Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (21) « Erste ... 19 20 [21]  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |
COVID-19, Einschränkungen im ÖV [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Alex101
  Geschrieben am: 24 May 2020, 21:32


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 4 Jan 11
Beiträge: 430




Kürzlich musste ich mich schon kurz fragen wofür manche "Im Auftrag von DB Sicherheit" arbeitenden Leute bezahlt werden.

Freiluft S-Bahnsteig. Drei Mitarbeiter mit den gelben Westen und Masken erscheinen und müssen einen Raucher mehrmals auf das aktuelle Rauchverbot aufmerksam machen.
Als der die Zigarette ausgemacht und die Maske aufgesetzt hat scheint man die Arbeit für heute für beendet betrachtet zu haben.

Ab jetzt steht man ohne Abstand zu dritt im Halbkreis und unterhält sich erheitert. Ein Tf kommt dazu und wird erst mal mit einem brüderlichen Schlag auf die Schulter begrüßt. huh.gif
Man unterhält sich jetzt zu viert. Ein weiterer Raucher und mehrere Personen mit Maske unter der Nase in unmittelbarer Umgebung werden ignoriert.
Da die eine Weste dem Tf aber gerade was aus 15 cm Abstand flüstert hat man die vielleicht auch einfach nur nicht gesehen. blink.gif

Alles in allem eine eigenwilliger Ansatz Verantwortung zu zeigen und Autorität zu erzeugen.
    
    Link zum BeitragTop
einen_Benutzernamen
  Geschrieben am: 24 May 2020, 23:49


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 5 Apr 18
Beiträge: 1138




biggrin.gif Ja ist doch üblich sage Ich mal. Aber hauptsächlich Fahrgäste belästigen.
Nicht grundlos habe Ich mir eine Bodycam gekauft.

--------------------
🚨 Nur ein kleines Forum. Nichts spezielles. Einfach ignorieren. 🚨
    
     Link zum BeitragTop
gmg
  Geschrieben am: 10 Jun 2020, 11:17


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Oct 04
Beiträge: 4578

Wohnort: M-Hasenbergl


QUOTE (gmg @ 17 Mar 2020, 17:09)
Das Bild, das insgesamt von Corona gezeichnet wird, erscheint mir nicht realistisch.

1. Er wird dargestellt, als hochansteckend und gleichzeitig als häufig tödlich. Beide Eigenschaften kann ein Virus eigentlich nicht haben, sonst würde es seinen Wirt in kürzester Zeit entweder ganz ausrotten oder in die völlige Immunität züchten, indem es nur die Immunen am Leben lässt (Survival of the fittest). Beides würde dazu führen, dass das Virus ständig eine neue Wirtsart finden muss, was ja erstens nicht so leicht ist und zweitens auch nicht unbegrenzt möglich ist.


Prof. Drosten liest im EF und nimmt mich als Plagiatsvorlage:

Artikel vom 9.6. basierend auf Drostens Einschätzungen
Dort heißt es:
QUOTE
Im weiteren Verlauf des Podcasts äußerte sich der Virologie ausführlich zu möglichen Mutationen des Virus. "Eine phänotypische Veränderung, die dabei entstehen könnte, wäre, dass das Virus noch besser in der Nase repliziert und besser übertragen wird, aber in der Nase werden wir nicht allzu krank davon (...) Aus Sicht des Virus wäre ein harmloser Verlauf aber von Vorteil, da leicht erkrankte Patienten in der Regel mehr andere Menschen anstecken und zur Verbreitung und somit auch zum Überleben des Virus beitragen. "Ich glaube, dass das einer der Treiber ist, der erfahrungsgemäß dazu führt, dass Virus-Epidemien über die Zeit harmloser werden"



--------------------
Aquí se habla s-bahñol.
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
302 Antworten seit 14 Mar 2020, 02:38 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (21) « Erste ... 19 20 [21] 
<< Back to Eisenbahn allgemein
Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |