Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | Chat | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Hilfe

Seiten: (137) « Erste ... 135 136 [137]  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
Schnellfahrstrecke Berlin-München [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Jojo423
  Geschrieben am: 9 Jan 2018, 11:19


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Nov 06
Beiträge: 2831

Wohnort: München bei Pasing


QUOTE (Iarn @ 9 Jan 2018, 09:20)
Laut der heutigen Süddeutschen hat sich das Passagieraufkommen seit Eröffnung der Neubaustrecke glatt verdoppelt.
Quelle

Auf welche Zeitspanne kann man die Baukosten abschreiben? Es kommt trotzdem eine riesige Subventionssumme dabei raus. Bei 20 Jahren komme ich auf 250-275 Euro pro zusätzlichen Fahrgast.

--------------------
Viele Grüße

Jojo423
BC 50 + Sixt Gold
    
     Link zum BeitragTop
Metropolenbahner
  Geschrieben am: 9 Jan 2018, 14:57


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Oct 13
Beiträge: 1672




QUOTE (Iarn @ 9 Jan 2018, 10:20)
Laut der heutigen Süddeutschen hat sich das Passagieraufkommen seit Eröffnung der Neubaustrecke glatt verdoppelt.
Quelle

Ist zwar schön und ich freu mich, für belastbar halt ich das Ganze aber nicht, da Easyjet gerade erst mit der Konkurrenz zu LH begonnen hat und die Flugticketpreise in der Zwischenzeit deshalb im oberen Preisbereich lagen.

Die Bahn hatte also einen höheren Preisvorteil, der jetzt nicht mehr gilt.

Warten wir mal ein Jahr ab, dann kann man Aussagen treffen.

Bearbeitet von Metropolenbahner am 9 Jan 2018, 14:57
    
     Link zum BeitragTop
Balduin
  Geschrieben am: 9 Jan 2018, 16:12


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Mar 10
Beiträge: 769




Jein, Easyjet ist auch nur wirklich für diejenigen eine Option die tatsächlich die ganze Strecke zwischen Berlin und München bzw. noch dahinter reisen. Nünberg-Berlin- oder München-Erfurt oder Leipzig-Reisende sind bei den Fahrgastzahlen mit drin, und die dürften wohl bleiben ! smile.gif

Jedenfalls, das Potential auf dieser Strecke ist bei weitem noch nicht ausgeschöpft. Ich wage die Voraussage: Wenn in ein paar Jahren die ICE4-Auslieferung angelaufen ist und man mit diesen zusätzlichen Fahrzeugen das Angebot ausbauen kann, gibt es noch mehr Fahrgastrekorde.

Und die Moral von der Geschichte: HGV in funktioniert auch in Deutschland! KRM und Hannover-Würzburg haben es zwar schon vor Jahren gezeigt. Aber hoffentlich kann man mit dieser 3. Erfolgsgeschichte jetzt endlich diese elendige Nimbywutbürgerfraktion zum Schweigen bringen, die momentan immer noch grundsätzlich mit dem Totschlagargument "braucht man doch in D nicht" die Sinnhaftigkeit von der Y-Trasse im Norden oder Wendlingen-Ulm (inkl. S21) im Süden die notwendige Weiterentwicklung des Schienenverkehrs torpediert.

Bearbeitet von Balduin am 9 Jan 2018, 16:52

--------------------
Angie, Angie,when will those clouds all disappear? Angie, Angie, where will it lead us from here? With no loving in our souls and no money in our coats you can't say we're satisfied. But, Angie, Angie, they can't say we never tried. Angie, you're beautiful, yeah, but ain't it time we said goodbye?
Europe is falling apart: In the absence of war we are questioning peace
    
     Link zum BeitragTop
Ionenweaper
  Geschrieben am: 9 Jan 2018, 16:17


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 11 Mar 09
Beiträge: 541




QUOTE (Jojo423 @ 9 Jan 2018, 12:19)
Auf welche Zeitspanne kann man die Baukosten abschreiben? Es kommt trotzdem eine riesige Subventionssumme dabei raus. Bei 20 Jahren komme ich auf 250-275 Euro pro zusätzlichen Fahrgast.

Das differenziert, der hohe Anteil für das Anlegen der Trasse, Brücken und Tunnel allerdings über 75 Jahre. Die meisten anderen Kostenfaktoren liegen dann im Bereich 20-25 Jahre (Oberbau, Zugsicherung usw.). Siehe:

https://www.bundesfinanzministerium.de/Cont...icationFile&v=3
    
     Link zum BeitragTop
Martin H.
  Geschrieben am: 10 Jan 2018, 15:12


Lebende Forenlegende


Status: Globaler Moderator
Mitglied seit: 6 Jan 10
Beiträge: 7806

Wohnort: München


10 x OT entfernt.

--------------------
das Dass
Forenanleitung
auf der Ignorierliste: Politisches
    
     Link zum BeitragTop
Krarczur
  Geschrieben am: 19 Jan 2018, 16:58


Jungspund


Status: Mitglied
Mitglied seit: 15 Jan 18
Beiträge: 4




QUOTE (ice3 @ 25 Aug 2007, 17:31)
Wird sich die Fahrzeit zwischen den beiden Metropolen nun auf 4 Stunden oder 3:45 verkürzen.

Meiner Meinung nach wäre es besser gewesen, wenn man die Verbindung bis Leipzig über Nürnberg hinaus paralell zur A9 gegaut hätte mit zwei Abzweigen nach Nürnberg um die Stadt nicht zu umgehen.

Nun hat man aber soviel in beiden Neubaustrecken finanzirert, dass man es sein lassen sollte.

Find das ganze in ein großer Witz von der Bahn..
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
2045 Antworten seit 25 Aug 2007, 17:31 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (137) « Erste ... 135 136 [137] 
<< Back to Fernverkehr
Antworten | Neues Thema |