Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (244) « Erste ... 221 222 [223] 224 225 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |
COVID-19 und die Folgen [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
rautatie
  Geschrieben am: 16 Sep 2020, 15:06


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Aug 08
Beiträge: 3547

Alter: 55
Wohnort: München


QUOTE (JeDi @ 16 Sep 2020, 16:04)
Über den aktuellen Schweinegrippe-Fund bei Wildschweinen in Ostbrandenburg wird ja auch kaum berichtet.

Wobei es sich dabei nicht um Schweinegrippe (die Menschen betrifft) handelt, sondern um Schweinepest (die die Tiere befällt).

--------------------
Wo ist das Problem?
    
     Link zum BeitragTop
EasyDor
  Geschrieben am: 16 Sep 2020, 15:51


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 12 Aug 02
Beiträge: 3235

Alter: 37



Auch wenn man mir jetzt wahrscheinlich gleich wieder vorwirft ich hätte doch vorhin gesagt es gäbe keine Kritik bei uns.
Das stimmt nicht, habe ich auch nie so gesagt... Aber es ist immer noch zu wenig.

Hier aber ein sehr sehr schöner Artikel über den lt. manchen weltbesten Experten zum Thema Pandemie:
tagesschau.de: Lauterbach auf Twitter Aufklärung oder Panikmache?
QUOTE
Ebenso wenig postet er in der Regel Korrekturen zu von ihm verbreiteten Studien, wenn sich diese im Laufe des wissenschaftlichen Peer-Review-Prozesses als mangelhaft erweisen. Insgesamt tendiert Lauterbach dazu, die Gefahren von Covid-19 äußerst schwer einzuschätzen. Und manchmal schießen seine Interpretationen dabei über wissenschaftlich belastbare Aussagen hinaus.

Das ist gegenüber der weiter oben beschriebenen (sicherlich bewussten!) deutlichen Übertreibungen bzw. Realitätsverzerrungen noch ein sehr harmloses Fazit.
So jemand kann gerne mal in eine Talkshow, aber bitte nicht in gefühlt jede einzelne Folge Lanz seit März um immer wieder seine mahnende Hand bei der Zielgruppe des Politbarometers zu heben. Es reicht.

Und sorry wenn mir der Kragen platzt wenn ich als rechts, als Verschwörungstheoretiker etc. hingestellt werde, nur weil sich manche in ihrer Corona-Box etwas zu sehr auf die schwarzgemalte Seite gesetzt haben.

Bearbeitet von EasyDor am 16 Sep 2020, 15:51

--------------------
Wichtiger Hinweis: Dieser Post stellt - wenn nicht anderweitig gekennzeichnet - meine persönliche Meinung dar.

Audiatur et altera pars
Römisches Recht
    
    Link zum BeitragTop
Rohrbacher
  Geschrieben am: 16 Sep 2020, 16:13


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Apr 06
Beiträge: 12686

Wohnort: ja


QUOTE (EasyDor @ 16 Sep 2020, 16:51)
Und sorry wenn mir der Kragen platzt wenn ich als rechts, als Verschwörungstheoretiker etc. hingestellt werde

Wenn's auf'm Misthaufen steht, kräht und aussieht wie ein Hahn, dann ist es meistens auch einer.

--------------------
Sie haben das Ende des Beitrags erreicht.
    
    Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 16 Sep 2020, 16:30


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 19848




QUOTE (Rohrbacher @ 16 Sep 2020, 16:13)
Wenn's auf'm Misthaufen steht, kräht und aussieht wie ein Hahn, dann ist es meistens auch einer.

Wäre er einer hätte er nicht das "System Medium" Tagesschau zitiert.

Zu Lauterbach: ich fand den schon vor Corona zweifelhaft. Ich kann mich noch erinnern, wie er nach einerr Wahl die Schwäche der SPD als ein lokales Phänomen erklären wollte. Als er dann mehrfach vom interviewenden Journalisten korrigiert wurde, hat er sich in etwa so verbessert. "Die SPD hat keine strukturellen Probleme, außer in Bayern, Baden Württemberg, Sachsen, Thüringen, Hessen und dem Saarland." Statt zuzugeben, dass er sich vergallopiert hat.
    
     Link zum BeitragTop
einen_Benutzernamen
  Geschrieben am: 16 Sep 2020, 16:33


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 5 Apr 18
Beiträge: 1359




QUOTE
Für den Planeten wäre es eh besser wenn es weniger Menschen geben würde.
Genau deswegen soll ja auch eine Sterilisation per Impfung kommen. dry.gif In Kenia haben Sie es schon mal mal versucht und sehr viele Frauen unfruchtbar gemacht!
QUOTE
Der rechte Propagandasender
So? Dann gib mal ein paar fakten dazu.
QUOTE
schon lange VOR Corona erarbeitet, nur falls jemand meint, das thematisieren zu müssen...
Fakten, Fakten, Fakten!
QUOTE
Wenigstens mal ein Sender der die kritische Seite überhaupt thematisiert.
Genau alles das kritisch ist nach der linken meinung rechts.
QUOTE
wenn jedes Mal "Hilfe Wolf" geschrienen wird glaubt am Ende keiner mehr wenn da wirklich ein Wolf vor einem steht!
JA wenn die obersten 10.000 Wolf schreien dann ist das ganze Dorf gleich panisch. Genau das passiert hier. laugh.gif
Das ist ja nicht das erste mal das sowas ähnliches passiert dieses mal sind es keine Muslime sondern eine Krankheit.
QUOTE
Sie kommt leider zur Unzeit (Wer schaut sich das zu nachtschlafener Zeit an?).
Ich nehme es auf. Eventuell ist es "nur" eine Wiederholung.
QUOTE
wird ja auch in der Arte-Doku Profiteure der Angst - Das Geschäft mit der Schweinegrippe (2009) komplett beschrieben.
Gibt es das auch in legal?
QUOTE
Einen neurechten AfD-Unterstützer und extremen Euro- und Europagegner als Experte zu Coronaauswirkungen einladen.
Wer und wo?

https://orf.at/stories/3181578/
https://orf.at/stories/3181611/
https://orf.at/stories/3181563/
https://orf.at/stories/3181596/
https://ooe.orf.at/stories/3067163/

--------------------
🚨 Nur ein kleines Forum. Nichts spezielles. Einfach ignorieren. 🚨
    
     Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 16 Sep 2020, 16:34


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 13910

Alter: 38
Wohnort: München


QUOTE (Rohrbacher @ 16 Sep 2020, 17:13)
Wenn's auf'm Misthaufen steht, kräht und aussieht wie ein Hahn, dann ist es meistens auch einer.

Du meinst sicherlich den Misthaufen det Corona Jünger...

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing, für die U4
    
    Link zum BeitragTop
Rohrbacher
  Geschrieben am: 16 Sep 2020, 16:50


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Apr 06
Beiträge: 12686

Wohnort: ja


QUOTE (Iarn @ 16 Sep 2020, 17:30)
Wäre er einer hätte er nicht das "System Medium" Tagesschau zitiert.

Habe ich behauptet, dass er einer ist? Ich sprach doch nur von den männlichen Vertretern des Gallus gallus domesticus. Schade, immer werde ich falsch verstanden ... sad.gif

--------------------
Sie haben das Ende des Beitrags erreicht.
    
    Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 16 Sep 2020, 16:53


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 7646




QUOTE (EasyDor @ 16 Sep 2020, 15:56)
Du auch, und bitte mal ein bisschen über den Tellerrand hinaus schauen.
Zur Schweinegrippe sagst du ja z.B. nie etwas...

DOCH HABE ICH VOR MONATEN SCHON, ABER DU IGNORIERST DAS JA KONSEQUENT!!! Es wird nicht wahrer oder sinnvoller, wenn du das noch 1000000x schreibst, in der Hoffnung, irgendwas, was in einer Anti-Corona-Facebookgruppe als Argument funktioniert und steil geht, würde hier auch nur ein müdes Lächeln hervorrufen.

QUOTE
Ich meinte das hier: Spektrum: Langzeitbeschwerden lassen offenbar mit der Zeit nach
Genau die Studie meine ich auch. Du interpretierst da nur etwas hinein, was man mit etwas medizinischem Vorwissen und minimalem kritischen Lesen, nicht hineininterpretieren kann.
Es erwartet ja niemand, dass alle Patienten, die wegen Corona im Krankenhaus behandelt werden Langzeitfolgen entwickeln. Im Gegenteil. Man erwartet, dass es den meißten relativ schnell wieder besser geht.
Da finde ich ist eine Quote von 50% symptomfreiheit nach 12 Wochen schon SEEEEEHR schlecht. Und dazu kommen noch die, die zwar keine Symptome haben, aber noch im CT nachweisbare Gewebeschäden, von denen noch keiner weiß, wie die sich auswirken. (Von einigen Erkrankungen, die Gewebeschäden am Herzen auslösen, weiß man, dass sie Rythmusstörungen und damit auch Herzinfarkte und Schlaganfälle auslösen können. Manchmal Jahre später.....)

QUOTE
Und nein, es geht nicht und wird auch nie in meinen Kopf gehen, warum es schlimmer ist an Corona zu sterben als an einem Krankenhauskeim,
Schon wieder so eine - völlig falsche - Unterstellung. Und zwar in verschiedenste Richtungen. Nein, keiner findet es besser an einem Krankenhauskeim zu sterben. Doch, wir machen eine Menge und geben auch eine Menge (eine sehr große Menge btw.) aus, um die Infektionen mit Krankenhauskeimen zu reduzieren. (Aus meiner Warte ist es schon fast absurd, was da alles an Einmalmaterial und Aufbereitungs- und Hygienevorschriften durchgesetzt wird, wegen Krankenhauskeimen. DA würde es sich sicher mal lohnen, mit mehr Hirn auszumisten und vielleicht sinnvollere Maßnahmen zu ergreifen. Aber da regst du dich natürlich nicht drüber auf......

QUOTE
und warum es schlimmer ist mit 85 senil an Corona zu sterben als mit 86 immer noch senil an der nächsten Grippe oder mit 87 senil an der nächsten Erkältung.
Und die nächste (indirekte) Unterstellung. Hat keiner behauptet. Dagegen hab ich dir mehrfach vorgerechnet und auch Untersuchungen verlinkt, nach denen es eben nicht um 1 oder 2 Jahre bei komplett senilen Personen geht, sondern die durchschnittliche Lebenszeitverkürzung ca. 9 Jahre betrifft und es eben auch sehr viele Menschen geroffen hat, die locker das doppelte gut hätten leben können, weil natürlich die von dir genannten auch betroffen waren. (Ok, mit gut medikamentös eingestelltem Bluthochdruck, aber sehr lebenswert.) Aber für jeden der nur wenige Monate verloren hat, ist halt einer gestroben, der 18 Jahre verloren hat.......

QUOTE
Als bettlägeriger im mehr oder weniger Wachkoma weil das Hirn durch Alzheimer nur noch Matsch ist wäre mir früher lieber als später.
Da geb ich dir sogar recht. Aber dass du das ernsthaft als Argument in einer Coronadiskussion anbringst, zeigt eigentlich nur, wie wenig differenziert du an dieses Thema herangehen willst. (Ich unterstelle dir immer noch, dass du es besser könntest, wobei meine anfängliche Sicherheit da zunehmend schwindet.)

QUOTE
So krepieren wir halt irgendwann mit 15Mrd Menschen irgendwann in unserem eigenen Dreck. Aber hauptsache nicht an Corona.
Mit der Argumentation kannst du dir ne Pumpgun kaufen und ins nächste Einkaufszentrum marschieren oder mit 150 Sachen durch die Spielstraße fahren.
Es ist ja eine völlig legitime Entscheidung keine Kinder bekommen zu wollen. Dass dahinter aber in diesem Fall offensichtlich eine sehr - ich sag mal - eigentümliche Weltsicht steht, wird bei solchen Kommentaren dann doch allzu deutlich.
    
     Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 16 Sep 2020, 17:08


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 7646




QUOTE (EasyDor @ 16 Sep 2020, 16:51)
Auch wenn man mir jetzt wahrscheinlich gleich wieder vorwirft ich hätte doch vorhin gesagt es gäbe keine Kritik bei uns.
Das stimmt nicht, habe ich auch nie so gesagt... Aber es ist immer noch zu wenig.

Es ist immer zu wenig, bis die ganze Welt deiner Meinung ist. DAS ist das Problem!
Es ist nicht zu wenig. Es werden alle Seiten beleuchtet. Und gerade die billo-Medien hängen ihr Fähnchen eh nach dem Wind. Wenn grad die Zahlen hoch sind, wird das gepostet, wenns langweilig wird Lockerungen gefordert etc.

QUOTE
Hier aber ein sehr sehr schöner Artikel über den lt. manchen weltbesten Experten zum Thema Pandemie:
tagesschau.de: Lauterbach auf Twitter Aufklärung oder Panikmache?
Der ist tatsächlich schön. Und ich habe von den drei Kritikpunkten auch eigentlich nur an einem was auszusetzen. Da finde ich die Argumentation lächerlich.
Was aber viel "schöner" ist, dass das, was du an Lauterbach kritisierst und was du von ihm forderst für dich anscheinend überhaupt nicht gelten soll. Allein in deiner kurzen Interpretation dieses Artikels machst DU genau das, was der Artikel IHM vorwirft: Das selektive Weglassen von wichtigen Informationen um dem ganzen einen Spin in die richtige Richtung zu geben.

QUOTE
Das ist gegenüber der weiter oben beschriebenen (sicherlich bewussten!) deutlichen Übertreibungen bzw. Realitätsverzerrungen noch ein sehr harmloses Fazit.
Kann ich so nicht sehen. Ich finde den Artikel durchaus fair geschrieben und ordentlich recherchiert (wie gesagt bis auf das eine Beispiel).

QUOTE
So jemand kann gerne mal in eine Talkshow, aber bitte nicht in gefühlt jede einzelne Folge Lanz seit März um immer wieder seine mahnende Hand bei der Zielgruppe des Politbarometers zu heben. Es reicht.
Aber Bhakdi oder der rechte Professor sind natürlich VIIIEEEL besser!!!!

QUOTE
Und sorry wenn mir der Kragen platzt wenn ich als rechts, als Verschwörungstheoretiker etc. hingestellt werde, nur weil sich manche in ihrer Corona-Box etwas zu sehr auf die schwarzgemalte Seite gesetzt haben.
Ums - nach zig vorsichtigen Versuchen - mal deutlich zu sagen: Dann pass gefälligst auf, was du schreibst! (...und vielleicht wäre eine selbstkritische Überprüfung der eigenen Gedanken und vor allem der Gedankenwelt, in der die entstehen, nicht falsch! Da konnte man verrutschen schon förmlich zuschauen!)
    
     Link zum BeitragTop
EasyDor
  Geschrieben am: 16 Sep 2020, 17:15


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 12 Aug 02
Beiträge: 3235

Alter: 37



Rute wieder weggepackt Herr Oberlehrer?

Ich finde nicht, dass ich mich hier von irgendjemand außer einem Admin so maßregeln lassen muss....

Nur eine Anmerkung zu der ganzen - frei nach Söder - Argumentationsbombe: Ich habe das Fazit von dem Artikel zitiert und bin davon ausgegangen, dass jeder den es interessiert ihn auch liest. Somit musst du mir nicht auch noch unterstellen ich würde Informationen unterschlagen.
Wenn nach dem UHrG dürfte, dann würde ich viel mehr zitieren. Da steckt keine Absicht dahinter. Aber war klar, dass du die mal wieder siehst.

--------------------
Wichtiger Hinweis: Dieser Post stellt - wenn nicht anderweitig gekennzeichnet - meine persönliche Meinung dar.

Audiatur et altera pars
Römisches Recht
    
    Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 16 Sep 2020, 17:27


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 7646




QUOTE (EasyDor @ 16 Sep 2020, 18:15)
Ich finde nicht, dass ich mich hier von irgendjemand außer einem Admin so maßregeln lassen muss....

Ich nenne das konstruktive Kritik!

QUOTE
Nur eine Anmerkung zu der ganzen - frei nach Söder - Argumentationsbombe: Ich habe das Fazit von dem Artikel zitiert und bin davon ausgegangen, dass jeder den es interessiert ihn auch liest. Somit musst du mir nicht auch noch unterstellen ich würde Informationen unterschlagen.
Wenn nach dem UHrG dürfte, dann würde ich viel mehr zitieren. Da steckt keine Absicht dahinter. Aber war klar, dass du die mal wieder siehst.
Aber du darfst Lauterbach (der in einem tweet noch weniger Platz hat) das unterstellen???
Genau das meine ich......
    
     Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 16 Sep 2020, 17:32


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 13910

Alter: 38
Wohnort: München


Irgendwie wird hier die Situation immer gereizter. Ich versuche fast täglich die Hand zu reichen und sie wird mir inzwischen fast immer abgehackt!

Normals zum mitschreiben: keiner sagt es gibt kein Corona, keiner sagt es ist harmlos, keiner sagt die Maßnahmen insgesamt müssen abgeschafft werden.

Was hier die meisten fordern ist eine Überdenkung und Überarbeitung aller Maßnahmen, auf Anpassung auf die aktuelle Situation. VOr allem muss das Ganze auch wieder logisch und nachvollziehbar sein!

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing, für die U4
    
    Link zum BeitragTop
EasyDor
  Geschrieben am: 16 Sep 2020, 17:54


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 12 Aug 02
Beiträge: 3235

Alter: 37



QUOTE (Jean @ 16 Sep 2020, 18:32)
Irgendwie wird hier die Situation immer gereizter. Ich versuche fast täglich die Hand zu reichen und sie wird mir inzwischen fast immer abgehackt!

Normals zum mitschreiben: keiner sagt es gibt kein Corona, keiner sagt es ist harmlos, keiner sagt die Maßnahmen insgesamt müssen abgeschafft werden.

Was hier die meisten fordern ist eine Überdenkung und Überarbeitung aller Maßnahmen, auf Anpassung auf die aktuelle Situation. VOr allem muss das Ganze auch wieder logisch und nachvollziehbar sein!

Danke!
Es gibt halt nicht nur schwarz und weiß, aber gerade für manche in weiß halt schon.
Allein dass man sich ständig rechtfertigen muss warum man wie kritisiert und dann förmlich schon drauf gewartet wird ob in der Art der Kritik oder der Quelle selbst etwas steckt auf das man losgehen kann.
(Ich habe noch nie eine Quelle oder einen Autor dermaßen zerlegt, wenn ich es nicht geglaubt habe, habe geschrieben "sehe ich anders" oder "glaube ich nicht". Andere hingegen müssen gleich persönlich werden und einen dafür angreifen wie man es überhaupt wagen kann x oder y zitiert zu haben und einem sogar eine politische Einstellung in die Schuhe schieben - das habe ich noch nie so erlebt und ich diskutiere eigentlich gerne.)
Sowas braucht eine Diskussion eigentlich nicht...

Und dass einem dann natürlich auch mal die Formulierung ausrutscht oder man selbst übertreibt, weil die Betonwand einfach keinen Zentimeter Luft für Spielraum gelten lässt ist scheisse, das geb ich zu, aber irgendwo auch menschlich.


Bei Corona ist aber irgendwie alles anderes... Auch die Maßstäbe sad.gif

Bearbeitet von EasyDor am 16 Sep 2020, 17:55

--------------------
Wichtiger Hinweis: Dieser Post stellt - wenn nicht anderweitig gekennzeichnet - meine persönliche Meinung dar.

Audiatur et altera pars
Römisches Recht
    
    Link zum BeitragTop
Rohrbacher
  Geschrieben am: 16 Sep 2020, 18:04


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Apr 06
Beiträge: 12686

Wohnort: ja


QUOTE (EasyDor @ 16 Sep 2020, 18:54)
weil die Betonwand einfach keinen Zentimeter Luft für Spielraum gelten lässt

Kennst du den uralten Witz mit dem Kriegsschiff und dem Leuchtturm, die am Funk unterschiedlicher Meinung darüber sind, wer von beiden zur Vermeidung einer Kollission den Kurs ändern solle?

Bearbeitet von Rohrbacher am 16 Sep 2020, 18:09

--------------------
Sie haben das Ende des Beitrags erreicht.
    
    Link zum BeitragTop
EasyDor
  Geschrieben am: 16 Sep 2020, 18:14


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 12 Aug 02
Beiträge: 3235

Alter: 37



QUOTE (Rohrbacher @ 16 Sep 2020, 19:04)
Kennst du den uralten Witz mit dem US-Kriegsschiff und dem Leuchtturm im Streit am Funk, wer von beiden den Kurs ändern solle?

Natürlich, den kannst du auch gerne bringen, wenn das Thema erledigt und vor allem auch komplett aufgearbeitet ist. Vielleicht 2022, frühestens.
Im Moment ist es nicht so schwarz und weiß wie es viele gerne hätten. Wer im Dunkelgrauen steht sollte dem im Hellgrauen nicht vorwerfen er erzählt nur Schwachsinn, nur Schwarz sei richtig. Klar, dass der andere irgendwann mit weiß kommt weil er verzweifelt.

Warum wird denn so auf Kritiker losgegangen, warum werden Demos so dermaßen angegriffen, warum die schon längst ausgeleierte "Rechts"-Keule? Wenn man die Weisheit tatsächlich mit Löffeln gefressen hätte, dann würde man die Kritiker wie die Flat Earther einfach ihr Ding machen lassen und sie müde belächeln.
Aber Corona ist alternativlos, wir schaffen das...

--------------------
Wichtiger Hinweis: Dieser Post stellt - wenn nicht anderweitig gekennzeichnet - meine persönliche Meinung dar.

Audiatur et altera pars
Römisches Recht
    
    Link zum BeitragTop
Thema wird von 4 Benutzer gelesen (2 Gäste und 1 Anonyme Benutzer)
1 Mitglieder: kometMUC
3655 Antworten seit 25 Mar 2020, 17:36 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (244) « Erste ... 221 222 [223] 224 225 ... Letzte »
<< Back to 10 vorne
Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |