Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (4) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
BR 120 bald keine Fristen und HU mehr? [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Schaltwerksbedienerfreund
Geschrieben am: 1 May 2003, 14:50


Unregistered









Wie ich mitbekommen habe,sollen ab diesem Jahr keine Fristen und Hauptuntersuchungen gemacht werden.Sind die bescheuert?????Die 101ér werden bald alle vom EBA gesperrt,wegen Getriebeschäden(meine Meinung) und die 20´ger wollens bald Z-stellen.!!Diese Irren, mieten sich lieber Schrottreife 113 anstatt sich Ihren "Mercedes" in einem guten Zustand zu halten.Die ganzen großen Störungen in den letzten 3-4 Jahren kamen durch die Umbeheimatung von Nürnberg West nach München West.Damals haben sich die Herren Manager gedacht,wenn in München der ICE-gewartet wird,warum nicht auch die 120 und prompt waren die Nürnberger ein bißchen Arbeit los, und die Münchener probierten ein bisschen.Was denkt Ihr darüber oder wisst ihr mehr?????
    
  Link zum BeitragTop
Flok
  Geschrieben am: 1 May 2003, 15:16


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 4 Jan 03
Beiträge: 2683

Alter: 39
Wohnort: MA


Es liegt auch daran, das unser Vorstand keine "Sonderserien" mehr haben will, weil bei diesen Fahrzeugen die Unterhaltskosten zu hoch sind.
Und die 20er zählt mit einem Bestand von 60 Maschinen zu den Minderheiten (im Vergleich zu den Stückzahlen der einheitlichen Neubauloks).

Von den fliegenden Zahnrädern in der 1er hab ich auch schon gehört. Deshalb glaube ich, wird das Ende der 20er nicht ganz so schnell kommen. Aber es kommt leider, das ist sicher....

Aber abwarten => ich sage nur Baureihe 103 biggrin.gif
    
     Link zum BeitragTop
Sbahnman
Geschrieben am: 1 May 2003, 16:17


Unregistered









Soweit ich weiß, ich beziehe mich da auf einen Kollegen, ist die Sache mit den Getriebeschäden der Baureihe 101 doch nicht so schwierig wie angenommen. Die 101 131 der Metropolitan AG ist bereits wieder im Dienst und zieht wieder ihre Bahnen von Hamburg nach Köln und zurück.

Gruß Sbahnman cool.gif
    
  Link zum BeitragTop
EiB München
Geschrieben am: 6 May 2003, 21:08


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 13 Dec 02
Beiträge: 466

Alter: 35
Wohnort: München, Bayern


Hallo,

die 120 ist die beste Lok die je bei der Bahn in Dienst gestellt wurde.
1) die sieht gut aus
2)zuverlässig
3)schnell
Also, die 120 muss dabei bleiben...

biggrin.gif cu Eib München biggrin.gif

--------------------
Transnet die stärkste Eisenbahnergewerkschaft Europas
    
     Link zum BeitragTop
tauRus
Geschrieben am: 7 May 2003, 12:41


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Nov 02
Beiträge: 2287




Schnell sind und waren auch genügend andere Loks tongue.gif

Zuverlässig - naja

Gut aussehen - Stimmt !

--------------------
"Bei Dämmerung ist mit Dunkelheit zu rechnen"
    
     Link zum BeitragTop
Chefanwender
Geschrieben am: 7 May 2003, 15:54


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 16 Nov 02
Beiträge: 1215





Wirklich gut aussehen tut sie aber auch nur in ihrer neuen verkehrsroten Lackierung.
Bis vor wenigen Jahren konnte man noch 120er mit alter, völlig ausgewaschener Farbe sehen - und in diesem Kleid sahen diese Fahrzeuge wirklich furchtbar aus.
    
    Link zum BeitragTop
tauRus
Geschrieben am: 7 May 2003, 16:34


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Nov 02
Beiträge: 2287




Hmm mir gefällt das Lätzchen besser als dieser deplazierte lustlose weiße Balken da ...
Das trifft auf die meisten Loks zu finde ich, wobei mir einige Baureihen verkehrsrot besser gefallen

--------------------
"Bei Dämmerung ist mit Dunkelheit zu rechnen"
    
     Link zum BeitragTop
Charly
Geschrieben am: 7 May 2003, 18:24


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 15 Sep 02
Beiträge: 667

Alter: 60
Wohnort: München


Vor kurzen hat eine 12oer die vor erst letzte HU für heuer
bekommen, die restlichen sollen 2004 dran kommen.
Aber die Lok´s die kurz vor der Laufleistungsgrenze
stehen, sind vorläufig abgestellt um nicht heuer noch zur
HU zu müssen. Alles eine Kostenfrage.
Aber die 120er wird schon noch einige Zeit laufen, da die
BR 101 Zicken macht.

Gruss Charly

--------------------
Rettet den Gläsernen ! Auch wenn er jetzt in Augsburg steht.
    
    Link zum BeitragTop
Tigerente290
Geschrieben am: 7 May 2003, 19:14


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 24 Aug 02
Beiträge: 2214

Alter: 36
Wohnort: München


Also das die 120 zuverlässig ist, hab ich nicht so gehört, sie soll (!) viele Störungen haben. Aber wenn du rein nach den Eigenschaften gehst, siehe Aussehen, HG und Zuverlässigkeit, gibt es da garantiert noch andere loks...

--------------------
user posted image
    
    Link zum BeitragTop
218 466-1
  Geschrieben am: 4 Feb 2018, 00:22


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Aug 10
Beiträge: 7145

Alter: 42
Wohnort: Red Bank NJ, ex-Ingolstadt


5x Br 120 haben fertig.

--------------------
Keine Alternative zum Transrapid MUC
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Rohrbacher
  Geschrieben am: 4 Feb 2018, 00:35


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Apr 06
Beiträge: 13378

Wohnort: ja


QUOTE (218 466-1 @ 4 Feb 2018, 00:22)
5x Br 120 haben fertig.

In einem fast 15 Jahre alten Thema "frisch in Verkehrsrot umlackierte 120er ausmustern, sind die bescheuert?" hat die nun anstehende Verschrottung von seit 2015/16 ohne Fristen als Ersatzteilspender abgestellten Loks fast noch eine gewisse Komik. Hat wohl doch ein bisschen länger gedauert. wink.gif
    
    Link zum BeitragTop
Galaxy
  Geschrieben am: 4 Feb 2018, 00:44


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Mar 11
Beiträge: 3322




QUOTE (218 466-1 @ 4 Feb 2018, 01:22)
5x Br 120 haben fertig.

Einige schöne Bilder im verlinkten Thread wo die Loks mit neuem Lack bei der Abnahme stehen, ein paar Fotos während der Arbeitsjahren, und dann schließlich auf dem Schrottplatz.
    
     Link zum BeitragTop
Rohrbacher
  Geschrieben am: 5 Feb 2018, 01:51


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Apr 06
Beiträge: 13378

Wohnort: ja


Eigentlich ist schon tragisch, wie der über 100 Jahre alte Traum von der für Personen- und Güterzüge gleichermaßen tauglichen Universallok zu Ende ging. Als man diesen Traum in Form der (in frischem Orientrot meiner Ansicht nach sehr schönen) 120.1 endlich erfüllt hatte und kurze Zeit tatsächlich schwere IC, Güterzüge und in München testweise Dosto-S-Bahnen mit der gleichen Einheitslok gefahren ist, erfindet man das heutige totfragmentierte und in vielen Bereichen auf Triebwagen setzende Bahnsystem, das so eine Lok in der angedachten Großserienfertigung nicht mehr braucht. Das ist ungefähr, wie wenn Generationen von Alchemisten eine Formel zur Herstellung von Gold gefunden hätten und dann heißt's, och ne, wir haben jetzt Bitcoins. Ja, man muss sich das mal überlegen, wäre die DDR nicht 1990 untergegangen und die Bahnreform vielleicht erst mit den Schröder'schen Reformen um 1998-2000 gekommen, wären statt den 112.1 (1992-94, 90 Loks) aus "Ostproduktion für die West-Bundesbahn" weitere 120 gebaut worden. Und vielleicht hätte es auch die 101 (1996-99, 145 Loks), die 145./146.0 (1997-2002, 111 Loks) und 152 (1996-2001, 170 Loks) dann so gar nicht gegeben, sondern stattdessen insgesamt 4x 120.0 (1979), 150x 120.1 (1987-89), nach dem "Spin-Off" mit 212 ICE-Triebköpfen (401 1989-93, 402 1995-97) später nochmal eine größere Serie "120.2". Wobei, wenn man die 143 noch dazurechnet, die den Lokmangel Ende der 80er im Westen schlagartig beendet haben, hätten bis zur Jahrtausendwende u.U. über 1.000 Maschinen der Baureihe 120 bei der DB Dienst schieben können. So blieb es bei den 60 Serienmaschinen.

Privat ging es mir übrigens ähnlich wie der DB. Als Kind wollte ich unbedingt die rote 120 104 für meine Märklinbahn. Als ich das Geld nach langer Zeit zusammen hatte, hab ich mir die damals neue orientrote 143 007 gekauft und ich weiß nicht mehr warum. Aber ich war trotzdem ein glückliches Kind - und vorbildgerecht ist es damals ja auch irgendwie gewesen. biggrin.gif

Die ÖBB hat das, was auch die DB Ende der 80er vorgesehen hatte, mit 332 Taurus rund 10 Jahre später annähernd durchgezogen.
    
    Link zum BeitragTop
Galaxy
  Geschrieben am: 5 Feb 2018, 04:27


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Mar 11
Beiträge: 3322




QUOTE (Rohrbacher @ 5 Feb 2018, 02:51)
Eigentlich ist schon tragisch, wie der über 100 Jahre alte Traum von der für Personen- und Güterzüge gleichermaßen tauglichen Universallok zu Ende ging. Als man diesen Traum in Form der (in frischem Orientrot meiner Ansicht nach sehr schönen) 120.1 endlich erfüllt hatte und kurze Zeit tatsächlich schwere IC, Güterzüge und in München testweise Dosto-S-Bahnen mit der gleichen Einheitslok gefahren is....

Würde das nicht schon mit der 103 erfüllt?
    
     Link zum BeitragTop
146225
  Geschrieben am: 5 Feb 2018, 06:09


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Apr 07
Beiträge: 15813

Alter: 43
Wohnort: TH/EDBU


QUOTE (Galaxy @ 5 Feb 2018, 04:27)
Würde das nicht schon mit der 103 erfüllt?

Nein. Die 103 war als Schnellzuglokomotive gebaut und daher für alle anderen Leistungen aufgrund ihrer technischen Auslegung etwas deplaziert. Natürlich gibt es die Bilder und Beispiele, wo eine 103 mit 2-3 Silberlingen als Nahverkehrszug unterwegs ist - speziell zu Anfang der 103-Einsätze wurde so etwas auch gerne zu Ausbildungszwecken gefahren, und die Bundesbahn war nicht so fragmentiert wie wir das heute kennen, da wurde, falls die planmäßige 140/141 gerade nicht zur Verfügung stand, nicht der Zug ausfallen gelassen, wenn eine 103 samt Lokführer frei verfügbar war. Vom technischen Aufbau her war die 103 aber dazu gedacht, Züge mit wenigen Halten, aber hoher Endgeschwindigkeit zu fahren. Die in ihr verbaute Antriebsleistung war dazu gedacht, 200 km/h auch in absehbarer Zeit zu erreichen, nicht aber z.B. um einen schweren Güterzug zu fahren. Dass die 103 in ungefähr derselben Zeit wie heute jetzt die 120 verschlissen war, lag fast an denselben Ursachen: Immens hohe Laufleistungen, und die zu fahrenden Züge waren irgendwann keine TEE mit 4-5 Wagen, sondern IC mit zum Teil 12-14 Wagen.

--------------------
O mia patria, si bella e perduta! (Giuseppe Verdi)
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
59 Antworten seit 1 May 2003, 14:50 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (4) [1] 2 3 ... Letzte »
<< Back to Fernverkehr
Antworten | Neues Thema |