Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |
[CH] Die alte Waldenburgerbahn ist tot., letzter Betriebstag der Waldenburgerbahn [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
guru61
  Geschrieben am: 7 Apr 2021, 06:19


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Mar 11
Beiträge: 762

Alter: 59
Wohnort: Arolfingen


Am 5, April 2021 ist die Waldenburgerbahn in der Schweiz das letzte Mal auf 750mm Spur verkehrt.

Nun ist sie bis Dezember 2022 eingestellt und neu, und wird in Meterspur neu gebaut.

Somit endet nach 140 Jahren der 3/4 Meterspurbetrieb in der Schweiz.

Der Grund ist eine historisch einzigartige Konstellation:

- Der Ausbau der SBB Strecke Liestal bedingt eine lange Pause

- Die Fahrzeuge, gegen 40 Jahre alt, und hochflurig müssten bis 2023 ersetzt oder mit Niederflurteil umgebaut werden nach dem Behindertengleichstellungsgesetz

- 10 der 13 Km Strecke sind erneuerungsbedürftig bis 2025

Während in jedem andern Land in Europa eine Bahn bei dieser Konstellation eingestellt würde, hat der Landrat Baselland den mutigen Entscheid gefällt, die Bahn grundlegend zu sanieren und auf Meterspur umzuspuren.

Die Kosten von 300 Millionen Franken, kommen aus dem FINÖV Topf

Das Projekt: https://www.blt.ch/neubau-wb/das-projekt.html

Am Ostermontag war nun der Letzte Betriebstag.
Leider gab es keinen Mega-Abschiedsevent, sondern es folgten sich 2 5 Wagenzüge auf Blockabstand. Während dieser Zeit war der Verkehr auf Bus umgestellt.

Da ich auch ein Risikogroupie bin, habe ich mich auf dem Berg platziert, auch um den am Gleis klebenden Fotofuzzzies aus dem Weg zu gehen.

Talhaus. Das Gebäude mit den 5 Fenstern beinhaltet den Dampfzug.
user posted image


Die Busse stehen schon bereit für Morgen!
user posted image

user posted image

Der Zug steht in Bad Bubendorf:
user posted image

Bahn trifft SEV Bus: Während der Parade wurde ein Busersatz angeboten.
Teilweise fuhren 2 Gelenkbusse hintereinander! Der vordere Bus ist bereits in der Station Bad Bubendorf.
user posted image

Es wurde kräftig gepfiffen. Damit es auch jeder im Tal mitbekam, dass da etwas einmaliges geschieht!
user posted image

Adieu Waldenburgerbahn, Auf Wiedersehen in einem Jahr und 8 Monaten!
user posted image

Ein kleines Video der Parade:
My Webpage
Leider machte sich schon der Schneefall am Nachmittag bemerkbar, und es windete stark.

Nachher lief dann der Betrieb weiter, bis zum letzten Zug am Osterdienstag, dem 6. April um 0.55 Uhr, ab Liestal.

Am Nachmittag hat es noch geschneit. Als ich mit dem Auto über den untern Hauenstein fuhr, war Schneetreiben. Auch im Waldenburgertal hat es Schnee gegeben.

Um 23.32 nahm ich in Hölstein noch den zweitletzten talwärts fahrenden Zug auf:
user posted image

user posted image

    
     Link zum BeitragTop
guru61
  Geschrieben am: 7 Apr 2021, 06:20


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Mar 11
Beiträge: 762

Alter: 59
Wohnort: Arolfingen


Am Winkelweg bestieg ich dann den zweitletzten Bergfahrenden Zug, in der Meinung, dass der in Waldenburg gewendet würde. Zu unserer Überraschung fuhr er ins Gleis 2 ein und wir mussten Umsteigen: Der letzte Zug war schon gut besetzt!

Winkelweg:
user posted image

user posted image

user posted image

Die Stationsschilder waren alle schon vor Tagen entfernt.

Pünktlich 0.21 Uhr setzte sich der Zug in Waldenburg in Bewegung.

In Liestal konnte man noch schnell ein Erinnerungsfoto machen, bevor es, nun zum letzten Mal wieder zurück ging:
user posted image

user posted image

Für Statistiker: am 6. April 2021 um 0.55.30 Uhr endete der 75cm Betrieb in Liestal.
Auf der Rückfahrt bahnte sich schon die Endzeit an: In Bad Bubendorf und Lampenberg - Ramlinsburg kreuzten wir leere und teils unbeleuchtete Gegenzüge.
Das grosse Abräumen hatte also schon begonnen!

In Oberdorf hielt uns die Polizei mit Blaulicht auf und verabschiedeten sich so von der Bahn. Hatten sie doch, bis zur Sanierung der Bahnübergänge, oftmals viel mit Automobilisten zu tun, die mit der Bahn in näheren Kontakt traten!

In Waldenburg, dann Pfeifkonzert und grosser Bahnhof, während nebenan schon die Bahnfledderer in Aktion waren und das Ganze in gelben Blinkschein tauchten!
user posted image

user posted image

user posted image

user posted image


Der Abbauer:
user posted image

    
     Link zum BeitragTop
guru61
  Geschrieben am: 7 Apr 2021, 06:21


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Mar 11
Beiträge: 762

Alter: 59
Wohnort: Arolfingen


Ich ging dann zu Fuss wieder zum Winkelweg zurück und bemerkte dann grösseren Lastwagenverkehr von Baulastwagen. Kummler und Matter, die sicher bald sich an der Fahrleitung zu schaffen machten! (Die Schweiz hat ein Nacht- und Sonntagsfahrverbot für LKWs)

In Oberdorf traf ich unsern Zug, der sich talwärts begab und um 01.53 fuhr im Winkelweg der allerletzte Zug talwärts durch. Damit war der Bahnhof Waldenburg leer und das dürfte der absolut letzte Zug gewesen sein, der mit eigener Kraft auf dem Netz verkehrte!

Unterhalb Bad Bubendorf waren dann alle Züge auf dem Streckengleis abgestellt und wurden vom Personal abgerüstet:
user posted image

user posted image

user posted image

user posted image

Sie sollen dann auf dem Installationsplatz noch diese Woche verladen werden.

Wers interessiert: Hier noch ein Video mit meinen Eindrücken:
https://youtu.be/c2M54OPilN4

Damit endete nach 140 Jahren der 750mm Betrieb in der Schweiz.

Meines Wissens ist das die letzte Bahn dieser Spurweite in Westeuropa, die dem öffentlichen Verkehr diente!

Hoffen wir, dass die 3 Bahnen mit leicht breiterer Spur in Österreich, die noch ÖV haben, überleben werden.

Ich habe seit Januar 21 die Bahn jeden Samstag besucht und analoge Bilder gemacht.

Wer es interessiert findet diese hier in dieser Sammlung:

https://www.flickr.com/photos/r_walther/col...57718866348166/

Gruss Guru


    
     Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 7 Apr 2021, 06:45


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 14899

Alter: 39
Wohnort: München


Danke für den interessanten Bericht.

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing (aber über das Krankenhaus, Fachhochschule), für die U4
    
    Link zum BeitragTop
TramBahnFreak
  Geschrieben am: 7 Apr 2021, 14:37


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Oct 09
Beiträge: 10779

Alter: 26
Wohnort: Da drüben, gleich da hinter'm Wellblechzaun


Besten Dank für die Einblicke!

Gemäss meinen Informationen werden die Züge erfreulicherweise nicht abgebrochen, sondern sind vollständig an die Ciernohronská ¸eleznica in der Slowakei verkauft worden, die zu ihrem historischen Betrieb auch wieder regelmässigen Nahverkehr einführen wollen. smile.gif

--------------------
Huift ja doch nix...
    
     Link zum BeitragTop
guru61
  Geschrieben am: 7 Apr 2021, 15:05


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Mar 11
Beiträge: 762

Alter: 59
Wohnort: Arolfingen


QUOTE (TramBahnFreak @ 7 Apr 2021, 14:37)
Besten Dank für die Einblicke!

Gemäss meinen Informationen werden die Züge erfreulicherweise nicht abgebrochen, sondern sind vollständig an die Ciernohronská ¸eleznica in der Slowakei verkauft worden, die zu ihrem historischen Betrieb auch wieder regelmässigen Nahverkehr einführen wollen. smile.gif

Hallo
Hoffen wirs, aber ich glaube es erst, wenn das auch funktioniert!
https://www.chz.sk/sk/novinky/prilezitost-pre-hronec/

übersetzt mit Google:
Wenn Ihnen die Arbeit in einer gemeinnützigen Organisation etwas beibringt, müssen Sie ehrlich, ehrlich und stolz bleiben. Die Erfahrung hat uns überzeugt, dass nicht jede Bitte um Hilfe gehört werden muss und dass sich die nächste Tür nicht automatisch öffnet. Die Čiernohronská-Eisenbahn ist das Werk vieler. Jeder nimmt gerne ihren Erfolg, aber sie wird in den Eröffnungsschlachten oft allein gelassen. Warum schreiben wir darüber?

Im April letzten Jahres gelang es der montenegrinischen Eisenbahn, sich einer starken Konkurrenz mehrerer europäischer Bieter zu stellen, und sie gewann einen Wettbewerb um den Erwerb der gesamten Infrastruktur der Schweizer Schmalspurbahn Waldenburgerbahn auf einer Länge von 13 km und aller ihrer modernen Fahrzeuge.

Nur wenige glaubten, dass die Forstbahn aus der Slowakei die Aufmerksamkeit von BLT Baselland Transport und. mit. in einem solchen Ausmaß, dass der schüchterne Kandidat der Gewinner wird. Mehrere slowakische und schweizerische Medien berichteten über diesen bedeutenden Erfolg.

Denník N aktuality.sk Prawda TA3 TA3 RTVS noviny.sk tvnoviny.sk slovensko.rtvs.sk doma.markiza.sk
MEINE Bystrica cas.sk zivot.pluska.sk TASR dnes24.sk news.sk bystricoviny.sk vovlaku.teraz.sk dailymotion.com
ekomagazin.sk stredoslovaci.sk horehronie.sk banskabystricaportal.sk lexikon.sk info.24.news.net UrbanTransportMagazin

Ein Jahr ist vergangen, das viele Prüfungen, viele Anstrengungen, Selbstverleugnung, Verhandlungen, schwierige Treffen, Anfragen und Anfragen für uns bedeutete - und das Ergebnis ist, dass Ende Mai Elektroautos in die Slowakei gebracht werden .

In den letzten Tagen haben wir eine Petition erfasst, die unserer Ansicht nach voller Halbwahrheiten und irreführender Informationen ist. Wir möchten die wichtigsten in mehreren Punkten kommentieren:


"Unklare Finanzierung des Gleiselektrifizierungsprojekts, die Studie spricht von der Notwendigkeit einer Finanzierung von rund 300 Millionen Euro"
Dies ist natürlich eine relativ große Investition, die ohne staatliche Beihilfen und EU-Mittel nicht getätigt werden kann. Die Selbstverwaltungsregion Banská Bystrica (BBSK) brachte ihre eindeutige Unterstützung für das geplante Projekt „HE“ zum Ausdruck, indem sie die Resolution Nr. 210/2019 vom 22. August 2019 äußerte die Präsidentin der Slowakischen Republik Zuzana Čaputová bei ihrem persönlichen Besuch bei der Čiernohronská-Eisenbahn dieselbe positive Meinung zu dieser Absicht.
BBSK-Vizepräsident Ondrej Lunter: „Das Projekt ist in den strategischen Plänen für die Entwicklung der Region enthalten, die für den Einsatz von Eurofund-Ressourcen in zukünftigen Perioden entscheidend sein werden. Mit den lokalen Regierungen haben wir das Problem der Vorbereitung von Änderungen an Landnutzungsplänen angesprochen, damit künftige Einzelkonstruktionen die Umsetzung dieses Plans nicht verhindern. "
Das Projekt wird schrittweise umgesetzt. Stufe I - Erneuerung bestehender ČH´-Leitungen zusammen mit einer möglichen teilweisen Elektrifizierung von Hrončianská dolina, Bau moderner Werkstätten usw. erfordert eine geschätzte Investition von 25 Mio. EUR. Auf den ersten Blick vielleicht eine beängstigende Summe, aber zum Vergleich: Der Bau der Umgehungsstraße von Brezno wird insgesamt rund 78 Millionen Euro kosten.
Generell ist festzustellen, dass die Industrieländer massiv in Regionalbahnen investieren. Beispiele sind die Zillertalbahn, die Pinzgauer Lokalbahn, die Murtalbahn, die Waldenburgerbahn, die Zentralbahn und dergleichen.


"Infrastruktur nicht bereit für Elektrowagen"
Nach der Berichterstattung der Medien über den Erfolg des Wettbewerbs wurde die Čiernohronská-Eisenbahn von Experten der Universität ´ilina, Forschungsinstitut EVPÚ Nová Dubnica, ´OS Zvolen, fy, angesprochen. Swietelsky Slovensko und andere mit einem Angebot zur Vorbereitung des erforderlichen Projektteils im Zusammenhang mit der Renovierung und Modernisierung der bestehenden ČH´-Linien, aber auch mit der teilweisen Elektrifizierung einiger Abschnitte und dem Hinzufügen von Traktionsbatterien zu gekauften Elektrofahrzeugen. Die Entwicklungen auf dem Gebiet der "grünen Energie" und mögliche Wege, elektrische Züge anzutreiben, schreiten heute unglaublich schnell voran und werden massiv von EU-Ressourcen unterstützt. Daher löst unser Projekt verschiedene Varianten von der vollständigen Elektrifizierung durch teilweises Aufladen der Batterien aus dem Wagen in Stationen und einigen problemlosen Streckenabschnitten zu den modernsten Wasserstoffzellsystemen von heute (Inspiration finden Sie in diesem Video).


"Dauerhafte Besetzung von Gemeindeland"
Das Abstellen der Wagen in Hronec ist nur eine vorübergehende Lösung. Die Čiernohronská-Eisenbahn hat seit langem intensive Anstrengungen unternommen, um ein geeigneteres Grundstück in der Nähe des Hauptbahnhofs in Čierny Balog zu erwerben, und hat in dieser Angelegenheit mehrere Treffen mit dem Grundbesitzer eingeleitet. Zukünftig sollen die bereits bestehenden ursprünglichen Forstbahnwerkstätten in Hronec um eine neue moderne Betriebsstätte erweitert werden, die dem Dorf mehr als 30 neue Arbeitsplätze bringen wird.

"Unzureichende Vorbereitung des Plans"
Detaillierte berufliche Studien für ČH´ wurden von einem Expertenteam mit mehrjähriger Erfahrung auf dem Gebiet des Verkehrs und der Landschaftsgestaltung erstellt. Aus Sicht der Öffentlichkeit würden wir es nicht wagen, das Gutachten ohne konkrete Argumente in Frage zu stellen. Die Studien enthalten mehrere Varianten, zu denen auch eine detaillierte Finanzbilanz, eine Risikoanalyse und eine Bauphase gehören. Alle Dokumente sind ab Projektbeginn frei verfügbar und stehen unter diesem Link zum Download zur Verfügung.

    
     Link zum BeitragTop
einen_Benutzernamen
  Geschrieben am: 7 Apr 2021, 16:21


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 5 Apr 18
Beiträge: 1687




Ich behaupte mal das im osten vieles möglich ist. Es wurden schon genug Wagen "tiefer gelegt".
Keine ahnung ob es in Graz vom Werk aus war für die "neueren" ob oder man mit der Flex ran gegangen ist:
https://static01.heute.at/images/content/5/.../topelement.jpg

--------------------
🚨 Nur ein kleines Forum. Nichts spezielles. Einfach ignorieren. 🚨
    
     Link zum BeitragTop
Entenfang
  Geschrieben am: 7 Apr 2021, 21:57


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 27 Aug 12
Beiträge: 6461

Alter: 26
Wohnort: München


Auch von mir herzlichen Dank für die schönen Abschiedsfotos smile.gif

--------------------
Maskenwahn und Angst und Lügen für das deutsche Panikland
Dafür lasst uns alle kämpfen völlig ohne Sinn und Verstand
Ausgangssperre und Furcht und Aktionismus sind des Söders größte Freud'
Blüh' im Glanze der Einsamkeit
Blühe deutsches Panikland!
    
     Link zum BeitragTop
guru61
  Geschrieben am: 8 Apr 2021, 05:55


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Mar 11
Beiträge: 762

Alter: 59
Wohnort: Arolfingen


QUOTE (einen_Benutzernamen @ 7 Apr 2021, 16:21)
Ich behaupte mal das im osten vieles möglich ist. Es wurden schon genug Wagen "tiefer gelegt".
Keine ahnung ob es in Graz vom Werk aus war für die "neueren" ob oder man mit der Flex ran gegangen ist:

Das Vorbild ist im Westen:
https://wp.tram-bus-basel.ch/2019/02/11/be-...be-4-8-201-259/
Seit 1987 wurden die BLT Be 4/6 in Sänftentram umgerüstet!
Und Sänftentrams sind in der Schweiz weit verbreitet:
My Webpage

Das hatte man beim WB Rollmaterial auch studiert, und verworfen, weil die Fahrzeuge nun gegen 40 Jahre alt sind, ausser natürlich die Nachbeschafften, die aber auch schon 25 Jahre auf dem Buckel haben.
Übrigens: Das Behindertengleichstellungsgesetz gilt nur in der Schweiz :-)
https://www.fedlex.admin.ch/eli/cc/2003/667/de
Gruss Guru
    
     Link zum BeitragTop
einen_Benutzernamen
  Geschrieben am: 8 Apr 2021, 08:07


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 5 Apr 18
Beiträge: 1687




Ähm: https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.w...nummer=20004228

--------------------
🚨 Nur ein kleines Forum. Nichts spezielles. Einfach ignorieren. 🚨
    
     Link zum BeitragTop
guru61
  Geschrieben am: 8 Apr 2021, 16:05


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Mar 11
Beiträge: 762

Alter: 59
Wohnort: Arolfingen


QUOTE (einen_Benutzernamen @ 8 Apr 2021, 08:07)
Ähm: https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.w...nummer=20004228

Setzen 6:
Message nicht begriffen: Jedes Land hat ein eigenes Behindertengleichstellungsgesetz! Und nicht in allen steht dasselbe: Wenn in der Schweiz das BehiG auf das VböV verweist, in dem steht:
QUOTE
1 Behinderte, die in der Lage sind, den öffentlichen Raum autonom zu benützen, sollen auch Dienstleistungen des öffentlichen Verkehrs autonom beanspruchen können.

Heisst das noch lange nicht, dass dies im Rest von Europa gilt!

Fleissaufgabe:
Vergleiche die Behindertengleichstellungsgesetze von Schweiz, Österreich und der Slovakei und liste die Unterschiede auf!
Ternin: Sonntag Abend!

biggrin.gif biggrin.gif biggrin.gif biggrin.gif biggrin.gif biggrin.gif biggrin.gif biggrin.gif

Bearbeitet von guru61 am 8 Apr 2021, 16:15
    
     Link zum BeitragTop
Lazarus
  Geschrieben am: 8 Apr 2021, 16:15


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 6 Aug 06
Beiträge: 19162

Wohnort: München


QUOTE (einen_Benutzernamen @ 7 Apr 2021, 16:21)
Keine ahnung ob es in Graz vom Werk aus war für die "neueren" ob oder man mit der Flex ran gegangen ist:
https://static01.heute.at/images/content/5/.../topelement.jpg

Wozu braucht da eine Flex? Das war vorher schon ein Gelenktriebwagen. Man hat da nur das Mitttelteil dazwischen gesetzt und ein zweites Gelenk rein fertig.

--------------------
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!

    
    Link zum BeitragTop
einen_Benutzernamen
  Geschrieben am: 8 Apr 2021, 18:24


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 5 Apr 18
Beiträge: 1687




QUOTE
Wozu braucht da eine Flex?
Um aus einen alten ein neues zu machen.
Dazu kommt ja die Zulassung für die Strassenbahnen die aus den Jahr X stammt. Ab einen gewissen Punkt könnte eventuell eine neuzulassung fällig werden was natürlich nie ginge weil es die aktuellen Gesetze nicht erfüllen würde. Da ist es auch eine Rechtliche Frage ob es sich um einen Umbau handelt der eine neuzulassung notwendig macht oder nicht. Wenn man eben was ersetzt statt umzubauen könnte das die Behörde so sehen.

--------------------
🚨 Nur ein kleines Forum. Nichts spezielles. Einfach ignorieren. 🚨
    
     Link zum BeitragTop
ET 474
  Geschrieben am: 10 Apr 2021, 16:42


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Mar 03
Beiträge: 1935

Alter: 46
Wohnort: Hamburg


QUOTE (guru61 @ 7 Apr 2021, 06:19)
Während in jedem andern Land in Europa eine Bahn bei dieser Konstellation eingestellt würde, hat der Landrat Baselland den mutigen Entscheid gefällt, die Bahn grundlegend zu sanieren und auf Meterspur umzuspuren.

Unsinn, auch andere Strecken sind in der Vergangenheit durchaus schon von 1000/1067 mm auf 1435 mm umgestellt worden. Warum also nicht auch die Waldenburgerbahn?
    
     Link zum BeitragTop
146225
  Geschrieben am: 11 Apr 2021, 18:42


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Apr 07
Beiträge: 15504

Alter: 43
Wohnort: TH/EDBU


QUOTE (ET 474 @ 10 Apr 2021, 16:42)
Unsinn, auch andere Strecken sind in der Vergangenheit durchaus schon von 1000/1067 mm auf 1435 mm umgestellt worden. Warum also nicht auch die Waldenburgerbahn?

Weil diese von 750 mm auf 1000 mm umgespurt wird?

Umspurung 1000 auf 1435 mm gibt es in der Westschweiz, Kanton Fribourg: die tpf mit dem Abschnitt Bulle - Broc Fabrique ist da dran.

--------------------
O mia patria, si bella e perduta! (Giuseppe Verdi)
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
22 Antworten seit 7 Apr 2021, 06:19 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (2) [1] 2 
<< Back to Bahnbilder International
Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |