Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (6) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |
[M] Busspuren in München [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Tecko
  Geschrieben am: 5 Nov 2017, 19:57


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Jun 03
Beiträge: 642




An welchen Stellen im Münchner Stadtgebiet gibt es über längere Strecken Busspuren?
    
     Link zum BeitragTop
md11
  Geschrieben am: 5 Nov 2017, 21:25


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 31 Mar 07
Beiträge: 660




QUOTE (Tecko @ 5 Nov 2017, 20:57)
An welchen Stellen im Münchner Stadtgebiet gibt es über längere Strecken Busspuren?

Was ist "über längere Strecken" in Meter ?
    
     Link zum BeitragTop
Tecko
  Geschrieben am: 5 Nov 2017, 21:26


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Jun 03
Beiträge: 642




Ich würde mal 500 Meter als Messlatte nehmen.
    
     Link zum BeitragTop
md11
  Geschrieben am: 5 Nov 2017, 21:45


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 31 Mar 07
Beiträge: 660




Mir fällt da spontan ein:
- Fürstenriederstrasse vor der Ampel am Waldfriedhof Richtung Norden
- Fürstenriederstrasse Laimer Platz Richtung Norden
- Romanplatz Notburgerstraße Menzingerstraße bis Wintrichring beidseitig
- Leopoldstraße Münchner Freiheit bis Giselastraße Richtung Süden
- vorm Moosacher Bahnhof
- Candidplatz rauf zum Wettersteinplatz
- Max Weber Platz zum Betriebshof Ost beidseitig
- Rosenheimerstraße Karl Preis Platz Chiemgauerstraße beidseitig
- Silberhornstraße über die Trambahnstrecke
- Kapuzinerstraße Baldeplatz beidseitig
- Gärtnerplatz Corneliusstraße
- Gollierplatz Durchfahrt kleiner 500Meter
- Neuperlach Zentrum Durchfahrt kleiner 500Meter

es gibt sicherlich noch mehr

Bearbeitet von md11 am 5 Nov 2017, 22:03
    
     Link zum BeitragTop
martinl
  Geschrieben am: 5 Nov 2017, 21:58


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Nov 04
Beiträge: 965




Zwischen Rotkreuzplatz und Nordbad für den Parallelverkehr Tram 12 und Bus 53.
    
     Link zum BeitragTop
md11
  Geschrieben am: 5 Nov 2017, 23:32


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 31 Mar 07
Beiträge: 660




- Olympiapark Durchfahrt
- Klinikum Großhadern Durchfahrt
- Englischer Garten Durchfahrt
- Mauerkirchnerstraße runter
- Plinganserstraße zum Harris
- Romanplatz zum Bahnhof Laim

Bearbeitet von md11 am 5 Nov 2017, 23:33
    
     Link zum BeitragTop
S-Bahn 27
  Geschrieben am: 6 Nov 2017, 00:04


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Jan 07
Beiträge: 2943

Wohnort: wenn München -> dann am Harras


Da waren jetzt aber doch sehr viele kurze bzw. notwendige, weil keine öffentliche Straße vorhanden ist, dabei. Richtige Busspuren sind meist nur auf ehemaligen Trambahntrassen vorhanden und da ist die Zahl rückläufig, weil diese bei Straßenumbauten meist zugunsten breiterer Gehwege/Radwege/Randbepflanzungen aufgegeben werden. So wurde z. B. vor einigen Jahren der 54er seiner stadteinwärtigen Busspuren Ettalstraße - Luise-Kiesselbach-Pl. und Partnachplatz - Passauerstr. (Harras) beraubt. Der Harras selbst ist nach Komplettumbau auch nahzu Busspurfrei, geblieben ist nur der schon aufgezählte Stummel in der Plinganserstr. Der ist aber geschätzt bloß ca. 100 Meter lang und selten dämlich platziert, davor vom Mittleren Ring noch 2-spurig abbiegend, dann sofort Reißverschlussverfahren, um dann noch weit vor irgendner Ampel auch für den MIV wieder 2-spurig zu werden. Natürlich fahren die meisten also durchgehend die Busspur weiter und macht mans nicht, is man erst recht der Dumme, weil Stau wegen der Ampelphasen und der Großteil der regelwidrigen Fahrer einen natürlich nicht mehr auf die Abbiegespur lassen.

Die einzige neuere Busspur die ich kenne, ist die auch schon aufgezählte in der Candidstr. Die wird zwar auch nur so um die 100 Meter haben, ist dafür wenigstens sinnvoll bis zur Kreuzung gelegt und mit seperater Busampel ausgestattet. Hierfür wurde sogar tatsächlich mal ein Grünstreifen in eine Busspur umgewandelt.

Bearbeitet von S-Bahn 27 am 6 Nov 2017, 00:14

--------------------
user posted image
    
      Link zum BeitragTop
md11
  Geschrieben am: 6 Nov 2017, 09:31


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 31 Mar 07
Beiträge: 660




QUOTE
Da waren jetzt aber doch sehr viele kurze bzw. notwendige, weil keine öffentliche Straße vorhanden ist, dabei.

Die Länge im Eröffnungstext ist nicht eindeutig und darum geht es hier in der Aufzählung doch gar nicht
QUOTE
Richtige Busspuren sind meist nur auf ehemaligen Trambahntrassen vorhanden und da ist die Zahl rückläufig, weil diese bei Straßenumbauten meist zugunsten breiterer Gehwege/Radwege/Randbepflanzungen aufgegeben werden.

auch nur wieder so eine generische subjektive Wahrnehmung, die nicht belegt wird
QUOTE
So wurde z. B. vor einigen Jahren der 54er seiner stadteinwärtigen Busspuren Ettalstraße - Luise-Kiesselbach-Pl. und Partnachplatz - Passauerstr. (Harras) beraubt.

Quatsch - die Busspuren Ettalstraße - Luise-Kiesselbach-Pl. gibt es noch, hatte ich noch vergessen - wenigstens ein Nutzen zum Thema aus diesem Beitrag
QUOTE
in der Plinganserstr. Der ist aber geschätzt bloß ca. 100 Meter lang

voll um 80% daneben Hr. Google vemißt dieses Stück mit 180Meter, die anderen werde ich nicht vermessen. Diejenigen, die Klugscheißen wollen dürfen das gerne selber versuchen.
QUOTE
und selten dämlich platziert, davor vom Mittleren Ring noch 2-spurig abbiegend, dann sofort Reißverschlussverfahren, um dann noch weit vor irgendner Ampel auch für den MIV wieder 2-spurig zu werden. Natürlich fahren die meisten also durchgehend die Busspur weiter und macht mans nicht, is man erst recht der Dumme, weil Stau wegen der Ampelphasen und der Großteil der regelwidrigen Fahrer einen natürlich nicht mehr auf die Abbiegespur lassen.

das will hier niemand wissen
QUOTE
Candidstr. Die wird zwar auch nur so um die 100 Meter haben

Gut diese Strecke vermesse ich auch noch. Schon besser aber immer noch um 20% daneben Hr. Google vemißt dieses Stück mit 120Meter

Zusammenfassung: bitte konstruktiv vermessen statt über angefragte Fakten, wo es Busspuren gibt, motzen. Obwohl motzen ist einfacher ...

Bearbeitet von md11 am 6 Nov 2017, 09:35
    
     Link zum BeitragTop
Auer Trambahner
  Geschrieben am: 6 Nov 2017, 10:10


Lebende Forenlegende


Status: Globaler Moderator
Mitglied seit: 4 May 05
Beiträge: 10065

Wohnort: Drunt in da greana Au


QUOTE (md11 @ 6 Nov 2017, 10:31)
Zusammenfassung: bitte konstruktiv vermessen statt über angefragte Fakten, wo es Busspuren gibt, motzen.

Wo wurde gemotzt?

--------------------
Der mit dem Ölkännchen tanzt!
    
       Link zum BeitragTop
TramBahnFreak
  Geschrieben am: 6 Nov 2017, 10:12


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Oct 09
Beiträge: 10065

Alter: 25
Wohnort: GR


QUOTE (md11 @ 6 Nov 2017, 09:31)
das will hier niemand wissen

Konstruktivität anmahnen und dann sowas bringen – genau mein Humor. biggrin.gif

--------------------
Aus Gründen...

Für mehr Zwergi nach Pasing!
    
     Link zum BeitragTop
S-Bahn 27
  Geschrieben am: 6 Nov 2017, 10:24


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Jan 07
Beiträge: 2943

Wohnort: wenn München -> dann am Harras


Doch, „Tecko” hat doch gleich in seinem 2. Beitrag von 500 Metern als Messlatte gesprochen.
Die Busspur zwischen Ettalstraße und Luise-Kiesselbach-Platz mag es zwar teilweise noch geben, befahren wird diese aber ziemlich sicher nicht mehr. Die Haltestelle Ettalstraße wurde im Zuge des Umbaus an den Fahrbahnrand verlegt, der Bus kann also schon die Auffahrt zur Busspur gar nicht mehr nutzen. Bis ca. 2008 ging die Busspur übrigens sogar noch bis über die komplette Kreuzung Waldfriedhofstr./Garmischer Str. weiter, inklusiv noch folgender Haltestelle auf dem Busplanum. Sind das immer noch nicht genug Belege für schwindende Busspuren auf einstigen Tramtrassen??
Bei der Busspur in der Plinganserstr. scheint die Straße zu Beginn tatsächlich 3-spurig (inkl. Busspur) zu sein, man sieht aber auf der linken Autospur die aufgemalten Pfeile zur Fahrbahnvereinigung, ebenso die gestrichelte Linie die das wieder aufhebt. Insofern hast du recht, die Busspur an sich ist tatsächlich rückverlegt länger.
Die lokalen Politiker interessiert sowas zum Glück schon und deshalb wird die sogar wieder verschwinden und zur durchgehenden Linksabbiegespur für Autofahrer werden, wie ich gerade ergoogeln konnte. Die zu sehende Auffahrt im Bereich des Grünstreifens wurde übrigens nie genutzt, auch wenn da kein 130er parkte, keine Ahnung wie da die Anweisung an die Busfahrer war und ob sich das geändert hat.
Tatsächlich soll es aber in Zukunft wieder vermehrt Busspuren geben, u. a. sogar auf der Brudermühlbrücke, diese ganzen Projekte waren mir jetzt auch neu und erst durch Google bekannt. wink.gif

Bearbeitet von S-Bahn 27 am 6 Nov 2017, 10:26

--------------------
user posted image
    
      Link zum BeitragTop
Eisenbahn Alex
  Geschrieben am: 12 Oct 2018, 16:32


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 15 Oct 05
Beiträge: 1007

Alter: 28
Wohnort: München


Im Stadtrat wird nächste Woche was interresantes besprochen.

Bearbeitet von Eisenbahn Alex am 12 Oct 2018, 16:36

--------------------
Wir würden uns freuen sie bald wieder bei uns begrüßen zu dürfen. Ihre MVG U-Bahn, Bus und Tram für München
    
     Link zum BeitragTop
bestia_negra
  Geschrieben am: 12 Oct 2018, 17:25


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Feb 17
Beiträge: 1215




QUOTE (Eisenbahn Alex @ 12 Oct 2018, 16:32)
Im Stadtrat wird nächste Woche was interresantes besprochen.

Im Großen und Ganzen durchaus sinnvolle Maßnahmen.


Warum man die Umgestaltung an der Brudermühlstraße/Schäftlarnstraße nicht schon lange durchgeführt hat, ist mir ein Rätsel.
Hier fallen weder Parkplätze noch Fahrspuren weg und man bekommt trotzdem ohne größere Probleme eine Lösung hin, die die Verspätung für die Busse in dem Bereich spürbar reduzieren dürfte.

Ähnlich ist es am LKP. Auch hier bekommt man sogar eine Verbesserung der Situation für Bus und MIV ohne Parkplätze opfern zu müssen.

Bei den anderen Projekten muss man dann eben das Gemeinwohl (= besserer ÖPNV) gegenüber Einzelinteressen (Pakplätze) durchsetzen.


Grundsätzlich muss aber klar sein, dass die genannten 9 Projekte nur der Anfang sein können.
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 16 Oct 2018, 18:27


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 18123




Hier alle Dokumente im RIS

Der Antrag hat im Übrigen heute den Stadtrat passiert. Bisschen skurril finde ich allerdings, dass man als Begründung her nimmt, dass man auf absehbare Zeit keine Tram und U-Bahn Linien gebacken bekommt.



--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 16 Oct 2018, 18:30


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 11877

Alter: 37
Wohnort: München


Ist doch richtig. ph34r.gif

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing, für die U4
    
    Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
88 Antworten seit 5 Nov 2017, 19:57 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (6) [1] 2 3 ... Letzte »
<< Back to Bus
Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |