Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (293) 1 [2] 3 4 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
Fragen und Grundsatzdiskussion zur Münchner S-Bahn [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Boris Merath
  Geschrieben am: 3 Jun 2008, 14:15


Lebende Forenlegende


Status: Admin
Mitglied seit: 18 Nov 02
Beiträge: 18006
Chat: BorisM 

Wohnort: München


QUOTE (Iarn @ 3 Jun 2008, 09:55)
Frage 3: Welche Züge können softwaretechnisch/ausrüstungsmäßig auf der Stamm verkehren ohne zu großen Ärger zu machenn (meine jetzt keine Tunnelbauzüge). könnte zB der ET440 in den Stammdurchfluss eingegliedert werden oder muss der übern Südring.

Sobald die zweite Stammstrecke und damit mehr Kapazität da ist eigentlich alle. Hilfreich wären natürlich 96cm Bahnsteighöhe, daran dürfte der Lirex scheitern. Bei der zweiten Stammstrecke kommen Auflagen zum Brandschutz dazu, der ET420 dürfte die zweite Stammstrecke z.B. nicht befahren (im Gegensatz zur ersten). In wie weit die zweite Stammstrecke noch mit ortsfesten Signalen ausgerüstet ist weiß ich jetzt so spontan leider nicht, sollte die größtenteils nur LZB-Teilblöcke und keine ortsfesten Signale mehr haben wäre auf der zweiten Stammstrecke die genannte LZB in Spezialausführung S-Bahn München nötig, sollte es ausreichend ortsfeste Signale geben wäre das nicht der Fall.

--------------------
Bis zur vollzogenen Anbringung von ausreichenden Sandstreuapparaten an allen Maschinen haben die Bahnwärter bei aufwärtsgehenden Zügen auf stärkeren Steigungen die Schienen ausgiebig mit trockenem Sand zu bestreuen und für die Bereithaltung eines entsprechenden Vorrathes zu sorgen.

Fahrdienstvorschrift bayerische Staatsbahnen 1876
    
     Link zum BeitragTop
Boris Merath
  Geschrieben am: 3 Jun 2008, 14:18


Lebende Forenlegende


Status: Admin
Mitglied seit: 18 Nov 02
Beiträge: 18006
Chat: BorisM 

Wohnort: München


QUOTE (Iarn @ 3 Jun 2008, 13:18)
Donau Isar Express ab Herbst 2009 München Passau stündlich mit ET440.
Stationierung der ET in Steinhausen (nehme an Passau hat nichts

So isses. Für Regionalzug-ETs ist Steinhausen momentan das einzige Bw in Bayern, allerdings wird in Nürnberg wohl was dazukommen wenn die ihre E-Talente bekommen.

QUOTE (Luchs @ 3 Jun 2008, 14:59)
Ich denke, die S8 wird dazu verschwenkt werden - das gibt dann auch noch einen grösseren Radius = höhere Geschwindigkeit ...

Luchs.

Genau so isses.

--------------------
Bis zur vollzogenen Anbringung von ausreichenden Sandstreuapparaten an allen Maschinen haben die Bahnwärter bei aufwärtsgehenden Zügen auf stärkeren Steigungen die Schienen ausgiebig mit trockenem Sand zu bestreuen und für die Bereithaltung eines entsprechenden Vorrathes zu sorgen.

Fahrdienstvorschrift bayerische Staatsbahnen 1876
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 3 Jun 2008, 14:21


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 18129




für einen Transit durch den Tunnel sollte die Bahnsteighöhe egal sein. Denke, dass mit den ganzen neuen ETs in Steinhausen ein Flaschenhals Südring entsteht, wenn die alle über den ausrücken müssen. Da der 2: Tunnel eine Weile brauchen wird, wird man es ja sehen.

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
Boris Merath
  Geschrieben am: 3 Jun 2008, 14:29


Lebende Forenlegende


Status: Admin
Mitglied seit: 18 Nov 02
Beiträge: 18006
Chat: BorisM 

Wohnort: München


QUOTE (Iarn @ 3 Jun 2008, 15:21)
für einen Transit durch den Tunnel sollte die Bahnsteighöhe egal sein. Denke, dass mit den ganzen neuen ETs in Steinhausen ein Flaschenhals Südring entsteht, wenn die alle über den ausrücken müssen. Da der 2: Tunnel eine Weile brauchen wird, wird man es ja sehen.

Achso, Du willst durch den Tunnel nur ausrücken lassen? Das ist aber auch nicht wirklich sinnvoll, da die ausrückenden Züge ja zum Hauptbahnhof wollen.

--------------------
Bis zur vollzogenen Anbringung von ausreichenden Sandstreuapparaten an allen Maschinen haben die Bahnwärter bei aufwärtsgehenden Zügen auf stärkeren Steigungen die Schienen ausgiebig mit trockenem Sand zu bestreuen und für die Bereithaltung eines entsprechenden Vorrathes zu sorgen.

Fahrdienstvorschrift bayerische Staatsbahnen 1876
    
     Link zum BeitragTop
ET 423
  Geschrieben am: 3 Jun 2008, 14:33


Lebende Forenlegende


Status: Validating
Mitglied seit: 23 Oct 02
Beiträge: 14773




QUOTE (mellertime @ 3 Jun 2008, 14:47)
@ET423: Wie heißt die nochmal? Langbeiniger Grünschreck oder so ähnlich? wink.gif

Ich muß ganz ehrlich zugeben, ich habe den Namen wieder vergessen. ph34r.gif Irgendwas mit langen Beinen und "grün" war glaube ich drin, ja. wink.gif Und mein Vorschlag mit den Pestiziden steht nach wie vor. biggrin.gif

--------------------
Ich schaue weg, weil mir hier Einiges nicht paßt.
    
    Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 3 Jun 2008, 14:37


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 18129




QUOTE (Boris Merath @ 3 Jun 2008, 15:29)
Achso, Du willst durch den Tunnel nur ausrücken lassen? Das ist aber auch nicht wirklich sinnvoll, da die ausrückenden Züge ja zum Hauptbahnhof wollen.

Dessen bin ich mir bewusst, aber evtl ist es trotzdem sinnvoll, eine Verbindung der neuen Stamm zur Vorstellgruppe Nord zu schaffen, falls sich herausstellt, dass die ganzen Ein- und Ausrücker den Südring dichtmachen.

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 3 Jun 2008, 14:38


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 18129




QUOTE (ET 423 @ 3 Jun 2008, 15:33)
Ich muß ganz ehrlich zugeben, ich habe den Namen wieder vergessen. ph34r.gif Irgendwas mit langen Beinen und "grün" war glaube ich drin, ja. wink.gif Und mein Vorschlag mit den Pestiziden steht nach wie vor. biggrin.gif

Könnte es bei Euch nicht einen Unfall mit Chemekalien geben wink.gif ?

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
ET 423
  Geschrieben am: 3 Jun 2008, 15:15


Lebende Forenlegende


Status: Validating
Mitglied seit: 23 Oct 02
Beiträge: 14773




QUOTE (Iarn @ 3 Jun 2008, 15:38)
Könnte es bei Euch nicht einen Unfall mit Chemekalien geben wink.gif ?

Hmm, bei uns eher weniger. Das Einzige, was wir hin und wieder per Bahn ins Werk geliefert bekommen, ist Staubgut (Sand für die Sandstreueinrichtungen). Man müßte mal im benachbarten Rangierbahnhof MOR (nicht zu verwechseln mit dem stillgelegten Rbf, auf dessen Fläche MSTH wachsen soll) lieb nachfragen, ob es da nicht etwas gibt, was man tun könnte. ph34r.gif wink.gif

--------------------
Ich schaue weg, weil mir hier Einiges nicht paßt.
    
    Link zum BeitragTop
Rohrbacher
  Geschrieben am: 3 Jun 2008, 15:36


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Apr 06
Beiträge: 12116

Wohnort: ja


Ich versteh' das hier grad nicht... Hilfe! ph34r.gif laugh.gif

--------------------
Diskutierst du noch oder trollst du schon?
    
    Link zum BeitragTop
Wildwechsel
  Geschrieben am: 3 Jun 2008, 15:37


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Jan 03
Beiträge: 6980

Wohnort: München


QUOTE (ET 423 @ 3 Jun 2008, 15:33)
Und mein Vorschlag mit den Pestiziden steht nach wie vor.

Ich schieb mal einen Vorschlag vergleichbarer Qualität hinterher: Werkserweiterung bergmännisch unter den Heuschrecken durchgraben. tongue.gif

--------------------
Beste Grüße usw....
Christian


Die drei Grundsätze der öffentlichen Verwaltung in Bayern:
1. Des hamma no nia so gmacht
2. Wo kamat ma denn da hi
3. Da kannt ja a jeda kemma
    
    Link zum BeitragTop
Boris Merath
  Geschrieben am: 3 Jun 2008, 15:47


Lebende Forenlegende


Status: Admin
Mitglied seit: 18 Nov 02
Beiträge: 18006
Chat: BorisM 

Wohnort: München


QUOTE (Iarn @ 3 Jun 2008, 15:37)
Dessen bin ich mir bewusst, aber evtl ist es trotzdem sinnvoll, eine Verbindung der neuen Stamm zur Vorstellgruppe Nord zu schaffen, falls sich herausstellt, dass die ganzen Ein- und Ausrücker den Südring dichtmachen.

So eine Verbindung müsste man eigentlich auch als Überwerfungsbauwerk ausführen, was sie unbezahlbar macht. Alles andere würde die Stammstrecke wieder blockieren wenn man zu oft drüber fährt.

Ansonsten dürfte das mit den Ein- und Ausrückern nicht so schlimm sein. Übern Südring müssen ja nur die Züge, die nach Steinhausen zur Wartung müssen. Die normale Nachtabstellung wird ja sicherlich weiterhin in Pasing Betriebsbahnhof bzw. den Vorstellgruppen sowie in Augsburg, Passau etc. stattfinden. So viele Züge sind das dann nimmer die täglich nach Steinhausen müssen.

--------------------
Bis zur vollzogenen Anbringung von ausreichenden Sandstreuapparaten an allen Maschinen haben die Bahnwärter bei aufwärtsgehenden Zügen auf stärkeren Steigungen die Schienen ausgiebig mit trockenem Sand zu bestreuen und für die Bereithaltung eines entsprechenden Vorrathes zu sorgen.

Fahrdienstvorschrift bayerische Staatsbahnen 1876
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 3 Jun 2008, 16:03


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 18129




QUOTE (Boris Merath @ 3 Jun 2008, 16:47)
So eine Verbindung müsste man eigentlich auch als Überwerfungsbauwerk ausführen, was sie unbezahlbar macht. Alles andere würde die Stammstrecke wieder blockieren wenn man zu oft drüber fährt.

Ansonsten dürfte das mit den Ein- und Ausrückern nicht so schlimm sein. Übern Südring müssen ja nur die Züge, die nach Steinhausen zur Wartung müssen. Die normale Nachtabstellung wird ja sicherlich weiterhin in Pasing Betriebsbahnhof bzw. den Vorstellgruppen sowie in Augsburg, Passau etc. stattfinden. So viele Züge sind das dann nimmer die täglich nach Steinhausen müssen.

Du hast wohl Recht.

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
chris232
  Geschrieben am: 3 Jun 2008, 16:23


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 30 Jul 05
Beiträge: 6134

Wohnort: Myunkhen


QUOTE (Boris Merath @ 3 Jun 2008, 15:15)
Sobald die zweite Stammstrecke und damit mehr Kapazität da ist eigentlich alle.

Eigentlich auch heute schon alle - jedenfalls wüßte ich nicht dass es irgendwelche Verbote gäbe, und dass die abgeschaltete LZB so große Auswirkungen hatte hatte ich nicht den Eindruck...

--------------------
Eisenbahnen sind in erster Linie nicht zur Gewinnerzielung bestimmt, sondern dem Gemeinwohl verpflichtete Verkehrsanstalten. Sie haben entgegen dem freien Spiel der Kräfte dem Verkehrsinteresse des Gesamtstaates und der Gesamtbevölkerung zu dienen.
Otto von Bismarck

Daher hat die Bahn dem Gemeinwohl und nicht privaten Profitinteressen zu dienen, begreifen Sie es doch endlich mal!
    
    Link zum BeitragTop
ET 423
  Geschrieben am: 3 Jun 2008, 16:41


Lebende Forenlegende


Status: Validating
Mitglied seit: 23 Oct 02
Beiträge: 14773




QUOTE (Wildwechsel @ 3 Jun 2008, 16:37)
Ich schieb mal einen Vorschlag vergleichbarer Qualität hinterher: Werkserweiterung bergmännisch unter den Heuschrecken durchgraben. tongue.gif

Nur mit dem Unterschied, daß mein Vorschlag ein "klein wenig" preiswerter zu haben ist. wink.gif

--------------------
Ich schaue weg, weil mir hier Einiges nicht paßt.
    
    Link zum BeitragTop
Boris Merath
  Geschrieben am: 3 Jun 2008, 16:51


Lebende Forenlegende


Status: Admin
Mitglied seit: 18 Nov 02
Beiträge: 18006
Chat: BorisM 

Wohnort: München


QUOTE (chris @ 3 Jun 2008, 17:23)
Eigentlich auch heute schon alle - jedenfalls wüßte ich nicht dass es irgendwelche Verbote gäbe, und dass die abgeschaltete LZB so große Auswirkungen hatte hatte ich nicht den Eindruck...

Ich wage nur zu bezweifeln dass man heute eine Trasse in der Stammstrecke bekäme - ganz egal ob jetzt mit oder ohne LZB. Deswegen hab ich als Voraussetzung die 2. Stammstrecke genannt.

--------------------
Bis zur vollzogenen Anbringung von ausreichenden Sandstreuapparaten an allen Maschinen haben die Bahnwärter bei aufwärtsgehenden Zügen auf stärkeren Steigungen die Schienen ausgiebig mit trockenem Sand zu bestreuen und für die Bereithaltung eines entsprechenden Vorrathes zu sorgen.

Fahrdienstvorschrift bayerische Staatsbahnen 1876
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
4380 Antworten seit 3 Jun 2008, 08:55 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (293) 1 [2] 3 4 ... Letzte »
<< Back to S-Bahn Netze & Allgemeines
Antworten | Neues Thema |