Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (6) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |
Elektromobilität - Bus, Einsatz im Linienverkehr [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
md11
  Geschrieben am: 10 Dec 2017, 22:52


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 31 Mar 07
Beiträge: 651




... ein neues Thema um mit der Zeit zu fahren
    
     Link zum BeitragTop
md11
  Geschrieben am: 10 Dec 2017, 22:54


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 31 Mar 07
Beiträge: 651




BS - eine Mitfahrt, die begeistert - bereits seit Jahren
    
     Link zum BeitragTop
Jojo423
  Geschrieben am: 10 Dec 2017, 23:02


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Nov 06
Beiträge: 3822

Wohnort: München bei Pasing


In Eindhoven haben sie auch etliche Elektrogelenkbusse von VDL im Einsatz. Ich kann demnächst mal vorbeischauen und ein wenig berichten :-) Als Vorgeschmack gibt es schon mal einen Beitrag von Bus-TV.

--------------------
Viele Grüße

Jojo423
BahnComfort Status
    
     Link zum BeitragTop
md11
  Geschrieben am: 10 Dec 2017, 23:58


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 31 Mar 07
Beiträge: 651




Elektrobusse für München: Ersten beiden Fahrzeuge eingetroffen!
    
     Link zum BeitragTop
md11
  Geschrieben am: 11 Dec 2017, 00:03


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 31 Mar 07
Beiträge: 651




Hochbahn rüstet um: Hamburg kauft 1000 Elektro-Busse

Bearbeitet von md11 am 11 Dec 2017, 00:05
    
     Link zum BeitragTop
md11
  Geschrieben am: 11 Dec 2017, 00:16


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 31 Mar 07
Beiträge: 651




Suchvorlage für diejenigen, die nicht selber drauf kommen ;-) elektrobusse deutschland - Google-Suche
    
     Link zum BeitragTop
Jojo423
  Geschrieben am: 11 Dec 2017, 00:23


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Nov 06
Beiträge: 3822

Wohnort: München bei Pasing


QUOTE (md11 @ 11 Dec 2017, 00:16)
Suchvorlage für diejenigen, die nicht selber drauf kommen ;-) elektrobusse deutschland - Google-Suche

Oh, darauf wäre ich jetzt nicht gekommen.

Könntest du das Thema bitte nicht sinn- und kommentarlos mit Links füllen!

Bearbeitet von Jojo423 am 11 Dec 2017, 00:23

--------------------
Viele Grüße

Jojo423
BahnComfort Status
    
     Link zum BeitragTop
Martin H.
  Geschrieben am: 11 Dec 2017, 23:41


Lebende Forenlegende


Status: Globaler Moderator
Mitglied seit: 6 Jan 10
Beiträge: 8349

Wohnort: München


Oder mitten in der Nacht bei nur ein paar Minuten Abstand wenigsten den alten Beitrag bearbeiten?

--------------------
das Dass
Forenanleitung
auf der Ignorierliste: Politisches
Bis Anfang März nur sporadisch hier, zu viel zu tun.
    
     Link zum BeitragTop
143
  Geschrieben am: 12 Dec 2017, 09:37


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Jul 10
Beiträge: 880




Ist es eigentlich sinnvoll den ohnehin schon emissionsarmen und wenig energieintensiven ÖPNV durch teure Elektrobusse+Infrastruktur zu verteuern? die 1000 E-Busse, die die Hochbahn anschaffen will würden nach derzeitigem Stand 300 Mio.€ Mehrkosten gegenüber Dieselbussen bedeuten nur für die Fahrzeuge. Dazu kommt noch die Infrastruktur. Zumal da der Strom dann ggf aus Kohlekraftwerken kommt?

Ich würde mal behaupten, würde man die Investitionen für Elektrobusse in häufigere und günstigere Verbindungen stecken würden mehr Menschen vom Auto auf den ÖPNV umsteigen (s. Schweiz). Emissionstechnisch wäre das wohl weitaus sinnvoller...
    
     Link zum BeitragTop
Jojo423
  Geschrieben am: 12 Dec 2017, 09:45


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Nov 06
Beiträge: 3822

Wohnort: München bei Pasing


QUOTE (143 @ 12 Dec 2017, 09:37)
Ist es eigentlich sinnvoll den ohnehin schon emissionsarmen und wenig energieintensiven ÖPNV durch teure Elektrobusse+Infrastruktur zu verteuern? die 1000 E-Busse, die die Hochbahn anschaffen will würden nach derzeitigem Stand 300 Mio.€ Mehrkosten gegenüber Dieselbussen bedeuten nur für die Fahrzeuge. Dazu kommt noch die Infrastruktur. Zumal da der Strom dann ggf aus Kohlekraftwerken kommt?

Ich würde mal behaupten, würde man die Investitionen für Elektrobusse in häufigere und günstigere Verbindungen stecken würden mehr Menschen vom Auto auf den ÖPNV umsteigen (s. Schweiz). Emissionstechnisch wäre das wohl weitaus sinnvoller...

Aber es geht ja darum, die lokalen Emissionen einzusparen. Das geht mit Dieselbussen halt nur bedingt. Und Dieselautos aus den Städten schmeißen, dafür doppelt so oft mit dem Dieselbus zu fahren, dürften die wenigsten Leuten nur verstehen.

--------------------
Viele Grüße

Jojo423
BahnComfort Status
    
     Link zum BeitragTop
bestia_negra
  Geschrieben am: 12 Dec 2017, 10:26


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 Feb 17
Beiträge: 1172




QUOTE (143 @ 12 Dec 2017, 09:37)
Ist es eigentlich sinnvoll den ohnehin schon emissionsarmen und wenig energieintensiven ÖPNV durch teure Elektrobusse+Infrastruktur zu verteuern? die 1000 E-Busse, die die Hochbahn anschaffen will würden nach derzeitigem Stand 300 Mio.€ Mehrkosten gegenüber Dieselbussen bedeuten nur für die Fahrzeuge. Dazu kommt noch die Infrastruktur. Zumal da der Strom dann ggf aus Kohlekraftwerken kommt?

Ich würde mal behaupten, würde man die Investitionen für Elektrobusse in häufigere und günstigere Verbindungen stecken würden mehr Menschen vom Auto auf den ÖPNV umsteigen (s. Schweiz). Emissionstechnisch wäre das wohl weitaus sinnvoller...

Die Frage ist halt wie viel Kosten durch die Elektrobusse eingespart werden können.

Bei der ersten Generation mag das noch nicht so zum tragen kommen (Stichwort: Kinderkrankheiten), aber mittelfristig sind Elektrofahrzeuge einerseits deutlich wartungsärmer als Dieselfahrzeuge und andererseits sind die Stromkosten geringer als die Dieselkosten.

Aktuell ist das sicher noch ein Verlustgeschäft, da die E-Busse einfach noch teuer sind. Bei entsprechender Nachfrage wird aber der Preis sich verringern und in Richtung des Preises für einen Dieselbus bewegen.


Die jetzigen Mehrkosten sind einerseits eine Anschubfinanzierung, damit die E-Busse mittelfristig günstiger werden und andererseits eine Investition in die lokale Emissionsfreiheit.
    
     Link zum BeitragTop
143
  Geschrieben am: 12 Dec 2017, 10:46


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Jul 10
Beiträge: 880




QUOTE (bestia_negra @ 12 Dec 2017, 11:26)
QUOTE (143 @ 12 Dec 2017, 09:37)
Ist es eigentlich sinnvoll den ohnehin schon emissionsarmen und wenig energieintensiven ÖPNV durch teure Elektrobusse+Infrastruktur zu verteuern? die 1000 E-Busse, die die Hochbahn anschaffen will würden nach derzeitigem Stand 300 Mio.€ Mehrkosten gegenüber Dieselbussen bedeuten nur für die Fahrzeuge. Dazu kommt noch die Infrastruktur. Zumal da der Strom dann ggf aus Kohlekraftwerken kommt?

Ich würde mal behaupten, würde man die Investitionen für Elektrobusse in häufigere und günstigere Verbindungen stecken würden mehr Menschen vom Auto auf den ÖPNV umsteigen (s. Schweiz). Emissionstechnisch wäre das wohl weitaus sinnvoller...

Die Frage ist halt wie viel Kosten durch die Elektrobusse eingespart werden können.

Bei der ersten Generation mag das noch nicht so zum tragen kommen (Stichwort: Kinderkrankheiten), aber mittelfristig sind Elektrofahrzeuge einerseits deutlich wartungsärmer als Dieselfahrzeuge und andererseits sind die Stromkosten geringer als die Dieselkosten.

Aktuell ist das sicher noch ein Verlustgeschäft, da die E-Busse einfach noch teuer sind. Bei entsprechender Nachfrage wird aber der Preis sich verringern und in Richtung des Preises für einen Dieselbus bewegen.


Die jetzigen Mehrkosten sind einerseits eine Anschubfinanzierung, damit die E-Busse mittelfristig günstiger werden und andererseits eine Investition in die lokale Emissionsfreiheit.

Die Alternative CNG-Busse werden derzeit erstaunlicherweise überhaupt nicht thematisiert. Die sind mit überschaubaren Mehrkosten zu bekommen und führen zu einer erheblichen Emssisonsredukton. Solange der Strom für die E-Busse im Falle von Hamburg dann aus Moorburg kommt zieht auch das Argument Lokal emissionsfrei nur noch bedingt.
Mir erscheint das alles rein ideologisch motiviert.

Und nach wie vor behaupte ich, daß ein höherer Nutzungsgrad für den (dieselbasierten) ÖPNV zu weniger Emissionen führt als ein paar Elektrobusse, die den Kostenaufwand für den ÖPNV steigern und damit letzten Endes den Umstieg aufs Auto. Feinstaubtechnisch bringt der Elektrobus übrigens so gut wie überhaupt nix. Die größten Emissionen entstehen hier über Reifenabrieb. Und auch was NOx usw angeht ist ein EURO VI-Bus glaub ich nicht das Problem.

Aber wie schon gesagt: Ideologie. Wenn man wirklich was für die Gesundheit der Menschen tun will sollte man das Rauchen in der Öffentlichkeit verbieten.
    
     Link zum BeitragTop
Auer Trambahner
  Geschrieben am: 28 Jul 2018, 10:20


Lebende Forenlegende


Status: Globaler Moderator
Mitglied seit: 4 May 05
Beiträge: 10002

Wohnort: Drunt in da greana Au


Elektrobusse: Bundesmittel unzureichend für Bedarf der Kommunen

Heise Online

QUOTE
Deshalb appelliert Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) an die deutsche Autoindustrie, mehr E-Busse anzubieten. Er wolle hier doch kein Förderprogramm für den asiatischen Wirtschaftsraum auflegen, zitiert der Spiegel Scheuer.

Das hätte man nicht vorher merken können?

--------------------
Der mit dem Ölkännchen tanzt!
    
       Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 28 Jul 2018, 10:45


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 11593

Alter: 37
Wohnort: München


Nö... Wenn Politiker fixiert sind werden sie für den Rest blind.
Es gibt Deutsche E-Busse. Nennt sich O-Bus!

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing, für die U4
    
    Link zum BeitragTop
146225
  Geschrieben am: 28 Jul 2018, 13:26


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Apr 07
Beiträge: 14653

Alter: 41
Wohnort: TH


QUOTE (Jean @ 28 Jul 2018, 10:45)
Nö... Wenn Politiker fixiert sind werden sie für den Rest blind.
Es gibt Deutsche E-Busse. Nennt sich O-Bus!

Aber auch nur insoweit als Vossloh Kiepe die elektrische Ausrüstung für Trolleybusse zuliefert. Für den weiteren Fahrzeugbau sind sich etablierte Hersteller aus Deutschland ja zwischenzeitlich auch zu schade, so dass Trolleybusse aus Belgien (van Hool), Polen (Solaris) oder der Schweiz (Hess) kommen. Mal abgesehen davon, dass ich nicht daran glaube, jemals einen vierten oder noch mehr Trolleybusbetriebe in Deutschland wieder zu sehen.

--------------------
Und vergessen Sie nicht: Bevor Sie gehen -
HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
85 Antworten seit 10 Dec 2017, 22:52 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (6) [1] 2 3 ... Letzte »
<< Back to Bus
Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |