Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (280) 1 2 [3] 4 5 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |
Wat mir stinkt!, Was einen so aufregt. [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Rohrbacher
  Geschrieben am: 9 Dec 2006, 14:57


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Apr 06
Beiträge: 11786

Wohnort: ja


QUOTE
und wurde dafür sogar einmal bei einem Notprogramm gelobt von einem Fahrgast

Wie das? Über die Sprechanlage oder ist der vorgelaufen, hat geklopft und gesagt "Suppa!" ?? wink.gif

QUOTE
Donnern die da bei euch mit 180 Sachen hinten drauf, oder warum müssen die Türen verschlossen bleiben???

Wenn in München die Dosto-Züge in der HVZ verstärkt werden, rollt (gleich beim Auflaufen oder spätestens bei der Bremsprobe) gerne mal der ganze Zug plötzlich bis zu einem Meter, da interessiert das keinen ob die Türen offen oder zu sind!? Okay, meistens sind die eh zu (manche auch so halb offen) und machen beim Druck auf Knöpfchen nur leise *pffff* bis die dann wieder angehängte 111 wieder für Luft sorgt... rolleyes.gif

--------------------
Ja mei...
    
    Link zum BeitragTop
Regiotraindriver
  Geschrieben am: 9 Dec 2006, 15:27


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 8 Feb 06
Beiträge: 501

Alter: 40
Wohnort: Lambsheim


QUOTE (Münchner Kindl @ 9 Dec 2006, 14:48)
Donnern die da bei euch mit 180 Sachen hinten drauf, oder warum müssen die Türen verschlossen bleiben???

Nur beim Vereinigen zweier Züge bleiben am zweiten Zugteil die Türen bis zum Beendigung des Kuppelvorgangs geschlossen.
Will heißen:
Zugteil 1 fährt in den Bahnhof ein, hält am gewöhnlichen Halteplatz an und die Türen werden freigegeben.
Zugteil 2 fährt ein, hält hinter Zugteil 1 an und fährt dann langsam auf Zugteil 1 bei, nach dem Kuppeln werden die Türen auch am Zugteil 2 frei gegeben. So ist das Betriebsverfahren in Mannheim Hbf. In Schifferstadt werden vor dem Kuppeln die Türen des zweiten Zugteils kurz frei gegeben, da hier die Grundstellzeit des Zugdeckungssignal sehr lang ist. Für das Kuppeln ist in der FIS auch eine Ansage hinterlegt, aber anscheinend ist das noch nicht jedem Tf bekannt.


--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
elba
  Geschrieben am: 9 Dec 2006, 15:43


Unregistered









QUOTE (Stef @ 8 Dec 2006, 20:36)
Ist mir etwas entgangen? Also die Informationen bei der privaten Konkurrenz ist nicht unbedingt aussagekräftiger - aus von mir oben genannten Gründen.

Nach meiner Beobachtung gibt es sogar deutliche Unterschiede zwischen verschiedenen DB-Betrieben. Es kann aber auch sein, daß die verschiedenen Besteller da unterschiedlich Druck machen. Klar ist auch, daß bei Problemen im Bereich von DB Netz das EVU nur das weitergeben kann, was es weiß. Und umgekehrt die Bahnsteigdurchsager ggf. auf Infos vom EVU angewiesen sind.

Edmund
    
  Link zum BeitragTop
ET 423
  Geschrieben am: 9 Dec 2006, 16:02


Lebende Forenlegende


Status: Validating
Mitglied seit: 23 Oct 02
Beiträge: 14773




QUOTE (Rohrbacher @ 9 Dec 2006, 14:57)
Wie das? Über die Sprechanlage oder ist der vorgelaufen, hat geklopft und gesagt "Suppa!" ?? wink.gif

War beim Führerstandswechsel am MHN. wink.gif

--------------------
Ich schaue weg, weil mir hier Einiges nicht paßt.
    
    Link zum BeitragTop
Rohrbacher
  Geschrieben am: 9 Dec 2006, 17:01


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Apr 06
Beiträge: 11786

Wohnort: ja


QUOTE
War beim Führerstandswechsel am MHN.

Ach so... Also ich finde, die Fahrgäste sollten wie im Flieger bei der Ankunft am Zielbahnhof applaudieren, wenn der Tf den letzten Bahnhof sauber getroffen hat. Das hört der zwar auf seiner 111 da vorne warscheinlich nicht, aber der Zub (falls es ihn noch gibt) kann ihm das ja ausrichten, vielleicht wird dann zumindest die Stimmung in deutschen Führerständen besser... rolleyes.gif

Das schönste was ich in die Richtung gesehen habe, war aber wo diese ältere Dame letzten August bei den Wolnzacher Sonderfahrten das Herzl für den Tf vom Volksfest mitgebracht hat. Daniel Schuhmann hatte das gleich mal für die Nachwelt festgehalten:

http://www.smartcoder.net/wp-content/2006/08/herz.jpg biggrin.gif

--------------------
Ja mei...
    
    Link zum BeitragTop
Michi Greger
  Geschrieben am: 9 Dec 2006, 23:00


Lebende Forenlegende


Status: Moderator
Mitglied seit: 6 Sep 02
Beiträge: 4254
Chat: MichiG 

Alter: 33
Wohnort: dahoam


QUOTE (SethAphopes @ 8 Dec 2006, 19:08)
Gemeint ist hier natürlich die fahrplanmäßige Abfahrtszeit, aber ist es wirklich so kompliziert diese eine Wörtchen noch einzubauen?

Meine Damen und Herren am Gleis 8. Es fährt ein: DB-InterCityExpress 821 aus Frankfurt Flughafen zur Weiterfahrt nach München über Aschaffenburg, Würzburg, Nürnberg und Ingolstadt mit der Planabfahrt um 19:20 Uhr hat heute 35 Minuten Verspätung.

Wir könnten bei unseren Nachbarstaaten bzw. -bahnen noch einiges lernen biggrin.gif

MfG Michi (der in XASB schon sowas ähnliches angesagt hat wink.gif)

--------------------
Achtung! Entladezeit länger als 1 Minute!
    
     Link zum BeitragTop
Bat
  Geschrieben am: 10 Dec 2006, 00:32


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 4 Dec 06
Beiträge: 1514




QUOTE (ET 423 @ 9 Dec 2006, 04:35)
... . Für mich steht jedenfalls fest, daß ich nicht mit so einem geschwollenem Schund wie "Verzögerungen im Betriebsablauf" daherkomme. Dann könnte ich auch sagen "ihr könnt mich alle am A**** lecken, wir kommen halt jetzt gerade nicht weiter und warum dem so ist, spielt keine Rolle!". Dann sagt man doch wohl lieber gar nix, bevor man mit sowas daherkommt. ...

Genau das meine ich ja auch. Unsere Gäste müssen sich doch völlig bevormundet fühlen.
Wenn Ihr auf Gastfahrten mal die Ohren spitzt, wird sich beweisen daß Reisende mit kurzen techn. Hinweisen durchaus etwas anfangen können und wesentlich entspannter rumsitzen anstatt wie ein Löwe im Käfig immer zwischen Tür-links und Tür-rechts hin und her zu rennen.

Und jetzt stehst Du als Servicepersonal im Berliner Hauptbahnhof/tief, ohne Sonne, kalt, und läßt Dich von der emotionslosen, zusammengestückelten Computerdamenstimme im 10-sec-Takt, natürlich von allen Gleisen gleichzeitig (damit auch keiner was versteht und nachher doch alle wieder fragen kommen) darüber informieren, daß es eine "V.i.B." gibt ! 8 Stunden lang!

Platzen könnte ich!!! ( jetzt sagt bestimmt gleich wieder einer "Tu es"!) Nöh ...! Ätsch!

Und Morgen ist ja der tolle Tag. Da werden ja die Lautsprecher dann sicherlich heißlaufen. mad.gif

Edit: Satz 1 Wort "auch" dazugesetzt

Bearbeitet von Bat am 10 Dec 2006, 00:34

--------------------
Doofheit und Ignoranz verpflichten nicht zu Postings!
    
     Link zum BeitragTop
hauseltr
  Geschrieben am: 14 Dec 2006, 13:14


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 30 Sep 06
Beiträge: 838

Alter: 76



Die Ansage "Hackfleisch im Gleis", wie sie u.a. bei Eisenbahnern gebräuchlich ist, wenn mal wieder ein Selbstmörder vor den Zug sprang, ist dann auch nicht so das Pralle. Oder?

Überigens dauerte die Beseitigung einer solchen Betreibsstörung zu Zeiten der "Bahnpolizei" längst nicht so lange wie heute. Heute muss nämlich erst auf den Staatsanwalt gewartet werde. Schuld hat dann natürlich wieder die unfähige Bahn.

MfG
hauseltr
    
     Link zum BeitragTop
tra(u)mmann
  Geschrieben am: 14 Dec 2006, 14:13


Unregistered









QUOTE (hauseltr @ 14 Dec 2006, 13:14)
Die Ansage "Hackfleisch im Gleis", wie sie u.a. bei Eisenbahnern gebräuchlich ist, wenn mal wieder ein Selbstmörder vor den Zug sprang, ist dann auch nicht so das Pralle. Oder?

Auch wenn das ein Zitat ist und sich der Autor davon distanziert, haben Geschmacklosigkeiten im Zusammenhang mit Selbstmördern oder anderweitig Verunfallten wohl derzeit Hochkonjunktur (siehe gestrige Diskussion zum Schadensersatz und Schmerzensgeld für einen Tf). mad.gif
    
  Link zum BeitragTop
glemsexpress
  Geschrieben am: 14 Dec 2006, 16:33


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 3 Nov 05
Beiträge: 2513

Alter: 32
Wohnort: Ludwigsburg


QUOTE (Stef @ 8 Dec 2006, 17:12)
Oft kann man aber die "Verzögerungen im Betriebsablauf" nicht mehr genau diagnostizieren (zumindest nicht für eine Kurzform). Wenn ein internationaler Zug beispielsweise deutlich Verspätung hat, auf den Anschlußzüge gewartet haben, wodurch dann wiederum die vorgesehene Gleisbelegung in einem Bahnhof nicht mehr gepaßt hat und die Fahrgäste natürlich laufen mußten, wodurch dann wiederum der betreffende Zug Verspätung hat... wie soll man das denn in Kurzform benennen?


Gleisbelegung durch verspätete Züge?

QUOTE (Stef @ 8 Dec 2006, 17:12)
Dazu kommt, daß sich beispielsweise unter einer Signalstörung viele Fahrgäste nicht das geringste vorstellen können ein Schienenbruch fast schon Panik verursacht und sich sowieso niemand vorstellen kann, warum man dann eben die nachfolgenden Züge nicht einfach umleitet? Dauert doch nicht lange...  wink.gif

Da können sich schon viele leute was drunter vorstellen. Ich kenne keinen der häufig mit der Bahn fährt und nicht weiß was Weichen oder Signale sind.
    
       Link zum BeitragTop
Christian0911
  Geschrieben am: 14 Dec 2006, 17:32


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 4 May 06
Beiträge: 1071

Alter: 39
Wohnort: Nürnberg - Langwasser (NNLW)


QUOTE (glemsexpress @ 14 Dec 2006, 16:33)
Da können sich schon viele leute was drunter vorstellen. Ich kenne keinen der häufig mit der Bahn fährt und nicht weiß was Weichen oder Signale sind.

Weichen und Signale kennen ja sogar schon Kinder ab 6 Jahren tongue.gif biggrin.gif laugh.gif

was mich nur immer ärgert wenn solche Störungen sind, dass meist nichts durchgesagt wird, da steht der Zug schon erst mal 10 - 20 Minuten bis sich der Schaffner mal bequemt was zu sagen mad.gif .

--------------------
Viele Grüße aus NNLW
Christian0911

Mein YouTube-Kanal
    
     Link zum BeitragTop
BajK
  Geschrieben am: 14 Dec 2006, 19:35


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 30 Oct 05
Beiträge: 1134

Wohnort: Da wo der Pfeffer wächst


als ich ma mit dem Johannes Quietsch von TB nach TV gefahren bin, hat der Tf schön brav durchgesagt, dass es eine Türstörung gab und er versucht die Versptäung aufzuholen www_smiliemania_de_75814.png

--------------------
Koffer.
    
     Link zum BeitragTop
Bat
  Geschrieben am: 18 Dec 2006, 10:29


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 4 Dec 06
Beiträge: 1514




QUOTE (Christian0911 @ 14 Dec 2006, 17:32)
... was mich nur immer ärgert wenn solche Störungen sind, dass meist nichts durchgesagt wird, da steht der Zug schon erst mal 10 - 20 Minuten bis sich der Schaffner mal bequemt was zu sagen ... .

Daraus ergibt sich jetzt die Frage, ob wir Eisenbahner durch vernünftige rechtzeitige Information das Image unserer Firma positiv beeinflussen können.
Oder ist es dazu schon zu spät ?
Wollen wir das eigentlich noch?
Oder haben die Meckerköpfe recht? Sind wir dazu nicht in der Lage?
Nun sagt doch mal was ... !


--------------------
Doofheit und Ignoranz verpflichten nicht zu Postings!
    
     Link zum BeitragTop
ET 423
  Geschrieben am: 18 Dec 2006, 10:52


Lebende Forenlegende


Status: Validating
Mitglied seit: 23 Oct 02
Beiträge: 14773




Also ich habe die (subjektive wie objektive) Beobachtung gemacht, daß die meisten Fahrgäste zumindest die Störung wortlos akzeptieren, wenn man etwas sagt. Denen, die eh nur meckern bei jeder Minute Verspätung, kannste auch mit den besten Durchsagen und Infos nicht mehr weiterhelfen. Deren Dasein ist schlicht und einfach darauf konzentriert, meckern zu können und zu wollen, bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Natürlich erfreut es den Fahrgast nicht, in aller Herrgotts Frühe in Tutzing zu hören, daß sich die Weiterfahrt aufgrund eines kompletten Stellwerksausfalls in der Betriebssteuerzentrale auf unbestimmte Zeit verzögern wird, aber ich denke, das ist besser, wie da schweigend 15-20min lang abzugammeln. wink.gif smile.gif

--------------------
Ich schaue weg, weil mir hier Einiges nicht paßt.
    
    Link zum BeitragTop
Dol-Sbahn
  Geschrieben am: 18 Dec 2006, 14:24


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 11 May 02
Beiträge: 2087

Alter: 33



QUOTE (Christian0911 @ 14 Dec 2006, 17:32)
Weichen und Signale kennen ja sogar schon Kinder ab 6 Jahren tongue.gif biggrin.gif laugh.gif

Glaube ich nicht, ich würde eine Umfrage an Kinder starten. Nicht alle wissen das.

--------------------
user posted image
    
    Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
4193 Antworten seit 6 Dec 2006, 14:57 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (280) 1 2 [3] 4 5 ... Letzte »
<< Back to 10 vorne
Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |