Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (132) « Erste ... 127 128 [129] 130 131 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
Ausbau der S4 West in München, war: S4 Ausbau, dann S8, jetzt wieder S4 [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
ralf.wiedenmann
  Geschrieben am: 1 Apr 2019, 18:56


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Mar 11
Beiträge: 1709

Alter: 58
Wohnort: Kanton Zürich, Schweiz, (1975-1988: Puchheim (Oberbayern))


Hier noch der Link zu Anlage 2: http://www.railblog.info/wp-content/upload...C3%9Fnahmen.pdf von oben

--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
ralf.wiedenmann
  Geschrieben am: 12 Apr 2019, 20:59


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Mar 11
Beiträge: 1709

Alter: 58
Wohnort: Kanton Zürich, Schweiz, (1975-1988: Puchheim (Oberbayern))


MdL von Brunn hat eine Landtagsanfrage gestellt, die einige meiner Fragen mit einbezogen hat. Hier ist die Antwort der Staatsregierung: http://www.railblog.info/?p=18175
Zu erwähnen ist, dass nun eine Verlängerung des Ausbaus bis Fürstenfeldbruck erwogen wird. Zu bemängeln ist, dass weiterhin an einem nur 3-gleisigen Ausbau festgehalten wird.

--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 12 Apr 2019, 21:13


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 18123




Wäre wirklich der Abriss von Wohnhäusern für den 4 gleisigen Ausbau nötig?

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
Metropolenbahner
  Geschrieben am: 13 Apr 2019, 02:41


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Oct 13
Beiträge: 3324




QUOTE (Iarn @ 12 Apr 2019, 22:13)
Wäre wirklich der Abriss von Wohnhäusern für den 4 gleisigen Ausbau nötig?

In Aubing ist das Anwesen Germeringer Weg 27 recht nah. Sieht vom Baustil her (Streetview) älter aus, schlimmstenfalls ist das ein altes Bahnhofsgebäude o.ä.

Wie viel brächte eine abgespeckte Version, z.B. nur 4 Gleise zw. Fürstenfeldbruckk und Eichenau? Dann hätte man wenigstens etwas Verspätungspuffer.
Zusätzlich vielleicht noch Leienfelsstr. - Pasing auf 4 Gleise. Die Leienfelsstr. hat schon 2 Außenbahnsteige, die sollte man rel. einfach auf 2 Mittelbahnsteige ausbauen können.

Oder wenigstens fordern, dass der 3gleisige Ausbau aufwärtskompatibel zum 4 Gleis wird und man bei nachträglicher Ergänzung nur dieses eine Gleis bauen muss und keine neuen komplizierten Überwerfungsbauwerke o.ä..

Bearbeitet von Metropolenbahner am 13 Apr 2019, 02:50
    
     Link zum BeitragTop
218 466-1
  Geschrieben am: 13 Apr 2019, 07:13


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Aug 10
Beiträge: 6401

Alter: 40
Wohnort: Red Bank NJ, ex-Ingolstadt


QUOTE (Metropolenbahner @ 12 Apr 2019, 20:41)
Zusätzlich vielleicht noch Leienfelsstr. - Pasing auf 4 Gleise. Die Leienfelsstr. hat schon 2 Außenbahnsteige, die sollte man rel. einfach auf 2 Mittelbahnsteige ausbauen können.
Wieso zwei Bahnsteige? Bei Vier Gleisen braucht man an den Ferngleisen überhaupt keine Bahnsteige an reinen sbahnlogo.gif-Stationen, d.h. zw. Pasing und Geltendorf können alle vorhanden Bahnsteige entweder weg und zur sbahnlogo.gif-Strecke verlegt werden - oder sinnvoller, man baut zwei neue Ferngleise ohne Bahnsteige.

--------------------
Keine Alternative zum Transrapid MUC
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Metropolenbahner
  Geschrieben am: 13 Apr 2019, 13:06


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Oct 13
Beiträge: 3324




QUOTE (218 466-1 @ 13 Apr 2019, 08:13)
Wieso zwei Bahnsteige? Bei Vier Gleisen braucht man an den Ferngleisen überhaupt keine Bahnsteige an reinen sbahnlogo.gif-Stationen, d.h. zw. Pasing und Geltendorf können alle vorhanden Bahnsteige entweder weg und zur sbahnlogo.gif-Strecke verlegt werden - oder sinnvoller, man baut zwei neue Ferngleise ohne Bahnsteige.

Wegen des Platzes und den Kosten. Es käme sicher teurer, wenn man beide Außenbahnsteige abreißen würde, in der aktuellen Gleislage einen Mittelbahnsteig samt SBahngleise neu baut und dann noch die Ferngleise dazu.
    
     Link zum BeitragTop
Cloakmaster
  Geschrieben am: 13 Apr 2019, 13:09


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 8879




Gerade vom Platz her wäre aber ein Mittelbahnsteig weniger breit, als zwei Mittelbahnsteige - oder meinetwegen zwei "halbseitige Mittelbahnsteige", mit je einer Bahnsteigkante, und einer Absturzsicherung.


NB: Wie viel Bahn-Verkehr zusätzlich zur S-Bahn hat es eigentlich Richtung Tutzing? Die Strecke ist bekanntlich bis Gauting 4-gleisig. Und irgendwie bekomme ich kaum mal eine Nicht-S-Bahn mit, die da vorbei kommt. Ja, es gibt ein paar RE, und auch einen gelegentlichen ICE, aber wirklich viel kann das - subjektiv - eigentlich nicht sein. Im Vergleich zur Geltendorf-Strecke praktisch nichts....

Bearbeitet von Cloakmaster am 13 Apr 2019, 13:17
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 13 Apr 2019, 13:16


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 18123




QUOTE (Metropolenbahner @ 13 Apr 2019, 13:06)
Wegen des Platzes und den Kosten. Es käme sicher teurer, wenn man beide Außenbahnsteige abreißen würde, in der aktuellen Gleislage einen Mittelbahnsteig samt SBahngleise neu baut und dann noch die Ferngleise dazu.

Man braucht ja nicht beide Außenbahnsteige abreißen. Es würde bei einem Aufwuchs von 3 auf 4 Gleise ja reichen, einen Außenbahnsteig abzureißen und nach außen zu setzen. Wichtig wäre halt dass man dir Unterführungen so weit nach außen setzt, dass man die nicht anpassen müsste. Ansonsten ist ein Außenbahnsteig nicht so teuer, dass man großartigen Verlust hätte, wenn man den nach einigen Jahrzehnten zumindest sanieren müsste.

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
ralf.wiedenmann
  Geschrieben am: 13 Apr 2019, 13:18


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Mar 11
Beiträge: 1709

Alter: 58
Wohnort: Kanton Zürich, Schweiz, (1975-1988: Puchheim (Oberbayern))


Weiterträumen: von einem 4-gleisigen Ausbau bis Geltendorf spricht niemand. Fürstenfeldbruck ist das Maximum...

--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 13 Apr 2019, 13:23


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 11877

Alter: 37
Wohnort: München


QUOTE (ralf.wiedenmann @ 13 Apr 2019, 14:18)
Weiterträumen: von einem 4-gleisigen Ausbau bis Geltendorf spricht niemand. Fürstenfeldbruck ist das Maximum...

Obwohl bis Geltendorf notwendig wäre damit die S-Bahn unabhängig von restlichen Verkehr fahren kann...sonst droht das gleiche wie heute trotz zweiter Stammstrecke.

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing, für die U4
    
    Link zum BeitragTop
Cloakmaster
  Geschrieben am: 13 Apr 2019, 13:23


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 8879




Oder einen Außenbahnsteig zum Mittelbahnsteig aufrüsten, und den anderen für das vierte Gleis abreissen, so daß man auf der einen Seite das erste S-Bahngleis hat, und auf der anderen das zweite S-Bahngleis und die beiden Ferngleise.
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 13 Apr 2019, 13:24


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 18123




QUOTE (ralf.wiedenmann @ 13 Apr 2019, 13:18)
Weiterträumen: von einem 4-gleisigen Ausbau bis Geltendorf spricht niemand. Fürstenfeldbruck ist das Maximum...

Ich glaube, hier hat niemand eine 4gleisigkeit bis Geltendorf ernsthaft in die Diskussion eingebracht.
Bei einer Verlängerung der Dreiglesigigkeit bis Fürstenfeldbruck wäre interessant, ob der Ort oder die Station gemeint ist. Außer meiner Sicht würde es durchaus Sinn machen, das dann auch bis Buchenau durch zuziehen. Aber vermutlich wird die Abstützung des Hanges gegenüber dem Kloster nicht gerade billig bei einem 3 gleisigen Ausbau.

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 13 Apr 2019, 13:29


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 18123




QUOTE (Cloakmaster @ 13 Apr 2019, 13:23)
Oder einen Außenbahnsteig zum Mittelbahnsteig aufrüsten, und den anderen für das vierte Gleis abreissen, so daß man auf der einen Seite das erste S-Bahngleis hat, und auf der anderen das zweite S-Bahngleis und die beiden Ferngleise.

Das beißt sich mit dem Konzept, das aktuell mit der Dreigleisigkeit verfolgt wird, S-Bahn außen und Regionalverkehr innen für fliegende Überholungen.
Insofern wird die dann hoffentlich angepasste Anbindung an den Westkopf Pasing nicht mehr passen. Auf der anderen Seite wäre der Übergang von 4 auf 2 Gleise auch mit dem Kreuzen des Gegengleises verbunden.

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
218 466-1
  Geschrieben am: 13 Apr 2019, 13:32


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Aug 10
Beiträge: 6401

Alter: 40
Wohnort: Red Bank NJ, ex-Ingolstadt


QUOTE (Iarn @ 13 Apr 2019, 07:16)
Man braucht ja nicht beide Außenbahnsteige abreißen. Es würde bei einem Aufwuchs von 3 auf 4 Gleise ja reichen, einen Außenbahnsteig abzureißen und nach außen zu setzen. Wichtig wäre halt dass man dir Unterführungen so weit nach außen setzt, dass man die nicht anpassen müsste. Ansonsten ist ein Außenbahnsteig nicht so teuer, dass man großartigen Verlust hätte, wenn man den nach einigen Jahrzehnten zumindest sanieren müsste.
Das würde aber voraussetzen, dass die Strecke wie hier beim NEC, die Ferngleise in der Mitte hat und jeweils aussen ein sbahnlogo.gif-Gleis. An der Leienfelsstr. wäre das in der Tat einfacher, aber schon in Puchheim würde der vorhandene Mittelbahnsteig zur Variante, die bei DB-Nertz üblich ist passen, mit zwei zweigleisigen Strecken nebeneinander, wie es auch zw. Pasing und Augsburg sowie zw. Laim und Dachau - und i.d.R. auch sonst überall bei DB umgesetzt wurde. Der vorhande Aussenbahnsteig in Puchheim, würde zugunsten des 4. Gleis abgerissen werden.

Bearbeitet von 218 466-1 am 13 Apr 2019, 13:34

--------------------
Keine Alternative zum Transrapid MUC
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 13 Apr 2019, 14:44


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 18123




QUOTE (218 466-1 @ 13 Apr 2019, 13:32)
Das würde aber voraussetzen, dass die Strecke wie hier beim NEC, die Ferngleise in der Mitte hat und jeweils aussen ein sbahnlogo.gif-Gleis. An der Leienfelsstr. wäre das in der Tat einfacher, aber schon in Puchheim würde der vorhandene Mittelbahnsteig zur Variante, die bei DB-Nertz üblich ist passen, mit zwei zweigleisigen Strecken nebeneinander, wie es auch zw. Pasing und Augsburg sowie zw. Laim und Dachau - und i.d.R. auch sonst überall bei DB umgesetzt wurde. Der vorhande Aussenbahnsteig in Puchheim, würde zugunsten des 4. Gleis abgerissen werden.

Die aktuell kommunizierte Lösung sind 2 S-Bahn Gleise außen und ein Regiogleis innen.

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
1978 Antworten seit 12 Mar 2004, 17:23 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (132) « Erste ... 127 128 [129] 130 131 ... Letzte »
<< Back to S-Bahn Netze & Allgemeines
Antworten | Neues Thema |