Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (17) 1 [2] 3 4 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
[M] Gleisplan fürs MVV-Gebiet, inklusive fast allen anderen DB-Gleisen [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Iarn
  Geschrieben am: 29 Mar 2008, 18:46


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 18123




QUOTE (ropix @ 29 Mar 2008, 18:27)
QUOTE (Iarn @ 29 Mar 2008, 18:11)
Was mir gerade aufgefallen ist: Anscheinend kommt man vom 3. (östlichen) Giesinger Gleis über den Abzweig Zamdorf nach Steinhausen.
Damit wäre es zumindest theoretisch möglich, beim Tunnel zwei auf den Leuchtenbergring Abzweig zu verzichten, oder?

Hä?

Also ja, man kommt von allen drei Giesinger Gleisen nach Steinhausen (sogar auf allen 3 parallel). Bei der 2 Stammstrecke (war die gemeint?) geht es aber eigentlich nicht um Steinhausen sondern dass man am Ostbahnhof vorbei fahren kann. Die Ursprungsplanung ging ja davon aus, dass der 3 mal die Woche gesperrt ist oder so - also wollte man da ne Umgehung haben.

Oder was meinst du mit Abzweig Leuchtenbergring?


Nein ich meinte folgendes:

Wenn der 2. Stammstreckentunnel (Abzweig Giesing) gebaut wird, gehen die beiden S Bahn Gleise Giesing Ostbahnhof nördlich der St Martins Straße in den Tunnel Richtung Marienhof.

Mit Abzweig Leuchtenbergring meine ich den Abzeig des 2. Stammstreckentunnels Richtung Leuchtenbergring. Dieser wurde ja trotz magerer Belegung (ohne Ertüchtigung nur je 2 Express bis Riem / Ebersberg die Stunde) deswegen gefordert, damit man von der neuen Stammstrecke nach Steinhausen kommt.
Auf Deinem Gleisplan habe ich gesehen, dass man auch vom dritten Giesinger Gleis (welches hoffentlich auch bei einem Tunnel nördlich St Martin Straße erhalten bleibt) nach Steinhausen kommen kann. Deswegen die Frage.

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
ubahnfahrn
  Geschrieben am: 29 Mar 2008, 18:59


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Sep 05
Beiträge: 5399

Alter: 44
Wohnort: MMB


QUOTE (Iarn @ 29 Mar 2008, 18:46)
Mit Abzweig Leuchtenbergring meine ich den Abzeig des 2. Stammstreckentunnels Richtung Leuchtenbergring. Dieser wurde ja trotz magerer Belegung (ohne Ertüchtigung nur je 2 Express bis Riem / Ebersberg die Stunde) ...

... den MAEX nicht zu vergessen, der immerhin 4x/h fahren soll wink.gif

--------------------
user posted image

Grüße vom Holledauer Tor
    
     Link zum BeitragTop
michi32
  Geschrieben am: 29 Mar 2008, 19:05


Tripel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 11 Jan 08
Beiträge: 169




QUOTE (Iarn @ 29 Mar 2008, 18:46)
QUOTE (ropix @ 29 Mar 2008, 18:27)
QUOTE (Iarn @ 29 Mar 2008, 18:11)
Was mir gerade aufgefallen ist: Anscheinend kommt man vom 3. (östlichen) Giesinger Gleis über den Abzweig Zamdorf nach Steinhausen.
Damit wäre es zumindest theoretisch möglich, beim Tunnel zwei auf den Leuchtenbergring Abzweig zu verzichten, oder?

Hä?

Also ja, man kommt von allen drei Giesinger Gleisen nach Steinhausen (sogar auf allen 3 parallel). Bei der 2 Stammstrecke (war die gemeint?) geht es aber eigentlich nicht um Steinhausen sondern dass man am Ostbahnhof vorbei fahren kann. Die Ursprungsplanung ging ja davon aus, dass der 3 mal die Woche gesperrt ist oder so - also wollte man da ne Umgehung haben.

Oder was meinst du mit Abzweig Leuchtenbergring?


Nein ich meinte folgendes:

Wenn der 2. Stammstreckentunnel (Abzweig Giesing) gebaut wird, gehen die beiden S Bahn Gleise Giesing Ostbahnhof nördlich der St Martins Straße in den Tunnel Richtung Marienhof.

Mit Abzweig Leuchtenbergring meine ich den Abzeig des 2. Stammstreckentunnels Richtung Leuchtenbergring. Dieser wurde ja trotz magerer Belegung (ohne Ertüchtigung nur je 2 Express bis Riem / Ebersberg die Stunde) deswegen gefordert, damit man von der neuen Stammstrecke nach Steinhausen kommt.
Auf Deinem Gleisplan habe ich gesehen, dass man auch vom dritten Giesinger Gleis (welches hoffentlich auch bei einem Tunnel nördlich St Martin Straße erhalten bleibt) nach Steinhausen kommen kann. Deswegen die Frage.

Na ja, bis der ABz. Leuchtenbergring in Betrieb gehen kann, wird es sicherlich 2020!!
@ Iarn:
Es ist zwar theroretisch möglich, vom dritten Gleis der Giesinger Strecke nach Steinhausen zu kommen. Jedoch würde es hier im Bereich der jetzigen Kreuzung Leuchtenbergring(S8 - Flughafen) zu großen Problemen bezügl. der Trassen kommen, da hier noch eine höhengleiche Kreuzung vorhanden ist. Im Bereich des Ostbahnhofs wären kaum noch Trassen frei, um diese Möglichkeit als realistisch in Betracht zu ziehen
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 29 Mar 2008, 19:13


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 18123




QUOTE (ubahnfahrn @ 29 Mar 2008, 18:59)
... den MAEX nicht zu vergessen, der immerhin 4x/h fahren soll  wink.gif

Bei der Diskussion damals hatte der MAEX transrapidbedingt noch schlechte Chancen. Und auch jetzt ist er nur ein Silberstreif am Horizont.
Aber Du hast recht, wenn er kommt, dann ist der Abzweig Leuchtenbergring ausser Frage.

Michi32: Man würde ja wohl mit dem Abzweig St Martin Straße wohl auch die Abstellmöglichkeiten in Giesing aufstocken. Und man kann ja auch über Stamm1 nach Steinhausen einrücken. Wäre nur ungünstig, alle Giesinger SBahnen über Laim - Stamm1 nach Steinhausen einrücken zu lassen.

Bearbeitet von Iarn am 29 Mar 2008, 19:19

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
elba
  Geschrieben am: 29 Mar 2008, 19:37


Unregistered









Auch wenn hier einige schon wieder tief in fachlichen Diskussionen stecken, wollte ich ropix nochmal für den tollen Plan loben. Ich denke ich weiß, wieviel Arbeit alleine in der grafischen Umsetzung steckt. Da das aber nicht alles ist, wollte ich mal fragen, auf welchen Informationsquellen das beruht - falls darüber hier was geschrieben werden kann.

Edmund
    
  Link zum BeitragTop
ropix
  Geschrieben am: 29 Mar 2008, 19:51


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Apr 04
Beiträge: 14255
Chat: ropix 

Alter: 37
Wohnort: Überm großen Teich: Zumindest kann man mit der MVG gemütlich hinschippern


QUOTE (elba @ 29 Mar 2008, 19:37)
Auch wenn hier einige schon wieder tief in fachlichen Diskussionen stecken, wollte ich ropix nochmal für den tollen Plan loben. Ich denke ich weiß, wieviel Arbeit alleine in der grafischen Umsetzung steckt. Da das aber nicht alles ist, wollte ich mal fragen, auf welchen Informationsquellen das beruht - falls darüber hier was geschrieben werden kann.

Edmund

Informationsquelle Nummer 1 - hingehen und nachsehen. Netterweise hat dazu die Bundeswehr gleich mal einen Tag der offenen Tür angesetzt. So entstand z.B. der Fliegerhorst Erding.

Informationsquelle Nummer 2 - dran vorbeifahren. Das reicht um zumindest entlang der Strecken zu sehen dass da nichts ist.

Infoquelle Nummer 3 - da wo 1 und 2 nicht geholfen hat. Pasing z.B. - musste halt Google herhalten. Ich hoffe mal damit nicht gegen irgendwelche deren Nutzungsbedingungen verstoßen zu haben.

Quelle Nummer 4. Tja. Die Bahn hat viel und oft ausgelegt. Die Achse Laim-Ostbahnhof ist z.B. anhand von Auslegungsplänen verifiziert.

Und last but not least. Tage des offenen Stellwerks waren für Hauptbahnhof und Rangierbahnhof recht hilfreich. Und bevor jetzt jemand aufschreit - nein, das war ganz höchstoffiziell im Rahmen von leider viel zu selten angebotenen VHS-Führungen.

Auf die Gleispläne der Bahn hab ich bewusst kein Auge geworfen (ganz abgesehen von - der Plan war fertig als die letztes Jahr rausgekommen sind)

Die Umsetzung ist im Vergleich zur Datengewinnung übrigens das kleinste Übel. Das geht in Paint sehr schnell. smile.gif

--------------------
-
    
      Link zum BeitragTop
elba
  Geschrieben am: 29 Mar 2008, 20:01


Unregistered









QUOTE (ropix @ 29 Mar 2008, 19:51)
Informationsquelle Nummer 1 - hingehen und nachsehen. Netterweise hat dazu die Bundeswehr gleich mal einen Tag der offenen Tür angesetzt. So entstand z.B. der Fliegerhorst Erding.

Informationsquelle Nummer 2 - dran vorbeifahren. Das reicht um zumindest entlang der Strecken zu sehen dass da nichts ist.

Infoquelle Nummer 3 - da wo 1 und 2 nicht geholfen hat. Pasing z.B. - musste halt Google herhalten. Ich hoffe mal damit nicht gegen irgendwelche deren Nutzungsbedingungen verstoßen zu haben.

Quelle Nummer 4. Tja. Die Bahn hat viel und oft ausgelegt. Die Achse Laim-Ostbahnhof ist z.B. anhand von Auslegungsplänen verifiziert.

Und last but not least. Tage des offenen Stellwerks waren für Hauptbahnhof und Rangierbahnhof recht hilfreich. Und bevor jetzt jemand aufschreit - nein, das war ganz höchstoffiziell im Rahmen von leider viel zu selten angebotenen VHS-Führungen.

Auf die Gleispläne der Bahn hab ich bewusst kein Auge geworfen (ganz abgesehen von - der Plan war fertig als die letztes Jahr rausgekommen sind)

Die Umsetzung ist im Vergleich zur Datengewinnung übrigens das kleinste Übel. Das geht in Paint sehr schnell. smile.gif

Danke für die Infos. Also quasi alles "zu Fuß". Hört sich nach mehrjähriger Arbeit an. Gerade die Anschlußgleise (Fliegerhorst hast du erwähnt, aber auch z.B. die Gleise im Lohhofer Gewerbegebiet und auf Firmengeländen) stelle ich mir recht schwierig vor - auch mit Hilfe von Google.

Hast du mal dran gedacht, statt Paint ein Vektorgrafik-Tool zu verwenden?
Um dann daraus z.B. ein skalierbares PDF zu genererieren?

(ich bin wahrscheinlich umso mehr beeindruckt, weil ich ein eher fauler Mensch bin)

Grüße,

Edmund


edit: Satz mit PDF eingefügt.

Bearbeitet von elba am 29 Mar 2008, 20:02
    
  Link zum BeitragTop
Oliver-BergamLaim
  Geschrieben am: 29 Mar 2008, 20:16


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 26 Nov 04
Beiträge: 6308

Alter: 35
Wohnort: München


Huiuiui der Plan ist ein feines Teil - sowas in der Form hab ich mir schon lange gewünscht!

Besonders toll, dass bei Industrieanschlüssen auch die Firmennamen angegeben sind.

Ein herzliches Danke an ropix!
    
     Link zum BeitragTop
elba
  Geschrieben am: 30 Mar 2008, 00:15


Unregistered









So ganz am Rande ...

steht südlich von Geltendorf etwas von "Greifenberg". Ich weiß nicht, ob es mal einen Bahnhof dieses Namens gab, aber der erste HP südlich von Geltendorf ist St. Ottilien.

Ich weiß auch nicht, inwieweit Historie mit aufgenommen werden soll. Aber es gab z.B. mal Haltepunkte "Weichselbaum" oder Freising-Neustift. Oder ab Grafing eine weitere Bahnstrecke.
Und außer dem von Perlach auf den Neubiberger Flugplatz führenden Gleis, gab es ein solches auch ab Neubiberg.

Was mir halt so einfiel beim Hinschauen. Dass die stillgelegten Gleise nur in Auswahl dargestellt sind ist klar - tiefer in der Historie wirds schnell unübersichtlich.

Edmund
    
  Link zum BeitragTop
Lazarus
  Geschrieben am: 30 Mar 2008, 00:35


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 6 Aug 06
Beiträge: 17940

Wohnort: München


QUOTE (ubahnfahrn @ 29 Mar 2008, 18:59)
... den MAEX nicht zu vergessen, der immerhin 4x/h fahren soll wink.gif

Ich denk mal, das Iarn die feststehenden Planungen meint. Wann es einen MAEX zum Flughafen geben wird, steht derzeit noch garnet fest. Ich denk mal net, das der 2016 zur geplanten Eröffnung des 2.Szammstreckentunnels fertig sein wird

--------------------
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!

    
    Link zum BeitragTop
Fastrider
  Geschrieben am: 30 Mar 2008, 01:07


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Oct 07
Beiträge: 2447




QUOTE (elba @ 30 Mar 2008, 00:15)
steht südlich von Geltendorf etwas von "Greifenberg". Ich weiß nicht, ob es mal einen Bahnhof dieses Namens gab, aber der erste HP südlich von Geltendorf ist St. Ottilien.

Greifenberg gabs auch irgendwann mal. War die zweite Station nach Geltendorf.
    
     Link zum BeitragTop
Fastrider
  Geschrieben am: 30 Mar 2008, 01:09


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Oct 07
Beiträge: 2447




QUOTE (Lazarus @ 30 Mar 2008, 00:35)
Ich denk mal, das Iarn die feststehenden Planungen meint. Wann es einen MAEX zum Flughafen geben wird, steht derzeit noch garnet fest. Ich denk mal net, das der 2016 zur geplanten Eröffnung des 2.Szammstreckentunnels fertig sein wird

Ich denke schon. Zumindest wirds mit dem 2. Tunnel schon Bauleistungen geben. Aber wahrscheinlich wird der MAEX dann ganz unscheinbar S15 und 18 heissen.
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 30 Mar 2008, 01:18


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 18123




Den HP? Greifenberg gabs als ich ein Kind war, kann aber nicht sagen wann der aufgelassen wurde.

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
ropix
  Geschrieben am: 30 Mar 2008, 02:16


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Apr 04
Beiträge: 14255
Chat: ropix 

Alter: 37
Wohnort: Überm großen Teich: Zumindest kann man mit der MVG gemütlich hinschippern


QUOTE (elba @ 30 Mar 2008, 00:15)
So ganz am Rande ...

steht südlich von Geltendorf etwas von "Greifenberg". Ich weiß nicht, ob es mal einen Bahnhof dieses Namens gab, aber der erste HP südlich von Geltendorf ist St. Ottilien.
Der allerdings nicht im MVV liegt biggrin.gif - nein, Spass beiseite. Ursprünglich war da gar nichts mehr außer dem Verweis mit welcher Karte es weitergeht. Da isses dann auch richtig der zweite Bahnhof. Hier in dem Plan ist Greifenberg nur aufgeführt weil isso smile.gif Das ist übrigens ein Bahnhof [gewesen]
QUOTE
Ich weiß auch nicht, inwieweit Historie mit aufgenommen werden soll. Aber es gab z.B. mal Haltepunkte "Weichselbaum" oder Freising-Neustift. Oder ab Grafing eine weitere Bahnstrecke.
Und außer dem von Perlach auf den Neubiberger Flugplatz führenden Gleis, gab es ein solches auch ab Neubiberg.
Ja, das Gleis ist mir auch noch bekannt. Ob ichs irgendwann mal reinnehm weiß ich noch nicht. Es gäbe auch Gleise an der Dachauer Straße. Und nicht zu vergessen, der ganze Kunstpark ist auch voll...
QUOTE
Was mir halt so einfiel beim Hinschauen. Dass die stillgelegten Gleise nur in Auswahl dargestellt sind ist klar - tiefer in der Historie wirds schnell unübersichtlich.

Edmund
Noch als Anmerkung was in rot drin ist und was nicht. Der Plan dürfte jetzt demnächst sein 4 jähriges feiern (also vom ersten Strich bis heute). Was in diesem Zeitraum stillgelegt wurde ist zum größten Teil auch drin. Alles andere vor allem dann wenn es mal eine Nachfrage gab - wo war dies, wo war jenes. Das ist dann halt immer im Plan gelandet, weil mans so recht gut im Zusammenhang zeigen kann. (Das gilt so auch für Greifenberg biggrin.gif ) Kaltenberg ist deswegen drin weil da hin und wieder mal S-Bahnen vorbei gefahren sind oder sogar gehalten haben *grins*

ALLE Gleise sind sowieso definitiv unmöglich. Allein der Ostbahnhof passt da schon nicht mehr rein, von Laim brauchen wir gar nicht zu reden. Auch so umgebaute Bahnhöfe wie Ludwigsfeld oder Allach kann man schlecht übereinander legen (man sieht an Holzkirchen was da passiert - das Gleisbild verfälscht sich dann zumindest für die Historie)

By the way - wenn jemand einen Wunsch hat der sich nicht allzu aufwändig noch integrieren lässt, könnt ihr das gerne sagen. Soweits im Rahmen des möglichen liegt wirds auch eingepflegt

Bearbeitet von ropix am 30 Mar 2008, 02:17

--------------------
-
    
      Link zum BeitragTop
Fastrider
  Geschrieben am: 30 Mar 2008, 10:56


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Oct 07
Beiträge: 2447




QUOTE (ropix @ 30 Mar 2008, 03:16)
Alles andere vor allem dann wenn es mal eine Nachfrage gab - wo war dies, wo war jenes. Das ist dann halt immer im Plan gelandet, weil mans so recht gut im Zusammenhang zeigen kann. (Das gilt so auch für Greifenberg biggrin.gif ) Kaltenberg ist deswegen drin weil da hin und wieder mal S-Bahnen vorbei gefahren sind oder sogar gehalten haben *grins*

Wie kann die S-Bahn ohne Fahrdraht fahren? War das so eine Pseudo-S-Bahn wie die Linie A?
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
249 Antworten seit 29 Mar 2008, 17:08 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (17) 1 [2] 3 4 ... Letzte »
<< Back to S-Bahn Netze & Allgemeines
Antworten | Neues Thema |