Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (11) « Erste ... 9 10 [11]  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
425 bei der S-Bahn München [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Rohrbacher
  Geschrieben am: 15 Nov 2019, 18:55


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Apr 06
Beiträge: 12251

Wohnort: ja


QUOTE (ET 415 @ 15 Nov 2019, 19:41)
Wenn das Signal auf Gleis 1 nur dann einen Fahrtbegriff zeigen kann, wenn auch das zweite Signal auf Fahrt steht, dürfte der Bremwegabstand in diesem Fall irrelevant sein. Insofern hinkt der Vergleich mit der Stammstrecke und den dort sehr kurzen Signalabständen.

Das sag ich ja. Nur allein an den Signalabständen ist nicht erkennbar, ob ein Zusammenhang mit dem Bremwegabstand der Strecke besteht. rolleyes.gif

--------------------
Sie haben das Ende des Beitrags erreicht.
    
    Link zum BeitragTop
Martin H.
  Geschrieben am: 15 Nov 2019, 20:29


Lebende Forenlegende


Status: Globaler Moderator
Mitglied seit: 6 Jan 10
Beiträge: 8433

Wohnort: München


QUOTE (S-Bahn 27 @ 15 Nov 2019, 13:02)
Nochmal zu den fehlenden 500 Hz Magneten, um zu verstehen wozu die eigentlich das sind.
Diese Magneten liegen i. d. Regel 200-260 Meter (ja, auch hier gibt es etwas Abweichungen) vor den Hauptsignalen und sorgen dafür, dass wenn das entsprechende Signal Halt gebietet die Geschwindigkeit des Zuges durch den Tf bereits so weit gedrosselt wird (werden muss, sonst Zwangsbremsung), dass er selbst bei Vorbeifahrt noch sicher innerhalb des Gefahrpunktabstands oder Durchrutschwegs zum Halten kommt.

.........

500 Hertz Magneten werden immer nach bestimmten Vorgaben verlegt, dies sogar im Zusammenhang mit den Haltetafeln der Züge vor Ort, um aber auch beim Beschleunigen / der Abfahren des Zuges entsprechend die Geschwindigkeit zu überwachen.

Ich habe in dem Thema schon so viele Zitate in mehreren Tabs, aber hier muss ich dann doch mal gleich.

Ich habe mal gelernt, die 500-Hz-Magnete liegen 150 bis 250 Meter vor dem Signal, eine Rückversicherung in der aktuellen 483 förderte sogar zutage, 150-300 Meter, muss neu sein.

150 ist der klassische Wert, da auch die Überwachungskurve über 153 Meter läuft, somit fährt man mit maximal 45 km/h am roten Signal vorbei. Da das nicht der Sinn ist liegen sie teils weiter weg.

Und neu noch weiter, um auch mit weniger Bremshundertsteln noch schneller auf Strecken fahren zu dürfen.

H-Tafeln, ja, das hieß es mal, stimmt vielerorts auch sicher noch. Aber allzu viele werden abgebaut oder durch Orientierungstafeln Und ein Triebzug beschleunigt eh immer gleich, nicht wie eine Lok mit einer unterschiedlichen Anzahl an Wagen.

--------------------
das Dass
Forenanleitung
auf der Ignorierliste: Politisches
Bis Anfang März nur sporadisch hier, zu viel zu tun.
    
     Link zum BeitragTop
Martin H.
  Geschrieben am: 15 Nov 2019, 20:39


Lebende Forenlegende


Status: Globaler Moderator
Mitglied seit: 6 Jan 10
Beiträge: 8433

Wohnort: München


Dieses besagte Zwischensignal zeigt korrekterweise auch 80 km/h wegen der folgenden Weiche. Nach dem Asig geht's gerade weiter, dieses dämliche Ding zeigt aber auch 80. Nach zig Jahren haben sie es ja endlich mal geschafft ein weiteres Zs3 hinter die letzte spitz befahrene Weiche zu stellen.

--------------------
das Dass
Forenanleitung
auf der Ignorierliste: Politisches
Bis Anfang März nur sporadisch hier, zu viel zu tun.
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
152 Antworten seit 22 Oct 2019, 17:24 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (11) « Erste ... 9 10 [11] 
<< Back to S-Bahn Netze & Allgemeines
Antworten | Neues Thema |