Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (45) 1 2 [3] 4 5 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
Ausbau Schienenfernverkehr Bayern - Prag [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Woodpeckar
  Geschrieben am: 14 Apr 2007, 20:00


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 31 Jul 05
Beiträge: 1469




QUOTE (KBS 855 @ 14 Apr 2007, 20:43)
Jaja, der Transrapid. Bevor man dem einen teuren Tunnel baut, sollte das lieber die KBS 930 bekommen, da haben mehr was davon, das könnte die Fahrzeit München - Regensburg nochmals enorm drücken. Aber das ist leider unrealistisch, hoffentlich genauso wie dieser komische TR.

Sie wissen schon, dass dies weder das Transrapidforum

QUOTE (KBS 855 @ 14 Apr 2007, 20:43)
So das gehört zwar nicht hier her, aber die Signatur regt mich immer total auf.

noch die Meckerecke ist.
    
    Link zum BeitragTop
JeDi
  Geschrieben am: 14 Apr 2007, 20:07


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Apr 06
Beiträge: 18678

Alter: 28
Wohnort: Schlafwagen


QUOTE (Woodpeckar @ 14 Apr 2007, 21:00)
Sie wissen schon, dass dies weder das Transrapidforum

Hängt irgendwie zusammen...

--------------------
Nebengattungszeichen werden klein geschrieben!
    
      Link zum BeitragTop
E18-Fan
  Geschrieben am: 15 Apr 2007, 21:56


Tripel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Sep 05
Beiträge: 157

Wohnort: Grafenau


QUOTE (DT810 @ 13 Apr 2007, 22:40)
Aha! Dann dürfen wir uns darauf freuen, daß der ICE nach Prag fahren kann, wenn die tschechische Strecke auf 160 km/h ausgebaut wäre und eine Oberleitung hätte?

Immerhin haben auch die Tschechen einen Wackeldackel der z.B. Prag-Wien fährt. Der könnte - Elektrifizierung vorausgesetzt - auch Prag - München fahren.
Damit ließen sich gerade zwischen Schwandorf und Landshut einige Minuten schinden! Ev. auch zw. Furth und Prag, aber da war ich noch nie, daher kenne ich die Strecke nur von der Landkarte her und die schaut auch ziemlich kurvig aus!
Ob das vom Fahrgastpotential ausgeht werden die nächsten Jahre mit den vier Zugpaaren München/Nürnberg - Prag zeigen! Z.Z. ist die Straße gerade auf München - Prag was die Fahrzeit angeht (leider) klar im Vorteil (4h Straße gegen 6h bahn)!
Das bietet eigentlich ein weites Feld für Verbesserungen!

Grüße Martin



--------------------
Die E18 - die gelungenste E-Lok aller Zeiten
    
     Link zum BeitragTop
Der Adler
  Geschrieben am: 15 Apr 2007, 22:02


Unregistered









Ich nehme an, da geht es um den tschech. Pendolino, dem Cisalpino-Pendant? Also ich würde sagen: Einverstanden, der könnte auch von Prag in die bay. Isar- oder Pegnitzmetropole fahren.
    
  Link zum BeitragTop
ubahnfahrn
  Geschrieben am: 16 Apr 2007, 18:37


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Sep 05
Beiträge: 5399

Alter: 44
Wohnort: MMB


Also gemäß der bereits vorliegenden Studie zum Streckenausbau sieht das dann folgendermaßen aus:

Fahrzeit Müchen-Prag 3:38 im ICE und das alle zwei Stunden.

Dies wird erreicht durch eine eingleisige Neubaustrecke zwischen Regensburg (entlang der B16n - hier hat der Straßenbau bei der Landschaftsarchitektur schonmal Vorarbeit geleistet biggrin.gif ) und Roding, sowie einem zweigleisigen Aus-/Neubau weiter nach Pilsen für 160-200 km/h.
Bis Prag muß die Strecke dann ebenfalls für 200 km/h hergerichtet werden.

Die Zwischenhalte sind dann (Fahrzeit in Min.):
Landshut (38)
Regensburg (37)
Cham (24)
Furth i. Wald (10)
Taus (11)
Pilsen (22)
Prag (61)

Und damit konkurrenzlos schnell dry.gif

--------------------
user posted image

Grüße vom Holledauer Tor
    
     Link zum BeitragTop
KBS 855
  Geschrieben am: 16 Apr 2007, 18:42


Unregistered









QUOTE (ubahnfahrn @ 16 Apr 2007, 19:37)
Also gemäß der bereits vorliegenden Studie zum Streckenausbau sieht das dann folgendermaßen aus:

Fahrzeit Müchen-Prag 3:38 im ICE und das alle zwei Stunden.

Dies wird erreicht durch eine eingleisige Neubaustrecke zwischen Regensburg (entlang der B16n - hier hat der Straßenbau bei der Landschaftsarchitektur schonmal Vorarbeit geleistet biggrin.gif ) und Roding, sowie einem zweigleisigen Aus-/Neubau weiter nach Pilsen für 160-200 km/h.
Bis Prag muß die Strecke dann ebenfalls für 200 km/h hergerichtet werden.

Die Zwischenhalte sind dann (Fahrzeit in Min.):
Landshut (38)
Regensburg (37)
Cham (24)
Furth i. Wald (10)
Taus (11)
Pilsen (22)
Prag (61)

Und damit konkurrenzlos schnell dry.gif

Das hört sich gut an, finde ich nicht schlecht. Allerdings frage ich mich was der Halt in Furth soll? Den kann man sich sparen.
    
  Link zum BeitragTop
ubahnfahrn
  Geschrieben am: 16 Apr 2007, 18:44


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Sep 05
Beiträge: 5399

Alter: 44
Wohnort: MMB


QUOTE (KBS 855 @ 16 Apr 2007, 19:42)
Das hört sich gut an, finde ich nicht schlecht. Allerdings frage ich mich was der Halt in Furth soll? Den kann man sich sparen.

kleiner Grenzverkehr wink.gif

--------------------
user posted image

Grüße vom Holledauer Tor
    
     Link zum BeitragTop
KBS 855
  Geschrieben am: 16 Apr 2007, 18:50


Unregistered









QUOTE (ubahnfahrn @ 16 Apr 2007, 19:44)
kleiner Grenzverkehr wink.gif

Ok, aber als kleine Anregung zu deinem Beitrag würde ich noch beide Ortsbegriffe hinschreiben, damit weiß gleich jeder was gemeint ist, also:
Domazlice/Taus
Plzen/Pilsen
Praha/Prag

Gerade Taus werden viele nicht mehr kennen und da sind beide Namen doch sinnvoll.
    
  Link zum BeitragTop
Huibuh
  Geschrieben am: 16 Apr 2007, 18:54


Jungspund


Status: Mitglied
Mitglied seit: 12 Apr 07
Beiträge: 22




Komme auch aus Regensburg und würde mich freuen wenn es nach Roding ne Neubaustrecke geben würde, aber daran glaube ich erst wenn sie fertig ist! Nicht in diesem Jahrhundert!
Seit Jahren gibt es Diskussionen um die Marzlinger Spange am Flughafen bei der bisher nichts rauskam dass sind ein paar Kilometer Gleis und nun ne ganz neue Strecke?

Bearbeitet von Huibuh am 16 Apr 2007, 18:56
    
     Link zum BeitragTop
spock5407
  Geschrieben am: 16 Apr 2007, 18:55


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Dec 05
Beiträge: 12815

Wohnort: neben 8000261-Vorfeld


Also 1h15 für M-R ist nicht gerade ambitioniert. Das hat der Albert Einstein nordwärts auch knapp erreicht. Ohne Neitech, ohne Grundsanierung. Und selbst im IR mit der E1808 vorn dran ging des; wobei die E18-Betreuungsmannschaft auf den Bewegungs-
fahrten das immer als Ehre sah, kürzere Fahrzeiten als die Regelbespannung hinzubekommen. biggrin.gif

Wie gesagt, mit Neitechausbau (und keine S-Bahn im Block davor) würd ich 60-65min über den Daumen als realistisch
betrachten. Ne 200 km/h-Strecke wird des eh nie. Mit 1h15 kann man da sogar noch in Moosburg halten ;-)

--------------------
München, Stadt der Nachfrage und Gerechtigkeit. Make Munich Tram Great Again!
#zpool create poolname raidz2 /dev/da0 /dev/da1 /dev/da2 /dev/da3 /dev/da4 /dev/da5
    
     Link zum BeitragTop
ubahnfahrn
  Geschrieben am: 16 Apr 2007, 19:01


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Sep 05
Beiträge: 5399

Alter: 44
Wohnort: MMB


QUOTE (Huibuh @ 16 Apr 2007, 19:54)
Komme auch aus Regensburg und würde mich freuen wenn es nach München ne Neubaustrecke geben würde, aber daran glaube ich erst wenn sie fertig ist! Nicht in diesem Jahrhundert!
Seit Jahren gibt es Diskussionen um die Marzlinger Spange bei der bisher nichts rauskam, ein paar Kilometer Gleis und nun ne ganz neue Strecke?

Zunächst mal nur NEU von Regensburg nach Pilsen.

Zwischen Regensburg und München würde erstmal alles beim alten bleiben - zumindest die Trassierung, viele Streckenabschnitte werden ja derzeit Unterbautechnisch auf 160 km/h beschleunigt (hier noch mal der Hinweis auf die Streckensperrung zwischen Moosburg a. d. Isar und Langenbach vom 16. bis zum 26. Mai 2007).

Um eine wirklich erkennbare Beschleunigung darüber hinaus zu erreichen müssen alle langsamen Kurven (und das sind einige) weggebaut werden.
Ich erinnere nur an:
Feldmoching 120 (derzeit 70)
Oberschleißheim 120
Lohhof 130
Marzling 120
Moosburg a. d. Isar 120

und zwischen Landshut und Regensburg wird es dann wohl vielleicht sogar nur mit Tunnel gehen dry.gif

--------------------
user posted image

Grüße vom Holledauer Tor
    
     Link zum BeitragTop
Huibuh
  Geschrieben am: 16 Apr 2007, 19:10


Jungspund


Status: Mitglied
Mitglied seit: 12 Apr 07
Beiträge: 22




Ok mein Fehler, habs berichtigt. Denke aber auch nicht das die Bahn diese Neubaustrecke nach Roding bauen wird, zumindest nicht wenn es keine EU Fördergelder geben sollte, dann wird sicher die Strecke Marktredwitz bevorzugt. Freuen würde ich mich aber schon, denn die Züge die im Moment nach Prag rollen sind nicht wirklich toll!
    
     Link zum BeitragTop
josuav
  Geschrieben am: 16 Apr 2007, 19:16


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Dec 06
Beiträge: 3551

Alter: 27
Wohnort: Moosburg


Also ich träum ja immernoch von Müncehn bis zur Kurve in Moosburg ABS 200 km/h, 4-gleisige S1 bis Freising, 3-gleisige S1 bis kurz vor Marzling (da wo jetzt an der Brücke gebaut wird). rolleyes.gif

Das wärs. smile.gif
    
     Link zum BeitragTop
ubahnfahrn
  Geschrieben am: 16 Apr 2007, 19:18


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Sep 05
Beiträge: 5399

Alter: 44
Wohnort: MMB


QUOTE (spock5407 @ 16 Apr 2007, 19:55)
... Mit 1h15 kann man da sogar noch in Moosburg halten ;-)

Eben deshalb ja die etwas gestreckte Fahrzeit als Argument für den zusätzlichen Halt gegenüber der BEG.
Aber --- PSSSST --- Bitte nicht weitersagen wink.gif

--------------------
user posted image

Grüße vom Holledauer Tor
    
     Link zum BeitragTop
ubahnfahrn
  Geschrieben am: 16 Apr 2007, 19:20


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Sep 05
Beiträge: 5399

Alter: 44
Wohnort: MMB


QUOTE (josuav @ 16 Apr 2007, 20:16)
Also ich träum ja immernoch von Müncehn bis zur Kurve in Moosburg ABS 200 km/h, 4-gleisige S1 bis Freising, 3-gleisige S1 bis kurz vor Marzling (da wo jetzt an der Brücke gebaut wird). rolleyes.gif

Das wärs. smile.gif

Die Südkurve könnte man auch wegbekommen, indem man das alte Eisstadion abreisst und an der Stelle einen Tunnel durch den Berg gräbt.

--------------------
user posted image

Grüße vom Holledauer Tor
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
662 Antworten seit 13 Apr 2007, 14:11 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (45) 1 2 [3] 4 5 ... Letzte »
<< Back to Fernverkehr
Antworten | Neues Thema |