkehr, Taxen etc.) und auf die Südumgehung (s.o.) umleiten. So hätte man die Tram mitten in der Altstadt, und einen Teil des IV draußen, bei der Südvariante hätte man nichts von beidem. Bitte bedenkt auch dass eine Tram weniger Platz braucht als ein Bus (breite) und man ja auch schmälere Fahrzeuge einsetzen kann. Sich ein System wie MUC, NUE oder Karlsuhe vorzustellen ist utopischm, den die passen einfach nicht in die Regensburger Infrastruktur. Es sind hier individuellere Lösungen gefragt.
Aber was stört euch so an einer Schnürstelle bei der Oswaldkirche? bei einem 7 Min Takt geht sich das doch locker aus, und an das Kurvenquietschen wird man sich halt wieder gewöhnen müssen...*g*
Mein Traum wär eine moderne Tram mit Niederflurwagen und eigenen Teilniederflurwagen für dei Eisenbahnstrecken.Und für die vielen Touris der Wiederaufbau der Linie 1 zwischen Bahnhof-Maxstr.-Domplatz-Arnulfsplatz als Oldtimertram (Eine Verbandswagenganitur haben wir ja noch /wieder, allerdings ganz verstecktbei der Busremise, aber in gutem Zustand!
Hoffe die Diskussion geht so interessant weiter. Bilder folgen bald!
LG
Rob
    
     Link zum BeitragTop
Tram Regbg ?
Geschrieben am: 25 Jan 2005, 18:30


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 05
Beiträge: 269

Wohnort: Dahoam in Rengschbuag


Hi !
Guter Vorschlag einen Oldtimerzug einzusetzen. Er könnte ja auf der Route des Altstadtbusses fahren, so zu sagen als Ringlinie. smile.gif

Gruss aus Regensburg

Bearbeitet von Tram Regbg ? am 25 Jan 2005, 18:33

--------------------
Eine neue Strassenbahn für Regensburg ? Eine kluge Entscheidung !!
    
    Link zum BeitragTop
tra(u)mmann
Geschrieben am: 26 Jan 2005, 17:19


Unregistered









Mahlzeit,
Regensburg besaß bis zur Stilllegung die engste Trambahnkurve von ganz Deutschland. Diese befand sich am Bischofshof. Weiß jemand, was das für ein Radius war?
Quelle: http://www.railfaneurope.net/pt/d/regensburg.htm
    
  Link zum BeitragTop
Tram Regbg ?
Geschrieben am: 26 Jan 2005, 18:54


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 05
Beiträge: 269

Wohnort: Dahoam in Rengschbuag


Hi !

Leider kann ich Dir über den Radius am Bischofshof keine Auskunft geben. sad.gif

Aber vielleicht ist folgendes interressant:

Teile der ehemaligen Strassenbahn in Regensburg u.a. Triebwagen und Beiwagen wurden nach Darmstadt verkauft.
Unter diesem Link Strassenbahn Darmstadt sind Bilder ehemaliger Fahrzeuge aus Regensburg (ST6´ex Regensburg) noch in Regensburger Originallackierung zu sehen. smile.gif

Eine Garnitur mit Beiwagen wurde vor ein paar Jahren zurückgekauft, restauriert und steht, leider etwas versteckt, im Busbetriebshof. smile.gif smile.gif

Wenn mich nicht alles täuscht, handelt es sich um das Fahrzeug mit der Nummer 88, welches auch auf einem der Bilder zu sehen ist. huh.gif huh.gif

Gruss aus Regensburg

--------------------
Eine neue Strassenbahn für Regensburg ? Eine kluge Entscheidung !!
    
    Link zum BeitragTop
bob83
Geschrieben am: 26 Jan 2005, 22:00


Mitglied


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Jul 04
Beiträge: 47




Ursprünglich wurde der "Darmstädter" Verbandswagenzug (Bj.1955/56) zurückgekauft um ihn an zentraler Stelle auf dem Ernst-Reuter-Platz aufzustellen. Daraus wurde dann nichts (warum weiß keiner so genau) und jetzt steht er , wie gesagt im Busbetriebshof vorm Personalgebäude, so dass man ihn nur zum Teil und aus großer entfernung von einer öffentlichen Straße aus sehen kann.1997 (oder 96?) wurde er während des Bürgerfestes am Arnulfsplatz aufgestellt, er diente als Infostand der REWAG (Stadtwerke) un d man konnte ihn besichtigen und läuten. Optisch ist er ineinem Top-Zustand, ob er noch fahrfähig ist, weiß ich nicht. Leider sind keine älteren Fahrzeuge mehr erhalten.
    
     Link zum BeitragTop
Tram Regbg ?
Geschrieben am: 27 Jan 2005, 19:16


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 05
Beiträge: 269

Wohnort: Dahoam in Rengschbuag


HI !

War heute mal im Busdepot Regensburg unsere "einzige" Tram in Regensburg besuchen.
Leider trägt der TW keine Bezeichnung mehr, aber ich habe nochmal im o.g. Link nachgelesen, es handelt sich tatsächlich um TW 88.
Der BW trägt die Bezeichnung BW 77.

Kurios dabei ist, das der BW bereits mit dem alten Logo der RVB versehen ist:

"Wir bringen Sie weiter RVG" rolleyes.gif

Na ja, dann fehlen wohl nur noch die Schienen sad.gif

Gruss aus Regensburg

--------------------
Eine neue Strassenbahn für Regensburg ? Eine kluge Entscheidung !!
    
    Link zum BeitragTop
Tram Regbg ?
Geschrieben am: 27 Jan 2005, 19:29


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 05
Beiträge: 269

Wohnort: Dahoam in Rengschbuag


Hi !

Noch eine kleine Notiz am Rande:

Unterwww.rswe.de, klick auf Geschichte, dann auf historische Bilder. smile.gif smile.gif

Dort findest Du u.a. Originalfotos Regensburger Strassenbahngeschichte.


Gruss aus Regensburg

--------------------
Eine neue Strassenbahn für Regensburg ? Eine kluge Entscheidung !!
    
    Link zum BeitragTop
Dave
Geschrieben am: 28 Jan 2005, 13:31


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Dec 03
Beiträge: 3324

Alter: 33
Wohnort: NBY


Ich war noch nie in Regensburg, aber wie ist ein Vergleich mit den Tramlinien durch die Altstadt von Halle (Saale)?

--------------------
"Die Abwrackprämie soll die deutsche Wirtschaft ankurbeln. Von wegen. Warum die Prämie den Falschen hilft, viele Kunden foppt und zum Betrügen geradezu einlädt." Artikel Politik abgewrackt! auf taz.de
    
      Link zum BeitragTop
Tram Regbg ?
Geschrieben am: 29 Jan 2005, 17:23


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 05
Beiträge: 269

Wohnort: Dahoam in Rengschbuag


QUOTE (Dave @ 28 Jan 2005, 13:31)
Ich war noch nie in Regensburg, aber wie ist ein Vergleich mit den Tramlinien durch die Altstadt von Halle (Saale)?

Kannst Du das nochmal mit anderen Worten sagen? Irgendwie verstehe ich den Sinn deiner Frage nicht. blink.gif blink.gif

--------------------
Eine neue Strassenbahn für Regensburg ? Eine kluge Entscheidung !!
    
    Link zum BeitragTop
Dave
Geschrieben am: 1 Feb 2005, 11:18


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Dec 03
Beiträge: 3324

Alter: 33
Wohnort: NBY


QUOTE (Tram Regbg ? @ 29 Jan 2005, 17:23)
QUOTE (Dave @ 28 Jan 2005, 13:31)
Ich war noch nie in Regensburg, aber wie ist ein Vergleich mit den Tramlinien durch die Altstadt von Halle (Saale)?

Kannst Du das nochmal mit anderen Worten sagen? Irgendwie verstehe ich den Sinn deiner Frage nicht. blink.gif blink.gif

wink.gif wink.gif Kann ich. Ich habe letzt Halle (Saale) besucht, und dort schlängelt sich die Tram geschickt durch die Altstadt (mit Hin- und Rückgleis in verschiedenen Straßen ect...). Ist jetzt die geplante Tram/Stadtbahn in Regensburg noch verwinkelter?
Grüße, Dave

--------------------
"Die Abwrackprämie soll die deutsche Wirtschaft ankurbeln. Von wegen. Warum die Prämie den Falschen hilft, viele Kunden foppt und zum Betrügen geradezu einlädt." Artikel Politik abgewrackt! auf taz.de
    
      Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
401 Antworten seit 4 Jun 2004, 21:46 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (27) 1 [2] 3 4 ... Letzte »
<< Back to Straßenbahn und Stadtbahn
Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |