Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (4) 1 2 [3] 4  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
[CH] Bombardier vertwindexxelt sich zusehends. [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
guru61
  Geschrieben am: 26 Feb 2018, 07:20


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Mar 11
Beiträge: 733

Alter: 57
Wohnort: Arolfingen


QUOTE (146225 @ 25 Feb 2018, 21:46)
Nicht ganz fehlerfreier, aber auch nicht ganz uninteressanter "Zeit" - Artikel über die Twindexx Swiss Express - Triebzüge. Man liest von den SBB, die vermutlich auch den globalisierten Fehler gemacht haben, die immer flexible eierlegende Wollmilchsau in kürzester Zeit und billigst haben zu wollen, und von Bombardier, deren größter Fehler wohl war, den SBB vertraglich zuzusichern, genau das auch ganz schnell liefern zu können.

Man erinnert sich, dass die SBB eine Ausschreibung zurückziehen mussten, weil sie eben die Eierlegende Wollmilchsau wollten, nämlich die Wankzüge für 300, km/h.

Es ist nicht Sache der SBB zu prüfen, ob ein Angebot technisch möglich ist. Bombardier (und andere) haben das als möglich beurteilt. Wenn sie nicht in der Lage sind, die Versprechungen einzuhalten, muss der Markt es richten.

Leider scheint es so, dass, mit einer Ausnahme, kein europäischer Lieferant heute mehr in der Lage ist, Züge zu liefern die, nach einer Inbetriebsetzungsfase, einwandfrei laufen.
Es bleibt leider nichts anderes übrig bei Stadler Schweiz zu bestellen, wenn man heute gute Züge will. Was ich aber sehr kritisch sehe: Ein faktisches Stadlermonopol ist auch schlecht. Es wäre zu wünschen, wenn Stadler eine gesunde Konkurrenz hätte. Die wird wahrscheinlich aus China kommen.
Bombardier wird in der Schweiz wohl kein Hund mehr anseichen!

Gruss Guru
    
     Link zum BeitragTop
Metropolenbahner
  Geschrieben am: 26 Feb 2018, 10:42


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Oct 13
Beiträge: 3505




QUOTE (guru61 @ 26 Feb 2018, 08:20)
Man erinnert sich, dass die SBB eine Ausschreibung zurückziehen mussten, weil sie eben die Eierlegende Wollmilchsau wollten, nämlich die Wankzüge für 300, km/h.

Es ist nicht Sache der SBB zu prüfen, ob ein Angebot technisch möglich ist. Bombardier (und andere) haben das als möglich beurteilt. Wenn sie nicht in der Lage sind, die Versprechungen einzuhalten, muss der Markt es richten.

Naja, das heißt notfalls, dass der Laden dicht macht und die SBB nichtmal mehr Schadensersatz einfordern könnte ... damit wäre auch Keinem geholfen.

QUOTE
Leider scheint es so, dass, mit einer Ausnahme, kein europäischer Lieferant heute mehr in der Lage ist, Züge zu liefern die, nach einer Inbetriebsetzungsfase, einwandfrei laufen.

Ich bin beruhigt, dass es beim ICE4 anscheinend relativ gut läuft (zumindest bekommt man offiziell nichts mit, was hinter den Türen möglicherweise vor sich geht, weiss ich nicht) und da ist Bombardier sogar beteiligt. Nur gut, dass sie die Software nicht liefern ...

Bearbeitet von Metropolenbahner am 26 Feb 2018, 10:43
    
     Link zum BeitragTop
146225
  Geschrieben am: 26 Feb 2018, 21:33


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Apr 07
Beiträge: 14999

Alter: 41
Wohnort: TH/EDBU


"Und er bewegt sich doch!"

--------------------
Tågskryt!
    
     Link zum BeitragTop
guru61
  Geschrieben am: 27 Feb 2018, 05:13


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Mar 11
Beiträge: 733

Alter: 57
Wohnort: Arolfingen


QUOTE (Metropolenbahner @ 26 Feb 2018, 11:42)
Naja, das heißt notfalls, dass der Laden dicht macht und die SBB nichtmal mehr Schadensersatz einfordern könnte ... damit wäre auch Keinem geholfen.

Da bin ich mir nicht so sicher, ob da nicht ein Versicherungsnachweis schon beim Zuschlag als Muss-Kriterium vorhanden sein musste. Die SBB hat mit dem Pönnalenzug von Siemens und den 3 von Bombardier bewiesen, dass sie sich nicht auf die Nase schei... lässt.
Offensichtlich sind die Vertragsaushandler bei uns gewiefter, als in D. :-)

Leider sind die Unterlagen bei Simap.ch nur 3 Jahre sichtbar.
Gruss Guru

Bearbeitet von guru61 am 27 Feb 2018, 05:14
    
     Link zum BeitragTop
146225
  Geschrieben am: 27 Feb 2018, 06:12


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Apr 07
Beiträge: 14999

Alter: 41
Wohnort: TH/EDBU


QUOTE (guru61 @ 27 Feb 2018, 05:13)
Offensichtlich sind die Vertragsaushandler bei uns gewiefter, als in D. :-)

Nicht unbedingt, Gratiszüge gab es für die DB auch schon, Baureihe 407 ist hier das Stichwort (und Siemens war der Lieferant seinerzeit).

--------------------
Tågskryt!
    
     Link zum BeitragTop
JeDi
  Geschrieben am: 27 Feb 2018, 07:01


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Apr 06
Beiträge: 18814

Alter: 28
Wohnort: Schlafwagen


QUOTE (146225 @ 27 Feb 2018, 06:12)
QUOTE (guru61 @ 27 Feb 2018, 05:13)
Offensichtlich sind die Vertragsaushandler bei uns gewiefter, als in D. :-)

Nicht unbedingt, Gratiszüge gab es für die DB auch schon, Baureihe 407 ist hier das Stichwort (und Siemens war der Lieferant seinerzeit).

...und an den IC2 arbeitet Bombardier das Talent 2-Debakel ab...

--------------------
Fight the Cistem! Fight "AfD"! Fight Nazis!
    
      Link zum BeitragTop
guru61
  Geschrieben am: 27 Feb 2018, 08:17


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Mar 11
Beiträge: 733

Alter: 57
Wohnort: Arolfingen


QUOTE (146225 @ 27 Feb 2018, 07:12)
QUOTE (guru61 @ 27 Feb 2018, 05:13)
Offensichtlich sind die Vertragsaushandler bei uns gewiefter, als in D. :-)

Nicht unbedingt, Gratiszüge gab es für die DB auch schon, Baureihe 407 ist hier das Stichwort (und Siemens war der Lieferant seinerzeit).

Dann hat man aber mit den Achsen der Bösen nicht die gleichen Leute am verhandeln gehabt smile.gif

Oder ist jemand der Meinung, dass es normal ist, dass ein Achsentausch länger als die Produktion der Züge dauert?
Gruss Guru

Bearbeitet von guru61 am 27 Feb 2018, 08:17
    
     Link zum BeitragTop
146225
  Geschrieben am: 27 Feb 2018, 20:34


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Apr 07
Beiträge: 14999

Alter: 41
Wohnort: TH/EDBU


QUOTE (guru61 @ 27 Feb 2018, 08:17)
Oder ist jemand der Meinung, dass es normal ist, dass ein Achsentausch länger als die Produktion der Züge dauert?
Gruss Guru

Naja, wenn am anderen Ende so ein bürokratischer ... beim EBA den Daumen drauf hat... rolleyes.gif

Bearbeitet von 146225 am 27 Feb 2018, 20:34

--------------------
Tågskryt!
    
     Link zum BeitragTop
guru61
  Geschrieben am: 28 Feb 2018, 07:45


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Mar 11
Beiträge: 733

Alter: 57
Wohnort: Arolfingen


QUOTE (guru61 @ 15 Dec 2016, 10:18)
Hallo
Nun ist es halböffentlich, was schon seit längerem gemunkelt wird, dass die Twindexxe in der Schweiz offensichtlich Probleme haben.
http://www.srf.ch/news/schweiz/neue-sbb-do...rspaetung-droht

Mal sehen, wer am Schluss recht hat.

Hier der Link zum Fernsehbeitrag,
http://podcastsource.sf.tv/nps/1118909604/...st_h264_q30.mp4

Gruss Guru

Der "Pannenzug" fährt nun endlich kommerziell:
https://www.oltnertagblatt.ch/schweiz/nach-...-drin-132254090
Gruss Guru

Bearbeitet von guru61 am 28 Feb 2018, 07:45
    
     Link zum BeitragTop
Eurorail
  Geschrieben am: 1 Mar 2018, 22:12


Mitglied


Status: Mitglied
Mitglied seit: 5 Jun 17
Beiträge: 30

Alter: 46
Wohnort: Südwestschweiz


http://www.bahnonline.ch/bo/34817/der-neue...ahnonline.ch%29

--------------------
Grüss auss Südwestschweiz
    
      Link zum BeitragTop
ralf.wiedenmann
  Geschrieben am: 11 Feb 2019, 22:22


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Mar 11
Beiträge: 1737

Alter: 58
Wohnort: Kanton Zürich, Schweiz, (1975-1988: Puchheim (Oberbayern))


Doppelstockpannenzug: SBB & Bomardier im Streit
NZZ, 11.2.2019: Bericht: „FV-Dosto: Der Pannenzug kommt noch später“: https://www.nzz.ch/schweiz/fv-dosto-der-pan...eter-ld.1458912 und Kommentar: „Das dicke Ende kommt erst noch“: https://www.nzz.ch/meinung/sbb-pannenzug-da...noch-ld.1459099 und Beitrag in der SRF-Tagesschau: https://www.srf.ch/play/tv/redirect/detail/...86?startTime=54

Bearbeitet von ralf.wiedenmann am 11 Feb 2019, 22:52

--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 11 Feb 2019, 23:48


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 6836




Wackeln die Dinger denn jetzt wie bestellt?
Die Störungen scheinen ja eher kleinere Probleme (Türsteuerung etc.) zu betreffen. Das ist zwar auch sehr ärgerlich und sollte abgestellt werden, aber scheint ja nichts grundsätzliches zu sein.
    
     Link zum BeitragTop
einen_Benutzernamen
  Geschrieben am: 12 Feb 2019, 11:51


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 5 Apr 18
Beiträge: 726




Zum Thema Westbahn bei den ersten Garnituren hat man im Tunnel (Neue Westbahn Strecke) immer einen ordentlichen druck auf den Ohren. mad.gif Zumindest für mich ist das mehr als nur unangenehm.
QUOTE
Diverse Schweizer Behindertenverbände reichten gegen die Pläne Einsprache ein, die geplante Beförderung von Rollstuhlfahrern im Unterdeck des Speisewagens gälte als diskriminierend. Sie verlangten den Einbau zusätzlicher Plätze für mobilitätseingeschränkte Personen sowie eine rollstuhlgängige Toilette im angrenzenden Wagen und einen Lift ins Oberdeck des Speisewagens.
dry.gif Ernsthaft? Wieso müssen die umbedingt oben rauf?
Gibt es in Europa überhaupt Aufzüge die für den Eisenbahn Betrieb Zertifiziert sind?
QUOTE
Leider scheint es so, dass, mit einer Ausnahme, kein europäischer Lieferant heute mehr in der Lage ist, Züge zu liefern die, nach einer Inbetriebsetzungsfase, einwandfrei laufen.
Also Ich komme aus der IT und da kann Ich dir sagen das es immer mal wieder probleme gibt weil 2 Systeme kompatibel sein sollen und in der Praxis funktioniert es nicht. laugh.gif Genauso kann es hier auch sein wenn sagenwirmal Hersteller der Tür Steuerung A sich einbildet einen Standard ein wenig anders auszulegen als Überwachungshersteller B kann es sein das es irgend wann zu irgend wlchen Fehler kommt die sich niemand erklären kann. blink.gif
QUOTE
Es bleibt leider nichts anderes übrig bei Stadler Schweiz zu bestellen, wenn man heute gute Züge will.
Zumindest bei uns AT kann Ich sagen das der Desiro ML fährt. Wie es bei der ÖBB aussieht kann Ich natürlich nicht sagen.


--------------------
🚨 Nur ein kleines Forum. Nichts spezielles. Einfach ignorieren. 🚨
    
     Link zum BeitragTop
146225
  Geschrieben am: 12 Feb 2019, 21:13


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Apr 07
Beiträge: 14999

Alter: 41
Wohnort: TH/EDBU


QUOTE (einen_Benutzernamen @ 12 Feb 2019, 11:51)
Also ich komme aus der IT, und da kann ich dir sagen, dass es immer mal wieder Probleme gibt, weil 2 Systeme kompatibel sein sollen - und in der Praxis funktioniert es nicht.

Mal abgesehen davon, dass Kommata Freeware sind - aus beruflicher Erfahrung mit diversen IT-Systemen und Anwendungen wäre es manchmal auch angebracht, wenn IT-Anbieter und -Betreuer hin und wieder etwas mehr Demut vor dem Einsatz ihrer Hard- und Software mitbringen würden. Also nicht angeben wie eine Tüte Mücken, dass man ja das tollste, skalierbarste, flexibelste, cleverste und unfehlbarste System von allen hat, sondern Schritt für Schritt an die Aufgabe ran gehen und aus den Erfahrungen lernen, um hinterher ein System zu haben, welches dann tatsächlich fehlerfrei und robust funktioniert. Oh, und bitte vor allfälligen Änderungen auch alle Schritte bis zum Ende denken - sonst ist, auch dass ist eine leidige Erfahrung aus der Praxis, ein Fehler endlich abgestellt, aber dadurch sind drei neue Fehler, die vorher noch nicht da waren, dazu gekommen, weil soweit wieder niemand gedacht hat.

--------------------
Tågskryt!
    
     Link zum BeitragTop
guru61
  Geschrieben am: 13 Feb 2019, 07:36


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Mar 11
Beiträge: 733

Alter: 57
Wohnort: Arolfingen


QUOTE (Hot Doc @ 12 Feb 2019, 00:48)
Wackeln die Dinger denn jetzt wie bestellt?
Die Störungen scheinen ja eher kleinere Probleme (Türsteuerung etc.) zu betreffen. Das ist zwar auch sehr ärgerlich und sollte abgestellt werden, aber scheint ja nichts grundsätzliches zu sein.

Hallo
Nun, wenn man innerhalb eines Jahre die Türstörungen nicht abbauen kann, dann wird das Problem wohl grösser sein. Wenn man dann weiss, dass die Görlitzer den ersten Wagenkasten wegen Fehberechnung wieder einstampfen mussten, könnte man auch auf die Idee kommen, dass die Kästen selber nicht das Gelbe vom Ei sind: Ein weicher Wagenkasten könnte jede noch so gute Türkonstruktion negativ beeinflussen! Aber das sind Spekulationen.

Tatsache ist hingegen, dass diese Züge seit Februar 2018 im "gelenkten" Betrieb sind, also Leute von Bombardier drauf. Und ich glaube nicht dass die Bombardisten die dümmsten Leute auf diese Züge gesetzt haben.

Die WAKO wird ihre Alltagstauglichkeit erst zeigen müssen, wenn sie nach Zugreihe "W" fahren muss. Vorher kann man noch nichts über die Bewährung sagen. Ob sie überhaupt eingeschaltet ist, da hört man so verschiedenes. Und im Rheintal und Basel - Chur, wird sie gar nicht benötigt. Trotzdem sind im Dezember mehrere Züge liegengeblieben: Mir ist ein Lokführer bekannt, der zur Hinreise nach Chur einmal umsteigen musste, weil der Zug verreckte und in Buchs mit dem Taxi nach Chur zu seinem Einsatz gebracht werden musste, weil der Gegen-Twindexx auf der Einspur verreckte und das Gleis blockierte.

Nach und Nach kommen auch noch andere Details zum Vorschein:
So hört man, dass die Züge auch energetisch nicht befriedigen:
https://www.nau.ch/news/schweiz/bombardier-...zahlen-65471431
QUOTE

Laut dem Mitglied der Verkehrskommission hält Bombardier auch Versprechen im Hinblick auf den Energieverbrauch nicht ein.


Das könnte dann noch sehr teuer werden:
Man erinnert sich, dass der niedrige Energieverbrauch einer der wesentlichen Gründe war, dass die Bombardisten den Zuschlag erhielten. So wurde es damals in der Presse herumgeboten.
Hier ein Artikel aus der Zeit:
https://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/unt.../story/16086546
Ich nehme an, dass Spuhler als Mitbewerber die Bedingungen kannte.
QUOTE
 
Ein wichtiges Vertragsdetail: Werden die in der Offerte genannten Energiekosten überschritten, muss die Differenz während eines Vierteljahrhunderts vollumfänglich vom Hersteller der Züge getragen werden. «Das haben die SBB schlau gemacht», sagte Peter Spuhler. Stadler sei in dem Punkt vielleicht zu ehrlich, zu fair gewesen, sagte Spuhler


Hier hat sich Bombardier, meiner Meinung nach, verzockt:
Die meinten wohl, das ginge wie in Deutschland: Nachher könne man das Problem über den Einfluss der Politik lösen.
Nun weiss jeder Politiker in der Schweiz, dass der OeV eine breite, in vielen Abstimmungen bestätigte Akzeptanz besitzt und ein Nachgeben bei den Problemen die sichere Abwahl bedeuten würde!
Dass der Chef der DB wegen verkorksten Zügen bei der Politik antraben muss, ist wohl noch nie vorgekommen.

https://www.oltnertagblatt.ch/schweiz/der-z...treit-134074192

Hier noch die Sicht der Lokführer:
https://www.oltnertagblatt.ch/schweiz/der-z...ckern-133947389

Noch zu bemerken: Die 3 zusätzlichen Züge als Pönale waren für die zum damaligen Zeitpunkt angehäuften Verspätungen geschuldet. Was nachher aufgelaufen ist, das wird noch auf einem andern Blatt stehen!
https://schienenweg.at/index.php?thread/283...-und-drei-weit/

Fazit: Bombardier wird lange Zeit keine Züge in der Schweiz mehr verkaufen können. Sobald Referenzen eingeholt und gewichtet werden, sind die draussen.

Und noch zu beachten: Die Bombardisten haben sich auch noch ein Kommunikationsdesaster geleistet:

QUOTE
Und dass Bombardier mit Laurent Troger den weltweiten Chef der Eisenbahn-Sparte einfliegen liess, wurde zwar ursprünglich positiv gewertet. Doch just vor dem Wochenende gab der Konzern bekannt: Troger verlässt seinen Posten mit sofortiger Wirkung. «Man hat uns eine lahme Ente vorgesetzt», monierte ein weiteres Kommissionsmitglied.

Besser kann man die Geringschätzung des Kunden nicht ausdrücken!

Meine, damals humoristische Einlage, wird immer mehr zur Wahrheit: Nämlich dass der Giruno den Twindexx überholen wird.
Gruss Guru

Bearbeitet von guru61 am 13 Feb 2019, 07:40
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
48 Antworten seit 15 Dec 2016, 09:18 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (4) 1 2 [3] 4 
<< Back to Bahn International
Antworten | Neues Thema |