Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (223) « Erste ... 221 222 [223]  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
[M] Fragen zur U-Bahn München, Fragen die mich beschäftigen [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
P-fan
  Geschrieben am: 7 Sep 2018, 16:54


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 May 07
Beiträge: 3264




Das Freigeben der Türen deutlich VOR Stillstand des Zuges ist immer noch möglich. Es wurde heute von einem Fahrer der U4 an mehreren Stationen praktiziert.

(Weil vor einiger Zeit hier die Frage aufkam, ob das technisch überhaupt noch geht.)

--------------------
Symmetrische Fahrpläne: Voraussetzung für gute Anschlüsse in beiden Richtungen Symmetrieminute
    
     Link zum BeitragTop
Christoph
  Geschrieben am: 7 Sep 2018, 19:19


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Dec 02
Beiträge: 782

Wohnort: An der Lokalbahn nach Aying+Kreuzstraße


Kann man bei den A- und B-Zügen auch oft beobachten.

Beim C 2.11 wollte ich letztens tatsächlich mal testen, was passiert, wenn man vor Halt auf den Taster drückt. Als dann selbst 3 Sekunden nach Stillstand die Türe immer noch nicht offen war, und der Druck von hinten größer wurde, habe ich dann doch nochmal draufgedrückt :-( Wie kann man eine so wichtige Funktion so dermaßen in den Sand setzen? Bei den guten alten M-Wägen der Tram hatte das schon besser funktioniert ;-)
    
    Link zum BeitragTop
Pasinger
  Geschrieben am: 7 Sep 2018, 21:11


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 15 Feb 07
Beiträge: 796

Wohnort: München-Pasing


Kann es sein, dass man teilweise schon nachgebessert hat beim C2?
Bisher kannte ich es nur, dass man etwa 3 Sekunden auf den Knopf drücken muss bis dieser dann grün blinkt. Wenn der Zug dann steht, dauert es weiter seine Zeit bis die "rote" Tür endlich grün wird und sich die Tür öffnet. Da haben alle schon hektisch weiter auf den Türöffner gedrückt, von innen und außen.
Aber letzthin hatte ich C2-Nr. xx21. Kurz angetippt, schon geblinkt, kaum gestanden ging die Tür auf.
    
     Link zum BeitragTop
Michi Greger
  Geschrieben am: 8 Sep 2018, 00:33


Lebende Forenlegende


Status: Moderator
Mitglied seit: 6 Sep 02
Beiträge: 4191
Chat: MichiG 

Alter: 33
Wohnort: dahoam


QUOTE (P-fan @ 7 Sep 2018, 16:54)
Das Freigeben der Türen deutlich VOR Stillstand des Zuges ist immer noch möglich. Es wurde heute von einem Fahrer der U4 an mehreren Stationen praktiziert.

(Weil vor einiger Zeit hier die Frage aufkam, ob das technisch überhaupt noch geht.)

Hängt immer noch vom Fahrzeug ab.
(Zwischen A und C2 liegen etwa 5 Sekunden.)

Gruß Michi

--------------------
Achtung! Entladezeit länger als 1 Minute!
    
     Link zum BeitragTop
Maikäfer
  Geschrieben am: 8 Sep 2018, 16:35


Tripel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Jun 14
Beiträge: 227

Alter: 59
Wohnort: München


Eine einheitliche Regelung wäre aber wünschenswert. Und zwar so wie früher üblich. Einmal draufdrücken, egal wann nach Abfahrt von der vorigen Haltestelle, und Tür öffnet sich an der nächsten Haltestelle, egal ob U-Bahn, S-Bahn, Trambahn oder Bus. Wir im Forum können ja noch unterscheiden, in welchem Fahrzeugtyp wir uns befinden und uns danach richten, wann wir draufdrücken. Aber Otto Normalfahrgast? (Ok, beim A- und B-Wagen geht das nicht, aber zumindest beim A kann man sich wenigstens ans "Pfft" halten, dann ist die Tür frei. Ich denke, das wissen auch die meisten Fahrgäste, oder können das Geräusch so deuten)
    
     Link zum BeitragTop
imp-cen
  Geschrieben am: 11 Sep 2018, 20:48


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Jan 08
Beiträge: 1163

Wohnort: [M] ON


Wer ist eigentlich auf die Idee gekommen, den Umstieg an der MüFr so bescheiden zu machen?

Die wichtige Relation ist doch U3 Süd auf U6 Nord, oder U6 Süd auf U3 Nord.
Grad am Wochenende (im 10 Minuten-Takt) festgestellt dass du 9 Minuten hin und 8 Minuten zruck warten musst.

Ich weis, im Netz gibt es viele Stellen die voneinander abhängen, aber da mit einem 5 Minuten Takt am WE und in der früh nicht gerechnet werden kann, könnte wenigstens eine Linie zeitlich versetzt fahren, damit sich die Zeit halbiert?
Im Spätverkehr wirds wohl auch nicht besser sein.

Bin ich froh, dass ich die Verbindung nicht täglich brauch...

--------------------
Für die dauerhafte werktägliche U8
sommerzeitfreier Lebensstil
    
    Link zum BeitragTop
Jojo423
  Geschrieben am: 11 Sep 2018, 22:26


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Nov 06
Beiträge: 3480

Wohnort: München bei Pasing


QUOTE (imp-cen @ 11 Sep 2018, 20:48)
Wer ist eigentlich auf die Idee gekommen, den Umstieg an der MüFr so bescheiden zu machen?

Die wichtige Relation ist doch U3 Süd auf U6 Nord, oder U6 Süd auf U3 Nord.
Grad am Wochenende (im 10 Minuten-Takt) festgestellt dass du 9 Minuten hin und 8 Minuten zruck warten musst.

Ich weis, im Netz gibt es viele Stellen die voneinander abhängen, aber da mit einem 5 Minuten Takt am WE und in der früh nicht gerechnet werden kann, könnte wenigstens eine Linie zeitlich versetzt fahren, damit sich die Zeit halbiert?
Im Spätverkehr wirds wohl auch nicht besser sein.

Bin ich froh, dass ich die Verbindung nicht täglich brauch...

Nachdem sich das ganze Netz auf die Abfahrtszeiten der S1 in Feldmoching ausrichtet, kann da nicht so ohne weiteres geschoben werden.
Oder beziehst du dich auf Bauarbeiten?

Bearbeitet von Jojo423 am 11 Sep 2018, 22:27

--------------------
Viele Grüße

Jojo423
Diesel-SUV-Fahrer
    
     Link zum BeitragTop
Michi Greger
  Geschrieben am: 11 Sep 2018, 23:04


Lebende Forenlegende


Status: Moderator
Mitglied seit: 6 Sep 02
Beiträge: 4191
Chat: MichiG 

Alter: 33
Wohnort: dahoam


QUOTE (Jojo423 @ 11 Sep 2018, 22:26)
Nachdem sich das ganze Netz auf die Abfahrtszeiten der S1 in Feldmoching ausrichtet

Echt?

--------------------
Achtung! Entladezeit länger als 1 Minute!
    
     Link zum BeitragTop
Jojo423
  Geschrieben am: 11 Sep 2018, 23:31


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Nov 06
Beiträge: 3480

Wohnort: München bei Pasing


QUOTE (Michi Greger @ 11 Sep 2018, 23:04)
Echt?

Alternative wäre die U3 in Moosach. Da macht Feldmoching aber mehr Sinn, oder liege ich falsch? ;-)

--------------------
Viele Grüße

Jojo423
Diesel-SUV-Fahrer
    
     Link zum BeitragTop
P-fan
  Geschrieben am: 12 Sep 2018, 06:30


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 May 07
Beiträge: 3264




Das liegt sehr wahrscheinlich an der "Optimierung" der Wendezeiten. Als "ideal" wird wohl eine Wendezeit von 6-7 Minuten angesehen, wie es beispielsweise in Fürstenried der Fall ist. Daraus ergibt sich zwangsläufig eine Begegnung der U3-Züge etwa an der Giselastraße, und somit ein ungünstiger Über-Eck-Umstieg an der Münchner Freiheit von/zur U6.

Bei der Verschiebung des gesamten "Taktgerüstes" zum Fahrplanwechsel im Dezember 2013 blieb diese Abhängigkeit von der Wendezeit nahezu unverändert, es wurde lediglich von der Symmetriezeit 2:30 gewechselt auf 0:00 (Nullsymmetrie).

Hierbei hatte man, wie Jojo zutreffend schreibt, die "Wahl" zwischen Moosach und Feldmoching als Anknüpfungspunkte. Feldmoching war zu bevorzugen, da auf diese Weise auch in Neuperlach-Süd schlanke Anschlüsse von/zur S-Bahn bestehen.

--------------------
Symmetrische Fahrpläne: Voraussetzung für gute Anschlüsse in beiden Richtungen Symmetrieminute
    
     Link zum BeitragTop
Oliver-BergamLaim
  Geschrieben am: 19 Sep 2018, 09:06


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 26 Nov 04
Beiträge: 6129

Alter: 34
Wohnort: München


Ist die Verbindungsstrecke zwischen U4/5 und U3/6 unter der Theresienwiese eigentlich in offener Bauweise oder bergmännisch erstellt? Gab es während der Bauarbeiten Einschränkungen des Oktoberfests?
    
     Link zum BeitragTop
MVVUser
  Geschrieben am: 19 Sep 2018, 13:57


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Aug 11
Beiträge: 354

Alter: 28
Wohnort: München


QUOTE (Oliver-BergamLaim @ 19 Sep 2018, 10:06)
Ist die Verbindungsstrecke zwischen U4/5 und U3/6 unter der Theresienwiese eigentlich in offener Bauweise oder bergmännisch erstellt? Gab es während der Bauarbeiten Einschränkungen des Oktoberfests?

Der Südteil von der Theresienwiese wurde bis zur Einführung der Oiden Wiesn 2010 nur alle paar Jahre für das Zentrale Landwirtschaft benötigt. Daher denke ich, dass sich die Auswirkungen für das Oktoberfest in Grenzen gehalten haben sollten.
    
     Link zum BeitragTop
Mace
  Geschrieben am: 19 Sep 2018, 14:58


Eroberer


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Dec 15
Beiträge: 72




QUOTE (MVVUser @ 19 Sep 2018, 14:57)
Der Südteil von der Theresienwiese wurde bis zur Einführung der Oiden Wiesn 2010 nur alle paar Jahre für das Zentrale Landwirtschaft benötigt. Daher denke ich, dass sich die Auswirkungen für das Oktoberfest in Grenzen gehalten haben sollten.

Das stimmt nicht, weil die Fläche vorher für Parkplätze verwendet wurde u.a. für den Fuhrpark der Schausteller.
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
3342 Antworten seit 5 Nov 2005, 16:59 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (223) « Erste ... 221 222 [223] 
<< Back to U-Bahn
Antworten | Neues Thema |