Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (21) 1 2 [3] 4 5 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |
COVID-19, Einschränkungen im ÖV [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Alex101
  Geschrieben am: 14 Mar 2020, 21:56


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 4 Jan 11
Beiträge: 430




Die Kreuzfahrtanbieter AIDA und Costa haben ihre Fahrten bis in den April abgesagt und brechen laufende Fahrten ab.
Lufthansa überführt zur Stunde einen A340-300, eine B747-400 und einen A350-900 von Frankfurt bzw. München nach Punta Cana um die Passagiere der AIDAluna abzuholen.
    
    Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 14 Mar 2020, 22:01


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 13186

Alter: 38
Wohnort: München


QUOTE (Alex101 @ 14 Mar 2020, 21:56)
Die Kreuzfahrtanbieter AIDA und Costa haben ihre Fahrten bis in den April abgesagt und brechen laufende Fahrten ab.
Lufthansa überführt zur Stunde einen A340-300, eine B747-400 und einen A350-900 von Frankfurt bzw. München nach Punta Cana um die Passagiere der AIDAluna abzuholen.

Auf diesen Kreuzfahrtschiffen, die alles andere als Umweltfreundlich sind, ist die Zahl an Leuten sehr hoch. Ich würde da nie freiwillig ein Fuß auf so einen Schiff stellen.

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing, für die U4
    
    Link zum BeitragTop
einen_Benutzernamen
  Geschrieben am: 14 Mar 2020, 23:27


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 5 Apr 18
Beiträge: 1139




QUOTE
100 Menschen vor dem Supermarkt vor dem Öffnen, kann man durchaus auch so bezeichnen
Wir waren mit der Familie heute in einen Supermarkt, Baumarkt und Conrad dort war alles normal und gut gefüllt.
Einen mangel konnte Ich nicht feststellen.
Der ORF macht einfach nur Panik die nicht sein müsste. Es sterben mehr Leute an andere krankheiten als an Corona.

Diese Panik soll nur dazu dienen um Gesetze durchzudrücken.
Wir welchen sehen was noch kommen wird wie zb. Bargeld Verbote und der gleichen.
Das BEHÖRDLICH fast alle Geschäfte zwangsgeschlossen wurden spricht schon bände.

--------------------
🚨 Nur ein kleines Forum. Nichts spezielles. Einfach ignorieren. 🚨
    
     Link zum BeitragTop
Galaxy
  Geschrieben am: 15 Mar 2020, 00:24


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Mar 11
Beiträge: 3299




Das Problem ist das irgendwann der wirtschaftliche und gesellschaftliche Niedergang mehr Menschen Leben kosten wird als COVID-19. Weshalb selbst in Italien die Menschen noch zur Arbeit gehen sollten. Viele Unternehmen werden für Jahre keine Steuern mehr zahlen weil sie die Verluste anrechnen. Das hat Knock on Effekte z.B. wie viel Geld der Staat in Sozialsysteme stecken kann. Viel mehr als 30 Tage kann man den Globus nicht fast komplett abbremsen bevor der Schaden nicht mehr zu kitten ist.
    
     Link zum BeitragTop
Boris Merath
  Geschrieben am: 15 Mar 2020, 00:56


Lebende Forenlegende


Status: Admin
Mitglied seit: 18 Nov 02
Beiträge: 18187
Chat: BorisM 

Wohnort: München


Alles gut gefüllt? Kann ich nicht bestätigen, ich war heute in drei Läden wo es weder Klopapier noch Desinfektionsmittel gab. Allerdings ist das jetzt auch eher kein lebensbedrohliches Problem.

Aber auch in den Lebensmittelmärkten lichten sich die Regale, vorallem Knäckebrot, Eier und interessanterweise Obst und Gemüse waren ziemlich leergeräumt.

Wir sind aber natürlich noch ein gutes Stück davon entfernt dass es problematisch wird.

Bearbeitet von Boris Merath am 15 Mar 2020, 00:56

--------------------
Bis zur vollzogenen Anbringung von ausreichenden Sandstreuapparaten an allen Maschinen haben die Bahnwärter bei aufwärtsgehenden Zügen auf stärkeren Steigungen die Schienen ausgiebig mit trockenem Sand zu bestreuen und für die Bereithaltung eines entsprechenden Vorrathes zu sorgen.

Fahrdienstvorschrift bayerische Staatsbahnen 1876
    
     Link zum BeitragTop
Galaxy
  Geschrieben am: 15 Mar 2020, 08:06


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Mar 11
Beiträge: 3299




Scheinbar folgt UK eine andere Strategie. Schulen werden nicht geschlossen und Veranstaltungen werden nicht gestoppt. Menschen über 70 sollen sich Isolieren, bei der Rest der Gesellschaft soll allerdings eine Herdenimmunität erzwungen werden.

https://www.theguardian.com/world/2020/mar/...s-strategy-work

Das könnte brilliant sein, oder grandios Scheitern.

    
     Link zum BeitragTop
Metropolenbahner
  Geschrieben am: 15 Mar 2020, 08:14


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Oct 13
Beiträge: 3804




QUOTE (Galaxy @ 15 Mar 2020, 09:06)
Das könnte brilliant sein, oder grandios Scheitern.

Das ist durchaus brillant ... nämlich fürs Rentensystem ph34r.gif

Mal ernsthaft, das ist so ne beknackte Idee, die nur aus nem BSE-Gebiet kommen kann. Betroffen sind ja nicht nur Alte, sondern auch Leute mit Vorerkrankungen. Wie das Ganze dann ablaufen wird sieht man in Italien. Die Krankenhäuser überfüllt, das medizinische Personal wg. mehrtägiger Arbeit am kollabieren ... dabei ist das engl. Gesundheitssystem auch schon kaputt gespart ohne Ende.

Bin mal gespannt, wie schnell die Politiker (die sind ja oft auch nicht mehr die Jüngsten) die Meinung ändern, wenn sie selbst betroffen sind. Dann ists aber zu spät ...

Bearbeitet von Metropolenbahner am 15 Mar 2020, 08:20
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 15 Mar 2020, 08:23


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 19591




QUOTE (Boris Merath @ 15 Mar 2020, 00:56)
Aber auch in den Lebensmittelmärkten lichten sich die Regale, vorallem Knäckebrot, Eier und interessanterweise Obst und Gemüse waren ziemlich leergeräumt.

Es gibt eine Erklärung dafür, dass auch weniger haltbare Lebensmittel oft ausverkauft sind. Viele Leute (mich eingeschlossen) haben sich vor der Krise weitestgehend auswärts ernährt. Statt in der Cafeteria frühstücken die Leute nun zu Hause. Angesichts des immensen Einbruchs bei dem Gaststättrngewerbe treten Supermärkte an deren Stelle der Nahrungsmittelversorgung.
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 15 Mar 2020, 08:31


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 19591




QUOTE (Galaxy @ 15 Mar 2020, 08:06)
Scheinbar folgt UK eine andere Strategie. Schulen werden nicht geschlossen und Veranstaltungen werden nicht gestoppt. Menschen über 70 sollen sich Isolieren, bei der Rest der Gesellschaft soll allerdings eine Herdenimmunität erzwungen werden.

https://www.theguardian.com/world/2020/mar/...s-strategy-work

Das könnte brilliant sein, oder grandios Scheitern.

Die Idee erscheint für ein paar Sekundrn logisch aber ist es dann nicht mehr. Das kann funktionieren, wenn man die ältere und anfällige Bevölkerung tatsächlich isolieren kann. Quasi alle Anfälligen navh Nordirland und dann die britische Hauptinsel einmal kurz durchseuchen lassen. An der Absurdität des Beispiels sieht man aber auvh warum das nicht geht. Wer versorgt denn die Alten während dieser Zeit?
Ich vermute eher die britische Regierung glaubt auf zynische Weise einen Wettbewerbsvorteil zu bekommen, wenn sie in allen Nationen den kürzesten Shutdown hat und danach weniger chronisch Kranke und Rentner. Ja das ist zynisch aber ich traue das den Tories zu. Die sind ja nahezu besessen davon, Großbritanien wieder zu einer Supermacht wie zu Zeiten Königin Victorias zu machen.
    
     Link zum BeitragTop
Metropolenbahner
  Geschrieben am: 15 Mar 2020, 08:54


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Oct 13
Beiträge: 3804




QUOTE (Iarn @ 15 Mar 2020, 09:31)
Ja das ist zynisch aber ich traue das den Tories zu. Die sind ja nahezu besessen davon, Großbritanien wieder zu einer Supermacht wie zu Zeiten Königin Victorias zu machen.

Gut, so ein Unsinn könnte im Boris-Brexit-Gaga-Lager auch realistisch sein. Allerdings frag ich mich dann, ob sie das Wegsterben der eigenen Wählerclientel mit einrechnen? Aber gut - wer so verbohrt sein sollte, übersieht so ne Kleinigkeit dann auch ...

Bearbeitet von Metropolenbahner am 15 Mar 2020, 08:55
    
     Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 15 Mar 2020, 09:32


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 13186

Alter: 38
Wohnort: München


QUOTE (Boris Merath @ 15 Mar 2020, 00:56)
Alles gut gefüllt? Kann ich nicht bestätigen, ich war heute in drei Läden wo es weder Klopapier noch Desinfektionsmittel gab. Allerdings ist das jetzt auch eher kein lebensbedrohliches Problem.

Aber auch in den Lebensmittelmärkten lichten sich die Regale, vorallem Knäckebrot, Eier und interessanterweise Obst und Gemüse waren ziemlich leergeräumt.

Wir sind aber natürlich noch ein gutes Stück davon entfernt dass es problematisch wird.

Ja das war auch bei meinen REWE der Fall. Ich habe aber alles gekriegt was ich wollte. Dass es nicht alles gab (Nehmen wir mal Klopapier außen vor) lag daran, dass alle Mitarbeiter an den Kassen war und keiner die Regale füllen konnte, obwohl eine Lieferung gekommen war.

Wenn die Leute nicht hysterisch reagieren würden wäre alles viel enspannter... rolleyes.gif

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing, für die U4
    
    Link zum BeitragTop
einen_Benutzernamen
  Geschrieben am: 15 Mar 2020, 09:40


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 5 Apr 18
Beiträge: 1139




Meine Frau Mutter dreht auch gerade durch. Es gibt schlimmere Krankheiten wie Ebola oder Antrax.
Die Chance sich anzustecken ist sehr gering. Und selbst wenn so gut wie alle überleben das auch.

--------------------
🚨 Nur ein kleines Forum. Nichts spezielles. Einfach ignorieren. 🚨
    
     Link zum BeitragTop
Metropolenbahner
  Geschrieben am: 15 Mar 2020, 10:03


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Oct 13
Beiträge: 3804




Auch interessant, das ansonsten viel gerühmte Schweden macht die Brexit-Methode:
Google Translate einer schwed. Seite:
QUOTE
The public health authority's strategy is to allow as many Swedes as possible to be infected by the corona virus, without at the same time burdening the care too much. That's what Annika Linde, former state epidemiologist, tells TT.

- I believe that the strategy of the Public Health Authority is that we should achieve herd immunity, that as many people as possible should be infected and thus become immune, without getting seriously ill. However, it is important to stretch the course of the infection and cut the peak on the number of people who get sick at the same time, to facilitate the work of the care, she says.

Annika Linde says that it is the strategy that is "long-term most sustainable". If enough people in the population become immune, the spread of infection will decrease spontaneously.


Ja, das wäre natürlich nett, wenn jeder, der sich ansteckte, nicht krank werden würde laugh.gif ph34r.gif
    
     Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 15 Mar 2020, 10:17


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 13186

Alter: 38
Wohnort: München


QUOTE (Metropolenbahner @ 15 Mar 2020, 10:03)
Auch interessant, das ansonsten viel gerühmte Schweden macht die Brexit-Methode:
Google Translate einer schwed. Seite:
QUOTE
The public health authority's strategy is to allow as many Swedes as possible to be infected by the corona virus, without at the same time burdening the care too much. That's what Annika Linde, former state epidemiologist, tells TT.

- I believe that the strategy of the Public Health Authority is that we should achieve herd immunity, that as many people as possible should be infected and thus become immune, without getting seriously ill. However, it is important to stretch the course of the infection and cut the peak on the number of people who get sick at the same time, to facilitate the work of the care, she says.

Annika Linde says that it is the strategy that is "long-term most sustainable". If enough people in the population become immune, the spread of infection will decrease spontaneously.


Ja, das wäre natürlich nett, wenn jeder, der sich ansteckte, nicht krank werden würde laugh.gif ph34r.gif

Ja das wäre die andere Strategie. Wie willst du aber gewährleisten, dass diejenigen die den Virus kriegen nicht wirklich ernsthaft krank werden? Der Virus ist wohl mutierfreundlich.
Auf alle Fälle müssen bereits geschwächte Personen extrem geschützt werden.

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing, für die U4
    
    Link zum BeitragTop
JLanthyer
  Geschrieben am: 15 Mar 2020, 10:19


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 30 Sep 13
Beiträge: 969




Von Heise gibt es eine interessante These über das Coronagehorsam.

QUOTE (Jean @ 15 Mar 2020, 10:17)
Der Virus ist wohl mutierfreundlich.
Auf alle Fälle müssen bereits geschwächte Personen extrem geschützt werden.
Ja, aber wahrscheinlich nicht so mutationsfreundlich, wie die Influenzaviren. Der Typ A(H3N2) (etwas ausführlicher ist die Pharmazeutische Zeitung), soweit ich es mal gelesen habe, sei extrem mutationsfähig, weshalb der Impfstoff gegen A(H3N2) so gut, wie wirkungslos ist. Gegen A(H1N1)pdm09 könnte man "gut" impfen.

Bearbeitet von JLanthyer am 15 Mar 2020, 10:42

--------------------
#AllLivesMatter
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
302 Antworten seit 14 Mar 2020, 02:38 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (21) 1 2 [3] 4 5 ... Letzte »
<< Back to Eisenbahn allgemein
Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |